logo

Was zu tun und wie loswerden, wenn der Bauch zu Hause schmerzt

Wahrscheinlich hat jede Person mindestens einmal in meinem Leben erfahren, was der Schmerz im Magen ist. Es gibt verschiedene Gründe: falsche Ernährung, Liebe zu scharfen Speisen, schlechte Angewohnheiten.

Bei dieser Symptomatologie gibt es Beschwerden, die die Lebenstätigkeit einer Person wesentlich beeinflussen.

Wie schnell die Schmerzen im Magen entfernen? In welchen Fällen ist eine Behandlung zu Hause notwendig, und in welcher - ist es wünschenswert, einen Arzt aufzusuchen?

Die Art von Schmerz und Krankheit

Bevor man festlegt, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Auftreten eines Symptoms wie Schmerz loszuwerden, ist es notwendig zu verstehen, welche Art von Krankheit eine Person hat:

  1. Vergiftung. Zusätzlich treten Erbrechen, Übelkeit, allgemeine Schwäche, Unwohlsein im Bauch und Ausbrüche auf. In besonders schweren Fällen tritt ein Herzrhythmusausfall auf, ein Anstieg der Temperatur. Es ist notwendig, viel Wasser zur Linderung der Symptome zu trinken, Medikamente zu beseitigen, wenn der Magen schmerzt und die Toxizität zu besiegen. Gönnen Sie sich zu Hause nicht. Manchmal ist es notwendig, einen Krankenwagen zu rufen, es wird helfen, Symptome zu entfernen, wenn der Magen weh tut.
  2. Die Verwendung einer großen Anzahl von Lebensmitteln nach längerem Verhungern. Übermäßiges Essen scharf, salzig oder geräuchert.
  3. Unvorsichtiges Essen und Behandlung, eine sitzende Lebensweise. Wenn es Schmerzen gibt, müssen Sie dringend eine schmerzstillende Pille trinken. Aber normalisieren Mahlzeiten ist notwendig.
  4. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Es kann Gastritis, Duodenitis, Pankreatitis, Cholezystitis und Magengeschwüre sein.
  5. Tumore sind gutartig oder bösartig. Der Schmerz kann dauerhaft sein, aber nicht sehr intensiv. Dies geschieht in den Anfangsstadien der Krankheit. Außerdem ein Gefühl der Sättigung nach Einnahme einer kleinen Menge Nahrung. Es gibt ein Rülpsen, Erbrechen, und auch, wenn eine Person schnell und intensiv dünn wird. Es ist dringend notwendig, sich an den Experten zu wenden und Inspektion zu passieren oder stattzufinden.
  6. Erosion oder Magengeschwür. Schmerzhafte Empfindungen entstehen 3-8 Stunden nachdem die Person gegessen hat.
  7. Hernienhernie.

Für jedes der obigen Probleme ist es schwierig, zu Hause eine Diagnose zu stellen, ohne einen Arzt zu kontaktieren. Es ist besonders wichtig, dies zu tun, wenn die Symptome oft genug wiederholt werden. Ein Spezialist wird die Krankheit loswerden.

Behandlung mit Medikamenten

Es gibt eine sehr große Anzahl von Medikamenten, die eliminieren können, wenn der Magen schmerzt. Aber nicht alle haben eine hohe Effizienz.

Besonders ist nötig es zu berücksichtigen, dass jede Vorbereitung unter bestimmten Umständen funktionieren wird.

  • Aktivkohle. Dieses Medikament ist ein obligatorischer Bestandteil jedes Medizinschranks. Es ist notwendig, Vergiftungstoxizität zu reduzieren, das Schweregefühl nach Überessen sowie schmerzhafte Empfindungen während der Schwangerschaft zu lindern. Nehmen Sie die Medikamente, die Sie benötigen, um 12 kg 1 Tablette zu berechnen. Wiederholen Sie die Behandlung mit Tabletten kann nicht mehr als 3 mal am Tag sein. Die Haupteffekt dieser Medikamente ist die Reinigung des Körpers.
  • Almagel. Es ist für Personen gedacht, die an Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes leiden. Vor allem, wenn es ein Problem wie erhöhte Säure gibt. Lindern Sie effektiv Schmerzen, normalisieren Sie die Arbeit des Darms und beseitigen Sie Entzündung. Das Medikament beseitigt sehr schnell Schmerzen, nur wenige Minuten nach Einnahme des Medikaments. Nehmen Sie es für Jugendliche und Erwachsene wünschenswert. Die Anwendung während der Schwangerschaft oder Stillzeit ist nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich.
  • Vorbereitung Omez. Es sollte für Menschen mit hohem Säuregehalt, mit einem Magengeschwür oder Gastritis verwendet werden. Es ist notwendig, das Rauschgift vor dem Essen zu nehmen.
  • Mezim Forte. Diese Medizin ist jedem bekannt, der zumindest manchmal fernsieht. Es wird vor den Mahlzeiten eingenommen, um die Schwere des Magens oder Sodbrennen zu reduzieren. In einer viel kleineren Dosis kann dieses Medikament sogar an Kinder verabreicht werden. Jede Droge kann das Analog ersetzen.

Medikamente, die helfen, den Schmerz im Magen zu beseitigen, gibt es mehrere Arten:

  1. Anästhetika. Sie können Schmerzen entfernen, aber es ist ratsam, sie intramuskulär zu verabreichen. Zum Beispiel, Spazmalgon, Analgin, Baralgin.
  2. Aktivkohle oder Smecta helfen, die Toxizität zu beseitigen.
  3. Antazidpräparate werden benötigt, um den Säuregehalt zu reduzieren. Sie umhüllen die Magenwände und reduzieren den Säuregehalt. Sie sind auch sehr wirksam gegen Sodbrennen.
  4. Antiseptische und antidiarrhoische Medikamente.

In der Zeit der Exazerbationen müssen Sie eine Diät einhalten, den Braten vollständig aufgeben und rauchen. Sie müssen viel Wasser und eine Vielzahl von frischen Fruchtsäften trinken.

Es sollte nicht viel Zeit zwischen den Mahlzeiten sein, Sie müssen vermeiden, sich hungrig zu fühlen. Die Behandlung sollte bis zur vollständigen Genesung erfolgen.

Hausbehandlung

Verwenden Sie zu Hause für den Fall, dass der Magen der Volksmedizin schmerzt, hat sich als lang genug erwiesen.

Sie können wie mit Medikamenten und als separate Therapie konsumiert werden.

Zum Beispiel ist es sehr gut, spezielle Tees mit erhöhter Säure zu machen.

  1. Tinktur, zubereitet aus Johanniskraut. Mach es die ganze Zeit, regelmäßig und systematisch. Es ist besonders wichtig, dieses Medikament zu nehmen, um schmerzhafte Empfindungen schnell zu beseitigen. Nehmen Sie 100 Gramm Johanniskraut, aber schon getrocknet. Gießen Sie 0,5 Liter Alkohol. Lassen Sie es für ein paar Tage in einem dunklen, kalten Raum. Nachdem Sie die resultierende Tinktur belasten. Kombinieren Sie einen Teelöffel mit abgekochtem Wasser. Sie müssen es mit anderen Arzneimitteln und der traditionellen Medizin verwenden.
  2. Tee aus Kamille. Um das Auftreten von Schmerzen im Magen zu verhindern. Sie können Kamille nicht nur in der Apotheke, sondern auch auf dem Markt oder im Supermarkt kaufen. Es gibt keine Beschränkungen für die Verwendung von Tee.
  3. Dekokt von Wegerich. Bereiten Sie die Blätter von Wegerich sollte früh getan werden. Sie müssen gründlich gewaschen und getrocknet werden. Sie können die Blätter von Wegerich zusammen mit grünem Tee brauen. Beseitigen Sie den Schmerz kann sein, wenn Sie Honig zu dieser Brühe verwenden. Trinken ist vor jeder Mahlzeit von einer halben Tasse Essen notwendig.

