logo

Behandlung von Bauchschmerzen zu Hause

Wenn eine Person Bauchschmerzen hat, leidet der ganze Körper. Begleitende Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Schwitzen, Durchfall oder Verstopfung verändern Verhalten und Charakter. Um Ihnen zu helfen, müssen Sie die Diagnose kennen. Schmerzsyndrom kann verschiedene Krankheiten verursachen. Beseitigung von Schmerzen ist nicht so einfach.

Die optimale Lösung ist eine temporäre Anästhesie und konsultieren Sie einen Arzt um Rat. Um dies zu tun, müssen Sie sich richtig auf die möglichen Ursachen und Symptome von Magenerkrankungen orientieren.

Warum brauche ich Hilfe?

Die Projektion des Magens auf die Vorderwand des Abdomens erfolgt vom Epigastrium oben bis fast zum Nabel unten. Die Lokalisierung fällt mit dem Nervenplexus zusammen, der "Solar" genannt wird. Alle schmerzhaften Empfindungen von den Organen der Bauchhöhle fließen hier herab. Wenn eine Person Bauchschmerzen hat, ist dies daher nicht unbedingt mit dem Magen verbunden.

Die richtige Behandlung von Schmerzen im Magen erfordert die Identifizierung des Körpers - der Schuldige des Schmerzes. Dies erfordert die Diagnose und Geduld des Patienten. Die Ursachen des Schmerzes sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • die Pathologie des Magens;
  • Niederlage anderer Organe.

Unter Erkrankungen des Magens können Schmerzen verursachen:

  • Lebensmittelvergiftung;
  • funktionelle Fehlfunktion des Magens;
  • Gastritis;
  • eine allergische Reaktion auf Nahrung;
  • Magengeschwür;
  • Polypen;
  • Magenkrebs;
  • Infektion.

Die andere Gruppe umfasst solche schweren Krankheiten wie:

  • Pankreatitis;
  • Darmerkrankung;
  • Blinddarmentzündung;
  • spastische Kontraktionen des Zwerchfells;
  • kardiovaskuläre Pathologie.

Betrachten Sie die aufschlussreichsten Symptome, um den wahren Bauchschmerz zu isolieren.

Welche Bauchschmerzen brauchen eine Behandlung?

Schmerzempfindungen, die durch Magenläsionen verursacht werden, haben ihre eigenen Eigenschaften. Es ist jedoch unmöglich, nur den klinischen Verlauf zu diagnostizieren.

Mit Gastritis

Der Hauptfunktion wird die sekretorische Funktion zugeschrieben. Wenn die Säure auf einem normalen Niveau gehalten wird, ist die Intensität des Schmerzes schwach. Schmerzen stumpf, treten unmittelbar nach dem Essen auf, besonders rohes gebratenes Fleischfutter. Solche Empfindungen werden "früh" genannt. Um den anfänglichen Schmerz zu beseitigen, verweigern die Patienten manchmal das Essen.

Von den anderen Symptomen sollte beachtet werden:

  • Schwere, platzt im Oberbauch;
  • Aufstoßen (sauer vor dem Hintergrund erhöhter Säure);
  • schlag in den Mund;
  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Stuhlstörungen.

Mit Magengeschwür

Oft ist das Schmerzsyndrom intensiver als bei Gastritis. Aber es gibt Fälle, in denen es schwach ausgedrückt wird. Es besteht ein Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme. Schmerzen im Oberbauch treten nicht so schnell auf wie bei Gastritis, meist nach 30-90 Minuten. Rückfälle sind saisonal (Herbst und Frühling Exazerbationen).

Die Schmerzen werden von Sodbrennen, Rülpsen mit Sauerkeit, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen begleitet, die einen Menschen abnehmen. Akuter Schnittschmerz (Dolch) zeigt die Wahrscheinlichkeit einer Perforation der Magenwand und den Austritt des Inhalts in die Bauchhöhle an. Der Zustand ist durch Schock, Peritonitis kompliziert, es ist gefährlich für das Leben.

Mit Polypen und Krebs

Polyposis ist eine seltene Krankheit, sie hat keine spezifischen Symptome, sie wird zufällig entdeckt. Kann sich als stumpfer Schmerz, Blutung, Übelkeit oder Erbrechen äußern. Bösartige Tumore im Anfangsstadium äußern sich nicht durch starke, sondern konstante dumpfe Schmerzen, unabhängig vom Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme.

Zur gleichen Zeit hat der Patient Übelkeit, Appetitlosigkeit, Abneigung gegen Fleischgerichte. Allmählich nimmt die Intensität des Schmerzsyndroms zu, Erbrechen und Kot erscheinen mit Blut.

Mit ansteckenden Krankheiten

Eine Gastroenteritis bakteriellen oder viralen Ursprungs begleitet oder verkompliziert häufig den Verlauf einer Infektionskrankheit. Sie sind gekennzeichnet durch hohes Fieber, starke Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen, Durchfall.

Mit funktionalen Zusammenbrüchen und Belastungen

Wenn der Magen nach dem Überessen von akuten, gebratenen, fettigen Speisen, Alkoholkonsum krank ist, müssen Sie über die funktionelle Verletzung der Bewegung von Nahrungsmitteln und Verdauung nachdenken. Der Patient wird Schwere, Raspiranie, drückender Schmerz fühlen. Ähnliche Zeichen sind mit Rauchen verbunden.

Ein Teil der Menschen mit Aufregung erlebt Schmerzen im Magen, leidet an Durchfall. Diese Phänomene sind mit dem Nervensystem verbunden. Sichtbar in Schulkindern, erlebt eine Kontrolle, verantwortungsvolle Leistung.

Mit Lebensmittelvergiftung

Die Symptome hängen von der Menge der aufgenommenen Nahrung und ihrer Toxizität ab. Erscheinen sofort (innerhalb von 30 Minuten) oder später. Zusätzlich zu den spastischen Schmerzen haben die Patienten schwere Intoxikationen: starke Schwäche, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Schwindel und Kopfschmerzen.

Nicht-gastrische Parameter für die Behandlung

Von den Gründen, die nicht mit Magenkrankheiten zusammenhängen, sollten drei Hauptgründe erwähnt werden.

Mit Zwölffingerdarmgeschwür

Im Gegensatz zum Magen erscheinen die Schmerzen auf leeren Magen am Morgen oder in der Nacht, nach mindestens 2 Stunden nach dem Essen. Sie werden "hungrig" genannt. Sie haben einen krampfhaften Charakter. Sind mit Überernährung verbunden, essen akute, fettige Lebensmittel.

Attacke der Appendizitis

Die Krankheit ist für Gastritis maskiert. Es beginnt mit Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen, Fieber. Dann bewegt sich der Schmerz in die rechte Beckenregion. Schmerzempfindungen erhöhen sich allmählich, sind konstant, in der Position auf der linken Seite gestärkt.

Mit Pankreatitis

Ein Schmerzanfall tritt nach der Einnahme von Alkohol, fettigen und frittierten Lebensmitteln auf. Die Intensität im akuten Stadium ist ziemlich stark und umgibt die Natur mit Bestrahlung im Rücken, Scapula. Im chronischen Verlauf - weniger schwer, begleitet von Fettdurchfall.

Wann sollte der Alarm ausgelöst werden?

Verlassen Sie sich nicht auf Ihr Wissen, wie Sie den Zustand des Patienten lindern können, im Falle von:

  • Schmerzen der schneidenden Natur, plötzlich;
  • gleichzeitiger Temperaturanstieg auf 38 Grad und darüber, Schüttelfrost;
  • starker, nicht abschwächender Schmerz für eine Stunde;
  • Assoziation von Erbrechen;
  • Auftreten in den Erbrochenenmassen der Beimischung von Blut;
  • Verwirrung des Patienten;
  • spastischer Schmerz bei einer Schwangeren oder einem Kind;
  • Durchfall von schwarzer Farbe.

Was kann und darf man vor der Ankunft der "Ersten Hilfe" tun?

  • Schmerzmittel trinken;
  • einen Einlauf machen;
  • etwas zu essen und zu trinken;
  • lindern Sie Schmerz mit einer Lösung von Soda;
  • ein Heizkissen auftragen;
  • Verwenden Sie Abführmittel, Aspirin, Medikamente mit Paracetamol;
  • rauchen, Alkohol trinken.

Vor der Entstehung eines Ambulanzarztes müssen Sie: den Patienten ins Bett bringen, Ruhe gewährleisten, feste Kleidung, einen Gürtel, einen Gürtel entfernen oder lösen. Eine heiße Wasserflasche mit kaltem Wasser auf den Wundbereich auftragen. Sie können anbieten, auf Ihrer Seite zu liegen und Ihre Knie an Ihre Brust zu ziehen, auf diese Weise können Sie Schmerzen lindern.

