logo

Wegen was es rezi im Bereich des Magens gibt?

Periodisch auftretende Reibungen im Bauchbereich geben viel Unbehagen und stören die Person. Rezi im Magen verursachen eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Erwachsene und Kinder können entstehen. Es ist wichtig zu wissen, dass jeder Bauchschmerz ein Zeichen für eine Störung der normalen Funktion des Magen-Darm-Trakts ist.

Ursachen

Schmerzhafte Empfindungen akuter Natur können verschiedene Pathologien signalisieren. Meistens deutet dies auf eine Fehlfunktion des Magens hin. Wenn das Unbehagen im zentralen Teil des Bauches oberhalb des Bauchnabels liegt - der Grund liegt im Magen selbst.

Wichtig ist die Intensität des Schmerzes, der Zeitpunkt des Auftretens (vor und nach dem Essen, nach körperlicher Anstrengung).

Die Gründe für das Zahnfleisch im Magen:

  • Exazerbation verschiedener Arten von Gastritis - erosive, bakterielle, atrophische, allergische; begleitende Symptome - verminderter Appetit, Übelkeit, Gewichtsverlust;
  • Exazerbation von Ulcus pepticum des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Unterernährung mit einer Fülle von fettigen, frittierten, salzigen Speisen, die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • unkontrollierter Einsatz von Antibiotika und anderen Medikamenten.

Rezi im Magen kann durch die Entwicklung von Krankheiten entstehen, die nicht nur den Magen selbst, sondern auch die anderen Organe des Verdauungssystems betreffen: die Leber, den Darm, die Bauchspeicheldrüse.

  • Bei akuter Pankreatitis treten akute Schmerzen unterhalb des Nabels und Blähungen auf.
  • Intestinale Infektion wird von einem klinischen Bild begleitet: Durchfall, starke Reibe im Darm, allgemeines Unwohlsein, Erbrechen und Fieber.
  • Das Reizdarmsyndrom wird von Symptomen begleitet: Verstopfung und Durchfall, die sich abwechseln, akute oder traumatische Schmerzen, manchmal Krämpfe.
  • Die akute Appendizitis manifestiert sich anschaulich - zuerst gibt es Rez im Bereich des Solarplexus und des Magens, nach und nach verschiebt sich der Schmerz zur rechten Seite, der untere Teil; der Bauch ist angespannt, mit Palpation - starker Schmerz; manchmal gibt es eine Störung des Stuhls - Durchfall;
  • Helminthiasis kann durch Kürzungen im Nabel manifestiert werden. Gleichzeitig können Durchfall, Gewichtsverlust und reduzierte Eisenwerte im Blut auftreten.

Vielzahl von Schmerzen und mögliche Diagnose

Mögliche Ursachen für den Beginn des Schmerzes hängen von mehreren Indikatoren ab:

  • Erscheinungszeit;
  • Lokalisierung;
  • Intensität.

Mit dem periodischen Auftreten von Schmerz ist es wichtig zu verfolgen, wann genau sie sich entwickeln. Es ist nötig, den Hauptzweck des Verdauungssystems - die Verdauung und die Promotion des Nahrungskomas zu berücksichtigen. Auf dieser Grundlage ist es möglich, den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Schnitten und der Nahrungsaufnahme festzustellen.
Wenn sich das Zahnfleisch im Magen nach 20-40 Minuten nach dem Essen entwickelt, dauern etwa 2 Stunden ohne Unterbrechung die möglichen Ursachen für ihr Auftreten:

  • entzündliche Erkrankungen des Magens - Colitis Läsion, Gastritis;
  • Gutartige (Polypen) oder maligne Formationen im Magen.

Spätschmerzen, die sich nach 3 bis 3,5 Stunden nach dem Essen entwickeln, sind ein Zeichen der Entwicklung:

  • Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre;
  • Duodenitis;
  • akute Pankreatitis;
  • Cholelithiasis;
  • bösartige Tumore.

Hungrige Schmerzen (5-7 Stunden nach dem Essen auftreten), verschwinden nach dem Essen und Trinken, deuten auf eine beginnende oder fortschreitende Colitis Läsion.

Lokalisierung

Der Ort des Erscheinens kann durch Abtasten festgestellt werden. Schmerzen können deutlich im Magen konzentriert oder diffundiert werden:

  • nahe dem Nabel - mit Vergiftung, Helminthiasis;
  • unmittelbar unter den Rippen - mit Läsionen der Speiseröhre, Leber;
  • im rechten Hypochondrium - mit der Entwicklung von Cholezystitis;
  • im Bereich des linken Hypochondriums - mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase;
  • in der rechten unteren Seite - mit Appendizitis;
  • im Solarplexus - mit Geschwüren, Gastritis.

Intensität

Nach Intensität können Empfindungen schwach oder stark, unerträglich sein:

  • intensive Resiste zeigen die Entwicklung von Geschwüren (einschließlich perforiert), Exazerbation von Gastritis, Entzündung der Bauchspeicheldrüse und Cholezystitis;
  • moderat, langfristig, oft aufgrund der Anwesenheit von Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Schmerzen, die im Sternum oder im Rückenbereich auftreten, können ein Zeichen für Zwölffingerdarmgeschwür sein.

Wie schnell Schmerzen zu beseitigen?

Oft beginnen Unbehagen im Bauch plötzlich. Menschen, die mit einem Problem konfrontiert sind, beeilen sich nicht, spezialisierte medizinische Hilfe zu erhalten, sondern ziehen es vor, unabhängig behandelt zu werden. Es gibt Situationen, in denen Sie keinen Arzt sehen können. In diesem Fall können Sie Folgendes akzeptieren:

  1. Antispasmodika - No-Spa, Drotaverin, Buskopan wird Schmerzen lindern, wird eine leichte antiseptische Wirkung haben;
  2. Enzyme - Mikrazim, Creon, Festal helfen bei Pankreatitis, passen den Verdauungsprozess an;
  3. Wenn die Ursache der Schnitte die falsche Nahrung ist, die Durchfall und Verdauungsstörungen verursacht, hilft Omeprazol, Ranitidin; Medikamente fördern Regeneration und Regeneration der entzündeten Schleimhaut des Magens;
  4. Antazida - Fosfalugel, Maalox, Almagel sind in der Lage, Salzsäure im Magensaft zu neutralisieren, die Medikamente helfen bei Schnitten durch Exazerbation der Gastritis verursacht werden;
  5. mit der Vergiftung werden die Adsorbentien - Polysorb, Filtrus, Enterosgel helfen; Medikamente dieser Gruppe entfernen Giftstoffe aus dem Darm, stoppen Durchfall.
  • Wärmer und warme Kompressen auf den Bauch legen;
  • Massage machen;
  • legen Sie Reinigungseinläufe;
  • viel essen - besser auf Essen verzichten.

Behandlung mit Volksmethoden

Traditionelle Behandlungsmethoden basieren auf Phytotherapie und der Verwendung anderer harmloser Komponenten - Honig, Aloe-Saft, Wegerich. Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern, trotz der natürlichen Herkunft, ist es besser, mit Erlaubnis des Arztes, als Teil der komplexen Therapie zu nehmen.
Beliebte Rezepte der Volksmedizin:

  • Infusion von Kamille (1 Filterpaket pro Tasse kochendem Wasser) hilft, die entzündete Schleimhaut zu beruhigen und Krämpfe zu lindern, die Verdauung zu regulieren; Nehmen Sie Kamille besser zwischen den Mahlzeiten, 50 ml 4-5 mal am Tag;
  • Aloe-Saft - ein gutes Heilmittel gegen Geschwüre und Zwölffingerdarm, können Sie eine Apotheke oder frisch gepflückten Saft aus den Blättern der Pflanze verwenden; die Methode der Einnahme ist einfach - 10 ml für 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten;
  • Eine Mischung aus Honig und Psylliumsaft hilft perfekt bei Verdauungsstörungen und Schmerzen; zum Kochen, müssen Sie in gleichen Volumen flüssigen Honig und Saft von Wegerichblättern mischen, kochen und abkühlen; Trinken Sie 10 ml für 20 bis 30 Minuten vor dem Essen.

Adresse an den Arzt - wenn nötig?