Was entfernt den Schmerz im Magen? Es ist notwendig, dringend einen Arzt zu konsultieren, wenn der Magen schmerzt, und diese Symptome werden sehr oft wiederholt, dann mit der Zeit verschlechtert sich die Situation. Dank eines Spezialisten können Sie bemerkenswerte Behandlungsergebnisse erzielen.

Schmerzen im Magen können mit Hilfe von Volksmedizin zu Hause beseitigt werden. Zum Beispiel muss Tee aus Kamille eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Verwenden Sie es vorzugsweise vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Es hilft, den Magen-Darm-Trakt mit Hilfe von Beeren wie Johannisbeeren, Blaubeeren und Stachelbeeren wiederherzustellen.

Jede Zutat muss zu gleichen Teilen genommen und mit kochendem Wasser übergossen werden. Cook für ein paar Minuten. Es ist jeden Tag vor dem Essen wünschenswert.

Für den Fall, dass Ihre Schmerzen sehr stark sind, dann müssen Sie Schmerzmittel verwenden. Dies muss jedoch regelmäßig geschehen, um sich nicht an die Tablets zu gewöhnen.

Wenn der Schmerz im Magen konstant ist, dann müssen Sie Honig nehmen und mit dem Kartoffelsaft kombinieren.

Verwenden Sie es morgens auf nüchternen Magen, trinken Sie etwa 1 Glas Flüssigkeit. Ein solches Tool hilft, zu Hause nicht nur Schmerzen, sondern auch Aufstoßen zu beseitigen.

Es ist regelmäßig wünschenswert, den Körper von Toxinen und Toxinen zu reinigen. Ein guter Helfer ist in diesem Fall ein reinigender Klistier oder eine Trockensauna mit Infrarotwärme.

Es ist ratsam, nur für ein paar Tage zu fasten und nur einen Kräutertee zu essen. Wenn der Körper klar ist, gehen Sie regelmäßig auf Diät.

Starke Schmerzen im Magen können bei Frauen während der Schwangerschaft auftreten. Dies liegt an der Tatsache, dass das Kind wächst und es eine Verschiebung mit inneren Organen gibt. Aber, um sich in einer Selbstbehandlung zu engagieren, in diesem Fall wird es nicht empfohlen.

Erste Hilfe bei Magenschmerzen

Vor allem, wenn es Magenschmerzen gab, ist es notwendig, die Ursache des Auftretens herauszufinden. Dies kann übermäßiges Essen, Blähungen, Menstruation sein. Was zu tun ist?

Beseitigen Sie den Schmerz auf diese Weise:

  1. Es ist notwendig, eine horizontale Position einzunehmen. Dinge, die den Magen drücken, müssen Sie entfernen.
  2. Um Spasmen des Magen-Darm-Trakts zu reduzieren, sollte man kohlensäurefreies Wasser in reichlichen Mengen verwenden.
  3. Beobachten Sie den Hunger mehrere Tage lang, nachdem Sie sich an eine Diät gehalten haben. Stellen Sie sicher, dass eine Person jeden Tag zur Toilette geht.
  4. Bei zu starken Schmerzen im Magen müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Langer Aufenthalt zu Hause in diesem Zustand ist nicht zu empfehlen.

Aber bei der häufigen Erscheinung des Schmerzes ist es wünschenswert, die Prüfung zu bestehen oder durchzuführen und mit dem Grund des Ereignisses bestimmt oder bestimmt zu sein.

Dies sollte getan werden, um das Auftreten von Onkologie zu vermeiden. Ihren Schwangeren sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Ein integrierter Ansatz zur Behandlung von Magenproblemen ist die richtige Ernährung, medikamentöse Behandlung und Erholung zu Hause.

Starke Magenschmerzen

Mit Schmerzen im Bauch, mindestens einmal im Leben, kamen alle zusammen. Es kann monoton (kaum bemerkbar) oder sehr stark sein. Informationen über die Art des Schmerzes im Magen, über die Ursachen, die ihn verursachen können, sind jedem bekannt. Von dem Verständnis, warum der Magen zu schmerzen begann, hängt die Geschwindigkeit der ersten Hilfe und die Möglichkeit, in ein normales Leben zurückzukehren, ab.

Die Art des Schmerzes

Um die Art des Schmerzes zu bestimmen, müssen Sie die Symptome und Eigenschaften klar verstehen. Starker Bauchschmerz ist in drei Gruppen unterteilt:

  • Früh. Schmerzhafte Empfindungen in der ersten Gruppe beginnen fast unmittelbar nach einer Mahlzeit. Gekennzeichnet durch frühen Schmerz stumpfes Gefühl und manifestiert sich durch Angriffe. Ein Gefühl der Erleichterung entsteht, wenn man den Nahrungsklumpen durch den Magen führt und die erste Stufe der Verdauung beendet.
  • Spät. Die zweite Gruppe umfasst Schmerzen, die 1-3 Stunden nach dem Essen beginnen. Sie beginnen allmählich, mit einem kaum bemerkbaren Gefühl des Unbehagens, es entwickelt sich zu starken schmerzhaften Krämpfen. Grundsätzlich treten sie nach dem Entleeren von Fäkalien auf.
  • Hungrig. Die dritte Gruppe umfasst Schmerzempfindungen mit einem Hungergefühl, das mindestens 30 Minuten dauert oder 4 Stunden nach dem Essen beginnt. Sie bringen immer unangenehme Gefühle des Unbehagens mit sich. Schmerz scharf, stark. Hilfe, um das Gefühl von Schmerzen zu glätten, wird manchmal durch eine Tasse süßen Tee geholfen.
Zurück zum Inhalt

Erste Hilfe

Der Magen ist krank geworden - man muss sich zum Arzt wenden. Aber es ist nicht immer möglich, sofort zur Rezeption zu gelangen, oder Sie müssen auf die Ankunft des Krankenwagens warten, und der Schmerz hält nicht an. Einfacher helfen, einfache Verfahren zu erleichtern:

  • nehmen Sie eine horizontale Position ein;
  • im Bereich des Magens ein kühles Objekt auftragen;
  • sicher, dass der Schmerz der dritten Gruppe (hungrig), schwarzer Tee oder warme Suppe hilft;
  • Wasser nur warm und ohne Gas zu trinken;
  • Bei der Vergiftung ist es notwendig, Aktivkohle zu trinken.

Diese Verfahren reduzieren das Schmerzempfinden, lösen aber nicht das Problem. Daher ist es obligatorisch, zum Arzt zu gehen.

Die Hauptgründe

Eine detaillierte Beschreibung der Art des Schmerzes kann helfen, das mögliche Problem zu bestimmen und herauszufinden, warum es im Magen schmerzt. Die Haupttäter, die akute Empfindungen verursachen, sind:

  • Colitis ulcerosa oder Entzündung ihrer Wände;
  • Dysfunktion der Verdauungsorgane.

Man kann eine Reihe anderer Gründe nicht ignorieren, die einen sehr schmerzhaft machen können:

  • Lebensmittel. Geringwertige Nahrungsmittel beeinträchtigen die Funktion des Magens und des Verdauungssystems im Allgemeinen negativ. Irritation der Schleimhaut, das Auftreten von Erosion ist eine Folge ungesunder Ernährung, die von schmerzhaften Symptomen, Fieber, Stuhlstörungen, Blähungen begleitet wird.
  • Emotionaler Stress, verlängerter Zustand der Depression.
  • Empfang von Medikamenten, Spirituosen, Tabak.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.

Krankheiten, die schwere Magenschmerzen verursachen

Es ist einen genaueren Blick auf die Krankheiten wert, die den Schnitt verursachen, dumpfe, schmerzende Schmerzen.

