logo

Wie man ein Kind mit Durchfall füttert

Durchfall bei Kindern gehört nicht zu einer unabhängigen Krankheit, vielleicht ist es ein Zeichen für verschiedene Krankheiten, zum Beispiel Darminfektionen, Vergiftungen, Dysbiose und andere Krankheiten.

Basierend auf dem Schweregrad und den zusätzlichen Symptomen wird eine Behandlung verordnet, aber unabhängig von den Ursachen und Symptomen müssen Sie auf die Ernährung achten und was das Kind mit Durchfall ernährt, wird in dem Artikel vorgestellt.

Die Essenz von Diäten mit Durchfall

Die Hauptaufgabe, die im Verlauf von Durchfall steht, ist die Verringerung der Belastungen des Magen-Darm-Traktes, sowie die Schaffung einer günstigen Umgebung im Körper für eine schnelle Genesung.

Bei Durchfall bei Kindern aus dem Körper wird viel Flüssigkeit ausgewaschen, und nützliche Substanzen haben keine Zeit, den Darm zu verdauen.

Darüber hinaus ist es notwendig, den Standardregeln zu folgen, die für eine therapeutische Diät bei Durchfall bei Kindern verwendet werden sollten:

  1. Stellen Sie das Wasser-Salz-Gleichgewicht wieder her.
  2. Korrigiert den Leistungsmodus, der gleichzeitig gebrochen und gleichzeitig sein sollte.
  3. Alle verwendeten Produkte müssen leicht verdaulich sein.
  4. Die Ernährung des Kindes sollte auf dem Alter des Babys basieren.

Jetzt ist es notwendig, jeden Gegenstand im Detail zu behandeln, um dem Kind bei Durchfall zu helfen.

Normalisierung des Wasser-Salz-Gleichgewichtes

Bei Durchfall bei Kindern, bevor Sie die Diät anpassen, müssen Sie darauf achten, den Körper nicht zur Dehydrierung zu führen.

Wenn es beim Kind kein solches Symptom wie Erbrechen gibt, besteht die Genesung in vermehrtem Verbrauch von Wasser und anderen Mitteln.

Dafür sind spezielle Lösungen perfekt geeignet:

Sie werden in der Apotheke verkauft und ohne Rezept abgegeben, und für die Zubereitung genügt es, 1 Packung des Produkts in einem Liter Wasser aufzulösen.

Geben Sie die Lösung in kleinen Portionen von 5-30 ml zu trinken, zwischen den Intervallen ist ein Intervall von einer Viertelstunde.

Die Dosierung hängt davon ab, wie alt das Kind ist und wie schwer der Durchfall ist. Um solche Parameter zu bestimmen, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Neben Medikamentenlösungen können Sie das Gleichgewicht wiederherstellen und andere Mittel, die Sie zu Hause tun können. Dazu gehören verschiedene Brühen aus:

Kindern wird gut geholfen, Mineralwasser wiederherzustellen, aus dem vor der Verwendung Gas freigesetzt wird, es ist möglich, grünen Tee ohne die Verwendung von Süßstoffen zuzubereiten.

Die Lösung kann durch Zugabe von 500 ml Wasser zu 1/4 Teelöffel hergestellt werden. Salz und Soda, sowie ½ TL. Zucker.

Säuglinge füttern

Bei Durchfall wurde früher eine Hungerdiät von Säuglingen verwendet, aber Ärzte lehnten eine solche Therapie ab, da der Hunger zu einem Mangel an Nährstoffen, insbesondere Proteinen, führt, wodurch das Kind abnehmen kann und die Genesung bei Durchfall viel länger dauert.

Babys, die bei Durchfall kein Erbrechen bekommen, müssen nicht mit dem Stillen aufhören.

Wenn sich das Baby mit Muttermilch ernährt, kann es gegeben werden, aber es wird notwendig sein, die Häufigkeit der Fütterung zu erhöhen, während die Dosierung der Milch für die Fütterung reduziert wird. Kinder sollten für 5-10 Minuten auf die Brust aufgetragen werden.

Die Vorteile des Stillens sind wie folgt:

  1. Die Zusammensetzung der Milch ist perfekt für das Baby ausgewogen und enthält alle nützlichen und nahrhaften Substanzen.
  2. Milch enthält viele biologische Wirkstoffe, die helfen, Durchfall loszuwerden.

Für Kinder unter einem Jahr, die sich von künstlichen Mischungen ernähren, können Sie die gleiche Art der Fütterung verwenden. Es ist notwendig, oft zu füttern, aber die Dosierung der fertigen Mischung ist um die Hälfte reduziert.

Ärzten für Kinder unter einem Jahr wird empfohlen, therapeutische fermentierte Milch mit Durchfall zu verwenden.

In einigen Situationen, wenn Kinder eine Infektion des Darms haben, empfehlen Ärzte die Verwendung von Hydrolyse-Mischungen, zum Beispiel "Friseepep" oder ähnliche Mischungen.

Für ein einjähriges Kind oder ein Baby, das bereits Köder erhalten hat, mit Durchfall, müssen Sie nur die Speisekarte wechseln. In diesem Fall ist der Köder ausgeschlossen, und die Fütterung erfolgt mit Muttermilch oder Mischungen.

Nach der Erlaubnis des Arztes kann der Köder in ein paar Tagen wieder eingeführt werden, aber in kleinen Dosen und überwacht den Zustand. Es wird empfohlen, das Baby mit Produkten zu füttern, die vor Durchfall eine normale Reaktion hatten.

Mahlzeit von 1 Jahr

Bei Durchfall bei Kindern ab 1 Jahr ab dem ersten Tag können Sie fettarme Milchprodukte geben, und am dritten Tag können Sie für ihn einen fettarmen Quark verwenden.

Zuerst, nämlich, in den ersten paar Tagen mit Durchfall, ist es notwendig, die Häufigkeit der Fütterung zu erhöhen. So können Sie Ihr Baby 1-2 Mal öfter füttern, deshalb sollten Sie 5-6 mal am Tag essen.

Wie bei Kleinkindern sollten Portionen der Nahrung reduziert und eine reduzierte Menge an Nahrung gegeben werden. Wenn das Baby sich weigert zu essen, dann zwing es nicht.

Bei einer schweren Form von Durchfall müssen Sie überhaupt kein Essen geben, etwa 2 Mahlzeiten werden ausgelassen, danach kann das Essen fraktioniert gemacht werden, wobei die Portionen halbiert werden.

Für eine Woche sollte eine Portion Nahrung schrittweise erhöht werden, bis alles wieder normal ist.

Zu Beginn der Diät muss das Kind mehr Schleim-Suppen auf Gemüsebrühe essen, wo Reis, Buchweizen oder Haferflocken hinzugefügt werden.

Darüber hinaus ist es erlaubt, Breie zu essen, die auf dem Wasser gemacht werden sollten und sie ohne Zugabe von Öl geben, für Getreide werden dieselben Getreide wie für die Suppe verwendet.

Ein Kind unter 2 Jahren sollte Suppen und Cerealien zubereiten, aber vor dem Essen wird das Geschirr abgewischt, wobei eine volle Mahlzeit verwendet wird, um eine Konsistenz von Kartoffelpüree zu erhalten.

Erlaubt bei Durchfall Kissel aus frischen Früchten, insbesondere Blaubeeren, sowie verschiedene Kompotte.

Wenn Sie über Sauermilchprodukte kochen, ist es erlaubt, ab den ersten Tagen des Durchfalls zu verwenden:

Alle Produkte können nur frisch gegeben werden, ohne Zusatzstoffe, und der Fettgehalt überschreitet nicht 2,5%.

Der zweite Tag der Diätkarte kann mit Paniermehl und Diätbrot ergänzt werden. Am dritten Tag können Sie Ihr Kind mit Bananenpüree und Hüttenkäse füttern.

Bei Durchfall ist es hilfreich, Ihr Kind mit Bratäpfeln zu kochen und zu füttern, da diese Substanzen enthalten, die schnell die Flora und Darmschleimhaut wiederherstellen.

Wenn Äpfel verwendet werden, können sie erst ab dem dritten Tag der Diät frisch gegessen werden, nur in gemahlener Form.

Ab 4 Tagen ist es notwendig, dem Kindermenü Fleischprodukte hinzuzufügen, nämlich Hühner- oder Kalbfleischfüllung, Truthahn.

Aus Hackfleisch wird empfohlen, gedünstete Koteletts, Fleischbällchen zu kochen. Es ist auch erlaubt, Fisch und Eier für ein Paar zu verwenden.

Wenn ein Kind Durchfall älter als ein Jahr hat, dann ist die Diät vollständig entfernt:

  1. Frische Gemüseprodukte.
  2. Nüsse.
  3. Milch und fermentierte Backmilch.
  4. Frische Säfte.
  5. Bohnenprodukte.
  6. Pilze.
  7. Schwarzbrot.
  8. Süßigkeiten.
  9. Backen.
  10. Soda.

Durchfall sollte mit Einschränkungen bei Zucker einhergehen. Unbedingt schädliche Nahrung ist ausgeschlossen, was sich nicht nur auf den Verdauungstrakt, die Leber und die Nieren auswirkt.

Solche Produkte umfassen eingelegte, gesalzene, geräucherte und fettige Gerichte.

Starke Fleischbrühe für Kinder ist besser, nicht zu kochen, weil Durchfall davon nicht abgeht. Alle Mahlzeiten und Nahrungsmittel müssen erhitzt werden, bevor sie essen dürfen, aber sie müssen warm und nicht heiß sein.

Wenn der Durchfall aufhört, ist es notwendig, die Diät für weitere 1-2 Wochen einzuhalten.

Die Diät kann mit dem Arzt ausgehandelt werden, und sie hängt direkt von den Gründen für das Auftreten von Diarrhö und dem Grad ihrer Schwere ab.

