logo

Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause. Wie man Pankreatitis mit Volksheilmitteln und Medikationen kuriert

In der Bauchhöhle befindet sich ein kleines, aber wichtiges Organ - die Bauchspeicheldrüse. Es ist verantwortlich für die Entwicklung von Enzymen, die an der Verdauung beteiligt sind, produziert Hormone, reguliert metabolische Prozesse. Wenn etwas aufgrund von etwas kaputt geht, sind negative Konsequenzen möglich. Erfahren Sie, wie Sie die Bauchspeicheldrüse in vielerlei Hinsicht heilen können.

Wie man die Bauchspeicheldrüse behandelt

Die Behandlung beinhaltet vollständige Abstinenz vom Essen, wenn die ersten Symptome auftreten. Dadurch nimmt die Intensität des Schmerzanfalls ab, die Enzyme hören auf zu produzieren, die Zellen des Organs zerfallen. Als eine Bauchspeicheldrüse zu behandeln? Patienten mit dieser Diagnose sollten ständig spezielle Pillen trinken, um unangenehme Symptome zu beseitigen.

Wie Pankreatitis zu behandeln

Diese Krankheit wird gesagt, wenn das Gewebe der Bauchspeicheldrüse entzündet und die Organfunktion beeinträchtigt ist. Wenn wir über Pankreatitis und ihre Behandlung sprechen, hängt alles von der Form ab. Wenn eine Person akut ist, hospitalisiert sie ihn sofort, verordnet einen Tropfer. Bei chronischer Entzündung der Drüse kommt es nach Konsultation eines Arztes und Feststellung der Erkrankung allmählich zu einer Pankreatitis zu Hause. Patienten mit diffusen Veränderungen können Tabletten zugewiesen werden:

  • Schmerzmittel;
  • krampflösend;
  • Enzymatisch;
  • Antibiotika;
  • welche die Darmflora wiederherstellen.

Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs

Malignität ist nicht sehr häufig. Mit dem Wachstum von Zysten, Tumoren und Sprießen in die umliegenden Gewebe, hat eine Person schmerzhafte Empfindungen, Verstopfung der Gänge, Intoxikation des Körpers. Die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs, Lipomatose wird hauptsächlich durch die Operation Methode unter der Bedingung der Abwesenheit von Metastasen durchgeführt. Um Schmerzen zu lindern, kann der Arzt Analgetika, Antispasmodika verschreiben, um die Verdauungsfunktion zu verbessern - Enzympillen.

Erfahren Sie mehr über die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse - die ersten Symptome und Diagnose.

Dann die Bauchspeicheldrüse zu Hause behandeln

Haben Sie den Verdacht, dass das Funktionieren des Organs beeinträchtigt ist? Haben Sie erste Anzeichen einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung? Bei der ersten Gelegenheit müssen Sie die Orgel überprüfen. Wie behandelt man die Bauchspeicheldrüse zu Hause? Tipps:

  • sich weigern, mindestens einen Tag zu essen;
  • trinke alkalisches Mineralwasser;
  • Wenden Sie kalt auf den Magen an, um die Ursache des Schmerzes zu beseitigen;
  • Wenn Sie zuvor keine Medikamente verschrieben haben, können Sie Papaverin oder No-Shpu trinken;
  • Bei der langdauernden Pankreatitis während der Remission ist es empfehlenswert, Almagel A, die Tabletten zu trinken, die Verdauung der Nahrung erleichternd.

Diät mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Manchmal, um unangenehme Symptome zu entfernen, kann die Leber nur durch eine Diät behandelt werden. In den frühen Tagen der akuten Pankreatitis ist es wichtig, an therapeutischem Hunger festzuhalten. Es ist erlaubt, Mineralwasser, Bouillon, schwachen Tee zu trinken. Eigenschaften der Diät für die Entzündung der Bauchspeicheldrüse:

  1. Sie können ab 4 Tage nach Beginn des Hungerstreiks anfangen zu essen.
  2. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, Produkte, die die Produktion von Enzymen erhöhen, aus der Nahrung vollständig auszuschließen, die Bildung von Säure.
  3. Produkte sollten vorzugsweise gedämpft oder gekocht werden. Es ist nicht akzeptabel, zu braten, zu rauchen, einen Grill zu benutzen.
  4. Es wird nicht empfohlen, Öle wärmebehandeln zu lassen - sonst können sie nur Schaden anrichten.
  5. Einige Produkte erlaubt während der Behandlung: Getreide, Nudeln Suppen, mageres Fleisch, Fisch, getrocknetes Weizenbrot, gekochte Nudeln, Eieromelett, Kartoffeln, Karotten, hausgemachten Hüttenkäse.
  6. Verboten: gesättigte Brühen, geräucherte Produkte, Konserven, Schokolade, Backwaren Mehlprodukte, Soda, Radieschen, Rüben, alle Zitrusfrüchte, Fleischnebenerzeugnisse und so weiter.

Behandlung der Bauchspeicheldrüse mit Medikamenten

Medikamente sind ein unverzichtbarer Bestandteil der kurativen Therapie und Prävention. Ihre Aufnahme ermöglicht es Ihnen, Schmerzen anderer Art loszuwerden, die Drüsenfunktion zu normalisieren, die Aufnahme von Nährstoffen zu verbessern und die endokrine Insuffizienz zu kompensieren. In der Medizin werden die folgenden Medikamente zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse verwendet:

  1. Leichte Analgetika, Spasmolytika. Es könnte Baralgin sein, No-shpa, Papaverin. Sie betäuben sich perfekt, haben aber eine vorübergehende Wirkung.
  2. Enzymarzneimittel, die die Verdauung normalisieren, erleichtern die Verdauung von Nahrungsmitteln. Sie helfen auch, Schmerzen aufgrund reduzierter Eisenbelastung zu reduzieren. Diese sind: Pankreatin, Festal, Mezim.
  3. Antazida. Medikamente werden unter Verletzung der exokrinen Funktion der Drüse verwendet, um die Produktion von Salzsäure zu unterdrücken. Diese sind: Almagel, Maalox, Omeprazol.
  4. Zusätzliche Medikamente für die symptomatische Therapie. Zur Wiederherstellung der normalen Körperfunktionen können Cholangue (Allochol), Beruhigungsmittel, Durchfallmedikamente, Intoxikationen, Vitamine, Hormone verschrieben werden.

Behandlung der Bauchspeicheldrüsen-Volksheilmittel

Wenn der Körper des Verdauungssystems entzündet wird, beginnt er zu schmerzen, es funktioniert nicht gut, um den Allgemeinzustand zu lindern und den Heilungsprozess durch improvisierte Methoden zu beschleunigen. Folk Behandlung der Bauchspeicheldrüse wird keine negativen Auswirkungen auf andere Körpersysteme haben, kann von Kindern und sogar schwangere Frauen verwendet werden. Sehen Sie sich einige effektive Rezepte an:

  1. Wohltuende Wirkung auf den Körper von Kartoffelsaft. Um es zu machen, müssen Sie das rohe Gemüse auf einer Reibe reiben, die Flüssigkeit unter Verwendung der gewöhnlichen Gaze ausdrücken. Nehmen Sie ein paar Stunden vor dem Essen zu 100 g.
  2. Um den Zustand des Patienten zu unterstützen, können einige Pflanzen, zum Beispiel Topinambur, die Schmerzen lindern. Es ist notwendig, 1 Knolle jeden Tag auszugraben und es frisch zu essen.
  3. Um die Säure des Magens zu reduzieren, kann Propolis die Bildung von Gallensteinen verhindern. Es muss in Stücke geschnitten, etwa eine Stunde lang gekaut und dann ausgespuckt werden.

