logo

Tabletten von Magen-Gastritis

Schmerzen, unangenehme Empfindungen von Sodbrennen begleiten Gastritis des Magens. Die Krankheit wird durch Mangelernährung verursacht, und Diät und Pillen helfen, damit fertig zu werden. Die Wahl der Medikamente sollte sorgfältig abgewogen werden, nicht nur die Symptome, sondern die Ursache der Krankheit. Unterstützung bei dieser Ernennung von Spezialisten.

Tabletten von Magenschmerzen mit Gastritis

Entzündung der Magenschleimhaut - Gastritis - erfordert einen Besuch beim Gastroenterologen. Der Arzt nach der Untersuchung, durchgeführten Tests und Untersuchungen, bestimmt das Schema der Behandlung. Es ist wichtig, den Grad der Entzündung der Schleimhaut, den Säuregrad zu kennen. Tabletten von Magen-Gastritis helfen einer Person, mit den Hauptsymptomen der Krankheit fertig zu werden:

  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen;
  • Blähungen;
  • Bauchschwellung;
  • Aufstoßen;
  • Verstopfung;
  • Durchfall.

Um nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Krankheit zu behandeln, helfen Magenpillen für Gastritis, die eine vielfältige Wirkung haben:

  • betäuben, Krämpfe lindern - Papaverin, No-shpa;
  • hör auf zu erbrechen - Motilium, Cerucal;
  • reduzieren Sie den Entzündungsprozess, kämpfen Sie mit Mikroorganismen - Ampicillin, Pylobact;
  • Verbesserung der Verarbeitung von Lebensmittelenzympräparaten - Mezim, Panzinorm;
  • mit reduziertem Säuregehalt erhöhen die Produktion von Salzsäure - Pentagastrin, Limontar.

Gesondert gesagt, sollte man über die Magengastritis Tabletten, wenn es eine erhöhte Säure gibt, gesagt werden. Es gibt verschiedene Gruppen von Medikamenten zur Behandlung, von denen jede ihre Aufgabe löst:

  • Stoppt die Produktion von Schwefelsäure - Almagel, Omeprazol;
  • Schützen Sie die Wände des Körpers vor schädlichen Auswirkungen - Ranitidin, Cimetidin;
  • schaffe einen Schutzfilm auf der Oberfläche - Vikalin, De-Nol.

Drogen mit hohem Säuregehalt

Entzündung der Magenschleimhaut, wenn erhöhte Säure, wird durch übermäßige Sekretion von Salzsäure geboren. Es gibt Nachtschmerzen, rülpsen sauer, Veränderungen im Appetit - seine Zunahme oder Abnahme. Unzulässiger längerer und unkontrollierter Gebrauch von Tabletten gegen Gastritis des Magens mit erhöhter Säure. Die Situation kann eine Verletzung der natürlichen Arbeit des Organs verursachen, eine Präkanzerose hervorrufen.

In der Therapie können Tabletten von Gastritis des Magens verwendet werden:

  • Antazida - Gastal, Gaviscon - lindern Symptome, ohne die Ursache zu beseitigen;
  • Medikamente, die den Grad der Produktion von Salzsäure reduzieren - Famotidin, Roxatidin;
  • Drogen - Protonenpumpenhemmer, Unterdrückung der Produktion von sauren Zellen an den Wänden des Körpers - Rabeprozol, Omeprazol.

Empfang von Antazida

Die Wirkung dieser Gruppe von Arzneimitteln zielt darauf ab, Schwefelsäure zu neutralisieren. Antazida - Tabletten mit Gastritis des Magens - haben eine andere Wirkung. Es gibt saugfähige Medikamente, zum Beispiel Rennie. Sie wirken sofort, sie werden während der Interaktion in Salze und Kohlendioxid umgewandelt. Das Produkt stoppt schnell Sodbrennen, nur die Wirkung der Nutzung ist von kurzer Dauer. Kohlendioxid provoziert die Bildung von Schwefelsäure, zusätzlich haben Restsalze einen schlechten Einfluss auf das chemische Gleichgewicht im Körper. Ärzte empfehlen keine langfristige Verwendung solcher Medikamente.

Eine andere Art von Antazida - Tabletten für den Magen mit Gastritis, die eine umhüllende Wirkung haben. Die Besonderheit dieser Medikamente ist, dass der Wirkstoff nicht in das Blut aufgenommen werden kann, daher ist der Behandlungsprozess lang. Präparate erzeugen einen länger anhaltenden Effekt. Medikamente enthalten in der Struktur Aluminium, Magnesium, Calcium. Eine effektive Aktion besitzt:

Tabletten, die den Säuregehalt reduzieren

Ein weiteres Problem, das Arzneimittel mit erhöhter Acidität lösen, ist das Stoppen des Schwefelsäure-Produktionsprozesses. Verschreiben solche Medikamente nur Ärzte, weil es Kontraindikationen gibt. Beim Eintritt in den Körper der Nahrung, haben die Präparate - die Protonenpumpeninhibitoren - solche Wirkung:

  • Säure während des Tages beibehalten;
  • Stoppen Sie die Bildung von Materie auf der Zellebene;
  • reduzieren die Produktion von Enzymen für die Produktion notwendig.

Diese Medikamente haben ihre Wirksamkeit bei der Behandlung einer Krankheit mit hohem Säuregehalt bei Erwachsenen und Kindern bestätigt. Der Einsatz von Medikamenten verbessert die Prognose für die Krankheit, erfordert ihren Wechselkurs. Es gibt mehrere Generationen von Protonenpumpenhemmern mit unterschiedlicher Wirksamkeit. Bei der Behandlung werden die modernsten medizinischen Produkte verwendet:

Es gibt Präparate mit einem anderen Wirkprinzip. H 2 -Blocker von Histaminrezeptoren überlappen die Zonen der für die Produktion von Histamin verantwortlichen Magenzellen. Der Organismus produziert diese Substanz beim Verzehr von Nahrung. Histamin stimuliert die Produktion von Schwefelsäure. Medikamente schützen die Magenwände vor dieser Substanz, die Produktion hört auf. Blocker sind nur für 12 Stunden wirksam, daher ist eine zweimalige Anwendung pro Tag erforderlich. Effektiv werden sie zusammen mit Protonenpumpenhemmern verwendet. Beliebte Medikamente dieser Gruppe:

Antimikrobielle Verwendung

Oft wird die Entzündung der Schleimhaut durch Helicobacter pylori Bakterien verursacht, die die Entwicklung der chronischen Form des Patienten, das Auftreten von Geschwüren, provozieren. In diesem Fall wird die systemische Wirkung auf den Erreger der Erkrankung zugeordnet. Verschreiben Tabletten von Gastritis und Magengeschwüren, die die Produktion von Schwefelsäure blockieren - Maalox, Phosphhalugel. Darüber hinaus sind antimikrobielle Medikamente Antibiotika:

Tabletten mit Gastritis mit geringer Säure

Entzündung, begleitet von einem niedrigen Säuregehalt, wird oft bei Patienten im Alter gefunden. Aus verschiedenen Gründen sterben Zellen, die Säure produzieren, die hilft, Nahrung zu verdauen. Die Gesamtmenge des Saftes nimmt ab, die Säure nimmt ab. Es kann das Auftreten von Krebs verursachen. Die Säure hat antiseptische und bakterizide Eigenschaften, deren Mangel verursacht:

  • aktive Fermentationsprozesse;
  • Stuhlstörungen;
  • Blähungen;
  • fauliger Geruch aus dem Mund;
  • polternd;
  • Ansammlungen von Gasen;
  • Beeinträchtigung des Proteinstoffwechsels;
  • fallende Immunität;
  • Anämie.

Die Hauptsache bei einer Krankheit mit einem niedrigen Säuregehalt ist die Erhöhung der Menge an Schwefelsäure. Eine der Methoden ist die Verwendung von natürlichem Magensaft. Tabletten können zur Behandlung von Gastritis verschrieben werden, die unterschiedliche Wirkungen haben. Empfehle, Drogen zu nehmen, die:

  • Produktion erhöhen - Calciumgluconat;
  • Wiederherstellung der Sekretion - Panzinorm, Pepsidil;
  • entlasten Exazerbationen - Venter, Clomethol;
  • unterdrücken die Wirkung von Bakterien - Doxycyclin, Omeprazol;
  • beschleunigen die Aktivität der Schleimhäute - Vitamine - Folsäure, Oligovit.