Wenn das Problem einmal auftrat und unabhängig bestanden wurde, gibt es keine besonderen Gründe für die Aufregung. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen schmerzhafte Empfindungen wiederholen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der behandelnde Arzt wird gegebenenfalls eine entsprechende Untersuchung vornehmen. Es ist nicht akzeptabel, häufig wiederholte Rezi zu Hause zu behandeln.

Schreckliche Zeichen, die ein Signal für sofortige medizinische Hilfe sind:

  1. schmerzhafte Empfindungen, die von wiederholtem Erbrechen von Kaffeesatz begleitet werden, können eine innere Blutung anzeigen; schwarzer Kot - ein Zeichen von Darmblutungen;
  2. erhöhte Temperatur, Durchfall und Rubine im ganzen Magen - ein Zeichen von Blinddarmentzündung, Darminfektionen;
  3. scharfe Dolchschmerzen können auf die Perforation des Geschwürs und den Beginn der Peritonitis (Entzündung und Infektion des Peritoneums) hinweisen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Probleme mit dem Verdauungssystem zu vermeiden, die die Entwicklung von Schmerzsymptomen verursachen, ist es wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Vorbeugung wird auf richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil, Vermeidung von Stresssituationen reduziert.

  • Mahlzeiten sollten vollständig sein, mit der Einbeziehung von Fleisch, Milchprodukten, frischem Gemüse und Obst, sollten Sie Lebensmittel mit Farbstoffen, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärker vermeiden.
  • Übermäßiges Essen ist schädlich für den Verdauungstrakt, die Portionen sollten nicht mehr als 300-350 ml für einen Erwachsenen betragen.
  • Große Pausen zwischen den Mahlzeiten stören das volle Funktionieren des Verdauungssystems, die Abstände zwischen den Mahlzeiten - nicht länger als 4 Stunden.
  • Alkohol trinken und kaufen - bedeutet absichtlich den Magen-Darm-Trakt zu zerstören, die Ablehnung von schlechten Angewohnheiten reduziert das Risiko der Entwicklung von Magengeschwüren und Tumoren.
  • Wenn Sie regelmäßig wiederkehrende Schmerzen und andere unangenehme Symptome im Magen haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann zu traurigen Folgen führen.

Rezi im Bauch ist ein unangenehmes Symptom, das nicht ignoriert werden kann. Der rechtzeitige Appell an die Spezialisten und die durchgeführte Untersuchung ist äußerst notwendig, weil in der Bauchhöhle sich nicht nur die Organe der Verdauung, sondern auch die Organe des Urogenitalsystems konzentrieren. Früherkennung der Ursachen von Beschwerden ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung in der Zukunft.

Ursachen von Magenschmerzen und ihre Natur - Behandlung und Medikamente für die Analgesie

Beschwerden im Bauchraum können durch viele Faktoren verursacht werden, von den meisten kleineren Gründen zu schweren Erkrankungen. Zur gleichen Zeit, sie zu beseitigen ist es wichtig, die richtige Diagnose zu stellen, und wenn die meisten Sorgen um die Schmerzen im Magen vor dem Essen oder nach dem, beim Atmen, Gehens oder andere Bewegungen, am Abend oder am Morgen, der Natur der Gefühle - stark, paroxysmalem oder persistierendem. Nur mit diesen Konzepten zu identifizieren, können Sie auf die Behandlung fortfahren.

Was ist der Schmerz im Magen?

Beschwerden, Krämpfe oder schwere Natur, die von Magenerkrankungen, schwerer Belastung oder pathologischen Zuständen anderer Organe verursacht werden - In der Medizin wird dieses Symptom stomachalgia genannt. Variiert in Intensität und Lokalisierung des Schmerzes ist häufig die Haupt- und nur symptomatisch mit Magen-Darm-Problemen. Diese Krankheiten sind in der Regel chronisch in der Natur sein: langsamer Fortschritt und die Entwicklung führt zu einem verbesserten Symptom.

Wie schmerzt der Bauch?

Unangenehme Gefühle treten oft unter der linken Rippe auf, manchmal können sie im unteren Rücken, im Unterbauch und in der Herzregion auftreten. Darüber hinaus unterscheidet sich der Schmerz in der Art der Strömung - intensiv, ziehen, Dolch, Krämpfe. Abhängig von den Ursachen der schmerzhaften Krämpfe können Sie das Vorhandensein anderer Symptome sehen. Die häufigsten sind:

  • Übelkeit mit Erbrechen;
  • Aufstoßen von Magensaft;
  • metallischer Geschmack im Mund;
  • Sodbrennen;
  • Stuhlstörung - Durchfall oder Verstopfung;
  • Schwäche;
  • Hitze;
  • Blähungen;
  • Blutdruck senken.

Warum tut es weh?

Aus der Intensität der Schmerzattacken können Ärzte das Vorhandensein einer Krankheit beurteilen. Zum Beispiel ist chronische Gastritis immer drückenden Schmerz begleitet, Schwere, die nach einer Mahlzeit auftritt. Stinging, unerträgliche Schmerzen zeigen Acidität und Aktivität von Schleimhaut Salzsäure. Permanent akuter Schmerz tritt in der Regel bei akuten Pankreatitis, Cholezystitis oder Colitis. Für chronische Geschwüre durch Anfälle von Krämpfen gekennzeichnet, aber die Perforation von Geschwüren, wenn dieses Syndrom fließt in einen stechenden Schmerz.

Nach dem Essen

Praktisch mit 100% Sicherheit können Ärzte eine chronische oder akute Gastritis erklären, wenn nach dem Essen starke Schmerzen im Magen auftreten. Zum Beispiel in Gegenwart von Geschwüren erscheint ein solches Symptom nicht sofort, aber nach einer halben Stunde nach dem Essen. Gastritis mit hoher Säure wird von Sodbrennen begleitet, Aufstoßen, Verstopfung ist möglich. Für reduzierten Säuregehalt, Übelkeit, verminderter Appetit, Grollen im Magen, Durchfall. Die Ursachen für solche entzündlichen Prozesse können sein:

  • Tabakrauchen;
  • Verzehr von akuten, salzigen oder fetthaltigen Lebensmitteln;
  • falsche Ernährung;
  • nervöse Schocks und häufiger Stress;
  • körperliche Aktivität;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Einnahme bestimmter Arten von Arzneimitteln.

Akuter Schmerz

Es entsteht plötzlich, wie ein starker Krampf, ebenso schnell vorüber und kehrt mit der Zeit mit neuer Kraft zurück. Die Ursache selbstständig zu identifizieren ist fast unmöglich, weil die Liste der Probleme sehr weit ist. Es provoziert das Auftreten solcher Unannehmlichkeiten:

  • Vergiftung des Körpers mit Giftstoffen, Giften oder Chemikalien;
  • Erkrankungen anderer innerer Organe - Entzündungsprozesse, Exazerbation der chronischen Pathologie;
  • Infektionskrankheiten;
  • psychoemotionale Störungen;
  • Exazerbation von Magengeschwüren;
  • Gastroenteritis;
  • Blinddarmentzündung;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Exazerbation chronischer Krankheiten;
  • individuelle Intoleranz bestimmter Arten von Produkten.

Schmerzender Schmerz

Sensation Pressen ist ein direktes Symptom der Pylorusstenose, und wenn Gefühl mit der Zeit zunimmt, kann der Gastroenterologe eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse vermutet. Darüber hinaus können schmerzende und dumpfe Schmerzen Polypen verursachen - ein sehr seltenes Phänomen. Vermuten, dass seine Präsenz sein kann, wenn es Schmerzen während der Druck auf den Magen ist, leidet manchmal von Übelkeit oder Erbrechen, Mageninhalt erscheint.

Nachtschmerzen im Magen

Es gibt nicht weniger Gründe, die bei Erwachsenen während des Schlafes Unbehagen verursachen, aber fast alle sind mit Problemen des Verdauungstraktes oder Anomalien des Magens verbunden. Solche Symptome können entstehen durch:

  • Die erhöhte Säure des Mageninhaltes - in der Regel beginnen die Symptome am Morgen erscheinen.
  • Krankheiten, die sich während der Bewegung der inneren Organe verschlechtern. Die liegende Position und der konstante Körper drehen sich während des Schlafes, um die Position des Magens zu verändern, wodurch er auf andere innere Organe drücken kann.
  • Langsame Peristaltik. Es entsteht aufgrund der Tatsache, dass Toxine und Chemikalien, pathogene Mikroorganismen im Darm erscheinen.