Wann ist es besser, einen Arzt aufzusuchen und zu Hause behandelt zu werden?

Wenn sich die Schmerzempfindungen in der Natur ändern, gehen Sie nicht ein paar Tage durch, sorgen sich um Blähungen, Übelkeit, es wird unmöglich etwas zu essen, Sie müssen einen Therapeuten konsultieren und verschwenden keine Zeit mit Selbstmedikation.

Die Schmerzen im Magen zu Hause zu lindern, können jene Patienten sein, die an chronischen Krankheiten leiden, untersucht wurden und sich des Grundes sicher sind. Die gebräuchlichsten Volksheilmittel beeinflussen die Krankheit nicht, sondern lindern nur vorübergehend den Schmerz.

Ernährung für Bauchschmerzen

Bevor Sie darüber nachdenken, wie Sie den Magen behandeln, sollten Sie auf die Ernährung achten. Es ist am besten 1-2 Tage zu verhungern, nehmen Sie nur warmes abgekochtes Wasser. Dies wird den Magen, Bauchspeicheldrüse ruhen, Schmerzen lindern.

Weitere Lebensmittel sollten keine reizenden Substanzen enthalten, eine halbflüssige Konsistenz des Geschirrs ist notwendig. Daher sind alle Fettbrühen, gebratenes und geräuchertes Fleisch, frisches Gemüse, Gewürze, kulinarische Produkte, frisches Gebäck kontraindiziert. Kategorisch verbotener Alkoholkonsum.

Sie können Breie auf dem Wasser, fettarme Suppen mit Getreide, Kartoffeln in Kartoffelbrei, Gemüseaufläufe, Fleischbällchen, Fleischbällchen, Hüttenkäse, Milch mit guter Verträglichkeit essen. Um Kompott aus getrockneten Früchten zu trinken, Brühe einer Heckenrose. Verwenden Sie nur getrocknetes Weißbrot.

Welche Medikamente lindern Schmerzen?

Um das am besten geeignete Medikament zu trinken, das die Schmerzen lindert, ist es notwendig, die Auswirkungen von Magenerkrankungen auf die Verdauung im Allgemeinen zu berücksichtigen. Typischerweise verschreiben Ärzte Medikamente von drei Arten: Medikamente zur Behandlung von Gastritis und Geschwüren, Enzyme, die Verdauung normalisieren, und Mittel zur Kontrolle der Bauchspeicheldrüse.

Der Zweck der Tabletten hängt von der Art der Säure ab. Die am häufigsten verwendeten sind:

Bei krampfartigen Schmerzen wird No-shpa, Platyphyllin, verwendet. Übermäßiges Essen hilft Omeprazol, Gastromax, Cimetidin. Enzympräparate werden von einem Arzt für einen bestimmten Patienten ausgewählt. Verwendet Festal, Panzinorm, Kreon, Meksase, Pankreatin, Mezim Forte.

Welche Volksmedizin werden empfohlen?

Unkonventionelle Therapie basiert auf Folk-Empfehlungen, bietet Hausmittel. Wenn es dem Patienten jedoch nicht klar ist, was zu tun ist, wenn der Magen schmerzt und nichts hilft, ist es besser, ihn dem Arzt für eine zusätzliche Untersuchung zu schicken. Wenn Sie Pflanzentinkturen anwenden, müssen Sie sicher sein, dass sie keine allergische Reaktion hervorrufen und den Zustand nicht verschlechtern.

Kurkuma - gilt als Heilmittel für den Magen. Sie wird empfohlen, einen zweimonatigen Kurs von 3 Gramm pro Tag zu nehmen. Besser brühen mit kochendem Wasser, Milch und Honig hinzufügen. Es wird empfohlen, vor dem Schlafengehen zu trinken.
Lorbeerblatt - eine Abkochung wird verwendet. Sie müssen 15 Minuten 7 Blätter in 200 ml Wasser kochen. Nach dem Abkühlen abseihen und 2 geteilte Dosen trinken.

Althaeus - bereiten einen medizinischen Sirup zur Schmerzlinderung vor. Zu 2 g Trockenmasse summieren sich bis zu 100 ml Weinalkohol, 4 Esslöffel Zucker. Infusion an einem dunklen, kühlen Ort. Hilft bei der Behandlung von Kindern. Für ein Kind wird ein Teelöffel Infusion für eine halbe Tasse Wasser gezüchtet.

Zitronensaft - dreimal täglich vor den Mahlzeiten wird empfohlen, ein halbes Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Zitronensaft zu trinken. Salz - in der nicht-traditionellen Medizin gilt als ein Mittel zur Korrektur von Darm-und Magenerkrankungen.

Ein halber Teelöffel Salz wird in 50 ml Wodka gelöst. Trinken sollte einmal und sofort essen sein. Wir haben bereits auf den Schaden von Alkohol geachtet. Wir halten dieses Volksrezept für gesundheitsgefährdend.

Bei einer Lebensmittelvergiftung wird empfohlen, den Darm mit Rizinusöl und Zitronensaft zu reinigen. Auf 1 Flasche Rizinusöl (30 ml) wird der Saft von zwei Zitronen gegeben. Die Lösung ist leicht aufgewärmt, es ist notwendig, alles auf einmal zu trinken. Erwarteter Durchfall sollte den Darm und den Magen von Toxinen und Parasiten befreien.

Wenn Magenschmerzen mit Verstopfung auftreten, wird empfohlen, Olivenöl oder Sonnenblumenöl zu verwenden. Es wird täglich auf einem leeren Löffel auf einem leeren Löffel genommen. Hat eine gute umhüllende Wirkung. Kurs - 3 Monate. Zur gleichen Zeit wird empfohlen, Olivenöl in Salatsoßen zu verwenden.

Mariendistel - eine lange bekannte Heilpflanze. In der Apotheke können Sie Öl, Kapseln, Mehl (Kuchen, erhalten beim Pressen von Öl) kaufen. Zur vorbeugenden Wartung morgens einen Teelöffel auf nüchternen Magen mit Wasser abspülen. Kurs mindestens zweimal im Jahr. Während der Behandlung vor jeder Mahlzeit trinken.

Ein weiteres fragwürdiges Rezept ist die Behandlung mit Wasserstoffperoxid. Das Regime sieht die Auflösung einer Lösung von 3% Peroxid in 30 ml Wasser tropfenweise von 1 bis 10 vor. Verbrauch 2-3 mal täglich nach den Mahlzeiten mit einer täglichen Zunahme der Dosis pro 1 Tropfen. Nach 10 Tagen Behandlung eine fünftägige Pause machen und in einer Dosis von 10 Tropfen wiederholen.

Honig und Propolis - Honig wird empfohlen, einen Teelöffel am Morgen auf nüchternen Magen in einem Glas Wasser zu nehmen. Propolis wird mit Sahne (1:10) geschmolzen, trinken Sie eine Stunde vor den Mahlzeiten. Kräuterabkochungen sind ein beliebtes Mittel zur Behandlung von Magenkrankheiten. Die am meisten gezeigten sind: Schöllkraut, Kamillenblüten, Johanniskraut, Hüften, Wegerichblätter. Von ihnen bereiten Kräutertees vor, der Geschmack verbessert sich durch die Zugabe von einem Löffel Honig.

Tinkturen auf Alkohol von Magenschmerzen sind vorbereitet:

  • Von Nelke - hat entzündungshemmende Wirkung, lindert Schmerzen, 50 g Kräuter bestehen auf einen halben Liter Wodka 10 Tage. Nimm 7 Tropfen vor den Mahlzeiten;
  • aira - der Schmerz ist gelindert, der Stuhl ist normalisiert, fügen Sie einen Liter Wodka zu 80 g der trockenen Wurzel von ara hinzu, bestehen Sie 3 Tage, vor Verdünnung wird empfohlen, mit Wasser zu verdünnen.

Behandlung mit frisch gepressten Säften - Kohl, Kartoffelsaft wird dafür verwendet, in der Apotheke kann man Wegerichsaft oder granulierte Zubereitung Plantaglucid kaufen. Sie sind nur mit reduziertem Säuregehalt geeignet. Genug für eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit, um 80 ml Saft zu trinken. Wenn Sie zu Hause beginnen, wiegen Sie "für" und "gegen", normalisieren Sie die Diät. Vielleicht helfen Medikamente besser als Volksratschläge.