Ernährung nach Komarovsky-Methode für Kinder von 1-5 Jahren

Nach dem Auftreten von Durchfall empfiehlt Dr. Komarovsky nicht, Kinder am ersten Tag zu füttern. Danach können Sie gekochten Reis, eine sehr kleine Portion, sowie Wasser, wo Reis gekocht wurde, geben.

Bei Durchfall nach dem ersten Tag können Sie Bananen und Apfelsaft geben, und es ist auch nützlich, die Kinder mit gekochten Kartoffeln zu füttern, was hilft, Durchfall zu stoppen.

Frisches Brot wird nicht verwendet, Weißbrot ist erlaubt, nach einigen Tagen ab dem Zeitpunkt seiner Herstellung oder es ist notwendig, Kekse daraus zu machen.

Verwenden Sie Fleisch und Fisch können nur fettarme Arten sein und Kochen Lebensmittel sollten ausschließlich für ein Paar sein. Es ist erlaubt, direkt nach dem Auftreten von Durchfall Kissel oder starken Tee zu verwenden.

Bei Durchfall müssen Sie mehr Schleim-Suppen geben und den Magen- und Darmbrei stärken. Legen Sie nach dem Beginn des Durchfalls auch das Tagesschema fest und füttern Sie das Baby gleichzeitig.

Teile des Arztes wird empfohlen, reduziert zu verwenden, aber erhöhen Sie ihre Aufnahme.

Sobald Kinder Durchfall haben, wird empfohlen, sich nicht selbst zu medikamentös zu machen, besonders wenn zusätzliche Symptome auftreten, und sofort zum Kinderarzt zu schicken.

Unabhängig von der Behandlung mit Durchfall können Sie die beschriebenen Regeln und Empfehlungen für die Ernährung anwenden, die die Wirksamkeit und Geschwindigkeit der Behandlung erhöhen.

8 Super-Produkte mit Durchfall, die den Zustand eines Kindes lindern können

Durchfall bei Kindern ist ein sehr beunruhigendes Phänomen, da die meisten Eltern Angst vor Austrocknung haben. Wenn ein Kind Durchfall hat, fragen sich die Eltern, was sie mit Durchfall versorgen sollen, um den Zustand zu lindern? Manchmal ist Durchfall häufig. Die meisten Kinder haben mindestens ein- oder zweimal im Jahr Durchfall, der nach einigen Tagen verschwindet. Glücklicherweise gibt es viele Lebensmittel, die helfen können, die Symptome von Durchfall zu reduzieren. Es gibt auch einzelne Lebensmittel, die bei Durchfall ausgeschlossen werden sollten.

Durchfall ist drei oder mehr wässrigen Stuhlgang pro Tag. Ein loser, nicht wässriger und pastöser Stuhl ist kein Durchfall, und ein häufig hart / normaler Stuhl ist auch kein Durchfall. Die Dauer von akutem Durchfall beträgt mehrere Tage, und anhaltender Durchfall ist, wenn die Dauer eines wässrigen Stuhls mehr als zwei Wochen beträgt.

Ursachen

Häufige Ursachen von Durchfall:

  • virale Infektionen (Rotavirus, Adenovirus, Norovirus);
  • bakterielle Infektionen (E. coli, Salmonellen, Shigellen, Campylobacter);
  • parasitäre Infektionen (Cryptosporidia, Lamblia);
  • Nahrungsmittelallergie und Intoleranz;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Verwendung von Antibiotika:
  • Reizdarmsyndrom (IBS), Zöliakie, Morbus Crohn.

Symptome

Neben einem weichen Stuhl ist Durchfall auch mit anderen Symptomen seitens der Verdauungsorgane verbunden, darunter:

  • Kolik;
  • Blähungen und Schmerzen;
  • das Entweichen von Gasen aus dem Darm;
  • häufige Benutzung der Toilette;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Fieber.

Diäten mit Durchfall

Diät ist entscheidend für ein Kind mit Durchfall. Einige Produkte helfen, die Symptome von Durchfall zu lindern, andere werden sie nur verschlimmern.

Bei akuten Durchfallserscheinungen bei Kindern raten viele Menschen, den Verzehr von groben Ballaststoffen zu vermeiden, da dies zur Bildung eines wässrigen Stuhls beiträgt. Aber alles ist nicht so. Dies hängt weitgehend von der Art der Lebensmittelfasern ab, die das Kind konsumiert:

  • Es gibt Ballaststoffe, die sich im Wasser auflösen und leicht im Darm abgebaut werden. Diese Arten von Fasern sind präbiotisch, verlangsamen die Geschwindigkeit, mit der der Stuhl den Körper verlässt, was zu seiner Fixierung führt;
  • Unlösliche Ballaststoffe werden nicht im Körper absorbiert, sondern absorbieren Wasser, wenn es durch den Verdauungstrakt gelangt, wodurch der Stuhl während seiner Passage durch den Darm stark aufgeweicht wird.

Daher müssen Sie sich auf Produkte mit löslichen Ballaststoffen konzentrieren, die helfen, die Darmflora des Kindes wiederherzustellen und einen steiferen Stuhl zu bilden.

Während und kurz nach einem akuten Durchfallanfall sollte sich die Ernährung auf Folgendes konzentrieren:

  • Ersatz von verlorenen Flüssigkeiten und Elektrolyten;
  • der Ausschluss bestimmter Lebensmittel, die Durchfall verschlimmern, zum Beispiel frittiert;
  • Einbeziehung von leicht verdaulichen Produkten in die Ernährung, z. B. einfacher Reis.

Rehydratation

Die Verwendung einer Flüssigkeit ist sehr wichtig für Durchfall, Austrocknung und Verlust lebenswichtiger wichtigen Elektrolyte (Natrium und Kalium) zu verhindern. Die richtige Rehydratation ist besonders wichtig für Kinder, da sie in kurzer Zeit an Austrocknung sterben können.

Obwohl Wasser zur Verhinderung von Dehydration extrem wichtig ist, enthält es keine Elektrolyte. Für Kinder empfehlen Ärzte oft eine spezielle Lösung zur Rehydrierung, die die Mikroelemente enthält, die sie bei Durchfall benötigen. Sie können diese Lösung in der Apotheke kaufen. Beispiele für Rehydratisierungslösungen umfassen:

Substanzen, die Durchfall reduzieren

Es gibt eine Reihe von natürlichen Produkten, die Durchfälle reduzieren. Sie alle enthalten einen oder mehrere der drei Wirkstoffe: Tannin, Pektin und Pflanzenleim.

  1. Tannine sind Chemikalien, die einigen Lebensmitteln eine Härte verleihen, dh die Fähigkeit, den Stoff zu binden und zu komprimieren. Sie haften an den Eiweißmolekülen der entzündeten Schleimhäute (das heißt an den gereizten Darm bei Durchfall) und verdicken sie, was die Aufnahme von Toxinen verlangsamt und dem Körper hilft, Flüssigkeit zu halten. TAnis sind in den Blättern von Brombeeren und Himbeeren enthalten. Tees aus den Blättern dieser Pflanzen ergänzen auch die Menge an Flüssigkeit, die durch Durchfall verloren geht, was wichtig ist, um Dehydrierung zu verhindern. Seien Sie sicher, in die Diätprodukte einzuschließen, die wirkliche Blätter, nicht nur Aromen enthalten.
  2. Pektin ist eine Art lösliche Ballaststoffe, die dem Stuhl Steifheit verleiht und den Verdauungstrakt beruhigt. Pektinreiche Lebensmittel, die in die Ernährung mit einbezogen werden sollten, sind Äpfel, Bananen, Karotten.
  3. Pflanzlicher Kleber ist eine andere leistungsfähige Art der Faser. Es beruhigt den Verdauungstrakt und macht den Stuhl fester. Wegerichsamen sind eine großzügige Quelle für diese Art von löslichen Ballaststoffen.

Super-Essen für Durchfall

In der Tat gibt es keine Nahrung, die den Durchfall sofort stoppt. Aber es gibt bestimmte Nahrungsmittel, die helfen können, seine Symptome zu verringern.

  • Äpfel. Fruchtfleisch und Schalen von Äpfeln sind reich an Pektin, daher ist diese Frucht eines der besten Produkte gegen Durchfall. Apfelpektin hilft auch bei Verstopfung, weil es den Stuhl nicht stark erweicht;
  • Tee. Tannine im Tee stärken die Schleimhaut im Darm, was dem Körper hilft, Flüssigkeit mit einer leichten Entzündung im Darmtrakt aufzunehmen. Tee sollte ohne Kräuter, Gewürze und Milch gebraut werden;
  • Blaubeeren und Blaubeeren. Diese Beeren eignen sich gut für Durchfall, weil sie reich an Tanninen und Pektin sind. Es ist besser, getrocknete, nicht frische Beeren zu essen. Und die Forschung zeigt, dass der Verzehr von Blaubeeren das Risiko der Entwicklung von Dickdarmkrebs reduziert;
  • Karotten. Geschweißte Karotten beruhigen den Verdauungstrakt und reduzieren Durchfall. In Karotten sind auch viele Nährstoffe, die bei Durchfall verloren gehen;
  • grüne Zwiebeln, Lauch, Knoblauch. Die Verwendung von Nahrungsmitteln, die reich an Präbiotika sind (nicht zu verwechseln mit Probiotika), die das Wachstum von "guten" Bakterien im Verdauungstrakt stimulieren, ist nützlich, um Durchfall zu verhindern. Natürliche Quellen von Präbiotika umfassen Knoblauch, grüne Zwiebeln und Lauch (sie haben auch antiseptische Eigenschaften). Die Verwendung einer großen Anzahl dieser Produkte stärkt das Immunsystem und verhindert die Entwicklung von Bakterien, die Durchfall verursachen;
  • weißer Reis. Weißer Reis und Produkte aus Reismehl enthalten keine Ballaststoffe. So hilft es, den Stuhl viel härter zu machen;
  • Bananen. Reife Banane ist oft die erste Babynahrung, weil sie weich und leicht verdaulich ist, ist es eine ideale Nahrung für Durchfall zu machen. Bananen enthalten auch viel Kalium, das bei Durchfall verloren geht;
  • Joghurt. Joghurt enthält aktive Bakterien wie L. thermophilus und L. bulgaricus, die helfen, Durchfall zu verhindern und zu stoppen. Nach mehreren Studien wurde die Wirksamkeit von Joghurt bei der Behandlung einer Reihe von Verdauungsstörungen nachgewiesen.

Produkte, die Durchfall verursachen können

Bestimmte Nahrungsmittel können den Kinderdarm schädigen.

  1. Milchprodukte enthalten natürlichen Zucker, Laktose genannt, die das Kind wegen eines Laktasemangels nicht aufnimmt. Jedoch können viele Kinder mit Laktoseintoleranz Joghurt essen, in dem die Menge dieses Enzyms niedriger als in anderen Milchprodukten ist.
  2. Fruchtsaft und Honig enthalten natürlichen Zucker, genannt Fruktose, die, wenn sie überstrapaziert wird, in den Dickdarm fließt, nicht verkocht. Dies kann Fermentationsprozesse verursachen, die zu Blähungen und Durchfall führen.
  3. Vitamin C. Obwohl die gesundheitlichen Vorteile von Vitamin C unglaublich groß sind, und es tatsächlich den Verdauungstrakt schützen kann, die Immunität gegen unangenehme Bakterien erhöht, kann übermäßiger Verzehr zu Durchfall führen. Große Dosen von Vitamin C, insbesondere mehr als 1000 mg / Tag, die regelmäßig eingenommen werden, können Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt verursachen. Wenn dies Ihrem Kind passiert, reduzieren Sie die Dosis, bis das Problem verschwindet.
  4. Früchte und Gemüse. Wenn das Kind nicht daran gewöhnt ist, viel Obst und Gemüse zu essen, und Sie plötzlich anfangen, es mehr als gewöhnlich anzubieten, führt das manchmal zu Durchfall: Zitrusfrüchte und Bohnen sind normalerweise die Schuldigen. Es ist notwendig, ihren Verbrauch zu reduzieren und dann schrittweise einzuführen.

Was soll das Baby für ein Jahr mit Durchfall versorgen?

Wenn das Kind weniger als sechs Monate alt ist, können Sie es sicher mit Muttermilch oder einer Milchformel füttern, mit Ausnahme von Fällen von Durchfall aufgrund von Laktoseintoleranz. In solchen Situationen verschreibt der Arzt eine laktosefreie oder hydrolysierte Mischung. Wenn ein Kind älter als sechs Monate ist, können Sie ihm anbieten:

  • Apfel-Bananen-Püree;
  • gekochte Kartoffeln in Form von Kartoffelpüree;
  • weißer Reisbrei;
  • Püree aus Rüben und Karotten;
  • Brei aus Haferflocken oder Weizen.

Diät für Kinder 1 - 3 Jahre

Bieten Sie folgende Produkte an, wenn das Kind Durchfall hat:

  • Bananen;
  • gekochter Reis;
  • gekochtes Huhn;
  • Fleischbrühe;
  • Apfelmus;
  • Vollkornbrot;
  • frisches Gemüse: Karotten, Rüben, Kürbis (Art von Kürbis) und Zucchini;
  • gebackene oder gekochte Kartoffeln.

Denken Sie daran, das Baby verliert Natrium während Durchfall, also fügen Sie etwas Salz in die Nahrung des Babys. Kinder brauchen nicht mehr als 2 Gramm Salz pro Tag.

Diät für Kinder ab 3 Jahren

Die meisten Ärzte empfehlen, weiterhin feste Nahrung mit Durchfall zu essen. Die beste Option ist eine Diät, die Reis, Bananen, Toast, Apfelmus enthält, da sie für den Darm weich sind. Andere Produkte, die von einem Kind mit Durchfall konsumiert werden können:

  • Pasta;
  • gekochte Eier;
  • gebackenes oder gekochtes mageres Fleisch;
  • gedünstetes Gemüse: Karotten, Rüben, Kürbis, grüne Bohnen;
  • Pilze;
  • gebackene Kartoffeln;
  • Getreide wie Haferflocken, Cornflakes und Weizen (wenn das Kind keine Glutenallergien hat);
  • Pfannkuchen, Waffeln und andere Produkte aus weißem Mehl;
  • Joghurt - Bakterien darin sind nützlich für den Darm.

Durch Durchfall verbotene Produkte

Hier sind einige Lebensmittel, die Sie von Durchfall bei Kindern ausschließen sollten:

  1. Würzige Gerichte. Gewürze reizen den Verdauungstrakt.
  2. Gebratenes Essen. Die hinzugefügten Fette und Öle können für den empfindlichen Verdauungstrakt schwer sein und, wahrscheinlicher, verschlechtern sich die Symptome.
  3. Süßigkeiten. Zucker, die in den Dickdarm gelangen, können bereits empfindliche Bakterien zerstören, was den Durchfall verschlimmert.
  4. Produkte mit einem hohen Gehalt an unlöslichen Ballaststoffen. Faser hilft, das Verdauungssystem zu erhalten. Normalerweise ist das gut, aber bei Durchfall werden unlösliche Ballaststoffe die Symptome verschlimmern.

Andere Produkte, die nicht gegessen werden können:

  • die Mehrheit der verarbeiteten Produkte (Halbfabrikate);
  • rohes Gemüse;
  • Produkte, die zu Fermentationsprozessen im Darm führen: Blumenkohl, Brokkoli, Weißkohl;
  • fettiges Fleisch;
  • Milchprodukte;
  • Zitrusfrüchte;

Diät nach Durchfall

Ihre Priorität nach dem Absetzen von Durchfall sollte sein, den Körper des Babys mit Nährstoffen zu versorgen, die helfen werden, Erholung zu beschleunigen.

  • Probiotika. Diese Medikamente helfen, den Darm mit guten Bakterien aufzufüllen, um das optimale Gleichgewicht wiederherzustellen.
  • Essen. In der Regel wird empfohlen, vor allem am ersten Tag der Durchfallattacken einfache Lebensmittel zu sich zu nehmen. Es kann sein: gekochte Kartoffeln, Toast, Cracker mit Salz, gebackenes Huhn ohne Haut oder Fett. Es ist besser, dichtere, weiche Nahrungsmittel zu essen, einschließlich Haferflocken, Bananen und Apfelpüree, Naturreis.

Mit einer Diät die Ursachen von chronischem Durchfall diagnostizieren

Wenn ein Arzt vermutet, dass Durchfall durch Nahrungsmittelintoleranz oder eine Allergie verursacht wird, sollte er gebeten werden, Lebensmittel zu vermeiden, die enthalten:

  • Laktose, die in Milchprodukten vorhanden ist und bei Kindern mit Laktasemangel zu Durchfall führt;
  • Kohlenhydrate;
  • Gluten, in Gerste, Roggen, Weizen enthalten (wenn der Arzt Zöliakie vermutet);
  • andere Substanzen.

Dies ist notwendig, um festzustellen, ob Durchfall bei einer Änderung der Ration abnimmt.

Diät mit IBS

IBS ist eine Erkrankung, bei der die Funktion des Dickdarms gestört ist. Häufige IBS-Symptome sind spastische Bauchschmerzen, Blähungen, Verstopfung und Durchfall.

Für viele Kinder mit IBS kann eine Diät helfen, Symptome zu kontrollieren. Allerdings wird jede Diät etwas anders sein, weil die Arten von Lebensmitteln, die für einen nützlich sein können, dem anderen Schaden zufügen können und umgekehrt. Daher ist einer der ersten Schritte für Eltern, die Kinder mit IBS haben, sich mit Produkten bekannt zu machen, von denen bekannt ist, dass sie die Symptome der Krankheit verschlimmern.

Viele Eltern bemerken, dass sich bei Kindern mit IBS der Durchfall nach dem Konsum bestimmter Nahrungsmittel verschlimmert:

  • Milchprodukte;
  • Schokolade;
  • koffeinhaltige Getränke;
  • scharfes Essen;
  • etwas rohes Gemüse und Früchte, besonders Brokkoli und Kohl;
  • Fruchtsäfte;
  • Bohnen;
  • Zwiebeln;
  • künstliche Süßstoffe;
  • fettreiche Lebensmittel wie Butter, rotes Fleisch und Nüsse.

Diät für Zöliakie

Zöliakie ist eine Krankheit, bei der der Dünndarm geschädigt wird, was die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung stört. Kinder, die an Zöliakie leiden, können kein Protein namens Gluten vertragen, das in Gerste, Roggen oder Weizen vorkommt.

Eine solche Diät beinhaltet den Ausschluss von Produkten, die Roggen, Weizen und Gerste enthalten, aus der Nahrung. Produkte aus diesen Körnern sind ebenfalls nicht erlaubt. Trotz dieser Einschränkungen können Kinder mit Zöliakie eine ausgewogene Ernährung mit einer Vielzahl von Lebensmitteln einschließlich glutenfreien Brot und Nudeln folgen. Zum Beispiel können sie anstelle von Weizenmehl Kartoffeln, Reis, Soja, Buchweizen oder Bohnenmehlprodukte essen.

Glutenfreie Produkte werden zunehmend in regulären Geschäften erhältlich.

Fazit

In vielen Fällen dauert Durchfall bei Kindern nur wenige Tage und ist zu Hause gut behandelbar. Erhöhung der Flüssigkeitsaufnahme, Einhaltung einer einfachen Diät - all dies wird dazu beitragen, die Symptome schnell zu reduzieren.

Wenn der Körper des Kindes nicht auf diese Verfahren reagiert, sollte es einem Spezialisten für Diagnose und Behandlung gezeigt werden.

Was ein Kind mit Durchfall zu ernähren: die Merkmale der Auswahl von Lebensmitteln und die Zusammenstellung eines Menüs

Durchfall ist ein unangenehmes Phänomen, und wenn Erwachsene mit diesem Problem geduldiger sind, kann ein einjähriges Kind nicht erklären, was ihn belästigt. Die gefährlichste Verdauungsbeschwerden für Babys und Kinder unter 3 Jahren - es ist mit Austrocknung und Störung des Körpers behaftet. Die Ursachen von Durchfall sind eine Menge: Darminfektion, Vergiftung, Veränderung der klimatischen Bedingungen oder der Ernährung. Bei Durchfall bei Kindern sind die Prozesse der Aufnahme und Beseitigung von Flüssigkeit und Salzen im Körper gestört. Durchfall ist keine eigenständige Erkrankung, sondern nur eine Wirkung. Die Ernährung bei Durchfall wird vom Arzt nach Feststellung der Ursache bestimmt. Allerdings hat niemand die allgemeinen Fütterungsregeln gestrichen, und in diesem Artikel werden wir Ihnen sagen, was Sie dem Kind mit Durchfall geben müssen, um die Genesung zu beschleunigen.

Ernährung bei Durchfall: Grundempfehlungen

Wie kann ich ein Kind mit Erbrechen oder Durchfall versorgen? Wie kann man Durchfall bei einem Kind stoppen? Diese Fragen betreffen viele Eltern. Grundprinzipien der Durchfallernährung bei einem Kind:

  • Wenn das Baby gestillt wird, sollte es 6-8 mal am Tag gefüttert werden. Es ist erlaubt, die Milch auszudrücken und die Krume aus der Flasche zu füttern. Es ist wichtig, dass die Brustwarze steril ist.
  • Bei Erbrechen und Durchfall bei Kindern unter einem Jahr müssen Sie aus der Nahrung ergänzende Lebensmittel entfernen. Durchfall bei einem Kind 1 Jahr wird am häufigsten durch eine einseitige Ernährung und eine vorschnelle Einführung in die Ernährung von neuen Produkten verursacht. Die Ernährung des Kindes mit Durchfall sollte maximal natürlich und nützlich sein. Wenn die Symptome von Durchfall bei der Mutter aufgetreten sind, ist es zu diesem Zeitpunkt besser, mit dem Stillen aufzuhören.
  • Ein gestilltes Kind, das künstlich gefüttert wird, muss die Ernährung ausbalancieren: eine Zeit lang Milchzucker absetzen, Kuhmilch ausschließen, oft, aber in kleinen Portionen geben.
  • Kinder 3-6 Jahre alt bieten die am leichtesten verdauliche Diät. Versuche nicht, die Kinder mit Gewalt zu füttern. Bei starkem Durchfall kann der erste Tag hungrig sein, um den Magen-Darm-Trakt zu entlasten.
  • Denken Sie daran, dass auch gleichaltrige Kinder unterschiedlich auf Nahrungsmittel reagieren können. Versuchen Sie also, ein oder zwei Packungen zu füttern. Wenn eine Exazerbation beginnt, können Sie verstehen, was der Körper nicht mochte.
  • Um den Wasserhaushalt auszugleichen, lasst uns mehr trinken. Auch kann ein Arzt eine Therapie mit speziellen Lösungen gegen Durchfall (Regiodron, Kochsalzlösung, Elektrolyt usw.) verschreiben.
  • Sie können Brühen und Produkte mit einhüllender Wirkung (Leinsamen- und Reisbrühe, dickflüssiger Brei usw.) geben. Sie tragen zur frühen Wiederherstellung der Mikroflora und zur Heilung der Epithelmucosa bei.
  • Das Kind sollte weiche und halbflüssige Nahrung zu sich nehmen - so entlasten Sie den Verdauungstrakt und beschleunigen die Verdauung. Der einfachste Weg ist, das Essen auf einem Mixer zu mahlen oder zu mahlen.
  • Was soll ein Kind mit Durchfall ernähren? Stellen Sie zunächst sicher, dass die Produkte thermisch behandelt werden. Es ist am besten, gedünstete Zutaten zu kochen oder zu kochen. Aus frittierten und gebackenen Lebensmitteln sollte verworfen werden.
  • Wenn ein Kind starkes Erbrechen entwickelt hat, sollte der erste Tag reichlich getrunken werden. Was soll das Baby nach Erbrechen und Durchfall ernähren? Wirksam sind leichte Suppen und halbflüssige Breie.
  • Bei der Diät schrittweise neue Produkte einführen: Beginnen Sie mit gekochtem Gemüse. Am 3. Tag können Sie mageres Fleisch oder Fisch geben. Frisches Obst, Gemüse und Milchprodukte sind nur erlaubt, wenn die Symptome vollständig verschwunden sind.
  • Stellen Sie sicher, dass das Baby sich an das Regime hält. Das letzte Mal darf 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen gefüttert werden, danach nur noch ein warmes, reichliches Getränk.
  • Die Temperatur der Fertiggerichte sollte 35-45 Grad Celsius betragen.

Wichtig! Was kann ich einem Kind durch Durchfall geben? Sofort möchten wir feststellen, dass es äußerst unerwünscht ist, Durchfall selbstständig zu behandeln, ohne dessen Ursache zu kennen. Es ist besser, einen Arzt zu rufen und seinen Anweisungen zu folgen. Dehydration ist besonders gefährlich für kleine Kinder, also sei vorsichtig

Erlaubte und verbotene Produkte

Was Sie mit Durchfall essen können:

  • Cerealien und Gemüsesuppen: ohne Öl, würzige Gewürze und Braten.
  • Reis, Haferbrei, Buchweizenbrei.
  • Früchte gebacken (Äpfel, Birnen), Bananen.
  • Getrocknetes Brot, Croutons.
  • Die gekochten Nudeln werden nicht öfter als einmal pro Woche gegeben.
  • Sauermilchprodukte mit geringem Fettgehalt (ab dem 3. Tag).
  • Gemüse (es ist besser zu kochen und Kartoffelbrei zu machen). Kinder essen gerne Karotten, Kartoffeln, Broccoli, Zucchini.
  • Fettarmes Fleisch (Huhn, Truthahn, Kalbfleisch), weißer Seefisch (Seehecht, Pangasius, Seebarsch).
  • Beerengelee, verdünnte Säfte, stilles Wasser, nicht starker Tee.

Wir haben herausgefunden, was Sie essen können, jetzt machen wir eine Liste von verbotenen Produkten:

  • Unter dem Verbot bis zur Erholung werden frisches Gemüse und Obst sein - sie werden das Gleichgewicht der Mikroflora stören und den Stuhl verdünnen.
  • Backen, schwarzes und graues Brot, Süßigkeiten.
  • Geräuchertes Fleisch, Marinaden, Essiggurken.
  • Graupen und Maisbrei.
  • Frisch gepresste und frisch gepresste Säfte.
  • Bohnen.
  • Pilze.
  • Konserven.
  • Fettes Fleisch und Fisch.
  • Milchprodukte.
  • Gefüllte Brühen.
  • Kakao, kohlensäurehaltige Getränke.

Als das Kind nach dem Durchfall zu ernähren: bis zur Diät 1-2 Wochen zu haften. Geben Sie neue Produkte in kleinen Portionen und nicht mehr als 1 pro Tag ein.

Wie man ein Kind mit Durchfall füttert

Diarrhoe bei einem Kind kann durch die übliche Vergiftung, Darminfektion, mechanische Beschädigung oder Verdauungskrankheit, bei dem Durchfall, ein Symptom verursacht werden. Bestimmen Sie die Behandlung und Diät in diesem Fall hilft dem Arzt. Sein Ruf ist für solche Symptome obligatorisch - längerer Durchfall mit Schmerzen, Lethargie, wenn der Ausfluss mit viel Schleim oder Blut einhergeht.

Prinzipien der Ernährung bei Kindern

Nach einem akuten Zustand kann es immer noch keinen Appetit geben. In diesem Fall ist es nicht möglich, ein Kind gegen seinen Willen mit Durchfall zu ernähren. Wenn Sie Ihr Baby mit Gewalt füttern, können Sie die Situation nur verschlimmern. Appetit unter diesen Bedingungen kann ganz verschwinden.

Durchfall bei Virusinfektionen

Was soll ein Kind mit Durchfall durch ein Virus ernähren? Diättherapie hängt von den Ursachen ab, die Diarrhö verursachen, vom Alter, von der Schwere der Krankheit. Das Wichtigste ist, keine Produkte zu geben, die abführend wirken. Es lohnt sich auch die Verwendung von Lebensmitteln zu begrenzen, die die Sekretion der Galle erhöhen, Darm zu erhöhen, führen Prozesse im Darm Gärung. Diese Milch und Gerichte mit Milch, Joghurt, Sahne, Rjashenka Milch, Pilzen und Gemüse reich an Ballaststoffen, Gebäck und eine Vielzahl von geräucherten, Marinaden und Gurken, fettem Fleisch und Fisch.

Sie können mit dem Durchfall gekochtes Essen für ein Paar essen, auf dem Wasser gekochte Breie, Bananen, geschälte Äpfel, Zwieback aus grauem Brot.

Diäten nach Durchfall bei einem Kind

Weitere Wiederherstellungsverfahren nach der üblichen Diät Diarrhoe Diät angereicherten Produkt Milchsäure enthält (mit der Aufnahme von Probiotika und Präbiotika), mit der Beschränkung der Verwendung von Pflanzenfaserprodukten mit synthetischen Zusätzen, Dosensuppen, Milch.

Der Grund für die Ablehnung der Nahrung ist, dass die Infektion immer noch im Körper ist und die Arbeit des Magens und des Darms beeinflusst. Das Verdauungssystem erholt sich weiter und bereitet sich auf das normale Funktionieren vor. Mit zunehmendem Druck auf den Verdauungstrakt fühlt das Kind am häufigsten Übelkeit, was seinen Ekel und seine Nahrungsverweigerung provoziert. In der Zukunft kann diese Situation zu ernsten Ernährungsproblemen führen.

Nachdem der Verdauungstrakt seine Arbeit wiedererlangt hat, kann der Appetit sogar besser werden. In der Regel beginnt das Baby in den nächsten Wochen nach Durchfall häufiger und mehr und erholt sich im Krankheitsfall wieder.

Eine der Methoden zur Wiederherstellung der Gesundheit ist das Füttern dessen, was er selbst verlangt, denn das wird sein, was sein Körper im Moment braucht. Dies ist eine gute und korrekte Position, aber es lohnt sich, bei Produkten, die bei Kindern Durchfall verursachen können, vorsichtig zu sein.

Füttern von Kindern 1, 2, 3, 4 und 5 Jahre nach Komarovsky?

Was soll das Kind im letzten Stadium der Behandlung mit Durchfall versorgen? Beobachten Sie die Diät. Was sollte es sein?

Erstens - kein Essen. Dann kann man frisch gekochten Reis, eine sehr sehr bescheidene Portion. Die Flüssigkeit, in der dieser Reis gekocht wurde, muss man trinken.

Vor dir liegt die Aufgabe: einem geschwächten Organismus einen solchen Satz von Produkten zur Verfügung zu stellen, um sein normales Leben wiederherzustellen. Aber beeile dich nicht zur normalen Ernährung. Sie können ein Baby mit Bananen füttern. Apfelsaft trinken. Sehr nützlich werden gekochte Kartoffeln sein.

Geben Sie in Ihre Ernährung abgestandenes Weißbrot oder Croutons. Fleisch - fettarm (Schwein und Lamm, Enten und Gänse - nicht). Fisch ist auch mager. Gerichte von ihnen zu kochen ist besser für ein Paar. Mit Kartoffelpüree servieren. Liebe, auch vorübergehend, Gelee. Kaffee Tee ist nicht stark. Auf der Soda und im Allgemeinen süßes Wasser vergiss es. Zumindest jetzt, vergiss es.

Milchprodukte - kann nicht mit Durchfall gegessen werden. Nur Milchprodukte mit geringem Fettgehalt können das Baby ernähren.

Vollständige Beseitigung von fettigen und geräucherten Produkten. Im Gegenzug, Breie, die die Schleimhaut wiederherstellen. Gleiches gilt für die Wirkung von Suppen.

Schätzen Sie die hervorragenden Eigenschaften von Bratäpfeln. Sie können von einem Kind mit Durchfall gegessen werden. Sie werden in der Erholungsphase nach Durchfall sehr hilfreich sein.

Nicht nur eine Diät, sondern auch eine Diät. Vielleicht wird der Durchfall, der von Ihnen erschüttert wird, eine Gelegenheit für die Diät werden. Und du wirst endlich aufhören, lange nach Mitternacht am Computer zu sitzen, Chips und Popcorn zu absorbieren und sie mit Cola zu waschen. Der Magen hat das Recht sich auszuruhen. Auch wenn es Ihnen keine Fehlfunktion signalisiert. Und wenn es eine Frage der Ruhe ist, machen Sie ihn nicht buchstäblich am Vorabend des Schlafes, um ein Huhn zu verarbeiten, das Sie geschluckt oder Steak gegessen haben. Es gibt eine Faustregel gilt:: nicht will, Probleme haben, mit dem Magen und Darm - Hygiene beim Kochen und Essen, nicht missbrauchen die fettig, salzig, süß, würzig und Stärkehaltige Lebensmittel.

Reis und Haferbrei - bei jedem Wetter. Und selbst während der Rehabilitation nach einem schwächenden Durchfall ist es notwendig, es zu füttern. Schauen Sie sich diese Produkte neu an: Sie sind genau richtig, um die betroffene Schleimhaut anzureichern. Aber dann sind sie gut. Am Ende, als Sie schlechter sind als ein Engländer, der sich ohne Haferflocken zum Frühstück nicht denkt. Und Pudding wird nicht ablehnen. Ist das der Grund, warum die Statistik die Häufigkeit von Durchfallpatienten in Foggy Albion umgeht? Vielleicht schützt Haferflocken vor einer so schlimmen Krankheit.

Video: Was soll ein Kind mit Durchfall versorgen /?

Wie man ein Kind mit Durchfall füttert

Ein Erwachsener ist in der Lage, selbst Durchfall zu bewältigen, eine Diät einzuhalten und Medikamente zu nehmen. Durchfall, der bei dem Baby aufgetreten ist, erregt bei den Eltern besondere Erregung. Um die Pathologie, die das Symptom hervorrief, zu behandeln, sollte ein Arzt die Ernährung des Babys, genannt Eltern, überwachen. Es ist wichtig, alle Nuancen der Ernährung von Kindern bei Darmerkrankungen zu berücksichtigen. Jeder Elternteil sollte wissen, dass es möglich ist, ein Baby frustriert zu essen, und das Essen ist streng verboten.

Wenn Sie eine Diät für Durchfall benötigen

Die Veränderung der Stuhlkonsistenz, die erhöhte Defäkationsfrequenz, weist auf Durchfall beim Kind hin. Babys sind besorgt über Bauchschmerzen, bei Vergiftungen und Infektionen steigt die Temperatur. Durchfall ist eine häufige Erscheinung bei Kindern im Vorschulalter. Ursachen einer Darmerkrankung bei einem Baby:

  • Rauschmittel;
  • Zahnen;
  • Pathologien der Organe des Gastrointestinaltraktes;
  • Akute Darminfektionen.

Der akzeptable Grund für das Auftreten von flüssigem Kot ist der Klimawandel, eine allergische Reaktion auf Lebensmittel. Häufig verursacht Durchfall die Einnahme von Medikamenten.

Durchfall tritt oft bei Dysbiose auf.

Behandlung und Diät ernennen einen Arzt. Ärzte empfehlen nicht, das Essen zu verweigern, wenn das Baby kein Erbrechen hat. Zur gleichen Zeit ist es notwendig, einer Diät zu folgen.

Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts

Bei Durchfall verliert das Baby eine große Menge Flüssigkeit, die aufgefüllt werden muss, um Komplikationen zu vermeiden. Erbrechen ist nicht vorhanden - die Verwendung von Getränken in größeren Mengen als üblich wird helfen, den Verlust auszugleichen. Der Arzt kann Regidron, Oralit empfehlen. Apotheke Produkte werden helfen, Säure-Basen-Gleichgewicht wiederherzustellen.

Das Paket sollte in Liter sauberem, warmem Wasser verdünnt werden. Geben Sie dem Baby eine Lösung, die Sie für die Verschreibung des Arztes benötigen. Die Menge der Droge hängt vom Alter und der Schwere der Erkrankung ab.

Prinzipien von Durchfall bei Kindern

Die Hauptaufgabe bei der Störung des Darms ist es, die verlorene Flüssigkeit zu füllen. Der behandelnde Arzt hat das Recht, spezielle Medikamente zu verschreiben. Zusätzlich zu Arzneimitteln sollte das Kind eine Flüssigkeit in der Form erhalten:

  • Sauberes Trinkwasser, ohne Gas;
  • Hausgemachtes Kompott, Mors, Saft aus Trockenfrüchten mit niedrigem Zuckergehalt;
  • Vitamingetränk aus Rosinen;
  • Kissel;
  • Ein milder grüner Tee, schwarzer leicht gekochter Tee.

Nach der Entleerung des Darms wird dem Baby eine Flüssigkeit in einem Volumen von 20 ml verabreicht.

Bei der Zusammenstellung des Menüs ist es wichtig, das Alter des Patienten zu berücksichtigen. Produkte sollten leicht verdaulich und gut verarbeitet sein. Ein Kind mit Durchfall zu füttern ist oft besser.

Säuglinge füttern

Zuvor vertraten die Ärzte die Ansicht, Neugeborene sollten nicht mit Durchfall gefüttert werden. Aber es stellte sich später heraus, dass ein Mangel an Ernährung bei Kindern bis zu einem Jahr zu einem Mangel an Protein führt, was sich auf das Gewicht des Babys auswirkt. Diese Wiederherstellung dauert länger.

Brustbabies sollten nicht aufhören zu stillen. Es ist notwendig, die Zeit der Nahrungsaufnahme zu verkürzen, aber nicht das Intervall mit Honig durch Fütterung zu erhöhen. In der Muttermilch gibt es viele Nährstoffe, die helfen, Durchfall schnell zu bewältigen.

Die Babys der ersten Lebensmonate, die künstlich gefüttert werden, sollten nach zwei Stunden gefüttert werden, um das Volumen der Mischung zu reduzieren, wenn sich Durchfall entwickelt. Es wird empfohlen, eine Sauermilchmischung zu verwenden. Fütterung ist oft, aber nach und nach.

Die Ernährung von Säuglingen bis zum Jahr, die mit der Laktation vertraut sind, umfasst diese Nahrungsmittel und Getränke:

  • Am ersten Tag der Störung, außer für die Mischung, Tee aus Fenchel zweimal am Tag anbieten, zum dritten Mal, ersetzen Sie den Tee mit Reis Abkochung.
  • Am zweiten Tag geben Sie dem Kind ein Karottenpüree.
  • Die Symptome sind vorüber - am dritten Tag wird Gemüse eingeführt.

Durchfall bei Säuglingen ist eine Reaktion auf die Einführung eines neuen Produkts in der Ernährung. In diesem Fall muss das Produkt gelöscht oder ersetzt werden.

Ernährung für Kinder über das Jahr

In der ersten Hälfte des Tages ist es besser, das Kind auf das Essen zu beschränken. Sorbens und Flüssigkeit sollten dem Patienten gegeben werden. Dann schrittweise Produkte eingeführt, die für Darmerkrankungen zugelassen sind.

Einjähriges Baby darf ab den ersten Tagen der Erkrankung fettfreie Sauermilchprodukte verfüttern. Am ersten Tag wird die Lebensmittelmenge so weit wie möglich reduziert. Nach 2 Tagen in die Diät fettfreien Hüttenkäse aufnehmen. Am ersten Tag des Kindes müssen Sie häufiger füttern, um die Portionen zu reduzieren. Wenn Sie sich weigern, ein Kind zu essen, sollten Sie nicht gezwungen werden.

Bei einem flüssigen Stuhl, der mehr als 10 Mal am Tag auftritt, ist es besser, die Nahrungsaufnahme auf das Zweifache zu reduzieren. Portionen und Häufigkeit der Fütterung sollten schrittweise erhöht werden, um den Zustand des Babys zu beobachten.

Zuerst muss der Patient Suppen mit dem Zusatz von Getreide, Brei auf dem Wasser aus Reis, Buchweizen oder Haferflocken, ohne Öl verwenden. Erlaubt den Manga auf dem Wasser mit dem Zusatz von Rosinen, Zucker. Kinder unter zwei Jahren Brei und Suppe hacken den Mixer in den Zustand von Kartoffelpüree.

Aus Mehlprodukten dürfen Cracker aus Weißbrot, kalorienarme Cracker ohne Zusatzstoffe. Am dritten Tag geben Sie dem Kind ein Bananenpüree und Hüttenkäse.

Bratäpfel mit flüssigem Stuhl sättigen den Organismus des Babys mit nützlichen Mikroelementen und helfen, die Darmflora wiederherzustellen.

Püree aus Äpfeln darf nach drei Tagen nach dem Auftreten der Störung essen.

Fleischgerichte erlauben weißes Hühner- oder Kalbfleisch. Mama kann Schnitzel für ein Paar kochen.

Milch und Getreide in Vollmilch werden empfohlen, eine Woche nach der Erholung in die Diät zu gehen. Zur angegebenen Zeit darf das Baby frisches Gemüse und Obst trinken.

Ernährung von Kindern mit Darminfektion

Intestinale Infektion wird von Übelkeit, Fieber, Bauchschmerzen begleitet. Das Kind sieht schwach aus.

Bei Krankheiten ist eine spezielle Diät erforderlich. Der Mangel an angemessener Ernährung in OCI trägt zu langfristigen Durchfall, Gewichtsverlust bei.

In der ersten Phase müssen Sie die Futtermenge reduzieren oder vorübergehend abbrechen, da die Infektion oft von Erbrechen begleitet wird. Das Baby sollte reichlich getrunken werden. Wenn das Kind Appetit hat, ist es notwendig, ihn mit Nahrung in Form von pürierten, gekochten oder gedämpften zu füttern.

Der Arzt wird Medikamente verschreiben, die dem Körper des Patienten helfen, mit der Infektion fertig zu werden.

Das Baby mit Vergiftung füttern

Vergiftung schwächt den Körper des Kindes. Pankreas, Leber aufgrund schwerer Lebensmittelvergiftung funktionieren nicht mehr richtig. Eine ausgewogene Ernährung nach der Vergiftung hilft den Organen des Magen-Darm-Traktes, sich zu erholen. Die Diät ist auf die vollständige Beseitigung von Toxinen gerichtet.

Die Krankheit ist bei einem Baby entstanden - Sie müssen die Milchmenge 3 Mal reduzieren. Es ist erlaubt, dem Baby warmes kochendes Wasser zu geben.

Älteren Kindern wird empfohlen, ausgewogen zu essen. Die Volumen sind klein. Ausgenommen Mehl, süß, scharf. Reduziert die Menge an Kohlenhydraten.

Das Hacken von Lebensmitteln trägt zu seiner besseren Absorption bei. Wenn das Kind nicht daran gewöhnt ist, Lebensmittel gründlich zu kauen, ist es besser, das Essen mit einem Mixer zu zerkleinern oder durch ein Sieb zu wischen.

Es ist verboten, ein Kind zum Essen zu zwingen, aber das Baby sollte beim Essen nicht eingeschränkt werden, wenn er einen Snack essen möchte. Es ist wichtig, den Abstand zwischen den Mahlzeiten nach 2 Stunden und die Temperaturregelung des Geschirrs zu beachten.

Beispielmenü

Das Essen in den ersten zwei Tagen hat bevorzugte Einschränkungen. Das Menü des ersten Tages der Krankheit in ungefährer Form:

  • Frühstück: ungesüßt, nicht starker Tee, fettarmer Hüttenkäse, Cracker aus Weißbrot.
  • Das zweite Frühstück: Apfel gebacken.
  • Mittagessen: Brühe aus weißem Geflügelfleisch mit Müsli, Fleischbällchen, gedünstet aus Hühnchen oder Truthahn. Von den Getränken kann Gelee oder Kompott sein.
  • Nachmittagsjause: Apfelkompott, mild konzentrierte Frucht.
  • Abendessen: Buchweizen, nicht starker Tee.

Am zweiten Tag kann die Speisekarte leicht variiert werden:

  • Das Frühstück kann aus Müsli auf dem Wasser bestehen. Empfohlener Grieß, Haferflocken ohne Öl. Ein gekochtes Ei ist erlaubt.
  • Das zweite Frühstück: Bananenpüree.
  • Mittagessen: Hühnerbrust gebacken, gekochte Kartoffeln, Tee.
  • Snack: Kompott oder Kräutersud.
  • Abendessen: Schnitzel aus fettarmen Fisch, gedünstetes Gemüse, Kompott.

Bei richtiger Behandlung und Diät am dritten Tag verbessert sich der Zustand des Babys. Der dritte Tag der Krankheit:

  • Frühstück: Reisbrei auf dem Wasser, weich gekochtes Ei, grüner Tee.
  • Das zweite Frühstück: Blaubeergelee, ungesüßter Cracker.
  • Mittagessen: Reis, gekochte Hähnchenbrust, Kompott, Trocknen.
  • Nachmittagsjause: gebackene Birne.
  • Abendessen: gekochter Fisch ist mager, Mineralwasser.

Verbotene Produkte

Bei der Unordnung des Darmkanales von der Ernährung des Kranken sind ausgeschlossen:

  • Produkte pflanzlichen Ursprungs, die keiner Wärmebehandlung unterzogen wurden;
  • Nüsse;
  • Milchprodukte, Milch;
  • Freshies;
  • Hülsenfrüchte;
  • Irgendwelche Pilze;
  • Süßwaren;
  • Getränke mit Gasen.

Verbotener Brei aus Graupen, Hirse, Milchbrei.

Nudeln sind von Pasta erlaubt.

Während der Behandlung ist es notwendig, den Konsum von Zucker zu begrenzen. Sie können nicht fettiges, scharfes Essen essen. Marinierte und gesalzene Speisen können Verdauungsstörungen hervorrufen. Nahrung sollte von der Diät ausgeschlossen werden.

Es wird nicht empfohlen, Kindern zu kaltes oder warmes Essen zu geben.

Nach Durchfall sollte eine Schonkost für eine Woche eingehalten werden, bis der Körper vollständig wiederhergestellt ist.

Prävention

Eltern sollten nach dem Verschwinden der Krankheit die richtige Ernährung organisieren, damit es keinen Rückfall gibt. Es wird nicht empfohlen, die Diät nach dem Verschwinden der Symptome abrupt zu beenden, da die Darmflora nicht vollständig wiederhergestellt ist. Zurück zum üblichen Menü kann eine Woche nach dem Verschwinden der Symptome sein. Es wird empfohlen, Produkte mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen zu vermeiden.

Präventionsmaßnahmen umfassen die Einhaltung der persönlichen Hygiene. Erwachsene sollten sicherstellen, dass das Baby die Hände mit Seife wäscht, nachdem sie die Straße und die Toilette besucht haben, nachdem sie mit Tieren gespielt haben. Es ist notwendig, dem Kind zu erklären, dass die Verwendung von ungekochtem Wasser und ungewaschenem Obst zu der Krankheit führen kann. Zu fettes Essen, kohlensäurehaltige Getränke sind schädlich für eine gesunde Person, missbrauchen keine schädlichen Produkte.

Richtig gestaltete Menü für Darmstörungen ist die Grundlage der Therapie. Es ist erforderlich, die Empfehlungen des Arztes für die Behandlung, Ernährung des Babys umzusetzen. Wenn Sie den Anweisungen folgen, stellt das übergeordnete Element dem Kind die schnellstmögliche Wiederherstellung und Wiederherstellung bereit.

Therapeutische Diät für Kinder mit Durchfall

Durchfall bei einem Kind ist ein unangenehmes Phänomen, das Eltern beunruhigt. Die Wirkung, die Medikamente während der Behandlung haben, kann aufgrund der aktiven Wirkung von Produkten auf empfindliche Darmwände nicht ausreichen. Durchfall ist eine Verletzung der Funktion des Verdauungssystems, die ohne eine Diät nicht vermieden werden kann. Die Produkte des kurativen Menüs sollten sorgfältig ausgewählt werden. Um das Baby zu füttern, braucht man diätetische Gerichte, die einfach zuzubereiten sind, aber auch unglaublich lecker und wie Krümel.

Was ist Durchfall?

Durchfall (oder Durchfall) - flüssige oder wässrige Exkremente mehr als 2 mal am Tag. Ähnliche Symptome sind mit dem schnellen Fortschritt der verdauten Nahrung durch den Magen und Darm, die durch erhöhte Peristaltik verursacht wird, verbunden.

Peristaltik des Darms - das ist eine Reduktion seiner Wände, die zur Bewegung des Stuhls beiträgt.

Die optimale Geschwindigkeit der Prozesse mit einer ausgewogenen Verdauung ermöglicht es, dass die im Magen befindliche Nahrung mit Magensaft behandelt wird und bereits bei der Verdauung in den Darm gelangt. Die Hauptursache für eine erhöhte Peristaltik ist eine Reizung der Nervenrezeptoren in der Darmwand. Die Zunahme der Geschwindigkeit der Prozesse beeinflußt die Farbe und die Konsistenz der Fäkalien, und ihre Dichte erlaubt nicht, daß die Nervenenden richtig stimuliert werden, um einen normalen Defäkationsakt zu verursachen. Infolgedessen Drang, häufiger zu defäkieren. Dies wird Durchfall genannt.

Eltern sollten auf die Manifestationen von Durchfall aufmerksam sein - eine Bedingung für Babys ist gefährlich schnell einsetzende Austrocknung

Häufige Ursachen von Durchfall:

  • Infektion;
  • Dysbiose;
  • Unterernährung;
  • Rotavirus;
  • Vergiftung.

Eine bestimmte Art von Diarrhöe, genannt Nahrung, kann durch eine anhaltende Verletzung der Regeln der gesunden Ernährung oder durch Reaktion auf bestimmte Lebensmittel verursacht werden.

Symptome von Durchfall bei Kindern:

  • häufig weicher Stuhl;
  • Übelkeit;
  • Schmerzen im Bauch.

Diät für Durchfall: was sollte die Fütterung des Babys sein

Die Art der Ernährung im flüssigen Stuhl hängt von der Schwere der Symptome ab. Wenn Durchfall akut ist, der durch Schwäche, Kraftverlust, häufigen Kotdrang (häufiger 3 Mal am Tag), Erbrechen, Bauchschmerzen gekennzeichnet ist, dann kann die Nahrungsaufnahme auf die Verwendung von nur einer Flüssigkeit beschränkt sein.

Bei Mangelernährung können die Symptome von Durchfall nur noch zunehmen. Daher braucht ein Kind mit Durchfall eine Diät

Und schon an einem Tag wird diätetisches Essen eingeführt. Dieser Hunger lässt den Darm ruhen.

Produkte, die die Symptome von Durchfall hervorrufen: rohes Obst und Gemüse, fetthaltige Lebensmittel, Milch.

Tabelle: Diät-Funktionen

Prinzipien der Durchfall Ernährung für Kinder

Die Vorteile kommen von Produkten, die sanft die Wände des Magens und des Darms umhüllen, die keine Reizung der Rezeptoren verursachen.

Am ersten Tag des Durchfalls ist nur Trinken erlaubt, im zweiten - Reis, Haferbrei, getrocknetes Brot, erst ab dem dritten Tag kann mit reichlichem Fressen begonnen werden. Zwingen Sie Kinder nicht zu essen, während sie Durchfall sind, wenn sie keinen Appetit haben, kann dies zu Erbrechen führen. Folgende Regeln müssen beachtet werden:

  1. Die Flüssigkeitsmenge sollte 1-2 Liter pro Tag betragen.
  2. Rohes Gemüse und Obst sind ausgeschlossen.
  3. Produkte sollten die Peristaltik nicht aktivieren.
  4. Das Essen sollte warm sein.
  5. Sie sollten die Verwendung von choleretischen Produkten vermeiden.

Bedingungen der Diät:

  1. Diätetische Ernährung wird bis zur vollständigen Genesung und eine weitere Woche danach als vorbeugende Maßnahme empfohlen.
  2. Wenn die Ursachen für Durchfall ansteckend sind, wird der Arzt bei abnehmenden Symptomen einen Stuhltest verschreiben. Im Falle eines normalen Ergebnisses sollte die Diät eine Woche vor der vollständigen Genesung eingehalten werden.
  3. Ballaststoffreiche Lebensmittel müssen für eine Woche aus der Nahrung genommen werden. Wenn Sie sich erholen, können Sie Gemüse und Obst nach und nach in die Speisen geben.

Was können Sie dem Kind mit Durchfall füttern: machen Sie ein Menü

Durchfall ist ein unangenehmes und beunruhigendes Phänomen. Ein Erwachsener kann seinen Zustand tolerieren, Medikamente nehmen und sich an eine Diät halten. Bei Kindern geht alles schwieriger vor sich. Besonders betroffen sind das Baby bis zu einem Jahr und etwas älter. Sie können Erwachsenen immer noch nicht den Grund für ihre Angst erklären.

Und das führt nicht nur zu Flüssigkeitsstörungen im Topf, sondern auch zu einer Erhöhung der Körpertemperatur und zu lautem Schreien. Der zweite Punkt, der den Karpfen und ihre Eltern beunruhigt, ist, was man für das Baby kocht und wie man ihn mit Diarrhö füttert?

Durchfall - der Mechanismus und die Ursachen von Problemen

Die Ursache für Durchfall bei Säuglingen kann eine Lebensmittelvergiftung oder Darminfektion sein.

Durchfall ist eine Verletzung der Prozesse der Absorption und Beseitigung von Flüssigkeit im Darm. Durchfall wird als eine Folge und ein Zeichen für verschiedene Krankheiten, aber nicht für eine eigenständige Erkrankung angesehen. Ursachen von Durchfall:

  1. Rotavirus-Infektion
  2. Darminfektionen
  3. Dysbakteriose
  4. Colitis - entzündliche und dystrophische Erkrankungen des Darms
  5. Morbus Crohn
  6. Nebenwirkungen von Drogen
  7. Lebensmittelvergiftung

Symptomatisch für Durchfall hängt von der Ursache der Krankheit ab, aber die allgemeinen Zeichen sind die gleichen:

  • Häufige Stuhlgang bis zu 10 oder mehr Mal am Tag
  • Dehydration
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Schmerzen im Epigastrium
  • Schwächen
  • Allgemeine Intoxikation des Körpers

Wenn das Baby eine lange Magenverstimmung hat, dann müssen Sie die Ernährung des Babys analysieren und sorgfältig die Anweisungen für Medikamente lesen. Wenn der Durchfall während des Tages nicht abklingt, werden andere Symptome hinzugefügt, dann sollte das Baby dem Arzt gezeigt werden.

Durchfall und Diät bei Kindern. Allgemeine Regeln

Füttern Sie Ihr Baby in kleinen Portionen, aber oft.

Die Ärzte entwickelten allgemeine Regeln für die Diarrhö-Ernährung. Sie werden verwendet alle Abhängigkeiten von der Ursache der Krankheit und dem Alter des Patienten:

  1. Dehydration und Salzbalance nicht zulassen
  2. Iss kleine Mahlzeiten, aber oft
  3. Lebensmittel - leichte, inkonsistente, sanfte, thermische und mechanische Behandlung
  4. Altersabstufung - Die Ernährung sollte dem Alter des Patienten entsprechen

Bestehe nicht oder zwinge mich zu essen. Sobald das Baby und der Erwachsene ein Gefühl von Hunger haben, wird es auf dem Weg der Besserung sein. Und die Tatsache, dass das Baby während der erzwungenen Post verloren hat, wird er schnell nach der Genesung bekommen.

Füllflüssigkeitsverlust

Regidron ist eine ausgezeichnete Vorbereitung auf Durchfall.

Bei Durchfall werden eine große Menge Wasser und Mineralien aus dem Körper ausgeschieden. Es ist wichtig, diese Verluste zu füllen. Das Volumen der Flüssigkeit und die Periodizität für die Verdampfung des Babys werden vom behandelnden Arzt bestimmt. Zu Hause - von 1 Tee bis 2 Esslöffel Flüssigkeit 1 Mal in 10-15 Minuten.

Bei schwerer Dehydration ist eine intravenöse Flüssigkeitsinjektion im Krankenhaus angezeigt. Löten Sie das Baby oder spezielle Drogen oder Hausmittel. Die Apotheken bieten folgende Medikamente an:

  • Regidron
  • Elektrolyt
  • Oralit
  • Gewöhnliche Salzlösung in Flaschen

Fertigprodukte werden gemäß den Angaben auf der Verpackung verdünnt. Hausmittel für Babys:

  1. Hausgemachte Kochsalzlösung - für 1 Liter Wasser für 1 Teelöffel Speisesalz, Soda (Natriumbikarbonat), 1 Esslöffel Zucker. Beim Trinken können Sie ein paar Löffel Orangen- oder Zitronensaft hinzufügen. Wenn das Kind allergisch auf Zitrusfrüchte ist, sollten solche Ergänzungen nicht durchgeführt werden.
  2. Kamillenbrühe - lindert Entzündungen im Darm, reguliert den Stuhlgang. Um die Brühe vorzubereiten, benötigen Sie 1 Teelöffel Rohstoffe und 1 Tasse kochendes Wasser. Gießen und lassen, bis sie vollständig abgekühlt sind.
  3. Auskochen von Reis - umhüllt und stärkt.
  4. Bouillon von Wildrose - 1 Teelöffel Rohstoff wird zerkleinert, mit kochendem Wasser gegossen. Es ist ratsam, die Brühe in der Thermosflasche zu bestehen. Oder kochen Sie die Früchte für 15 Minuten bei schwacher Hitze. Abkühlen und fügen Sie 250 Gramm Brühe reines Wasser hinzu.
  5. Abkochen von getrockneten Früchten - klassisches ungesüßtes Kompott. Verwenden Sie keine Pflaumen oder getrocknete Pflaumen. Diese Frucht wird den gegenteiligen Effekt haben. Die Apfel- oder Birnenbrühe funktioniert gut.
  6. Grüner Tee - nicht stark und ohne Zucker.
  7. Das Abkochen von Heidelbeeren hat eine bindende Wirkung und das übliche ungesüßte Kompott wird gekocht.
  8. Mineralwasser ohne Gas.