Hafer zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse

Dieses wertvolle Produkt wird für den Einsatz in der Akutphase empfohlen, um den Körper nach dem Hunger wiederherzustellen. Wenn es keine Anfälle der Krankheit gibt, ist es nützlich, bröckeligen Brei, kleine Stücke, Schnitzel zu essen, die von Getreide vorbereitet werden. Hafer für die Bauchspeicheldrüsenbehandlung ist in Form einer Abkochung wirksam. Es hilft, die Gänge schnell zu säubern, um Schmerz zu stoppen. Ein nützliches Elixier für die Behandlung des Körpers wird wie folgt vorbereitet: kochen Sie ein Glas Getreide in einem Liter Wasser, gießen Sie die Brühe in eine Thermosflasche, lassen Sie sie infundieren. Trinken Sie es jeden Tag für ½ Tasse.

Kräuter zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie die Bauchspeicheldrüse mit sicheren Methoden wiederherstellen können, versuchen Sie Kräuter. Sehr aktive Menschen verwenden Mariendistel, die die Regeneration geschädigter Zellen stärken, den Appetit verbessern, Schmerzen lindern können. Das Rezept der Abkochung von ihm: hacken die Wurzeln, Blätter, gieße kochendes Wasser (4 Esslöffel), lass es brauen. Trinken Sie einen Tag für ¾ Tasse - 3 mal. Es gibt andere nützliche Kräuter für die Bauchspeicheldrüse, zum Beispiel, Rhodiola rosea, bitterer Wermut, Immortelle, Petersilie.

Video: Wie behandelt man die Bauchspeicheldrüse?

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Medikamente gegen Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse

Das Auftreten von Schmerzen im Unterkieferbereich deutet darauf hin, dass Probleme mit der Bauchspeicheldrüse begonnen haben. Die Zahl der kranken Bevölkerung nimmt jedes Jahr stetig zu. Falsch ausgewogene Ernährung, regelmäßiger Alkoholkonsum und eine gefährliche ökologische Situation führen zu einer unvermeidlichen Verschlechterung des Körpers und insbesondere der Bauchspeicheldrüse.

Pankreatitis

Pankreas ist in einem einheitlichen funktionierenden System des Gastrointestinaltraktes enthalten. Alle negativen Faktoren, die das Eisen beeinflussen, beeinträchtigen seine Leistung. Ohne die notwendigen Enzyme, die von diesem Körper produziert werden, ist eine vollständige Nahrungsspaltung und weitere Aufnahme von Nährstoffen unmöglich.

Zu den häufigen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse gehört unzweifelhaft die Pankreatitis. Ohne akute medizinische Maßnahmen hat die akute Pankreatitis eine große Chance, sich zu einer chronischen Krankheit zu entwickeln. Zur gleichen Zeit während der Drogenbehandlung sollte in erster Linie eine vollständige Überprüfung der Ernährung und Diät sein.

Die Behandlung in der Periode der ersten Erscheinungsformen der Krankheit

Zur Bekämpfung von akuten Pankreatitisanfällen helfen die folgenden Medikamente:

Das Wirkungsprinzip dieser Anti-Enzym-Mittel ist auf die Unterdrückung übermäßiger Aktivität von Proteasen reduziert. Grundsätzlich werden sie sofort injiziert, mit einer Einzeldosis von 10-60 Tausend Einheiten.

Zu den therapeutischen Maßnahmen zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse gehört traditionell die Einsetzung von Antazida, deren Aufgabe es ist, Salzsäure zu neutralisieren und ihre Produktion zu verhindern. Unter ihnen:

Auch unersetzbare Präparate am Anfang des Entzündungsprozesses sind:

Im Allgemeinen wird die Verwendung dieser Medikamente empfohlen, um Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse als Hilfsbehandlungsmittel zu lindern. Oft werden sie oral in einer durchschnittlichen Dosierung eingenommen, aber wenn die Bauchspeicheldrüse intolerant schmerzt, wird eine Injektionsmethode als eine effektivere Methode angesehen.

Medikamente, die helfen, Pankreaszellen wiederherzustellen

Unterdrückung der Pankreas-Reaktion ist möglich durch den Einsatz von Enzym-Therapie. Trypsin, Lipase, Amylase - das sind essentielle Substanzen, Enzyme, die die Spaltung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten fördern. Die häufigste Droge, die diese wichtigen Elemente enthält, ist Kreon. Die Dosierung hängt von der Schwere der Verdauungsstörungen ab. Creon wird in solchen Dosen von Lipase-Einheiten produziert:

Der Verlauf der Einnahme dieses Medikaments für mehrere Tage sorgt für die Beendigung von Erbrechen, Durchfall und stoppt die Gewichtsabnahme. Weiter kehrt der Körper allmählich zur Wahrnehmung von Nahrung zurück und fängt an, von ihm nützliche Substanzen zu saugen.

Patienten mit chronischer Insuffizienz der exokrinen Funktionen der Bauchspeicheldrüse sollten auch andere Enzympräparate wie Lipase, Trypsin, Pankreatin und andere zur Behandlung notwendige Substanzen einnehmen. Sie können unterscheiden:

Antibiotika und Analgetika für Pankreatitis

Die Pathologie der Bauchspeicheldrüse ist nicht infektiös, aber in einigen Fällen kann sie von bakteriellen Schäden begleitet sein. Nach Ansicht der meisten Experten wird die optimale Lösung eine breite Palette antibakterieller und antibiotischer Medikamente sein:

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Entscheidung, solche Medikamente zu verabreichen, die auf pathogene Mikroorganismen deprimierend wirken, von zusätzlichen Labor- und klinischen Studien begleitet werden sollte, um den Grad der Empfindlichkeit von Bakterien zu bestimmen. Darüber hinaus können diese Medikamente eine allergische Reaktion hervorrufen und haben einige Kontraindikationen (Verletzungen in der Funktionalität der Leber, lymphatische Leukämie und andere).

Wenn die Bauchspeicheldrüse für lange Zeit schmerzt und die Intensität des Schmerzes nicht abnimmt, verwenden meistens Analgetika:

Inzwischen ist es wünschenswert, sie durch intramuskuläre Injektion statt oral zu nehmen. Bei einem Rückgang des Schmerzsyndroms können Sie auf die Einnahme von Tabletten umstellen, die ein- bis zwei- bis dreimal täglich eingenommen werden.

Um das Auftreten eines Schmerzschocks bei Schmerzen hoher Intensität zu verhindern, können Ärzte Schmerzmittel verschreiben:

Zusammenfassend ist zu beachten, dass die Pankreatitis nicht auf eine schnelle Therapie anspricht. Heilung der Krankheit kann eine langfristige komplexe Behandlung mit Medikamenten mit einer ausreichenden Anzahl von Enzymen sein.

Pankreas - Behandlung mit Volksmedizin zu Hause

Wenn die Diagnose richtig ist und die Krankheit nicht begonnen hat, ist die Behandlung der Bauchspeicheldrüse mit Volksmedizin oft sehr produktiv. Daher ist es das Wichtigste, die optimale Therapie richtig zu diagnostizieren und auszuwählen.

Symptome und Anzeichen von Pankreaserkrankungen

Das Krankheitsbild hängt von der Ursache und dem Stadium des Organschadens ab. Es ist schwierig, unabhängig zu diagnostizieren, weil die Symptome verschiedener Krankheiten gleich sein können. Daher ist es besser, eine vollständige Untersuchung durchzuführen und nur auf deren Grundlage einen Behandlungsplan zu erstellen.

Meistens sind Patienten durch solche Symptome alarmiert:

  • scharfe, stumpfe, ziehende oder schneidende Schmerzen unter der linken Rippe;
  • schwere Schwäche und Müdigkeit;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • eine starke Abnahme des Appetits;
  • Durst;
  • hohe Atemfrequenz;
  • Blässe und Ikterus der Haut;
  • Blähungen, Blähungen.

Weniger oft klagen Patienten über Schmerzen im Herzbereich, auch wenn sie nie an einer Herzerkrankung litten und einen niedrigeren Blutdruck hatten. Dies sind typische Symptome einer Pankreatitis, eines entzündlichen Prozesses.

Behandlung mit Volksmedizin zu Hause

In leichten Fällen, um Entzündungen zu entfernen und den Zustand einer Person zu verbessern, kann ohne Krankenhausaufenthalt sein. Die Basis der Behandlung ist eine korrekte, fraktionierte und schonende Diät. Am ersten Tag nach Beginn der Entzündung müssen Sie vollständig aufhören zu essen. Sie können nicht-kohlensäurehaltiges Mineralwasser nur in kleinen Portionen alle 15-30 Minuten trinken. Wenn der Schmerz ein wenig nachlässt, können Sie Brühen von Hundsrose oder leicht gekochtem Tee trinken.

Kräuterpräparate

Die Behandlung mit Kräutern wird am besten unter der Aufsicht eines spezialisierten Phytotherapeutikers durchgeführt.

Auf der Notiz können Sie folgende Rezepte nehmen:

  • Petersilie. 800 g zerkleinertes Rohmaterial gießen die Milch so, dass die Flüssigkeit die Grüns vollständig bedeckt. Brühen, bis die Milch ertrunken ist. Trinken Sie die resultierende Abkochung von 2 EL. l. jede Stunde.
  • Samen Luzerne. 2 Teelöffel roh 1,5 EL. kochendes Wasser und bestehen 30 min. Trinken Sie die Infusion während des Tages in kleinen Dosen.
  • Die Wurzel eines Löwenzahns. Für 50 g Wurzeln, nehmen Sie 300 ml kochendes Wasser. Infusion mindestens 2 Stunden.Trink 3 Mal pro Tag für ½ st. vor dem Essen.
  • Unsterblich. Für 5 g getrocknete Blüten nehmen Sie 500 ml kaltes Wasser. Infusion mindestens 8 Stunden, 1 EL trinken. pro Tag für 3 Wochen.
  • Reinheit. 1 Teil der Blätter 3 Teile heißes Wasser gießen, den Behälter mit einer Decke umwickeln und vollständig abkühlen lassen. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein.

Professionelle Phytotherapeuten können auch komplexe Mehrkomponenten-Kräuterpräparate anbieten.

Behandlung von Pankreas Flachs

Aus Flachs können Sie eine nützliche therapeutische Kissel zubereiten, die die Verdauungsorgane umhüllt.

Die häufigsten Rezepte sind:

  • Bei 1 EL. Sie müssen 1 EL nehmen. l. Samen und Kochen bei minimaler Hitze für mindestens 10 Minuten. Dann lassen Sie die Brühe für 1 Stunde, so dass es infundiert ist. Das Getränk sollte gefiltert und warm sein.
  • Sie können es noch einfacher machen. Am Abend in eine Thermoskanne 3 EL gießen. l. Körner und gießen Sie 1 Liter kochendes Wasser über Nacht. Morgens abseihen und jeweils 100 ml einnehmen.

Leinsamenkissel hilft Giftstoffe zu beseitigen, die Gesundheit des Patienten zu verbessern und die Arbeit des gesamten Verdauungssystems zu normalisieren.

Wie man Kartoffeln heilt?

Der Kartoffelbrunnen lindert Krämpfe und wirkt stark antiseptisch und heilend. Es hat eine gute Wirkung auf das Organ selbst in der verarbeiteten Form, aber es ist besser, frisch gepressten Saft zu bevorzugen.

Hilfreiche Ratschläge:

  • Getränk kann in Kombination mit Karottensaft im Verhältnis 1: 1 verwendet werden. Tatsache ist, dass Kartoffelsaft einen spezifischen Geschmack und Geruch hat, so dass es für viele schwierig ist, ihn zu trinken.
  • Sie können keinen Zucker oder Salz hinzufügen.
  • Die therapeutische Wirkung ist nur frisch gepresster Saft, also trinken Sie die Flüssigkeit direkt nach dem Kochen. Volkärzte behaupten, dass das Getränk nach 10 Minuten die meisten medizinischen Eigenschaften verliert. Der Saft wird 2 mal täglich für 2 Stunden vor den Mahlzeiten verzehrt.
  • Lassen Sie sich im Winter und im Frühling, wenn die Kartoffeln alt sind, nicht so behandeln. Im Laufe der Langzeitlagerung bilden sich in den Früchten giftige Substanzen, die dem Körper offensichtlich nicht zugute kommen. Optimale Behandlungszeit ist das Ende von Sommer und Herbst.

Sie können von Zeit zu Zeit geriebene rohe Kartoffeln essen. Hauptsache, das Produkt ist frisch und frisch gekocht.

Behandlung der Bauchspeicheldrüse mit Hafer

Das Abkochen ihrer Haferkörner hilft, den Entzündungsprozess zu reduzieren und Schmerzen zu lindern.

Es ist sehr einfach ein solches Getränk zuzubereiten:

  1. Gießen Sie 1 EL. Hafer 1 Liter Wasser.
  2. Die Mischung zum Kochen bringen und 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Flüssigkeit in eine Thermosflasche geben und 10 Stunden ruhen lassen.

Die filtrierte Brühe wird 4 Wochen lang zweimal täglich 100 ml verbraucht.

Eine der besten Möglichkeiten ist, rohen Hafer zu verwenden. Es muss 24 Stunden in Wasser eingeweicht, dann getrocknet und in einer Kaffeemühle zu einem pulverigen Zustand gemahlen werden. 1 Teelöffel Dieses Pulver pour 1 EL. Wasser und kochen auf einem kleinen Feuer für ½ h, nicht zum Kochen bringen. Ein Mittel, um 1 Mal zu trinken.

Rezepte der traditionellen Medizin

Propolis wird häufig in der Behandlung verwendet, die als ein unabhängiges Mittel oder in Kombination mit Heilpflanzen als Tinktur verwendet wird. Ein Stück Propolis wird in kleine Stücke geschnitten, die nicht mehr als 3 Gramm wiegen, und 5 Mal am Tag nach den Mahlzeiten 14 Tage lang eingenommen.

Ein Stück muss mindestens 1 Stunde lang langsam gekaut werden und dann ausgespuckt werden.

Gewöhnliche Gemüsesäfte sind auch sehr nützlich. Sie werden unmittelbar nach der Zubereitung von 100 ml vor den Mahlzeiten mehrmals am Tag oder auf nüchternen Magen konsumiert. Am besten ist es, Kartoffel-, Gurken-, Karotten- und Rübensaft zu trinken (letzterer kann nur nach vorheriger Absetzung an einem kalten Ort eingenommen werden).

In der Volksmedizin werden oft externe Kompressen verwendet. Zum Beispiel können Sie bei einem akuten Pankreatitisanfall den Schmerz mit einer Joghurtkompresse lindern. Der Vorgang wird nachts durchgeführt. Weich und angenehm in der Berührung, muss das Tuch in geronnener Milch getränkt, auf den erkrankten Bereich aufgetragen, mit einem Film bedeckt und in einen warmen Wollschal oder Schal gewickelt werden.

Ernährung und Diät - was kann man essen, aber was nicht?

Diät bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ist von großer Bedeutung. Selbst wenn der Arzt sagte, dass der Körper noch nicht krank ist, aber eine Neigung zur Entzündung besteht, müssen Sie sofort beginnen, sich an die Diät zu halten.

In den ersten Tagen nach Beginn der Entzündung ist es besser, die Nahrung ganz aufzugeben. Wenn der Schmerz ein wenig subtil ist, können Sie kleine Portionen essen und Ihre Gesundheit beobachten.

Die Einhaltung der Regeln der Ernährung wird die Krankheit selbst nicht heilen, aber es wird eine schnelle Genesung in Verbindung mit der Einnahme von Medikamenten fördern.

Vor allem ist es notwendig, den Verzehr kohlenhydratreicher Lebensmittel zu begrenzen - das sind Mehl und Süßspeisen.

Sie können folgende Produkte verwenden:

  • Brei;
  • gekochtes Gemüse (Kohl, Topinambur, Karotten, Zucchini);
  • Hüttenkäse ist fettarm, Joghurt, Milch und Kefir mit einem geringen Fettanteil;
  • Biskuitkekse;
  • Pasta;
  • Gelees und Mousses;
  • Gemüsesuppen mit dem Zusatz von mukoidem Getreide - Reis, Haferflocken, Graupen;
  • fettarme Fleisch- und Fischsorten;
  • Dampfomelett;
  • Weizenkrümel;
  • Obst- und Beerengelee und Kompotte;
  • weich gekochte Eier;
  • gebackene Äpfel und Birnen.

Während der Exazerbation sollten Gemüse, Fleisch und Fisch zu einer Püree-Konsistenz gemahlen werden, um das Verdauungssystem nicht mit grober Nahrung zu überladen.

  • Bei Fleisch ist es besser, Truthahn, Huhn, Lamm und Kalbfleisch in Form von Dampfkoteletts oder Soufflé zu bevorzugen.
  • Von den Fischen sind Filets von Barsch, Zander, Kabeljau und Karpfen erlaubt. Sie können gebacken, gedünstet oder gedämpft werden.
  • Es ist wünschenswert, Brei auf dem Wasser zu kochen, und wenn der Zustand normal ist, kann Milch zugegeben werden.

Die Liste der verbotenen Produkte ist ziemlich umfangreich:

  • Schokoladenprodukte und Süßigkeiten;
  • Backen und Backen;
  • Fleisch- und Pilzbrühen;
  • Erhaltung;
  • fettige, frittierte, würzige Gerichte;
  • Alkohol;
  • geräuchertes Fleisch.

Die Verwendung von frischem Obst und Gemüse sollte begrenzt sein. Die Menge an Salz, Gewürzen und Gewürzen sollte minimal sein.

Diät bei Pankreas-Krankheit schließt Snacks auf dem Sprung vollständig aus. Die tägliche Ernährung sollte aus den zugelassenen Produkten bestehen, aufgeteilt in volle, aber kleine Portionen. Sie müssen oft (5-6 mal am Tag) essen, aber nach und nach.

Selbst wenn sich der Zustand merklich verbessert hat, müssen Sie sich so lange wie möglich an eine solche Diät halten. Es ist besser, dauerhaft von Ihrer Diät schädliche Nahrungsmittel auszuschließen und sich daran zu gewöhnen, richtig zu essen.

Mögliche Komplikationen

Die Liste möglicher Komplikationen bei unsachgemäßer Behandlung ist sehr umfangreich.

Zu den Hauptproblemen gehören:

  • Diabetes mellitus;
  • Abszess der Drüse;
  • Sepsis;
  • Blutung;
  • Erschöpfung und chronische Intoxikation des gesamten Organismus;
  • Auftreten von zystischen Formationen;
  • mechanische Gelbsucht;
  • Lungenkrankheiten;
  • Cholezystitis;
  • Geschwür des Zwölffingerdarms.

Leider ist sogar ein tödlicher Ausgang möglich.

Vorbeugende Maßnahmen

Um das Risiko solcher Krankheiten zu reduzieren, müssen Sie einen gesunden Lebensstil führen. Rauchen und Alkohol beeinträchtigen den Zustand des gesamten Organismus einschließlich der Bauchspeicheldrüse.

Es ist wichtig, sich an die Ernährung zu erinnern. Die Einhaltung der strengen Diäten zur Gewichtsreduktion, Hunger, übermäßiges Essen, overindulgence von fettigen und frittierten Lebensmitteln, trockenen Snacks - das alles kann schließlich zu schweren Funktionsstörungen des Körpers führen. Die Bauchspeicheldrüse ist so eingestellt, dass sie in einem bestimmten Modus arbeitet. Wenn dieser Rhythmus niedergeschlagen wird, ist die richtige Zuteilung von Enzymen gestört.

Tierische Fette sollten in der Nahrung in der Mindestmenge vorhanden sein. Ein Überschuss an solchen Fetten erfordert eine erhöhte Produktion von Enzymen, was bewirkt, dass das Eisen über seine Stärke hinaus wirkt. Der Verdauungssaft wird dick, sein Ausfluss ist schwierig und die Entzündung beginnt.

Der Hauptverbündete im Kampf für die Gesundheit der Bauchspeicheldrüse ist Mäßigung.

Die Verweigerung durch alkoholische Getränke und das Rauchen, die Begrenzung der tierischen Fette und die Einhaltung der Diätvorschriften tragen dazu bei, die Gesundheit des Körpers auf dem richtigen Niveau zu halten.

In jedem Fall müssen Sie berücksichtigen, dass die oben genannten Informationen eine vollständige Konsultation eines Arztes nicht ersetzen können. Selbstmedikation kann schwerwiegende Folgen haben, da unkontrollierte Einnahme von Medikamenten zu zusätzlichen Problemen führen kann.

Was ist, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt?

Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse sind meist ein Symptom verschiedener Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Sind mit einer falschen Ernährung für eine lange Zeit, den Missbrauch von alkoholischen Getränken, schwere Diäten oder Hunger verbunden.

Schmerzen erscheinen im Bereich unter den Rippen, im Rücken, in der Regel auf der rechten Seite. Es ist diese Lokalisierung, die die Entzündung der Pankreasgewebe anzeigt.

Wie lindert man Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse zu Hause? Warum entsteht es? Wie behandelt man Begleiterkrankungen?

Struktur und Rolle der Bauchspeicheldrüse

Das Eisen besteht aus:

Im Anfangsstadium tritt die Entzündung der Extremität der Bauchspeicheldrüse auf. Der Prozess der Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist Pankreatitis. Normalerweise sind Schmerzen in diesem Bereich mit dieser Krankheit verbunden.

Die Bauchspeicheldrüse produziert Enzyme, die für die Magenverdauung von Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen verantwortlich sind. Es produziert Insulin, das für den Zuckerspiegel im Blut verantwortlich ist. Pankreaserkrankungen werden als gefährliche Gruppe bezeichnet.

Erkennen Sie die Krankheit ist schwierig, die Zeichen sind ähnlich. Schmerzsyndrom tritt an der Oberseite des Abdomens auf, kann verstärkt werden, bedeckt die gesamte Bauchhöhle. Bei den Attacken geben den Schmerz im Rücken, unter dem Schulterblatt. Um Exazerbationen zu vermeiden, vermeiden Sie Alkohol, fettiges, scharfes Essen.

Ursachen von Schmerzen

Die Hauptgründe für Beschwerden in der Bauchspeicheldrüse sind:

  • unausgewogene Ernährung, Nichtbeachtung der zulässigen Werte von Fetten, Kohlenhydraten;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Magen-Darm-Erkrankungen;
  • abnorme oder übermäßige Einnahme von Antibiotika oder hormonellen Drogen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • erblicher Faktor;
  • Entzündung (Pankreatitis).

Pankreatitis ist eine häufige Ursache von Schmerzsyndrom in der Bauchspeicheldrüse. Symptome der Krankheit:

  • die Temperatur steigt stark an;
  • da ist Blähungen;
  • die Sklera des Auges wird gelb;
  • Körpergewicht nimmt ab;
  • Bei der Palpation schmerzen die Wände der Bauchregion;
  • eine Menge Fett im Stuhlgang;
  • Durchfall;
  • der Puls wird schneller;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • unangenehmer Geschmack im Mund.

Bei schwerer Form kann Pankreatitis zu Dehydration, Blutdruckabfall, Schwächung, Erschöpfung führen. Schmerzen können auch aufgrund der Pathologie der Gallenblase auftreten.

Behandlung

Was ist, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt? Es ist nötig sich an den Gastroenterologen zu wenden, der die Diagnose stellen wird und wird die wirksame Behandlung ausschreiben.

Wenn Sie sofort zum Arzt gehen, gibt es keine Möglichkeit, zuerst müssen Sie sicherstellen, dass es die Bauchspeicheldrüse ist, die weh tut. Ziemlich oft, wenn eine Person mit chronischer Pankreatitis diagnostiziert wird, schreibt er alle seine Schmerzen für diese Krankheit ab.

Aber es gibt verschiedene Gründe:

  1. Gallensteinleiden, Dyskinesie des Gallengangs, Entzündung der Gallenblase. Eine chronische Pankreatitis tritt in einem Drittel der Fälle vor dem Hintergrund von Problemen mit Gallenwegen oder Gallenwegen auf. Diese Organe schmerzen oft nach dem Verzehr fetthaltiger Lebensmittel.
  2. Magengeschwüre, Zwölffingerdarm. Der Zwölffingerdarm befindet sich neben der Bauchspeicheldrüse, und manchmal ist eine Reihe von Studien erforderlich, um die genaue Pathologie zu bestimmen.
  3. Darminfektion. Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist oft von einer Verletzung ihrer Ausscheidungsfunktion begleitet, ist die Ursache für eine Darmerkrankung. Aber Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen verursachen auch eine Darminfektion, die die Temperatur erhöht.

Wenn die Bauchspeicheldrüse wirklich schmerzt, kann der Schmerz akut oder schmerzhaft sein, aber dauerhaft, kann er stundenlang quälen. Schmerzende und dumpfe Schmerzen werden allmählich und regelmäßig beseitigt.

Reduziere zuerst die Belastung des Organs:

  • verwende weniger Fett;
  • kleine Mahlzeiten essen, aber oft;
  • geben Sie Alkohol und Rauchen auf;
  • Gewicht verlieren, wenn es Probleme mit dem Gewicht gibt;
  • Pankreatitis beim Essen trinken.

Die Hauptaufgaben bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse:

  • Erleichterung von Schmerz;
  • Prävention und Therapie von Komplikationen;
  • Wiederherstellung der Organfunktion.

Konservative Therapie

Welche Medikamente nehmen? Betrachten Sie die universellen Möglichkeiten, Bauchschmerzen zu bekämpfen.

Paracetamol ist ein nicht-steroidaler entzündungshemmender Wirkstoff, der Schwellungen der Bauchspeicheldrüse reduziert, der eine direkte analgetische Wirkung hat, die die Schwere der Entzündung reduziert.

Die Einnahme dieses Medikaments mit Schmerzen in der Bauchhöhle kann mit folgenden Nebenwirkungen einhergehen:

  • Anämie, Thrombozytopenie;
  • Nierenkolik, Leukozyten im Urin und andere Manifestationen von Nierenschäden;
  • Ausschlag auf der Haut.

Eine einmalige Anwendung von hohen Dosen verursacht starke Schmerzen im Bauch, Nierenversagen, an wen.

Spasmolytika

Entspannen Sie die Muskulatur der Pankreasgänge, normalisieren Sie den Abfluss von Pankreassaft.

Drotaverin ist ein Vasodilatator krampflösend. Wirkt auf das glatte Muskelgewebe der Wände des Verdauungssystems, reduziert ihre motorische Aktivität, beseitigt schmerzhafte Spasmen.

Erweiterung der Gefäße, hilft den Körperzellen, sich mit Sauerstoff zu füllen, erhöhen die Durchlässigkeit der Zellmembranen und die Absorption von Kalziumionen durch Zellen.

Kontraindikationen:

  • das erste Trimester der Schwangerschaft, Laktation;
  • Nieren-, Leberinsuffizienz;
  • Laktoseintoleranz, Laktoseinuffizienz;
  • Engwinkelglaukom;
  • Hyperplasie der Prostata.

Ein weiteres wirksames krampflösendes Mittel - No-shpa. Normalerweise ernannt, wenn es eine Verletzung des Verdauungstraktes, Cholelithiasis, Nierenerkrankung, Blase gibt. Der Arzt wählt die Dosis und Dauer des Kurses individuell. Wenn es eine Allergie gegen Drotaverin gibt, sollte das Medikament ersetzt werden.

Kontraindikationen:

  • Nieren-, Leberinsuffizienz;
  • Hypotonie;
  • Allergie gegen Komponenten;
  • Atherosklerose, schwere Augenläsionen;
  • Stillzeit, Schwangerschaft;
  • Herzkrankheit.

Außerdem wird das Medikament von Urologen, Gynäkologen, Chirurgen, Therapeuten, Kardiologen verschrieben. In Gegenwart der Gebärmutter Ton bei Frauen in der frühen Schwangerschaft ernennen Gynäkologen No-Shpu, um die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt auszuschließen.

Papaverin wird in das Rektum injiziert. Es breitet sich schnell durch das Gewebe aus, lindert Spasmen. Die Zirkulation des Körpers verbessert sich. Das Medikament lindert Schmerzen, senkt den Blutdruck.

Kontraindikationen: Allergie gegen Bestandteile, Herzblockade, eingeschränkte Leberfunktion, fortgeschrittenes Alter, Säuglinge.

Andere Drogen

Metoclopramid - ein Antiemetikum, das Übelkeit, Schluckauf reduziert, die Peristaltik des oberen Gastrointestinaltraktes stimuliert. Wirksam im Falle der Unterdrückung der Darmperistaltik.

Kontraindikationen:

  • Überempfindlichkeit gegenüber Komponenten;
  • Magen-Darm-Blutungen
  • Perforation des Magens oder der Eingeweide;
  • Epilepsie;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Alter bis 15 Jahre und andere.

Antibacterials Abaktal, Vancomycin, kann Ceftriaxon helfen, die Entzündung zu verringern und verhindern, dass die möglichen Komplikationen (Peritonitis, Abszess, Sepsis). Zerstören Sie die Bakterien, blockieren Sie die Synthese der Zellwand von schädlichen Mikroorganismen.

Die wichtigsten Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten, Schwangerschaft, Stillzeit. Die Dosierung wird von einem Arzt verschrieben.

Das Medikament Omeprazole ist in der Lage, Schmerzen bei Exazerbation von chronischen Pankreaserkrankungen schnell zu beseitigen, reduziert die Säureproduktion.

Nehmen Sie nicht mit Allergien auf Komponenten, Schwangerschaft, Stillzeit, Gastritis mit niedrigem Säuregehalt und anderen Kontraindikationen.

In der komplexen Therapie werden Medikamente verschrieben, die negative Symptome des Verdauungstraktes lindern:

  • Durchfall wird von Hilak Forte, Smecta eliminiert werden;
  • von Intoxikation wird Enterosgel helfen.

Enzyme

Diese Medikamente normalisieren die Verdauung. Ihre Wirkung ist nicht auf der Wiederherstellung von Körperfunktionen gerichtet, aber sie werden die Körpersubstanzen geliefert, die benötigt werden Probleme Verdauung, Absorption und Assimilation von fettlöslichen Vitaminen zu gewährleisten.

Wenn die Bauchspeicheldrüse nicht in der Lage ist, eine ausreichende Anzahl von Enzymen zu synthetisieren, werden sie in der Apotheke gekauft. Bei zu ausgeprägter Beeinträchtigung der exokrinen Funktion werden die Drogen während jeder Mahlzeit getrunken.

Enzyme werden aus den Organen von Tieren gewonnen. Der Wirkstoff ist Pankreatin. Die wichtigsten Medikamente mit Pankreatin: Mezim, Festal, Kreon, Pankreatin, Pancreon.

Medikamente sind in einer magensaftresistenten Membran eingeschlossen, um die Zerstörung von Pankreatin im Magensaft zu verhindern. Die Schale löst das alkalische Medium des Zwölffingerdarms auf. Dann werden Enzyme freigesetzt.

Medikamente werden in Form von Kapseln mit Mikrogranula aus Pankreatin und in Form von Tabletten ausgegeben. Mögliche Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Übelkeit, allergische Reaktion.

Antazida

Wird angewendet, wenn Pankreasstörungen von exokriner Insuffizienz, Schmerzen, dyspeptischem Syndrom begleitet werden. Antazida unterdrücken die Freisetzung von Salzsäure durch den Magen. Sie binden es und neutralisieren es.

Phosphhalug, Maalox, Almagel sind in der Lage, den Säuregehalt des Magens zu reduzieren, reduzieren die Menge an abgebauten Enzymen, sorgen für die Erholung der Eisen, schnelle Erholung.

Sie haben eine umhüllende Wirkung, schützen die Schleimhaut des Körpers vor den korrosiven Wirkungen des Verdauungssaftes. Besonders effektiv bei Verdauungsstörungen.

Mittel sind in der Lage, pathogene Mikroorganismen, toxische Substanzen, Gase zu binden und sie aus dem Körper zu entfernen. Keine starke Alkalisierung des Körpers verursachen, die Produktion von Salzsäure als Reaktion auf seine Neutralisierung nicht erhöhen.

Schwangerschaftszeit

Welche Pillen während der Schwangerschaft zu trinken? Die Pathologie der Bauchspeicheldrüse bei einer schwangeren Frau verursacht schwere Exazerbationen, Komplikationen während der Geburt.

Bevor ein Kind geplant wird, müssen Untersuchungen durchgeführt werden, um Pankreaserkrankungen zu heilen, da sie sich bei der Geburt des Kindes verschlimmern.

Häufig ist die Ursache der Schmerzen Pankreatitis. In den frühen Stadien der Schwangerschaft wird die Krankheit mit Toxikose verwechselt. Diagnose einer Entzündung nach einer biochemischen Analyse von Blut, Urin. Die Analyse des Urins wird erlauben, Diastase zu enthüllen, das Blut wird die Enzyme der Amylase bestimmen.

Antibiotika für schwangere Frauen werden nur in den extremsten Fällen vorgeschrieben.

Zur Beseitigung von Schmerzen mit Spasmolytika (No-Shpa, Papaverin), sowie Enzyme. Mezim Präparate, Pankreatin und Cholagogendrogen helfen.

Eine Therapie unabhängig zu ernennen ist auf jeden Fall unmöglich! Der Arzt wird Ihnen helfen, Medikamente zu wählen, die die Gesundheit des Fötus nicht beeinträchtigen.

Erste Hilfe bei akuten Schmerzen

Wenn akute Schmerzen auftreten, sollte der Arzt dringend gerufen werden. Die Empfindungen können so intensiv sein, dass dem Patienten narkotische Analgetika verschrieben werden. Vor der Ankunft eines Arztes ist es notwendig, nicht-medikamentöse Methoden der Schmerzlinderung durchzuführen.

Es ist notwendig, die Knie-Ellbogen-Position zu besetzen. Der Druck der Bauchspeicheldrüse auf den Solarplexus wird abnehmen. Eis wird auf den Magen aufgetragen, um die funktionelle Aktivität der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren.

Volksheilmittel

Was kannst du sonst noch trinken, um den Schmerz und das Unbehagen loszuwerden? Bei starken Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse sollte der Patient den ersten Tag essen.

Jede Viertelstunde können Sie alle 15 Minuten ein paar Schluck Mineralwasser ohne Kohlensäure trinken.

Sie können auch Schmerzen durch Volksmedizin entfernen:

  1. Während einer Exazerbation wird helfen Abkochung von Hagebutten oder losem Tee.
  2. Wenn der Schmerz von Übelkeit und Erbrechen begleitet wird, Nimm das Tablet Motiliuma dreimal täglich für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  3. Cholagogue. 20 g Pfefferminz, 15 g Schafgarbe, 10 g medizinische Ringelblume, 10 g Top-Baumwollschweine. Manchmal ersetzen die Nägel die Calendula. Alle mischen. Gießen Sie zwei Esslöffel kochendes Wasser, kochen in einem Wasserbad für 15 Minuten, bestehen Sie für eine Stunde, abtropfen lassen. Trinken Sie zweimal täglich für ein halbes Glas.
  4. Kissel aus Leinsamen. Reduziert Entzündungen und Schmerzen. Ein Esslöffel Samen gießen 200 ml Wasser, kochen für 10 Minuten, bestehen Sie eine Stunde. Belastung, warm trinken.
  5. Hafer entfernt Entzündungen. Vor dem Gebrauch wird der Hafer für einen Tag in Wasser eingeweicht. Dann getrocknet, gemahlen. Ein Teelöffel Pulver sollte ein Glas Wasser gegossen werden, kochen für eine halbe Stunde, nicht zum Kochen bringen. Einmal trinken.
  6. Tinktur aus Propolis auf Wasser. 10 g gemahlenes Propolis werden mit abgekochtem kaltem destilliertem Wasser (90 ml) gegossen. Bestehen Sie auf den Thermos Tag.

Chirurgische Behandlung

Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse wird ein chirurgischer Eingriff in den folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • Akute Pankreatitis wird von Nekrose der meisten Drüse begleitet;
  • Onkologie der Bauchspeicheldrüse;
  • Peritonitis, Abszess.

Kann die Resektion des betroffenen Teils, die Beseitigung des Abszesses oder die Anlage der Drainage durchführen, die den Abfluss des Pankreassaftes gewährleisten wird. In schweren Fällen wird das Organ vollständig entfernt.

Die Pankreatektomie ist eine schwierige Operation, deren Genesung mehrere Monate dauert.

Ration

In Kombination mit einer medikamentösen Therapie müssen Sie eine Diät einhalten. Überlegen Sie, was Sie essen können, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt:

  • gekochtes fettarmes Fleisch, Fisch (oder gedämpft);
  • Brei auf dem Wasser;
  • Omelett;
  • gekochtes Gemüse, Gemüsepürees mit Exazerbationen;
  • fettarmer Hüttenkäse, Sauermilchprodukte;
  • Fruchtkompotte;
  • Kissel;
  • Bratäpfel, Birnen.

Was kann nicht gegessen werden? Die folgenden Produkte können zu erhöhten Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse beitragen:

  • Alkohol;
  • frittiertes, scharfes, geräuchertes Geschirr;
  • Backen;
  • Schokolade;
  • fettiges Fleisch;
  • Pilze;
  • Konserven;
  • Alkohol;
  • jegliche Snacks sind ausgeschlossen.

Es wird nicht empfohlen, Säfte, Fruchtgetränke, frisches Gemüse und Obst, sehr salzige Gerichte zu trinken.

Psychosomatik

Kann die Bauchspeicheldrüse von Nerven beeinträchtigt werden? Auf der Grundlage von Depression und Stress gibt es viele verschiedene Krankheiten. Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sind keine Ausnahme.

Wenn eine Pankreatitis und andere Pankreaserkrankungen festgestellt werden, sollten längere emotionale Belastungen vermieden werden. Manchmal raten Ärzte sogar dazu, den Arbeitsplatz zu wechseln.

Die Bauchspeicheldrüse reagiert als eine der ersten auf Stresssituationen. Sie müssen lernen, auf alles zurückhaltende zu reagieren.

Wenn akute Schmerzen auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Das Schmerzsyndrom kann auf schwere Pankreaserkrankungen hinweisen.

Es ist nicht genug, nur die unangenehmen Empfindungen abzulegen. Eine unbehandelte Begleiterkrankung verursacht ständig Anfälle und führt zu ernsthaften Komplikationen.

Behandlung der Bauchspeicheldrüse

Krankheiten der Bauchspeicheldrüse nehmen einen bedeutenden Teil der Krankheiten des Verdauungssystems ein. Trotz der Tatsache, dass eine solche Krankheit wie die akute Pankreatitis in den meisten Fällen vollständig geheilt ist, nimmt die Häufigkeit der Diagnose der chronischen Pankreatitis zu. Gegenwärtig wird die Pankreasbehandlung von Distrikttherapeuten und Spezialisten für traditionelle Medizin begonnen, obwohl die meisten chronischen Pankreaserkrankungen von Spezialisten - Gastroenterologen - behandelt werden sollten.

Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse muss man nicht immer sofort operieren, manchmal ist es einfach.

Aber leider ist es jetzt sehr schwierig, zum "engen" Spezialisten zu gelangen, es dauert lange. Sprechen wir deshalb über die Grundprinzipien der Behandlung der chronischen Pankreatitis "mit ihren eigenen Händen" zu Hause.

Viele Leute fragen den Arzt: "Wie kann man die Bauchspeicheldrüse heilen?" Gleichzeitig verstehen die Menschen oft nicht, dass das Organ bereits Veränderungen erfahren hat, die immer bestehen bleiben und nicht verschwinden. Und die Aufgabe des Patienten zusammen mit dem Arzt ist es, einen solchen Zustand dauerhafter, lebenslanger Remission zu erreichen, so dass unangenehme Empfindungen nicht mehr stören. Es ist durchaus möglich für jeden von uns. Bevor wir darüber sprechen, wie die Bauchspeicheldrüse zu behandeln ist, erklären wir, warum sie überhaupt benötigt wird.

Über die Funktion und Krankheiten des Körpers

Die Bauchspeicheldrüse oder Bauchspeicheldrüse ist das "Zentrum" des Verdauungssystems. Seine Aufgabe ist es, die Eiweiß- und Fettstoffe abzubauen. Dazu produziert es aktive Enzyme, die als Teil des Pankreassaftes während der Verdauung in den Zwölffingerdarm sekretiert werden.

Pankreatitis ist kein Satz. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sagen, dass es viel hilft.

Darüber hinaus produziert Eisen Insulin - ein Hormon, das den Kohlenhydratstoffwechsel im menschlichen Körper reguliert. Daher gilt die Bauchspeicheldrüse neben dem Verdauungssystem auch für das endokrine System.

In diesem Fall, wenn der Pankreassaft für einige - aus welchem ​​Grund auch in der Drüse „pausiert“, beginnt sie zu verdauen sie selbst Nekrose und Entzündung der Parenchym oder Drüsengewebe entwickelt. Diese Krankheit wird akute Pankreatitis genannt. Im Blut ausgeworfen Verdauungsenzyme (Amylase) und beeinflusst andere Organe des Verdauungssystems - die Leber, Magen, Darm.

Für den Fall, dass der Körper diese Niederlage "einmal" verkraftet hat und die Person die notwendigen Maßnahmen ergriffen hat, kann er ein völlig gesundes Leben führen. In diesem Fall muss er nicht ständig darüber nachdenken, wie Leber und Bauchspeicheldrüse zu behandeln sind, sondern einfach verschiedene Gefahren vermeiden.

In einigen Fällen kann der Patient jedoch eine chronische Pankreatitis entwickeln. Die Ursachen der chronischen Pankreatitis und wie unterscheidet sie sich von akuten Schäden?

Über chronische Pankreatitis und ihre Ursachen

Bei der chronischen Pankreatitis kommt es zu einem fortschreitenden Entzündungsprozess, der sich mit Remissionsphasen abwechseln und manchmal lethargisch ist. Wenn die Exazerbation gesund ist, wird das Drüsengewebe allmählich durch ein Bindegewebe ersetzt, das keine Funktion hat und die Verdauung nicht unterstützt, sondern nur die Entzündung unterstützt. Dadurch fehlen Verdauung und Störungen der endokrinen Funktion, die in der Exazerbationsphase besonders ausgeprägt sind. Daher kann die Behandlung eines Organs wie der Bauchspeicheldrüse die Kommunikation mit einem Gastroenterologen umfassen. Wie manifestiert sich eine chronische Pankreatitis und wie gefährlich ist sie?

Klinische Symptome der chronischen Pankreatitis und deren Verlauf

Die wichtigsten Symptome der chronischen Pankreatitis sind: Schmerzen, Verletzung der exokrinen Funktion (Verdauung) und endokrine Insuffizienz. Lassen Sie uns sie genauer untersuchen.

  • Der Schmerz ist gewöhnlich entweder im Epigastrium oder links vom Nabel oder rechts lokalisiert. Dies entspricht der Niederlage des Körpers, Schwanzes oder Kopfes der Drüse. Der diffuse Schmerz zeugt von der totalen Beteiligung der Gewebe, dem akuten Entzündungsprozess;
  • der Schmerz erscheint eine Stunde nach dem Essen, besonders wenn die Diät nicht respektiert wird (scharf, geräuchert, frittiertes Essen);
  • gekennzeichnet durch starke Schmerzen auf dem Rücken liegen, und seine Schwächung sitzen, wenn nach vorne geneigt. Dieses Symptom ist mit der Schwächung oder Straffung entzündeter Bänder verbunden, so dass die Person selbst anfängt, reflexiv "die Bauchspeicheldrüse zu behandeln", und diese erzwungene Haltung kann einem erfahrenen Arzt viel erzählen;
  • Es gibt eine Vielzahl von Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen. Es gibt Steatorrhoe, die Fäkalien werden flüssig, stinkend, fettig (da Fett nicht verdaut wird), es wird schlecht in der Toilette abgewaschen;
  • Patienten verlieren an Gewicht, weil die Verdauungsfunktion leidet, und sogar sie begrenzen sich selbst, weil sie Angst haben, aufgrund von Schmerzen zu essen;
  • Bei längeren Exazerbationen kommt es zu einer Dysbakteriose des Darms und zu Vitaminmangel. Die Antwort auf die Frage, wie die Bauchspeicheldrüse zu behandeln ist, betrifft daher die Korrektur der sekundären Dysbiose, die oft vergessen wird;
  • das Auftreten von endokrinen Störungen manifestiert sich in Form von Insulinmangel, der Entwicklung von Ketoazidose und dem Auftreten von hypoglykämischen Zuständen. In diesem Fall gibt es keine Zunahme des Körpergewichts, da sich Diabetes mellitus Typ I entwickeln kann.

Der Krankheitsverlauf und die Exazerbationsphasen sind auf Ernährung und Saisonabhängigkeit zurückzuführen, da Winterfutter, besonders wenn Schnee schneeweiß ist, "schwerer" ist. Wie behandelt man die Bauchspeicheldrüse und was ist in der Phase der Exazerbation und Remission der Entzündung zu tun?

Wie man Pankreassymptome behandelt

Behandlung der Bauchspeicheldrüse während einer Exazerbation

Wenn jemand weiß, wie er die Bauchspeicheldrüse beruhigt, kann er die Exazerbation schnell bewältigen. Aber noch wertvoller ist die Fähigkeit, diese Exazerbation zu verhindern. Trotzdem werden wir mit der Ersten Hilfe beginnen. Als die Pankreas "in den häuslichen Bedingungen" beim Eintritt des scharfen, umgebenden Schmerzes zu behandeln?

Wie man einen Pankreatitisanfall lindert: Erste Hilfe

Eine Frage, wie man einen Angriff einer Pankreatitis in Hauszuständen durch improvisierte Agenten entfernt? Zunächst einmal ist es notwendig, für 2 bis 3 Tage, um alle Arten von Lebensmitteln zu verzichten, und in dem ersten Tag, mit der Erhaltung der Gesundheit und das Fehlen von Erbrechen (Anzeichen von Austrocknung) trinkt stark begrenzen oder sogar die Flüssigkeit verlassen, wie es den Reflex Krampf des Sphinkter Oddi stärkt. Wenn Sie Wasser trinken, wird es nur auf Körpertemperatur erwärmt, möglicherweise Hydrogencarbonat - Chlorid-Mineralwasser (ohne Gas !!).

Auf dem Gebiet der maximalen Schmerzen muss ein Eisbeutel gelegt werden, der die enzymatische Aggression der Drüse reduziert, was zur Autolyse führt. Denken Sie daran, dass jeder derartige Angriff die Funktion der Drüse sogar während der Remission verschlechtert, da sie die Absorption von schlecht verdautem Essen reduziert.

Für den Fall, dass die schmerzhafte Attacke mehr als einen Tag dauert, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und keine Selbstbehandlung beginnen.

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse mit Hunger ist nur bei schwerer Exazerbation indiziert, da daran erinnert werden muss, dass das Insulingleichgewicht im Körper abgebaut wird.

In diesem Zustand ist ein längeres Fasten gefährlich.

Behandlung einer verblassenden Exazerbation

Wie behandelte man die Bauchspeicheldrüse, wenn die Exazerbation nachließ und der Schmerz erträglich wurde? Im Mittelpunkt der Behandlung steht eine Diät, die darauf abzielt, nicht zu viel Pankreas- und Magensaft zu produzieren.

Diät bei Pankreas-Pankreatitis mit Exazerbation

Verboten: fettig, würzig, geräuchert, sauer (Beerensäfte), hausgemachte, Pickles, Marinaden, Braten, Schwein, Lamm. Kategorisch verbotener Alkohol, Konserven, Gewürze und kohlensäurehaltige Getränke. Es sollte auf Milchprodukte und kalziumhaltige Lebensmittel (Käse und Quark) beschränkt sein.

Es ist erlaubt: leicht verdauliche Proteine: Fisch, Eier, Truthahn. Sie können süße Früchte haben, außer Birnen und Melonen, weil sie die Gärung anregen, und bei guter Portierbarkeit werden gedämpfte oder rohe Gemüsegerichte gezeigt.

Es ist notwendig, die Proteinzufuhr zu überwachen, das Fett zu begrenzen und durch pflanzliche Öle zu ersetzen sowie die Kohlenhydrate einzudämmen. Missbrauche die Faser nicht, weil sie die Aktivität der Pankreasenzyme reduziert und das Phänomen der Steatorrhoe verschlimmert. Essen sollte fraktioniert sein, aber häufig.

Als eine Bauchspeicheldrüse zu behandeln, außer für eine Diät? Welche Medikamente können verwendet werden?

Medikamente für die Bauchspeicheldrüse

Die Aufnahme von notwendigen Medikamenten bietet eine Reihe von Zwecken: Linderung der Verdauung, Verbesserung der Resorption, Beseitigung der Symptome, Korrektur von Beriberi und Dysbiose. Dann die Bauchspeicheldrüse "behandeln"? Dazu werden die folgenden Medikamente während einer Fading-Exazerbation verwendet:

  • Antispasmodika ("No-Shpa", Papaverin). Sie reduzieren den Ton der glatten Muskulatur, stoppen Krämpfe und Schmerzen;
  • Dopaminolytika ("Cerucal"). Reduzieren Sie Übelkeit, reduzieren Sie den Brechreiz;
  • Enzympräparate. Sie sind die Grundlage der Ersatztherapie, da sie fertige Verdauungsenzyme enthalten. Diese Medikamente enthalten: "Festal", "Enzistal", "Kreon", "Pankreatin-Forte" und viele andere Mittel. Wenden Sie sie während der Mahlzeiten an, sie wirken im Darmlumen.

In Bezug auf Enzympräparate für chronische Pankreatitis und ihre Symptome muss gesagt werden, dass diese Therapie lebenslang sein kann;

  • Medikamente, die Sekretion von Magensaft und Pankreasunterdrücken: Protonenpumpeninhibitoren (Omeprazol), Beschichtungsmittel und Antazida, H2-Rezeptorblocker;
  • Eubiotika oder Medikamente, die Kolonbesiedelung mit einer normalen Mikroflora fördern. Dazu gehören Hilak-Forte, Lineks, Bifidumbacterin.

Viele verstehen nicht, warum diese Medikamente benötigt werden, und sie denken, dass Dysbakteriose nur nach Behandlung mit "starken Antibiotika" entstehen kann. In der Tat verursacht jede Aufnahme von unverdauten Proteinen im Darm Verfall und Kohlenhydrate - Fermentation. Für den Fall, dass eine große Menge an neutralem Fett in den Dickdarm gelangt, wird der fettige Stuhl schlecht in der Toilettenschüssel abgewaschen und reizt den Darm. All dies führt zu Dysbiose, Beriberi und Immunschwäche.

Diese Therapie ist einfach und verständlich. Es erfordert keine großen Kosten. In einigen Fällen ist die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen mit Volksheilmitteln angezeigt. Wann und wie kann das richtig gemacht werden?

Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause mit Volksmedizin

Wie die Volksmedizin der Bauchspeicheldrüse zu heilen? Ist es möglich, vollständige Genesung zu erreichen? Natürlich ist die Genesung wieder einfach ein ruhiges Dasein, in dem Exazerbationen vermieden werden können. Daher hat die Anwendung verschiedener Brühen, Infusionen und anderer Rezepte der Volksmedizin besondere Anforderungen, nämlich:

  • Sie können nicht Volksmedizin während der Dauer der Exazerbation, besonders ausgeprägt. Alle Tipps zum Gießen von trockenem Gras mit kochendem Wasser, Infusion, sind nur in der Phase der stabilen Remission oder Fading Exazerbation geeignet;
  • Wenn Sie Volksheilmittel behandeln, sollten Sie nicht auf Enzympräparate verzichten, und Sie können die Diät nicht ignorieren;
  • von pflanzlichen Arzneimitteln Alkohol Tinkturen auszuschließen, weil Alkohol bei der Verstärkung der Entzündung ein wichtiger Faktor ist: in ein paar Minuten nach dem Essen Beschwerden und Schmerzen im Oberbauch fühlen kann.

Wir werden nicht darauf eingehen, wie die Bauchspeicheldrüse mit Volksheilmitteln behandelt wird. Da wir dieses Kraut der Bauchspeicheldrüse für die Behandlung von Pankreatitis separat überprüft haben. Und Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause mit Volksmedizin mit detaillierten Beschreibungen und Rezepten. Abschließend möchte ich noch auf ein weiteres Thema eingehen - die "Reinigung" der Bauchspeicheldrüse.

Muss ich die Bauchspeicheldrüse von Schlacke und Parasiten befreien?

Die Sache ist, dass um die "Reinigung" ein ungesunder Hype steigt. Betrachten Sie, im Detail, wie die Bauchspeicheldrüse zu reinigen oder kann es eine Marketing-Promotion-Bewegung sein. Wenn man sich - leidet die Bauchspeicheldrüse an Unterernährung und für schwere Pankreatitis wird oft mit übermäßigem Genuss von Alkohol und seiner Surrogate verbunden.

Die Bauchspeicheldrüse ist nicht die Leber, in deren Röhren Opisthores und andere Trematoden leben. Die Kanäle der Bauchspeicheldrüse mehrmals täglich injiziert Pankreassaft, die Proteine ​​und Fette ausgelegt ist aufzulösen, so dass keiner der Parasit kann eine solche „chemischen Angriff“ nicht überleben. Daher kann eine Person sicher in der Natur vertrauen: die beste Behandlung für Pankreas - dies ist eine normale, gesunde Ernährung und schädliche Gewohnheiten zu vermeiden.

In diesem Fall, wenn ein Patient mit chronischer Pankreatitis, insbesondere solche im akuten Stadium, wollen Ihre wunden Körper zu „säubern“, kann das Ergebnis so stark Hypersekretion Reaktion mit Reverse-Rückfluss von Pankreassaft und der Entwicklung einer massiven Autolyse, die Sie insgesamt hämorrhagische Nekrose könnten am Ende Organ, und das führt immer zum Tod.

Abschließend können wir diese chronische Pankreatitis gehören zu den Krankheiten bestätigen, dass eine Person sich selbst macht, „Messer und Gabel ihr eigenes Grab zu graben.“ Moderate aber häufigere Mahlzeiten in kleinen Portionen, mit einer Dominanz von leicht verdaulichem Eiweiß, natürlicher Lebensmittel, Gemüse, Ballaststoffe Präsenz in moderaten Mengen, werden Ihr Verdauungsorgan um sich wohl fühlen zu können.

Jetzt wissen Sie, wie man die Bauchspeicheldrüse behandelt, Sie kennen die Symptome und die Gründe für seine Niederlage, und Sie wissen, was der Rat des Arztes sein wird.

Eine sehr schlimme Krankheit, aber mein Freund riet mir zur Behandlung von Pankreatitis, zusätzlich zu dem, was der Arzt mir verschrieb, zu nehmen.