Der Magen schmerzt: Ursachen und was zu Hause zu tun ist

Schmerzen im Magen sind ein häufiges Symptom verschiedener Erkrankungen des Verdauungstraktes. Manche Menschen können dieses Symptom mit Anzeichen von Erkrankungen anderer Bauchorgane verwechseln, so dass jeder die Eigenschaft von Magenschmerzen kennen sollte.

Schmerzen im Bauch:

  • Es ist im oberen zentralen Teil des Abdomens lokalisiert, das wissenschaftlich Epigastrium genannt wird. Bei den Menschen findet man oft eine so triviale Beschreibung wie "Schmerzen in der Magengrube". Dieser Ort der Lokalisation in der anatomischen Ebene entspricht genau der Projektion des Magens auf die vordere Bauchwand.
  • Extrem selten in anderen Bereichen des Körpers. Bestrahlung kann nur auftreten, wenn die Krankheit von diesem Organ zu benachbarten Organen übergeht, was bei Krebs oder vernachlässigtem Geschwür beobachtet wird.
  • Es kann von Sodbrennen, Übelkeit und in seltenen Fällen - mit Erbrechen begleitet werden. Bei Komplikationen von Magenerkrankungen in den Erbrochenenmassen wird manchmal eine Beimischung von Blut festgestellt.

Der Magen schmerzt: Ursachen

Es gibt viele Gründe, die Magenbeschwerden verursachen können.

Unter den häufigsten ätiologischen Faktoren ist zunächst zu unterscheiden:

  • Gastritis - Die häufigste Ursache des Schmerzsyndroms. Diese Krankheit ist eine Entzündung der Magenschleimhaut.
  • Magengeschwür. Ein Geschwür ist sozusagen eine chronische Wunde an der Schleimhaut. Magenschmerzen können auftreten, wenn sich das Geschwür auf seiner Schleimhaut oder auf der Schleimhaut des Zwölffingerdarms befindet.
  • Polypen des Magens. In einigen seltenen Fällen können sie auch Schmerzen zeigen.
  • Zur Zahl anderer seltener Gründe des Schmerzes im Magen muss man tragen und bösartige Neubildungen dieses Organs, welche in den Anfangsstadien ihrer Entwicklung in der Regel einen asymptomatischen Verlauf haben.
  • Akute lebensmittelbedingte Infektion, was zu einem scharfen Krampf der Muskelmembran des Magens führt.
  • Verbrennungen der Magenschleimhaut, Das Auftreten von verschiedenen chemischen Agenzien darauf.

"Nicht-gastrische" Ursachen von Schmerzen

Neben Erkrankungen des Magens gibt es eine Vielzahl anderer pathologischer Zustände der Bauchorgane, die im Magen zu Magenbeschwerden führen können. Die häufigsten dieser Krankheiten sind:

  • Zwerchfellhernie, gekennzeichnet durch die Bewegung von Organen von der Bauchhöhle zum Brustkorb durch die pathologische Öffnung im Zwerchfell.
  • Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse, anatomisch unmittelbar hinter der Rückwand des Magens.
  • Ösophagitis - Entzündung des unteren Teils der Speiseröhre, in der Bauchhöhle gelegen.
  • Verschiedene Lebererkrankungen.

Zusätzlich zu all dem gibt es so etwas wie funktionelle Schmerzen im Magen, ohne sichtbare organische Pathologie entstehen. Es entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Reihe von Verletzungen der Arbeit dieses Körpers. Dazu gehören eine langsame Entleerung des Magens (Hypotonie) und das Einbringen des Zwölffingerdarminhaltes in die Magenhöhle (Reflux).

Arten von Magenschmerzen

Abhängig von den Gründen kann der Schmerz im Magen verschiedene Manifestationen haben:

  • Schmerzhafte unwirksame Schmerzen im Zusammenhang mit dem Essen werden normalerweise durch einen Tumor oder eine chronische Gastritis verursacht.
  • Das scharfe Schmerzsyndrom, oft mit einem Dolchschlag verglichen, ist typisch für Ulcus pepticum, insbesondere für seine Komplikation - Perforation.
  • Brennender Schmerz ist normalerweise charakteristisch für eine Verbrennung der Magenschleimhaut.
  • Spastische Schmerzen treten meist vor dem Hintergrund von Infektionen oder Funktionsstörungen des Magens auf.

Behandlung von Schmerzen im Magen zu Hause

Magenschmerzen sind extrem seltene Symptome von bedrohlichen Krankheiten oder pathologischen Zuständen. So kann die Suche nach der Ursache des Schmerzsyndroms in den meisten Fällen auf die geplante Gastroskopie und Konsultation des Gastroenterologen verschoben werden. Zusammen mit diesem müssen Sie solche Schmerzen nicht aushalten, da es eine große Anzahl von Drogen gibt, die die Intensität dieses Symptoms verringern können.

Dazu gehören:

  • Korrektur der Diät;
  • medikamentöse Behandlung;
  • Mittel der traditionellen Medizin.

Korrektur der Lebensmittelration

In der Regel kann eine Person die Ursache des Schmerzsyndroms im Magen ziemlich genau benennen. Meistens ist dies auf die Nahrungsaufnahme zurückzuführen. Schmerzen können entweder nach dem Essen oder auf "leerem Magen" auftreten. Im letzteren Fall müssen die Menschen essen, um das Schmerzsyndrom zu stoppen. In diesem Fall sollte das Essen nicht salzig, scharf, ölig oder konzentriert sein. Eine Portion Suppe, die nicht auf Brühe oder frischem Brei gekocht wird, kann Schmerzen beseitigen und das Wohlbefinden einer Person deutlich verbessern.

Wenn der Schmerz nach dem Essen auftritt, sollte die Person zu einer Diät gehen.

Bei Erkrankungen des Magens wird empfohlen, die Verwendung solcher Produkte zu beschränken, wie:

  • alkoholische Getränke;
  • kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee, starker Tee;
  • reiche Fisch- und Fleischbrühen;
  • grobe Grütze;
  • frisches Brot und Gebäck;
  • frisches Gemüse;
  • Pilze in irgendeiner Form;
  • Milch- und Sauermilchprodukte;
  • jedes konzentrierte, fettige, extrahierte Geschirr.

Medikamentöse Behandlung von Schmerzen im Magen

In der Erste-Hilfe-Ausrüstung einer Person, die an periodischen Magenschmerzen leidet, sollte immer eine Liste der notwendigsten Medikamente zur Verfügung stehen, um dieses Symptom zu stoppen.

Es gibt mehrere Hauptgruppen von Drogen, deren Empfang die Bedingung verbessern kann:

  • Spasmolytika. Zu dieser Gruppe von Drogen, vor allem No-shpa, Spazmalgon, Drotaverin und andere. Die Wirkung solcher Medikamente ist auf die Beseitigung von Krämpfen der Muskelmembran des Magens gerichtet, die oft durch seine Funktionsstörungen oder Lebensmittelvergiftung entstehen.
  • Säure-reduzierende Mittel. Dazu gehören Medikamente wie Omez, Ranitidin, Kontrolle, Pantex und andere. Diese Medikamente reduzieren den Säuregehalt im Magen, indem sie die Produktion von Magensaft reduzieren. Dadurch verringert sich die Reizung der entzündeten oder ulzerierten Schleimhaut, was zu einer Reduktion des Schmerzsyndroms führt.
  • Abdeckpräparate. Mittel dieser Gruppe (Maalox, Almagel) wirken vor allem bei entzündlichen Erkrankungen des Magens, da sie eine schützende Barriere auf der Schleimhaut bilden, die Irritationen verhindert.

Unter jedem Vorwand sollten Schmerzmittel (Analgin, Diclofenac) nicht mit Magenschmerzen eingenommen werden, da sie eine ausgeprägte ulzerogene Wirkung haben und die Schleimhaut reizen.

Traditionelle Medizin für schmerzende Magenschmerzen

Folk Heilmittel für Magenschmerzen können oft nicht weniger wirksam als Medikamente, nur müssen Sie wissen, welche und wann es zu nehmen.

Jede der traditionellen Medizin kann nur nach einer Vorbesprechung mit dem behandelnden Arzt verwendet werden.