Funktionale Verstöße

Störungen der motorischen oder sekretorischen Funktion des Magens, die mit schmerzhaften Empfindungen einhergehen, können nicht immer anatomisch aufgedeckt werden. Die Hauptursachen für funktionelle Störungen sind Stresssituationen und Essstörungen. Negativ auf den Verdauungstrakt wirkt sich Rauchen, Alkohol trinken. Funktionelle Verdauungsstörungen können die Krankheit begleiten:

  • Nervensystem;
  • Kreislaufsystem;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Magen-Darm-Trakt

Ein ähnlicher Zustand wird von Unbehagen im Magen und einem Gefühl eines vollen Bauches begleitet. Manchmal beginnt er sich krank zu fühlen, Erbrechen, Sodbrennen, Schwindel. In der Regel kommt eine solche Störung nicht voran, sie wird nicht von der Saisonalität beeinflusst, sondern es tritt eine lange Zeit mit den gleichen Symptomen auf.

Infektion

Die Ursache von Krämpfen kann eine Infektion sein. Die häufigste Infektion ist Rotavirus, das als "Darm-Grippe" bekannt ist. Die Krankheit ist unangenehm, sowohl Kinder als auch Erwachsene können sich anstecken. Charakteristische Zeichen, wenn ein Kind oder ein Erwachsener, abgesehen von der Zärtlichkeit des Bauches, infiziert sind, sind eine Störung, Erbrechen, Fieber.

Neben Rotaviren kann Magenschmerzen durch Infektionen verursacht werden, die Schmerzen im Hals, Lungenentzündung verursachen. Schmerzhafte Krämpfe werden von einer Störung des Stuhls, Übelkeit, Erbrechen begleitet.

Magenkrämpfe

Magenkrämpfe - Schneidempfindungen, die den Oberbauch komprimieren. Es ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein mögliches Symptom vieler Krankheiten. In der Mulde zwischen den Rippen ist zunächst ein dumpfes Gefühl, eine Person wird erleichtert, wenn sie sich verbiegt. Spasmen können mit Erbrechen einhergehen. Ein ähnlicher Zustand verursacht:

  • Blinddarmentzündung;
  • Gastritis;
  • Gallen-, Darmkolik;
  • Colitis;
  • gereizter Darm.

Vergiftung

Der Ausdruck von Symptomen während einer Vergiftung kann von leicht bis schwer reichen. Die Art der Vergiftungszeichen hängt von der Vergiftungsmenge ab, die sich im Körper anhäuft. Vergiftungssymptome manifestieren sich sehr schnell (innerhalb einer halben Stunde, nachdem Toxine in den Körper gelangt sind) oder nach einer Weile (1-2 Tage). Vergiftungssymptome treten in der Regel 1-2 Stunden nach der Intoxikation auf. Dazu gehören:

  • Erbrechen, Übelkeit;
  • Stuhlstörung;
  • starker Bauchschmerz;
  • Schwäche;
  • Kopfschmerzen.
Zurück zum Inhalt

Pathologien anderer Organe

Der Magen hat angefangen zu schmerzen - die Grundlage können Krankheiten der inneren Organe sein. Zu den häufigsten gehören:

  • Pankreatitis;
  • Verletzungen des Dünndarms;
  • Verletzungen des Dickdarms;
  • Blinddarmentzündung;
  • Niederlage des Herz-Kreislauf-Systems
Zurück zum Inhalt

Was in der Schwangerschaft zu tun?

Zu beginnen, weh zu tun oder krank zu sein, krank sein Magen während der Schwangerschaft kann jederzeit, ob es das erste Trimester oder die späten Bedingungen sein. Zu Beginn der Schwangerschaft ist der hormonelle Hintergrund der zukünftigen Mutter der Schuldige an unangenehmen Empfindungen. Die scharfen Veränderungen, die Instabilität der Hormone provozieren die Komplikationen der Gastritis, der Geschwüre und anderer Erkrankungen.

Die Situation ist später anders. Der ständig wachsende Uterus komprimiert die inneren Organe, reduziert ihre Größe und verursacht schmerzhafte Empfindungen.

Die Ursache des Schmerzes ist Alkohol

Alkoholische Getränke wirken sich negativ auf den Verdauungstrakt aus, aber der Magen leidet zuerst. Alkohol ist Gift, und der Magen trifft es zuerst, und schon durch seine Wände geht es in das Blut über und breitet sich durch andere Organe aus.

Wenn die Wände des Organs beschädigt werden, kommt es zu einer Zerstörung der Blutgefäße, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird, Schnitte unmittelbar nach dem Alkoholkonsum. Selbst kleine, aber konstante Anteile von Alkohol können starke Schmerzen verursachen. Erstens nimmt die Schleimsekretion im Magen zu, mit der Zeit verlieren die Körperwände ihre Funktion. Starke Getränke können eine Verbrennung der Wände der Speiseröhre und des Magens hervorrufen.

Bei längerfristiger Verwendung von alkoholischen Getränken entwickelt sich eine alkoholische Gastritis, die zu einem Geschwür führen kann. Es wird eine lange Zeit brauchen, um das normale Leben des Organs wieder aufzunehmen und wiederherzustellen.

Nachtschmerzen

Es gibt Fälle, in denen der Magen in der Nacht sehr krank werden kann, und am Tag wird der Schmerz nicht gefühlt. Dieses Verhalten des Körpers kann die Entzündung der Wände des Körpers signalisieren. Am Nachmittag, Essen, bringen, richtet die Situation aus, und in der Nacht verschlimmert ein leerer Magen es. Sofortige Konsultation mit einem Arzt ist notwendig, und Schmerz kann vor der Untersuchung betäubt werden.

Wann gehen wir zum Arzt?

Lassen Sie keine Schmerzstärke ohne Aufmerksamkeit und Selbstmedikation. Bei den geringsten Schmerzsymptomen sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Besonders wachsam ist nötig es zu sein, wenn die schmerzhaften Empfindungen den konstanten Charakter angenommen haben oder, einige Tage (Stunden) nicht aufhören, war der Appetit weg und das Gewicht des Körpers verringert sich.

Behandlung

Um die richtige Behandlung zu bestimmen, müssen Sie eine vollständige Diagnose stellen und die Richtigkeit der Diagnose bestätigen. Krankheiten, deren Symptom ein schmerzhaftes Gefühl ist, sind ziemlich viel und die Behandlung wird in jedem Fall individuell sein.

Medikamente

Spezialist ernennen zuerst eine wirksame Droge, die nicht nur anästhesiert, aber die normale Arbeit des Körpers wieder herstellt. Es gibt viele Namen von Medikamenten, aber alle sind in Medikamente unterteilt, um den Säuregehalt und die Zerstörung von Mikroben wiederherzustellen. Eine separate Gruppe sammelte Medikamente zur Behandlung von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren. Schmerzen können reduziert oder entfernt werden mit den folgenden Medikamenten:

Volksheilmittel

Vergessen Sie nicht das Rezept Volk, weil sie in vielen Fällen helfen, den Körper nicht mit chemischen Drogen verstopfen. Aber bevor Sie etwas tun, seien Sie nicht zu faul, sich mit einem Spezialisten zu beraten. Wirksam bei der Behandlung von Magenschmerzen sind:

  • Pflaume. Gerade durch das Essen einer köstlichen Frucht können Sie das unangenehme Gefühl verringern.
  • Stachelbeeren. Machen Sie die Infusion im Verhältnis von 1 EL. l. für 200 ml Wasser. Aufkochen und 15 Minuten kochen lassen. Nehmen Sie alle 3 Stunden für 100 ml, Sie können Zucker nach Geschmack hinzufügen.
  • Tee aus schwarzen Johannisbeeren, Heidelbeeren.
  • Kamille ist eine unverzichtbare Medizin. Nach den Anweisungen tun und nur warm trinken.
  • Pflanzenöl wird mit starken Empfindungen aufgenommen. Alle 2 Stunden für 30 ml und trinken Sie immer Kräutertee aus Kamille.

Sie können Schmerzen in vielerlei Hinsicht entfernen: Honig, Sauerkrautsaft, Propolis. Aber wenn die Behandlung nicht funktioniert, ist ein Monat vergangen, und es gibt keine anhaltende positive Wirkung, ohne einen Arzt ist es nicht genug.

Empfehlungen

Die Krankheit verletzt immer unsere Pläne und niemand fühlt sich hilflos. Einfach genug vorbeugende Methoden, dass der Magen kein Problem wird:

  • richtige Ernährung;
  • in die Diät Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind;
  • gib Rauchen und Alkohol auf;
  • Hände und Lebensmittel sauber halten;
  • Versuchen Sie, häufige Medikamente zu vermeiden.

Stark wund Magen, was zu tun ist, wie man Schmerzen lindert

Was tun, wenn eine Person einen schlechten Magen hat

  • Wenn der Magen nach Alkohol schmerzt
  • Behandlung von Schmerzen im Magen
  • Anwendung von Medikamenten
  • Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?
  • Erste Hilfe bei Bauchschmerzen

Wenn es viel Bauch schmerzt, was zu tun ist, wissen viele nicht. Der Magen kann nicht einfach so krank werden, du brauchst gute Gründe dafür. Zum Beispiel, wenn es am Vorabend ein Fest gab, wurde viel Alkohol getrunken, viel Fett und kalorienreiche Nahrung wurde gegessen. Am nächsten Morgen wird der Magen darunter leiden.

Wenn der Magen nach Alkohol schmerzt

Der Körper ist von Natur aus so angeordnet, dass seine Enzyme Ethylalkohol nicht verarbeiten können. Aus diesem Grund leiden zuerst die Verdauungsorgane. Alkohol, der den Magen trifft, beginnt, seine Schleimhaut zu reizen, so dass sich eine Person unwohl fühlt. Zusätzlich zu Magenschmerzen kann eine Person Übelkeit, Erbrechen, saure Rülpser fühlen. Speisen, die mit Alkohol in den Körper gelangen, werden nicht richtig verarbeitet, der Verfall findet im Magen statt. Daher solche Symptome. Bei Anwendung von langem Alkohol schädigt eine Person den ganzen Körper enorm. Folgen aus dem Gastrointestinaltrakt können Gastritis und Ulkus sein.

Verzögern Sie nicht den Besuch beim Arzt. Es ist möglich, dass ein entzündlicher Prozess in Ihrem Körper begonnen hat, der sich schließlich zu Gastritis entwickeln wird. Und wenn Sie nichts tun, dann wird die Gastritis in eine chronische Form gehen.

Wenn der Magenschmerz mit Erbrechen und Übelkeit, Sodbrennen, Verstopfung einhergeht, dann haben Sie vielleicht schon Gastritis. Bei chronischer Gastritis gibt es auch nach Erbrechen keine Linderung. Eine Person erlebt ständigen Schmerz, Durst und Übelkeit. Die Behandlung mit einer vernachlässigten Form ist sehr lang.

Bei akuter Gastritis kann Erbrechen plötzlich mit Blut und Schleim beginnen, Schwellung der Mundhöhle, bitterer Geschmack im Mund. Der Mann wird blass. Mit diesem Formular sollten Sie geeignete Medikamente einnehmen, eine strenge Diät einhalten und vollständig auf Alkohol verzichten.

Neben der Gastritis kann sich eine Pankreatitis entwickeln, die sich durch Schmerzen im Nabel und unter dem Löffel, Erbrechen und Bewusstseinsverlust manifestiert. Die Pankreatitis erfordert einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Was also mit Schmerzen im Magen zu tun? Denken Sie zunächst darüber nach, ob Sie Alkohol konsumieren sollen, damit Sie später leiden. Wenn aber alles schon passiert ist und Sie unerträgliche Schmerzen verspüren, müssen Sie zuerst den Magen waschen. Dies geschieht mit einer großen Menge abgekochtem Wasser: Es sollte getrunken werden und Erbrechen verursachen.

Für gereizte Magenschleimhaut benötigt Produkte, die sie nicht zusätzlich irritieren, kann aber helfen, sie zu erholen. Solche Produkte umfassen Milch, Essiggurken, flüssiger Brei, kaltes, rohes Ei. Sie können einen kühlen Abkochung von Minze und Kamille trinken. Nachdem du ein wenig gegessen hast, trinke No-shpu, sie wird den Schmerz entfernen und ihren Bauch beruhigen.

Zurück zum Inhalt

Schmerzen im Magen können aus anderen Gründen auftreten. Sie kommen auch bei Menschen vor, die keinen Alkohol trinken. Was ist der Grund dafür und wie geht man damit um?

Manchmal nimmt eine Person, die Schmerzen im Magen hat, jedes Mal Analgetika ein. Aber das sollte nicht gemacht werden, da sie die Symptome wegnehmen, aber nicht die Ursache. Darüber hinaus kann der chaotische Einsatz dieser Art von Medikamenten zu einer Nebenreaktion des Körpers führen, eine Sucht nach dem Medikament verursachen und dessen Wirkung schwächen.

Um die Schmerzen im Magen zu beseitigen, müssen Sie daher die Ursache des Auftretens verstehen. Die häufigste Ursache für Schmerzen ist Gastritis. Wie es oben gesagt wurde, kann Gastritis chronisch sein, und manchmal kann es akut werden. Gastritis wird von Schmerzen im Bauch begleitet und je weiter die Krankheit, desto häufiger und intensiver der Schmerz.

Die Grundlage der Behandlung von Gastritis ist Diät. Wenn der Körper jung ist, dann wird diese Behandlung ausreichen. Es sollte von der Diät starken Tee, Kaffee, gesalzenen, geräucherten, fettigen und frittierten Lebensmitteln ausgeschlossen werden.

Vernachlässige die Diät nicht, da eine Tasse Kaffee zur Zeit des Schmerzes stark verbessert werden kann. Und nächtliche Magenschmerzen können die ersten Glocken eines Geschwürs anzeigen. Bei Magenschmerzen anderer Art gilt es also zunächst, den Grund herauszufinden und eine schonende Diät zu beginnen.

Zurück zum Inhalt

Neben der Diät, verschreiben in einigen Fällen die Verwendung von Medikamenten. Zum Beispiel, bei Magengeschwüren, ist die Verwendung von Analgetika obligatorisch, wenn sie verworfen werden, kann ein Schmerzschock auftreten.

Bei einem Geschwüranfall können Sie Maalox oder seine Analoga einnehmen. Es umhüllt sanft den Magen und reduziert den Säuregehalt. Aber die Droge hat Nebenwirkungen. Daher kann es oft nicht verwendet werden. Sie können einmalig vor der Ankunft eines Arztes Schmerzen lindern.

Ranitidin wird auch für Magengeschwür verwendet. Aber gerade so in der Apotheke wirst du es nicht geben. Die Droge ist sehr gefährlich, und ohne eine ärztliche Verschreibung sollte es nicht genommen werden. Wenn der Schmerz schmerzt, hilft No-shpa in diesem Fall. Erwachsene können 2 Tabletten gleichzeitig einnehmen. Aber Shpa hilft nicht immer, nur mit schmerzenden und krampfhaften Schmerzen.

Zurück zum Inhalt

  1. Bei starken Schmerzen, bei denen eine Person nicht begradigen kann. Bei starken Schmerzen begleitet von Erbrechen, das länger als 1 Tag dauert.
  2. Der Schmerz wird von Veränderungen im Kot begleitet: Es gibt Durchfall, oder es gibt Verunreinigungen von Blut, Schleim usw. Gleichzeitig kann eine Person Fieber haben.
  3. Schmerzender Schmerz im Oberbauch, der Urin bekommt einen dunklen Farbton, das Weiße der Augen und die Haut werden gelb.
  4. Krämpfe im Magen für eine lange Zeit (mehr als 30 Minuten) oder erhöht.
  5. Wenn mit Magenschmerzen, Engegefühl in der Brust, Übelkeit, Schwitzen, Schmerzen in der Brust, wird es schwer zu atmen. Sehr oft kann der Myokardinfarkt bei Schmerzen im Magen durcheinander gebracht werden.

In diesen Fällen sollten Sie sofort medizinische Hilfe suchen.

Sehr oft, bei der Anwendung von neuen Medikamenten, gibt es auch Schmerzen im Magen, konsultieren Sie einen Arzt, vielleicht wird er Ihnen andere Medikamente verschreiben.