Schwere und Schmerz

Solche Symptome treten oft bei Gastritis mit geringer Säure auf. Darüber hinaus, dass nach dem Essen der Magen schmerzt, wird die Krankheit von Aufstoßen, Schweregefühl, Übelkeit, Blähungen begleitet. Die gleichen Zeichen können mit teilweiser Übertragung von Magensäure in die Speiseröhre und einer Verletzung in der Arbeit des Schließmuskels verbunden sein. Dieser Zustand ist durch die genaue Lokalisation von Schmerzen in der Oberbauchregion gekennzeichnet.

Drückender Schmerz

Solch ein Symptom ist ein häufiger Begleiter beim Überessen, besonders wenn Sie nachts essen. Außerdem signalisieren kann schwere Magenschmerzen eine Verletzung der Verdauung der Nahrung und der Mangel an Leberenzyme nach übermäßige Bewegung auftreten, die die starken Muskeln der vorderen Bauchwand zu überspannen zurückzuführen ist. Wenn die Lokalisierung des Symptoms - den oberen Teil des Magens, sind die Gründe, den Missbrauch von Tabak oder Alkohol.

Paroxysmale Schmerzen

Symptome einer krampfartigen Natur können durch eine virale oder bakterielle Infektion verursacht werden. Eine solche Erkrankung wird Darmgrippe oder virale Gastroenteritis genannt. Für eine solche Pathologie ist durch das Vorhandensein von Temperatur, Durchfall, Erbrechen gekennzeichnet. Manchmal können Krampfanfälle eine Nebenwirkung von Angina, Bronchitis oder Lungenentzündung sein. In diesem Fall gehen unangenehme Gefühle weg, sobald der Patient die zugrunde liegende Krankheit beseitigt.

Ständige Schmerzen

Magenkrebs ist eine der gefährlichsten Krankheiten. Die Hauptsymptome sind schwache, aber ständig auftretende Magenschmerzen, die nicht mit der Tageszeit oder Nahrungsaufnahme zusammenhängen. Frühes Auftreten eines pathologischen Prozess hat keine andere Symptome bestehen bleiben, mit Ausnahme von Dyspepsie und Appetitlosigkeit. In den späteren Stadien, wenn der Tumor in den Magen eindringt, schlimmen Schmerz, werden sie durch andere gefährliche Symptome Schleimhautläsionen verbunden: Blutungen, Erbrechen von Blut.

Vor den Mahlzeiten

Für eine vorläufige Selbstdiagnose ist es nützlich zu wissen, dass, wenn der Magen vor dem Essen schmerzt, dann wahrscheinlich die Ursache im Geschwür des Zwölffingerdarms liegt. Dieses Symptom kann sowohl im epigastrischen Teil als auch im Hypochondrium auftreten. Etwa ein Drittel der Patienten hat ein unangenehmes Gefühl von geringer Intensität, andere Patienten können über schmerzhafte, unerträgliche Schmerzen klagen. Darüber hinaus treten solche Attacken oft nachts auf - die sogenannten Hungerschmerzen.

Schmerzen im Magen und Darm

Sie können gleichzeitig aus verschiedenen Gründen auftreten:

  • Als Folge einer Infektionskrankheit des Dickdarms - Kolitis oder Transversitis. Symptome der Krankheit sind: Grollen oder Blähungen, ständige Urinierung auf die Toilette, Durchfall, mit Schleim oder Blut.
  • Reizdarmsyndrom. Begleitet von einem seltenen Stuhl, das Vorhandensein von Schleim im Kot, chronische Müdigkeit, Migräne.
  • Die Duodenitis ist eine Entzündung der Dünndarmschleimhaut. Diese Pathologie wird von Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, erhöhter Körpertemperatur begleitet.

Übelkeit und Schmerz

Das gleichzeitige Auftreten solcher Symptome ist manchmal das Ergebnis einer Vergiftung des Körpers mit Schwermetallen, Quecksilber, der Aufnahme von Alkalien oder Säuren in die epigastrische Zone. Aufgrund der Art der Manifestation der Symptome stimmt dieses Bild fast vollständig mit der akuten Gastritis überein, aber es hat auch seine Unterschiede, zum Beispiel: allgemeine Schwäche, vermehrtes Schwitzen, Schwindel.

Was kann Bauchschmerzen bei Frauen

Scharfe Veränderungen im hormonellen Hintergrund, eine allgemeine Abnahme der Immunität - all dies bei Frauen während der Schwangerschaft birgt das Risiko einer Exazerbation bisher bestehender chronischer Erkrankungen. Zu den häufigsten Ursachen gehören: Gastritis, Geschwür, Colitis. Darüber hinaus hat die Frau in diesem Zeitraum eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Allergenen und Lebensmittelprodukten. Selbst relativ frische Lebensmittel können Vergiftungen, Übelkeit und Erbrechen verursachen.

Diagnose

Wenn der Magen weht, so ist es vor allem nötig, sich zum Arzt-Gastroenterologen zu verabreden. Bei der Aufnahme beim Arzt muss man über den Charakter des Entstehens der Krämpfe, ihre Intensität erzählen und, das Vorhandensein der unangenehmen Merkmale bezeichnen, wenn diese vorhanden sind. Zur Untersuchung des Patienten verwenden:

  • Ultraschalluntersuchung der Organe der Bauchhöhle;
  • ezogastroduodenography, um den Zustand der Wände des Magens zu sehen;
  • Computertomographie;
  • Bluttests und Kot.

Als zu behandeln

Die Therapie wird entsprechend der Diagnose durchgeführt. Wenn Gastritis empfohlen wird, um die Ernährung anzupassen, aus dem Menü für den Magen schädlich Produkte auszuschließen. Abhängig von der Lage des Colitis-Prozesses wird entweder eine Medikation oder eine chirurgische Behandlung verwendet. Wenn die offiziellen Behandlungsmethoden nicht mit Volksheilmitteln in Konflikt geraten, können Sie neben der Einnahme von Tabletten auch verschiedene Abkochungen und Kräuteraufgüsse trinken.

Erste Hilfe bei Magenschmerzen

In den ersten Minuten der beginnenden Schmerzen im Bauchbereich ist es wichtig, ein unangenehmes Gefühl zu stoppen. Dazu werden Analgetika verwendet. Außerdem ist es besser, wenn Sie zum ersten Mal aufhören, Essen zu essen, sondern stattdessen viele heiße Getränke oder fettarme Brühen verwenden. In anderen Fällen können andere Methoden helfen, zum Beispiel:

  • Bei einer Verschlimmerung der Gastritis empfehlen die Ärzte, mit gedrückten Knien in liegender Position auf der Seite zu liegen. Für mehr Effizienz können Sie eine kalte Kompresse auf den Bauch legen oder eine leichte Massage des Bauches machen. Bei Komplikationen Wasser trinken und Erbrechen auslösen.
  • Wenn Vergiftungssymptome Beschwerden loswerden, hilft Aktivkohle und andere Sorptionsmittel. Dann müssen Sie den Wasserhaushalt im Körper mit einem reichlichen Getränk wieder herstellen.

Vorbereitungen

Was mit Schmerzen im Magen als Behandlung zu trinken ist, kann nur von einem Arzt gelöst werden. Er schreibt auch die Dosierung und den Verlauf der Einnahme der Medizin vor. Es gibt jedoch Fälle, in denen es nicht möglich ist, einen Spezialisten zu konsultieren, dann müssen Sie Medikamente basierend auf den Symptomen auswählen:

  • Gastritis oder Ulcus mit hohem Säuregehalt des Magens, saure Aufstoßen und Brennen Hilfe: gastral, Anatsid, de-nol, Flakarbin, Almagel.
  • Wenn die durch schlechte Ernährung verursacht Beschwerden, übermäßiges Essen, und andere Faktoren nehmen: Gastromaks, Mezim, Omeprazol, Cimetidin.
  • Zur Linderung von Magenkrämpfen gut helfen: No-shpa, Besalol, Buskopan.
  • Von Verdauungsstörungen und Gastritis mit geringem Säuregehalt werden Ärzte verschrieben: Festal, Triferment, Panzinorm, Creon.