Diät mit Durchfall bei Kindern älter als ein Jahr

Diät ist sehr notwendig im Kampf gegen Durchfall.

Bei der Behandlung von Darminfektionen in einem Krankenhaus empfehlen Ärzte die ersten 2 Tage überhaupt, auf Nahrung zu verzichten. Aber wenn ein Kind essen möchte, kann diese Empfehlung nicht befolgt werden. Hunger ist der beste Indikator für Verbesserungen. Teile sollten klein sein.

In diesem Fall sind 6 gebrochene Mahlzeiten besser als 3 mit einer beeindruckenden Portion. Laden Sie das Verdauungssystem des Babys nicht auf. Die Gerichte sollten eine angenehme Temperatur haben - maximal +35 Grad. Höhere und niedrigere Temperaturen reizen den Darm und den Magen. Zulässige Produkte gegen Durchfall:

  • Cereal Suppen - Reis, Haferflocken, Buchweizen. Ohne Röstung, ohne Öl und würzige Gewürze. Es ist ratsam, die Suppe mit einem Mixer zu reiben. Dadurch wird das Gericht leicht und umhüllend.
  • Frisches Gelee aus Beeren mit einer minimalen Menge Zucker. Verwenden Sie vorzugsweise die Früchte von Blaubeeren.
  • Gebackenes Gemüse und Obst, Apfelpüree. Diese Gerichte stellen die Mikroflora des Magens und des Darms wieder her, enthalten Vitamine und Mineralstoffe.
  • Cracker. Kauf nicht bereit! Oft wird Brot vor dem Trocknen mit Salzlösungen, Ölen getränkt und mit künstlichen Zusätzen behandelt. Nehmen Sie normales Weißbrot und trocknen Sie es im Ofen. Verwenden Sie keine Kekse oder irgendeine Art des Backens aus Roggenmehl für Cracker.
  • Von 2 Tagen gehen Sie in die Diät-Sauermilchprodukte - Kefir, Naturjoghurt ohne Zucker ein, der Narynfettgehalt ist nicht mehr als 2,5%. Hüttenkäse ist fettarm.
  • Versuchen Sie ab 3 Tagen in der Diät frisches Obst und Gemüse in kleinen Mengen einzuführen. Beobachte die Reaktion des Babys. Es gab Koliken, Blähungen oder Durchfall - mit den Früchten, die Sie eilten.
  • Es zeigt die Verwendung von Kartoffelbrei. Aber ohne Öl und Milch - auf dem Wasser.
  • In die gleiche Zeit geben Sie Fleisch- und Fischgerichte, gedünstet oder gebacken. Fleisch - Huhn, Rind oder Kalb, Truthahn, Kaninchen. Fisch - Meer, weiß. Fetthaltige Fleisch- und Fischsorten sind für die Ration eines kleinen Leidenden nicht geeignet.
  • Gekochte Eier, Dampf oder Omelette aus Messing werden am 3. Tag der Diät eingeführt.

Verbotene Produkte mit Durchfall:

  1. Frisches Gemüse und Obst - die ersten Tage vor der Stabilisierung des Staates
  2. Fetthaltige Milchprodukte - Käse, Ryazhenka, fetter Hüttenkäse, Sahne
  3. Zucker in irgendeiner Form, Marmelade, Marmelade, Süßigkeiten
  4. Konditorei - Brötchen, Kuchen, Gebäck
  5. Pasta
  6. Store und frisch gepresste Säfte
  7. Mais- und Graupenbrei
  8. Knoblauch, Radieschen, Rettich
  9. Hülsenfrüchte und alle Produkte, die Fermentation verursachen
  10. Sauerkraut, irgendwelche Marinaden und Essiggurken
  11. Fetthaltige Fleischsorten
  12. Eintopf, Fischkonserven
  13. Roter Fisch
  14. Soda
  15. Starke und reiche Brühen
  16. Pilze in irgendeiner Form
  17. Kaffee

Details über Durchfall und Durchfall beim Kind, das Video wird erzählen:

Ungefähre Menünummer 1 pro Tag:

  • Frühstück - Dampf- oder Messingomelette oder fettarmer Hüttenkäse, ungesüßter Tee mit Paniermehl
  • Zweites Frühstück (Snack) - gebackene oder geschmorte Äpfel
  • Mittagessen - Brühe aus Hähnchenbrust oder Karottensuppe, Kartoffelpüree oder Reisbrei mit Dampfbällchen oder Bitlets oder Schnitzel, Blaubeergelee
  • Snack - Brühe von Wildrose mit Zwieback, Bratapfel
  • Abendessen - pürierter Buchweizenbrei mit geschmortem Rindfleisch. Tee
  • In der Nacht - ein Glas Kefir oder Acidophilus Milch

Ungefähre Menünummer 2 pro Tag:

  1. Frühstück - Reis gekocht Brei auf Wasser oder auf verdünnte Milch, weichgekochtes Ei, Tee, Brot
  2. Snack - gebackene Birnen oder Bananen
  3. Mittagessen - gebackenes Hähnchen oder Putenbrust, 2 große gebackene Kartoffelknollen, Gelee, Brot oder Croutons
  4. Snack - fettarmer Hüttenkäse, Bouillon aus Wildrose oder Kamillentee
  5. Abendessen - Fisch gedämpft Fleischbällchen oder Fleischbällchen, Haferflocken auf dem Wasser, gedünstete Zucchini, Tee
  6. In der Nacht - ein Glas Sesam oder ungesüßten Joghurt

Befolgen Sie eine strenge Diät sollte von 5 Tagen bis 1 Woche sein. Dann bietet das Baby nach und nach neue Gerichte an. Aber um die Prinzipien der ernährungswissenschaftlichen Ernährung zu befolgen, wird es etwa 2 Wochen nach der Normalisierung der Darmfunktionen geben.

Durchfall im Baby bis zu einem Jahr. Wie füttere ich das Baby?

Wenn Durchfall bei Säuglingen Nahrungsmittelanteile reduzieren muss, aber öfter essen.

Für Babys bis zu einem Jahr wurde auch empfohlen, ein oder zwei Tage ohne Nahrung zu überleben. Aber Ärzte lehnten diese Praxis ab. Kapuzov in diesem Alter hat nicht genug Ressourcen, um ruhig zu verhungern. Ein Kind kann aufgrund der Muskelmasse abnehmen.

Dies wirkt sich negativ auf den Zustand des kleinen Betroffenen aus. Die Dauer der Wiederherstellung der Magenschleimhaut nimmt zu. Ärzte empfehlen weiterhin mit Durchfall zu stillen. Aber nur wenn es kein Erbrechen und kleine Portionen gibt. Um dies zu tun, wird die Krume für 5 Minuten auf die Brust aufgetragen, aber es wird öfter als üblich getan.

Mom in dieser Zeit sollte eine Diät für Patienten mit Durchfall folgen. Bei Säuglingen, die künstlich gefüttert werden, nimmt auch die Anzahl der Fütterungen zu, aber der Anteil der Mischung wird um den Faktor 2 verringert. Im Falle einer schweren Erkrankung wird der Arzt spezielle therapeutische Mischungen empfehlen.

Wenn das Kind bereits Zusatznahrung erhält, sollten alle verdächtigen Produkte entfernt werden. Und es ist besser, vollständig abzulehnen und zu Muttermilch oder angepassten Mischungen zu wechseln. Nach der Normalisierung des Stuhls beginnt die Einführung von Ergänzungsnahrung neu und beobachtet sorgfältig die Reaktion des Babys.

Durchfall ist nicht ängstlich, aber...

Bei der hohen Temperatur während des Durchfalles ist nötig es dringend dem Arzt zu richten.

Durchfall ist Nesestrhno, aber es ist unangenehm. Dieser Zustand hält für 2 oder 3 Tage an, wenn die Diät beobachtet wird. Wenn die Symptomatologie fortbesteht und sich aufbaut, ist es notwendig, dringend an eine medizinische Einrichtung zu appellieren. Dringend zum Arzt:

  • Durchfall länger als 2 Tage
  • Flüssiger Stuhl in großem Volumen bei Kindern im Alter von 1 Jahr
  • Hohe Temperatur bei Kindern jeden Alters
  • Das Auftreten von Schleim im Stuhl, Spuren von Blut
  • Ändern Sie die Farbe des Stuhls. Schwarzer Stuhl weist auf innere Blutungen hin
  • Schmerzen in der epigastrischen Region jeglicher Art - Piercing, Schneiden, krampfartig
  • Das Auftreten von Zeichen der Austrocknung des Körpers - Verlust oder Verwirrung, Zyanose und Blässe der Haut, Schwäche

Jedes ihrer Symptome ist eine Gelegenheit, einen Arzt zu rufen. Verwenden Sie keine Medikamente für Erwachsene und ohne die Empfehlung eines Spezialisten für die Behandlung von Durchfall bei kleinen Kindern. Dies kann die Situation nur verschärfen. Die Einhaltung der Ernährungsnahrung ist nicht schwierig. Gleichzeitig gibt es eine Gelegenheit, das Ernährungssystem in der Familie zu überprüfen. Die Prognose der Krankheit ist günstig.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.