Irritationen des Magens können Eisen-haltige Medikamente, die für Anämie, koffeinhaltige Lebensmittel und Medikamente, Stimulanzien, verschiedene entzündungshemmende Aspirin-haltige Medikamente verschrieben werden.

Zurück zum Inhalt

  1. Fasten. Um den Körper während des Tages nicht auszuschöpfen, essen Sie nur flüssige Nahrung. Trink nur Wasser. Nehmen Sie keine kohlensäurehaltigen Getränke und Koffein. Halten Sie sich strikt an diesen Modus. Bei krampfartigen Schmerzen ist es besser, das Essen ganz aufzugeben.
  2. Kostenlose Kleidung. Wenn im Bauch schmerzende Schmerzen mit Schwellungen einhergehen, dann entspannen Sie den Hosenbund. Tragen Sie keine straffen Sachen. Nachdem du den Schmerz losgeworden bist, geh zurück zu deinem alten Kleiderschrank.
  3. Erwärmungsverfahren. In den Magen ist etwas Warmes zu legen, zum Beispiel eine warme Wasserflasche. Nach dieser Prozedur sollte es normalerweise einfacher sein. Aber wenn der Schmerz zum ersten Mal aufgetreten ist und lange anhält, dann konsultieren Sie einen Arzt besser.
  4. Frieden. Bei Bauchschmerzen ist es am besten, sich hinzulegen und zu versuchen, sich zu entspannen. Abgelenkt vom Schmerz, kannst du beruhigende Musik usw. hören.
  5. Annahme eines Antacidums. Es kommt auch vor, dass der Schmerz auf einem leeren Magen erscheint. Bedeutet, hier gibt es nichts zu essen. Typischerweise treten solche Schmerzen aufgrund von Magensäure auf. Das Antacidum wird dir helfen. Drogen dieser Gruppe reduzieren den Säuregehalt, aber es ist daran zu erinnern, dass sie Nebenwirkungen haben. Bei diesen Präparaten schwanken die Verhältnisse von Calcium und Magnesium. Je nachdem, worüber du dir Sorgen machst: Wenn Durchfall, dann brauchst du ein Medikament mit einem hohen Kalziumgehalt, wenn es Verstopfung ist, dann nimm ein Medikament mit Magnesiumgehalt. Antazida - Drogen, die Sucht entwickeln können, so lohnt es sich, sie in Notfällen anzuwenden. Zusätzlich können Sie die zugrunde liegende Krankheit überspringen, indem Sie Medikamente einnehmen, um den Säuregehalt zu beseitigen.
  6. Verwendung von Antihistaminika. Genau wie mit dem Antazida sollten diese Medikamente einmal verwendet werden. Manchmal, wenn Bauch puchit, hilft rülpsen. Aber es verursacht es einfach nicht. Spezielle Medikamente wie Alka-Seltzer helfen.

Kindern können kohlensäurehaltige Getränke angeboten werden.

Was macht man mit starken Schmerzen im Magen?

Schmerzen im Magen erscheinen nicht ohne Grund. Dies ist bestenfalls eine Folge von Unterernährung, häufiger jedoch ein Hinweis auf das Vorhandensein oder die Verschlimmerung von Erkrankungen der inneren Organe des Magen-Darm-Traktes. Der Gastroenterologe sollte nach Durchführung der entsprechenden Studien das Problem finden und eine adäquate Behandlung verschreiben, aber manchmal ist es auch vor der Ankunft der "Ambulanz" Brigade notwendig, schnell zu Hause zu handeln.

Wenn Erkrankungen des Verdauungstraktes, Infektionen, Vergiftungen und andere Funktionsstörungen des Schmerzes auftreten und sich auf verschiedene Arten manifestieren:

1. Dumpfe Schmerzen in der Oberbauchgegend (oberhalb des Nabels), die fast unmittelbar nach der Einnahme beginnen und lange andauern, deuten in den meisten Fällen auf eine chronische Gastritis hin. Schmerzen in der Gastritis ist schlimmer nach dem Essen scharfe und saure Speisen und frittierte Speisen, und nach dem Essen ein wenig angewidert;

2.e Schmerzen im Magen (schwach oder stark) treten in 1-1,5 Stunden nach einer Mahlzeit und mit einem saisonalen Muster (schwerer und im Herbst und im Frühjahr und ein schwaches schmerzten Winter und im Sommer verlängert), in der Regel sprechen von Magengeschwüren Magen. Wenn es eine Exazerbation gibt, verstärken sich die Symptome, rülpsen mit einem sauren Geschmack und Sodbrennen erscheinen, Gewichtsverlust tritt auf. Bei Perforation eines Magengeschwürs ist der Schmerz akut, bis zum Verlust des Bewusstseins, begleitet von schwerem Erbrechen;

3. starkes Zahnfleisch im Magen (Krämpfe) - ein typisches Syndrom der viralen Gastroenteritis. Unveränderliche "Satelliten" von Infektionen, die viralen oder seltener bakteriellen Ursprungs sind - unaufhörliches Erbrechen und Durchfall;

4. Spasmodic Schmerz plötzlich mehrere Stunden nach der letzten Mahlzeit und begleitet von starken Kopfschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Fieber und Schwäche im Körper, ist ein Symptom der Lebensmittelvergiftung;

5. stark, konstant, wie Gürtel Schmerzen nicht im Zusammenhang mit Lebensmitteln, die von Erbrechen begleitete mehrere Tage und dauert, „fatty“ Kot, Fieber und Darm-Schwellung - ein Zeichen einer Pankreatitis in der akuten Phase;

6. Die intensiven Schmerzattacken in der Magengegend innen und außen (in den Magen zu berühren verletzt), Durchfall, Fieber, Schwäche und Übelkeit, Erbrechen, vorbei in etwa einer Entzündung des Dünndarms (Duodenitis);

7. dumpfer Schmerz, beginnend in der Magengegend, der sich allmählich im ganzen Magen ausbreitet und dann nach rechts verlagert wird - eines der deutlichsten Symptome einer Entzündung des Blinddarms.

Herzinfarkt, Krebs, allergischer Reaktionen auf ein Produkt oder eine Substanz, Überanstrengung der Bauchmuskeln, Gestose - Wenn starke Schmerzen, für Magenprobleme für eine lange Zeit nicht passieren genommen, kann es eine ganze Reihe von mehr oder weniger schweren Erkrankungen oder Zuständen sein schwangere Frauen und sogar Menstruation.

Medikationstherapie

1. Wenn die Schmerzen im Magen gelegentlich und nur nach den Mahlzeiten auftreten, werden Medikamente, die den Säuregehalt reduzieren, zum Beispiel Rennie, Maalox und ihre Analoga, dazu beitragen, damit fertig zu werden. Solche Medikamente behandeln die Krankheit nicht, sondern entlasten sie nur vorübergehend. Es wird nicht empfohlen, sie zu einem Allheilmittel zu machen.

2. Die häufigste Ursache von Anfällen im Magen ist Gastritis. Die Grundlage der Behandlung ist eine schonende Diät, die schädliche Nahrungsmittel und Getränke eliminiert. Gastritis als Kombinationstherapie wird oft krampflösende Medikamente verschrieben - keine Silos, Papaverin, Enzym - Mezim, Pancreatin, antimikrobiell - Ampicillin, Pilobakt, verdauungsfördernd - Espumizan, Antazida - Almagell und dessen Analoga. Wenn Gastritis mit einem reduzierten Säuregehalt, Magensaft enthalten - natürlich oder synthetisiert.

3. Bei Magengeschwüren werden Medikamente aufgrund des Stadiums und der Dauer des Krankheitsverlaufs verschrieben. Für die Beseitigung der Symptome empfehlen Antazida-Vikalin, Fosfalugel. Die Behandlung wird von Blockern der Magensekretion aktiv verwendet - Omeprazol, Ranitidin, Famotidin. Um die Wirkung der Behandlung zu fixieren, werden Hormontabletten verschrieben, beispielsweise Sandostatin, Octreotid. Bei der Verschlimmerung von Magengeschwüren werden am häufigsten Zytoprotektoren verwendet - Vikalin, Alantoin und eine Reihe anderer. Wirksam ist De-Nol, ein Kombinationsmedikament, das schützende und antimikrobielle Wirkungen hat. Bei akuten Zuständen, die mit einer Perforation des Geschwürs und Blutung verbunden sind, werden Arzneimittel-filmbildende Mittel gezeigt - Ulcolant, Keal.

4. Um scharfe Krämpfe zu bewältigen, die durch Lebensmittel- oder Chemikalienvergiftung verursacht werden, helfen zu Hause Adsorbentien und enteroobrazny - Smekta, Enterosgel, Atoxil.

5. Eine ähnliche Behandlung wird verschrieben, wenn der Magen aufgrund einer Virusinfektion schmerzt. Zusätzlich werden Medikamente verwendet, die das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper wiederherstellen, zum Beispiel Regidron. Bei Verdacht auf eine bakterielle Infektion wird Norfloxacin in die Therapie eingeschlossen.

6. Bei der Behandlung von Anfällen von abdominaler induzierten akuter Pankreatitis, Antibiotika - Gentamicin, Ampioks, Diuretika - Furosemid, Metozalon, Analgetika - Analgin, Amidopyrin und Antazida und spazmalitiki.

7. Mit Duodenitis, zusammen mit Antibiotika, Analgetika, Spasmolytika und Umhüllungsmitteln, verschreiben Medikamente, die die Darmmotilität (Domperidon) verbessern.

Bei der Behandlung von verschiedenen Krankheiten werden oft die gleichen Medikamente verwendet, aber der Arzt sollte ihre Kombination, Dosierung und Dauer bestimmen. Selbstmedikation zu Hause verschlechtert nur den Zustand.

Wann ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen?

In der Klinik ist es Zeit zu gehen, wenn der Magen schmerzt oder das Unbehagen mehrere Tage anhält (siehe dazu, wie man den Schmerz zu Hause los wird, lies diesen Artikel).

Beachten Sie! Vorhandensein solcher Symptome wie: 1. Bitterkeit im Mund, Fäulnisgeruch; 2. Häufige gastrointestinale Störungen, abwechselnd Verstopfung mit Durchfall; 3. Schnelle Ermüdung, allgemeine Lethargie;

zeugen von der Vergiftung des Organismus mit Parasiten. Die Behandlung sollte jetzt beginnen, als Helminthen, die im Verdauungstrakt oder im respiratorischen System leben.

Laut Ärzten. "

Besondere Vorsicht ist geboten bei folgenden Symptomen:

1. sich ausbreitender Schmerz im Abdomen ohne ausgeprägte Lokalisation und damit Toshnit;

2. starke Schmerzen, geben in der rechten oder linken Seite;

3. häufiges und / oder schweres Sodbrennen;

4. Verstöße gegen Stuhlgang (Verstopfung oder umgekehrt häufiger Durchfall);

5. wandernde Schmerzen im Abdomen, begleitet von Blähungen, und die ganze Zeit ekelerregend;

6. schwere Vergiftung, wenn sich der Zustand für mehr als zwei Tage nicht verbessert;

7. Brennen in der Brust zusammen mit erhöhtem Druck und erhöhter Herzfrequenz;

8. ständig Magen und Bauch schmerzt (Ausnahme - schwangere Frauen);

9. Im Mund ein unangenehmer Nachgeschmack, häufiges Aufstoßen mit Luft oder mit jedem Geschmack, mit dem nichts getan werden kann;

10. auf der Haut waren Eruptionen - Pickel, Furunkel, Rötungen.

Jedes dieser Zeichen weist auf mögliche gesundheitliche Probleme hin. Den Arztbesuch zu verzögern ist nicht notwendig - damit die beginnende Gastritis Gefahr läuft, in die chronische Form und das Geschwür überzugehen - perforiert zu werden.

Wie kann man den Zustand zu Hause lindern?

Schmerzen im Bauch können das Bewusstsein berauben. Häuser in einer solchen Situation sind leicht zu verwirren, aber auf die Ankunft von "Krankenwagen" zu warten, wird viel einfacher sein, wenn Sie sich an die Regeln der Ersten Hilfe erinnern.

1. Achten Sie darauf, die enge Kleidung zu lösen - lösen Sie den Gürtel, Kragen, Gürtel an der Hose oder Rock, entfernen Sie die ziehende Unterwäsche (wenn es getragen wird).

2. Scharfer Spasmus sollte durch Trinken von Mineralwasser entfernt werden.

3. Wenn, zusammen mit dem Schmerz, Übelkeit, ist es wünschenswert, den Magen zu reinigen. Dies kann leicht gemacht werden, wenn Sie ein Glas Wasser in kleinen Schlucken trinken und sofort zwei oder drei Finger so tief wie möglich in Ihren Mund stecken.

4. Nach der Reinigung des Magens können Sie No-Shu oder mehrere Tabletten mit Aktivkohle in einer Menge von 1 Tablette pro 1 kg Körpergewicht trinken. Andere Medikamente sollten nicht eingenommen werden, auch wenn der Magen sehr schmerzt, denn unter ihrer Wirkung "verschmiert" das Krankheitsbild und es besteht die Gefahr, dass der Arzt bei der Erstdiagnose einen Fehler begeht.

5. Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt (Schwitzen, plötzliche Schwäche im Körper, schneller Puls, begleitet von einem starken Bauchschmerz) ist das Auflösen der Validol-Tablette zulässig.

6. Bevor Sie die Ursache des Anfalls bestimmen, sollten Sie kein Heizkissen auf den Bauch legen - weder heiß noch mit Eis. Solch ein Versuch der Selbstmedikation kann zu katastrophalen Folgen führen!

7. Es ist sehr unerwünscht, wenn der Magen schmerzt, wenn Sie sich krank fühlen.

8. Auf die Ankunft der "Ambulanz" Brigade zu warten ist besser als im Liegen - so wird die Intensität der Empfindungen abnehmen. Es ist auch nützlich, den Zustand zu beobachten - das Vorhandensein zusätzlicher Symptome, wo und wie der Magen schmerzt.

Unabhängig vom Umfang und der Verfügbarkeit von Medikamenten in Apotheken kann eine der Diagnose angemessene Behandlung nur einen Arzt ernennen. Dies gilt insbesondere, da fast alle Medikamente schwerwiegende Nebenwirkungen haben und viele von ihnen können für eine lange Zeit nicht eingenommen werden, auch wenn der Magen oft schmerzt.

Ärztliche Beratung: Was tun bei starken Bauchschmerzen?

Meist treten Magenschmerzen plötzlich auf und hören auf - entweder allein oder mit Medikamenten. Es kann aus bekannten Gründen zu Ihnen erscheinen: zum Beispiel, am Vorabend eines schlechten oder schädlichen Produkts wurde gegessen oder nach einem zu zufriedenstellenden Festmahl. Oder, im Gegenteil, ist von einer unbekannten Natur, wegen der es eine Warnung gibt: was wenn etwas ernstes? Was auch immer es war, Sie müssen alle Arten von Schmerz verstehen und sich selbst Erste Hilfe leisten können, denn der Schmerz kann ein Zeichen für sehr gefährliche Krankheiten sein, wie ein Geschwür, Gastritis oder ein bösartiger Tumor.

Nach den Bewertungen der Patienten werden verschiedene Arten von Schmerzen unterschieden:

  • Schneiden;
  • Nähen;
  • Drücken;
  • Dolch;
  • sehr stark,
  • intensiv paroxysmal;
  • chronisch.

Wenn starke Schmerzen im Magen Sie ständig quälen, ist es natürlich besser, einen Gastroenterologen zu konsultieren und eine Umfrage zu machen. Wenn der Schmerz selten ist, können Sie ihn selbst loswerden.