Diät

Unabhängig davon, was das Auftreten von Krämpfen verursacht, sollte die Behandlung immer in Verbindung mit der richtigen Ernährung erfolgen. Zum ersten Mal lohnt es sich, das Essen vollständig aufzugeben, bis das starke Unbehagen aufhört. Dann sollte die Diät auf der Tabelle der verbotenen erlaubten Produkte basieren:

Es schneidet den Magen und starke Rezi im Magen besonders nach dem Essen

Resi im Magen führen oft zu starken und äußerst unangenehmen Gefühlen im Magen. Sie treten während einer Muskelkontraktion in der Bauchhöhle oder einem anderen der darin vorhandenen inneren Organe auf.

Mit anderen Worten, diese Resistenzen und Schmerzen sind mit einigen Problemen in Magen, Darm, Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase usw. verbunden.

In den meisten Fällen treten Rezi im Oberbauch, der den Magen betrifft, plötzlich auf.

Die Dauer des Schmerzes kann kurz sein, und ist nur wenige Minuten oder verlängert und beobachtet für mehrere Tage.

Wenn die Intensität dieser Gefühle schwach ist, dann ist das Problem wahrscheinlich nicht zu ernst.

Wenn jedoch über längere Zeit regelmäßig starke Bauchschmerzen und Schmerzen auftreten, sind schwere Erkrankungen zu erwarten.

Ursachen und Symptome

Im Allgemeinen hängen die Ursachen des Auftretens starker Schmerzen im Magen hauptsächlich mit dem Zustand des Verdauungssystems und dem gesamten Magen-Darm-Trakt zusammen.

Im Folgenden sind einige wichtige Faktoren, die das Erscheinungsbild dieser Erkrankung bestimmen, vor allem im oberen Teil des Magens.

Einige der möglichen Ursachen für plötzliche, starke Schmerzen und Rezi im Magen sind:

  1. Entzündungsprozess bei Appendizitis, verursacht schmerzhafte Schmerzen in der unteren rechten Seite des Magens.
  2. Blutung oder perforiertes Magengeschwür - Blutung, offene Wunde in der Magenwand.
  3. Akute Cholezystitis ist eine entzündete Gallenblase, oft durch Gallensteine ​​verursacht.
  4. Nierensteine ​​- kleine Steine ​​können nicht wahrnehmbar sein, aber größere Steine ​​können sogar Nierenröhren verstopfen.
  5. Divertikulitis ist eine der Arten von entzündlichen Prozessen im Darm.
  6. Stretched Muskel des Magens oder der Verletzung. In diesem Fall kann der Magen stark schmerzen.

Es gibt andere Bedingungen und Beschwerden, die die Entwicklung von Unbehagen im Magen und das Auftreten von Resi- und Koliken beeinflussen können.

GERD (gastroösophageale Refluxkrankheit) ist ein Zustand, der auftritt, wenn Magensäure in die Speiseröhre zurückkehrt und ihre Wand reizt.

Dies schafft den Boden für das Auftreten von Unbehagen und Rezi im Magen zusammen mit dem Gefühl von "aufgeblähten" Bauch. GERD tritt auf, wenn der Schließmuskel oder das Ventil am unteren Ende der Speiseröhre in der Nähe der Magenöffnung nicht richtig funktioniert und den Magen beeinträchtigt.

Wenn jemand an Durchfall leidet, kann er Krämpfe in den Oberbauchmuskeln und starke Schmerzen im Magen haben. Durchfall wird durch viele verschiedene Faktoren verursacht.

Einer von ihnen ist Magen-Grippe, die eine Art Virusinfektion durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln verursacht wird.

Darüber hinaus sind das Essen von scharfem Essen und zu viel Essen andere Ursachen von Magenkrämpfen, Durchfall und Magenschmerzen.

Reizdarmsyndrom verursacht den Magen im Magen, am häufigsten nach dem Essen.

Meistens werden die Reibungen nach dem Essen bestimmter Arten von Nahrungsmittelprodukten, wie Gerste, Weizen, Schokolade usw., gefühlt.

Menschen, die Laktoseintoleranz haben, können dieses Problem nach dem Verzehr verschiedener Milchprodukte haben. Verstopfung führt zu Unregelmäßigkeiten bei der Defäkation.

Als Ergebnis wird der Darm von nicht vollständig verarbeiteten Lebensmitteln blockiert, und Krämpfe und Schmerzen sind im oberen Teil des Magens zu spüren.

Gastritis - Noch eine ernste Magenbeschwerden. Bei dieser Krankheit tritt eine Entzündung in der Magenwand auf, die zur Entwicklung von schmerzhaften Empfindungen im oberen Teil des Organs beiträgt.

Wenn der Steifheitsort des Magens im rechten oberen Teil des Magens liegt und starke Schmerzen mit sich bringen, kann dies ein Symptom für die Bildung von Gallensteinen sein.

Kleinere Probleme wie Schwellungen des Magens, Blähungen, Verstopfung, Wassereinlagerungen, uterine Distension, mit dem Aufkommen von rezidivierenden Bauchkrämpfen verbunden ist in der frühen Schwangerschaft.

Sie dauern normalerweise nicht lange. Die Dehnung der Gebärmutter übt einen starken Druck auf die Muskeln des Magens aus, der während der Schwangerschaft zusätzlich zu Krämpfen und Krämpfen führt.

Schwere Anfälle im Oberbauch und im Magen im Magen können jedoch Anzeichen für schwere schwangerschaftsbedingte Störungen, wie Präeklampsie, sein.

Bei Kindern können Magenschmerzen durch das Auftreten von Würmern im Körper verursacht werden, begleitet von einer Zunahme oder Abnahme des Appetits, schlechtem Schlaf und allgemeinem Unwohlsein.

Bei Frauen können Bauchschmerzen auf Probleme im Fortpflanzungssystem hinweisen, wie zum Beispiel die Bildung von Follikelzysten.

Schnittschmerzen in den frühen Stadien der Schwangerschaft werden oft von rosa Flecken begleitet, die vor einer spontanen Fehlgeburt warnen können.

Um die genaue Ursache für scharfe Bauchschmerzen festzustellen, muss sich der Arzt einer entsprechenden Untersuchung unterziehen und die Ergebnisse der Patientenuntersuchungen herausfinden, nach denen er die richtige Diagnose stellen und eine kompetente Behandlung verschreiben kann.

Schmerz und Rezy nach dem Essen sind abnormal und können durch eine Vielzahl von möglichen Ursachen verursacht werden.

Um den Ursprung des Schmerzes besser zu verstehen und die richtige Diagnose zu finden, sollte der Patient einen Spezialisten konsultieren, der ihm eine Reihe spezifischer Fragen stellen wird, um den Schmerz besser zu identifizieren und zu identifizieren.

Einige häufige Ursachen von Magen-Eros nach dem Essen gehören Magengeschwür, Gallensteine ​​und Darm-Ischämie. Andere umfassen:

  • Zöliakie, die eine Schwellung im Bauch und Beschwerden nach dem Verzehr einer glutenhaltigen Mahlzeit in Weizen, Roggen und Gerste verursacht;
  • Laktoseintoleranz, die in der Regel mit Unwohlsein und Durchfall nach dem Verzehr von Laktose einhergeht;
  • bakterielle Lebensmittelvergiftung, die in klassischen Fällen spastische Schmerzen im Unterleib einige Stunden nach der Einnahme, insbesondere bei heißen Speisen, verursacht.

Die Bestimmung der verursachenden Faktoren für das Auftreten von starken Schmerzen ist extrem wichtig für den Behandlungsprozess.

Daher ist es in jedem Fall notwendig, einen Gastroenterologen zu besuchen, der Ihnen sagen kann, was die Ursache für bestimmte Schmerzempfindungen ist und was Sie in einem bestimmten Fall mit dem Patienten zu tun haben.

Therapie

Schmerzen im Unterleib haben einen Zusammenhang mit Krämpfen und anderen Prozessen im Verdauungstrakt.

Überernährung ist eine der wichtigsten Ursachen für diesen Zustand, aber es gibt viele andere, die abhängig von den individuellen Eigenschaften des Organismus von einer Person zur anderen variieren können.

Unter den vielen Ursachen von Verdauungsstörungen, Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln, Lebensmittelvergiftung, Bauchschmerzen, Menstruation und innere Infektionen und Blutungen sind die wichtigsten.

Wenn eine Person dieses Problem loswerden will, ist es sehr wichtig, die Ursache dieser harten Schmerzen vor der Einnahme von Medikamenten zu finden.

