logo

Ursachen für flüssigen Stuhl bei einem Erwachsenen - Diagnose von Erkrankungen im Körper, Behandlung und Diät

Das Vorhandensein eines konstanten oder häufigen flüssigen Stuhls bei Erwachsenen ist ein Indikator für Durchfall. Ein pathologischer Zustand dieser Art kann von zwei Arten sein - chronisch oder akut, abhängig von der Ursache des Auftretens. Durch eine virale oder bakterielle Infektion, die in den Körper eingedrungen ist, entwickeln sich schwere Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Dies ist jedoch keineswegs alles mögliche Ursachen, die flüssigen Kot provozieren können.

Was ist ein weicher Stuhl?

Eine Krankheit, für die charakteristische Symptome das Auftreten eines flüssigen oder schaumigen Stuhls sind, ist es in der medizinischen Praxis üblich, Durchfall zu nennen. Dieses Syndrom wird oft von Schmerzen im Darmtrakt, Magenverstimmung oder hohem Fieber begleitet. Mögliche Ursachen für akuten oder chronischen Durchfall sind Darminfektionen und Lebensmittelvergiftungen.

Unformierter Stuhl in einem Erwachsenen für eine lange Zeit ist ein sehr gefährliches Syndrom, das zu Dehydration des Körpers und ernsten Gesundheitsproblemen führen kann. Verstöße gegen das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper bedrohen die Entwicklung von irreversiblen pathologischen Veränderungen. Wenn Anzeichen einer Verdauungsstörung gefunden werden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Ursachen

Wässrige Stühle haben eine Reihe von Gründen, von denen die häufigsten sind Darmerkrankungen aufgrund von schlechter Qualität oder verdorbenes Essen, sowie akute Infektionen wie Salmonellose und Dysenterie. Das Auftreten von Durchfall oder flüssigem Stuhl kann chronische Entzündungserkrankungen beeinflussen. Das Auftreten von wässrigem anhaltendem Durchfall wird durch andere Faktoren beeinflusst:

  • die Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Medikamenten;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Symptome von Dysbiose;
  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen;
  • Stress;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Würmer;
  • Schädigung der Darmschleimhaut;
  • Nahrungsmittelallergie.

Liquid Stuhl in einem Erwachsenen für eine lange Zeit

Bei einer hohen Inzidenz von Stuhl bei erwachsenen Patienten gibt es Komplikationen im GI-Trakt, begleitet von Erbrechen und anderen unangenehmen Symptomen. In einigen Fällen werden flüssige Fäkalien als normal angesehen, zum Beispiel in der Schwangerschaft. Alle anderen Präzedenzfälle zeugen von der Störung des Darms, so dass die reichlich vorhandenen infektiösen Durchfälle mit stinkendem Geruch nur mit Hilfe der Therapie gestoppt werden können.

Weicher Stuhl in einem Erwachsenen ist seit langem ein ungünstiger Zustand, der Anzeichen von Austrocknung verursacht. Um flüssige Fäkalien zu vermeiden, empfehlen Ärzte, dass Männer und Frauen mehrere Regeln einhalten. Es ist Pflicht, Obst und Gemüse vor dem Essen zu waschen und Fleisch oder Milchprodukte zu erhitzen. Es ist wichtig, immer das Ablaufdatum des gekauften Produkts zu überprüfen und keinesfalls verdorbenes Essen zu verwenden.

Flüssiger Stuhl, aber kein Durchfall

Nur wenige Menschen wissen, aber es gibt einen Unterschied zwischen flüssigem Kot und Durchfall. Bei einem gesunden Menschen tritt der Stuhlgang ein- oder zweimal am Tag auf, was normalerweise als Norm angesehen wird. Wenn die Menge an Flüssigkeit zunimmt, ändert sich die Stuhlkonsistenz, was auf Gesundheitsprobleme hindeutet. Im Gegensatz zu vorübergehender Durchfall ist die Dauer eines solchen Phänomens ein paar Wochen.

Flüssiger Kot ist eine chronische Krankheit, die ohne angemessene Behandlung zu einem dauerhaften Begleiter einer Person werden kann. Diese Reaktion des Körpers geschieht manchmal aufgrund einer dramatischen Änderung der Ernährung, zum Beispiel Vegetarismus. In diesem Fall hat die Farbe des Stuhls eine grünliche Färbung, was auf eine große Menge an absorbierter Faser hinweist. Die Ursache des ständigen Dranges, in die Toilette zu gelangen, kann eine Infektion sein, so dass die Arbeit des Darms erst nach bestandener Behandlung normalisiert werden kann.

Verdreht Bauch und weichen Stuhl

Stress, übermäßiges Essen, Lebensmittelvergiftung können dazu führen, dass sich der Magen dreht. Wenn jedoch zu dieser Symptomatik ein halbflüssiger Kot hinzugefügt wird, gibt es Anlass zur Sorge. Im Gegensatz zu Kindern signalisiert das Auftreten einer konstanten, matschigen Entladung während der Woche eine Verletzung in der Arbeit des Magens. Die Konsistenz der fäkalen Massen kann in diesem Fall je nach Krankheitsursache eine andere Form annehmen. Häufige flüssige Stuhlgänge verursachen:

  • onkologische Erkrankungen;
  • Darminfektion;
  • Morbus Crohn;
  • Magengeschwür;
  • Blinddarmentzündung.

Morgens

Manche Menschen leiden täglich unter unangenehmen Empfindungen im Bauch. Dieses Problem hat kein Geschlecht, betrifft sowohl Frauen als auch Männer gleichermaßen. Provozierende Faktoren des Unbehagens, die mit Blähungen einhergehen können, werden als Pathologien der Bauchorgane oder anderer Systeme angesehen. Bei Patienten gibt es somatische und viszerale Schmerzen.

Der erste Typ ist charakteristisch für Reizung der Magen-Darm-Schleimhaut, die ein häufiger Begleiter der chronischen Gastritis ist. Unangenehme Empfindungen im Bauch werden regelmäßig und vergiften das Leben eines Menschen. Viszerale Schmerzen resultieren aus der Reaktion der Nervenenden auf alle Arten von Reizstoffen. Mit dieser Pathologie ist das Unbehagen nicht an verschiedenen Orten lokalisiert.

Der Bauch tut nicht weh, aber der Stuhl ist dünn

Verdauungsstörungen, die durch die Abwesenheit von Durchfall, wie Temperatur, gekennzeichnet sind, zeigt das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses im menschlichen Körper. Im Falle einer leichten Lebensmittelvergiftung sollte flüssiger Durchfall ohne Bauchschmerzen in wenigen Tagen selbstständig sein. Bleibt die Situation lange unverändert bestehen, gibt es allen Grund, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die Rotavirus-Infektion wird in den meisten Fällen bei jungen Kindern beobachtet. Aber auch Erwachsene können davon betroffen sein. Ärzte wissen genau, was mit einem flüssigen Stuhl zu tun ist. Wenn Sie also eine Kontamination vermuten, sollten Sie sofort ins Krankenhaus gehen. Manchmal treten die Schleimsekrete aufgrund von starkem Stress oder nervöser Spannung auf. Um das Problem zu lösen, ändern Sie die Aktivität zumindest vorübergehend.

Flüssiger gelber Stuhl

Die Farbe von Fäkalien kann viel über den Zustand der menschlichen Gesundheit sagen. Also, wenn der Patient regelmäßig schwarzen flüssigen Kot hat, dann ist im Magen ein offenes Geschwür. Gelber und grüner Stuhlgang ist typisch für bakterielle Infektionen, bei denen eine Person sechs bis zehn Mal pro Tag zur Toilette gehen muss. Wenn es irgendwelche Probleme gibt, versucht der Körper, negativen Befall durch den Mund oder Anus zu entfernen. Fäzes von einer flüssigen Konsistenz mit Verunreinigungen von Schleim oder Blut sind ein ernstes Symptom, wenn es scheint, dass Sie einen Arzt rufen sollten.

Nach dem Essen

Flüssiger Durchfall nach jeder Mahlzeit wird als funktioneller Durchfall bezeichnet. Eine solche Reaktion auf Nahrung weist auf eine Darmverletzung hin. Sie können sowohl vorübergehend als auch dauerhaft sein. Mögliche Ursachen für flüssigen Stuhlgang sind: Dysbakteriose, infektiöse Darmerkrankung oder "Bärenkrankheit". Wenn der Körper mit der Verdauung von Nahrung nicht zurechtkommt, wird er sein Bestes tun, um den Verdauungstrakt zu reinigen, was zu Durchfall führt.

Durchfall und Gase

Blähungen und Durchfall treten oft zusammen aufgrund der Wechselbeziehung aller Systeme des Gastrointestinaltraktes auf. Mit der Ansammlung von Gasen im Darm werden pathologische Prozesse im Körper ausgelöst, die seine normale Funktion beeinträchtigen. Daher hat eine Person in kurzer Zeit Durchfall. Für das Kind in den ersten Lebensmonaten gilt dieser Zustand als Norm. Wie für Erwachsene, signalisieren flüssige grüne Kot und Blähungen das Vorhandensein von Krankheiten wie Hepatitis oder Dysbiose.

Mit Verunreinigungen von Blut

Beimischungen von Blut im Stuhl sind ein ungünstiges Symptom, das durch die Beschwerden verschiedener Teile des Verdauungstraktes verursacht werden kann. Isolierungen sind für das Auge nicht immer sichtbar, manchmal sind spezielle Labortests erforderlich, um sie zu erkennen. Wenn jedoch die Blutverunreinigungen sichtbar sind, liegt die Lokalisierung der Läsionen auf der Ebene des Darms. Spuren von frischem Blut in flüssigen Fäkalien zeigen Risse im Anus oder Hämorrhoiden.

Diagnose

Wenn Symptome von Durchfall auftreten, wird empfohlen, einen Proktologen oder Gastroenterologen zu konsultieren. Der Spezialist führt nach einer externen Untersuchung eine umfassende Untersuchung des Verdauungstraktes des Patienten durch. Mit der Kraft der instrumentellen endoskopischen Technik kann ein Arzt Schäden an der Schleimhaut oder anderen Teilen des Verdauungstraktes feststellen. Falls erforderlich, werden die folgenden Prozeduren ausgeführt:

  • Koprogramm;
  • bakteriologische Kultur;
  • Studien Kot auf Eiern von Würmern;
  • Ultraschall.

Behandlung

Um den Darm wiederherzustellen, wird eine komplexe Therapie verwendet, die den Einsatz einer Vielzahl von Methoden zur Heilung des Körpers beinhaltet. Zum Zeitpunkt der Behandlung muss der Patient eine strenge Diät befolgen und vorübergehend von der Diät Produkte ausschließen, die die Sekretion von Salzsäure stimulieren. Zusätzlich werden antibakterielle Medikamente verwendet, die täglich getrunken werden sollten.

Medikamente

Vor dem Loswerden eines weichen Stuhls werden die Patienten einer Antibiotikatherapie unterzogen, die Medikamente zur Unterdrückung der pathogenen Mikroflora im Darm enthält. Dazu gehören Präbiotika, Breitbandantibiotika und Enterosorbentien. Die Behandlung wird nur von einem Spezialisten verschrieben. Die beste Wahl sind kombinierte Medikamente wie Nifuroxazid, die dem Körper keinen zusätzlichen Schaden zufügen. Dieses Medikament ist schädlich für die meisten Darminfektionen, zum Beispiel für Cholera vibrio, Salmonellen, Klebsiella.

Hat eine ausgeprägte bakterizide und bakteriostatische Wirkung, hängt das Ergebnis von der Dosis ab. Das Medikament unterbricht die Synthese von Proteinen und hemmt die Aktivität der Enzym-Dehydrogenase. Nifuroxazid beeinflusst nicht die normale Mikroflora des Darms, so dass es die Gesundheit des Patienten nicht beeinträchtigt. Als symptomatische Zubereitungen aus flüssigen Fäkalien werden Adsorbentien verwendet, die die Peristaltik des Magens verlangsamen und eine Verdickung des Stuhls fördern. Dazu gehören Medikamente wie Loperamid und Somatostatin.

Sie regulieren erfolgreich die Darmmotilität und beeinflussen die Sekretionsfunktion, wodurch die Menge an ausgeschiedener Flüssigkeit und Fäkalien reduziert wird. Präparate erhöhen den Tonus des Analsphinkters, aufgrund dessen Stuhlretention auftritt. Wenn der flüssige Stuhlgang durch eine Infektion verursacht wurde, werden Medikamente, die die Darmperistaltik reduzieren, nicht angewendet.

Sanfte Diät

Mit einem flüssigen und stinkenden Stuhl wird empfohlen, dass Sie einer Diät folgen, die den Verzehr von fettigen, salzigen oder geräucherten Lebensmitteln ausschließt. Die Diät sollte hauptsächlich aus frischem Gemüse und Obst bestehen, Fleischprodukte müssen richtig wärmebehandelt sein. Es ist erlaubt, gekochte oder gebackene Speisen zu essen. Vor dem Essen sollten Sie Ihre Hände gründlich waschen, um Darminfektionen und Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden.

Video

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Ständig weicher Stuhl bei einem Erwachsenen

Wenn bei einem Erwachsenen die Defäkation lange Zeit mehr als zweimal täglich stattfindet und der Stuhl eine flüssige Konsistenz hat, kann dies auf einen Entzündungsprozess im Körper hinweisen.

Höchstwahrscheinlich kann es mit einer Erkrankung im Magen-Darm-Trakt assoziiert sein. Jeder hatte unangenehme Empfindungen bei Durchfall.

Ursachen von flüssigem Stuhl

Das Auftreten eines weichen Stuhls kann auf eine virale oder bakterielle Infektion im Körper hinweisen. Aber manchmal kann dieses Symptom ein Zeichen für andere Krankheiten sein.

Die Gründe, warum ein flüssiger Stuhl auftrat, sind zu bestimmen. Die Selbstbehandlung von anhaltendem Durchfall kann zu einer Schwächung des Körpers und zu Verletzungen seiner Funktionsfähigkeit führen.

Bei unsachgemäßer Behandlung oder bei fehlender Behandlung kann weicher Stuhl eine chronische Form von Krankheit bekommen. Es wird schwieriger sein, die Krankheit zu behandeln.

Viele Patienten haben hohes Fieber mit Durchfall. Dieses Symptom ist charakteristisch für viele Arten von Durchfall. Der allererste bezieht sich auf die mit Viren und Bakterien verbundene Störung.

Es ist bekannt, dass, wenn menschliche Mikroben in die menschlichen Immunzellen eindringen, sich Antikörper zu entwickeln beginnen. Dieser Prozess wird ständig von immer hohen Temperaturen begleitet.

Wenn es im Körper eines Erwachsenen keine Temperatur gibt, zeigt dieses Symptom die Krankheit mit Immunschwäche an.

Warum Übelkeit und Erbrechen bei Durchfall

Angriffe von Übelkeit mit einem flüssigen Stuhl sind ziemlich häufig. Dies liegt an einer Verletzung des Fortschreitens des Stuhls und der Nahrungsmittelmasse, weshalb sie in die entgegengesetzte Richtung geworfen werden.

Wenn Toxizität auftritt, treten die schädlichen Produkte in den Blutkreislauf ein. Die Zufuhr von Giftstoffen verläuft also durch alle Organe. Das Gehirn reagiert auf diesen Prozess immer durch Erbrechen.

Die Ursachen von Bauchschmerzen bei Durchfall?

Schmerzen in einem Durchfallanfall sind ein charakteristisches Phänomen. Meistens äußert es sich in Lebensmittel- und mikrobiellen Vergiftungen. Als Folge davon erhöht der Schmerz immer die motorische Aktivität im Darm.

Schmerzhafte Empfindungen sind von paroxysmaler Art, sie können sich intensivieren und bis zur vollständigen Beendigung abklingen. Bei einem schmerzhaften Anfall gibt es ein Signal für die Defäkation, nach dem ein schwerer Durchfall auftritt.

Das Auftreten eines weichen Stuhls bei einem Erwachsenen kann für eine lange Zeit auf eine Vielzahl von Gründen zurückzuführen sein.

Um die Krankheit zu stoppen, ist es notwendig zu bestimmen, was ihre Ursachen sind, warum dieses Symptom aufgetreten ist. Erst danach ist es möglich, den Einfluss von Durchfall verursachenden Faktoren zu stoppen.

Warum gibt es einen unangenehmen Rülpser mit Durchfall

Unangenehmer Geruch mit Aufstoßen ist das Hauptsymptom gegen Durchfall. Normalerweise geht es dem Auftreten eines weichen Stuhls voraus.

Seine Manifestation als die Tatsache, dass es einen enzymatischen Mangel in der Bauchspeicheldrüse, im Gallengang und im Magen gibt.

Nahrung, wenn sie in den Körper gelangt, wird nicht verdaut und beginnt den Prozess ihres Verfalls. So die Bildung von Gasen mit einem unangenehmen Geruch, der mit Hilfe eines Aufstoßens aus dem Magen kommt.

Nicht verdaute Nahrung, die in den Darm vordringt, provoziert Reizung und das Auftreten eines schwachen Stuhls. Ein fauler Geruch gegen Durchfall ist das zweite Zeichen von Auffälligkeiten in der Verdauung.

Dies zeigt die Krankheit und ihre weitere Entwicklung an. Verlieren Sie keine Zeit, wenden Sie sich an einen Spezialisten.

Symptomatische Manifestationen von Störungen im Verdauungstrakt

Das Auftreten von Durchfall ist mit einer symptomatischen Manifestation einer Störung im Verdauungstrakt verbunden. Im flüssigen Stuhl der Krankheit hat eine Person Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Fieber.

Während des Tages kann der Patient mehr als dreimal Stuhl haben. Der Stuhl ist reichlich, mit häufigen Drängen, der Patient ist in einem Zustand der Schwäche. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, kann Dehydration beobachtet werden.

In dieser Situation ist dringend ärztliche Beratung erforderlich, verzögern Sie nicht die Zeit, rufen Sie einen Krankenwagen, nach Prüfung mit einem Spezialisten, die Tests werden Behandlung vorgeschrieben. Er wird dir sagen, was in dieser Situation zu tun ist.

Die fäkalen Massen im Menschen bestehen zu fast fünfundsiebzig Prozent aus gewöhnlichem Wasser, alles andere ist eine Masse, die aus Enzymen von Zellulose, Schleimverbindungen, einigen Mikroorganismen, Teilchen von Epithelzellen des Darms, verzehrter Nahrung besteht.

Die Ursache von Durchfall kann eine allergische Reaktion auf ein bestimmtes Produkt sein. Es kann auch eine Reaktion nach Einnahme der Medikamente sein.

Bei einer Schädigung der Schleimhaut im Dickdarm tritt ein flüssiger Stuhl auf.

Oder es enthält krankheitserregende Bakterien. Wenn der Patient minderwertige Nahrung zu sich genommen hat. Oder sie passte nicht zu seinem Körper, wegen des komplexen Verdauungsprozesses im Magen-Darm-Trakt.

Auch wenn eine Person eine stressige Situation erlebt oder an einer psychischen Krankheit leidet, kann eine Störung des Stuhls auftreten.

Die Hauptursachen, das Auftreten eines weichen Stuhls:

  • onkologische Formationen;
  • Krankheiten im Zusammenhang mit Colitis ulcerosa;
  • Krankheiten im Zusammenhang mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen;
  • Disharmonie in den Prozessen, die mit der Absorption von Flüssigkeit verbunden sind;
  • Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel;
  • Intoleranz von Sauermilchprodukten;
  • flüssiger Stuhl verursacht durch Infektion, Bakterien, Pilze, Würmer;
  • mit Hämorrhoiden;
  • Durchfall nach der Behandlung mit Medikamenten;
  • Durchfall nach einer stressigen Situation;
  • Mangel an Enzymen;

Das Auftreten eines losen Stuhls beim Reizdarmsyndrom kommt durch die übermäßige Aktivität des Nervensystems bei einem Erwachsenen zustande, der mit einer psychischen Störung verbunden ist.

Wenn eine Person für eine lange Zeit in einer stressigen Situation ist, dann kann es Abnormalitäten in der Arbeit des Darms geben, die mit seinen motorischen Fähigkeiten verbunden sind.

In dieser Hinsicht scheint Bauchschmerzen einen scharfen Charakter, Blähungen und unkontrollierbaren Drang zur Entleerung. Der flüssige Stuhl (matschig-ähnliche Form) stoppt vorübergehend, nachdem der Defäkationsprozess abgeschlossen ist.

  1. Bei Faulen Magensyndrom (Dispensionen) besteht eine Verletzung in der Funktion des Magens, die mit seiner Arbeit verbunden ist. Dies beeinflusst den Prozess der Verdauung von Lebensmitteln. Wenn ein Erwachsener eine Vorliebe für Bier oder Kwas hat, kann die Auszahlung fermentiert werden, so dass diese Produkte den Fermentationsprozess verursachen.
  2. Zöliakie, verbunden mit Protein-Intoleranz (Gluten) ist inhärent in der Natur. Diese Art von Protein ist in Weizen, Roggen, Gerste gefunden. Beim Entleeren eines Patienten hat der Stuhl einen unangenehmen Geruch von heller Farbe. Beim Erwachsenen mit solcher Krankheit wird der starke Verlust des Gewichts, der Rückgang der Kräfte beobachtet.
  3. Wenn der flüssige Stuhl für eine lange Zeit, eine Woche, beobachtet wird, dann kann dies ein Anzeichen für die infektiöse Natur der Krankheit sein, die durch Parasiten, Viren, Pathogene verursacht wird. Dies kann hohes Fieber, Erbrechen, Übelkeitsattacken, eine ständige Abnahme der Stärke sein. Es gibt einen wässrigen flüssigen Stuhl, es kann hohes Fieber geben.
  4. Im Falle von Tuberkulose gibt es eine Abnahme der Stärke, Schwitzen, Appetitlosigkeit, die Temperatur kann etwa 37 ‰ sein. Im Bauch fühlt der Patient ein Gefühl von Schwere, man hört ein Grollen, man beobachtet einen flüssigen Stuhl.
  5. Trinken von Alkohol ohne eine normale kann auch Bauchschmerzen und weicher Stuhl verursachen. Alkohol hat die Eigenschaft, die Peristaltik zu verstärken, wodurch die Anzahl nützlicher Mikroorganismen, die für die Mikroflora im Magen verantwortlich sind, verringert wird. Der Prozess der Flüssigkeitsaufnahme im Darm verlangsamt sich. In dieser Situation kann keine einzige Medizin helfen. Was kann ich tun, um diesen Prozess zu stoppen? Sie müssen sich darauf beschränken, Alkohol zu trinken.
  6. Ein weicher Stuhl kann während der Schwangerschaft auftreten. Dieses Symptom ist ein Zeichen von Toxikose. In der Zeit der Vorbereitung auf die Geburt kann eine Frau einen häufigen Stuhlgang haben. Dies ist aufgrund der Vorbereitung auf den generischen Prozess, Durchfall hilft, den Darm zu reinigen. Es kommt vor, dass Fruchtwasser mit dem flüssigen Stuhl zu fließen beginnt.
  7. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes bei Erwachsenen treten häufig bei längerem Durchfall, Schwellungen im Bauchraum, Übelkeit, Sodbrennen auf. Mit solchen Symptomen können die folgenden Krankheiten sein: Kolitis, Enteritis, Gastritis, Hepatitis, Zwölffingerdarm-Krankheit, Leberzirrhose, Tumoren.
  8. Bei einer Erkrankung Colitis ulcerosa und Morbus Crohn bilden sich im Verdauungstrakt an ihren Wänden Geschwüre. Dies ist eine chronische Erkrankung, die mit einer Entzündung des Darms der Autoimmunätiologie verbunden ist. Mit dieser Krankheit entwickelt sich eine chronische Art von Durchfall. Es gibt einen lockeren Stuhl mit Verunreinigungen von Blut, Eiter und Schleim. Diese Erkrankung ist lebensbedrohlich, da ihr Verlauf durch Perforation der Darmwand durch Komplikation mit Peritonitis und Blutungen erschwert sein kann. Verschwenden Sie keine wertvolle Zeit, rufen Sie einen Krankenwagen, Behandlung sollte sofort erfolgen.
  9. Wenn eine Erkrankung der Hyperthyreose mit endokrinen Pathologie verbunden ist, erscheint flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen. Dies ist auf die Entwicklung von Schilddrüsenhormonen in großen Mengen zurückzuführen. Dieser Prozess beeinflusst den Stoffwechsel im Körper. Hormone stimulieren die motorische Aktivität im Verdauungstrakt. Dank ihnen wird die Ausscheidung von Kot aus dem Körper beschleunigt. Hyperthyreose absorbiert nicht vollständig und Verdauung von Lebensmitteln, Kot haben eine etwas verdünnte Struktur.
  10. Bei einem Erwachsenen kann die Ursache für einen weichen Stuhl oft ein Malabsorptionssyndrom sein. Mit dieser Krankheit ist die Aufnahme von Nährstoffen aus dem Dünndarm beeinträchtigt. Es gibt einen Stuhl von üppiger Natur, in dem es nicht verkochtes Essen gibt. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es nicht genug Enzyme für Pankreatitis, Lebererkrankungen, Zöliakie, Gallenausscheidungssystem. Dieses Symptom kann in einer Operation sein, um einen Teil des Dünndarms zu entfernen. Die Behandlung kann lang sein.
  11. Die Entfernung der Gallenblase kann Durchfall auslösen. In dieser Situation hilft eine strenge Diät, in der nur vorgeschriebene Nahrungsmittel verbraucht werden. Aufgrund der Diät ist der Stuhlgang normal.
  12. Flüssiger Stuhl kann bei Frauen während der Menstruation auftreten. Zu dieser Zeit gibt es im weiblichen Körper eine große Anzahl von Prostaglandinen mit einer aktiven biologischen Eigenschaft.

Behandlung eines weichen Stuhls bei einem Erwachsenen?

Normalerweise, um einen flüssigen Stuhl loszuwerden, nehmen Sie Aktivkohle. Aktivkohle hat die Eigenschaft, Flüssigkeit zu entfernen und Toxine und andere Schadstoffe, die nach Durchfall im Körper gebildet werden, auszusortieren.

Da der flüssige Stuhl aus dem Körper und damit die Flüssigkeit entfernt wird, kann Dehydratation auftreten, Aktivkohle kann die Situation komplizieren. Die Behandlung kann lang sein.

Bei Durchfall nach einer Vergiftung ist es notwendig, den Magen zu waschen. Um dies zu tun, ist es notwendig, Wasser zu kochen und das übliche Kaliumpermanganat hinzuzufügen.

Die vorbereitete Lösung sollte hellrosa sein, Sie müssen ungefähr 3 Liter Wasser trinken.

Bei Zöliakie müssen alle gluten- und diätetischen Lebensmittel ausgeschlossen werden. Ein langer Therapieprozess wird ebenfalls beobachtet.

Um diese Krankheit zu behandeln, ist für viele Jahre notwendig. Verbinden Sie Präparate mit Enzymen, sowie Medikamente für Dysbiose und zur Stärkung des Körpers.

Wenn Durchfall nach der Einnahme von Antibiotika verursacht wurde, ist es notwendig, eine Behandlung mit einem Antimykotikum "Linex" durchzuführen.

Um den Schmerz zu beseitigen, wenden Sie "No-shpa", "Papaverin" an (alle Handlungen müssen mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden). "Regidron" hilft nach Durchfall, das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen.

Wenn Sie Durchfall behandeln, müssen Sie keine Zeit mit Selbstmedikation verschwenden. Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen, um die Ursache der Krankheit zu ermitteln. Andernfalls kann die Behandlung verlängert werden.

Was passiert, wenn der flüssige Stuhl nicht lange durchläuft?

Die meisten Erwachsenen sind daran gewöhnt, dass der Stuhl einer Person fest, dicht verziert und bräunlich sein muss.

Und wenn der Stuhl flüssig wird, entsteht Panik, was soll ich tun?

Zuerst müssen Sie herausfinden, warum es einen weichen Stuhl gibt, und dann gegebenenfalls einen Alarm auslösen.

Ein weicher Stuhl oder Durchfall

Ein flüssiger Stuhl ist ein normaler Zustand des Körpers, der durch die Ausscheidung einer großen Menge flüssigen Fäkalien aufgrund der physiologischen Bedürfnisse des Organismus begleitet wird. Eine Person sollte jeden Tag oder zweimal am Tag einen Stuhl haben, aber nicht öfter. Normalerweise hat der Stuhl eine dichte Konsistenz, aber manchmal ist er leicht flüssig, aber nicht wässrig. Wenn der Stuhlgang bei einer Person mehr als 3-4 Mal am Tag auftritt, dann kann man hier schon von Durchfall oder Durchfall sprechen.

Durchfall ist ein Symptom für eine unsachgemäße Operation des Darms oder Erkrankungen des Körpers.

Die Unterscheidung dieser beiden Konzepte ist manchmal schwierig, aber möglich. Zu diesem Zweck müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • Häufigkeit des Stuhls;
  • Konsistenz;
  • Farbe und Geruch;
  • Nebenwirkungen (verdreht den Bauch, Blähungen, Schmerzen während der Defäkation, Schwäche, Übelkeit);
  • Vorhandensein von Einschlüssen im Stuhl (Schleim, Eiter, Blut, unverdaute Essensreste).

Je nachdem, welche Indikatoren fehlen oder nicht gemäß der Norm, kann argumentiert werden, dass dies ein weicher Stuhl ist, aber kein Durchfall oder umgekehrt.

Um den Stuhl von Durchfall zu unterscheiden, können Sie die folgende Tabelle verwenden.

Wenn bei allen Parametern festgestellt wird, dass dies ein weicher Stuhl ist, besteht für den Erwachsenen kein Grund zur Sorge. Aber wenn Durchfall diagnostiziert wird, ist es besser, medizinischen Rat zu suchen, um unerwünschte Folgen dieses Phänomens zu vermeiden. Er wird Ihnen sagen, was Sie in diesem Fall tun müssen und wie Sie Durchfall behandeln können.

Was verursacht einen weichen Stuhl?

Die Ursachen für das Auftreten eines täglichen flüssigen Stuhls können völlig unterschiedlich sein. Nämlich:

  1. Alkohol trinken. Die Leber versucht aktiver, das "Gift" aus dem Körper zu entfernen und produziert daher mehr Enzyme, die den Defäkationsprozess beschleunigen. Grünkohl wird dadurch oft flüssig. Es ist genug zu warten, bis der Kater vorüber ist und der flüssige Stuhl fest wird.
  2. Allergische Reaktionen auf die Bestandteile von Lebensmitteln oder auf bestimmte Arten von Lebensmitteln.
  3. Hormonelles Versagen. Solche Hormone wie Thyroxin und Trijodthyronin beeinflussen aktiv die Organe des Verdauungstraktes und ihre Aktivität. Probleme mit ihrer Entwicklung können dazu dienen, den Stuhl flüssiger zu machen.
  4. Konstante Belastung und nervöse Spannung.
  5. Das Syndrom eines Touristen. Wenn eine Person in ein ihm unbekanntes Klima eintritt und völlig neue Nahrung zu sich nimmt, passt sich der Körper zum ersten Mal daran an und flüssige Stühle beweisen dies. Mehrere Tage vergehen und der Stuhl erhält eine normale Konsistenz.
  6. Die ständige Verwendung einer großen Anzahl von Produkten pflanzlichen Ursprungs.
  7. Folge einer langfristigen Antibiotikatherapie, drückende Mikroflora des Darms. Ständiger Empfang von ihnen wird immer eine solche Reaktion des Körpers verursachen.
  8. Infektionskrankheiten, Auswirkungen auf den Darmtrakt.
  9. Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln. Wenn der Körper nicht genügend Enzyme produziert, um ein Produkt zu verdauen, dauert der flüssige Stuhl nicht lange.
  10. Sehr oft flüssiger Stuhl geht dem Moment der Geburt voraus, als eine Möglichkeit, den Körper zu reinigen.

Was verursacht Durchfall?

Diarrhoe unterscheidet sich vom flüssigen Stuhl dadurch, dass es viele wässerige Exkremente gibt, Reisen zur Toilette sind mehr als fünfmal pro Tag, der Magen tut ständig weh und Schwäche wird gefühlt, Symptome der Vergiftung werden bemerkt, nämlich:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Blässe der Haut;
  • Verdunkelung des Urins;
  • Temperaturanstieg;
  • die Fäkalien vermischen sich mit Schleim, Eiter oder sogar Blut.

Durchfall ist bereits ein Zeichen für eine schwere Krankheit oder einen pathologischen Zustand des Verdauungstraktes. Sie können Durchfall nennen:

  1. Infektionskrankheiten wie Cholera, Salmonellose, Shigelose, Typhus. Jede dieser Krankheiten wird sich in der Art des Stuhls unterscheiden, seine Konsistenz, Farbe, Geruch, es kann Tenesmus sein, die charakteristischen Symptome der Krankheit.
  2. Virale Hepatitis.
  3. Gastrointestinale Blutung. Extrem gefährlich für den Körper und gekennzeichnet durch einen charakteristischen Durchfall von schwarzer Farbe.
  4. Operationen an den Verdauungsorganen: Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm, Leber.
  5. Morbus Crohn.
  6. Divertikulose.
  7. Unspezifische Colitis ulcerosa.
  8. Darmkrebs.

Kinderstuhl

Junge Mütter geraten immer in Panik, wenn sie von ihrem Baby sehen, was sie nicht gewohnt sind, hinter sich zu sehen. Und sehr eitel.

Häufige flüssige Stühle bei Säuglingen sind auf die Unreife des Nahrungsmittelsystems zurückzuführen. Wenn das Baby zu essen beginnt, wie die Erwachsenen, dann wird der Stuhl wie sein Stuhl aussehen. Es ist wichtig zu sagen, dass die Konsistenz und Farbe von Stuhl bei Säuglingen instabil ist. Es kann gelb, hellgelb, mit weißen Imprägnierungen, aber absolut geruchlos sein. Und vor allem in der Norm sollte nicht stinkend sein. Wenn das Baby bei häufigem Stuhlgang gutmütig bleibt und weiterhin gut isst und an Gewicht zunimmt, gibt es keinen Grund zur Sorge. Es ist nur ein weicher Stuhl, kein Durchfall.

Rat E. Malysheva

Meine Liebe, normalisieren die Verdauung und den Stuhl, beseitigen Durchfall, Sie werden nicht teure Pillen helfen, aber das einfachste Volk, lang vergessene Rezept. Schreibe schneller, brauen 1 EL. Löffel.

Diagnose

Der Spezialist wird Ihnen Tests und Untersuchungen zuweisen, die die Ursache für dieses Phänomen ermitteln. Ein Koprogramm, eine Analyse der Eilegune, Ultraschall der Organe der Bauchhöhle, eine Koloskopie, eine Endoskopie werden Sie wissen lassen, was flüssigen Stuhlgang verursachen kann.

Häufiger Durchfall ist ein direktes Zeichen für Gastritis oder Magengeschwüre, sie müssen dringend behandelt werden.

Eine weitere Behandlung zielt nicht nur auf die Beseitigung von Symptomen ab, sondern auch auf die Beseitigung der Ursache einer solchen Fehlfunktion.

Behandlung

Nachdem er die Krankheit identifiziert hat, die das Auftreten von flüssigem oder halbflüssigem Kot hervorgerufen hat, verschreibt der Arzt Medikamente mit Antibiotika, Antihelminthika, Enzymen, Hormonen oder was immer die Umstände erfordern. Aber das Wichtigste und das Erste, was der Arzt ernennt, ist eine Diät. Diät im flüssigen Stuhl, sowie Durchfall sollte wie folgt sein:

Flüssiger Stuhl, aber nicht Durchfall bei einem Erwachsenen: die Ursachen und die Behandlung

Häufiger, flüssiger Stuhl, der häufiger als 3 Mal am Tag ausgeschieden wird, kann Anlass zur Sorge geben. Regelmäßiger Flüssigkeits-Stuhl, aber kein Durchfall bei Erwachsenen, ist normalerweise ein Zeichen der Krankheit, besonders wenn er Blut, Schleim oder Fett enthält. In einer solchen Situation sollten Sie die Behandlung zu Hause abbrechen und Ihren Arzt so schnell wie möglich kontaktieren. Überprüfen Sie, auf welche Krankheiten die oben genannten Symptome hinweisen können, was Gründe für häufigen Drang sind, auf die Toilette zu gehen.

Ursachen von weichem Stuhl

Ein flüssiger Stuhl kann für längere Zeit von chronischem Durchfall begleitet sein. In diesem Fall werden freie (halbflüssige) Verunreinigungen großen Volumens beobachtet, die Spuren von Blut, Eiter oder Schleim enthalten, sie treten öfter als dreimal am Tag auf.

Ein charakteristisches Merkmal ist ein beständiges Bedürfnis nach Defäkation. Eine solche Krankheit kann sich abwechseln und ein Symptom für viele ernste Krankheiten sein.

Die Entwicklung eines weichen Stuhls am Morgen und nach jeder Mahlzeit kann eine Krankheit sein:

  • Reizdarmsyndrom.

Es ist eine chronische Krankheit - ihre Symptome können während des gesamten Lebens bestehen bleiben. Selten ist das Vorhandensein von Blut, es ist auch ein unerklärlicher Verlust des Körpergewichts (trotz der Verwendung einer ausgewogenen Ernährung) und ein Gefühl der Müdigkeit. Oft erscheint die Notwendigkeit der Defäkation in der Nacht.

Im Verlauf der Erkrankung finden Veränderungen in den Zellen der Dickdarmschleimhaut statt. Es tritt ein weicher Stuhl auf, der eine Beimischung von Blut (infolge von Blutungen aus dem Tumor) enthalten kann. Häufig ist das einzige Symptom der Entwicklung von Krebs eine Veränderung des Stuhlrhythmus: Durchfall und Verstopfung. Es ist wissenswert, dass die Symptome von Rektumkarzinomen vielfältig sind und vom Ort des Tumors abhängen.

  • Unspezifische Colitis ulcerosa.

Die Krankheit ist eine chronische Entzündung der Schleimhaut des Mastdarms oder Dickdarms. Sein Symptom ist besonders häufige Triebe, die das Aussehen von lockeren Sedimenten mit einer Beimischung von Blut haben. Die Krankheit ist sehr gefährlich, wegen ihrer Komplikationen kann Leberinsuffizienz, Perforation des Dickdarms und sogar Krebs sein.

  • Morbus Crohn.

Diese entzündliche Erkrankung des Dickdarms unbekannter Ätiologie, die zur Zerstörung der Darmwand führt. Der Entzündungsprozess umfasst zunächst die Schleimhaut, die schließlich alle Schichten der Dickdarmwand einnimmt. Symptome der Krankheit sind oft weicher Stuhl, Gewichtsverlust und Veränderungen in der Schale (Geschwüre, Abszesse, Fisteln).

Zöliakie ist eine entzündliche Erkrankung des Dünndarms, deren Essenz Gluten-Intoleranz ist. Menschen, die mit dieser Art von Saugstörung als Folge von Kontakt mit Gluten Ergänzungen kämpfen, verursachen eine Entzündung. Die Folge ist eine langsame Schädigung der Schleimhaut des Dünndarms. Ein charakteristisches Symptom der Krankheit sind lose, blasse, Verunreinigungen mit einem starken stechenden Geruch. Ein flüssiger Stuhl wird in großen Mengen aus dem Körper entfernt.

  • Hyperthyreose.

Übermäßige Produktion von Schilddrüsenhormonen verursacht eine Beschleunigung des Metabolismus des Patienten, was zu häufigem Wasserlassen, Durchfall führt. Zur gleichen Zeit tritt ein Gewichtsverlust auf, trotz der Tatsache, dass der Appetit des Patienten nicht abnimmt.

Es ist eine Krankheit, die in tropischen Ländern infiziert werden kann. Es wird durch Bakterien aus der Gattung verursacht Salmonellen. In der ersten Woche gibt es Fieber und Bauchschmerzen. In der zweiten werden starke Kopfschmerzen und trockener Husten beobachtet. Erst in der dritten Woche gibt es einen weichen Stuhl.

Miktion ist freier, schwerer Durchfall unmittelbar nach dem Essen mit einem starken Geruch - dies ist eines der charakteristischen Symptome dieser Krankheit. Seitens des Gastrointestinaltraktes gibt es auch andere Symptome: eine Vergrößerung des Magenvolumens und eine Verstopfung der Speicheldrüsen mit dickflüssigem Schleim.

Andere Ursachen für häufigen Durchfall und Dysbiose:

  • Einnahme von Medikamenten - Viele Medikamente, zum Beispiel Tabletten mit Diabetes, Abführmittel oder Salzsäure-Antazida, können als unerwünschte Nebenwirkung ihrer Aufnahme flüssigen Stuhl verursachen. Wenn der Verdacht besteht, dass Medikamente die Ursache für Durchfall sind, sollten sie anhalten und einen Arzt aufsuchen. Sehr oft verursachen Antibiotika Dysbakteriose;
  • die Verwendung in großen Mengen eines Zuckeraustauschstoffs (Sorbitol, Mannitol oder Xylitol).

Chronischer Durchfall ist ein Symptom einer Krankheit, die länger als 14 Tage anhält. Während dieser Zeit gibt der Patient während des Tages mehr als 3 Liter Flüssigkeit. Die Gründe dafür können vielfältig sein und reichen von Lebensmittelallergien bis hin zu lebensbedrohlichen Krankheiten.

Was tun mit einem weichen Stuhl bei einem Erwachsenen?

Einige Patienten beginnen die Krankheit. Durchfall kann länger als ein Jahr dauern. In diesem Fall besteht ein großes Risiko der Austrocknung. Bei flüssigem Stuhl ist es für eine lange Zeit wichtig, eine umfassende Untersuchung durchzuführen, um das Risiko einer gefährlichen Krankheit auszuschließen.

Bei den ersten Symptomen und häufig wiederkehrendem Durchfall ist es wichtig, unangenehme Symptome zu beseitigen. Hilfe dabei können solche Medikamente wie:

  1. Smecta.
  2. Enterosgel.
  3. Enterofuryl.
  4. Aktivkohle.
  5. Imodium.
  6. StopDiar.

Der Arzt kann Probiotika zur Verbesserung der inneren Darmperistaltik (Lineks, Bifidumbacterin) verschreiben.

Wenn der flüssige Stuhl von Erbrechen begleitet wird, kann die Ursache eine Rotovirusinfektion oder Gastroenteritis sein. Enteroburil-Tabletten können helfen, mit bakteriellen Schäden fertig zu werden. Sie haben antibakterielle und heilende Wirkung.

Bei einem weichen Stuhl nach jeder Mahlzeit besteht eine hohe Dehydrationswahrscheinlichkeit. Es ist notwendig, süßen Tee oder gesalzenes Wasser in kleinen Portionen zu trinken. Es gibt ein spezielles Präparat namens Regidron, das hilft, mit Dehydrierung mit sich schnell entwickelnden Durchfall fertig zu werden.

Wenn der Erwachsene hat einen weichen Stuhl, aber nicht Durchfall, ist für eine lange Zeit besorgt, dann ist es notwendig, eine Kontrolle zu unterziehen. Es wird helfen, provozierende Faktoren zu identifizieren. Nicht selbst behandeln. Schließlich kann die Erkrankung zu einer Vergiftung des Körpers, zu einem erheblichen Gewichtsverlust und Appetit führen.

Häufiger flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen für eine lange Zeit - was tun?

Zweifellos ist Durchfall selbst ein Ärgernis und eine schlechte Auswirkung auf unsere Gesundheit und Lebensqualität. Und wenn der Durchfall eine lange Zeit dauert - nach Tagen, Wochen, Monaten?

Zu solcher Diarrhöe kann man den Terminus "chronisch" verwenden. Wie man chronischen Durchfall loswerden kann, ist eine Frage, die ein Verständnis des ganzen Problems erfordert.

Durchfall ist nur die Spitze des Eisbergs, der auf der Oberfläche schwimmt. Das Problem liegt viel tiefer. Es ist nicht nur ein unangenehmes, sondern auch ein heimtückisches und gefährliches Phänomen.

Lange lose Stühle im adulten Organismus können den Zustand bringen vor der Entwässerung, wenn sie zusammen mit flüssigem Kot für die normalen Stoffwechselprozess und Regulierung von Wasser und Salzaustausch benötigten große Mengen an Wasser, Mineralien und Nährstoffe verloren.

In diesem Fall ist das Ergebnis Schwäche, trockene Haut, Gewichtsverlust, Durst, gestörte Urinproduktion und vieles mehr.

Warum dauert Durchfall lange und an welche Krankheiten sollten Sie zuerst denken?

1) Reizdarmsyndrom (IBS) Ist eine Erkrankung aus der Gruppe der funktionellen Erkrankungen des Darms, die in zwei Formen auftreten können.

Im ersten Fall ist es durch krampfartige Schmerzen im Unterbauch und einen anhaltenden häufigen flüssigen Stuhl imperative Natur gekennzeichnet - Drang zur Toilette ist sehr häufig und plötzlich, unkontrollierbar.

Im zweiten Fall Blähungen, Anomalien von Gasen und anhaltende Verstopfung. IBS kann als eine Erbkrankheit, aber meistens aufgrund psychoemotionaler Gefühle sein.

2) Das Problem kann in konsumierten Lebensmitteln abgedeckt werden - Dies kann ein regelmäßiger Verzehr abgestandener, minderwertiger, mit Mikroorganismen verunreinigter Lebensmittel oder Wasser sein und kann auf die Unverträglichkeit eines Produkts zurückzuführen sein.

So wird z. B. die Unverträglichkeit von Gluten, das in Getreide enthalten ist, Zöliakie genannt, und die Intoleranz gegenüber Laktose oder Milchzucker ist Hypolaktasie. Sie sind mit einem angeborenen Mangel des Enzyms verbunden, das für die Verdauung des einen oder anderen Lebensmittels verantwortlich ist.

Neben dem flüssigen Stuhl treten solche Erkrankungen mit Übelkeit, Krämpfen und Schwellungen im Abdomen auf, möglicherweise Erbrechen.

3) Unspezifische Colitis ulcerosa (NUC) - eine chronische Erkrankung, die durch eine ulzerative Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms gekennzeichnet ist. Es fließt ziemlich schwer und wird begleitet von schmerzhaften Empfindungen im linken Bauch, Gewichtsverlust, einem verlängerten flüssigen Stuhl mit einer Beimischung von Blut und Schleim, der sich mit Verstopfung und Fieber abwechseln.

4) Ähnlich im klinischen Bild mit NNK-Krankheit ist Morbus Crohn.

Denn es wird auch von langfristigen Durchfall, Schwäche, Gewichtsverlust, aber im Gegensatz zu Colitis ulcerosa, Morbus Crohn betrifft alle Teile des Magen-Darm-Trakt, aus dem Mund und endend mit dem Rektum und Schmerzen lokalisiert hauptsächlich im rechten Unterbauch aus.

Im Herzen dieser Krankheiten können eine Vielzahl von Faktoren liegen - Infektionserreger, Stress, erbliche Veranlagung usw.

5) Dysbakteriose - Verringerung der Zahl nützlicher Mikroorganismen - Laktobazillen, die normalerweise unseren Darm besiedeln und Verdauungsprozesse unterstützen.

Meistens ist das Auftreten von Dysbiose durch irrationale ausgelöst, die nicht mit dem Arzt der Einnahme von Antibiotika, die nicht nur pathogene „schlechten“ Bakterien zerstört, sondern auch die nötigen Laktobazillen.

Dies führt zu einem verlängerten Stuhlgang bei einem Erwachsenen und einem Kind.

6) Infektionskrankheiten - wie Salmonellose, Dysenterie oder Shigellose - können auch die Ursache für anhaltenden Durchfall sein.

In der Regel wird Durchfall mit Darminfektionen oft von Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Schwäche begleitet.

Eine falsch behandelte Krankheit kann zur Entwicklung eines chronischen Trägers des infektiösen Agens führen, als Folge davon treten Dysbacteriose und somit alle Störungen des Stuhls auf.

Wie wird flüssiger Stuhl für einen Erwachsenen behandelt?

Dies hängt natürlich vor allem von der Ursache des flüssigen Stuhls ab. Wie man dieses unangenehme Symptom loswird - der Arzt wird nur nach der verbrauchten Überprüfung erzählen.

Die Behandlung wird ausschließlich von der Diagnose abhängen, zum Beispiel:

  • Die Behandlung des Reizdarmsyndroms ist komplex und umfasst sowohl Medikamente, die die Darmmotilität regulieren (zum Beispiel Loperamid) als auch Medikamente, die den psychoemotionalen Zustand einer Person normalisieren. Nur in diesem Fall ist es möglich, das Ergebnis zu erzielen.
  • Wenn es Unverträglichkeit eines Produkts ist die unangenehmen Symptome von Durchfall beseitigt werden kann, um loszuwerden, aus Ihrer Ernährung einer Zeit oder ein anderen Lebensmittelprodukt (zum Beispiel Getreide für Zöliakie und Kuhmilch bei hypolactasia).
  • Unspezifische Colitis ulcerosa und Morbus Crohn erfordern besondere Aufmerksamkeit, und die Behandlung sollte nur von einem kompetenten Spezialisten auf diesem Gebiet durchgeführt werden. Medikamente der Wahl in diesem Fall sind entzündungshemmende Medikamente sowie hormonelle Medikamente, deren Wirkung auch auf die Verringerung der Entzündungsreaktion zielt.
  • Um die Symptome der Dysbakteriose zu reduzieren, werden Probiotika, Medikamente mit lebenden nützlichen Bakterien, die im Dickdarm kolonisiert werden, zu einem besseren Verdauungsprozess beitragen und Durchfall minimieren, besonders wirksam sein. Dazu gehören Werkzeuge wie Bifiform, Linex, Primadofilus und vieles mehr.
  • Wenn anhaltender Durchfall durch ein infektiöses Agens verursacht wird, das für lange Zeit im Körper persistiert, dann kommen Antibiotika zur Hilfe, die nur vom Arzt verordnet werden sollten.

Unabhängig davon kann die Salzlösung aus dem Pulver "Regidron" hergestellt werden, das in einer Apotheke verkauft wird.

Es muss genommen werden, ohne auf einen Arzt zu warten. Da die am meisten erwartete Komplikation von Durchfall Dehydrierung (Dehydratation) ist.

Der Körper ist schwer zu tolerieren den Verlust von Flüssigkeit und Elektrolyten. Krämpfe und Herzstillstand durch Kaliummangel im Blutplasma können sich entwickeln.

Wie kann ein Arzt Ihnen helfen?

Der richtige Ausdruck einer korrekt verordneten Behandlung ist natürlich eine korrekt diagnostizierte Diagnose.

Die richtige Diagnose kann wiederum nicht ohne eine gründliche Untersuchung gestellt werden.

Es ist notwendig, eine allgemeine Analyse von Blut, Urin, Kot, eine Untersuchung von Fäkalien auf latentes Blut, einen biochemischen Bluttest, möglicherweise zusätzliche hochinformative Methoden der Forschung, wie eine Irrigoskopie oder eine Koloskopie, durchzuführen.

Auch, der Arzt, ohne auf die Ergebnisse der Untersuchung zu warten, ernennt die intravenösen Injektionen der speziellen Salzlösungen, was die schnelle Ergänzung des Wassers und der Elektrolyte im Blutplasma gewährleistet.

Erst nach einer gründlichen Diagnose erhält der Arzt eine spezifische Behandlung, die effektiv und effektiv ist.

Bei welchen Krankheiten wird bei einem Erwachsenen ständig Durchfall beobachtet?

Wenn bei Erwachsenen ein Durchfall auftritt, können die Gründe sehr unterschiedlich sein. Durchfall ist ein flüssiger, beschleunigter Stuhl. Dies ist nur ein klinisches Symptom, keine separate Krankheit. Eine langanhaltende Diarrhoe weist jedoch auf eine schwere Pathologie oder Vergiftung hin.

Das Auftreten eines weichen Stuhls

Die Entwicklung von Durchfall bei Erwachsenen ist ein ziemlich häufiges Symptom. Durchfall kann (im Falle einer Vergiftung und akuten Darminfektion) und chronische (Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt) akut sein. Bei Durchfall kann eine große Menge Flüssigkeit freigesetzt werden, die Dehydration verursacht. Durchfall wird meistens durch eine Infektion verursacht. Wie pathogen Bakterien wirken (Shigella, Salmonella), Viruspartikel (Enteroviren), Parasiten (Helminthen oder Protozoen).

Durchfall ist dyspeptisch, alimentär, neurogen, medizinisch und toxisch. Im ersten Fall wird ein häufiger flüssiger Stuhl vor dem Hintergrund eines Enzymmangels beobachtet. Die Ursache von Durchfallerkrankungen ist eine falsche Ernährung, Alkoholismus und Nahrungsmittelallergie. Die Ursache von Durchfall kann mit nervöser Spannung (Stress) bedeckt sein.

In dieser Situation ist die nervöse Regulierung des Darms gestört. Sehr häufig ist Durchfall eine Folge der Darmdysbiose, die sich vor dem Hintergrund der Einnahme von Medikamenten entwickelt. Das schwerwiegendste ist giftiger Durchfall. Es entwickelt sich mit Lebensmittelvergiftung, Chemikalien, Giften von Pilzen und Pflanzen. Es gibt folgende Gründe für das Auftreten von weichem Stuhl bei Erwachsenen:

  • akute Darminfektionen (Ruhr, Cholera, Salmonellose);
  • Lebensmittelvergiftung und Intoxikation;
  • chronische Pankreatitis;
  • intestinale Dysbiose;
  • Colitis ulcerosa;
  • Morbus Crohn;
  • Enzyminsuffizienz der Bauchspeicheldrüse;
  • parasitäre Erkrankungen (Giardiasis, Teniose, Enterobiasis).

Wenn Sie eine Person zu einem Arzt verweisen, sollte der Charakter des Fäkaliens festgestellt werden. Es gibt Durchfall, der mit anderen Symptomen (Übelkeit, Fieber, Bauchschmerzen, Blähungen) kombiniert wird. Der flüssige Stuhl ist grün, gelb, schwarz oder weißlich. Manchmal wird Durchfall mit Wasser beobachtet. Der Nachweis von Kot, Schleim oder Eiter im Stuhl kann auf eine Kolonpathologie bis hin zum Krebs hindeuten.

Intestinale Dysbiose

Eine häufige Ursache von Durchfall bei einem Erwachsenen ist Dysbiose. Cal im Darm wird gebildet, während der Speisebrei fortschreitet. In diesem Fall gibt es eine Verdauung von Nährstoffen, sowie die Absorption von verschiedenen Elektrolyten und Wasser. Der Prozess der Verdauung erfolgt unter Beteiligung der Mikroflora. Normale Zusammensetzung der Bakterien in dem Darmlumen durch Bifidobakterien dargestellt, Bakteroiden, Laktobazillen, Escherichia coli und andere Mikroben peptokokakami.

Die Ursachen für dysbiosis orale antibakterielle Medikamente, Strahlung, Mangel in der Ernährung mit frischem Obst und Gemüse, das Vorhandensein von chronischen Darmerkrankungen, Immunschwäche. Der flüssige Stuhl wird am häufigsten mit Dysbiose von 3 und 4 Grad beobachtet. Die folgenden Prozesse liegen der Entwicklung von Durchfall zugrunde:

  • Verletzung der Wasseraufnahme;
  • erhöhte Darmmotilität;
  • die Bildung eines großen Volumens von Gallensäuren.

Oft sind solche Patienten von der Übelkeit, der Allergie in Form von der Erbrochenheit, dem Blähbauch, dem Schmerz, dem Verlust des Appetites, dem Aufstoßen gestört. Länger anhaltende Dysbiose verursacht die Entwicklung von chronischer Enterokolitis und Gewichtsverlust des Patienten.

Symptom für Pankreatitis

Bei Durchfall gehören Pankreaserkrankungen zu den Ursachen. Dieser Körper nimmt aktiv am Verdauungsprozess teil. Durchfall ist ein häufiges Symptom der chronischen Pankreatitis. Bei dieser Erkrankung nimmt die Funktion des Organs ab und es wird eine unzureichende Produktion von Enzymen beobachtet. Die Ursachen der Pankreatitis sind Alkoholismus, gewöhnliche Trunkenheit, Cholelithiasis, Entzündung des Dünndarms, Magengeschwür, akute Entzündung, die Exposition gegenüber toxischen Substanzen, schlechte Ernährung (essen, trinkt große Mengen an Fett).

Häufiger und flüssiger Stuhl im Hintergrund der Pankreatitis wird aufgrund schlecht verdauter Nahrung beobachtet, die in den Dickdarm gelangt. Eine große Anzahl von Nährstoffen führt zur Aktivierung von Bakterien. Dies verstärkt die Gärungs- und Fäulnisprozesse, was schließlich zu einer Stuhlverletzung durch die Art von Durchfall, häufigen Rufen zur Toilette und Blähungen führt.

Der Stuhl ist oft matschig. Es enthält viele unverdaute Speisen. Bei einer Pankreasentzündung ist Durchfall nicht das einzige Symptom. Es ist mit Schmerzen in der linken Seite oder unteren Rücken und dyspeptisches Syndrom kombiniert. Die Analyse von Fäkalien mit Verdacht auf chronische Pankreatitis spielt eine große Rolle bei der Diagnose.

Unspezifische Colitis ulcerosa

Die Ursachen von Durchfall sind oft mit Erkrankungen des Dickdarms verbunden.

Der flüssige Stuhl ist eine Manifestation der Colitis ulcerosa.

Bei dieser Krankheit werden Entzündungen der Schleimhaut und die Bildung von Geschwüren beobachtet. Meistens sind junge Menschen zwischen 20 und 40 Jahren krank. Es gibt mehrere Theorien zur Entwicklung dieser Pathologie (autoimmun, genetisch, infektiös). Colitis ulcerosa ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Stuhlstörung;
  • das Vorhandensein von Blut und Schleim im Stuhl;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Blähungen.

Mit Verschlimmerung steigt die Körpertemperatur. Patienten verlieren an Gewicht. Sie haben Schwäche, Schmerzen in den Muskeln. Oft ist die Funktion des Sehorgans gestört. Durchfall ist eines der konstantesten Symptome. 95% der Patienten klagen darüber.

Die Häufigkeit der Defäkation beträgt im Durchschnitt 3-4 mal am Tag. Bei einer Verschlimmerung des Drangs in einer Toilette werden häufiger. In den Exkrementen finden sich Blut und eine große Menge Schleim. Durchfall mit Colitis ulcerosa wird manchmal mit Verstopfung kombiniert.

Morbus Crohn

Eine der schwersten entzündlichen Erkrankungen des Verdauungstrakts ist der Morbus Crohn. Damit sind alle Schichten betroffen (Schleimhaut, Muskulatur und Submukosa). Entzündete Gewebe wechseln sich mit gesunden ab. Der Prozess kann die oberen und unteren Teile des Verdauungstraktes beeinflussen. Meistens betrifft den Dünndarm. Weisen Sie 3 Schweregrade der Krankheit zu.

Bei einem leichten Krankheitsverlauf beträgt die Stuhlfrequenz bis zu 4 mal täglich. Blut im Kot ist selten. Mit moderater Schwere sorgt Durchfall Patienten bis zu 6 mal pro Tag. Das Vorhandensein von Blut im Kot ist mit bloßem Auge erkennbar. Durchfall mit einer Häufigkeit von bis zu 10 mal weist auf einen ernsthaften Krankheitsverlauf hin. Im letzteren Fall entwickeln sich Komplikationen (Fisteln, Abszesse, Blutungen).

Morbus Crohn entwickelt sich bei Menschen aus unbekannten Gründen. Jugendliche bis 35 Jahre sind häufiger krank. Zusätzliche Symptome dieser Pathologie sind schneidender oder schmerzender Bauchschmerz, Myalgie, Schwäche, Unwohlsein, Augenschäden. Die Diagnose des Morbus Crohn kann nur nach gründlicher Untersuchung einer erkrankten Person gestellt werden.

Andere Gründe

Ein flüssiger Stuhl, der eine Person für mehrere Monate oder Jahre beunruhigt, kann ein Symptom für parasitäre Krankheiten sein. Die häufigste von ihnen ist Enterobiose. Diese Krankheit entwickelt sich bei Kindern und Erwachsenen. Letztere werden seltener krank. Der Erreger der Enterobiasis ist Madenwurm. Es ist ein rundlicher parasitärer Wurm, der im Dünn- und Dickdarm lebt.

Enterobiose manifestiert sich durch folgende Symptome:

  • Analjucken;
  • Krämpfe im Bauch;
  • flüssiger Stuhl;
  • Übelkeit;
  • Tenesmus;
  • Schwellung und Grollen im Bauch.

Bei solchen Patienten wird der Stuhl matschig. Durchfall kann sich mit Verstopfung abwechseln. Flüssiger Stuhl bei Erwachsenen wird beobachtet, wenn er den Darm der einfachsten (Lamblia) durchdringt. Giardiasis kann mit ungewaschenem Gemüse und Früchten infiziert werden. Durchfall bei dieser Krankheit ist das Hauptsymptom. Der Stuhl hat einen schlechten Geruch.

Pathologische Verunreinigungen (Schleim und Blut) fehlen. Dies ist ein wertvolles diagnostisches Kriterium. Durchfall mit Blut bei Erwachsenen ist bei akuten Darminfektionen (Dysenterie) möglich. Sie können krank werden, wenn Sie nicht gekochtes, Shigella-infiziertes Wasser sowie schlechtes Essen verwenden. Bei Dysenterie kann die Stuhlfrequenz 10 mal am Tag erreicht werden. Es gibt Blut und Schleim im Stuhl.

Das Vorhandensein eines grünen flüssigen Stuhls, der an Sumpfschlamm erinnert, weist auf die Entwicklung der Salmonellose hin. Diese Krankheit ist schwerer. Bei Erwachsenen ist es seltener als bei Kindern. Flüssiger Kot von grauer Farbe mit einer glänzenden und öligen Oberfläche ist ein Zeichen für enzymatische Pankreasinsuffizienz. So kann das Auftreten von Durchfall bei einem Erwachsenen ein Zeichen für Erkrankungen des Darms oder der Bauchspeicheldrüse sein.