Lesen Sie auch: Norma der Pankreasgröße im Ultraschall

Erste Hilfe

  1. Zuallererst müssen Sie zumindest für eine Weile auf das Essen verzichten. Es ist besser, kaltes Wasser zu trinken. Dann müssen Sie eine liegende Position einnehmen und entspannen, legen Sie Ihre Füße auf die Armlehne, so dass sie leicht über Ihrem Kopf sind.
  2. Wenn der Schmerz nachlässt, können Sie warmen Tee trinken. Das Wichtigste ist, nichts von Lebensmitteln zu essen, die die Schwerkraft verursachen und vielleicht sogar wieder schmerzen können. Wenn Sie wirklich essen wollen, ist es besser unbeheizte Hühnerbrühe zu essen.
  3. Wenn der Schmerz in der Nacht auftritt, wird auch empfohlen, Wasser zu trinken und dann die Position wie oben beschrieben einzunehmen.
  4. Es kommt auch vor, dass die oben genannten Tipps nicht helfen, und, noch schlimmer, beginnt Fieber, Erbrechen, Durchfall, "Sprünge" Druck - dann können Sie nicht zögern und dringend einen Arzt rufen.

Verwendung von Arzneimitteln

Drugstores, die effektiv Schmerzen lindern, sind sehr zahlreich. In der Regel sind dies Antazida und einhüllende Medikamente. Sie bewältigen selbst die akutesten Schmerzen vollständig und mindern wirksam die Reizung der Magenwände. Sie können solche Drogen wie Almagel, Fosfalugel, Maalox nehmen.

Wenn die Ursache in übermäßiges Essen oder in einer großen Menge an Alkohol konsumiert wird, dann wird das Medikament Rennie ein wirksames Mittel sein. Aber mit Magenkrämpfen wird ein ausgezeichneter "Helfer" No-shpa sein.

Menschen helfen zu helfen

Wenn die Schmerzen im Magen periodisch sind und nicht von zusätzlichen Beschwerden wie Schüttelfrost, Erbrechen oder einer starken Temperaturerhöhung begleitet werden, sind die Menschen bereit, zu helfen.

Wichtig! Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren, da eine Selbstmedikation zu unvorhersehbaren Folgen führen kann.

  1. Die Schmerzen im Magen beginnen oft wegen des längeren Einsatzes von Antibiotika. Um es loszuwerden, gibt es ein sehr wirksames Mittel: sofort, wenn der Magen zu schmerzen beginnt, müssen Sie drei Erbsen schwarzen Pfeffer schlucken und mit Wasser trinken. Aufgrund einer Antibiotikabehandlung entstanden, sollte der Schmerz eine halbe Stunde dauern.
  2. Oft schmerzt der Magen wegen erhöhter Säure, in diesem Fall ist der Saft frischer Kartoffeln ausgezeichnet. Es ist notwendig 2-3 Gemüseknollen gut zu waschen und mit einem Handtuch trocken zu wischen. Du musst sie nicht putzen. Als nächstes müssen Sie den Saft von ihnen auspressen; gieße alles in ein Glas und füge einen Esslöffel Honigbiene hinzu, danach sollte die Mischung in kleinen Schlucken getrunken werden. Der Saft muss vom Morgen auf nüchternen Magen und vor dem Schlafengehen getrunken werden.
  3. Gießen Sie die gleiche Menge vorgewärmte Honigbiene und warmes Olivenöl in das Glas. Vorzugsweise eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für einen Esslöffel nehmen. Wichtig! Allergische Rezepte sind nicht geeignet.
  4. Vermischen Sie in einem tiefen Teller getrockneten Wermut, fein geschnittene Baldrianwurzel und so viele Blätter der dreiblättrigen Uhr. Mischen Sie die Mischung nach dem Mischen in eine Thermosflasche und gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser hinein. Die Infusion sollte für 3-4 Stunden stehen, danach sollte sie gefiltert werden. Nehmen Sie einen Esslöffel vor den Mahlzeiten ein.
  5. Eine sehr gute Vorbeugung für den Magen, sowie direkt für seine Behandlung wird ein Sirup aus gelben Löwenzahnblüten verwendet. Dazu ist es notwendig, gewaschene und getrocknete gelbe Blumen durch einen Fleischwolf zu führen. Die gesamte Masse sollte in ein Glasgefäß überführt und mit Zucker bedeckt werden. Die Mischung muss so lange ruhen, bis der Zucker zu Sirup wird; Vergessen Sie nicht, den Inhalt jeden Tag zu schütteln. Danach sollte ein Teelöffel Sirup in ein Glas mit Wasser gegeben und umgerührt werden. Trinken Sie jeden Tag bis zum Verschwinden der unangenehmen Symptome, zur Vorbeugung - nicht mehr als eine Woche.
  6. Auch ein gutes Mittel gegen schmerzhafte Symptome ist die Cahors. Sie müssen Kurse belegen. Um dieses Mittel vorzubereiten, kaufen Sie eine Qualität Cahors. Gießen Sie den gesamten Inhalt in einen Topf. Schneiden Sie zwei Esslöffel Radieschen. Kochen Sie die Masse und halten Sie das Feuer für weitere 10 Minuten. Dann kühl ein wenig. Fügen Sie zwei Esslöffel Honig hinzu. Alles muss gut gemischt sein. Nehmen Sie ¼ Tasse am Abend nach dem Essen.

Lesen Sie auch: Wie bereiten Sie sich richtig auf die Gastroskopie des Magens vor?

Achtung bitte! Bei erhöhtem Säuregehalt des Magens sollte dieses Mittel zur Behandlung in keinem Fall eingenommen werden.

Wenn Sie sofort medizinische Hilfe benötigen.

Es ist kein Geheimnis, dass es Menschen gibt, die bereit sind, den Schmerz endlos zu ertragen und zu denken, dass es mit der Zeit "loslassen" wird. Aber es gibt Fälle, in denen Verschleppung zu sehr schlechten gesundheitlichen Konsequenzen und für menschliches Leben führen kann. Also, wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen.

  1. Für den Fall, dass der Schmerz scharf ist, paroxysmal, dass eine Person nicht begradigen kann. Wenn mehr als einen Tag, gibt es Erbrechen.
  2. Ein starker Temperaturanstieg, begleitet von einer Veränderung der Fäkalien. Der Stuhl kann die Farbe ändern, in der Schleim oder Blut vorhanden ist.
  3. Wenn der Urin dunkler wird, färben sich das Weiße der Augen und die Haut gelb. Und der Schmerz im oberen Teil des Bauches lässt nicht los und trägt einen schmerzenden monotonen Charakter.
  4. Krämpfe, die mehr als eine halbe Stunde dauern und intensivieren.
  5. Manchmal kann der Magenschmerz mit einem Myokardinfarkt verwechselt werden. Normalerweise ist es eine Bedingung, wenn Sie sich krank fühlen, es gibt Schwitzen, Engegefühl in der Brust, es wird schwer zu atmen.

Lesen Sie auch: Wie man Tests an Helikobakter Pilori besteht

Verzögern Sie nicht den Besuch beim Arzt und seien Sie gesund!

Es tut dem Bauch weh - was man zu Hause macht

Schmerzen im Magen-Darm-Trakt sind ein häufiges Leiden bei Menschen jeden Alters. Solches Unbehagen verhindert ein volles Leben. Wenn die Anfälle selten sind, können Sie das Problem mit Home-Methoden lösen. Wenn die Pathologie häufig und regelmäßig auftritt, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen und sich einer Untersuchung zu unterziehen.

Wie man den Schmerz ermittelt

Jeder kann plötzlich krank werden. Der Magenschmerz ist von unterschiedlicher Natur, Intensität und Lokalisation. Es hängt alles davon ab, was die Ursache des Magenschmerzes ist. Zum Beispiel ist chronische Gastritis durch leichte Schmerzen im Magen gekennzeichnet. Aus diesem Grund verlassen die meisten Patienten die Krankheit ohne angemessene Aufmerksamkeit.

Leichte Beschwerden können sich im Anfangsstadium von Magenkrebs, Magengeschwür manifestieren. Bei ulzerösen Zwölffingerdarmgeschwüren ist intensivere Schmerzen vorhanden.

