logo

Diät mit erosiver Gastritis

Erosive Gastritis - eine chronische Erkrankung des Magens, bei der in ihrer Schleimhaut kleine Defekte und Entzündungen vorhanden sind. Die Krankheit tritt mit Perioden der Exazerbation und Remission auf. Diät ist natürlich sehr wichtig bei allen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Spezielle Regime und Diät in der Phase der Exazerbation der Gastritis helfen, den Beginn der Remission zu beschleunigen. Diät in erosiver Gastritis muss ständig beobachtet werden, oft mit seiner groben Verletzung gibt es eine Verschlimmerung der Krankheit.

Da eine erosive Gastritis Defekte in der Schleimhaut des Magens hervorruft, ist es wichtig, ihre mechanischen, thermischen und chemischen Schäden nicht zuzulassen. Daher sollte die Diät rau, sowie sehr heiß und kalt Lebensmittel ausgeschlossen werden. Aus demselben Grund sollte die Diät alle Nahrungsmittel entfernen, die die Schleimhaut des Verdauungstraktes reizen und erhöhte Sekretion von Magensaft verursachen.

Die Diät mit erosiver Gastritis ist fraktioniert, 5-6 mal am Tag, in moderaten Portionen, vorzugsweise zur gleichen Zeit, die letzte Mahlzeit kurz vor dem Schlafen (es ist genug, ein wenig Milch oder Sahne zu trinken). Sie können nicht zu viel essen, weil es unerwünscht ist, dass die Nahrung dauerhaft im Magen verbleibt, und aufgrund der großen Unterbrechungen zwischen den Mahlzeiten, wird der sich ständig entwickelnde Magensaft die beschädigte Schleimhaut reizen. Essen sollte gründlich gekaut werden, in Ermangelung einer solchen Gelegenheit ist es notwendig, in einer sauberen und matschigen Form zu essen. Die Art zu kochen ist ebenfalls wichtig, frittierte und fettige Lebensmittel werden länger verdaut, daher ist es empfehlenswert, Produkte zu kochen, zu dämpfen, zu dünsten oder zu backen.

Über Fastfood, Chips, Cracker, gesalzene Nüsse und andere Snacks mit Gewürzen wird man für immer vergessen. Diese Produkte enthalten nicht nur eine große Menge Öl, oft nicht die beste Qualität, Salz und Gewürz, sondern auch eine Menge Konservierungsstoffe, Aromen und andere Chemikalien, die eine extrem negative Wirkung auf die Magenschleimhaut von sogar gesunden Menschen haben.

Was können Sie mit einer erosiven Gastritis essen?

Mit erosiver Gastritis sind Suppen sehr nützlich, weil sie als ein relativ leichtes Nahrungsmittel für den Magen gelten. Sie müssen auf Gemüsebrühen gekocht werden, vorgekochtes Sekundärfleisch oder Hühnerbrühen, Milch, vegetarische Suppen sind sehr nützlich. Gemüse wird nicht vorgekocht, Gemüse sollte roh in Suppe gegeben werden, die Grütze ist gut gekocht, man darf das Mehl zum Auftanken trocknen, Suppen mit Sahne, Butter oder einer Mischung aus Milch und Eiern füllen. Bei erosiver Gastritis sind primäre Fettbrühen, Fischbrühen, Pilzsuppe, Sauerkrautsuppe, Borschtsch und Okroschka ausgeschlossen.

Wenn Gastritis erforderlich ist, um Protein-Essen zu essen, so sollte in der Ernährung vorhanden sein Fleisch, Geflügel und Fisch. Wählen Sie fettarme Fleischsorten (Kalbfleisch, mageres Lamm und Schwein, Kaninchen, Truthahn, Huhn), es ist erlaubt, gekochte Rinderzunge und Leber zu essen. Fleisch kann in einem ganzen Stück gekocht oder gebacken werden, und auch Hackfleisch daraus machen, die Haut wird vorher abgezogen. Fetthaltige Fleisch- und Geflügelsorten sind ebenfalls ausgeschlossen, hartes Fleisch für die Zubereitung von Speisen sollte man nicht wählen. Darüber hinaus ist es notwendig, Konserven, Pasteten, geräucherte Würste aus der Ernährung auszuschließen. Es ist in der Zeit der Remission der Krankheit erlaubt, gekochte Diätwurst und fettarmen Schinken zu essen.

Aus Getreide können Sie Brei auf Wasser oder Milch kochen, gemischt mit Wasser im Verhältnis 1: 1. Manna, Reis, Buchweizen und Hafergrütze sind erlaubt, sowie kleine Nudeln (Fadennudeln). Ausgenommen sind Hirse, Gerste, Gerste und Getreide sowie große Teigwaren.

Von der Diät sollte jedes frisch gebackene Brot sowie Roggenbrot, Brötchen und Produkte aus Blätterteig entfernt werden. Es wird empfohlen, Weizenbrot aus 1-wertigem Mehl zu essen, es zu trocknen oder Kekse zu backen. Außerhalb der Exazerbation der erosiven Gastritis mehrmals pro Woche ungesunde Brötchen, gebacken (nicht gebraten!) Pies mit gekochtem Fleisch, Fisch, Ei, Reis, Apfel oder Quark sind erlaubt.

Milchprodukte müssen in der Ernährung vorhanden sein. Der Abfall sollte von sauren Milchprodukten stammen, da sie zur Säuregehalt des Magensaftes beitragen, was im Falle einer erosiven Gastritis unerwünscht ist. Sie dürfen Milch, Sahne, geronnene Milch, nicht sauren Kefir, saure Sahne (in kleinen Mengen zu den Gerichten hinzugefügt) und Hüttenkäse verwenden. Aus Hüttenkäse ist es besser, Aufläufe, gebackene Syrniki, faule vareniki und Kefir-Pfannkuchen zu kochen. Gelegentlich können Sie ein wenig ungesalzenen und ungleichmäßigen Käse mit Scheiben essen oder ihn in geriebener Form zu den Gerichten geben.

Eier können in Form von Omeletts oder gekochtem weich gekocht gegessen werden, aber von Spiegeleiern und Eiern, hart gekocht, müssen aufgegeben werden.

Es ist wichtig, dass die Diät Gemüse und Obst enthält, aus dem Sie ein paar Gemüsebeilagen kochen, schmoren, backen können. Nicht enthalten sind grobkörniges Gemüse und die Magenschleimhaut reizende Stoffe (Kohl, Rettich, Rettich, Rüben, Gurken, Spinat, Sauerampfer, Zwiebeln, Knoblauch) und Pilze. Eingelegtes Gemüse kann auch nicht gegessen werden. In der Zeit der Remission darf gelegentlich nicht mehr als 100 g nicht saure Tomaten und grüne Erbsen gegessen werden. Das sicherste Gemüse sind Zucchini, Blumenkohl, Kartoffeln, Rüben, Karotten, Kürbisse, fein gehackter Dill, Petersilie und Salat.

In der Ernährung sollten nicht säurehaltige reife Früchte und Beeren enthalten sein, von denen empfohlen wird, Gelee, Gelee, Kartoffelpüree und andere abgewischte Gerichte zuzubereiten. Zitrusfrüchte sind ausgeschlossen. Aus Süßigkeiten dürfen Pastillen, Marshmallows, nicht säurehaltige Konserven gegessen werden. Aber die Schokolade und das Eis müssen in erster Linie aufgegeben werden.

Alle Gewürze, Gewürze, Meerrettich-, Senf-, Pilz-, Fisch- und Fleischsaucen sind grundsätzlich verboten, auch während der Remission der erosiven Gastritis zu essen. Sie können Saucen auf Basis von Milch, Sahne, Sauerrahm, Butter, Gemüse und Obst zubereiten. Geschirr sollte mit raffinierten Pflanzenölen aufgefüllt werden. Ausgenommen alle Fette, außer für süße Butter.

Täglich ist es notwendig, mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit zu trinken. Bei erosiver Gastritis ist es erlaubt, Schwarz-, Grün- und Kräutertees, Auskochen von Heckenrose, Kompotte, Säfte, Gelee aus süßen Beeren und Früchten zu trinken. Während der Remissionszeit können Sie leichten Kaffee und Kakao mit Milch trinken. Es ist strengstens verboten, starken schwarzen Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke, einschließlich Kwas und Alkohol zu verwenden.

Erosive Gastritis: Empfehlungen zur Ernährung

Diät mit erosiver Gastritis ist eine der wichtigsten Komponenten der Behandlung. Richtige Ernährung hilft, die Magenschleimhaut schneller wiederherzustellen und das Auftreten von Komplikationen zu verhindern.

Grundlegende Ernährungsregeln

Im akuten Stadium einer erosiven Form der Gastritis sollten die folgenden Empfehlungen eingehalten werden:

  1. Nehmen Sie Essen sollte mindestens 4-6 mal am Tag sein;
  2. Portionen sollten klein sein (½ - 1/3 der üblichen Portion);
  3. es muss gleichzeitig sein;
  4. zwischen den Mahlzeiten sollte die Pause nicht länger als 3 Stunden dauern
  5. das Essen sollte gründlich gekaut werden;
  6. alle Gerichte sollten eine neutrale Temperatur haben, d. h. nicht zu heiß oder zu kalt;
  7. Sie können kein Essen essen oder Getränke trinken, die die Schleimhäute reizen (saure, salzige, scharfe, geräucherte, frittierte, eingelegte, fettige Gerichte);
  8. die optimalen Zubereitungsarten - Abschrecken, Kochen, Backen, Dämpfen;
  9. Während das Essen nicht durch Lesen, Fernsehen oder Computer abgelenkt werden sollte, sollte die gesamte Aufmerksamkeit auf die Ernährung gerichtet werden;
  10. Abendessen sollte nicht später als 2 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Wenn die akuten Manifestationen der Krankheit abklingen, folgen Sie den aufgeführten Empfehlungen für einige Zeit.