Bei Magengeschwüren können Sie helfen:

  1. Kiefernharz. In den Leuten wird es auch zhivitsa genannt. Die ersten 14 Tage die Tagesdosis dieses Präparates soll 3 g nicht übertreten., Ab dem 15. Tag - wird die Zahl des Präparates allmählich bis zu 5 g erhöht. pro Tag. Behandlungsdauer beträgt 45 Tage. Während dieser Zeit ist es besser, gewöhnliches Wasser zum Trinken durch aufgetautes Wasser zu ersetzen.
  2. Olivenöl - einer der besten Umhüllungsmittel, die von der Natur selbst geschaffen wurden. Um den Effekt auf einen halben Liter Öl zu erhöhen, fügen Sie 0,5 kg Honig und Saft von zwei Zitronen hinzu. Die Mischung gut durchrühren, im Kühlschrank in einem dicht verschlossenen Glasbehälter aufbewahren. Dauer der Behandlung - vor dem Verzehr der ganzen Portion. Zur gleichen Zeit eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit müssen Sie 1 EL nehmen. l. bedeutet. Häufigkeit der Nutzung - 3 mal am Tag. Nach 20-30 Tagen kann der Kurs wiederholt werden.
  3. Tinktur auf den Birkenknospen. Für seine Vorbereitung 50 Gr. Pflanzenrohstoffe bestehen auf 0,5 Liter Alkohol. Wichtig: Während der Infusion sollte das Gefäß mit dem Mittel an einem dunklen Ort stehen und regelmäßig geschüttelt werden. Nach 20 Tagen wird die Infusion filtriert und 15 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen. Dosierung auf einmal - 15 Tropfen. Häufigkeit - 3 mal am Tag.

Magengeschwür ist eine ziemlich gefährliche Krankheit, die ziemlich viele ziemlich ernste Komplikationen gibt, deshalb sollte die Behandlung dieser Pathologie unter der Kontrolle eines Spezialisten sein.

Magenschmerzen mit Gastritis mit hohem Säuregehalt zu beseitigen ist geeignet:

  • Warmer Kohlsaft. Frisch vorbereiteter und leicht erwärmter Saft wird eine Stunde vor den Mahlzeiten getrunken. Periodizität - 3 mal am Tag.
  • Infusion von Beeren des Sanddorns. Es wird in einer Thermoskanne gekocht. 1 Liter Wasser wird für ein Glas Beeren genommen. Die Infusionszeit beträgt 24 Stunden. Danach wird der gefilterten Flüssigkeit 0,5 Honigglas zugesetzt. Tagesdosis: 3 EL. l vor dem Essen. Periodizität - 3 mal am Tag. Die Dauer des Kurses beträgt 3 Wochen.
  • Kissel vom Hund stieg auf. Zu ihrer Herstellung werden die gewaschenen Früchte mit 400 ml kochendem Wasser gegossen und 2 Stunden in einer Thermosflasche infundiert. Als nächstes wird das Gelee in der üblichen Weise mit dem Zusatz von 1 Teelöffel Stärke gekocht.

Zur Behandlung von Schmerzen im Magen mit Gastritis mit reduziertem Säuregehalt nehmen Sie:

  1. Johannisbeersaft. Eine wichtige Voraussetzung: Der Saft wird morgens auf nüchternen Magen getrunken. Die nächste Mahlzeit ist nicht früher als eine Stunde später. Dosierung - 100 ml. Die Dauer des Kurses beträgt 7 Tage.
  2. Proteine ​​von Eiern. Proteine ​​von zwei Eiern werden vorsichtig vom Eigelb getrennt und in einen starken Schaum geschlagen und gegessen. Behandlungsdauer beträgt 60 Tage.
  3. Infusion von Kräutern. Zu seiner Herstellung nehmen Sie 3 Liter Kräutersammlung (Heidelbeerblätter, Johanniskraut, Kochbananen - in gleichen Anteilen) 200 ml kochendes Wasser, bestehen Sie einen Tag in der Thermoskanne. Die Dauer des Kurses beträgt 21 Tage. Die tägliche Dosis beträgt 1 EL. l 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Wenn das Schmerzsyndrom mit den oben genannten Methoden fortfährt, wiederholt oder nicht aufhört, sollte eine Person Hilfe von einem Gastroenterologen suchen und sich einer umfassenden Untersuchung des Magens unterziehen.

Olga Chumachenko, Ärztin, Ärztin

2.672 Ansichten insgesamt, 2 Ansichten heute

Wie man den Schmerz im Magen lindert: Erste Hilfe

Schmerzen im Magen sind ein häufiges Schmerzsyndrom. Die Schmerzen sind schmerzhaft, scharf und paroxysmal. Die Art des Schmerzes hängt von den verschiedenen Ursachen ihrer Erscheinung ab. Einige bringen Unbehagen und Unannehmlichkeiten mit sich, andere - sprechen über ernste Probleme im Körper.

Wie man Schmerzen im Magen lindert, verursacht

Bei sehr starken Bauchschmerzen müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Um Maßnahmen zu ergreifen, um Schmerzen zu lindern, müssen Sie die Symptome von Erkrankungen der inneren Teile und des Magens kennen.

Wenn ein Mensch seine Krankheiten kennt, wird er ständig von einem Arzt untersucht, dann können kleine, plötzliche Schmerzen durch häusliche Mittel beseitigt werden.

Wenn Sie starke Schmerzen haben, wenn der Patient nicht auf ärztliche Anordnung ist, müssen Sie Hilfe von einem Krankenhaus suchen.

Ursachen von Schmerzen im Magen in der Pathologie des Magens

Schmerzsyndrom wird häufig in der epigastrischen Region beobachtet. Dieser Bereich liegt oberhalb der Linie, die herkömmlicherweise durch die Mitte des Abdomens gehalten wird. Mit der Erkrankung des Magens können Schmerzen auf der linken Seite auftreten. Die Ursachen für Schmerzen im Magen können wie folgt sein:

  • Gastritis. Bei dieser Krankheit ist der Charakter des Schmerzes schmerzhaft und stumpf. Es kommt sofort nach dem Essen. Darüber hinaus erlebt der Patient ein Gefühl von Schwere und Bersten, es gibt einen Rülpser, Sodbrennen, einen unangenehmen Nachgeschmack im Mund. Es gibt Schwäche, Reizbarkeit, Schläfrigkeit, Schwitzen, schnelle Müdigkeit.
  • Magengeschwüre. Der Schmerz tritt nach dem Essen anderthalb Stunden später auf. Die Verschlimmerung der Krankheit ist saisonal, oft begleitet von Übelkeit, Erbrechen, saurem Aufstoßen. Vermindertes Gewicht. Ein gefährliches Symptom kann Dolchschmerz sein, es signalisiert, dass ein Loch in der Magenwand erschienen ist und Nahrung in die Höhle des Peritoneums eindringt. Vielleicht die Entwicklung eines Schmerzschocks.
  • Polypen des Magens. In diesem Fall manchmal schmerzende und stumpfe Schmerzen. Ein Gefühl von Schmerzen beim Abtasten, ein Gefühl von Übelkeit, Erbrechen und Blutungen sind möglich.
  • Krebs des Magens. Diese onkologische Erkrankung wird von schmerzhaften Schmerzen von konstantem Charakter in den frühen Stadien begleitet. Patienten haben eine Abneigung gegen Fleischgerichte, Anämie und Asthenie entwickeln sich. In späteren Phasen ist Blut im Erbrochenen und im Stuhl bilden Bluteinschlüsse es schwarz.
  • Infektionen bakterieller und viraler Spezies. Bei diesen Infektionen treten bei Krämpfen Durchfall, Erbrechen und Fieber auf.
  • Verletzungen der Magenfunktionen. Störungen sind mit Überernährung verbunden, verändern den Verdauungsprozess, Nahrung wird nicht verdaut. Begleitender Durchfall. Rauchen und hohe Dosen von Alkohol können Magenschmerzen hervorrufen.
  • Schädigung der Schleimhaut des Magens. Scharfe Schmerzen treten auf, wenn Säuren und Alkalien unfreiwillig in den Magen gelangen. Vergiftung durch Quecksilber, Schwermetalle. Ähnliche Symptome wie bei akuter Gastritis. In einer schwierigen Phase - Ohnmacht, ein Schockzustand.
  • Lebensmittelvergiftung. Die Verwendung von Nahrungsmitteln mit schlechter Qualität verursacht Vergiftungen und die Menge an gegessener Nahrung beeinflusst die Schwere der Intoxikation. Schmerzen können sofort innerhalb von eineinhalb Stunden oder ein paar Tagen auftreten. Es gibt scharfe Krämpfe, Schwäche, Durchfall, Schwindel. Bei schwerer Vergiftung - Bewusstlosigkeit.
  • Emotionale und andere stressige Situationen. Auf diesem Boden gibt es Magenkrämpfe, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.
  • Allergie oder Unfähigkeit, einige Nahrungsmittel zu verdauen. Der Schmerz, der entsteht, ist laut. Dies ist eine Reaktion auf Allergene oder Lebensmittel wie Laktose. Es gibt ein Austreten von Gasen, eine Störung des Stuhls, ein Gefühl von Übelkeit und Erbrechen.

Ursachen von Schmerzen im Magen bei Erkrankungen anderer Organe

Pankreatitis verursacht ein Gefühl von Schmerzen im Bauchraum.

Der daraus resultierende Schmerz bei Erkrankungen der inneren Organe kann dem Magen zuführen. Solche Krankheiten umfassen:

  1. Pankreatitis. Schmerzhafte Empfindungen treten in der oberen Hälfte des Bauches auf, erscheinen dann im Magen und werden dann verhüllt. Sie wachsen während der Mahlzeiten. Begleitende Symptome: Blähungen; Schmerzen in der Palpation; ein Gefühl der Übelkeit, der Drang zu erbrechen; Fieber, Appetitlosigkeit; schneller Puls.
  2. Duodenitis. Krankheit des Dünndarms. Schmerzsyndrom von intensiver Natur. Die Symptome sind gleich: Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Fieber.
  3. Ulkuskrankheit des Zwölffingerdarms. Bei dieser Krankheit sind die charakteristischen Schmerzen in der Magengegend und unter dem Löffel lokalisiert. Oft gibt es nächtliche "Hungerschmerzen". Wenn die Diät nicht eingehalten wird und zu scharfes oder saures Essen verwendet wird, und auch nach Belastungen, verstärkt sich der Schmerz. Die Krankheit wird im Frühling und Herbst verstärkt.
  4. Colitis ulcerosa ist unspezifisch, Colitis. Das Schmerzsyndrom erscheint im Bereich der Projektion des Magens - der vorderen Wand des Peritoneums. Zu ihm verbinden - die Diarrhoe, die falschen Wünsche, den Kot mit den Schleim- und Bluteinschlüssen; erhöhte Temperatur; Weigerung zu essen; Schwäche des Körpers.
  5. Reizdarm. Schmerzen und Beschwerden mit diesem Syndrom sind dauerhaft, lokalisiert im Bereich der Projektion des Magens. Verstopfung wechselt sich mit Durchfall ab. Die Art des Stuhls ist anders. Es gibt Kopfschmerzen und Rückenschmerzen, Angstgefühle, Depressionen.
  6. Blinddarmentzündung. Es ist ein entzündlicher Prozess des Prozesses des Blinddarms. Der Schmerz beginnt im Bereich des Magens, dann breiten sich Schmerzempfindungen im ganzen Magen aus. Nach einigen Stunden bewegt sich ein schmerzhaftes Gefühl zum Ileum. Beim Husten verändert sich die Körperhaltung, der Schmerz nimmt zu. Es gibt zusätzliche Anzeichen einer Blinddarmentzündung:
  • Appetitlosigkeit;
  • Übelkeit und leichtes Erbrechen;
  • hohe Temperatur;
  • Herzklopfen, erhöhter Blutdruck.

Niederlage des Herz-Kreislauf-Systems. Dies kann eine Pathologie der Aorta in der Bauchhöhle sein. Zu Beginn der Erkrankung treten im Oberbauchbereich starke Schmerzen auf. Sie können für Bauchschmerzen eingenommen werden. Weiter verbreiten sie sich im ganzen Bauch.

Ischämische Herzkrankheit. In diesem Zustand ist die Blutzufuhr zum Myokard gestört. Bei erhöhter körperlicher Aktivität oder nach Stress treten Schmerzen hinter dem Sternum auf und werden vom Unterleib nach unten abgegeben. Es gibt andere Beschwerden:

  1. Kurzatmigkeit;
  2. Herzrhythmusstörung;
  3. Verblassen des Herzens;
  4. Schwellung der unteren Extremitäten;
  5. Schwäche.

Spasmen des Zwerchfells. Dieses Muskelorgan wird durch die Blutversorgung gestört, wenn sich der Körper für lange Zeit im gebeugten Zustand befindet und Krämpfe verursacht - scharfe Schmerzen. Nach einer Weile vergehen sie.

Über die Ursachen von Schmerzen im Unterleib erfahren Sie aus dem Video:

Wie man Schmerz im Magen, erste Hilfe lindert

Um den Schmerz eines unbekannten Charakters zu lindern, musst du etwas warten. Leg dich hin, versuche deine Füße über deinen Kopf zu legen und versuche dich zu entspannen. In den ersten Stunden nicht essen.
Sie können eine Minze-Infusion trinken, die hilft, die Muskeln des Magens zu entspannen.

Wenn der Schmerz nicht verschwindet, müssen Sie Notfallmaßnahmen der Anästhesie anwenden.

Erste Hilfe zu Hause

Ranitidin ist ein Mittel gegen Bauchschmerzen.

Sie müssen auf Ihren Zustand achten. Denken Sie daran, wenn es Anfälle gibt - nach dem Essen, Essen, Morgen oder Nacht.

Nach welchen Produkten gibt es schmerzhafte Empfindungen. Kommt es zu Schmerzen, wenn sich die Körperhaltung ändert, Niesen, tiefes Atmen?

Steigt die Temperatur während eines Angriffs? Um im Gedächtnis zu behalten, welche Arten von Schmerz vorherrschen - Nähen, scharf, Ziehen oder Gürtel, krampfhaft oder dauerhaft.

Wenn Sie wirklich wollen, können Sie leichte Cerealien und Suppen ohne Gewürze, Schnitzel gedünstet, Gemüsepürees kochen. Während eines Angriffs können Sie keine Milchprodukte essen. Sautieren Sie saure und scharfe Speisen, frittierte, gesalzene und fettige Speisen und nehmen Sie Schmerzmittel und Spasmolytika. Gastroenterologen verschreiben in Notfällen folgende Medikamente:

  1. Almagel (abhängig vom Säuregehalt);
  2. bewährte No-shpa bedeutet;
  3. Spazmil M;
  4. Der Verlauf des Medikaments Ranitidin zur Vorbeugung von Geschwüren.

Volksheilmittel

Olivenöl ist ein Volksheilmittel zur Beseitigung von Schmerzen im Bauchraum.

Üblicherweise bewältigen Patienten den selbst entstandenen Schmerz. Zumal die Diagnose bekannt ist und dieser Anfall durch Exazerbation von chronischen Magenerkrankungen oder inneren Organen ausgelöst wird.

Es ist nötig sich an die Diät zu halten -, das Geschirr auf dem Dampf und in der gekochten Form, das gedünstete, gekochte und gebackene Gemüse zu essen. Mineralheilwasser ohne Gas.

Jeden Tag dreimal die Infusion von Kamille und Pfefferminze für 100 ml. Braue und trinke Tee aus Blaubeeren in gekühlter Form eine Viertel Tasse pro Tag bis vier Mal. Bei schweren Anfällen alle 25 Minuten 25 ml Olivenöl trinken.

Guter Schmerz lindert Ringel Tinktur auf Alkohol, verdünnt mit Wasser. Trinken Sie 20 Tropfen pro Tag 3 mal. Aber jedes Volksheilmittel kann die Untersuchung und komplexe Behandlung der Schmerzursachen nicht ersetzen.

Aufmerksam auf den Organismus, darauf zu hören, alle Abweichungen, Verstöße zu bemerken, wird all dies helfen, die Gründe zu verstehen und Behandlung zu beginnen.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Als, den Schmerz im Bauch zu entfernen, wenn sie Sie überrascht hat

Hallo an alle! In diesem Artikel setze ich die Reihe von Publikationen fort, die praktische Ratschläge zum Thema enthalten: "Wie man mit Wunden umgeht, die uns manchmal plötzlich überholen und dringend etwas tun müssen, ohne die richtigen Pillen und andere Medikamente zur Hand zu haben." Ich habe diese Artikelserie "HIER" mit praktischen Tipps zur Bekämpfung von Blutdrucksprüngen geöffnet. Lasst uns heute darüber reden, wie man den Schmerz im Magen zu Hause lindert, wenn nicht klar ist, wo er herkommt und wie man dagegen ankämpft.

1. Angriffe von Schmerzen im Magen

Dieses Problem, wie erhöhter Druck, verfolgt mich seit vielen Jahren persönlich. Nach dem Essen beginnt manchmal das Gewicht im Magen zuzunehmen. "Ah, ich denke, es wird vorübergehen." Nicht hier - es war. Mit jeder Stunde nimmt der dumpfe Schmerz in der Region des Solarplexus zu und wächst. Das Leben ist buchstäblich nicht süß. Das letzte Mal gequält bis 4 Uhr. Es war nicht möglich einzuschlafen. Der Magen tut weh - als um einen Schmerz zu entfernen, ist es nicht bekannt.

Was hat es nicht getan. Und er massierte seinen Bauch und hockte sich hin. Und ich nahm alle möglichen Posen im Bett. Glotal in Folge viele Pillen:

  • Mezim, das einfach unersetzlich ist,
  • maalox, weiß wie Cola,
  • Fest, aus dem er wuchs,
  • mezim forte, träumend vom Komfort,
  • Aktivkohle, schwarz wie ein Aal,
  • trank Wasser, das in Mode kam,
  • trank Wodka, dass der Mund gefroren war,
  • schrie nah an wie ein fauler Rettich

Alles ist nutzlos. Nichts half.

Nach 4 Uhr morgens, der Schmerz, wie er aus dem Nichts auftauchte, also nirgends und weg, aber diese paar Stunden waren wie in der Unterwelt zu bleiben.

Die ersten Anzeichen von Erleichterung waren wie immer von einem Rumpeln im Magen und Rülpsen begleitet. Vor ihrem Hintergrund begann der Schmerz nachzulassen, aber auch reibungslos, als er wuchs. Der Weg aus dem irdischen Königreich war lang und schmerzhaft.

Sicher, von der Erfahrung am Morgen war keine Spur mehr übrig. Aber es gab keinen Appetit. Der Organismus forderte: "Hunger ein wenig, Mann. Lass mich meinen Bauch ruhen! "

Was ich getan habe. Tag aß nicht und ging dann leise in den üblichen Rhythmus.

2. Auf der Suche nach einem Ausgang

Nach mehreren solchen Angriffen war es meiner Frau leid, ihren Mann an der Decke laufen zu sehen, und sie nahm mich mit zur Feder zum Arzt.

Haben eine Gastroskopie ernannt oder nominiert. Schluckte den Bauch und erhielt eine Schlussfolgerung... dass alles in Ordnung ist. Wände des Magens, wie beim Neugeborenen.

Ich musste selbst einen Ausweg finden. Ich habe ein Brainstorming durchgeführt, habe versucht zu verstehen, danach habe ich ein Abenteuer. Ein Grund, den ich fand, war Milch. Aufgrund altersbedingter Veränderungen weigerte sich mein Körper, Laktose zu verdauen. Sauermilchprodukte gleichzeitig er mit Genuss wahrgenommen.

Ich musste mich von meinem Lieblingsbuchweizenbrei mit Milch und Kaffee und Sahne verabschieden. Aber... die Angriffe hörten nicht auf. Einige andere Gründe konnten nicht zurückgerufen werden.

Als ich erkannte, dass ich die Quelle der Probleme nicht finden konnte, beschloss ich, mich auf den Kampf gegen die Untersuchung zu konzentrieren.

Diese Technik ist unwissenschaftlich, aber was sollte ein einsamer Dilettant im Kampf gegen ein Problem tun, das erfahrene Fachleute nicht einmal für Geld lösen konnten?

Folge jetzt dem Verlauf meiner Gedanken:

Weil es die Nahrung nicht verdauen kann. (Ich habe bereits gesagt, dass der Schmerz immer nach einem Fest kam)

Dafür gibt es drei Hauptgründe:

  • Essen von schlechter Qualität
  • Das Essen ist stark zerkaut. (Es ist so eine Sünde für mich. Ich habe es immer eilig, und deswegen schlucke ich ganze Stücke)
  • Der Magen hat nicht genug Menge und Menge an Enzymen, um diese Nahrung zu verdauen. Der Grund ist eine schlechte Leistung anderer Organe (Leber, Bauchspeicheldrüse und andere).
zum Inhalt ↑

3. Wie man den Schmerz im Magen nach dem Essen lindert

Eureka! Basierend auf diesen Argumenten hatte ich mehrere Rezepte, um den Schmerz im Magen mit Volksmedizin zu beseitigen. Das Prinzip ist alt: nicht weh tun, wenn nicht helfen. Ich kann über Tablets nicht sagen. Dies ist definitiv ein Gift in kleinen Dosen. Wie Sie gesehen haben, waren alle Medikamente, die Magenschmerzen reduzieren, nutzlos. Und von mir werde ich hinzufügen: "Sie sind auch schädlich!". Wer auch immer sagt, dass das nicht so ist, lass zuerst einen Stein auf mich werfen.

3.1 Rezept Nr. 1 Leeren

Alles geniale ist einfach! Als, den akuten Schmerz im Magen zu entfernen oder abzunehmen, habe ich vermutet, das Wissen in der technischen Hochschule übernommen. Das erste, was zu tun ist, leeren Sie den Magen! Entlasse ihn von seiner Arbeit, lade aus, ruh dich aus.

Um dies zu tun, trinken 2-3 Gläser warmes Wasser oder eine Lösung von Backpulver und versuchen, Erbrechen zu induzieren, indem Sie zwei Finger tief in den Mund. Du musst auf die Wurzel der Sprache drücken.

Manchmal reicht dies, um das Problem zu lösen.

Zur schnellen Schmerzlinderung empfehlen die Ärzte auch, auf der Seite zu liegen, die Knie an den Bauch zu drücken und eine Wärmflasche am Solarplexus anzubringen. (Es hilft mir nicht)

3.2 Rezept Nr. 2 Entfernung von Spasmen

Die zweite Sache, die getan werden muss, um den Schmerz im Magenbereich zu entlasten, ist, den Krampf zu entfernen, der dadurch verursacht wird, dass die Mission nicht durchführbar war. Das Organ gequetscht, skukozhilsya, errötete, zakompleksoval. Die Lösung wurde zufällig gefunden:

Um ein paar Tabletten zu trinken "No-shpy" oder drotaverina (analog "No-shpy", aber zehn Mal billiger!).

Für mich ist das Erlösung.

Aber diese Tabletten sollten immer bei dir sein. "Nosha" hilft übrigens bei der Entfernung und hohem Druck, der meistens durch Spasmen von Blutgefäßen verursacht wird.

So kommt zum Beispiel "No-shpa" immer in das Herrenset, das ich immer bei mir trage. Zusammen mit Geld, Schlüsseln und Dokumenten.

3.3 Rezept # 3 Meditation (von Svetlana Filina)

Ein Weg für Menschen, die in Selbsthypnose und Meditation fortgeschritten sind. Es ist keine Sünde zu lernen, sterblich zu sein.

Setz dich bequem hin. Entspannen Sie den Körper und vor allem das Gesicht.

Atme etwas langsamer und tiefer als sonst, atme langsamer aus. Denken Sie daran: Die Ausatmung ist entspannend und länger als die Inhalation. Es dauert 1,5-2 Minuten, um zu atmen.

Wir haben Schmerzen in der Magengegend. Wir müssen es visualisieren. Achten Sie auf den Ort, an dem es schmerzt. Vorhandener Schmerz in Form eines Flecks, ein Stück Eisen. Kopfsteinpflaster. Der Aufmerksamkeit folgt unsere Energie.

Atme geistig durch diesen dunklen Körper aus. Mit jeder Ausatmung scheinen wir das Bild geistig auszudrücken. Das Bild wird kleiner, heller. Der Rauch kommt heraus. Breathe bis, bis anstelle von einem Blob und einem Stück Eisen wird ein heller Fleck sein oder alles wird nicht die gleiche Farbe haben.

Sehen Sie sich das Video mit dieser Übung an:

3.4 Rezept Nummer 4 Selbstmassage des Bauches (von Oleg Lobaev)

Selbstmassage in einer kreisförmigen Bewegung des Balles über den Magen. Es ist nicht wirksam zur Linderung von Schmerzen, es ist nutzlos zu sagen, aber um den Magen nach dem Entleeren zu beruhigen und "No - shpy" zu nehmen, ist es ein ausgezeichnetes Mittel.

Wir nehmen ein kleines rundes Objekt. Ein kleiner Apfel, ein Ball, eine Orange oder vielmehr ein spezieller gezackter Massageball.

Vom Solar Plexus beginnen wir, auf einem großen Kreis sanfte, angenehme, schiebende und schaukelnde Bewegungen zu machen, die den Bereich unterhalb des Nabels erfassen. Alle Bewegungen gehen im Uhrzeigersinn. Der zweite Kreis hat einen kleineren Durchmesser. Der dritte - um den Bauchnabel ist sehr klein.

Weiteres Einschrauben in den Bauchnabelbereich. Sie können eine leichte Welligkeit der Bauchaorta fühlen. Das Fehlen einer solchen Verschiebung oder ihrer Verschiebung erfordert eine spezielle Massage, die der Spezialist macht.

Sehen Sie sich das Video mit dieser Übung an:

3.5 Rezept Nummer 5 Viszerale Selbstmassage des Bauches (von Prutkov Evgeny)

Nach dem Aufwärmen des Bauches in einer kreisförmigen Bewegung muss man eine viszerale Selbstmassage durchführen.

Denken Sie daran. Der Indikator für einen gesunden Bauch ist nicht das Vorhandensein von Würfeln, sondern die Fähigkeit, den Magen bis zur Wirbelsäule zu ziehen. Unsere Aufgabe ist es, den Bauch so weich und schmerzfrei wie möglich zu machen.

3.5.1. Vorbereitung für eine Massage

Chaotisches Kribbeln des Bauches mit beiden Händen. Wo die Haut fest ist, ist es schwierig, sich von den Muskeln zu trennen - ein Problembereich. Unter diesem Platz ist eine Orgel, die besondere Aufmerksamkeit erfordert.

Wir befeuchten unsere Fingerspitzen mit Olivenöl, reiben unsere Handflächen aneinander. Flache Hände beider Hände machen kreisförmige Bewegungen um den Bauchnabel. Der Solar Plexus ist der linke Beckenkamm - das Stirnbein - der linke Ileumkamm - der Solar Plexus.

Dann machen Sie diese Kreise, auf dem Bauch mit den Spitzen der Finger beider Hände ruhend. Wo wir Schmerz empfinden, verbinden wir die Oberseiten der Finger beider Hände und drücken, dann lösen.

3.5.2 Massage einzelner Organe

Lassen Sie uns an einzelnen Organen arbeiten. In problematischen Orten hören wir länger auf.

Wir beginnen mit dem rechten Hypochondrium. Die Leber. Wir verbinden die langgestreckten Finger beider Hände (Nägel miteinander) und drücken auf das rechte Hypochondrium. In dieser Position beginnen wir die Bewegung zum Solarplexus, von dort zum Nabel. Es ergibt sich ein Dreieck.

Linkes Hypochondrium. Milz, Bauchspeicheldrüse. Das selbe. Das linke Hypochondrium ist der Solarplexus - der Nabel.

Auf der rechten Seite des Nabels ist 10 cm Wir arbeiten am Zwölffingerdarm. Wir drücken. Ausrollen. Wir beenden mit kreisförmigen Bewegungen, wie mit einem Warm-up.

Der Solarplexus. Unter ihm ist der Bauch. Wieder drücken wir. Ausrollen. Wir beenden mit kreisförmigen Bewegungen, wie mit einem Warm-up.

Dünndarm. Wir legen die rechte Faust auf den Bauch. Mit deiner linken Hand drückst du gegen deine Faust. Reiße die Faust nicht von der Haut ab, wir drücken und machen kreisende Bewegungen.

Auf der rechten Seite mit dem Daumen der rechten Hand über den Hüftknochen entlang der Hautfalte massieren. Die linke Hand drückt immer von oben auf den Daumen der rechten.

Auf der linken Seite mit dem Daumen der linken Hand über den Hüftknochen entlang der Hautfalte massieren. Die rechte Hand drückt immer den oberen linken Daumen oben.

Dann drücken wir in derselben Zeile gleichzeitig die Zeigefinger beider Hände (Pose - Hände auf den Gürtel). Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich gleichzeitig mit den Daumen beider Hände entlang der Hüfte zu bewegen.

Finger der rechten Hand klammern sich an die linke Seite. Als eine Schaufel die Haut des Darms rechen und alles horizontal zum Nabel ziehen, durch den Nabel gehen und ihn scharf lösen.

Das gleiche mit deiner linken Hand. Wir fangen die rechte Seite und ziehen die Haut zum Nabel, gehen durch den Bauchnabel und geben ihn scharf ab.

Die Seite, wo der Zug härter ist, das Problem. Du musst daran arbeiten.

Zur Vorbeugung sollte diese Massage 3-4 Mal pro Woche durchgeführt werden.

Sehen Sie sich das Video mit dieser Übung an:

4. Was schmerzt der Bauch?

Nur eine Frage blieb bei uns ungelöst. Was tut der Bauch weh? Versuchen wir die Antwort von Elena Malysheva zu finden:

Aber zu meiner Frage habe ich die Antwort in diesem Video immer noch nicht gefunden. "Lasst uns schauen" - wie die Figur eines berühmten Films sagt.

Heute habe ich dir erzählt, wie man den Magenschmerz mit einfacher und immer verfügbarer Gastritis lindern kann, gab mehrere Rezepte. was ich selbst benutze. Wie hat dir der Artikel gefallen? Wenn ja, teile es in sozialen Netzwerken und abonniere es, um den Blog zu aktualisieren.

Starke Magenschmerzen

Mit Schmerzen im Bauch, mindestens einmal im Leben, kamen alle zusammen. Es kann monoton (kaum bemerkbar) oder sehr stark sein. Informationen über die Art des Schmerzes im Magen, über die Ursachen, die ihn verursachen können, sind jedem bekannt. Von dem Verständnis, warum der Magen zu schmerzen begann, hängt die Geschwindigkeit der ersten Hilfe und die Möglichkeit, in ein normales Leben zurückzukehren, ab.

Die Art des Schmerzes

Um die Art des Schmerzes zu bestimmen, müssen Sie die Symptome und Eigenschaften klar verstehen. Starker Bauchschmerz ist in drei Gruppen unterteilt:

  • Früh. Schmerzhafte Empfindungen in der ersten Gruppe beginnen fast unmittelbar nach einer Mahlzeit. Gekennzeichnet durch frühen Schmerz stumpfes Gefühl und manifestiert sich durch Angriffe. Ein Gefühl der Erleichterung entsteht, wenn man den Nahrungsklumpen durch den Magen führt und die erste Stufe der Verdauung beendet.
  • Spät. Die zweite Gruppe umfasst Schmerzen, die 1-3 Stunden nach dem Essen beginnen. Sie beginnen allmählich, mit einem kaum bemerkbaren Gefühl des Unbehagens, es entwickelt sich zu starken schmerzhaften Krämpfen. Grundsätzlich treten sie nach dem Entleeren von Fäkalien auf.
  • Hungrig. Die dritte Gruppe umfasst Schmerzempfindungen mit einem Hungergefühl, das mindestens 30 Minuten dauert oder 4 Stunden nach dem Essen beginnt. Sie bringen immer unangenehme Gefühle des Unbehagens mit sich. Schmerz scharf, stark. Hilfe, um das Gefühl von Schmerzen zu glätten, wird manchmal durch eine Tasse süßen Tee geholfen.
Zurück zum Inhalt

Erste Hilfe

Der Magen ist krank geworden - man muss sich zum Arzt wenden. Aber es ist nicht immer möglich, sofort zur Rezeption zu gelangen, oder Sie müssen auf die Ankunft des Krankenwagens warten, und der Schmerz hält nicht an. Einfacher helfen, einfache Verfahren zu erleichtern:

  • nehmen Sie eine horizontale Position ein;
  • im Bereich des Magens ein kühles Objekt auftragen;
  • sicher, dass der Schmerz der dritten Gruppe (hungrig), schwarzer Tee oder warme Suppe hilft;
  • Wasser nur warm und ohne Gas zu trinken;
  • Bei der Vergiftung ist es notwendig, Aktivkohle zu trinken.

Diese Verfahren reduzieren das Schmerzempfinden, lösen aber nicht das Problem. Daher ist es obligatorisch, zum Arzt zu gehen.

Die Hauptgründe

Eine detaillierte Beschreibung der Art des Schmerzes kann helfen, das mögliche Problem zu bestimmen und herauszufinden, warum es im Magen schmerzt. Die Haupttäter, die akute Empfindungen verursachen, sind:

  • Colitis ulcerosa oder Entzündung ihrer Wände;
  • Dysfunktion der Verdauungsorgane.

Man kann eine Reihe anderer Gründe nicht ignorieren, die einen sehr schmerzhaft machen können:

  • Lebensmittel. Geringwertige Nahrungsmittel beeinträchtigen die Funktion des Magens und des Verdauungssystems im Allgemeinen negativ. Irritation der Schleimhaut, das Auftreten von Erosion ist eine Folge ungesunder Ernährung, die von schmerzhaften Symptomen, Fieber, Stuhlstörungen, Blähungen begleitet wird.
  • Emotionaler Stress, verlängerter Zustand der Depression.
  • Empfang von Medikamenten, Spirituosen, Tabak.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.

Krankheiten, die schwere Magenschmerzen verursachen

Es ist einen genaueren Blick auf die Krankheiten wert, die den Schnitt verursachen, dumpfe, schmerzende Schmerzen.

Funktionale Verstöße

Störungen der motorischen oder sekretorischen Funktion des Magens, die mit schmerzhaften Empfindungen einhergehen, können nicht immer anatomisch aufgedeckt werden. Die Hauptursachen für funktionelle Störungen sind Stresssituationen und Essstörungen. Negativ auf den Verdauungstrakt wirkt sich Rauchen, Alkohol trinken. Funktionelle Verdauungsstörungen können die Krankheit begleiten:

  • Nervensystem;
  • Kreislaufsystem;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Magen-Darm-Trakt

Ein ähnlicher Zustand wird von Unbehagen im Magen und einem Gefühl eines vollen Bauches begleitet. Manchmal beginnt er sich krank zu fühlen, Erbrechen, Sodbrennen, Schwindel. In der Regel kommt eine solche Störung nicht voran, sie wird nicht von der Saisonalität beeinflusst, sondern es tritt eine lange Zeit mit den gleichen Symptomen auf.

Infektion

Die Ursache von Krämpfen kann eine Infektion sein. Die häufigste Infektion ist Rotavirus, das als "Darm-Grippe" bekannt ist. Die Krankheit ist unangenehm, sowohl Kinder als auch Erwachsene können sich anstecken. Charakteristische Zeichen, wenn ein Kind oder ein Erwachsener, abgesehen von der Zärtlichkeit des Bauches, infiziert sind, sind eine Störung, Erbrechen, Fieber.

Neben Rotaviren kann Magenschmerzen durch Infektionen verursacht werden, die Schmerzen im Hals, Lungenentzündung verursachen. Schmerzhafte Krämpfe werden von einer Störung des Stuhls, Übelkeit, Erbrechen begleitet.

Magenkrämpfe

Magenkrämpfe - Schneidempfindungen, die den Oberbauch komprimieren. Es ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein mögliches Symptom vieler Krankheiten. In der Mulde zwischen den Rippen ist zunächst ein dumpfes Gefühl, eine Person wird erleichtert, wenn sie sich verbiegt. Spasmen können mit Erbrechen einhergehen. Ein ähnlicher Zustand verursacht:

  • Blinddarmentzündung;
  • Gastritis;
  • Gallen-, Darmkolik;
  • Colitis;
  • gereizter Darm.

Vergiftung

Der Ausdruck von Symptomen während einer Vergiftung kann von leicht bis schwer reichen. Die Art der Vergiftungszeichen hängt von der Vergiftungsmenge ab, die sich im Körper anhäuft. Vergiftungssymptome manifestieren sich sehr schnell (innerhalb einer halben Stunde, nachdem Toxine in den Körper gelangt sind) oder nach einer Weile (1-2 Tage). Vergiftungssymptome treten in der Regel 1-2 Stunden nach der Intoxikation auf. Dazu gehören:

  • Erbrechen, Übelkeit;
  • Stuhlstörung;
  • starker Bauchschmerz;
  • Schwäche;
  • Kopfschmerzen.
Zurück zum Inhalt

Pathologien anderer Organe

Der Magen hat angefangen zu schmerzen - die Grundlage können Krankheiten der inneren Organe sein. Zu den häufigsten gehören:

  • Pankreatitis;
  • Verletzungen des Dünndarms;
  • Verletzungen des Dickdarms;
  • Blinddarmentzündung;
  • Niederlage des Herz-Kreislauf-Systems
Zurück zum Inhalt

Was in der Schwangerschaft zu tun?

Zu beginnen, weh zu tun oder krank zu sein, krank sein Magen während der Schwangerschaft kann jederzeit, ob es das erste Trimester oder die späten Bedingungen sein. Zu Beginn der Schwangerschaft ist der hormonelle Hintergrund der zukünftigen Mutter der Schuldige an unangenehmen Empfindungen. Die scharfen Veränderungen, die Instabilität der Hormone provozieren die Komplikationen der Gastritis, der Geschwüre und anderer Erkrankungen.

Die Situation ist später anders. Der ständig wachsende Uterus komprimiert die inneren Organe, reduziert ihre Größe und verursacht schmerzhafte Empfindungen.

Die Ursache des Schmerzes ist Alkohol

Alkoholische Getränke wirken sich negativ auf den Verdauungstrakt aus, aber der Magen leidet zuerst. Alkohol ist Gift, und der Magen trifft es zuerst, und schon durch seine Wände geht es in das Blut über und breitet sich durch andere Organe aus.

Wenn die Wände des Organs beschädigt werden, kommt es zu einer Zerstörung der Blutgefäße, die von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird, Schnitte unmittelbar nach dem Alkoholkonsum. Selbst kleine, aber konstante Anteile von Alkohol können starke Schmerzen verursachen. Erstens nimmt die Schleimsekretion im Magen zu, mit der Zeit verlieren die Körperwände ihre Funktion. Starke Getränke können eine Verbrennung der Wände der Speiseröhre und des Magens hervorrufen.

Bei längerfristiger Verwendung von alkoholischen Getränken entwickelt sich eine alkoholische Gastritis, die zu einem Geschwür führen kann. Es wird eine lange Zeit brauchen, um das normale Leben des Organs wieder aufzunehmen und wiederherzustellen.

Nachtschmerzen

Es gibt Fälle, in denen der Magen in der Nacht sehr krank werden kann, und am Tag wird der Schmerz nicht gefühlt. Dieses Verhalten des Körpers kann die Entzündung der Wände des Körpers signalisieren. Am Nachmittag, Essen, bringen, richtet die Situation aus, und in der Nacht verschlimmert ein leerer Magen es. Sofortige Konsultation mit einem Arzt ist notwendig, und Schmerz kann vor der Untersuchung betäubt werden.

Wann gehen wir zum Arzt?

Lassen Sie keine Schmerzstärke ohne Aufmerksamkeit und Selbstmedikation. Bei den geringsten Schmerzsymptomen sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Besonders wachsam ist nötig es zu sein, wenn die schmerzhaften Empfindungen den konstanten Charakter angenommen haben oder, einige Tage (Stunden) nicht aufhören, war der Appetit weg und das Gewicht des Körpers verringert sich.

Behandlung

Um die richtige Behandlung zu bestimmen, müssen Sie eine vollständige Diagnose stellen und die Richtigkeit der Diagnose bestätigen. Krankheiten, deren Symptom ein schmerzhaftes Gefühl ist, sind ziemlich viel und die Behandlung wird in jedem Fall individuell sein.

Medikamente

Spezialist ernennen zuerst eine wirksame Droge, die nicht nur anästhesiert, aber die normale Arbeit des Körpers wieder herstellt. Es gibt viele Namen von Medikamenten, aber alle sind in Medikamente unterteilt, um den Säuregehalt und die Zerstörung von Mikroben wiederherzustellen. Eine separate Gruppe sammelte Medikamente zur Behandlung von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren. Schmerzen können reduziert oder entfernt werden mit den folgenden Medikamenten:

Volksheilmittel

Vergessen Sie nicht das Rezept Volk, weil sie in vielen Fällen helfen, den Körper nicht mit chemischen Drogen verstopfen. Aber bevor Sie etwas tun, seien Sie nicht zu faul, sich mit einem Spezialisten zu beraten. Wirksam bei der Behandlung von Magenschmerzen sind:

  • Pflaume. Gerade durch das Essen einer köstlichen Frucht können Sie das unangenehme Gefühl verringern.
  • Stachelbeeren. Machen Sie die Infusion im Verhältnis von 1 EL. l. für 200 ml Wasser. Aufkochen und 15 Minuten kochen lassen. Nehmen Sie alle 3 Stunden für 100 ml, Sie können Zucker nach Geschmack hinzufügen.
  • Tee aus schwarzen Johannisbeeren, Heidelbeeren.
  • Kamille ist eine unverzichtbare Medizin. Nach den Anweisungen tun und nur warm trinken.
  • Pflanzenöl wird mit starken Empfindungen aufgenommen. Alle 2 Stunden für 30 ml und trinken Sie immer Kräutertee aus Kamille.

Sie können Schmerzen in vielerlei Hinsicht entfernen: Honig, Sauerkrautsaft, Propolis. Aber wenn die Behandlung nicht funktioniert, ist ein Monat vergangen, und es gibt keine anhaltende positive Wirkung, ohne einen Arzt ist es nicht genug.

Empfehlungen

Die Krankheit verletzt immer unsere Pläne und niemand fühlt sich hilflos. Einfach genug vorbeugende Methoden, dass der Magen kein Problem wird:

  • richtige Ernährung;
  • in die Diät Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind;
  • gib Rauchen und Alkohol auf;
  • Hände und Lebensmittel sauber halten;
  • Versuchen Sie, häufige Medikamente zu vermeiden.