Der Grund ist, dass der Patient wissen sollte, an welcher Krankheit er leidet, um nur die Medizin zu nehmen, die wirklich benötigt wird, um die Intensität schmerzhafter Gefühle zu reduzieren.

Wie bereits erwähnt, ist es unmöglich, alle Arten von Bauchschmerzen auf die gleiche Weise zu behandeln. Die Maßnahmen, die befolgt werden müssen, hängen also vollständig von den Gründen für das Auftreten der Reibung ab.

Aber es gibt einige Punkte, die vermieden werden müssen, wenn eine Person scharfe Schmerzen im Magen hat.

Milch und Milchprodukte, wie Milchshakes, Käse, Joghurts, Milchschokolade, führen bei bestimmten Menschen zu Nahrungsmittelintoleranz.

Daher sollten diese Produkte unabhängig von den Ursachen von Bauchschmerzen vermieden werden.

Um dieses Problem zu lösen, ist es das erste, sich hinzulegen und eine bequeme Position einzunehmen, zu entspannen und die Bauchmuskeln zu entspannen.

Nicht zu starke Schmerzen, Rezi oder Krämpfe im Bauch sollten den Tag nach der Ruhe durchgehen. Wenn dies nicht geschieht, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die medizinische Behandlung hängt von den Ursachen der Bauchschmerzen ab. Bei Durchfall wird der Verzehr von festen Produkten für einige Zeit ausgesetzt.

Während dieser Zeit sollte die Flüssigkeit zur Rehydratation oral eingenommen werden.

In dem Fall, in dem Dehydratisierung auftritt, werden Flüssigkeiten vom Typ IV eingeführt. Bakterielle Infektionen werden mit Antibiotika behandelt.

Beim Reizdarmsyndrom empfehlen Ärzte eine spezifische Diät für die betroffene Person.

Gallensteine ​​lösen sich entweder mit Drogen auf oder werden chirurgisch entfernt.

Minor Bauchkrämpfe während der frühen Schwangerschaft, die nicht von anderen Symptomen begleitet wird, können mit Hilfe von einigen Behandlungen zu Hause wie die Anwendung von Wärme, trinkt viel Wasser und leichter Übung von der Art des zu Fuß entfernt werden.

Wenn der Schmerz von Übelkeit, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Blutungen, Blutdruck usw. begleitet wird, erfordert dies einen sofortigen medizinischen Eingriff.

Die Wiederholung dieses Zustandes kann durch Änderung des Lebensstils weitgehend verhindert werden. Vor allem ist es notwendig, ungesundes Essen zu vermeiden.

Eine Person sollte langsam in einer stressfreien und entspannten Atmosphäre essen. Üben Sie keine körperliche Aktivität aus und machen Sie keine Übungen unmittelbar nach dem Essen.

Wenn regelmäßig starke Schmerzen im Magen über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, wird empfohlen, dass Sie eine medizinische Einrichtung besuchen, um sich von einem erfahrenen Gastroenterologen über Magenentlastung beraten zu lassen.

Schneide Schmerzen im Magen

Beschwerden und Schmerzen im Magen können aus vielen Gründen auftreten, und manchmal ist es schwierig zu verstehen, was die Entstehung solcher Reaktionen ausgelöst hat. Die Liste von Krankheiten und Zuständen, die von einem solchen Symptom begleitet werden, ist groß genug. Resi im Magen kann banal übermäßiges Essen oder die gleichzeitige Verwendung von inkompatiblen Produkten verursacht wird und kann störend und symptomatisch für Magengeschwür, Krebs, Cholelithiasis, und Bauchspeicheldrüsenentzündung sein.

Ursachen von Schnitten im Magen

Wenn der Magen selten schmerzt, dann ist es am wahrscheinlichsten, dass Sie Ihre Diät neu überdenken und versuchen, den Appetit zu mäßigen. Wenn das Rez in einer bestimmten Frequenz besucht wird und sich erhöht, dann ist es ohne eine gründliche Diagnose unmöglich, ihre Ätiologie zu bestimmen.

Die Ursachen für das Auftreten von Schnittwunden im Magen können sehr unterschiedlich sein. Die Empfindungen sind in diesem Fall auch völlig anders:

  1. Gastritis. Das Auftreten dieser Krankheit kann durch viele Faktoren provoziert werden: Bakterien, erlebter Stress, Sucht nach öliger, scharfer Nahrung und Alkohol. Während eines Angriffs dieser Krankheit besteht ein unwiderstehliches Verlangen, ständig etwas Flüssiges und Heißes zu essen. Die Resi im Magen sind nicht sehr ausgeprägt und ähneln eher leichten Kratzern.
  2. Erosion des Magens. An seinen Wänden bilden sich bei dieser Diagnose kleine Geschwüre, meist eine Folge von vernachlässigter Gastritis. Mit Erosion schneidet der Magen viel mehr, von den Schmerzen und Krämpfen einer Person beugt sich die Hälfte, wirkt wie eine Transpiration und erhöht die Körpertemperatur.
  3. Geschwür. Die Ursache seiner Bildung ist das Bakterium Helicobacter pylori, das das Säuregleichgewicht im Magen durchbricht und seine Wände zerstört. Stress und Unterernährung, langfristige Einnahme bestimmter Medikamente, Trauma und sogar Vererbung können als Auslöser für die Manifestation einer solchen Krankheit dienen. Rezi ist sehr stark, weil an den Innenwänden des Magens echte Wunden sind.
  4. Onkologie. Diese schreckliche Krankheit entwickelt sich sehr schnell und führt in den meisten Fällen zum Tod. Mit Krebs des menschlichen Magens, schmerzenden Schmerzen, begleitet von periodischen Schnitten und Krämpfen.
  5. Übermäßiges Essen, häufige Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln und unvereinbare Produkte zur gleichen Zeit kann auch eine Verjüngung des Magens hervorrufen. In diesem Fall treten die Symptome fast unmittelbar nach der Einnahme von Medikamenten auf, die die Verdauung fördern, oder nachdem die Nahrung auf natürliche Weise unabhängig voneinander verdaut wurde. Unbehagen im Magen kann eine Folge schwerer körperlicher Anstrengung sein.

Ist es ein Bauchweh?

Was kann man als Bauchschmerzen bezeichnen? Rezi im Abdomen kann das Vorhandensein von schweren Krankheiten signalisieren, daher ist es zusätzlich zur Intensität notwendig und korrekt, ihre Lokalisierung zu bestimmen, bevor irgendwelche Schlüsse gezogen werden:

  1. Es kommt vor, dass der Ort, an dem der Schneideschmerz entsteht, nicht bestimmt werden kann, da der ganze Bauch schmerzt. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und nicht auf das Auftreten anderer Symptome warten, da dies das erste Symptom einer schweren Vergiftung sein könnte.
  2. Rezi im rechten Unterbauch kann mit einer normalen Schwellung verwechselt werden, aber normalerweise deutet dies auf eine Entzündung des Blinddarms hin, und ein häufiger Drang, dies zu erledigen, wird nur bestätigen, deshalb ist es dringend notwendig, einen Krankenwagen anzurufen. Die Appendizitis kann eitrig sein, und wenn sie in die Bauchhöhle einbricht, geht die Zählung auf die Uhr.
  3. Wenn der Schneideschmerz um den Nabel lokalisiert ist, spricht dies meist von einer Infektion mit Würmern. Ursache eine solche Unannehmlichkeit kann nicht nur pinworms, aber Giardia, und das ist viel ernster, weil eine solche gefährliche Krankheit, wie giardiasis kann zu Darmdysbiose führen und Immunität verringern.
  4. Rezi im rechten subkostalen Teil kann über eine Entzündung der Gallenblase sprechen, und dieser Schmerz kann leicht mit dem Magen verwechselt werden.
  5. Der Schmerz im Magen ist genau in der epigastrischen Region lokalisiert, direkt unterhalb der Rippen, in der Mitte zwischen ihnen. Es ist das Unbehagen an diesem Ort, das man als Bauchschmerzen bezeichnen kann. Es verursacht Geschwüre, Erosion, Gastritis, Krebs und übermäßiges Essen.