Welche Pillen helfen bei Gastritis

Medikamente zur Behandlung einer Krankheit können eine unterschiedliche Wirksamkeit, unterschiedliche Kosten haben. Die Hauptsache ist, ihre Wahl einem Spezialisten anzuvertrauen. Tabletten von Magen-Gastritis sind viele, ihre Wirkung auf die Symptome und Ursachen ist anders. Unter den beliebten Drogen:

  • von Durchfall - Polyphepanum, Motilium;
  • gegen Krämpfe - Papaverin, Drotaverin;
  • Karminativum - Espumizan, Maalox;
  • enzymatisch - Festlich, Mezim;
  • Antazida - Milanta, Nizatidin;
  • Blocker von Histaminrezeptoren - Famotidin, Omez;
  • Verbesserung der Regenerationsprozesse - Kaleflon, Carnitin;
  • Stellt Motorik wieder her - Metoclopramid.

Tabletten von Gastritis

Gastritis ist eine Erkrankung des Gastrointestinaltraktes, die in der modernen Welt am häufigsten auftritt, und Tabletten von Gastritis - die häufigste Ernennung von Ärzten. Tabletten haben sich im Vergleich zu anderen Mitteln gegen diese Krankheit als wirksam erwiesen. Und für verschiedene Arten von Gastritis gibt es getrennte Medikamente, deren Wirkung darauf gerichtet ist, die spezifischen Ursachen und Symptome zu beseitigen. Die Frage stellt sich: Welche Tabletten zu trinken?

Vorteile von Medikamenten in Form von Tabletten

Behandeln Sie Gastritis am effektivsten mit Tabletten, da sie spezifisch auf die Ursache der Krankheit einwirken. Außerdem? Sie haben einen starken Einfluss auf den Körper, so dass Sie nicht nur die leichte Phase der Gastritis, sondern auch die Erosion des Magens oder Geschwürs heilen können. Beispielsweise liefert die Phytotherapie keine solchen Ergebnisse und kann nur eine Ergänzung zu Arzneimitteln sein. Im Vergleich zu anderen Darreichungsformen (Suspensionen, Emulsionen) werden Tabletten häufiger verwendet, da sie mehr Wirkstoff enthalten.

Tabletten mit Gastritis mit geringer Magensäure

Reduzierte Säure ist charakteristisch für atrophische Gastritis. Es ist gefährlich, weil es die Fähigkeit von Magensaft reduziert, Nahrung zu verdauen. Daher können Tabletten mit reduzierter Säure für solche Zwecke verwendet werden:

  1. Um die Verstöße gegen die Produktion von Magensaft zu beseitigen - "Acedin-Pepsin."
  2. Zur Wiederherstellung der Schleimhaut - "Dalargin".
  3. Zur Verbesserung der Beweglichkeit der Magenwände - "Metoclopramid", "Motilium", "Domperidon".
  4. Zur Unterstützung der Verdauung - Mezim, Penzinorm, Festal, Pankreatin.

Denken Sie daran, dass nur ein Arzt nach gründlicher Untersuchung des Patienten eine Entscheidung über eine medikamentöse Therapie treffen kann. Basierend auf den Ergebnissen der Studie erstellt er eine Diagnose und wählt die Tabletten aus. Versuchen Sie nicht, Gastritis oder Geschwüre allein zu heilen, weil sich der Krankheitsverlauf verschlimmern kann - die Krankheit kann sich verschlechtern oder zu den ursprünglichen Symptomen zurückkehren.

Prokinetik

Prokinetik wird verschrieben, um die Beweglichkeit der Magenwände zu verbessern und die Schwellung zu beseitigen, Übelkeit zu lindern und den Ausscheidungsprozess der verdauten Nahrung aus dem Körper zu beschleunigen. Tabletten "Motilium" stimulieren die Darmperistaltik. Der Wirkstoff des Mittels ist Domperidon. In Apotheken gibt es 2 Arten von Tabletten: zur Resorption und Standard, zur oralen Verabreichung. Die wichtigste Empfehlung für den Gebrauch ist, dass Sie das Mittel vor den Mahlzeiten einnehmen, so dass es so effektiv wie möglich ist.

Enzympräparate

Sind notwendig für chronische Gastritis, um die Verdauung von Lebensmitteln zu unterstützen. "Mezim" wird am häufigsten ernannt, da dieses Mittel aus natürlichen Komponenten tierischen Ursprungs besteht. Enthält Schweinefleisch Pankreatin (ähnlich in menschlichen Eigenschaften). Es ist diese Komponente, dank seiner Enzyme, die die vollständige Verdauung von Lebensmitteln hilft. Kann sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen zur Langzeitbehandlung eingenommen werden. Mezim verursacht keinen Durchfall, da es keine Gallensäuren enthält.

Die Liste der Medikamente, die aktiv für chronische und atrophische Gastritis verwendet werden, umfasst Festal. Diese Tabletten haben eine kombinierte Zusammensetzung und sie enthalten Amylase, Protease, Lipase, die Proteine, Fette und Kohlenhydrate abbauen. Im Gegensatz zu Mezima enthält es Gallensäuren. Sie aktivieren die Arbeit der Bauchspeicheldrüse, verbessern die Aufnahme von Fetten, fördern die Gallensekretion und assimilieren die Vitamine A, E und K. Sie beginnen im Darm zu wirken, ihre Membran wird nicht durch Magensaft zerstört.

Tabletten zur Normalisierung der Nahrungsspaltung

Um Probleme mit der Spaltung von Lebensmitteln zu beseitigen, wird das Medikament "Acidin-Pepsin" vorgeschrieben. Es enthält das Enzym Pepsin, das Proteine ​​in einem sauren Medium spaltet. Saure Umgebung wird durch eine andere Komponente der Tabletten - Betainhydrochlorid zur Verfügung gestellt. Es wird während einer Mahlzeit in einer deutlich markierten Menge eingenommen. Ein anderes Enzym, das die Spaltung von Nahrung beeinflusst, ist Trypsin. Es erhöht die Sekretion der Bauchspeicheldrüse und beschleunigt die Darmmotilität. Hat entzündungshemmende Wirkung. In Form von Pulver hergestellt.

Tabletten mit erhöhter Säure

Wenn der Säuregrad eines Patienten mit Gastritis erhöht wird, werden entzündungshemmende Tabletten mit einer einhüllenden Wirkung verwendet, da das Hauptsymptom neben dem Schmerz das Auftreten von Sodbrennen ist. Tabletten von Gastritis und Geschwüren werden verwendet, um:

  1. Reduzieren Sie die Produktion von Magensaft - "Alumag", "Famatodin", "Renny".
  2. Zur Wiederherstellung der beschädigten Schleimhaut - "Carnitin", "Kaleflon".
  3. Zur Verringerung der Krämpfe glatte Muskeln des Magen-Darm-Trakt - "Meteoclopramide", "Eglonil."
  4. Zur Entfernung von Schmerzen und Entzündungen der Schleimhaut - Inhibitoren der Protonenpumpe - "Omez", "Rabeprozol", "Pariet", "Lansoprazol".

Lassen Sie sich nicht von Drogen mitreißen, die den Säuregehalt reduzieren. Unabhängig vom Namen unterdrücken sie alle die natürliche Funktion der Sekretion von Magensaft und Gastritis mit hoher Säure übertritt in Gastritis mit verminderter.

Antacida-Mittel

Antazida werden verwendet, um Salzsäure zu neutralisieren. Darüber hinaus helfen sie bei der Reparatur von geschädigtem Gewebe. Die Droge "Rennie" enthält Calcium- und Magnesiumcarbonat, die beim Eintritt in den Magen mit der Säure wechselwirken und diese neutralisieren. Magnesium erhöht die Schleimbildung, die das Gewebe vor Säureeinflüssen schützt. Besonders auffälliger Effekt bei Sodbrennen, weil es schnell beseitigt wird. Produziert in Form von herkömmlichen und Kautabletten. Eine ähnliche Wirkung besitzt die "Alumag", da sie auch Magnesium enthält. Hat eine umhüllende und choleretische Wirkung.

Antazida Tabletten "Gastal" werden für Gastritis und Geschwüre verwendet. Sie normalisieren den Säuregehalt und helfen bei Verdauungsstörungen. Das Medikament wirkt auf Enzyme: reduziert die Wirkung von Pepsin und Lecithin. Darüber hinaus beschleunigt es die Heilung von Magengewebe und schützt sie vor schädlichen Auswirkungen. Zum Trinken sollte eine Pille gegeben werden, die sofort wirkt. Der Einfluss auf den Körper beträgt noch 2 Stunden.

Protonenpumpenhemmer (PPI)

IPP (Medikamente, die den Austausch von Wasserstoffionen hemmen) behandeln chronische Gastritis und ulzerative Läsionen. Ihre Wirkung besteht darin, die Produktion von säurebildenden Enzymen ganz oder teilweise zu reduzieren. Sie wirken lange auf den Körper. "Omeprazol", als eines der PPI, blockiert die Bildung von Salzsäure im Endstadium, so dass die Freisetzung von Magensaft abnimmt und die Säure nicht mehr die Schleimhaut zerstört. Tabletten mit ähnlicher Wirkung - "Lansoprazol". Mögliche Nebenwirkungen der Einnahme solcher Medikamente: Kopfschmerzen, Schwindel, Durchfall oder, umgekehrt, Verstopfung, Hautausschlag. Wegen der starken Wirkung auf den Körper ist nicht für Kinder empfohlen, sie sind besser geeignet antiatsidnye Fonds mit einer sparsameren Wirkung.

Schmerzmittel

Bei Gastritis ist ein häufiges Symptom der Erkrankung Krämpfe und Magenschmerzen. Die Liste der Tabletten, die den Schmerz lindern, beinhaltet: "No-Shpa", "Atropin", "Difacil", "Papaverin", "Mebeverin". "Papaverin" reduziert Krämpfe und reduziert den Druck, entspannt die glatte Muskulatur der inneren Organe. "Drotaverin" (Handelsname - "No-Shpa") reduziert den Tonus der glatten Muskulatur und die Darmmotilität, erweitert die Blutgefäße. Die Droge ist ähnlich wie "Papaverin", aber es hat eine stärkere Wirkung. Anästhetische Tabletten sind nicht für Kinder unter 1 Jahr alt verschrieben, sie können das Medikament in Form einer Suspension einnehmen.

Restaurierend

Sie sind für Magengeschwüre und entzündliche Prozesse vorgeschrieben. Es ist erlaubt, parallel mit Antazida und Antispasmodika zu verwenden. "Kaleflon" wird verwendet, um den Prozess der Wiederherstellung des Magengewebes, ihre Heilung zu stimulieren. Es bekämpft auch Schadstoffe und beugt Entzündungen vor. Es ist weit verbreitet für chronische Gastritis. "Carnitin" wird, wenn die Verschlimmerung vorüber ist, zur Vernarbung des Gewebes und zur Wiederherstellung der normalen Produktion von Magensaft verschrieben. Hat eine ausgeprägte Wirkung und nimmt sie daher nach einem strengen Schema mit Vorsicht zur Kenntnis.

Tabletten auf Wismutbasis

Wismut, von Natur aus - Heavy Metal, aber trotzdem ist es weit verbreitet in der Medizin und ist Teil vieler Medikamente. Es hat adstringierende und antiseptische Eigenschaften, weil es in Arzneimitteln gegen Gastritis gefunden wird. "Vikair" und "De-nol" - Tabletten, die dieses Metall enthalten. Ähnlich der Wirkung mit Antazida und sind für Geschwüre und erosive Gastritis vorgeschrieben. Nach Verschlucken eine "Schutzschicht" auf der Schleimhaut bilden und Zellen umhüllen, die Säure absondern. Somit schützen sie Zellen vor negativen Auswirkungen.

Regeln für die Einnahme von Tabletten

Für den Beginn (vor der Ernennung von Tabletten) Tests werden Labortests durchgeführt, einschließlich Gastroskopie - Untersuchung der Magenwände mit einem speziellen Instrument. Danach werden basierend auf den erhaltenen Ergebnissen Arzneimittel ausgewählt, um ein spezifisches identifiziertes Problem anzugehen. Die Art der Tabletten und die Dosis hängen von solchen Faktoren ab:

  1. Art der Gastritis.
  2. Ursachen der Krankheit.
  3. Säuregehalt.
  4. Grad der Entwicklung der Krankheit.
  5. Begleiterkrankungen sind Symptome.
  6. Individuelle Intoleranz.
  7. Sonderregeln für die Zulassung in Bezug auf Kinder, schwangere Frauen, Frauen während der Stillzeit.

Jedes Medikament gegen Gastritis wird nur von einem Arzt verschrieben. Selbstbehandlung kommt nicht in Frage, weil sie für Ihren Körper schädlich sein kann. Ein wichtiger Punkt ist, dass die Pillen genommen werden, bis der Arzt sie abbricht, sonst wird die Behandlung unzureichend und die Krankheit kann sich verschlimmern. Zur vollständigen Genesung sollten Sie sich Empfehlungen anhören, sich an eine Diät halten und auf keinen Fall die Dosierung überschreiten.

Zusätzliche Medikamente gegen Gastritis

Welche Medikamente, außer Tabletten, können Sie mit Gastritis bewältigen? Um es zu bekämpfen, werden nicht nur Medikamente in Form von Tabletten, sondern auch Gele, Emulsionen und Suspensionen verwendet. Zusätzlich zu den Haupteigenschaften: Antazida, Desinfektionsmittel, umhüllen sie die Schleimhaut, was den Schutz vor Schäden durch Säure oder Bakterien erhöht. Neben Medikamenten wird traditionelle Medizin verwendet.

Kräuterabkochungen, Aufgüsse, Tees stärken nicht nur die Schutzfunktionen des Körpers, sondern wirken sich auch positiv auf den Zustand des Magen-Darm-Trakts aus. Kann zur Linderung von Schmerzen und Krämpfen, zur vollwertigen Therapie und zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt werden. Wird oft als Ergänzung zu Tabletten verwendet.

Mit Magen-Gastritis, die Sie nicht essen können und das können Sie

Gastritis ist ein entzündlicher Prozess, der in der Magenschleimhaut stattfindet. Es entsteht durch die Verwendung von Produkten minderer Qualität, häufige Belastungen und Schwächung der Schutzeigenschaften des Körpers.

Dies ist eine Krankheit, die jeden zweiten Bewohner des Planeten betrifft. Menschen unterschiedlichen Alters sind unterworfen. Es kann sowohl in der Kindheit als auch reif sein.

Die meisten folgen keine Diät für Gastritis und nehmen keine Medikamente während der Remissionszeit. Aber es besteht die Gefahr, dass diese Krankheit in ein Magengeschwür oder sogar in eine Onkologie gehen kann.

Es ist notwendig zu bestimmen, welche Lebensmittel mit Gastritis und sie in unbegrenzter Menge gegessen werden können. Dies wird dazu beitragen, das Risiko einer Verschlechterung der Krankheit zu reduzieren.

Aufgrund der Tatsache, dass die Menschen selten Gastritis des Magens beachten und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, fließt diese Krankheit sehr schnell in ein chronisches Stadium.

Die wichtigsten Symptome

Symptome, die auf Gastritis hinweisen, können leicht identifiziert werden. Aber nur der Arzt kann die Diagnose nach der Diagnose diagnostizieren.

Es ist notwendig, eine Reihe von Studien zu bestehen, um festzustellen und richtig zu diagnostizieren.

  1. "Hungriger" Schmerz mit Gastritis mit hohem Säuregehalt. Am Morgen, nachdem eine Person aufgewacht ist, will er etwas essen, gleichzeitig entstehen schmerzhafte Empfindungen. Solche Schmerzen treten auch zwischen den Mahlzeiten auf.
  2. Sodbrennen. Manchmal kann es so intensiv sein, dass eine Person nicht einmal seinen Rücken strecken kann.
  3. Fehlen von Immunität.
  4. Dumpfer Schmerz im Magen.
  5. Schweregefühl nach dem Essen.

Gastritis mit geringer Säure

Was soll ich mit Magensäure mit wenig Säure essen? Der Unterschied zwischen erhöhtem und vermindertem Säuregehalt ist die Anzahl der Zugänge zum Essen. Es ist notwendig, vier Mal am Tag zu essen.

Was Sie mit Gastritis-Produktliste essen können:

  1. Zitronensaft (wird als Zusatz in Salaten verwendet).
  2. Salz, Zimt.
  3. Makkaroni-Produkte.
  4. Milchprodukte.
  5. Eier. Sie werden entweder roh oder gekocht verwendet. Fried muss von ihrer Ernährung ausgeschlossen werden.
  6. Fisch.
  7. Gekochtes Fleisch.
  8. Pflanzenfett. Sie können Olivenöl oder Sonnenblumenöl verwenden.
  9. Butter, aber fettarm.
  10. Gemüse gekocht oder gedünstet. Sie können sie auch verwenden, vorrosten.
  11. Gelee.
  12. Früchte, nur gekocht oder im Ofen gegart.
  13. Gekochtes Fleisch.
  14. Um die Ernährung zu verbessern, ist es ratsam, morgens auf nüchternen Magen Wasser mit einem Teelöffel Honig zu trinken.
  15. Seefisch. Meeresfrüchte können in keiner Form gegessen werden.
  16. Es hilft dem Körper, Tee oder Kaffee mit Milch zu nehmen.
  17. Säfte von ihrem Gemüse und Früchten. Aber es gibt eine Nuance - diese Getränke müssen vor den Mahlzeiten konsumiert werden.

Es gibt auch eine Liste von Produkten, die für Personen mit niedrigem Säuregehalt streng verboten sind, aber auf erhöhten Niveaus erlaubt sind.

Diät mit Gastritis des Magens kann nicht aus Produkten bestehen, die verboten sind, die Ihrer Gesundheit schaden können.

  1. Fett, gebraten, geräuchert.
  2. Bohnen.
  3. Essig.
  4. Abwechslungsreiche würzige Gewürze.
  5. Der negative Einfluss auf den Magen wird durch Früchte mit dichter Haut verursacht.
  6. Schokolade.
  7. Senf.
  8. Alkoholische Getränke.
  9. Kohlensäurehaltige Getränke.
  10. Gebratenes Fleisch.
  11. Kohl, Radieschen, Rettich.
  12. Kartoffeln.
  13. Irgendwelche Mehlprodukte.

Diät, mit allen Regeln, wird helfen, den Magen für ein paar Wochen wiederherzustellen. Aber in Anwesenheit von Krankheit ist es notwendig, dass die Diät für das Leben beobachtet wurde.

Unangenehme Symptome dieser Krankheit hören auf. Die Speisekarte, die zur Wiederherstellung des Körpers mit Gastritis mit niedriger oder hoher Säure entwickelt wurde, hilft, sich nicht hungrig zu fühlen.

Menü mit Gastritis

Bei Gastritis müssen Sie besonders sorgfältig ein Menü machen. Es ist wünschenswert, dass der kranke Mensch von seinem behandelnden Arzt unterstützt wird.

Zum Beispiel gibt es eine solche Diät:

  • Frühes Frühstück. Es ist wünschenswert, dass er nicht später als eine Stunde war, nachdem die Person aufgewacht ist. Es kann Buchweizenbrei sein. Sie können Haferflocken ersetzen, die am Abend zubereitet wird. Nehmen Sie dazu 3 Esslöffel Haferflocken, 2 Esslöffel Milch und 1 - Honig.
  • Spätes Frühstück. Die wichtigste Sache mit Gastritis ist, dass eine Person während des Tages nicht hungrig ist. Beim zweiten Frühstück müssen Sie ein paar Bratäpfel essen. Sie können ein paar Teelöffel Hüttenkäse in den Kern des Apfels legen.
  • Mittagessen. Es kann Gemüse- oder Fleischsuppe sein, aber es ist wünschenswert, sie nicht zu füllen. Fleisch, gedämpft, ist ebenfalls geeignet. Außerdem können Sie Saft aus frisch gepresstem Obst und Gemüse zubereiten.
  • Nach einer Weile, um nicht hungrig zu sein, müssen Sie Kräutertee mit Milch und Semmelbrösel trinken.
  • Abendessen. Geeigneter Gemüseeintopf. Saft aus Früchten.
  • Bevor Sie für eine Stunde ins Bett gehen, müssen Sie ein Glas Sauermilch oder warm verwenden. Von Süßigkeiten können Sie Honig oder Marshmallows verwenden.

Es gibt eine Liste zugelassener Produkte oder verboten, die für jede Person individuell nur vom behandelnden Arzt bestimmt werden können.

Eine weitere wichtige Methode der rekonstruktiven Therapie ist die Aufnahme großer Mengen Wasser.

Zum Beispiel sollte ein Erwachsener an einem Tag ungefähr zwei Liter verbrauchen. Berechnung von 10 kg Gewicht 300 Gramm Wasser.

Produkte mit Gastritis mit hohem Säuregehalt

In der Phase der Exazerbationen mit der Gastritis mit dem hohen Säuregehalt ist es notwendig, aus der Diät die Produkte zu entfernen, die in der Lage sind, die Menge des vom Magen abgesonderten Saftes zu erhöhen.

Bei der Bestimmung dieser Krankheit ist es notwendig:

  1. Essen Sie mindestens einmal alle drei Stunden.
  2. Sie müssen nur warmes Essen essen. Kaltes oder heißes Essen kann einer Person schaden.
  3. Es braucht nur in einer ruhigen häuslichen Umgebung.
  4. Vermeiden von Sodbrennen hilft, wenn Sie morgens 1 Teelöffel Soda für 1 Glas Wasser trinken. Während des Essens muss jedes Stück gründlich gekaut werden.
  5. Es ist notwendig, gekochtes Essen zu essen oder zu dämpfen.
  6. Es ist erlaubt, Milchprodukte zu essen.
  7. Früchte können nur roh, gekocht oder in Dampf in einem Multivark gekocht werden.
  8. Diätetische Würste oder Würste.
  9. Fleisch, aber der Vogel muss zuvor von der Haut gereinigt werden.
  10. Pasta, aber nur feste Sorten.
  11. Kaffee mit Milch.

Sie können auf keinen Fall verwenden:

  1. Gewürze und Würzmittel.
  2. Mehlprodukte, besonders frisch.
  3. Kuchen mit Fettcreme.
  4. Harte Käsesorten.
  5. Salo.
  6. Fetthaltige Fischsorten.

Was ist notwendig für Kinder mit Gastritis

Leider kann eine solche Krankheit wie Gastritis nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder bekannt sein. Dies liegt daran, dass sie aufhören, im Esszimmer zu essen und verbotene Lebensmittel für sich selbst zu kaufen.

Um den Körper zu erhalten und Krankheiten des Gastrointestinaltrakts zu verhindern, ist es wünschenswert, biologisch aktive Ergänzungen zu verwenden. Sie müssen den ganzen Tag gegessen werden.

Es ist wünschenswert, dass der Arzt bestimmt, welche spezifischen Medikamente individuell für den Körper des Kindes zu nehmen sind.

Kinder müssen von einem frühen Alter zu einer "Kultur" des Tisches und der richtigen Ernährung unterrichtet werden. Sie müssen auch ihren Körper mit der notwendigen Menge Wasser auffüllen.

Ein Kind sollte eine abwechslungsreiche Ernährung haben. Dies ist eine Vielzahl von Getreide, Cremesuppe, Gemüseeintopf, Suppenkartoffeln. Anstelle von Tee und Kaffee, die in Lebensmittelgeschäften verkauft werden, sind Kompotte aus frischen Beeren, Abkochungen am besten.

Reduzieren Sie die Anzahl der Süßigkeiten und schnell verdaulichen Kohlenhydrate mit Obst oder Gemüse in einem multivark gekocht.

Zulässige Produkte für Magengeschwüre und Gastritis mit hohem Säuregehalt

Sowohl Magengeschwüre als auch Gastritis sind mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes verbunden. Sie haben ähnliche Symptome, so dass die Technik der Genesung die gleiche ist.

Vor allem ist es notwendig, das verbotene Gemüse und Obst aufzugeben.

Was Sie mit einer Gastritis-Liste essen können:

  1. Suppen, gerieben.
  2. Fasten Fleisch.
  3. Fettarme Milch.
  4. Getreide muss bevorzugt werden. Dies kann Weizen, Reis, Grieß oder Haferflocken sein.
  5. Du kannst Gemüse essen.
  6. Cracker ihres Schwarzbrots.

Verbotene Produkte:

  1. Verwendung von würzigen, geräucherten, frittierten und salzigen Speisen.
  2. Sie können keine Konservierungsstoffe und verschiedene Marinaden verwenden.
  3. Blätterteig.
  4. Kaffee nur als letztes Mittel zu trinken, ist es wünschenswert, es mit Milch aufzulösen.
  5. Mehlprodukte, besonders wenn sie nur gekocht und noch warm waren.
  6. Trauben. Sie können zusätzlich und Blähungen geben.
  7. Kohl und in jeder Manifestation. Gebratenes oder Sauerkraut kann zu schwerwiegenden Folgen einer Störung des Verdauungssystems führen.
  8. Bohnen.
  9. Käse.

Menü, das beachtet werden muss, um akute Symptome bei Gastritis zu beseitigen

Es gibt ein Menü, das das Leiden eines kranken Menschen lindern kann. Es kann leicht zu individuellen Eigenschaften des Körpers geändert werden.

  • Frühstück. Quark, in einem Dampf im Multivark gekocht. Sie können Bananen, Äpfel, Rosinen hinzufügen. Nur ist es notwendig, die Haut vom Apfel und anderen ausgewählten Früchten zu entfernen.
  • Mittagessen. Gemüsesuppe mit Hühnerfleisch. Bei Fleisch ist es notwendig, die Schale zu entfernen. Sie können Kohl nicht in Gemüsesuppe verwenden. Tee mit Milch oder Kompott aus frischen Beeren.
  • Abendessen. Püree aus Kartoffeln, Schnitzel aus Fleisch oder Fisch. Für ein paar Stunden vor dem Schlafengehen müssen Sie einen Haferbrei trinken.

Es wird empfohlen, vor jeder Mahlzeit Wasser zu trinken. Vor dem Frühstück müssen Sie einen halben Liter Wasser trinken, vor dem Abendessen - so viel, vor dem Abendessen, ein Glas und vor dem Schlafengehen - ein Glas Wasser.

Diät mit Gastritis mit Erosionen an den Wänden des Magens

Das Auftreten von Erosionen an den Magenwänden ist ein vernachlässigtes Entwicklungsstadium mit Gastritis. Erosionen sind die nekrotischen Bereiche des Magens.

Nach und nach kann es zu einer atrophischen Gastritis werden.

Die Magenwände werden dünner, die Zahl der Enzyme, die von inneren Organen freigesetzt werden, nimmt ab.

Die Diät für diese zwei Krankheiten ist absolut identisch. Es ist nötig die Aufnahme der Präparate zu verbinden, und man muss bei der Gastritis richtig essen:

  1. Heißer starker Kaffee. Saueres Gemüse und Früchte.
  2. Alkoholische Getränke.
  3. Kohlensäurehaltige Getränke.
  4. Schwarze Schokolade und Eiscreme.
  5. Gewürze und Gewürze.
  6. Eine große Anzahl von Konservierungsmitteln.
  7. Diätgerichte.
  8. Eier in irgendeiner Form, aber nicht gebraten. Kissel aus frischen Früchten.

Tabletten mit Gastritis: Antazida, Protonenpumpenhemmer, Antibiotika und andere Medikamente

Die Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen erfordert einen integrierten Ansatz. Ärzte können medizinische und chirurgische Methoden anbieten, aber manchmal können Sie mit Hausmethoden und Diät tun.

Tabletten mit Gastritis können von einem Arzt nach einer gründlichen Untersuchung verschrieben werden, aber einige Medikamente können auch genommen werden, bevor die Diagnose gestellt wird. Eine vollständige und adäquate Behandlung der Gastritis ist notwendig, um mögliche Rückfälle zu vermeiden.

Bei akuter und chronischer Gastritis

Ohne Tabletten kann man nicht immer...

Gastritis als eine Krankheit beschreibt eine Gruppe von Zuständen, die mit entzündlichen Läsionen der Magenschleimhaut verbunden sind.

Verschiedene Ursachen dieser Krankheit verursachen ähnliche klinische Manifestationen, aber die Ätiologie der Gastritis kann sich in den histologischen Eigenschaften unterscheiden.

Entzündliche Veränderungen in der Schleimhaut können im Magen (Pangastritis) oder in einem separaten Bereich des Körpers (z. B. Pylorusgastritis) auftreten. Defeat kann auch die Gewebe des Magens in unterschiedlichem Maße beeinflussen.

Die Haupteinteilung der Gastritis ist die Einteilung der Krankheit in akute und chronische Formen.
Die akute Form der Gastritis tritt plötzlich auf und ist durch die ausgeprägtesten Symptome gekennzeichnet.

Die chronische Form der Gastritis entwickelt sich allmählich, möglicherweise ein langsamer Verlauf während des Lebens eines Menschen. Häufig ist eine unzureichende Behandlung der akuten Gastritis mit dem Auftreten einer chronischen Form der Krankheit verbunden.

Gastritis kann die Lebensqualität des Patienten erheblich reduzieren. Symptome und klinische Manifestationen der Krankheit können Schlaflosigkeit, Essstörungen, Verdauungsstörungen, akute Schmerzen und andere unangenehme Phänomene verursachen. Darüber hinaus ist chronische Gastritis ein Vorbote von Magengeschwüren.

Die Ärzte haben seit langem bemerkt, dass zwischen den endoskopischen Zeichen der Entzündung des Magens und dem Vorhandensein von akuten Symptomen keine direkte Abhängigkeit besteht. Tatsächlich zeigen die meisten Patienten mit endoskopischen und histologischen Anzeichen einer akuten Gastritis keine Symptome der Erkrankung.

Gastritis ist meistens ein zufälliger diagnostischer Befund.

Ursachen der Magenentzündung

Tabletten mit Gastritis werden entsprechend der Form der Krankheit vorgeschrieben

Eine Läsion der Magenschleimhaut kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Die wichtigsten Ursachen für Gastritis sind:

  1. Einnahme von Medikamenten, die die Magenschleimhaut reizen. Diese Medikamente umfassen nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (Aspirin, Ibuprofen, Naproxen), Eisenpräparate, Colchicin und andere.
  2. Kontinuierliche Verwendung von alkoholischen Getränken mit hohem Alkoholgehalt.
  3. Bakterielle Infektionen: Helicobacter, Streptococcus, Staphylococcus, Clostridia, Escherichia und andere Mikroorganismen.
  4. Virusinfektionen. Zum Beispiel Cytomegalovirus.
  5. Pilzinfektionen: Candidiasis, Histoplasmose, Fikomykose.
  6. Parasitäre Infektionen (zB Anisakidose).
  7. Akuter Stress, Angst, anhaltende Schlaflosigkeit.
  8. Folgen der Strahlung.
  9. Allergische Reaktionen und Lebensmittelvergiftung.
  10. Die Wirkung von Galle bei Reflux-Krankheit. Bei dieser Krankheit wird der alkalische Saft aus dem Dünndarm in den Magen geschleudert, was zu einer chemischen Schädigung des Magens führt.
  11. Ischämischer Organschaden. Läsion der Magenschleimhaut kann mit einer Abnahme der Blutzufuhr zum Körper verbunden sein.
  12. Verletzung von Magengewebe bei diagnostischen Eingriffen oder aus anderen Gründen.

Die häufigste Ursache für akute und chronische Gastritis sind Organschäden durch das Bakterium Helicobacter pylori. Dieser Mikroorganismus überlebt leicht in der aggressiven sauren Umgebung des Magensaftes aufgrund der Freisetzung von schützenden Substanzen, die die Wirkung von Salzsäure neutralisieren.

Das Bakterium wirkt auf die Schleimhaut und reduziert die Gesamtazidität des Mageninhalts. Eine Infektion mit diesem infektiösen Agens ist durch diagnostische Manipulation und die Verwendung von üblichen Utensilien möglich.

Manifestationen von Gastritis

Helicobacter als häufigste Ursache von Gastritis

Das klinische Bild der Gastritis kann folgende Symptome umfassen:

  • Auftreten eines Gefühls von Übelkeit nach dem Essen.
  • Blähungen.
  • Schmerzen im Bauch.
  • Erbrechen und Durchfall.
  • Brennen im Magen, was zwischen den Mahlzeiten oder nachts beobachtet werden kann.
  • Ein aufdringlicher wiederholter Schluckauf.
  • Appetitlosigkeit.
  • Schwarzer harziger Stuhl.
  • Gewichtsverlust ohne ersichtlichen Grund.
  • Übermäßige Gasbildung.
  • Veränderung des Geschmacks.
  • Schmerzen am Morgen auf nüchternen Magen.
  • Schwäche, chronische Müdigkeit, Schwindel und Blässe der Haut bei gleichzeitiger Anämie.

In den meisten Fällen tritt Gastritis jedoch fast vollständig asymptomatisch auf. Oft wird Gastritis während der endoskopischen Untersuchung zufällig entdeckt. Auch kann die Ursache der Diagnose von Gastritis Symptome der Anämie werden.

Anämie kann vor dem Hintergrund einer Gastritis aufgrund einer Schädigung der Magenzellen, die an der Assimilation von Vitamin B12 beteiligt sind, auftreten.

Tabletten mit Gastritis

Die medikamentöse Therapie ist die Hauptmethode der Behandlung der akuten und chronischen Gastritis. Um das richtige Therapieschema zu identifizieren, identifizieren Ärzte die Ursachen von Gastritis und die Art des Krankheitsverlaufs. Auch Tabletten mit Gastritis sind erforderlich, um unangenehme Symptome zu beseitigen.

Die Behandlung der Ursache von Gastritis in vielerlei Hinsicht zielt darauf ab, die pathogene Wirkung dieses oder jenes Faktors zu stoppen. Beim Rauchen und Alkoholismus müssen Sie schlechte Gewohnheiten loswerden.

Wenn Sie Schmerzmittel einnehmen, müssen Sie diese entweder ablehnen oder ein sicheres Analogon finden. Da jedoch in den meisten Fällen Gastritis durch das Bakterium Helicobacter pylori auftritt, ist die Behandlung einer Infektionskrankheit notwendig.

Empfang von Antibiotika

Die Behandlung von Gastritis mit Antibiotika steht in direktem Zusammenhang mit der Ätiologie der Krankheit. Um diese Gruppe von Arzneimitteln zu verschreiben, sollte der behandelnde Arzt überzeugt sein, dass der Patient eine Helicobacter pylori-Infektion hat.

Um die Infektion zu bestätigen, ist eine Endoskopie mit dem Zaun der Stelle der Magenschleimhaut zur weiteren Untersuchung erforderlich.

Ein Arzt für die Tilgung von Bakterien im Verdauungstrakt kann eine Kombination von Antibiotika verschreiben. Die häufigsten Medikamente in dieser Gruppe sind:

Die Behandlung von akuter bakterieller Gastritis mit Antibiotika impliziert normalerweise einen Verlauf von 7 bis 20 Tagen.

Ein unfertiger Verlauf der Einnahme von Antibiotika kann zu einem Rückfall führen.

Einnahme von Medikamenten, die die Magensäure reduzieren

Die Verringerung der Acidität des Mageninhalts ist notwendig, um die Symptome der Gastritis zu lindern und eine Schädigung der Zellen der Schleimhaut zu verhindern.

In der Regel verschreiben Ärzte Protonenpumpenhemmer. Diese Medikamente reduzieren die Säure des Magensaftes, indem sie Zellen beeinflussen, die Salzsäure freisetzen.

Die meisten Medikamente der Protonenpumpenhemmer-Gruppe werden ohne Rezept verkauft, aber einige Leute benötigen ein Rezept vom Therapeuten, um etwas zu kaufen. Zu den wirksamen Medikamenten dieser Gruppe gehören:

Längere Anwendung von Protonenpumpenhemmern (besonders in großen Dosen) kann die Knochen des Skeletts beeinträchtigen und das Risiko von Frakturen von Hüfte, Handgelenk und Wirbelsäule erhöhen. Die Einnahme von Kalziumpräparaten hilft, dieses Risiko zu reduzieren.

Empfang von Antazida

Nehmen Sie keine Medizin ohne den Arzttermin ein!

Diese Medikamente werden benötigt, um Magensäure zu neutralisieren und schädliche Auswirkungen auf die Magenzellen zu verhindern.

Antazida neutralisieren auch das überschüssige Pepsin, das während der Gastritis freigesetzt wird. Antacida-Präparate zielen auf die Linderung der Symptome und Heilung von Geschwüren der Magenschleimhaut.

Die Einnahme von Antazida reduziert auch das Risiko eines Wiederauftretens der Krankheit. Präparate dieser Gruppe werden unmittelbar nach einer Mahlzeit oder bei Auftreten von Sodbrennen eingenommen.

Antazida werden je nach Art der Wirkung in folgende Gruppen eingeteilt:

  1. Saugfähig. Sorgen Sie für eine schnelle und vollständige Neutralisierung der Säure, kann aber eine Alkalose verursachen und sollte daher nicht länger als zwei Tage verwendet werden. Solche Antacida umfassen Natriumbicarbonat und Calciumcarbonat.
  2. Nicht absorbierende Antazida. Sie haben weniger systemische Nebenwirkungen, daher sind sie bevorzugter. Zum Beispiel Magnesiumhydroxid oder Aluminiumhydroxid.

Langfristige Verwendung von Antazida kann chronische Verstopfung und andere gastrointestinale Störungen verursachen.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Tabletten für Gastritis nur von einem Arzt verschrieben werden. Der Patient kann nur Medikamente zur symptomatischen Behandlung verwenden.

Mehr zur Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes - im Video:

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Gastritis des Magens

Unter Gastritis implizieren Ärzte eine Reihe von entzündlichen und dystrophischen Transformationen der Magenschleimhaut. Gastritis wird oft als eine eigenständige Krankheit behandelt, aber sie kann auch eine Folge anderer Krankheiten sein, von anderer Natur.

Beschreibung

Gastritis gilt zu Recht als eine Krankheit des Jahrhunderts. Dieser negative Zustand der Magenschleimhaut wird jährlich in Hunderten von Millionen von Menschen diagnostiziert, vorwiegend im Alter von 30 Jahren und älter. Diese Krankheit tritt nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren auf.

Gastrite sind anders! Zum ersten Mal tritt diese Krankheit gewöhnlich in der akuten Phase auf, wobei sich eine unsachgemäße Behandlung in eine chronische Form entwickelt. Es ist bemerkenswert, dass bei einer großen Anzahl von Menschen, die ein Problem behandeln, die Symptome von Gastritis erst in späteren Stadien auftreten, was die Behandlung der Krankheit erschwert. Die Symptomatologie selbst ist ebenfalls nicht stationär und kann sich über einen kurzen Zeitraum hinweg ändern, wobei die Stadien der Exazerbationen und Remissionen überwunden werden. Cure Gastritis schnell und einfach unmöglich, so bereiten Sie sich auf eine lange Medikation Kurs, regelmäßige Systemuntersuchungen, eine spezielle Diät, komplexe Physiotherapie und so weiter.

Ursachen

Wie die Praxis zeigt, ist in den meisten Fällen das Bakterium Helikobakter Pilori die Hauptursache für Gastritis. Es wirkt selektiv auf die Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes und bewirkt eine Veränderung der Epitheldecke mit der Neigung zu deren Zerstörung.

Darüber hinaus kann Gastritis durch innere Verbrennungen aufgrund der Wirkung von aggressiven Substanzen verursacht werden - von Alkohol zu Alkalien und Säuren. Die oben genannte Bedingung wird durch eine Reihe von Medikamenten - Antibiotika, entzündungshemmende Medikamente sowie Anästhetika, unabhängig von der Form ihrer Freisetzung induziert.

Eine wichtige Rolle bei der schnellen Ausbreitung des Problems auf den gesamten Magen spielt eine falsche Diät, gesättigt mit sehr kalten / heißen und spezifischen (stark salzigen, scharfen, ätzenden usw.) Nahrungsmitteln, sowie schlechtem Kauen und dem Mangel an flüssigem Geschirr. Nach der Bildung von Gastritis verschlechtern sich Autoimmunerkrankungen, die letztendlich zur Umwandlung des Problems in ein Magengeschwür beitragen.

Anzeichen und Symptome

Die ersten Anzeichen einer Gastritis sind eine mäßige Stärke des Schmerzsyndroms, lokalisiert im Oberbauch unter den Rippen. Darüber hinaus hat der Patient Sodbrennen, es ist oft krank, der Appetit verschwindet vollständig.

Ein separates Zeichen von Gastritis kann als instabil betrachtet werden, ständig wechselnde Defäkation mit unregelmäßigen Stuhlgängen, Blähungen, Aufstoßen, schweren Durchfall oder umgekehrt - Verstopfung.

Die chronische Krankheit ist nicht so ausgeprägt wie die akute Gastritis mit heftigen Schmerzen, Erbrechen / Übelkeit und kann Monate oder sogar Jahre fast asymptomatisch auftreten. Der einzige Indikator in diesem Fall sind unangenehme Empfindungen im Bauch, Appetitlosigkeit und auch der gebrochene / depressive Zustand des Körpers.

Zusammenfassend können Sie die wichtigsten Symptome der Krankheit identifizieren.

Mit erhöhter Säure:

  1. Sodbrennen.
  2. Schmerzsyndrom in der epigastrischen Region.
  3. Mit saurem Geruch belüften.
  4. Erbrechen und Übelkeit.
  5. Verstopfung.

Mit reduziertem Säuregehalt:

  1. Verlangen nach Erbrechen, hauptsächlich am Morgen.
  2. Rumpeln des Bauches und periodische Stuhlstörungen.
  3. Unangenehmer Kupfergeschmack im Mund und deutlicher Appetitverlust.

Arten von Gastritis

Gastritis kann anders sein. Ärzte unterscheiden eine Reihe von Arten dieser Krankheit.

Akute Gastritis

Die Hauptursache für eine akute Gastritis ist die aktive Infektion der Schleimhäute von Helicobacter pylori-Bakterien oder das Eindringen von Chemikalien / Elementen in den Magen, die die Schleimhäute dieses Organs schnell reizen. Aggressive Umgebung kann sich in Geschwüre verwandeln, und akute Gastritis entwickelt sich in kurzer Zeit - von fünf bis sechs Stunden bis zu mehreren Tagen.

Der Mechanismus der Bildung einer akuten Gastritis ist an die Reaktionen des Immunsystems gebunden, das versucht, Erreger aus dem inneren Magenepithel zu entfernen und so eine starke Entzündungsreaktion hervorruft.

Chronische Gastritis

Diese Art von Krankheit entwickelt sich am häufigsten als eine Konsequenz ihrer akuten Form, aber sie tritt oft allein auf. Meistens verläuft es bis zu komplexen Stadien asymptomatisch und deklariert sich nur in einem "vernachlässigten" Zustand. Es ist bemerkenswert, dass der Prozess der Behandlung der chronischen Gastritis viel länger und schwieriger als andere - der Grund dafür ist die Weite der Schleimhautläsionen und die Tiefe der Penetration in das Epithel, die Herde der Entzündung. In diesem Fall werden die beschädigten Schichten nicht wiederhergestellt, sondern durch ein Bindegewebe, d. H. Eine Atrophie, ersetzt. Gleichzeitig wird die Arbeit des Verdauungstraktes, die Intensität der Säure- und Magensaftsekretion, deutlich reduziert.

Während der Exazerbationsphasen ist die Symptomatik des Problems der chronischen Gastritis ähnlich der akuten Form, aber der Allgemeinzustand des Patienten ist stabiler, natürlich in einem negativen Licht.

Katarrhalische Gastritis

Die sogenannte katarrhalische oder einfache Gastritis, gekennzeichnet durch eine leichte Zerstörung der Schleimhäute des Magens. Nach dem Beginn der medizinischen Maßnahmen und Beseitigung der Ursache der Krankheit ist der Genesungsprozess sehr schnell und fast schmerzfrei.

Erosive oder atrophische Gastritis

Diese Krankheit ist durch den Prozess der Zerstörung der äußeren und inneren Schichten der Magenschleimhaut als Folge des Eindringens von chemischen Substanzen, die die epitheliale Verbrennung bilden, gekennzeichnet. Nach einer solchen Gastritis bilden sich oft Narben und Vorboten von Magengeschwüren.

Phlegmonöse Gastritis

Diese Art der Gastritis ist korrosiv ähnlich, wird aber durch eitrige Entzündung erschwert. Ein zusätzliches Reizmittel ist in diesem Fall die Aufnahme eines Fremdkörpers in den Magen. Zusätzlich zu den klassischen Symptomen der Gastritis wird die phlegmonöse Form von einem sehr starken Schmerzsyndrom und Fieber begleitet. Der Patient benötigt eine sofortige chirurgische Operation, weil sonst die Folge des Problems Peritonitis, Sepsis und klinischer Tod sein können.

Fibrinöse Gastritis

Entstanden bei schweren Infektionen sowie Vergiftungen mit starken Säuren. Es ist gekennzeichnet durch eine allgemeine Entzündung der Schleimhäute des Verdauungstraktes, Sepsis und andere akute degenerative Manifestationen. Es erfordert dringend komplexe Behandlung.

Behandlung

Gastritis in irgendeiner Form erfordert qualifizierte Behandlung! Selbst wenn die Symptomatik des Problems schlecht ausgedrückt ist, wird die Krankheit früher oder später fortschreiten und in den meisten Fällen wird ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

Drogen für Gastritis

Mit jeder Krankheit versucht eine Person, ein universelles Mittel gegen das Problem zu finden, solch eine große magische Pille. Leider existiert es nicht und die Behandlung der Krankheit ist nur auf eine komplexe Art und Weise möglich.

Vor allem bei der Auswahl der Medikamente, müssen Sie auf Ihren eigenen Zustand des Magens achten - wenn der Säuregehalt niedriger ist, dann müssen Sie Magensaft eines künstlichen Ursprungs verwenden, der die Hauptbestandteile für das reibungslose Funktionieren des Gastrointestinaltraktes enthält. Bei erhöhter oder normaler Sekretion helfen saure und alkalische Blocker sowie Antazida wie "Ranitidin" oder "Rennie", Symptome loszuwerden.

Darüber hinaus ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die einzelne Symptome von Gastritis unterdrücken und Medikamente, die zur Wiederherstellung der normalen Aktivität des Magens und des Magen-Darm-Traktes als Ganzes beitragen.

  1. Antiemetikum. Diese Art von Medikamenten hilft, Erbrechen bei Gastritis loszuwerden. Das wirksamste Mittel für dieses Spektrum ist das Molithium.
  2. Spasmolytika. Vor allem während einer Exazerbation begleitet eine Krankheit häufig Krämpfe. Werden Sie sie los, helfen Sie No-Shpa, Papaverin oder Drotaverin.
  3. Antidiuretika. Starke Durchfälle während der Gastritis stoppen Almagel oder Smecta.
  4. Analgetika. Die Krankheit wird oft von starken Schmerzsyndromen begleitet, so dass der Patient Medikamente wie Baralgina benötigt.
  5. Prokinetik. Haben Sie Verstopfung? Dann können Sie versuchen, Medikamente zu verwenden, die die Motilität des Magen-Darm-Trakts beschleunigen - das ist Ganaton oder Cerukal.
  6. Veterinärmedizin. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und Gastritis verursachen oft eine erhöhte Gasbildung und als Folge - Unwohlsein und Blähungen. Sie können diese Bedingung mit Hilfe von Espumizan loswerden.
  7. Antibiotika. Entfernen Sie die Symptome von Gastritis, vergessen Sie nicht die Notwendigkeit, die Ursache der Krankheit zu bekämpfen. Eine sehr häufige Ursache für das oben beschriebene Problem ist die Infektion der Magenschleimhaut, das spezifische Bakterium Helikobuakter Pilori. Ein wirksames Mittel in diesem Fall sind Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum, beispielsweise Ampitsillin.
  8. Enzyme. Um die normale Absonderung der Schleimhäute wieder herzustellen, werde ich den Präparaten Digestal und Mezim Forte helfen.
  9. Antihistaminika. Eine der Ursachen für Gastritis ist eine klassische Nahrungsmittelallergie. Effektiv reduzieren die Symptome seiner Manifestation, wird Diazolin, Loratadin, Aleron helfen.
  10. Antitoxische Medikamente. Bei akuter Gastritis werden neben den üblichen Symptomen häufig eine Vielzahl toxischer Erscheinungen beobachtet. In diesem Fall ist es sinnvoll, Sulgin, Furazolidon und so weiter zu verwenden.
  11. Hormonal. Ein professioneller Arzt im Falle der chronischen Gastritis, um die Wirksamkeit der Behandlung zu verbessern, kann dem Patienten Hormone der systemischen Wirkung, die einzelne Rezeptoren des Magen-Darm-Trakt blockieren zu verschreiben.
  12. Medikamente für die komplementäre Therapie. Als zusätzliche Therapie für Gastritis jeglicher Form werden Hepatoprotektoren eingesetzt, die die Arbeit der Leber, die durch die reichliche Einnahme von Medikamenten leidet, normalisieren. Es ist auch rational, Probiotika zu verschreiben, die die positive Mikroflora des Verdauungstraktes verbessern, und auch homöopathische Mittel, falls die Wirksamkeit in einem bestimmten Fall nachgewiesen ist.

Behandlung mit Volksmedizin

Gastritis ist eine Krankheit, die seit Tausenden von Jahren bekannt ist. Traditionelle Medizin kennt Hunderte von verschiedenen Varianten von einzigartigen Rezepten, die helfen, die Symptome des Problems zu reduzieren, und in einigen Fällen auch bei der Behandlung der Krankheit helfen. Beachten Sie, dass die Verwendung solcher Mittel nur nach Genehmigung Ihres behandelnden Arztes möglich ist!

  1. Kohlsaft. Ein universelles Mittel gegen Gastritis galt frisch gepresster Kohlsaft. Vor dem Gebrauch sollte es leicht erhitzt werden. Trinken Sie die Droge vorzugsweise nicht mehr als zwei Mal am Tag für 0,5 Tasse, während Sie den Saft mit einer Berechnung von nur einem Tag vorbereiten, so dass es keine nützlichen Substanzen zurücklässt.
  2. Komplexe Kräutersammlung. Nehmen Sie einen Esslöffel Calendula, Schafgarbe, Johanniskraut, Wegerich, Kamille, Senna und Nesseln und einem Teelöffel Baldrianwurzel. Gebrauche die Sammlung in einem Liter Wasser und rühre die Brühe vorsichtig bei niedriger Hitze für drei Minuten. Lassen Sie für 02.00 Konsistenz sitzen, dann die Brühe abseihen und trinken hundert Milliliter dreimal täglich vor vier Wochen Mahlzeiten.
  3. Birkenrinde. Gießen Sie zwei st. Löffel von geschnittenen Birkenrinde, gießen Sie einen Liter heißes Wasser (die Temperatur ist nicht mehr als 60 Grad Celsius) und lassen Sie dann die Brühe für drei Stunden steil und Belastung. Trinken Sie den Komplex, den Sie für ½ Tasse dreimal täglich für 20 Tage benötigen.
  4. Klette. Ein Teelöffel gehackter Klettenwurzel gießt 500 ml Wasser bei 100 Grad, lassen Sie es für einen Tag braut, dann abgießen und 1/3 Tasse viermal täglich für 3 Wochen trinken.
  5. Kartoffelsaft. Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Gastritis ist es besser aus Knollen auszuquetschen und sofort zu trinken. Eine Tasse reicht am Morgen vor den Mahlzeiten für zehn Tage, danach ist es notwendig, eine zehntägige Pause zu machen und den Kurs noch zweimal zu wiederholen.

Diät mit Gastritis

Einer der grundlegenden Faktoren für die Genesung einer Person, die an Gastritis leidet, wird als eine angemessene, schonende Diät betrachtet.

Von den wichtigsten Empfehlungen kann die Notwendigkeit für fraktionierte Mehrwegmahlzeiten mit einem Zeitplan der Nahrungsaufnahme 5-6 mal pro Tag in kleinen Portionen festgestellt werden. Um den Verdauungsprozeß zu erleichtern, ist es außerdem wünschenswert, das Nahrungsmittel zu mahlen und es nicht zu kalt / heiß zu verwenden - die optimale Temperatur des Tellers beträgt etwa 40ºC.

Ausschließen von Ihrer täglichen Diät Muffin, Pfannkuchen, saure Suppen, Roggenbrot, Konserven, Rassolniki. Beschränken oder verweigern Sie harte Gruppen (Graupen, Hirse, Yak), alle gebratenen und gedünsteten Gerichte, besonders auf fettem Fleisch gekocht.

Optimale Nutzung von Brotmehl, Diätsuppen und Kartoffelpüree, gekocht und weich Getreide, Teigwaren und anderen Produkten dieser Art, Burger und ein paar mageren gekochtes Fleisch.

Wenn Sie hohe Säure haben, verwerfen Sie dann die Gurken, Milchprodukte in Form von Salz und heiße Zutaten, gebratene Eier, Schokolade, Eis, Alkohol, Kohlensäure und alkoholische Getränke sowie Halva. Empfohlene Konsum von Milch Puddings, Konfitüren und natürlichen Honig, reifer Frucht, gedünstetes Gemüse, eine Vielzahl von Kartoffelbrei und mageren Milchprodukten.

Bei reduziertem Säuregehalt sind auch Marinaden, Essiggurken, geräucherte Produkte, frisches Gemüse sowie Gärungsprodukte (Kohl, Trauben, gebackenes Gebäck) ausgeschlossen. Variieren Sie Speisen mit mageren Gerichten, gedünstetem Gemüse, Suppen.

Prävention

Die richtige Ernährung ist die Grundlage für die Prävention der klassischen Gastritis. Oben sind die Hauptthesen der normalen Ernährung für Gastritis angegeben - sie können effektiv bei der Krankheitsprävention eingesetzt werden. Versuchen Sie außerdem, Gerichte von Raumtemperatur zu essen, öfter zu essen, aber in kleineren Portionen, geben Sie schlechte Gewohnheiten auf. Ggf. bei Verdacht auf Gastritis während der Mahlzeit Enzyme einnehmen.

Wir empfehlen Ihnen auch, sich mit dem Material über Gastritis bei Kindern vertraut zu machen.

Achte darauf, dass dein Körper und deine Gastritis dich nie stören werden!

Nützliches Video

Elena Malysheva im Programm "Lebe gesund!" über Gastritis.

Fragen und Antworten

Was sind die häufigsten Schmerzen bei Gastritis?

Bei Gastritis ist das Schmerzsyndrom meist in der subscapulären Region und im oberen Teil des Magens lokalisiert. Wenn der Schmerz sehr stark und abrupt ist mit einem Anstieg der Temperatur, dann sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da dieses Symptom ein Vorbote der Peritonitis sein kann.

Kann ich Saft mit Gastritis trinken?

Mit Gastritis können Sie Säfte, obwohl nicht alle, je nach dem aktuellen Zustand des Körpers verwenden. Auf jeden Fall frisch gepressten Nektars den Vorzug geben und nicht im Laden gekauft werden! Bei hohem Säuregehalt vermeiden Sie zu saure und scharfe Säfte und verzichten Sie bei reduzierten Vitaminen auf Multivitamine. Beschränken Sie auch ihren Verbrauch auf einen, höchstens zwei Maschinen pro Tag.

Welche Lebensmittel kann ich mit Gastritis essen?

Mit Gastritis können Sie mageres Geschirr, geschmortes Gemüse, Früchte, Suppen essen. Verbotene fettige, zu große und steife Speisen, Gerichte, die Gärung, Rauchen, frisches Backen, Soda, Kaffee verursachen. Wählen Sie eine Ernährung, die reich an Vitaminen und Proteinen ist, sowie eine fraktionierte Diät. In jedem Fall, einen klaren Zeitplan und eine Reihe von Diäten können Sie einen Spezialisten verschreiben. Meistens ernennen Ernährungswissenschaftler eine aus Sowjetzeiten bekannte "Diät Nr. 1".