Hinweis: Nach der Genesung sollte der Übergang zur normalen Ernährung schrittweise erfolgen.

Essen mit akuter Erosion

Verbotene Produkte

Diät bei akuter erosiver Gastritis impliziert den vollständigen Ausschluss folgender Speisen und Gerichte:

  • Roggen, Kleie und frisches Brot, gebackenes Gebäck;
  • gekochte Brühen aus Fleisch, Pilzen oder Fisch;
  • saure Suppen (Borschtsch, Suppe);
  • fettes Fleisch und Fisch;
  • jegliche Konserven, Marinaden und Essiggurken, gesalzener Fisch;
  • einige Getreidearten - Gerste, Gerste, Mais, Hirse;
  • saure Milchgetränke mit hohem Säuregehalt;
  • frisches Gemüse und Obst (vor allem saure Beeren, Kohl, Rettich, Radieschen, Sauerampfer, Zwiebeln und Knoblauch, Tomaten);
  • Alkohol in irgendeiner Form;
  • starker Tee und Kaffee;
  • Kakao, Schokolade.

Diese Einschränkungen sind notwendig, um den Stress aus dem Magen zu lindern, dh ihn zu "ruhen" und sich zu erholen.

Nützliche Produkte

Die Liste der verbotenen Lebensmittel in einer Diät mit erosiver Gastritis ist ziemlich umfangreich, es scheint, dass es überhaupt nichts gibt. Im Folgenden listen wir die Gerichte auf, die Sie bei Gastritis mit Erosionen essen können und sogar essen müssen.
Dazu gehören:

  • gestern Brot aus Weizenmehl oder Croutons daraus;
  • geriebene Milchsuppen aus Getreide (Reis, Buchweizen, Haferflocken, Grieß) und Teigwaren;
  • Milchprodukte: frische Milch, nicht saurer Quark und Kefir, Sahne, Butter;
  • Omelett aus Proteinen und Milch;
  • pürierte Bananen;
  • Kiseli (Hafer, Beeren, Früchte);
  • Rübengemüse mit Gemüse, Blumenkohl, Kartoffeln und Karotten, auf Gemüse- oder Fleischbrühe gekocht;
  • leichter, leicht gesüßter Tee.

Hinweis: Im Menü mit erosiver Gastritis ist es sinnvoll, ein wenig Creme oder Pflanzenöl hinzuzufügen.

Diät mit chronischer erosiver Gastritis

Wenn die erosive Gastritis chronisch verläuft, sollte bei Exazerbationen die oben beschriebene Diät angewendet werden. Während der Remissionszeit werden die Nährstoffanforderungen reduziert, aber es gibt immer noch einige Einschränkungen. Korrektur der Diät wird helfen, das Risiko von Exazerbationen zu reduzieren.
Es sollte begrenzt und manchmal vollständig eliminiert werden:

  • frisches Brot;
  • Produkte auf dem Teig;
  • Suppen und Brei aus Hülsenfrüchten (Erbsen, Bohnen, Bohnen, Linsen);
  • fettes Fleisch (Schwein, Lamm), Fisch und Geflügel;
  • geräucherter und gesalzener Fisch;
  • etwas rohes Gemüse (Weißkohl, Sauerampfer, Knoblauch und Zwiebeln, Gurken, Gemüsepaprika);
  • scharfe Gewürze;
  • Pilze, weil sie eine Quelle von schwerem Verdauungsprotein sind;
  • saure Beeren und Früchte in frischer Form (Kirsche, Johannisbeere, Erdbeere, Preiselbeere, Preiselbeere);
  • Starker Kaffee, alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke.

Nahrungsmittel mit erosiver Gastritis des Magens sollten die Produktion von Salzsäure nicht stimulieren, also sollten Sie fettige und proteinhaltige Nahrungsmittel ausschließen.

Was kann?

Haben Sie keine negativen Auswirkungen auf die Magenschleimhaut folgende Produkte:

  • Fettarmes Fleisch und Fisch (Kaninchen, Truthahn, Kalb, Seehecht, Rosalachs) und Brühen von ihnen;
  • Gemüsesuppen ohne Braten;
  • Milchgetränke (Sahne, Milch, Kefir, fermentierte Milch);
  • Eier;
  • Butter und Pflanzenöl;
  • Kompotte, Kissel, schwacher Tee;
  • Wassermelone, süße Trauben, Melone, Bratäpfel, Birne;
  • Gemüse - Kartoffeln, Zucchini, Rüben, Karotten, Blumenkohl;
  • jedes Getreide außer Hirse und Graupen;
  • getrocknete Früchte;
  • Pasta;
  • Marmelade, Pastille, Marmelade, Marmelade, Honig;
  • frischer Hüttenkäse, fettarmer und magerer Käse.

Bei einer erosiven Gastritis ist eine Diät nicht so ein komplizierter Prozess. Aus den erlaubten Produkten können Sie ein ziemlich abwechslungsreiches Menü für jeden Tag machen.
Zum Beispiel:

  1. Frühstück: Milchreisbrei mit Butter, Früchte- und Beerengelee, getrocknetes Weißbrot.
  2. 2. Frühstück: Weizenbrot mit Käse und süßem schwachen Tee.
  3. Mittagessen: Suppe aus Gemüse und Fadennudeln auf fettarmer Fleischbrühe, Kartoffelbrei mit Dampf Huhn aus einem Huhn, Kompott aus getrockneten Früchten, Weißbrot.
  4. Snack: trockene Kekse und Milch.
  5. Abendessen: Hüttenkäseauflauf, süßer Tee und Cracker.

Als Desserts können Sie gebackene Früchte, Kompotte, Kissele kochen. Diät in chronische Magen erosive Gastritis kann verwendet werden, um diese Krankheit zu verhindern.

Einige Tipps zur Ernährung mit Gastritis, Rezepte und Tricks können auch aus dem Artikel gelernt werden: Die Bedeutung der richtigen Ernährung mit Verschlimmerung der Symptome von Gastritis.

In einem kleinen Video können Sie eine kurze Information über die Arten von Gastritis und Ernährungsregeln erhalten:

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Diät mit erosiver Gastritis des Magens

Die Beschreibung ist aktuell 11/12/2017

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
  • Zeitrahmen: 3 Monate
  • Kosten der Produkte: 1500-1600 reiben. in der Woche

Allgemeine Regeln

Erosive Gastritis in die tiefen Schichten der Magenwand und die Heilung ist eine akute / chronische Entzündung des Magens, die durch die Bildung von Einfach- / Mehrfach Erosionen (Ulzerationen) in verschiedenen Größen auf der Oberfläche der Schleimhaut durchdringen ist ohne Narbenbildung gekennzeichnet ist. Es ist die Tiefe des erosiven Defekts, die das Hauptunterscheidungsmerkmal von ist Magengeschwür, bei dem der Defekt bis in die tieferen Schichten des Magens reicht.

Das klinische Bild der Krankheit ist polymorph, aber die Hauptsymptome sind "hungriger" Oberbauchschmerz, dyspeptische Phänomene (Trockenheit / Bitterkeit in der Mundhöhle, Blähungen, rülpsen, Unwohlsein / Schweregefühl im Magen), Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung/Durchfall, Beimischung von Blut in das Erbrochene und den Stuhl.

Die Behandlung der Krankheit ist komplex und zielt darauf ab, den Entzündungsprozess zu stoppen, übermäßige Sekretion zu reduzieren und die Aggressivität des Magensaftes zu reduzieren, die motorische Funktion des Magens zu normalisieren und die Regeneration von Schleimhautdefekten zu stimulieren. Diät mit erosiver Gastritis des Magens ist jedoch ein wichtiger Bestandteil der Therapie, wenn der ätiologische Faktor der Krankheit ein Bakterium ist Helicobacter pylori, was oft gefunden wird, wenn der Antrum Magen in den Prozess einbezogen ist, erste Eradikationstherapie Antibiotika.

Bei der Diagnose "erosive Gastritis" werden Ernährung und Behandlung weitgehend vom Säuregrad des Magensaftes bestimmt. Da in der überwiegenden Mehrheit der Fälle erosive Gastritis tritt vor dem Hintergrund einer erhöhten / normalen Säure mit einer Zunahme der sekretorischen Funktion auf, da die Grundlage der therapeutischen Ernährung angenommen wird Tischnummer 1 auf Pevzner und seine Vielfalt. Ernährungsversorgung wird bei Schonung des Magens vor den Auswirkungen von negativen Faktoren, die Auskleidung gerichtet Aktivität von Säure und Magen Reizbarkeit reduziert, Beseitigung von dyspeptischen Erkrankungen / Schmerz, Normalisierung der Motorik des Magens.

Wann? akute erosive Gastritis oder während einer Exazerbation der chronischen Form wird empfohlen, dass das Fasten am ersten Tag verordnet wird, wobei nur eine freie Flüssigkeit eingenommen werden darf, es sei denn, Schmerz, Übelkeit und Erbrechen sind erhöht. Am zweiten Tag darf Reis schleimige Suppe, Gelee, Fleischsoufflé, Bouillon von Wildrose verwenden.

Am dritten Tag werden weiße Zwieback, Gemüse-Kartoffelpüree, gedämpfte Fleischbällchen / Fleischbällchen, schwache Hühnerbrühe in die Ernährung eingeführt. Nach der Erleichterung der scharfen Erscheinungsformen, dem Patienten wird das Grundlegende zugeteilt Tabelle Nr. 1. Bei akuten nichtstoppenden Symptomen Tisch №1A, Vorgesehen für eine maximale Begrenzung verschiedener Arten von Wirkungen auf die Magenschleimhaut für einen Zeitraum von 7-10 Tagen, nach denen der Patient zu einem therapeutischen übertragen wird Tisch №1B, die durch weniger ausgeprägte Einschränkungen für einen Zeitraum von 10-14 Tagen und weiter gekennzeichnet ist Diät №1.

Im Gegensatz zu den Diäten №1A und №1B ist die medizinische Tabelle №1 physiologisch ausgewogen und für alle Nährstoffnährstoffe (90-95 Proteine, 100 g der Fette und 350-400 g der Kohlenhydrate) hochgradig. Die Energie der Diät in Höhe von 2900-3000 kcal / Tag, die Sie für eine lange Zeit (3-6 Monate) zuweisen können. Die wichtigsten Prinzipien der Ernährung auf der medizinischen Tabelle Nummer 1 sind:

  • Ausschluss von Produkten / Lebensmittel, die Stimulierung der Sekretion von (konzentrierte Fleisch / Fischbrühe, Champignons, geräuchertem, Kaffee, Gas Getränke, Alkohol), sowie alle Produkte reizen die Schleimhaut des Magens (rau / gebratene Lebensmittel, Preiselbeere, salzig, würzig, gebeizt Geschirr, Zwiebeln, Gewürze, Rettich, Zitrussäfte, Knoblauch, Ingwer, Rettich, saure Fruchtsäfte) und Produkte, die Begasung Prozesse (Hülsenfrüchte, Sprossen fördern, Kwas).
  • Reduzierung der Ernährung von tierischem Fett (Fett Schweinefleisch, Gans, Ente, Fleischprodukte). Butter wird nur zu Fertiggerichten hinzugefügt.
  • Reduzierung der Futtermenge für eine Mahlzeit (nicht mehr als 250 g).
  • Fraktionierte Mahlzeiten (bis zu 6 mal täglich), die eine bessere Verdauung der Nahrung und ihrer Assimilation ermöglichen.
  • Die Verwendung von Speisen / Geschirr nur in warmer Form.
  • Methoden des Kochens - Kochen, Schmoren / Backen.

Diät erweitert allmählich auf die übliche Ernährung der einzelnen Person, schließt aber noch scharfe Speisen, Gewürze, Kräuter, Fleisch, Gurken, Konserven, fettes Fleisch / Fischprodukte, tierische Fette. Es ist wichtig, das Auftreten von Komplikationen zu verhindern chronische erosive Gastritis durch den Wechsel von einer gewöhnlichen Ernährung zu einer Diät bei Auftreten von provozierenden Faktoren (Stress, Untersuchungen, Geschäftsreisen).

Erlaubte Produkte

Essen mit erosiver Gastritis mit hoher Säure sorgt für die Aufnahme in die Ernährung:

  • Eher schwach Gemüsebrühe und darauf basierenden Suppen, auf die sorgfältig pürierte Getreide (weißer Reis, Grieß, Hafer, Buchweizen) Nudeln / dünne Nudeln, Gemüse und gewürzt mit Butter oder Ei-Milch-Mischung zugesetzt. Erlaubt, eine kleine Menge Dill, zerdrücktes Fleisch hinzuzufügen.
  • Fleischsorten mit geringem Fettgehalt (Huhn, Rind, Truthahn, Lamm) in Form von gekochten / Dampfkoteletts und gebackenen Speisen. Das Fleisch sollte vorgegart und dann weiter gekocht werden.
  • Fettarme Fluss- / Seefische, mit entfernter Haut und gekocht auf gedünstetem / gebackenem Klumpen oder gehackt in Form von Schnitzeln, Fleischbällchen, zraz.
  • Kash, gekocht auf dem Wasser zu einem halb viskosen Zustand (Reis weiß, Buchweizen, Haferflocken), Fadennudeln / dünne Nudeln in Form von gebackenen Himbeeren mit Quark und Puddings.
  • Verschiedene gekochte Gemüse (junge Erbsen, Kartoffeln, Rüben, Blumenkohl, Karotten), in pürierter Form (Püree) mit dem Zusatz von Butter gekocht.
  • Getrocknet / gestern Weißbrot, Gebäck und Keks.
  • Nicht-saure fermentierte Milch und Milchprodukte (frischer Quark, Joghurt, Kefir), saure Sahne nur in Fertiggerichten. Es ist erlaubt, Gerichte aus Hüttenkäse (Puddings, Syrniki, Wareniki), gelegentlich - geriebener Käse in geriebener Form, Eier in Form eines Dampfomeletts zu essen.
  • Nicht-saure Desserts aus pürierten Beeren / Früchten in gebackenem / geschmortem oder in Form von Gelee, Kartoffelpüree, Kissel, Kompotte. Es ist erlaubt, nicht saure Konserven, Baisers, Honig, Marshmallows, Pastillen zu verwenden.
  • Brühe einer Heckenrose, Säfte aus Früchten, nicht starker Tee / Kaffee mit Milch.

Diät mit erosiver Gastritis des Magens

Erosive Gastritis - eine Art Entzündung der Magenschleimhaut, gekennzeichnet durch das Auftreten von Erosionen (Wunden) an den Wänden. Die Ursachen sind Bakterien, minderwertige Nahrung, aggressive Substanzen im Magen. Die Behandlung der erosiven Gastritis dauert lange.

Aufgrund von Erosionen kann Blutung beginnen. Es kommt ein gefährlicher Moment, wenn die Wunden einen großen Teil des Magens eingenommen haben, das Blut fließt gleichzeitig aus einer Vielzahl von Formationen.

Erosive Gastritis manifestiert sich durch Schmerzen, Sodbrennen, Aufstoßen, Stuhlstörungen. Die Diagnose der Erkrankung ist mit Hilfe einer endoskopischen Methode zur Untersuchung des Magen-Darm-Traktes (Fibrogastroduodenoskopie) möglich. Vor dem Eingriff müssen Sie 12 Stunden fasten, nicht rauchen.

Es gibt eine Reihe von Arten von erosiver Gastritis:

  1. Die akute Form manifestiert sich durch Erbrechen mit Blut und dunklen flüssigen Fäkalien, verursacht Verbrennungen und Verletzungen.
  2. Die chronische Form entsteht durch die Aktivität von Bakterien und die Verwendung bestimmter Medikamente.
  3. Erosive antrale Gastritis betrifft den unteren Teil des Magens, beginnt durch pathogene Bakterien.
  4. Die Refluxform entwickelt sich aufgrund des Spritzer von Flüssigkeiten aus dem Zwölffingerdarm.
  5. Bei idiopathischer Form gibt es keine Symptome. Der Patient konsultiert keinen Arzt bis zur Blutung.

Die Behandlung der erosiven Gastritis soll unter Aufsicht eines Gastroenterologen durchgeführt werden. Um die Krankheit zu behandeln, ist es mit medizinischen Mitteln zulässig oder die Mittel der traditionellen Medizin zusätzlich zur Grundbehandlung zu verwenden. Vergessen Sie nicht die richtige Ernährung, insbesondere bei Verschlimmerung der Gastritis. Es ist zu beachten, welche Produkte für den Einsatz in der Krankheit verboten sind, die Verletzung des Behandlungsverlaufs und die Empfehlungen des Arztes führen zu Komplikationen.

Essen mit erosiver Gastritis

Diät mit Gastritis wird als wichtiger Teil der Behandlung anerkannt. Die Wahl der Produkte hängt vom Grad der Entwicklung der Krankheit ab. Durch die richtige Ernährung wird die Magenschleimhaut wiederhergestellt.

Die Regeln für den Verzehr von Nahrung für Gastritis umfassen: kleine Portionen 4-6 mal am Tag, nach dem etablierten Tagesablauf wiederholt. Iss nicht schnell, schlucke Essen mit unverarbeiteten Brocken. Die Gerichte sollten weder heiß noch kalt sein und Schäden an der Magenschleimhaut vermeiden.

Ernährung für akute erosive Gastritis

Diät in akute erosive Gastritis impliziert strenge Einschränkung der Produkte, die Einführung einer Reihe von Nährelementen, die den Säuregehalt des Magens regulieren. Wenn die Krankheit abklingt, kann die Diät etwas erweitert werden.

Es wird empfohlen, am ersten Tag der Gastritis Symptome zu verhungern. Am zweiten Tag können Sie flüssigen Brei und Eier essen. Eine strenge Diät dauert 3 Wochen. Nach dieser Zeit können Sie die Diät nicht unterbrechen, bis die vollständige Genesung 3 Monate dauert.

Es ist erlaubt nur gekochtes und gedünstetes Essen zu essen. Es ist ratsam, auf Püree umzustellen.

Produkte hergestellt in der Ernährung: fettfreie Hüttenkäse (oder Low-Fett), Suppe mit Gemüse und weißem Fleisch, saure Frucht, Gelee und schwachen Tee.

Es ist notwendig, würzige, gebratene, geräucherte, fetthaltige Nahrungsmittel und Bäckereiprodukte von Gebrauch völlig zu beseitigen.

Es stellt sich heraus, um Gastritis in akuter Form vollständig zu heilen, aber wenn die Behandlung begonnen wird, wird die Krankheit in eine chronische Form übergehen.

Ernährung für chronische erosive Gastritis

Die chronische erosive Gastritis ist durch Remissions- und Exazerbationsphasen gekennzeichnet. Abhängig von den Perioden wird eine Diät gewählt.

Auf nüchternen Magen am Morgen empfiehlt es sich, ein Glas stilles Wasser zu trinken. Essen sollte leicht sein, ohne Konservierungsstoffe und künstliche Zusatzstoffe.

Als Proteinquelle verwenden Sie mageres Fleisch und gekochte Eier, gedämpfte Schnitzel und Suppe mit Fleischbällchen.

Aus Brei ist es besser, Hafermehl mit seinen umhüllenden Eigenschaften zu bevorzugen.

Trinken mit erosiver Gastritis ist nur erlaubt Wasser, schwachen Tee, Gelee und Kompott.

Die Diät für chronische Gastritis hängt von der Säure des Magens ab.

Einfluss von Säure auf die Ernährung

Die vom Magen produzierte Säure korrodiert in erhöhtem Maße die Schleimhaut und die Darmwände, während sie die Nahrung, die in den Körper gelangt, nicht vollständig verdaut.

Es gibt Produkte, die die Magensekretion beeinflussen.

Gastritis mit erhöhter Säure des Menüs sollte von Getreide bestehen, fettarmer Milch, Fleisch, Eier, Suppe, Kartoffelbrei, Gemüse (Brokkoli, Spinat, Sellerie und Blumenkohl), Tee mit Minze und Kamille und Gelee. Es ist notwendig, Gerichte mit saurem Geschmack, frischem Obst und Gemüse zu vermeiden.

Bei erosiver Gastritis mit hohem Säuregehalt wird empfohlen, Mineralwasser mit einem hohen Gehalt an Sulfaten zu trinken, um die Produktion von Magensaft zu stabilisieren. Die Anwendung ist eine Stunde vor den Mahlzeiten in den vom behandelnden Arzt empfohlenen Mengen angezeigt.

Bei reduziertem Säuregehalt ist es notwendig, die Sekretion von Magensaft zu stimulieren. Fügen Sie dazu Fleischbrühe, Sauermilchprodukte, Honig, getrocknete Aprikosen, Karottensaft und einen Tropfen Zitronensaft als Gewürz hinzu. Die therapeutische Wirkung von Gastritis mit geringer Acidität wird Mineralwasser mit einer Natriumchlorid-Zusammensetzung sein, die den Stoffwechsel aktiviert.

Menü für die Woche für diejenigen mit einer erosiven Gastritis

Ein ungefähres Menü, geeignet für Personen, die an einer erosiven Gastritis leiden:

  • Auflauf aus Quark und einem schwachen grünen Tee.
  • Der gebackene Apfel.
  • Kürbissuppe mit gekochter Zunge.
  • Haferflocken.
  • Hähnchenfilet gedünstet mit Kartoffeln.
  • Lowfat Kefir.
  • Haferflocken und Tee mit Minze.
  • Banane.
  • Kartoffelsuppe mit Croutons und Fischfilets im Doppelkocher.
  • Kompott aus getrockneten Aprikosen und Keksen.
  • Eintopf mit Gemüse.
  • Schneeball.
  • Zwei weich gekochte Eier, grüner Tee.
  • Trockenfrüchte mit Joghurt.
  • Spinat-Cremesuppe. Hähnchenschnitzel mit Kartoffelpüree.
  • Souffle.
  • Gedämpfter Fisch und Zucchini.
  • Ryazhenka.
  • Fettarmer Hüttenkäse mit Rosinen.
  • Kissel mit getrocknetem Brot.
  • Suppe mit Fadennudeln und Kartoffelauflauf.
  • Gebackene Birne.
  • Frikadelle mit Kartoffelpüree.
  • Joghurt.
  • Buchweizenbrei und Tee mit Marmelade.
  • Acidophilin.
  • Suppe mit Rüben, Fischauflauf.
  • Kissel mit Keksen.
  • Putenfilet, mit Kartoffeln gebacken.
  • Ziegenmilch.
  • Vareniki mit Hüttenkäse und Brühe einer Heckenrose.
  • Mousse aus Beeren.
  • Reissuppe, gekochtes Fleisch mit Kartoffeln.
  • Kissel, ein Stück fettarmen Käse und getrocknetes Brot.
  • Pasta mit gebackenem Fleisch.
  • Ein Glas Ryazhenka.
  • Reisbrei und nicht starker Tee.
  • Gelee.
  • Suppe mit Sellerie, Fleischbällchen mit Kartoffelpüree.
  • Karottensaft.
  • Eintopf aus Kaninchen mit Gemüse.
  • Schneeball.

In der Tat besteht das Menü für eine Woche aus gesunden Lebensmitteln, die mit essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen gefüllt sind.

Verbotene Lebensmittel für erosive Gastritis

Diät mit erosiver Gastritis des Magens schränkt die Auswahl der Gerichte stark ein.

Selbst während der Remissionszeit sind viele Produkte für den Konsum verboten. In der Suppe kann kein Gemüsebraten hinzugefügt werden. Die ersten Gerichte werden empfohlen, auf Gemüsebrühe zu kochen. Ausgewählte Suppen können nicht mit erosiver Gastritis gegessen werden, dazu gehören: Borschtsch, Suppe, reiche Suppen, Suppen mit Pilzen, Okroshka.

Die Ernährung von Fleischgerichten schließt Lebensmittel aus fettem Fleisch (Schweinefleisch, Ente, Gans) aus. Es ist besser, die Haut eines Vogels mit Gastritis nicht zu essen, es wird während des Kochens entfernt. Konserven und geräucherte Würstchen dürfen nicht gegessen werden.

Pilze sind im Körper schlecht verdaut, werden nicht zur Verwendung empfohlen.

Meeresfrüchte und fetter Fisch - Lachs, Hering, Stör, Aal, Sardine, Lachs, Sprotte und Heilbutt - können nicht verzehrt werden.

Nicht jedes Getreide kann für Krankheiten verwendet werden. Nicht erlaubt sind Weizen, Graupen, Maisgrütze.

Große Arten von Nudeln sind verboten.

Von der Verwendung von Gemüse sind ausgeschlossen: Zwiebeln, Knoblauch, Kohl, Gurken, Rüben, Rettich. Alle diejenigen, die grobe Faser Nebenwirkungen enthalten, werden die Magenschleimhaut schädigen.

Sie können nicht saure Früchte und Beeren, Zitrusfrüchte - insbesondere verwenden.

Die meisten Soßen, Gewürze und Gewürze können nicht zum Kochen verwendet werden. Salate können mit Pflanzenöl gefüllt werden. Aus Soßen dürfen nur auf Basis von Milch und Milchprodukten gegart werden.

Von Getränken, die nicht konsumiert werden können, sollten Sie Alkohol, Kaffee, starken Tee und Soda geben. Diese Flüssigkeiten beeinflussen aggressiv die innere Umgebung des Magens.

Die Auswahl an Süßigkeiten sollte mit Vorsicht angegangen werden. Viele Arten von Keksen, Kuchen, Süßigkeiten und Eis können nicht gegessen werden. Nur Marshmallows, Marmelade, Pudding, Pastillen, Gelee, Marmelade und ungesunde Kekse sind erlaubt - nur für die Zeit der Remission.

Nüsse jeglicher Art sind in der Lage, die Magenschleimhaut zu zerkratzen und zu schädigen, sind verboten.

Hartgekochte oder frittierte Eier sollten verworfen werden.

Diät-Diät sorgt nicht für das Vorhandensein von Gurken, frittiert, scharfes Essen im Menü des Patienten mit Gastritis.

Was ist während einer Exazerbation erlaubt?

Bei richtiger Ernährung und medizinischer Behandlung dauern Exazerbationen der Gastritis von einer Woche bis zu einem Monat. Wenn Sie eine Diät einhalten, wird die Verbesserung in ein paar Tagen kommen.

Das Essen mit erosiver Gastritis des Magens sollte gemäß den Empfehlungen des Arztes durchgeführt werden.

Es ist notwendig, alle 3 Stunden zu essen und Wasser zwischen den Mahlzeiten zu trinken (mindestens 1,5 Liter pro Tag).

Bei einer akuten Form von Gastritis wird Hafermehl empfohlen. Es erhöht die Immunität, reguliert den Stoffwechsel und enthält Vitamine A, B, E, PP, Aminosäuren und eine Fülle nützlicher Spurenelemente.

Mit einer Verschlimmerung von Gastritis sind Getreide erlaubt, schlanke Brühen mit Knödeln, weich gekochte Eier oder Rührei, Gelee. Sie können grünen Tee und Abkochungen trinken.

Nach Ablauf der Zeit dehnt sich die Diät je nach Gesundheitszustand des Patienten aus. Wenn es eine Verbesserung gibt, hat sich die Symptomatologie verringert, dann können Sie Suppen - Kartoffelbrei, mageres Fleisch und gedämpftes Gemüse eingeben.

Wenn die Exazerbation wichtig ist Diät, Ruhe und Stress, so dass das Essen normalerweise verdaut wird, und der Magen-Darm-Trakt konnte sich erholen.

Ernährungsregeln für erosive Gastritis des Magens

Die Grundlage für einen gesunden Lebensstil ist die richtige Ernährung. Sehr oft sucht eine Person auf der Suche nach Möglichkeiten für Gesundheit und Schönheit, verschiedene Diäten zu verwenden. Für den Fall, dass Sie sich mit einem Problem wie der erosiven Gastritis auseinandersetzen müssen, werden Notfallmaßnahmen eingesetzt, um den Zustand des Patienten zu lindern. Die Behandlung von Gastritis ist jedoch ein langer und ernster Prozess. Selbst die teuersten Medikamente haben nicht die gewünschte Wirkung, wenn das Regime und die eingeschränkte Diät nicht eingehalten werden.

Welche Produkte sind verboten?

Bei akuten Entzündungen des Verdauungstraktes können Sie keine Speisen zu sich nehmen, die die Magensaftbildung anregen. Insbesondere betrifft es diejenigen, bei denen die erosive und ulzeröse Duodenitis diagnostiziert wird.

Es wird nicht empfohlen zu essen:

1. Starke Fisch- und Fleischbrühen oder Fleisch und Fisch im eigenen Saft.

2. Geräucherte Produkte und Produkte in einer Pfanne (frittiert).

3. Sauer-Essig-Gemüse.

4. Konserven, Gewürze, Gewürze und Soßen.

5. Roggenbrot und süße Brötchen.

6. Sauermilchprodukte.

7. Hart gekochte Eier.

8. Eis aller Art, Halva und Schokolade.

9. Beeren und Früchte von sauren Sorten.

10. Stark gebrühter Tee oder Kaffee sowie Alkohol.

Bei erosiver Gastritis kommt es zu einer Entzündung der Magenschleimhaut. Daher sollte das Essen keine Nahrung aus rauem Gewebe sein, welches eine mechanische Wirkung auf die Magenwände hat.

Sie können nicht essen mit Gastritis: Roggenbrot und Produkte aus Weizenmehl, Vollkorn Getreide, Nüssen, Sonnenblumenkernen, rohem Gemüse und Früchten. Das Fleisch sollte ohne Sehnen, und ohne Haut (Huhn, Gans, Pute), Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke sind ausgeschlossen. Menschen mit erosive Gastritis mit Säure brechen die Diät, Bremsen und reduzieren die Produktion und die Konzentration der Salzsäure im Magen, kann unter keinen Umständen.

Was kannst du essen?

Hier ist eine kurze Liste von dem, was empfohlen wird, zu essen, sich an eine Diät mit erosiver Gastritis des Magens und begleitenden Krankheiten zu halten:

  • Suppe mit einer dünnen Brühe;
  • gekochter Brei - Haferflocken, Buchweizen, Weizen;
  • Gemüsestampfkartoffeln, geschmorte Zucchini und grüne Erbsen;
  • mageres Fleisch und fettarmer Flussfisch;
  • Frische Kuh- oder Ziegenmilch und darauf basierende Gerichte;
  • gebackener Kürbis und Äpfel;
  • süße Fruchtgetränke: Kompott, Mors, Kissel;
  • nicht starker Kaffee, Kakao oder Tee.

Es ist erlaubt, kleine Mengen Gemüse und Butter zu essen. Aus Mehlprodukten gibt es altbackenes Brot und Kekse aus Weißmehl, die fettarme Kekse sein können. Die Ernährung ist die wichtigste Komponente in der komplexen Behandlung. Zu Beginn einer Diät mit einer erosiven Gastritis sowie mit einer erosiven Form von Duodenitis und Pankreatitis sollten zwei Tage Hunger in der Diät aufrechterhalten werden. Sie können nur normales warmes Wasser trinken.

Es gibt kalte oder heiße Produkte, die kategorisch verboten sind! Essen sollte nur ein warmer, sanfter Magen sein.

Leistungsanforderungen:

1. Auf der Speisekarte stehen gekochte Getreideflocken, frische, weichgekochte Eier, Marmelade auf natürlicher Basis, die die Magenschleimhaut nicht reizen.

2. Während der Exazerbation erosiwnogo der Gastritis und der Duodenitis halten sich die Fraktionalitäten des Essens zusammen.

3. Essen Sie kleine Mahlzeiten fünf oder sechs Mal am Tag.

4. Alle Produkte mit Gastritis sollten zu einem matschigen Zustand abgewischt werden.

5. Strenges Verbot, in die Speisekarte gebratene und geschmorte Speisen aufzunehmen, die den Magen reizen.

6. Das Regime muss für mindestens drei Monate eingehalten werden.

Wir schlagen vor, als Grundlage der Ernährung während der Exazerbation der Gastritis folgendes Menü zu nehmen, das sanft auf den Magen wirkt:

Diät mit erosiver Gastritis

Derzeit ist die erosive Gastritis keine so seltene Erkrankung des Magens. Über was diese Krankheit ist und wie man sie behandelt, werden wir in einem separaten Thema sprechen. Und nun müssen wir herausfinden, welche Ernährungsprinzipien der Patient beachten sollte, oder, einfacher, welche Diät für die erosive Gastritis empfohlen wird.

Behandlung von erosiver Gastritis mit Diät

Prinzipien der Ernährung bei der Behandlung von erosiver Gastritis können von der Komplexität und Phase der Erkrankung abhängen. In akuter Form ernennen Sie eine strenge Diät, und während der Linderung der Symptome, wird die Diät weniger streng.

In allen Fällen, die Behandlung von erosiven Gastritis Diät sorgt für den vollständigen Ausschluss von alkoholischen Getränken, gebratenen, fettigen und würzigen Speisen sowie Nichtraucher.

Besonders diktiert Diät auch durch einige Merkmale der Krankheit: durch die Acidität der Magensaft Auswirkungen der Ernährung zu erhöhen sollte auf seinen Fall gerichtet werden, und wenn der Entzündungsprozeß mit Atrophie der Schleimhaut auftritt, sollte der Schwerpunkt auf die Stimulation der intakten Drüsen Funktion gesetzt werden.

Das ist in erster Linie notwendig, von der Speisekarte auszuschließen:

  • Stimulanzien der Magensaftproduktion (Alkohol, Soda, saure Säfte, starker Kaffee, geräucherte Produkte und Würste, Hülsenfrüchte, der meiste Kohl, dunkles Brot);
  • Produkte, die den Entzündungsprozess im Magen verstärken (fettige Fleischprodukte, Rettich, Pilze);
  • Die Gerichte sind heiß zu heiß und aus dem Kühlschrank - Essen sollte entweder warm oder bei Raumtemperatur sein;
  • gebraten in Ölprodukten;
  • Gewürz, einschließlich Pfeffer und Salz.

Was darf bei der Behandlung der erosiven Gastritis verwendet werden:

  • gekochte fettarme Fleischstücke (Huhn oder Kaninchen), die im geschredderten Zustand serviert werden sollen;
  • diätetische Fischsorten;
  • Gemüse, gekocht und in einem Mixer oder in einem Fleischwolf gemahlen, in einen Zustand von Kartoffelpüree oder Cremesuppe gebracht;
  • gut gekochtes Getreideflocken, kann mit fein geriebenem Gemüse oder Obst hinzugefügt werden;
  • natürliches Gelee (keine Halbfabrikate), Frucht- und Beerenkompotte (nicht sauer);
  • Milch, hausgemachter Quark (nicht fettend);

Mit zunehmendem Säuregehalt wird vor der Hauptmahlzeit 1-stündiges Bicarbonat-Natrium-Mineralwasser (ohne Gas) empfohlen.

Essen sollte in kleinen Mengen konsumiert werden, nicht übermäßige Dehnung des Magens, aber oft um das Auftreten von Hunger (etwa alle 3 Stunden) zu verhindern.

Solche Einschränkungen in der Ernährung müssen für mindestens 3 Monate eingehalten werden. Neben der Ernährung braucht der Patient Ruhe, ausreichend Schlaf und eine günstige familiäre Atmosphäre.

Diät mit akuter erosiver Gastritis

Die Prinzipien der diätetischen Ernährung bei akuter erosiver Gastritis basieren auf der Beseitigung von Entzündungen im Magengewebe.

Am ersten Tag der Exazerbation wird empfohlen, dass Sie überhaupt nicht essen. Ab dem zweiten Tag ist es erlaubt, nach und nach in die Speisekarte halbflüssige, gut gekochte Breie, natürliches Gelee, gekochte Eier einzuführen. Dies ist eine ziemlich strenge Diät, die allmählich nachlassen wird, da der akute Prozess unterbrochen wird.

Nehmen Sie Essen sollte aufgeteilt werden, 5-6 mal täglich in sehr kleinen Portionen. Gerichte sollten in erster Linie auf Dampf gekocht werden, sowie die maximale Mahl- und Wischlebensmittel. Mehrere Tage nach der Normalisierung des Entzündungsprozesses in das Menü galetnoe Kekse eingearbeitet werden können, Omelette gedämpft, nicht sauer und fettarmen Quark, Gemüsesuppe, Diät weißes Fleisch, schwachen Tee mit Milch.

Bei akuter erosiver Gastritis dauert eine strenge Diät 15-25 Tage. Nach der Beseitigung der Entzündungsreaktion kann die Diät etwas ausgedehnt werden, aber es ist unmöglich, die Diät gänzlich abzulehnen. Wie bereits erwähnt, sollte die Aufrechterhaltung der Diät mindestens 3 Monate lang beobachtet werden. Mit zunehmendem Säuregehalt darf man pflanzliche Öle in die Speisekarte aufnehmen; bei einer Abnahme - Brühen, eine kleine Menge Salz, Zitronensaft.

Unter dem Verbot während der gesamten Diät bleiben scharf gewürzte Speisen, Brot und Brötchen, fett und frittiert, Saucen und Gurken, Schmalz und Würstchen.

Diät mit chronischer erosiver Gastritis

Ernährung und Diät für chronische erosive Gastritis hängt vom Stadium der Krankheit ab. Während der Exazerbation wird eine strenge Diät vorgeschrieben, genau wie bei einer akuten erosiven Gastritis. Während der Remissionszeit ist die Diät leicht vergrößert, aber das Essen bleibt immer noch fraktioniert, mit kleinen Portionen von Essen, ungefähr 6 mal am Tag.

Jeden Morgen wird empfohlen, mit einem Glas sauberem, nicht kaltem Wasser zu beginnen. Das Essen sollte so schonend wie möglich sein: Vermeiden Sie scharfe, eingelegte, geräucherte Gerichte mit Salz und Konservierungsstoffen. Früchte müssen ohne Haut gegessen werden.

Vermeiden Sie Butter, ersetzen Sie sie durch irgendein Gemüse.

Vergessen Sie Brötchen, Cremes und Alkohol.

Wenn die Säure im Magen erhöht wird, wird empfohlen:

  • fettarme Milch;
  • weiße Brotkrumen;
  • Gerichte aus der Leber, Zunge, weißem Fleisch;
  • fettarmer Fisch;
  • gekochte Eier;
  • geschmortes oder gekochtes Gemüse;
  • Gemüsesuppe oder Püree;
  • Geriebene Beilagen aus Getreide (vorzugsweise Reis, Haferflocken oder Grieß);
  • frisch gepresste nicht säurehaltige Säfte, halbiert mit abgekochtem Wasser.

Mit reduzierter Säure im Magen werden empfohlen:

  • Brühen, Suppen;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • fettarmes Fleisch, Fisch;
  • Beilagen aus Getreide ohne Zugabe von Milch und Butter (Sie können Gemüse hinzufügen);
  • hausgemachte Marmelade, natürlicher Honig, getrocknete Aprikosen, Feigen, Rosinen (statt Dessert);
  • Obst- und Gemüsesalate;
  • stark gebrühter Tee, kann pflanzlich sein (Kamille, Johanniskraut, Zitronenmelisse);
  • getrocknetes Brot oder Cracker (nicht aus weißem Mehl).

Beobachten Sie diese Diät sollte einige Monate vor einer stabilen Remission sein.

Diät mit erosiver Reflux-Gastritis

Erosive Reflux Gastritis tritt auf mit der Einnahme des Inhalts des Zwölffingerdarms in die Magenhöhle. Infolgedessen erscheinen Erosionen auf der Magenschleimhaut, die nicht genug ist, um zu heilen. Die Gründe dafür - der Missbrauch von ungesunden Lebensmitteln, Getränken, sowie zu viel zu essen.

Vor der Behandlung ist es notwendig, den Magen vorzubereiten: zu diesem Zweck wird Fasten für 1-2 Tage vorgeschrieben. Während dieser Tage darf nur Mineralwasser ohne Kohlensäure und leicht gekochter Tee ohne Zucker getrunken werden. Während dieser zwei Tage kann sich der Magen erholen und ausruhen.

Eine weitere Diät mit erosiver Reflux-Gastritis besteht in häufigen und kleinen Portionen. Es wird nur gekochtes oder gedämpftes Geschirr, hauptsächlich Gemüse, eine Vielzahl von Getreide und Schleim-Suppen, gemahlenes weißes Fleisch sein.

Die Dauer der Behandlung für die Krankheit beträgt etwa 1 Monat.

Es ist zwingend notwendig Geister auszuschließen (Schnaps, Bier, starken Tee und Kaffee) sowie Salz, Gewürze, tierische Fette, frittierten Lebensmitteln, Gurken, Essig, Farbstoffe, Soda und Soßen. Auf keinen Fall sollten Sie zu viel essen.

Diät mit antraler erosiver Gastritis

Antrale erosive Gastritis ist eine Art von Gastritis Reflux. Der Name "Antrum" weist darauf hin, dass es im größten Teil des namensgebenden Teils des Magens eine Läsion gibt.

Diät mit antralen erosiven Gastritis schließt die Verwendung von fettigen Fleischsorten (solche Fleisch ist sehr schwer zu Magen), sowie saure Lebensmittel, einschließlich saure Hüttenkäse und saure Milch.

In einer akuten Phase werden Teilmahlzeiten verordnet, etwa 6 Mal am Tag. Essen ist in sehr kleinen Mengen und in liegender Position angemessener.

Es ist verboten: Kaffee, Bier, Spirituosen, Rauchen, rohes und scharfes Essen, halbfertige Produkte, geräucherte Produkte und Soda. Ausgenommen sind Salz, Gewürze, Süßwaren (Mehl, Eis und Cremes), Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich und Senf sowie Mayonnaise und Ketchup.

Das Hauptziel einer solchen Diät ist es, die stabile Produktion von Magenenzymen zu stimulieren und die Wände des Magens von den mechanischen Wirkungen der Nahrung zu befreien.

Im allgemeinen unterscheidet sich die Ernährung in der Läsion des antralen Teils des Magens wenig von der Diät mit erosiver Reflux-Gastritis.

Diät mit erosiver hämorrhagischer Gastritis

Eine Erosion-hämorrhagische Gastritis tritt mit periodischen Blutungen auf, die mit einer Schädigung der Gefäßwände in der Magenschleimhaut einhergehen. Die Komplexität der Behandlung dieser Form der erosiven Gastritis besteht darin, dass erodierende Oberflächen bis zur vollständigen Verlängerung der Erosion bluten können. Aber auch danach ist es keineswegs in allen Fällen möglich, mit Sicherheit zu sagen, dass die Krankheit geheilt ist.

Die medikamentöse Behandlung der erosiv-hämorrhagischen Gastritis bringt keine Wirkung, wenn Sie Ihre Lebensweise nicht ändern und Ihre Diät nicht revidieren.

Diät mit erosiver hämorrhagischer Gastritis ist die Grundlage für die schnellste Genesung. Der Patient sollte sich von frittierten, konservierten oder eingelegten Produkten sowie von Gewürzen, Salz und Räucherwaren vollständig zurückziehen. Unter dem Verbot von Süßigkeiten, Brötchen, Weißbrot, Kakao, Kaffee, alkoholischen und kohlensäurehaltigen Getränken, sauren Sorten von Früchten und Beeren.

Wie ist die Zusammensetzung der Diät? Die Speisekarte sollte leichte Mahlzeiten enthalten, die den Magen nicht belasten:

  • Gemüsesuppe;
  • Haferbrei, sowie Buchweizen, Reis und Graupen;
  • Gemüsepüree mit Pflanzenöl;
  • ein Eintopf aus Gemüse und Gemüse;
  • Frische Sauermilchprodukte (fettarmer Hüttenkäse, Joghurt).

Als Eiweißfutter ist ein Dampf oder gekochter Fisch oder Eier perfekt. Was die Eier angeht, können sie roh gegessen, gekocht oder daraus Omelette für ein Paar gemacht werden.

Um den Blutverlust auszugleichen, empfiehlt es sich, Lebergerichte zu essen, süße Äpfel zu backen.

Große Aufmerksamkeit wird dem Regime des Tages und der Nahrungsaufnahme geschenkt. Essen Sie 6 Mal am Tag in kleinen Portionen. Produkte sollten so gut wie möglich zerkleinert werden, und während einer Mahlzeit - gut kauen, um den Schleimmagen der unbeheizten Stücke nicht zu beschädigen.

Anstelle von Tee wird empfohlen, Kräuter-Abkochung zu trinken und eine kleine Menge Eichenrinde, Johanniskraut oder Kamille hinzuzufügen.

Menü Diät mit erosiver Gastritis

Wir präsentieren Ihnen die ungefähre Diät-Menü für eine erosive Gastritis für sieben Tage.

  • Frühstück. 2 gekochte Eier gekocht, eine Tasse leicht gebrühten Tee mit Paniermehl.
  • Overshot. Banane.
  • Mittagessen. Suppe pürieren von Sellerie, gedämpfte Fleischbällchen, Tee mit einer Heckenrose, Cracker.
  • Snack. Beerenfrucht-Mousse.
  • Abendessen. Ein Filet vom Seefisch von einem Dampfer mit Kartoffeln.
  • Nachts ein Glas Joghurt.
  • Frühstück. Ein Teller Haferflocken mit Honig, Kamillentee.
  • Overshot. Gallet Kekse, Kissel.
  • Mittagessen. Ein Teller mit Getreide Suppe, Fisch Schnitzel, eine Tasse Obstkompott, ein Cracker.
  • Snack. Souffle von Beeren.
  • Abendessen. Ein Teller mit Fleischeintopf.
  • Nachts - Joghurt.
  • Frühstück. Champagner gedünstet, eine Tasse Kompott.
  • Overshot. Süße Birne.
  • Mittagessen. Vegetarische Rote Beete, Hähnchenfilet mit Gemüse, getrocknetes Brot, Kräutertee.
  • Snack. Bratapfel.
  • Abendessen. Buchweizen garnieren mit Leber, Tee.
  • Nachts - ein Glas Tee mit Milch.
  • Frühstück. Steam Omelett, Pflaumen-Gelee.
  • Overshot. Handvoll getrocknete Aprikosen.
  • Mittagessen. Portion Reis und Kartoffelsuppe, Fisch-Gemüse-Auflauf, Cracker, schwacher Tee.
  • Snack. Ein Glas Kompott mit trockenen Keksen.
  • Abendessen. Vegetarischer Pilaf, ein Stück getrocknetes Brot, Kräutertee.
  • Bevor Sie zu Bett gehen - ein Glas Rjaschenka.
  • Frühstück. Quark und Beerenpudding mit Marmelade, Tee.
  • Overshot. Beerenmischung mit Joghurt.
  • Mittagessen. Ein Teller mit Tomatensuppe, ein Dampfkotelett mit Graupen, ein Glas Kompott aus Pflaumen, eine Scheibe getrocknetes Brot.
  • Snack. Quark mit fettarmem Joghurt.
  • Abendessen. Ein Stück gekochter Fisch mit Gemüse, Cracker.
  • Vor dem Schlafengehen - ein Glas Joghurt.
  • Frühstück. Lazy Wareniki mit fettarmen Joghurt, eine Tasse schwachen Tee.
  • Overshot. Fruchtauflauf.
  • Mittagessen. Pearl-Suppe, Karotten-Rüben-Schnitzel mit gekochtem Fisch, ein Glas Kompott, Cracker.
  • Snack. Eine Handvoll von irgendwelchen trockenen Früchten.
  • Abendessen. Fisch-Gemüseauflauf, schwacher Tee, ein Stück Trockenbrot.
  • Nachts - Joghurt.
  • Frühstück. Reispudding, Kompott.
  • Overshot. Süßer Apfel.
  • Mittagessen. Rote Beete, Hühnerkotelett gedämpft, gekochte Kartoffeln, schwacher Tee, Cracker.
  • Snack. Galette-Plätzchen.
  • Abendessen. Portion Gemüsegarnierung, gekochter Fisch, ein Stück Trockenbrot, eine Tasse Kräutertee.
  • Vor dem Zubettgehen - Tee mit Milch.

Diät-Rezepte für erosive Gastritis

Hier sind einige Rezepte, um das oben beschriebene Wochenmenü zu variieren.

  • Apfelpudding zum Frühstück

Wir brauchen: ein halbes Glas Apfelsaft, 5 Eigelb, 300 ml Milch, 100 g Zucker, 25 g Gelatine.

In Apfelsaft Gelatine hinzufügen und eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb verquirlen, Milch auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Zucker hinzufügen, vermischen. Danach fügen wir Saft der Milch mit Gelatine und schließlich - Dotter hinzu. Kontinuierlich rühren, kochen bei schwacher Hitze für 15 Minuten. Feuer ausschalten, viele Formen gießen und für 8 Stunden in den Kühlschrank stellen. Wenn der Pudding am Abend gekocht wird, steht am Morgen ein ungewöhnliches und gesundes Frühstück bereit.

  • Fleischbällchen mit Milchsauce

Wir brauchen: 0,5 kg Huhn, Zwiebel, 3 Scheiben Brot, 200 ml Milch, 2 Esslöffel Mehl, 3 Esslöffel Pflanzenöl, Gemüse.

In Hackfleisch eine kleine Zwiebel und Brot mahlen.

Getrennt die Soße vorbereiten: 1 EL. Das Mehl in eine Pfanne geben, das Pflanzenöl hinzufügen, mischen, in die Milch geben und etwa 10 Minuten kochen lassen.

Aus Hackfleisch stellen wir Fleischbällchen her und geben sie in Sauce, schmoren bis sie fertig sind (

35 Minuten). Zum Servieren mit Kräutern bestreuen.

Wir brauchen: Sonnenblumenöl 3 Esslöffel, 200 g Kürbispulpe, einen süßen bulgarischen Pfeffer, 1 kleine Zucchini, 250 ml Wasser, 150 g Couscous, 1 kleine Zwiebel.

Squash, Pfeffer und Pulp Kürbis waschen, Pfeffer schrubben in der Mitte. Gemüse und Zwiebeln werden mit kleinen Würfeln zerkleinert und bei schwacher Hitze gekocht. In einem separaten Kochtopf kochen 250 ml Wasser, wir werden mit kochendem Wasser Couscous füllen, fügen wir Kunst hinzu. ein Löffel Sonnenblumenöl und lassen Sie es für ca. 5 Minuten anschwellen, dann kombinieren wir Couscous und Gemüse. Einfach und lecker.

Bewertungen über eine Diät mit einer erosiven Gastritis

Nach der allgemeinen Meinung aller Patienten, die an verschiedenen Formen von erosiver Gastritis leiden, ist die Ernährung ein wichtiger Bestandteil der Behandlung der Krankheit. Natürlich kann die beste Wirkung nur erreicht werden, wenn man mehrere Arten von Behandlungen im Komplex anwendet: Arzneimitteltherapie, Diättherapie und Volksmethoden - Phytotherapie. Es ist jedoch notwendig, mit Ihrem behandelnden Arzt über alle diese Methoden zu sprechen: Korrektur des Behandlungsplans ist in jedem speziellen Fall möglich.

Mit Behandlungsmaßnahmen zur Eliminierung von Gastritis können richtig ausgewählte Nahrungsmittel und Diät eine entscheidende Rolle bei der Epithelisierung der Erosion auf Schleimgeweben spielen.

Die Tatsache, dass die Diät mit erosiver Gastritis hilft, ist allgemein bewiesen. Außerdem weiß jeder, dass oft die falsche Ernährung die Ursache für Gastritis ist. Daher wird die Anpassung der Ernährung und eine gesunde Lebensweise zwangsläufig zum Verschwinden unangenehmer Symptome und schneller Genesung führen.

Medizinischer Experte-Herausgeber

Portnov Alexey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew Nationale Medizinische Universität. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medical Business"

Diät-Ernährung mit erosiver Gastritis des Magens: was kann, was kann nicht und wie zu kochen

Erosive (erosive) Gastritis geht nicht von allein. Um es loszuwerden, müssen Sie behandelt werden und eine Diät einhalten. Andernfalls wird sich die Krankheit verschlimmern. Es gibt eine Liste von erlaubten und verbotenen Produkten und ein ungefähres Menü für Patienten. Bevor Sie sich jedoch für eine Diät entscheiden, konsultieren Sie einen Gastroenterologen. Er wird das wirksamste Behandlungsregime aufgreifen und Ihnen sagen, wie Sie essen sollen, um bald besser zu werden.

Wie man ein Menü mit erosiver Gastritis macht.

Allgemeine Empfehlungen

Verwenden Sie Lebensmittel, die nicht irritieren und den Magen nicht überlasten, leicht verdaulich sind, aber gleichzeitig das Verdauungssystem "arbeiten lassen". Dies sind zum Beispiel fettarme Brühen, Getreide, Suppen-Kartoffelbrei. Machen Sie eine Diät, damit es Vitamine, Mineralien, Mineralien enthält. Während der Behandlung muss der Körper Nährstoffe aus Diätfutter erhalten.

Bei erosiver Gastritis können Sie nur warmes Essen bei Raumtemperatur essen. Keine warmen oder kalten Speisen. Wenn das Abendessen kürzlich aufgewärmt ist, warten Sie, bis es etwas abgekühlt ist.

Essen Sie ein wenig - mindestens 5 mal am Tag. Aber nicht zu viel essen. Nehmen Sie kleine Portionen - irgendwo 200 - 300 Gramm. Mach keinen Snack "auf der Flucht". Essen Sie langsam, in einer ruhigen Umgebung, lassen Sie sich von nichts ablenken. Gründlich alles kauen. Folge der Regel "Wenn ich esse, bin ich taub und dumm." Machen Sie keine großen Pausen zwischen den Mahlzeiten. Sie sollten kein Hungergefühl haben. Aus diesem Grund beginnt der Magensaft sich zu trennen und "Wunden" (Erosion) werden entzündet. Essen Sie alle 3 Stunden gleichzeitig. Essen Sie nicht zu spät - in der Nacht sollten Sie nicht essen. Bevor Sie ins Bett gehen, trinken Sie ein Glas Joghurt.

Vergessen Sie frittierte Speisen. Keine knusprigen Krusten. Koch für ein Paar, Eintopf, Koch. Produkte schleifen zu besser verdaut. Trinken Sie viel Wasser - mindestens 1500 Milliliter pro Tag. Es muss auch warm sein.

Das spezifische Menü hängt von der Form der Krankheit und den begleitenden Faktoren ab. Erosive Gastritis wird von Phasen der Exazerbation und Remission gefolgt. Er hat mehrere Unterarten. Es kann vor dem Hintergrund einer erhöhten oder verringerten Säure ausgeführt werden. Für jede Phase - Ihre Ernährung. Konsultieren Sie deshalb immer einen Arzt.

Es ist notwendig, für ein bis drei Monate auf einer strengen Diät zu sitzen. Dann "erweitert" sich das Menü. Aber auch nach vollständiger Genesung ändern Sie nicht die Diät. Schließlich kann aufgrund von Mangelernährung erneut Gastritis auftreten.

Verbote

  1. Gebratene Gerichte.
  2. Kalorische oder fettige Speisen. Dies gilt auch für Getränke und Suppen.
  3. Geräucherte, eingelegte oder eingelegte Produkte.
  4. Konserven.
  5. Gewürze, Gewürze oder Soßen. Sie können den Gerichten etwas Salz hinzufügen - bis zu 12 Milligramm. Und dann mit Vorsicht.
  6. Eier hartgekocht oder gebraten.
  7. Einige Arten von Getreide und Getreide: Gerste, Gerste, Weizen, Bohne, Gerste.
  8. Mehl und ausgefallene Produkte, Gebäck, frisches Brot.
  9. Fast alles frische Früchte.
  10. Fast alle Süßigkeiten.
  11. "Sauer" Produkte.
  12. Frische Gurken, Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Kohl, Rettich, Pilze, Bohnen.
  13. Fast Food.
  14. Alkohol, Soda, Kaffee, starker Tee.

Dies sind keine Empfehlungen, sondern Regeln. Sie können nicht von ihnen zurückgezogen werden. Durch ein Stück Steak oder eine Prise Gewürze kann der Magen sehr krank werden. Im schlimmsten Fall wird die Gastritis schlimmer. Iss nur die erlaubten Produkte. Und in einem Monat können Sie Ihre Ernährung erweitern und zu einer weniger strengen Diät wechseln.

Empfohlene Produkte

Liste der Produkte, die Sie essen können:

  • Fettarme Suppen.
  • Mageres Fleisch ohne Sehnen.
  • Magerer Fisch.
  • Einige Getreidearten: Grieß, Haferflocken, Reis, Buchweizen. Kochen Sie sie auf der Basis von Wasser und Milch. Grind das Müsli. Fügen Sie keinen Zucker oder Salz hinzu. Sie können mit Honig versüßen.
  • Omeletts für ein Paar, weich gekochte Eier. Es ist besser, Wachteleier zu nehmen.
  • Fettarmer Kefir, Milch, Quark. Frisch und natürlich.
  • Gemüse: Karotten, Kartoffeln, Blumenkohl, Rüben, Kürbis, Kürbis. Sie müssen kochen, löschen, für ein Paar kochen, Suppe kochen oder pürieren. Nicht roh essen.
  • Getrocknetes Brot.
  • Sie können Früchte ohne Haut essen: Bananen, Wassermelonen, Persimonen. Der Rest kann nicht frisch sein. Nur nach Wärmebehandlung. Zum Beispiel gebackene Äpfel. Auch ohne die Haut.
  • Einige Desserts: Honig, Gelee, Marmelade, Puddings, Joghurts ohne Zusätze, trockene Kekse.
  • Kissel, Fruchtgetränke oder Beeren, nicht starker Tee.
  • Sie können ein wenig Pflanzenöl hinzufügen.

Diät mit erosiver Gastritis des Magens hängt davon ab, was der Patient Säure hat. Zu hoch empfohlen:

  • Gemüsesuppen;
  • mageres, weißes Fleisch;
  • Leber;
  • gekochtes, gedünstetes Gemüse;
  • weich gekochte Eier;
  • gerieben Getreide: Grieß, Reis oder Haferflocken;
  • Gemüsepürees;
  • weiße Cracker;
  • frisch gepresste Säfte aus nicht sauren Früchten müssen mit Wasser verdünnt werden;
  • fettarme Milch.

Bei reduziertem Säuregehalt wird es fast genauso empfohlen wie bei erhöhtem Säuregehalt. Aber es gibt einige Unterschiede:

  • fettarme Suppen;
  • mageres Fleisch;
  • gekochtes oder gedünstetes Gemüse;
  • Pflanzenfett;
  • fettarme Milchprodukte;
  • Frucht;
  • Marmelade und Honig in kleinen Mengen;
  • getrocknetes dunkles Brot;
  • Tee aus Kamille oder Melisse.

Menüoptionen

Menü # 1

Geh für eine Woche.

  • weich gekochtes Ei, Cracker, nicht starker Tee;
  • geriebene Banane;
  • Fleischbällchen aus einem Dampfgarer, Gemüsepüree (geeignet Sellerie), Cracker, Abkochung von Hagebutten;
  • Mousse aus nicht sauren Früchten;
  • magerer Fisch in einem Doppelkocher gekocht, Kartoffelbrei;
  • Kefir.
  • Haferbrei (gesüßt mit Honig), Kamillentee;
  • Kekse (getrocknet, nicht frittiert), Gelee;
  • Suppe aus Getreide, Fischkoteletts, Kompott;
  • Beerensouffle;
  • Fleischeintopf;
  • Joghurt trinken.
  • Quark, Kompott;
  • Birne;
  • Rote Bete, gekochtes Hähnchenfilet, gedünstetes Gemüse, Kräutertee;
  • gebackener Apfel;
  • Leber, Buchweizenbrei, Tee;
  • Tee mit Milch.
  • Dampfomelett, Kissel;
  • ein wenig getrocknete Aprikosen;
  • Suppe mit Reis und Kartoffeln, Fischauflauf ohne Kruste, Cracker, Tee;
  • Kekse, Kompott;
  • Pilaw ist Vegetarier, Tee;
  • fermentierte Frau.
  1. Quarkauflauf ohne Kruste (Sie können Beeren, Marmelade oder Honig hinzufügen), Tee;
  2. Salat von Beeren mit Joghurt ohne Zusatzstoffe;
  3. Suppe, gedünstetes Hühnchen, Garnierung von Getreide, getrocknetes Brot, Kompott;
  4. Hüttenkäse, mit Joghurt angerichtet;
  5. gekochter Fisch, geschmortes Gemüse, Cracker;
  6. Kefir.
  • Wareniki, Tee;
  • Soufflé aus Früchten;
  • Reissuppe, gekochter Fisch, Gemüsekoteletts aus Rüben und Karotten, Cracker, Kompott;
  • Frucht;
  • Fischauflauf mit Gemüse, getrocknetem Brot, Tee;
  • Joghurt.
  • Pudding aus Reis, Kompott;
  • gebackener Apfel;
  • Rote Beete, Dampfhähnchenschnitzel, gekochte Kartoffeln, Tee;
  • Kekse, Kissel;
  • gekochter Fisch, geschmortes Gemüse, getrocknetes Brot, Kräutertee;
  • Tee mit Milch.

Diet № 2

Nüchtern trinken Sie einen Sud aus Hagebutten, Kamille oder Johanniskraut. Beginnen Sie jeden Tag mit einem neuen Gericht. Zum Frühstück kann man essen:

  • Soufflé aus Eiern;
  • Brei: Haferflocken, Grieß, Buchweizen oder Reis;
  • Hüttenkäse;
  • Auflauf;
  • Dampfomelett.

Streifen Sie sie für eine Woche ab. Nach 3 - 4 Stunden gibt es ein zweites Frühstück. Sie müssen nicht auf den Haufen essen. Aber nicht "unterwegs" essen. Wählen Sie vitaminreiches Essen:

  • Obst oder Fruchtpüree;
  • Beerenmousse;
  • Joghurt;
  • Kissel;
  • nicht saurer verdünnter Saft mit Fruchtfleisch.

Das Mittagessen besteht aus zwei Gerichten. Aber nimm kleine Portionen. Beginnen Sie mit einer Suppe aus Fleisch, Fisch, Gemüse oder Nudeln. Zutaten mahlen - in der Brühe sollten keine großen Stücke sein. Auf der zweiten können Sie essen:

  • Fleischbällchen oder Schnitzel;
  • Fleisch oder Fisch;
  • Gemüsepüree oder gedünstetes Gemüse;
  • Getreide.

Für einen Nachmittagssnack genauso wie für ein zweites Frühstück. Sie können auch einen Cracker oder einen Keks nehmen. Abendessen vor dem Schlafengehen für 2 Stunden sitzen. Wählen Sie Suppe oder Fleisch mit Garnierung.

Auf der Zubereitung: keine Gewürze oder Soßen. Nur eine minimale Menge Salz. Trinken Sie Nahrung mit verdünntem Tee, Kräutersud, Säurezusatz oder Kompott. Nachts nicht essen. Aber der Magen braucht noch etwas zu füllen. Trinken Sie ein Glas Joghurt, Ryazhenka oder Gelee.

Verschiedene Arten von erosiver Gastritis

Bei erosiver hämorrhagischer Gastritis ist Blutung charakteristisch. Um Blut wiederherzustellen, essen Sie Gerichte aus der Leber und gebackene süße Äpfel. Dies bedeutet nicht, dass Sie jeden Tag ein paar Früchte und Fleischstücke essen müssen. Sie müssen nur in der Diät sein. Benötigen Sie noch Protein: essen Sie öfter weich gekochte Eier oder Omeletts.

Im Falle einer erosiven Reflux-Gastritis empfehlen Ärzte, einen oder zwei Tage zu verhungern, damit der Magen "ruht". Zu dieser Zeit ist es erlaubt, Mineralwasser ohne Gas und verdünnten Tee zu trinken. Dann können Sie zu einer medizinischen Diät gehen. Aber es lohnt sich, mit dem Arzt zu sprechen. Plötzlich wird er dir individuelle Empfehlungen geben.

Bei erosiver Gastritis im akuten Stadium ist die Diät strenger. Seine Aufgabe ist es, den Zustand des Patienten zu stabilisieren. Am ersten Tag musst du verhungern. Dann versuchen Sie es mit flüssigem Brei und weichgekochten Eiern. Und allmählich die Diät erweitern. Wenn Sie sich schlecht fühlen oder wenn Ihr Magen schwer krank ist, beginnen Sie wieder einen "hungrigen Tag".

Rezepte

Es ist nicht notwendig, jeden Tag die gleichen Suppen zu haben. Menü mit erosiver Gastritis kann auch ohne Soßen und Gewürze vielfältig und schmackhaft gemacht werden. Sie müssen nur die Rezepte von Gerichten kennen.

  1. Grinde 200 Gramm mageres Rindfleisch in einem Mixer.
  2. Mischen Sie es mit Zwieback.
  3. Hackfleisch machen.
  4. In der Mitte von jedem den gekochten Reis mit Butter legen.
  5. Vylekit von Fleisch mit Reis "Schnitzel".
  6. Schicke sie für 15 Minuten in den Multivark.
  1. Setzen Sie fettarme Brühe auf das Feuer und gießen Sie Reis hinein.
  2. Wenn es teilweise kocht, zerbröckeln Sie die Wurzel von Petersilie und Karotten.
  3. Die Suppe in einem Mixer zerkleinern.
  1. Die Fischfilets hacken.
  2. Spülen Sie die Semmelbrösel und fügen Sie sie dem Fisch hinzu.
  3. Du kannst ein wenig salzen
  4. Blind die Fleischbällchen.
  5. Kochen in einem Doppelkessel.
  1. Den fein gehackten Blumenkohl etwa 40 Minuten kochen lassen.
  2. Fügen Sie rohe Eier hinzu und rühren Sie.
  3. Weiter aufwärmen.

Sie können Salate aus gekochtem Gemüse essen, füllen Sie sie mit Pflanzenöl. Geschnittene Frucht mit Joghurt. Mischen Sie den Brei mit einer Banane oder Honig. Und aus Fleisch oder Fisch ein Souffle machen.

Streng die Diät mit erosiver Gastritis des Magens beachten. Richtige Ernährung ist ein wichtiger Teil der Behandlung. Keine Ausnahmen oder Ablässe. Ihre Gesundheit hängt davon ab.