Wie man bestimmt, was den Schnittschmerz verursachte

Da die Hauptfunktion des Gastrointestinaltraktes die Verdauung von Nahrungsmitteln ist, kann die Ursache des Schnittschmerzes im Abdomen dadurch bestimmt werden, dass man nachweist, welche Intensität es hat und ob sein Aussehen mit der Nahrungsaufnahme verbunden ist. Snack ist auch eine Mahlzeit, also eine Handvoll Nüsse, ein Glas Kefir oder sogar Tee wird ebenfalls berücksichtigt.

Magen im Magen nach dem Essen sagt über das Vorhandensein von chronischer Gastritis. Der starke Schmerz, der innerhalb von ein oder zwei Stunden nach dem Essen auftritt, weist auf ein Geschwür hin. Wenn das Unbehagen nicht permanent ist und einige Stunden nach dem Essen entstanden ist, ist die Person wahrscheinlich übermüdet und der Magen ist schwer, die gesamte Menge an Nahrung auf einmal zu verdauen. Die Ursache für die Entstehung von Schnitten kann sein und gewöhnliche Blähungen, die aus der gleichzeitigen Verwendung von unverträglichen Produkten entstehen.

Mechanismus des Auftretens von Schnitten im Verdauungstrakt

Warum gibt es einen Schnittschmerz im Magen und was trägt dazu bei? In der Tat, das Zahnfleisch im Darm nach einer Mahlzeit zeigen, dass er nicht alle Lebensmittel im Verdauungstrakt nehmen und durch alle seine Abteilungen lassen kann. Es stellt sich heraus, dass Produkte werden im Magen zurückgehalten, was eine erhöhte Gasproduktion verursacht und.

Der Organismus ist so angeordnet, dass sich alle Systeme schnell an ein bestimmtes Regime gewöhnen und es extrem schwierig ist, sich auf andere Weise neu zu konfigurieren. Das Gleiche passiert mit dem Verdauungstrakt - jede Änderung der Ernährung oder der Übergang zu einer Diätkarte kann den Magen auf diese Weise beeinflussen.

Da ein voller oder unbekannter Magen sich nicht glatt zusammenziehen kann, führt dies zu einem krampfartigen Schmerz, der von Schnitten begleitet wird. Selbstaktivität ist hier unangemessen, denn neben einem Spezialisten wird niemand die wahre Ursache für die Entstehung von Schnitten entdecken können.

Ein Anlass für den sofortigen Bezug zum Arzt

Was tun bei starken Einschnitten im Magen? Sie sollten auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, vor allem wenn der Schmerz immer wieder auftritt. Der Grund für die Notfallbehandlung kann sein als:

  • Resistenzen, begleitet von Erbrechen mit Blutadern. Dies kann von einem pathologischen Zustand sprechen, der Blutungen im Verdauungstrakt hervorrief;
  • Schmerz, der sich im ganzen Bauch ausbreitet. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass der Schwerpunkt der Entzündung in der Bauchspeicheldrüse liegt;
  • scharf schmerzende Schmerzen im rechten Unterbauch. So manifestiert sich die akute Appendizitis;
  • Starke Reibungen in der Mitte unter den Rippen, die allmählich zunehmen und von vermehrtem Schwitzen und leichtem Fieber begleitet werden. Dies sind Symptome eines Geschwürs.

Wenn die Zeit nicht in einem Krankenhaus eingenommen wird, können alle diese Bedingungen zum Tod führen.

Diagnose und Medikamente

Vor der Einnahme von Bauchnabeln sollten Sie sich von einem Gastroenterologen untersuchen lassen, der Ihnen eine Reihe von Tests, Röntgenaufnahmen oder Fibrogastroskopie verschreibt. Wenn solche schrecklichen Krankheiten wie Onkologie und Geschwür nicht bestätigt werden, liegt das Problem wahrscheinlich in der unzureichenden oder erhöhten Säuregehalt. Säureüberschuß oder -mangel erfordern eine völlig andere Behandlung, wenngleich mit Schnitten.

Wenn eine Gastritis festgestellt wird oder wenn der Patient über konstantes Sodbrennen klagt, werden Gastal, Rheni, Maalox und andere säurereduzierende Medikamente verschrieben. Diese Medikamente verhindern die Aufnahme von Phosphaten in die Schleimhaut des Magens und lindern Verstopfung.

Wenn die Magenschmerzen durch die Unfähigkeit, Nahrung zu verdauen, entstehen, nach dem Essen, gibt es ein Gefühl von Schwere und Blähungen, dies deutet auf eine reduzierte Säure und einen Mangel an Verdauungsenzymen hin. In solchen Fällen ernennen Mezim, Festal oder Creon. Diese Medikamente fördern die Verdauung und haben lichtabsorbierende Eigenschaften. Sie verbessern die Peristaltik und normalisieren die Arbeit des Verdauungstraktes als Ganzes.

Bei starken krampfartigen Schmerzen zusätzlich keine Pille. Dieses Medikament ist durch analgetische und krampflösende Eigenschaften gekennzeichnet.

Diese Medikamente werden als Beispiel gegeben - eine angemessene Behandlung kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Darüber hinaus wird in jedem spezifischen Fall ein Komplex von Arzneimitteln angewendet, die auf der Grundlage des Kompatibilitätsparameters ausgewählt werden, was ein sehr wichtiger Aspekt auf dem Weg zu einer schnellen Genesung ist.

Traditionelle Medizin

Folk Methoden für Bauchschmerzen sind nicht weniger wirksam als Medikamente. Medikamente werden mit den natürlichen Zutaten in der Speisekammer eines jeden Hauses vorbereitet. Es ist erwähnenswert, dass schwere Krankheiten mit solchen Methoden nicht geheilt werden.

Rezy in den Magen kann auf folgende Weise beseitigt werden:

  1. Nehmen Sie die Infusion der Kamille. Zum Kochen benötigen Sie 2 Esslöffel Blütenstand, um 0,5 Liter kochendes Wasser zu gießen. Um auf ein Medikament zu bestehen, ist es nur anderthalb Stunden notwendig, dann sollte es dreimal täglich für 100 ml eingenommen werden.
  2. Trinken Sie Tee mit schwarzer Johannisbeere oder Stachelbeere. Dieses Mittel wird Schmerzen und Schmerzen im Verdauungstrakt lindern.
  3. Mischen Sie den Saft von drei Kartoffelknollen mit einem Esslöffel Honig und nehmen Sie zweimal täglich - am Morgen auf nüchternen Magen und am Abend nach der letzten Mahlzeit.
  4. Ein Teelöffel Zimt wird mit einem Esslöffel Honig vermischt und in ein halbes Glas Wasser gehackt. Trinken Sie täglich auf nüchternen Magen. Regelmäßige Einnahme dieser Mischung gibt Lebendigkeit, lindert Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und hilft, mit Übergewicht fertig zu werden.

Traditionelle Medizin ist relevant, wenn vor dieser Umfrage nicht die Entwicklung von ernsthaften Erkrankungen, die einen Schnittschmerz auslösen könnten, angezeigt wurde.

Rezi im Magen kann das Vorhandensein vieler Krankheiten signalisieren. Einige von ihnen sind ziemlich gefährlich und können zu ernsthaften Konsequenzen führen. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung sorgt für eine schnelle Genesung und das Verschwinden unangenehmer Symptome. Für sich allein ist es möglich, das Problem nur zu bekämpfen, wenn es selten auftritt, sich aber nicht täglich über sich selbst bekannt zu machen. Um das Auftreten von Schnitten zu vermeiden, reicht es aus, eine gesunde Ernährung zu unterstützen. Wenn Sie in kleinen Portionen essen, ist das Risiko von Schnitt und Schmerzen im Verdauungstrakt deutlich reduziert.

Rezi im Bauch: Was tun?

Die aktuelle Auswahl an Lebensmittel-Supermärkten überrascht mit Abwechslung. Einladende helle Pakete, luxuriöse Speisenauswahl machen das Leben viel einfacher - es ist möglich, das Abendessen in ein paar Minuten zu kochen und den Geschmack selbst wählerischer Feinschmecker zu befriedigen. Aber arrangiertes Leben ist nur eine Seite der Frage. Eine andere, weniger festliche Party manifestiert sich beim Empfang eines Gastroenterologen.