Was die Perforation oder Perforation des Geschwürs betrifft, so besteht eine erhöhte Magenschmerzen. In dieser Situation besteht das Risiko, einen Schmerzschock zu entwickeln. Darüber hinaus gibt es Symptome: Hypotonie, Blässe der Haut und kaltes Schwitzen. Es sollte beachtet werden, dass starke Magenschmerzen die Ursache einer Duodenitis sein können. Ziemlich oft in diesem Fall gibt es stechende Schmerzen in der Magengrube.

Was zu Hause zu tun

Um zu Hause Schmerzen im Magen loszuwerden, helfen entsprechende Medikamente. Experten empfehlen folgendes:

  • Sie müssen den Magen von jeglichem Druck befreien - Kleidung entfernen, den Gurt lösen;
  • nehmen Sie eine bequeme Position ein;
  • Vom Bauchschmerz hilft eine leichte Massage, die im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel herum sauber durchgeführt wird. Die Dauer der Massage beträgt fünf Minuten;
  • Trink ein wenig Wasser, aber immer warm.

Wenn nach den angeführten Maßnahmen der Schmerz im Magen nicht nachlässt, ist es ratsam, medizinische Hilfe zu suchen. Es ist notwendig zu wissen, dass viele Aktivitäten strengstens verboten sind, um Magenschmerzen, besonders zu Hause, zu lindern.

Nehmen Sie nicht verschiedene Schmerzmittel ein. Es ist verboten, Schmerzen mit Analgin, Paracetamol zu stoppen. Andernfalls wird die Symptomatik verschmiert, und der Arzt wird nicht in der Lage sein, die Anzeichen der Krankheit zu erkennen und eine Diagnose zu stellen. Auch wird es nicht empfohlen, ein Heizkissen zu verwenden, da es möglich ist, den Verlauf des Entzündungsprozesses zu beschleunigen, was den Allgemeinzustand des Patienten erheblich verschlechtern wird.

Viele Patienten nehmen eine Sodalösung gegen Sodbrennen. Dies sollte nicht gemacht werden. In einigen Fällen kann diese Methode helfen. Ohne jedoch die Ursachen des Schmerzes zu kennen, kann dies den Körper schädigen.

Zu dieser Zeit müssen Sie Essen, Kaffee und Tee vergessen. Dieses Produkt erhöht die Krämpfe deutlich.

Schmerzlinderung mit Drogen

Für die richtige Auswahl des Schmerzmittels müssen Sie die Ursache ihres Auftretens herausfinden. Ein Entzündungsprozess kann aufgrund einer verringerten, erhöhten Acidität auftreten, was die Auswahl eines Komplexes von pharmakologischen Mitteln signifikant beeinflusst.

Präparate zur Bekämpfung des Schmerzsyndroms im Abdomen können in folgende Kategorien eingeteilt werden:

  • Behandlung von Magengeschwüren;
  • Antifermentale Präparate, die helfen, Entzündung der Pankreasdrüse loszuwerden;
  • Spezielle Enzyme, die den Verdauungsprozess verbessern.

Bei Gastritis mit Aufstoßen, Schmerzen und Sodbrennen helfen solche Medikamente wie De-Nol, Gastal, Maalox und Almagel. Bei Krämpfen können Sie nicht auf die folgenden Medikamente verzichten: Buskopan, Besalol, No-Shpa.

Wenn der Magen wegen einer Fehlfunktion in der Diät schmerzt, wird empfohlen, Omeprazol, Gastromax, Cimetidin zu nehmen. Der entzündliche Prozess in der Bauchspeicheldrüse, das Geschwür, behandeln solche Medikamente wie: Omez, Epikur und Controlling. Wenn der Schmerz als Folge von Überernährung, Verdauungsstörungen, mit Unbehagen auftritt, werden Enzyme helfen, zu bewältigen: Mezim, Kreon, Festal, Pankreatin, Plantex.

Volksheilmittel

Neben medikamentösen Mitteln zur Linderung der Schmerzen im Magen helfen und Volksmedizin, die zu Hause verwendet werden können. Sie können mehrere effektive Werkzeuge unterscheiden:

  • Tee mit Minze. Das günstigste der Mittel für Schmerzen im Magen. Minztee lindert unangenehme Empfindungen und beruhigt die Nerven. Auch ein sehr gutes Mittel gegen Schlaflosigkeit.
  • Wegerich. Sie können stehlen und eine Pflanze, aber es wird nützlicher sein mit der Zugabe von Honig. Wegerich sollte durch einen Fleischwolf geführt werden, und mit Hilfe von Gaze, den Saft auspressen. Fügen Sie ein halbes Kilogramm Honig hinzu und zünden Sie an. Koche 20 Minuten lang ständig umrühren. Nehmen Sie dreimal täglich für 1-2 Esslöffel.
  • Sirup von Löwenzahn. Sie können nach einem einfachen Rezept vorbereiten: ein paar Löwenzahn durch einen Fleischwolf, gießen Sie viel Zucker. Jeder Tag sollte auf nüchternen Magen eingenommen werden, indem ein Löffel der Mischung pro 100 ml verdünnt wird. Wasser.
  • Tee aus Kamille. Anstelle von regelmäßigem Tee wird empfohlen, Kamillentee mehrmals pro Woche zu nehmen. Buy Kamille kann in der Apotheke sein, ein Boot ein Glas kochendes Wasser gießen und für 10-20 Minuten gehen. Nehmen Sie dreimal täglich eine kleine Menge ein.

Wann man einen Krankenwagen ruft

Mit der Intensivierung des schmerzhaften Syndroms müssen Sie die Hilfe von Medizinern suchen. Es ist ratsam, vor der Ankunft des Krankenwagens keine Medikamente zu nehmen, da dies das klinische Bild der Krankheit schmieren wird. Wenn im Stuhl, Erbrochenen Massen vorhanden sind Verunreinigungen von Blut, Eiter, sollten sie gehalten werden, um den Arzt zu zeigen.

Wenn es ein starkes Schmerzsyndrom gibt, brauchen Sie:

  • nimm Antazida;
  • sich an das Regime der diätetischen Ernährung halten;
  • nehmen Sie Schmerzmittel.

Diättherapie basiert auf Suppen, Breie. Es ist wünschenswert, Milchprodukte aus der Nahrung zu entfernen. Vermeiden Sie Produkte, die Schleimhautreizungen verursachen können. Es ist verboten, würzige, salzige, geräucherte, frittierte und fetthaltige Speisen, Süßigkeiten, Kaffee, Backwaren und alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.

Mit Gastritis oder Colitis-Krankheit Behandlung basiert auf Antazida, Sorbentien. In schweren Fällen wird der Patient im Krankenhaus behandelt, da eine ständige Pflege und Überwachung des behandelnden Arztes erforderlich ist.

Wie man den Schmerz in einem Kind loswird

Es ist oft genug Schmerzen im Bauch lokalisiert, tritt bei kleinen Kindern und Jugendlichen. Um den Schmerz im Magen loszuwerden, helfen einige Tipps, die Sie zu Hause durchführen können. Zuerst muss das Baby auf dem Bett liegen. Es ist notwendig, dass er sich auf seine Seite legt und seine Knie beugt. Um den Zustand zu verbessern, hilft Trinken.

In kleinen Schlucken trinken. Sorgfältig massieren Sie den Bauch des Babys, die Bewegungen sollten glatt und im Uhrzeigersinn sein. So können Sie das schmerzhafte Syndrom stoppen. Es wird nützlich sein, Tee mit Honig, Zitrone zu trinken. Dank eines warmen Getränks können sich die Bauchmuskeln entspannen. Es ist strengstens verboten, ein Kind Schmerzmittel Pillen ohne das Wissen eines Arztes zu geben.

Bei Magenschmerzen empfiehlt es sich, sofort einen Arzt aufzusuchen. Somit können Komplikationen, die mit dem Gastrointestinaltrakt verbunden sind, vermieden werden, und ein Therapieverlauf kann rechtzeitig begonnen werden.