Fast Food, Snacks, Lebensmittel aus halbfertigen Produkten und alle Arten von Leckereien - geräucherte Lebensmittel besser als andere Faktoren provozieren Magenerkrankungen. Rezi im Magen ist das Hauptsymptom, das die Pathologien der Verdauung begleitet und vielen bekannt ist. Wenn Sie sie regelmäßig zu Hause überprüfen, müssen Sie wissen, welche Ursachen Schmerzen verursachen können, wann eine ärztliche Behandlung erforderlich ist und in welchen Situationen nur eine kurze Abstinenz von kulinarischen Exzessen ausreicht.

Die Ursachen des Magens im Magen

Kaffee kann zum Schneiden führen

Die häufigsten Ursachen von Schnittschmerzen im Magen sind mit Essstörungen verbunden. Nun, du bist nicht geneigt zu denken, wann und wie viel zu essen - daher der Stress auf das Verdauungssystem, der sich nicht an deine Gewohnheiten anpassen kann. Ernährungsursachen für Bauchschmerzen sind:

  1. Hunger;
  2. Überessen;
  3. Missbrauch von scharfen Gewürzen, Marinaden, fettigen und frittierten Speisen;
  4. Liebe zu Alkohol und starkem Kaffee.

Diese Gründe können als nicht schmerzhaft bezeichnet werden. Das heißt, das Rezi im Magen ist einfach die Reaktion des Körpers auf falsche Essgewohnheiten.

Medikamente - Provokateure

Resi im Magen kann vor dem Hintergrund der Behandlung anderer Krankheiten auftreten. Es gibt Pillen, die die Magenschleimhaut stark reizen können und das Auftreten von nicht nur Schmerzen, sondern auch Übelkeit, Stuhlverstimmung und anderen unglücklichen Symptomen hervorrufen können. Dies sind fast alle Vertreter der Nichtsteroidgruppe, Eisenpräparate, einige Hormone.
Der Arzt, der die Behandlung mit solchen Medikamenten verschreibt, sollte den Patienten über die Nebenwirkungen von Medikamenten warnen und erklären, dass sie streng nach den Mahlzeiten eingenommen werden sollten.

Wenn eine Behandlung notwendig ist

Betrachten Sie nun die Faktoren, die als pathologische Ursachen für Schmerzen bezeichnet werden können. Dies sind verschiedene Krankheiten, bei denen Schmerzen in der Oberbauchregion das Hauptsymptom sind.

Vergiftung

Jede Vergiftung durch den Mund kann starke Schmerzen hervorrufen. Und sie entstehen nicht nur nach dem Verzehr von Lebensmitteln schlechter Qualität, sondern auch im Falle einer versehentlichen Vergiftung durch Chemikalien und andere giftige Stoffe. Eine leichte Vergiftung führt zu dumpfen, dumpfen Schmerzen im Magen. Bei schwerer Form von Schmerzen kann Vergiftung mit Erbrechen, Durchfall, Hyperthermie einhergehen, was schnell zu Dehydration des Körpers führt.

Die Behandlung einer Vergiftung beginnt mit dem Waschen des Magens, also müssen Sie diese Manipulation haben.

Infektionen

Mikroben verursachen oft Bauchschmerzen

Krankheitserregende Mikroben, die die Entwicklung von Magen-Darm-Infektionen fördern, gelangen nicht immer durch verdorbenes Essen in den Körper. Oft wird die Infektion durch Wasser übertragen, von Mensch zu Mensch. Ein Beispiel ist Virushepatitis, die Schmerzen im Magen und in der Leber, Übelkeit, gelbe Haut verursacht.

Akute Gastritis

Diese Krankheit ist durch den Beginn von akuten Schmerzen nach dem Essen gekennzeichnet. Und wir müssen alles tun, um zu verhindern, dass akute Gastritis chronisch wird, sonst werden die Schnittschmerzen in der Oberbauchgegend zu einem ständigen Begleiter. Die Behandlung jeder Gastritis, ob akut oder chronisch, beginnt mit einer Diät. Daher muss eine Vielzahl von köstlichen Speisen und Lebensmitteln aus dem Kühlschrank vergessen werden. Wir müssen uns die Prinzipien der gesunden Ernährung ansehen. Selbst wenn Sie widerstehen, werden Sie nicht in der Lage sein, die Diät mit Schmerzen zu brechen, die nach Nahrungsmittelunsicherheiten auftreten.

Magengeschwür

Der Magenschmerz wird vor allem im Frühjahr und Herbst für das Geschwür fast normal. Vor und nach und vor dem Essen. Sie benötigen Behandlung und Diät.

Wenn die Behandlung dringend benötigt wird

Es gibt Erkrankungen, bei denen es nicht nur notwendig ist, einen Patienten mit Magenschnitten zu behandeln, sondern auch eine notfallmedizinische Versorgung zu gewährleisten. Hier ist ihre kleine, aber bedrohliche Liste.

Akute Appendizitis

Kann atypische Manifestationen haben. Der Bauch kann sowohl in der rechten Darmbeinregion als auch in der Bauchregion schmerzen. Manchmal gibt es diffuse Schmerzen im gesamten Abdomen. Wenn der Patient nicht rechtzeitig ins Krankenhaus kommt, nachdem der Appendix gebrochen ist, entwickelt sich eine lebensbedrohliche Peritonitis.

Akute Pankreatitis

Es tritt häufig nach einer Verletzung in der Diät auf. Schmerz scharf, umgeben, nicht von den stärksten Analgetika entfernt. Auch mit Hilfe einer akuten Pankreatitis endet das nicht immer günstig.

Perforiertes Geschwür

Ein gefährlicher Zustand, der nach dem "Durchbruch" des Geschwürs an der Magenwand auftritt. Gekennzeichnet durch daggerache im Bauch.

Atypische Ursachen

Andere Anzeichen von Schnitten

Viele pathologische Prozesse im Körper können atypisch auftreten. Es gibt eine Reihe von Pathologien, begleitet von Schnitten im Magen oder Bauch, die ausgeschlossen werden müssen, und nur dann sollte der Patient behandelt werden. Die Symptome der Magenreizung können eigenartig sein:

  1. Herzinfarkte;
  2. Aneurysma;
  3. Anämie;
  4. onkologische Pathologien;
  5. Erkrankungen der Wirbelsäule;
  6. Nierenerkrankungen.

Wie man zu Hause hilft

Erinnere dich für immer daran, dass auf keinen Fall mit Schmerzen im Magen Schmerzmittel verabreicht werden können!

Selbst wenn Sie sich 100-mal sicher sind, dass der Schmerz durch eine Gastritis, ein Geschwür oder eine Cholezystitis verursacht wird, sollte die Hilfe mit einem Besuch beim Arzt beginnen. Lass es besser sein, zum Arzt zu gehen, es wird nutzlos sein, als du der Krankheit erlauben wirst, die Erhaltung des Lebens zu bedrohen. Riskieren Sie nicht und schneiden Sie den Bauch nicht selbst in den Magen. Das ist gefährlich.

Schmerzen im Magen verursacht und Behandlung

Um eine vollständige Vorstellung von den Beschwerden eines Arztes zu bekommen, ist es wichtig, von dem Patienten die Beschreibung des Hauptsymptoms - Schmerz (Algia), seine Eigenschaften und Eigenschaften zu hören. Sie können alle notwendigen Informationen organisieren, und der Arzt sollte behandeln. Wir hoffen, dass unser Artikel auch jemandem helfen wird, sich auf ein Treffen mit einem Gastroenterologen vorzubereiten, um schnell die Ursachen von Magenschmerzen und seine wirksame Behandlung zu bestimmen.

Der Arzt sollte sich auch aller Veränderungen bewusst sein, die den Lebensstil des Patienten beeinflussen. Über die Faktoren im Zusammenhang mit Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme. Über Depressionen, schwere Überarbeitung, die übertragenen Krankheiten.

Bei der Kommunikation mit einem Arzt ist es für einen Patienten oft schwierig, Wörter zu finden, die das Wesen seiner Gefühle genau widerspiegeln. Dieser Moment ist besonders wichtig für ein Kind mit Magenschmerzen.

Die Hauptgründe

Krampfanfälle im Bereich der 4 linken Interkostalräume treten in folgenden Pathologien auf:

Gastritis

  • Atrophisch mit Ausdünnung der Magenschleimhaut.
  • Erosive, aufgrund der längeren Einnahme bestimmter Medikamente und Alkoholmissbrauch.
  • Bakteriell, mit einem Provokateur in Form von Helicobacter pylori.

Intensive Schmerzen im Magenbereich sind Zeichen einer akuten (stressigen) Gastritis oder ihrer Varietät mit hohem Säuregehalt des Magensaftes, die durch ein Schweregefühl im Abdomen ergänzt wird.

Bei chronischen Entzündungen der Schleimhaut ist der Schmerz schwach und die Person kann lange Zeit nicht wahrgenommen werden.

Bei der Gastritis wird ohne Schmerzmittel wie Ibuprofen und Acetylsalicylsäure wegen ihrer Eigenschaft, die Magenwände zu reizen, verzichtet. Composites und Sorbenzien, die die Schleimhaut umhüllen, helfen. In der bakteriellen Natur der Entzündung wird eine Behandlung mit Antibiotika erforderlich sein. Wir werden Backwaren und Milch aufgeben müssen, die zur Fermentation führen können.

Die unbehandelte Gastritis wird oft zum Vorläufer eines Geschwürs, bei dem die Patienten unter plötzlichen Krämpfen leiden. Der Zustand ist gefährlich, kann zu Blutungen und Peritonitis führen. Daher können Sie nicht zögern mit der Behandlung.

Der Verlauf der Antibiotika tötet Helikobakter. Säure wird mit Antazida reduziert, entzündungshemmende Verbindungen normalisieren die Schleimhaut. Die Diät beinhaltet die Verwendung von fettarmen Lebensmitteln in Form von Püree oder Mousse, um unnötige Kaubewegungen zu vermeiden, die die Sekretion von Verdauungssäften stimulieren.

Aufgrund der Art des Schmerzes kommt der Arzt zu dem Schluss, dass auf seiner Grundlage bestehende Pathologien und Komplikationen bestehen. Anhaltende brennende persistierende oder anhaltende Schmerzen bei einer Person mit Gastritis oder Magengeschwür deuten auf eine anhaftende Sonneneinstrahlung hin.

Abhängigkeit von algia auf Essenszeit

Die bestehende Beziehung wird in der Tabelle dargestellt.

Andere Pathologien des Verdauungstraktes

Schmerzen im Magen erscheinen und mit einer Anzahl von Krankheiten, die entfernt mit der Verdauung und Absorption von Nährstoffen verbunden sind.

  • Ungleiche unangenehme Empfindungen unter den Rippen werden bei Leberpathologien (Zirrhose, Hepatitis), Läsionen der Speiseröhre und Beschädigung des anfänglichen Segments des Magens beobachtet.
  • Der Schmerz im rechten Oberbauch kann ein Zeichen von Cholelithiasis oder Cholezystitis sein.
  • Intestinale Infektionen bakterieller oder viraler Art und Pangastritis verursachen Beschwerden im Bereich zwischen Nabel und Oberbauch. In diesem Fall besteht eine Kombination aus Durchfall, Übelkeit, Erbrechen und akuten Krämpfen.
  • Duodenitis ist unter den Rippen und auf der rechten Seite des Epigastriums zu spüren.
  • Intensiver Schmerz ist ein Zeichen von Pankreatitis oder Geschwüren mit Bestrahlung des Herzens oder des Rückens.

Rezi im Magen

Scharfe oder scharfe Schmerzattacken sind das Hauptsymptom eines Geschwürs. Oft sowohl auf nüchternen Magen als auch nach dem Essen. Raue, saure und salzige Speisen erhöhen die Beschwerden. Pathologie ist saisonal in der Natur.

Pylorusstenose

Dies ist die Verengung des Schließmuskels zwischen dem Magen und dem Anfangsteil des Darms. Spontanes Erbrechen lindert unangenehme Empfindungen.

Perforation eines Geschwürs

"Dolch" -Schmerz mit möglicher Ohnmacht tritt aufgrund der Perforation der betroffenen Bereiche des Magens auf, durch die sein Inhalt in die Bauchhöhle eintritt. Nach einer Weile entwickelt sich eine Peritonitis.

Pankreatitis

Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse. Eine akute Spezies kann zum Kollaps und Tod führen.

Die abdominale Form des Myokardinfarkts, Pleuritis, Entzündung im unteren Lungenlappen verursachen ein pseudoabdominales Syndrom, das nicht mit den Organen der Bauchhöhle verbunden ist.

Schmerzende Schmerzen

Sie werden von einem leidlichen Unbehagen begleitet, von dem man jedoch nicht vergessen kann, dass es eine ausreichende Ernährung behindert und zur Gewichtsabnahme führt. Bei Rauchern treten am Morgen Symptome auf, weshalb ihre Magenschleimhaut ständig gereizt und entzündet ist.

Schmerzhafte Schmerzen zwingen die Menschen nicht dazu, einen Arzt aufzusuchen. Die Einnahme von Analgetika ist für Überernährung und Allergien geeignet. Bei Erkrankungen des Verdauungskanals ist eine Behandlung zu Hause inakzeptabel, da ein konstantes, wenn auch schwaches, das erste Anzeichen eines Krebstumors sein kann. Die Behandlung erfolgt nach einer umfassenden Untersuchung, die eine genaue Diagnose ermöglicht.

Ständiger Schmerz im Magen

Kann mit Vergiftung, Stress oder vernachlässigten Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes in Verbindung gebracht werden, von denen bereits Gastritis und Ulkus betroffen sind, sowie:

Duodenitis

Schädigung durch den entzündlichen Prozess der Schleimhaut des Zwölffingerdarms. Bei einer Exazerbation können Reizbarkeit, Herzrhythmusstörungen mit Appetitverlust, weicher Stuhl oder Verstopfung, Erbrechen mit Galle auftreten.

Pumpen

Begleitet von leichten Schmerzen im Spätstadium des Krebses, zusammen mit "blutigem" Erbrechen und schwarzem Kot.

Polyposis

Runde oder ovale gutartige Tumoren bis 1,5 cm Größe, häufiger bei Männern über 40 Jahren.

Der Bauch schmerzt bei einer Inspiration

Der Zustand, der aus der Verlagerung der Organe der oberen Bauchhöhle entsteht, ausgelöst durch die Bewegungen des Zwerchfells. Dies kann ein Hinweis auf Gastritis oder andere Pathologien des Magen-Darm-Trakts sein, die mit physischen und neuropsychischen Überlastungen einhergehen. Manchmal können sie provoziert werden durch:

  • Verstopfung oder Durchfall.
  • Verdauungsstörungen des Magens.
  • Gasbildung.
  • Erhöhter Muskeltonus des Abdomens.
  • Verletzungen.
  • Übermäßiges Essen.
  • Unverträglichkeit gegenüber Milchzucker oder Laktose.

Symptom kann eine Folge von Herzpathologien, Neurosen, Darmverschluss, Thrombose seiner Gefäße sein.

In allen Fällen endet die Selbstbehandlung schlecht. Selbst ein erfahrener Arzt ist schwierig, die Ursachen von Schmerzen zu finden und eine genaue Diagnose zu stellen, die sich nur auf äußere Zeichen stützt, und Dilettanten noch mehr.

Behandlung

Bei Magenschmerzen ist erste Hilfe ein Analgetikum und krampflösend. Von Sodbrennen werden Antacida retten, aber manchmal sind sie nutzlos oder sogar schädlich.

Medikamente verzerren oft das klinische Bild und verursachen bestimmte Schwierigkeiten bei der Diagnose. Eine Anästhesie kann die Algie beruhigen, und für eine lange Zeit, aber das Problem wird nirgendwohin gehen. Versuche, das Symptom mit einem Wärmer zu entfernen, können den Zustand besonders bei eitrigen Entzündungen und Blutungen verschlimmern.

Die Schmerzen im Magen entwickeln sich oft schnell, so dass Pillen und Kräuter, die sie unterdrücken, die Heilungschancen verringern. Zum Beispiel wird Blinddarmentzündung in einem frühen Stadium leicht behandelt und hat eine günstige Prognose. Aber die Behandlung, sogar einen Tag nach den ersten Symptomen in 0,75% der Fälle endet mit dem Tod infolge des sich entwickelnden Gangräns. Daher ist der Magenschmerz ein ernstes Zeichen, das nicht ignoriert werden kann, um ernsthafte Bedingungen und Konsequenzen zu vermeiden.

Nun, zum Schluss empfehlen wir Ihnen, dieses Video anzuschauen, das perfekt zeigt, wie die Verdauung einer Person funktioniert: