logo

Behandlung von Bauchschmerzen zu Hause

Wenn eine Person Bauchschmerzen hat, leidet der ganze Körper. Begleitende Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, Schwitzen, Durchfall oder Verstopfung verändern Verhalten und Charakter. Um Ihnen zu helfen, müssen Sie die Diagnose kennen. Schmerzsyndrom kann verschiedene Krankheiten verursachen. Beseitigung von Schmerzen ist nicht so einfach.

Die optimale Lösung ist eine temporäre Anästhesie und konsultieren Sie einen Arzt um Rat. Um dies zu tun, müssen Sie sich richtig auf die möglichen Ursachen und Symptome von Magenerkrankungen orientieren.

Warum brauche ich Hilfe?

Die Projektion des Magens auf die Vorderwand des Abdomens erfolgt vom Epigastrium oben bis fast zum Nabel unten. Die Lokalisierung fällt mit dem Nervenplexus zusammen, der "Solar" genannt wird. Alle schmerzhaften Empfindungen von den Organen der Bauchhöhle fließen hier herab. Wenn eine Person Bauchschmerzen hat, ist dies daher nicht unbedingt mit dem Magen verbunden.

Die richtige Behandlung von Schmerzen im Magen erfordert die Identifizierung des Körpers - der Schuldige des Schmerzes. Dies erfordert die Diagnose und Geduld des Patienten. Die Ursachen des Schmerzes sind in zwei Gruppen unterteilt:

  • die Pathologie des Magens;
  • Niederlage anderer Organe.

Unter Erkrankungen des Magens können Schmerzen verursachen:

  • Lebensmittelvergiftung;
  • funktionelle Fehlfunktion des Magens;
  • Gastritis;
  • eine allergische Reaktion auf Nahrung;
  • Magengeschwür;
  • Polypen;
  • Magenkrebs;
  • Infektion.

Die andere Gruppe umfasst solche schweren Krankheiten wie:

  • Pankreatitis;
  • Darmerkrankung;
  • Blinddarmentzündung;
  • spastische Kontraktionen des Zwerchfells;
  • kardiovaskuläre Pathologie.

Betrachten Sie die aufschlussreichsten Symptome, um den wahren Bauchschmerz zu isolieren.

Welche Bauchschmerzen brauchen eine Behandlung?

Schmerzempfindungen, die durch Magenläsionen verursacht werden, haben ihre eigenen Eigenschaften. Es ist jedoch unmöglich, nur den klinischen Verlauf zu diagnostizieren.

Mit Gastritis

Der Hauptfunktion wird die sekretorische Funktion zugeschrieben. Wenn die Säure auf einem normalen Niveau gehalten wird, ist die Intensität des Schmerzes schwach. Schmerzen stumpf, treten unmittelbar nach dem Essen auf, besonders rohes gebratenes Fleischfutter. Solche Empfindungen werden "früh" genannt. Um den anfänglichen Schmerz zu beseitigen, verweigern die Patienten manchmal das Essen.

Von den anderen Symptomen sollte beachtet werden:

  • Schwere, platzt im Oberbauch;
  • Aufstoßen (sauer vor dem Hintergrund erhöhter Säure);
  • schlag in den Mund;
  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Stuhlstörungen.

Mit Magengeschwür

Oft ist das Schmerzsyndrom intensiver als bei Gastritis. Aber es gibt Fälle, in denen es schwach ausgedrückt wird. Es besteht ein Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme. Schmerzen im Oberbauch treten nicht so schnell auf wie bei Gastritis, meist nach 30-90 Minuten. Rückfälle sind saisonal (Herbst und Frühling Exazerbationen).

Die Schmerzen werden von Sodbrennen, Rülpsen mit Sauerkeit, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen begleitet, die einen Menschen abnehmen. Akuter Schnittschmerz (Dolch) zeigt die Wahrscheinlichkeit einer Perforation der Magenwand und den Austritt des Inhalts in die Bauchhöhle an. Der Zustand ist durch Schock, Peritonitis kompliziert, es ist gefährlich für das Leben.

Mit Polypen und Krebs

Polyposis ist eine seltene Krankheit, sie hat keine spezifischen Symptome, sie wird zufällig entdeckt. Kann sich als stumpfer Schmerz, Blutung, Übelkeit oder Erbrechen äußern. Bösartige Tumore im Anfangsstadium äußern sich nicht durch starke, sondern konstante dumpfe Schmerzen, unabhängig vom Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme.

Zur gleichen Zeit hat der Patient Übelkeit, Appetitlosigkeit, Abneigung gegen Fleischgerichte. Allmählich nimmt die Intensität des Schmerzsyndroms zu, Erbrechen und Kot erscheinen mit Blut.

Mit ansteckenden Krankheiten

Eine Gastroenteritis bakteriellen oder viralen Ursprungs begleitet oder verkompliziert häufig den Verlauf einer Infektionskrankheit. Sie sind gekennzeichnet durch hohes Fieber, starke Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen, Durchfall.

Mit funktionalen Zusammenbrüchen und Belastungen

Wenn der Magen nach dem Überessen von akuten, gebratenen, fettigen Speisen, Alkoholkonsum krank ist, müssen Sie über die funktionelle Verletzung der Bewegung von Nahrungsmitteln und Verdauung nachdenken. Der Patient wird Schwere, Raspiranie, drückender Schmerz fühlen. Ähnliche Zeichen sind mit Rauchen verbunden.

Ein Teil der Menschen mit Aufregung erlebt Schmerzen im Magen, leidet an Durchfall. Diese Phänomene sind mit dem Nervensystem verbunden. Sichtbar in Schulkindern, erlebt eine Kontrolle, verantwortungsvolle Leistung.

Mit Lebensmittelvergiftung

Die Symptome hängen von der Menge der aufgenommenen Nahrung und ihrer Toxizität ab. Erscheinen sofort (innerhalb von 30 Minuten) oder später. Zusätzlich zu den spastischen Schmerzen haben die Patienten schwere Intoxikationen: starke Schwäche, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Schwindel und Kopfschmerzen.

Nicht-gastrische Parameter für die Behandlung

Von den Gründen, die nicht mit Magenkrankheiten zusammenhängen, sollten drei Hauptgründe erwähnt werden.

Mit Zwölffingerdarmgeschwür

Im Gegensatz zum Magen erscheinen die Schmerzen auf leeren Magen am Morgen oder in der Nacht, nach mindestens 2 Stunden nach dem Essen. Sie werden "hungrig" genannt. Sie haben einen krampfhaften Charakter. Sind mit Überernährung verbunden, essen akute, fettige Lebensmittel.

Attacke der Appendizitis

Die Krankheit ist für Gastritis maskiert. Es beginnt mit Schmerzen im Oberbauch, Erbrechen, Fieber. Dann bewegt sich der Schmerz in die rechte Beckenregion. Schmerzempfindungen erhöhen sich allmählich, sind konstant, in der Position auf der linken Seite gestärkt.

Mit Pankreatitis

Ein Schmerzanfall tritt nach der Einnahme von Alkohol, fettigen und frittierten Lebensmitteln auf. Die Intensität im akuten Stadium ist ziemlich stark und umgibt die Natur mit Bestrahlung im Rücken, Scapula. Im chronischen Verlauf - weniger schwer, begleitet von Fettdurchfall.

Wann sollte der Alarm ausgelöst werden?

Verlassen Sie sich nicht auf Ihr Wissen, wie Sie den Zustand des Patienten lindern können, im Falle von:

  • Schmerzen der schneidenden Natur, plötzlich;
  • gleichzeitiger Temperaturanstieg auf 38 Grad und darüber, Schüttelfrost;
  • starker, nicht abschwächender Schmerz für eine Stunde;
  • Assoziation von Erbrechen;
  • Auftreten in den Erbrochenenmassen der Beimischung von Blut;
  • Verwirrung des Patienten;
  • spastischer Schmerz bei einer Schwangeren oder einem Kind;
  • Durchfall von schwarzer Farbe.

Was kann und darf man vor der Ankunft der "Ersten Hilfe" tun?

  • Schmerzmittel trinken;
  • einen Einlauf machen;
  • etwas zu essen und zu trinken;
  • lindern Sie Schmerz mit einer Lösung von Soda;
  • ein Heizkissen auftragen;
  • Verwenden Sie Abführmittel, Aspirin, Medikamente mit Paracetamol;
  • rauchen, Alkohol trinken.

Vor der Entstehung eines Ambulanzarztes müssen Sie: den Patienten ins Bett bringen, Ruhe gewährleisten, feste Kleidung, einen Gürtel, einen Gürtel entfernen oder lösen. Eine heiße Wasserflasche mit kaltem Wasser auf den Wundbereich auftragen. Sie können anbieten, auf Ihrer Seite zu liegen und Ihre Knie an Ihre Brust zu ziehen, auf diese Weise können Sie Schmerzen lindern.

Wann ist es besser, einen Arzt aufzusuchen und zu Hause behandelt zu werden?

Wenn sich die Schmerzempfindungen in der Natur ändern, gehen Sie nicht ein paar Tage durch, sorgen sich um Blähungen, Übelkeit, es wird unmöglich etwas zu essen, Sie müssen einen Therapeuten konsultieren und verschwenden keine Zeit mit Selbstmedikation.

Die Schmerzen im Magen zu Hause zu lindern, können jene Patienten sein, die an chronischen Krankheiten leiden, untersucht wurden und sich des Grundes sicher sind. Die gebräuchlichsten Volksheilmittel beeinflussen die Krankheit nicht, sondern lindern nur vorübergehend den Schmerz.

Ernährung für Bauchschmerzen

Bevor Sie darüber nachdenken, wie Sie den Magen behandeln, sollten Sie auf die Ernährung achten. Es ist am besten 1-2 Tage zu verhungern, nehmen Sie nur warmes abgekochtes Wasser. Dies wird den Magen, Bauchspeicheldrüse ruhen, Schmerzen lindern.

Weitere Lebensmittel sollten keine reizenden Substanzen enthalten, eine halbflüssige Konsistenz des Geschirrs ist notwendig. Daher sind alle Fettbrühen, gebratenes und geräuchertes Fleisch, frisches Gemüse, Gewürze, kulinarische Produkte, frisches Gebäck kontraindiziert. Kategorisch verbotener Alkoholkonsum.

Sie können Breie auf dem Wasser, fettarme Suppen mit Getreide, Kartoffeln in Kartoffelbrei, Gemüseaufläufe, Fleischbällchen, Fleischbällchen, Hüttenkäse, Milch mit guter Verträglichkeit essen. Um Kompott aus getrockneten Früchten zu trinken, Brühe einer Heckenrose. Verwenden Sie nur getrocknetes Weißbrot.

Welche Medikamente lindern Schmerzen?

Um das am besten geeignete Medikament zu trinken, das die Schmerzen lindert, ist es notwendig, die Auswirkungen von Magenerkrankungen auf die Verdauung im Allgemeinen zu berücksichtigen. Typischerweise verschreiben Ärzte Medikamente von drei Arten: Medikamente zur Behandlung von Gastritis und Geschwüren, Enzyme, die Verdauung normalisieren, und Mittel zur Kontrolle der Bauchspeicheldrüse.

Der Zweck der Tabletten hängt von der Art der Säure ab. Die am häufigsten verwendeten sind:

Bei krampfartigen Schmerzen wird No-shpa, Platyphyllin, verwendet. Übermäßiges Essen hilft Omeprazol, Gastromax, Cimetidin. Enzympräparate werden von einem Arzt für einen bestimmten Patienten ausgewählt. Verwendet Festal, Panzinorm, Kreon, Meksase, Pankreatin, Mezim Forte.

Welche Volksmedizin werden empfohlen?

Unkonventionelle Therapie basiert auf Folk-Empfehlungen, bietet Hausmittel. Wenn es dem Patienten jedoch nicht klar ist, was zu tun ist, wenn der Magen schmerzt und nichts hilft, ist es besser, ihn dem Arzt für eine zusätzliche Untersuchung zu schicken. Wenn Sie Pflanzentinkturen anwenden, müssen Sie sicher sein, dass sie keine allergische Reaktion hervorrufen und den Zustand nicht verschlechtern.

Kurkuma - gilt als Heilmittel für den Magen. Sie wird empfohlen, einen zweimonatigen Kurs von 3 Gramm pro Tag zu nehmen. Besser brühen mit kochendem Wasser, Milch und Honig hinzufügen. Es wird empfohlen, vor dem Schlafengehen zu trinken.
Lorbeerblatt - eine Abkochung wird verwendet. Sie müssen 15 Minuten 7 Blätter in 200 ml Wasser kochen. Nach dem Abkühlen abseihen und 2 geteilte Dosen trinken.

Althaeus - bereiten einen medizinischen Sirup zur Schmerzlinderung vor. Zu 2 g Trockenmasse summieren sich bis zu 100 ml Weinalkohol, 4 Esslöffel Zucker. Infusion an einem dunklen, kühlen Ort. Hilft bei der Behandlung von Kindern. Für ein Kind wird ein Teelöffel Infusion für eine halbe Tasse Wasser gezüchtet.

Zitronensaft - dreimal täglich vor den Mahlzeiten wird empfohlen, ein halbes Glas Wasser mit zwei Teelöffeln Zitronensaft zu trinken. Salz - in der nicht-traditionellen Medizin gilt als ein Mittel zur Korrektur von Darm-und Magenerkrankungen.

Ein halber Teelöffel Salz wird in 50 ml Wodka gelöst. Trinken sollte einmal und sofort essen sein. Wir haben bereits auf den Schaden von Alkohol geachtet. Wir halten dieses Volksrezept für gesundheitsgefährdend.

Bei einer Lebensmittelvergiftung wird empfohlen, den Darm mit Rizinusöl und Zitronensaft zu reinigen. Auf 1 Flasche Rizinusöl (30 ml) wird der Saft von zwei Zitronen gegeben. Die Lösung ist leicht aufgewärmt, es ist notwendig, alles auf einmal zu trinken. Erwarteter Durchfall sollte den Darm und den Magen von Toxinen und Parasiten befreien.

Wenn Magenschmerzen mit Verstopfung auftreten, wird empfohlen, Olivenöl oder Sonnenblumenöl zu verwenden. Es wird täglich auf einem leeren Löffel auf einem leeren Löffel genommen. Hat eine gute umhüllende Wirkung. Kurs - 3 Monate. Zur gleichen Zeit wird empfohlen, Olivenöl in Salatsoßen zu verwenden.

Mariendistel - eine lange bekannte Heilpflanze. In der Apotheke können Sie Öl, Kapseln, Mehl (Kuchen, erhalten beim Pressen von Öl) kaufen. Zur vorbeugenden Wartung morgens einen Teelöffel auf nüchternen Magen mit Wasser abspülen. Kurs mindestens zweimal im Jahr. Während der Behandlung vor jeder Mahlzeit trinken.

Ein weiteres fragwürdiges Rezept ist die Behandlung mit Wasserstoffperoxid. Das Regime sieht die Auflösung einer Lösung von 3% Peroxid in 30 ml Wasser tropfenweise von 1 bis 10 vor. Verbrauch 2-3 mal täglich nach den Mahlzeiten mit einer täglichen Zunahme der Dosis pro 1 Tropfen. Nach 10 Tagen Behandlung eine fünftägige Pause machen und in einer Dosis von 10 Tropfen wiederholen.

Honig und Propolis - Honig wird empfohlen, einen Teelöffel am Morgen auf nüchternen Magen in einem Glas Wasser zu nehmen. Propolis wird mit Sahne (1:10) geschmolzen, trinken Sie eine Stunde vor den Mahlzeiten. Kräuterabkochungen sind ein beliebtes Mittel zur Behandlung von Magenkrankheiten. Die am meisten gezeigten sind: Schöllkraut, Kamillenblüten, Johanniskraut, Hüften, Wegerichblätter. Von ihnen bereiten Kräutertees vor, der Geschmack verbessert sich durch die Zugabe von einem Löffel Honig.

Tinkturen auf Alkohol von Magenschmerzen sind vorbereitet:

  • Von Nelke - hat entzündungshemmende Wirkung, lindert Schmerzen, 50 g Kräuter bestehen auf einen halben Liter Wodka 10 Tage. Nimm 7 Tropfen vor den Mahlzeiten;
  • aira - der Schmerz ist gelindert, der Stuhl ist normalisiert, fügen Sie einen Liter Wodka zu 80 g der trockenen Wurzel von ara hinzu, bestehen Sie 3 Tage, vor Verdünnung wird empfohlen, mit Wasser zu verdünnen.

Behandlung mit frisch gepressten Säften - Kohl, Kartoffelsaft wird dafür verwendet, in der Apotheke kann man Wegerichsaft oder granulierte Zubereitung Plantaglucid kaufen. Sie sind nur mit reduziertem Säuregehalt geeignet. Genug für eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit, um 80 ml Saft zu trinken. Wenn Sie zu Hause beginnen, wiegen Sie "für" und "gegen", normalisieren Sie die Diät. Vielleicht helfen Medikamente besser als Volksratschläge.

Der Magen schmerzt: Ursachen und was zu Hause zu tun ist

Schmerzen im Magen sind ein häufiges Symptom verschiedener Erkrankungen des Verdauungstraktes. Manche Menschen können dieses Symptom mit Anzeichen von Erkrankungen anderer Bauchorgane verwechseln, so dass jeder die Eigenschaft von Magenschmerzen kennen sollte.

Schmerzen im Bauch:

  • Es ist im oberen zentralen Teil des Abdomens lokalisiert, das wissenschaftlich Epigastrium genannt wird. Bei den Menschen findet man oft eine so triviale Beschreibung wie "Schmerzen in der Magengrube". Dieser Ort der Lokalisation in der anatomischen Ebene entspricht genau der Projektion des Magens auf die vordere Bauchwand.
  • Extrem selten in anderen Bereichen des Körpers. Bestrahlung kann nur auftreten, wenn die Krankheit von diesem Organ zu benachbarten Organen übergeht, was bei Krebs oder vernachlässigtem Geschwür beobachtet wird.
  • Es kann von Sodbrennen, Übelkeit und in seltenen Fällen - mit Erbrechen begleitet werden. Bei Komplikationen von Magenerkrankungen in den Erbrochenenmassen wird manchmal eine Beimischung von Blut festgestellt.

Der Magen schmerzt: Ursachen

Es gibt viele Gründe, die Magenbeschwerden verursachen können.

Unter den häufigsten ätiologischen Faktoren ist zunächst zu unterscheiden:

  • Gastritis - Die häufigste Ursache des Schmerzsyndroms. Diese Krankheit ist eine Entzündung der Magenschleimhaut.
  • Magengeschwür. Ein Geschwür ist sozusagen eine chronische Wunde an der Schleimhaut. Magenschmerzen können auftreten, wenn sich das Geschwür auf seiner Schleimhaut oder auf der Schleimhaut des Zwölffingerdarms befindet.
  • Polypen des Magens. In einigen seltenen Fällen können sie auch Schmerzen zeigen.
  • Zur Zahl anderer seltener Gründe des Schmerzes im Magen muss man tragen und bösartige Neubildungen dieses Organs, welche in den Anfangsstadien ihrer Entwicklung in der Regel einen asymptomatischen Verlauf haben.
  • Akute lebensmittelbedingte Infektion, was zu einem scharfen Krampf der Muskelmembran des Magens führt.
  • Verbrennungen der Magenschleimhaut, Das Auftreten von verschiedenen chemischen Agenzien darauf.

"Nicht-gastrische" Ursachen von Schmerzen

Neben Erkrankungen des Magens gibt es eine Vielzahl anderer pathologischer Zustände der Bauchorgane, die im Magen zu Magenbeschwerden führen können. Die häufigsten dieser Krankheiten sind:

  • Zwerchfellhernie, gekennzeichnet durch die Bewegung von Organen von der Bauchhöhle zum Brustkorb durch die pathologische Öffnung im Zwerchfell.
  • Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse, anatomisch unmittelbar hinter der Rückwand des Magens.
  • Ösophagitis - Entzündung des unteren Teils der Speiseröhre, in der Bauchhöhle gelegen.
  • Verschiedene Lebererkrankungen.

Zusätzlich zu all dem gibt es so etwas wie funktionelle Schmerzen im Magen, ohne sichtbare organische Pathologie entstehen. Es entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Reihe von Verletzungen der Arbeit dieses Körpers. Dazu gehören eine langsame Entleerung des Magens (Hypotonie) und das Einbringen des Zwölffingerdarminhaltes in die Magenhöhle (Reflux).

Arten von Magenschmerzen

Abhängig von den Gründen kann der Schmerz im Magen verschiedene Manifestationen haben:

  • Schmerzhafte unwirksame Schmerzen im Zusammenhang mit dem Essen werden normalerweise durch einen Tumor oder eine chronische Gastritis verursacht.
  • Das scharfe Schmerzsyndrom, oft mit einem Dolchschlag verglichen, ist typisch für Ulcus pepticum, insbesondere für seine Komplikation - Perforation.
  • Brennender Schmerz ist normalerweise charakteristisch für eine Verbrennung der Magenschleimhaut.
  • Spastische Schmerzen treten meist vor dem Hintergrund von Infektionen oder Funktionsstörungen des Magens auf.

Behandlung von Schmerzen im Magen zu Hause

Magenschmerzen sind extrem seltene Symptome von bedrohlichen Krankheiten oder pathologischen Zuständen. So kann die Suche nach der Ursache des Schmerzsyndroms in den meisten Fällen auf die geplante Gastroskopie und Konsultation des Gastroenterologen verschoben werden. Zusammen mit diesem müssen Sie solche Schmerzen nicht aushalten, da es eine große Anzahl von Drogen gibt, die die Intensität dieses Symptoms verringern können.

Dazu gehören:

  • Korrektur der Diät;
  • medikamentöse Behandlung;
  • Mittel der traditionellen Medizin.

Korrektur der Lebensmittelration

In der Regel kann eine Person die Ursache des Schmerzsyndroms im Magen ziemlich genau benennen. Meistens ist dies auf die Nahrungsaufnahme zurückzuführen. Schmerzen können entweder nach dem Essen oder auf "leerem Magen" auftreten. Im letzteren Fall müssen die Menschen essen, um das Schmerzsyndrom zu stoppen. In diesem Fall sollte das Essen nicht salzig, scharf, ölig oder konzentriert sein. Eine Portion Suppe, die nicht auf Brühe oder frischem Brei gekocht wird, kann Schmerzen beseitigen und das Wohlbefinden einer Person deutlich verbessern.

Wenn der Schmerz nach dem Essen auftritt, sollte die Person zu einer Diät gehen.

Bei Erkrankungen des Magens wird empfohlen, die Verwendung solcher Produkte zu beschränken, wie:

  • alkoholische Getränke;
  • kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee, starker Tee;
  • reiche Fisch- und Fleischbrühen;
  • grobe Grütze;
  • frisches Brot und Gebäck;
  • frisches Gemüse;
  • Pilze in irgendeiner Form;
  • Milch- und Sauermilchprodukte;
  • jedes konzentrierte, fettige, extrahierte Geschirr.

Medikamentöse Behandlung von Schmerzen im Magen

In der Erste-Hilfe-Ausrüstung einer Person, die an periodischen Magenschmerzen leidet, sollte immer eine Liste der notwendigsten Medikamente zur Verfügung stehen, um dieses Symptom zu stoppen.

Es gibt mehrere Hauptgruppen von Drogen, deren Empfang die Bedingung verbessern kann:

  • Spasmolytika. Zu dieser Gruppe von Drogen, vor allem No-shpa, Spazmalgon, Drotaverin und andere. Die Wirkung solcher Medikamente ist auf die Beseitigung von Krämpfen der Muskelmembran des Magens gerichtet, die oft durch seine Funktionsstörungen oder Lebensmittelvergiftung entstehen.
  • Säure-reduzierende Mittel. Dazu gehören Medikamente wie Omez, Ranitidin, Kontrolle, Pantex und andere. Diese Medikamente reduzieren den Säuregehalt im Magen, indem sie die Produktion von Magensaft reduzieren. Dadurch verringert sich die Reizung der entzündeten oder ulzerierten Schleimhaut, was zu einer Reduktion des Schmerzsyndroms führt.
  • Abdeckpräparate. Mittel dieser Gruppe (Maalox, Almagel) wirken vor allem bei entzündlichen Erkrankungen des Magens, da sie eine schützende Barriere auf der Schleimhaut bilden, die Irritationen verhindert.

Unter jedem Vorwand sollten Schmerzmittel (Analgin, Diclofenac) nicht mit Magenschmerzen eingenommen werden, da sie eine ausgeprägte ulzerogene Wirkung haben und die Schleimhaut reizen.

Traditionelle Medizin für schmerzende Magenschmerzen

Folk Heilmittel für Magenschmerzen können oft nicht weniger wirksam als Medikamente, nur müssen Sie wissen, welche und wann es zu nehmen.

Jede der traditionellen Medizin kann nur nach einer Vorbesprechung mit dem behandelnden Arzt verwendet werden.

Bei Magengeschwüren können Sie helfen:

  1. Kiefernharz. In den Leuten wird es auch zhivitsa genannt. Die ersten 14 Tage die Tagesdosis dieses Präparates soll 3 g nicht übertreten., Ab dem 15. Tag - wird die Zahl des Präparates allmählich bis zu 5 g erhöht. pro Tag. Behandlungsdauer beträgt 45 Tage. Während dieser Zeit ist es besser, gewöhnliches Wasser zum Trinken durch aufgetautes Wasser zu ersetzen.
  2. Olivenöl - einer der besten Umhüllungsmittel, die von der Natur selbst geschaffen wurden. Um den Effekt auf einen halben Liter Öl zu erhöhen, fügen Sie 0,5 kg Honig und Saft von zwei Zitronen hinzu. Die Mischung gut durchrühren, im Kühlschrank in einem dicht verschlossenen Glasbehälter aufbewahren. Dauer der Behandlung - vor dem Verzehr der ganzen Portion. Zur gleichen Zeit eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit müssen Sie 1 EL nehmen. l. bedeutet. Häufigkeit der Nutzung - 3 mal am Tag. Nach 20-30 Tagen kann der Kurs wiederholt werden.
  3. Tinktur auf den Birkenknospen. Für seine Vorbereitung 50 Gr. Pflanzenrohstoffe bestehen auf 0,5 Liter Alkohol. Wichtig: Während der Infusion sollte das Gefäß mit dem Mittel an einem dunklen Ort stehen und regelmäßig geschüttelt werden. Nach 20 Tagen wird die Infusion filtriert und 15 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen. Dosierung auf einmal - 15 Tropfen. Häufigkeit - 3 mal am Tag.

Magengeschwür ist eine ziemlich gefährliche Krankheit, die ziemlich viele ziemlich ernste Komplikationen gibt, deshalb sollte die Behandlung dieser Pathologie unter der Kontrolle eines Spezialisten sein.

Magenschmerzen mit Gastritis mit hohem Säuregehalt zu beseitigen ist geeignet:

  • Warmer Kohlsaft. Frisch vorbereiteter und leicht erwärmter Saft wird eine Stunde vor den Mahlzeiten getrunken. Periodizität - 3 mal am Tag.
  • Infusion von Beeren des Sanddorns. Es wird in einer Thermoskanne gekocht. 1 Liter Wasser wird für ein Glas Beeren genommen. Die Infusionszeit beträgt 24 Stunden. Danach wird der gefilterten Flüssigkeit 0,5 Honigglas zugesetzt. Tagesdosis: 3 EL. l vor dem Essen. Periodizität - 3 mal am Tag. Die Dauer des Kurses beträgt 3 Wochen.
  • Kissel vom Hund stieg auf. Zu ihrer Herstellung werden die gewaschenen Früchte mit 400 ml kochendem Wasser gegossen und 2 Stunden in einer Thermosflasche infundiert. Als nächstes wird das Gelee in der üblichen Weise mit dem Zusatz von 1 Teelöffel Stärke gekocht.

Zur Behandlung von Schmerzen im Magen mit Gastritis mit reduziertem Säuregehalt nehmen Sie:

  1. Johannisbeersaft. Eine wichtige Voraussetzung: Der Saft wird morgens auf nüchternen Magen getrunken. Die nächste Mahlzeit ist nicht früher als eine Stunde später. Dosierung - 100 ml. Die Dauer des Kurses beträgt 7 Tage.
  2. Proteine ​​von Eiern. Proteine ​​von zwei Eiern werden vorsichtig vom Eigelb getrennt und in einen starken Schaum geschlagen und gegessen. Behandlungsdauer beträgt 60 Tage.
  3. Infusion von Kräutern. Zu seiner Herstellung nehmen Sie 3 Liter Kräutersammlung (Heidelbeerblätter, Johanniskraut, Kochbananen - in gleichen Anteilen) 200 ml kochendes Wasser, bestehen Sie einen Tag in der Thermoskanne. Die Dauer des Kurses beträgt 21 Tage. Die tägliche Dosis beträgt 1 EL. l 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.

Wenn das Schmerzsyndrom mit den oben genannten Methoden fortfährt, wiederholt oder nicht aufhört, sollte eine Person Hilfe von einem Gastroenterologen suchen und sich einer umfassenden Untersuchung des Magens unterziehen.

Olga Chumachenko, Ärztin, Ärztin

2.674 Ansichten insgesamt, 4 Ansichten heute

Behandlung von Bauchschmerzen zu Hause

Viele Patienten beschäftigen sich mit der Frage, wie der Magen zuhause behandelt werden soll. Vor der Behandlung ist es jedoch notwendig, den Ort der Lokalisierung des Schmerzes, seine Art und Intensität zu bestimmen. Dies kann nur von einem Arzt durchgeführt werden, der alle notwendigen Informationen gesammelt hat, um die Krankheit zu bestimmen, die ein unangenehmes Symptom verursacht, und dem Patienten die notwendige Hilfe zukommen lässt. Die Behandlung des Magens zu Hause kann in der komplexen - medikamentösen und volkstümlichen Mittel durchgeführt werden. Auch die therapeutische Ernährung spielt eine große Rolle.

Ursachen

Scharfer Schmerz unter den Rippen auf der linken Seite kann auf verschiedene Beschwerden des Verdauungssystems hinweisen. Die Medizin unterscheidet Magenschmerzen als Symptom der folgenden Zustände:

  • bösartige Formationen;
  • Colitis Läsion des Zwölffingerdarms;
  • Gastritis der akuten Form;
  • Geschwüre und Polypen im Magen;
  • erosive, atrophische Gastritis;
  • Pankreatitis.

Dies sind jedoch nicht alle Ursachen von Magenbeschwerden. Oft, Brennen und Schmerzen nach einer schweren Mahlzeit gestört, übermäßig würzig oder fetthaltige Lebensmittel zu trinken, Nahrungsmittelallergien oder durch starke emotionale surge. Eine wichtige Ursache für Probleme mit dem Körper des Verdauungssystems ist Rauchen, sowie der Missbrauch von alkoholischen Getränken. Magenbeschwerden können auch ein Trauma der Bauchorgane, sowie Verstopfung oder Blinddarmentzündung verursachen.

Erste Hilfe

Wenn der Patient starke Schmerzen im Magen hat, muss er die folgenden Sofortmaßnahmen durchführen, die den Zustand lindern können:

  • nimm eine Liegeposition ein;
  • Entfernen Sie enge Kleidung und Gurt;
  • trinke ein halbes Glas Mineralwasser ohne Gas;
  • während der ersten Zeit, von schädlichem Essen Abstand zu nehmen;
  • reinigt den Darm und beruhigt die Spannung.

Vertragen keine starken Schmerzen, da sie auf Gastritis, Geschwüre und andere schwere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts hinweisen können. Daher müssen Sie einen Arzt rufen oder ihn selbst kontaktieren.

Wie man Medikamente nimmt

Die häufigste Frage unter Menschen, die an den Schmerzen des Verdauungssystems leiden: Was man zu Hause mit Bauchschmerzen nimmt? Apothekennetzwerke bieten eine Vielzahl von Medikamenten, die helfen, wenn der Magen schmerzt. Sie sind in folgende Typen unterteilt:

  • Arzneimittel zur Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren und Magengeschwüren;
  • Enzyme, die die Verdauung verbessern;
  • antifermentative Mittel zur Therapie des Entzündungsprozesses der Bauchspeicheldrüse.

So kann der Arzt mit Geschwüren und Gastritis solche Namen von Tabletten bezeichnen:

Um die Schmerzen im Magen und Krämpfe zu entfernen, kann eine Zubereitung von "No-Shpa" sein. Wenn es Fehler in der Ernährung gab, entfernen Sie das unangenehme Symptom wie ein Medikament wie "Omeprazol". Beim Überessen werden die Medikamente "Gastromax" und "Cimetidin" besser sein. Anästhesieren das Geschwür und der entzündliche Prozess der Speiseröhre kann Tabletten "Omez", "Controller". Beruhigen Sie den Magen von Schmerzen, die durch übermäßige Mengen an Nahrung zu essen, in der Lage Tablette „Festal“, „Kreon“, „Pankreatin“, „Mezim“, „Triferment“ und andere. Was für einen Tag, um die Pillen zu nehmen und für wie lange, Arzt löst individuell abhängig von der Krankheit.

Volksheilmittel

Vor der Behandlung des Magens mit Volksmedizin ist es notwendig, sicherzustellen, dass es keine allergische Reaktion auf die natürlichen Bestandteile gibt. Erst danach darf eine nicht-traditionelle Therapie begonnen werden. Folgende Volksmethoden helfen bei Bauchschmerzen:

  • Wirksames Mittel, das verwendet wird, wenn Magenschmerzen - Kurkuma. Kurkuma Behandlung beinhaltet die tägliche Verwendung von 3 Gramm des Produkts für zwei Monate. Auch aus dieser Anlage kann das folgende Rezept verwendet werden, die mit Magenerkrankungen hilft: Gießen Sie einen großen Löffel Kurkuma Drittel von einem Glas kochendem Wasser, gut mischen, gießen Sie in ein Glas Milch und Honig hinzufügen. Trinkmilch wird in einer warmen Form vor dem Schlafengehen benötigt.
  • Es wird helfen, mit den schmerzhaften Beschwerden im Lorbeerblatt des Verdauungsorgans fertig zu werden. Dazu sieben Lorbeerblätter mit einem Glas Wasser gießen und aufkochen, salzen und nach dem Kochen 15 Minuten kochen lassen. Wenn die Lorbeerpflanze kühl ist, gießen Sie sie durch Gaze und trinken Sie sie zwei- oder dreimal.
  • Der Schmerz vergeht nach dem Gebrauch der Althea. Zu diesem Zweck können Sie einen medizinischen Sirup zubereiten, der auf Marshmallows basiert. Es ist notwendig, zwei Gramm des Hauptbestandteils zu mahlen, es mit Wasser und Weinalkohol im Verhältnis von 1 g bis 45 g zu gießen, 60 g Zucker hinzuzufügen und zu infundieren lassen. Das Trinken von Marshmallows sollte alle zwei vor drei Stunden für zwei Löffel sein. Dieses Volksheilmittel ist wirksam zur Behandlung von Magenschmerzen und bei Kindern. Nur im Kinderrezept sollte Marshmallow mit Fruchtsirup gemischt werden. Kinder müssen Sirup auf einem kleinen Löffel, verdünnt in einem halben Glas Wasser, fünf Mal am Tag verwenden.
  • Entfernen Sie das unangenehme Symptom im Bauchraum mit Zitronensaft. Dieses effektive Gerät benötigt keine großen Anstrengungen beim Kochen, es genügt, ein halbes Glas Wasser mit zwei kleinen Löffeln Zitronensaft und einer Prise Salz zu vermischen. Verwenden Sie von morgens, mittags und abends.
Salz wird mit Darmerkrankungen behandelt, die von Magenschmerzen begleitet werden.

Die Rezepte der alternativen Medizin für Magenschmerzen sind unterschiedlich und hängen in den meisten Fällen davon ab, welche Krankheit sie verursacht hat. Zum Beispiel wird Salz mit Darmerkrankungen behandelt, die von schmerzhaften Beschwerden im Magen begleitet werden. Um dies zu tun, verdünnen Sie das Salz in der Menge von einem halben Teelöffel mit 50 Gramm Wodka. Trinken Sie eine Salve und fangen Sie sofort an zu essen. Meiden Sie jedoch Salz und vor allem Wodka, wenn es Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes gibt, denn in diesem Fall kann es nur schaden.

Die Behandlung von Volksheilmitteln für akute und starke Schmerzen im Bauchbereich kann die Reinigung des Darms umfassen. Mit Zitrone und Rizinusöl gereinigt. Um dies zu tun, sollte Rizinusöl in einem separaten Gefäß mit der Rate gesammelt werden: ein Tropfen Rizinusflüssigkeit pro 1 kg Körpergewicht. Als nächstes - fügen Sie die Castor zur Reinigung der Darm Zitrone in einem Verhältnis von 1: 2, warm und trinken, mit Saft abwaschen.

Wenn der Magen wegen Verstopfung oder einer Krankheit wie Gastritis schmerzt, können Ärzte Sonnenblume und Olivenöl empfehlen. Sonnenblume kann die Magenwände umhüllen und ihre Schleimhaut schützen. Aufgrund dieser Eigenschaft kann Sonnenblumenkrankheit ulzerierende Erkrankungen des Zwölffingerdarms behandeln. Um dies zu tun, sollten Sie jeden Tag hungrig auf einem Esslöffel Sonnenblume essen.

Trinken Sie Olivenöl sollte für 3 Monate jeden Tag auf einem kleinen Löffel auf nüchternen Magen sein.

Von Gastritis effektiv Olivenöl verwenden. Mit dieser Krankheit hat es eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem und die Leber. Olive trinken sollte für drei Monate jeden Tag auf einem kleinen Löffel auf nüchternen Magen sein. Da das Olivenöl "Gericht" einen spezifischen Geruch und Geschmack hat, ist es erlaubt, es in Form von verschiedenen Gerichten mit einem kranken Magen zu verwenden.

Die Organe des Verdauungssystems sind eng miteinander verwandt, und wenn die Arbeit eines von ihnen gestört ist, kann es die Funktion anderer beeinträchtigen. Zur Behandlung der Verdauungsorgane kann Mariendistel. Volksheilmittel auf der Basis von Mariendistel können den Entzündungsherd im Magen entfernen, die Funktion des Verdauungssystems verbessern und die Schleimhäute des Magen-Darm-Trakts wiederherstellen. Aber diese Pflanze ist am besten für die Leber geeignet, deren Arbeitsunterbrechung zu Funktionsausfällen am ganzen Körper, einschließlich und bei der Arbeit des Magens, führen kann.

Medikamente im Fall von Problemen mit der Leber und dem Magen verwendet, wenn die Wunde wird wie folgt hergestellt: die Samen von Silybum zu Pulver zermahlen, 30 Gramm nehmen und 0,5 Liter kochendem Wasser. Koche in ein Wasserbad, bis die Flüssigkeitsmenge um die Hälfte reduziert ist. Brühe abseihen und auf einem großen Löffel 60 Minuten nach dem Essen trinken. Die Dauer der Therapie beträgt ein bis zwei Monate - das ist genau so lang wie es dauert, um Magenschmerzen dauerhaft zu heilen.

Schnell loswerden der Schmerzen im Magen kann Wasserstoffperoxid sein. Damit das Ergebnis der Behandlung erfolgreich war, müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • Die Anfangsdosis sollte minimal sein. Beginnen Sie mit einem Tropfen einer dreiprozentigen Lösung, verdünnt in zwei Esslöffeln. Verwenden Sie die Flüssigkeit zwei vor drei Mal pro Tag, erhöhen Sie die Dosis täglich, bis die Anzahl der Tropfen gleich 10 auf einmal ist.
  • Das Trinken von Wasserstoffperoxid wird nicht auf nüchternen Magen und vor zwei bis drei Stunden nach dem Essen empfohlen.
  • Wasserstoffperoxid sollte in Zyklen genommen werden, das heißt, nach einem 10-tägigen Kurs ist es notwendig, fünf Tage lang zu pausieren und dann den Kurs mit 10 Tropfen fortzusetzen.
Antiseptisches Stimulans Dorogova (ASD).

Nicht-traditionelle Mittel für Schmerzen im Magen sind unterschiedlich. Sicherlich wissen nur wenige über ein solches Medikament wie Dorogovs antiseptisches Stimulans (ASD). Dieses Medikament hat ein breites Wirkungsspektrum und kann verschiedene Krankheiten behandeln. Häufig wird ASD zur Vorbeugung von Tuberkulose, Krebs, Leber- und Herzerkrankungen eingesetzt.

Um die Schmerzen im Magen zu reduzieren, wird empfohlen, ASD-2, das mit Wasser verdünnt ist, morgens und abends eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einzunehmen. Bei der Verwendung von SDA ist es wichtig, viele proteinhaltige Nahrungsmittel in die Ernährung aufzunehmen. Ärzte empfehlen dringend, nach der Einnahme von ASS im Geist der Uhr, Alkohol, Tabak und andere Medikamente zu unterlassen. Akzeptieren ASD beginnen mit 5 Tropfen am Morgen und 10 Tropfen am Abend am ersten Tag. Jeden Tag erhöht sich die Anzahl der Tropfen um 5, und am 7. Tag wird eine Pause gemacht. In regelmäßigen Abständen wird empfohlen, SDA morgens und vor dem Schlafengehen für 35 Tropfen einzunehmen.

Wenn der Schmerz im Magen nach dem Gebrauch von Heil- und Volksmedizin nicht verschwindet, sollten andere Methoden zur Behandlung von Magenerkrankungen angewandt werden. Sie sollten auf den psychoemotionalen Zustand des Patienten achten, da ständiger Stress, Reizbarkeit und Nervosität oft die Ursache für verschiedene Magenbeschwerden sind, zum Beispiel für "nervöse" Geschwüre. Zur Behandlung wird Baldrian verwendet, und es wird auch eine Vorbeugung durchgeführt. Es wird Baldrian in Form von Infusion angewendet: Es ist erforderlich, zwei Teelöffel der zerkleinerten getrockneten Wurzeln zu nehmen und mit einem Glas Wasser aufzufüllen. Kochen Sie für eine Minute und lassen Sie für 60 Minuten ziehen lassen. Mittel von Baldrian sollte gefiltert und auf einem Löffel dreimal täglich nach dem Essen getrunken werden.

Honig und Propolis

Um Schmerzen im Magen zu heilen, können Sie die folgende Methode verwenden: verdünnen Sie einen Esslöffel Honig in einem Glas Wasser und verwenden Sie für 30-60 Minuten vor dem Essen. Eine ausgezeichnete Methode, um häufige Magenschmerzen zu bekämpfen, ist die Verwendung von Volksmedizin aus Propolis. Es wird in Sahne im Verhältnis 1:10 geschmolzen und auf Feuer erhitzt. Verwenden Sie eine gefilterte Flüssigkeit sollte eine Stunde vor den Mahlzeiten, mit 50 ml Milch gemischt werden.

Kräuter

Beseitigen Sie die Schmerzen im Magen verschiedener Kräuter, trinken Sie sie besser und zur Vorbeugung. Um den Magen anästhesieren zu können ist Gras wie Schöllkraut in der Lage. Ein Teelöffel Pflanzen werden in einen halben Liter kochendes Wasser gegossen und bestehen aus 45 Minuten. Die Flüssigkeit wird gefiltert und 130 ml 30 Minuten vor den Mahlzeiten konsumiert. Zur Behandlung des Magens kann ein auf Johanniskraut basierendes Mittel verwendet werden. Spoon das Gras mit kochendem Wasser gießen, und nach 40 Minuten trinken (den ganzen Tag auf einem Esslöffel). Johanniskraut wirkt entzündungshemmend, so dass es den Magenschmerz schnell reduziert.

Eine häufige Erkrankung des Magens ist eine Hundsrose. Es wird wie folgt zubereitet: Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser einen Esslöffel und kochen Sie für einige Minuten. Wenn die Flüssigkeit abkühlt, wird Honig hinzugefügt und während der Mahlzeiten verzehrt. Ruhiger Bauchschmerzen können Leinsamen, Drogen auf Blättern von Wegerich und anderen Kräutern basieren.

Säfte aus Kohl, Kochbananen und Kartoffeln können den Magenschmerz lindern. Fruchtsäfte sofort vor Gebrauch zubereiten. Kartoffelsaft wird 20 Minuten vor den Mahlzeiten für 80 ml, Kohl - eine Stunde vor den Mahlzeiten, zuvor mit Wasser verdünnt und Saft aus Kochbananen - vor jeder Mahlzeit und vor dem Schlafengehen bei 30 ml genommen.

Tinkturen

Aus Magenschmerzen können Sie verschiedene Tinkturen herstellen, die auf folgenden Pflanzen basieren:

  • Gartennelke. Anti-entzündliche und analgetische Wirkung hat Tinktur, die auf Nelken basiert. Um es zu machen, müssen Sie 50 g Gras mit einem halben Liter Wodka gießen und für 10 Tage ziehen lassen. Nehmen Sie eine Tinktur von Nelken - 7 Tropfen dreimal täglich.
  • Luft. Reduzieren Sie Schmerzen, Beschwerden im Darm und Magen können ayr sein. Bereiten Sie es wie folgt vor: 80 g Arawurzeln werden mit einem Liter Wodka gegossen und 3 Tage lang an einem dunklen Ort infundiert. Die Tinktur aus aira - auf dem in Wasser verdünnten Tafellöffel, dreimal pro Tag zu verwenden.
Zurück zum Inhalt

Spülen

Wenn der Magenschmerz eine Vergiftung verursacht, können Sie eine Darmreinigung durch Spülen durchführen. Die Reinigung kann auf folgende Weise durchgeführt werden:

  • abgekochtes Wasser;
  • mit einer Sodalösung;
  • Mangan;
  • Solelösung.
Zurück zum Inhalt

Diät

Eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Magenschmerzen ist die richtige Ernährung. Bei Erkrankungen des Magens ist es wichtig, auf fettige, übergesalzene und zu pfeffrige Lebensmittel zu verzichten. Die Speisekarte sollte von leichten Gemüsebrühen sowie Suppen aus fettarmen Fleisch- und Fischsorten dominiert werden.

Es sollte den Verbrauch von süßem, backendem sowie starkem Tee und Kaffee reduzieren. Nur mit einer komplexen Behandlung unter Einhaltung aller Empfehlungen eines Arztes können Sie die Schmerzen im Magen lindern.

Schmerzen im Magen zu Hause

Magenschmerzen ist eine der unangenehmsten Empfindungen, die eine Person erfahren kann. Manifestiert das Schmerzsyndrom auf verschiedene Arten, zum Beispiel mit Koliken, Schnitten oder Druck im Bereich des Verdauungsorgans. Leider hat nicht jeder die Möglichkeit, pünktlich zum Arzt zu kommen, daher ist die Behandlung von Bauchschmerzen zu Hause sehr relevant. Dieser Artikel ist diesem Artikel gewidmet.

Schmerzen im Magen zu Hause

Mögliche Ursachen und Art des Schmerzes

Bevor mit der Behandlung des Schmerzes begonnen wird, um die negativen Folgen zu beseitigen, ist es notwendig, eine Selbstdiagnose durchzuführen, die die folgenden Handlungen beinhaltet:

  • es sollte daran erinnert werden, welche Krankheiten des Gastrointestinaltraktes und speziell Organs von Interesse Sie leiden oder leiden;
  • stelle die Art des Schmerzes fest;
  • um zu verstehen, in welcher Position oder unter welchen Umständen es unangenehme Empfindungen gibt.

Wie man den Schmerz im Magen loswird

Nach diesem Prinzip handelt es sich bei der Erstuntersuchung des Patienten um einen Arzt, der vielleicht auch zur Palpation beiträgt. Trotz der Tatsache, dass Sie keine medizinische Ausbildung haben, können Sie sich immer noch Erste Hilfe leisten, wenn Sie Bauchschmerzen haben, und warten Sie, bis Sie einen Arzt bekommen (und wenn Sie haben, ist der Erfolg fast garantiert).

Was löst den Beginn von Schmerzen im Magen aus?

Beachten Sie. Nicht immer kann der nach Ihren Empfindungen im Bereich des Magens lokalisierte Schmerz bedeuten, dass der pathologische Prozess mit diesem Organ verbunden ist. Es kommt auch vor, dass die angrenzenden Segmente des Körpersystems betroffen sind. Betrachten Sie die wichtigsten Arten und Manifestationen von Schmerz und sprechen Sie darüber, was es bedeuten kann.

Plötzlicher scharfer Schmerz

Das Schmerzsyndrom, das sich im Magenbereich sehr stark und plötzlich manifestiert, ist typisch für folgende Krankheitsbilder:

Die Suche nach Organen liegt nahe beieinander, daher ist es nicht leicht, genau zu bestimmen, welche von ihnen einer uninformierten Person das Signal "Bauchschmerzen" gaben. Suchte die Krankheit voneinander unterscheiden nicht nur die Lokalisierung von pathologischen Prozessen, sondern auch die Herangehensweise an die Behandlung, so bitten wir Sie, Sorgfalt bei der Auswahl weiterer Reliefe Schmerzen zu trainieren und auf die Ursache der Mittel wirken.

Schneide Schmerzen

Plötzlich manifestiert Resi im Bauch kann aufgrund sein:

  • chemische Verbrennung der inneren Magenwände;
  • thermische Körperverbrennung
  • Vergiftung.

Normalerweise kommt es in all diesen Fällen zu Schmerzen, wenn man etwas im Inneren isst.

Verbrennungen sind eine häufige Ursache von Magenschmerzen

Also, eine chemische Verbrennung provoziert Verwendung:

  • chemische Erzeugnisse für den Haushalt;
  • Lösungsmittel;
  • Reinigungsmittel für Rohre;
  • andere Flüssigkeiten oder Pulver, die nicht zum Trinken oder Essen bestimmt sind.

Natürlich kann nur eine Person mit einer instabilen Psyche oder ein kleines Kind absichtlich einen Geschirrspülmittel essen. Wenn sich Ihre Mutter auf eine dieser Kategorien bezieht, müssen Sie darauf achten, dass Sie alle potenziell trinkenden und essenden Chemikalien sicher aus seinen Augen entfernen.

Thermische Verbrennung entsteht durch die Aufnahme von Produkten, die auf eine unerträgliche Temperatur erhitzt werden:

  • jedes Gericht wurde heiß serviert;
  • erhitztes Getränk.

Das Schlucken von unnötig heißem Essen, selbst ohne schwerwiegende Folgen, bringt Ihrem Körper nichts Gutes. Sei geduldig und lass das Leckerli kühl. In Tee, Kaffee oder einem anderen Getränk können Sie Eis, kalte Milch usw. hinzufügen, so dass die Temperatur verdaulich wird.

Darüber hinaus muss man sagen, dass die meisten wahrscheinlich, zusätzlich zu den Magen in den oben genannten Fällen auch die Speiseröhre verletzt, so dass der Schmerz ein wenig früher als gegessen Haushaltschemikalien „fallen“ in den Magen kommen. Der Schmerz wird unerträglich sein, ebenso wie die Folgen der Tat. Um zu Hause zu kaufen, weder das noch das wird nicht funktionieren, um Leben und Gesundheit zu retten, ist es notwendig, sofort einen Krankenwagen oder unabhängig zu rufen, um das Krankenhaus zu erreichen.

Der letzte Grund für Magenschmerzen, die mit dem Konsum eines Produkts oder einer Substanz verbunden sind, kann eine Vergiftung sein. In diesem Fall muss gegessen oder getrunken etwas nicht ungenießbar sein. Die Entstehung von Vergiftungen trägt unter den folgenden Bedingungen sogar zur häufigsten Nahrung bei:

  • schlecht gewaschen;
  • thermisch unterverarbeitet;
  • mit irgendwelchen Chemikalien oder Infektionen kontaminiert;
  • Ein exotisches Produkt, an das sich Ihr Magen nicht anpassen konnte und ähnliches.

Dolch scharfer Schmerz

Akute Daggerache begleitet oft Perforation von Geschwüren mit der gleichen Krankheit:

Perforation Perforation Körperwand genannt wird, bei dem eine Öffnung ausgebildet ist, und innerhalb der Inhaltskörper befindet beginnt in die Bauchhöhle zu kommen, entzündete Peritoneum Schichten alle Organe abdeckt. Es wäre sehr unverantwortlich, die Gefahr des gesuchten Staates von unserer Seite zu minimieren.

Beachten Sie. Trotz der Tatsache, dass der Artikel der Behandlung von Bauchschmerzen zu Hause gewidmet ist, empfehlen wir, dass Sie sofort Hilfe von einem Arzt suchen.

Schweres Brennen

Ein solches Unbehagen im Magenbereich kann die Entwicklung einer Krankheit charakterisieren, die bisher so häufig festgestellt wurde, wie Gastritis. Mit der Entwicklung der gewünschten Pathologie werden die Schleimhautwände des Magens deformiert, was zu Störungen seiner Funktion und Schmerzen führt.

Brennender Schmerz im Magen - eine Folge von Krankheiten wie Gastritis

Die Ursachen von Gastritis in der Norm der Dinge sind die folgenden Verletzungen des Lebensstils einer Person:

  • Unterernährung (Wurzel aller Übel);
  • bösartiges Rauchen;
  • häufige Verwendung von Alkohol.

Unter der Bezeichnung "unsachgemäße Ernährung" verbergen sich viele verschiedene Faktoren, zum Beispiel:

  • Essen trocken essen;
  • längeres Fasten;
  • häufiges Überessen;
  • die Prävalenz von fettigen Lebensmitteln tierischen Ursprungs in der Speisekarte;
  • ungenügende Verwendung von groben Fasern;
  • eine Suche mit Kohlenhydratessen und dergleichen.

Was zu essen mit Gastritis

Der Körper ist schwierig, weiterhin seine Aufgaben zu erfüllen, die Verdauung von Lebensmitteln aus dem normalen Prozess wird zu einer kontinuierlichen Belastung. Deshalb ist es wichtig, ein weiteres Symptom zu erwähnen, in der Norm der Dinge immer begleitende Gastritis: mit der gewünschten Krankheit beginnt der Magen zu schmerzen:

  • am Ende des Essens;
  • nach längerem Fasten.

Der Staat ist jedoch nicht kritisch und toleriert einige Zeit.

Beachten Sie. Einen Arztbesuch zu verschieben ist nicht notwendig, denn nach einiger Zeit in den deformierten Geweben des Körpers kann ein Geschwür wachsen, und dann wird die Sache eine ganz andere Wendung bekommen.

Spannender Schmerz

Schmerz paroxysmal, spasmodisch, begleitet normalerweise die Entwicklung solcher Pathologien wie:

  • Magengeschwür Magen und Darm;
  • Entzündung im Zwölffingerdarm.

Hungrige Schmerzen sind typisch für Magengeschwüre

Trotz der Tatsache, dass die entzündlichen Prozesse eine andere Ätiologie haben, sind die Schmerzempfindungen immer gleich unangenehm und krampfhaft. Einige Zeit können sie toleriert werden, aber Sie sollten solche Unannehmlichkeiten nicht ertragen.

Gewöhnlich manifestiert sich der Schmerz bei den gesuchten Krankheiten:

  • ein paar Stunden nach dem Essen;
  • in der Nacht.

Schädliche Lebensmittel auf nüchternen Magen

Sie werden auch "hungrige Schmerzen" genannt, da sie lange Essenspausen begleiten.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass es nicht ratsam ist, das Verdauungssystem mit Nahrungsmitteln zu überladen, um Schmerzen loszuwerden. Es ist am besten, kurz die Schmerzen zu stoppen und zu einem Treffen mit dem Arzt zu gehen.

Schießen Schmerzempfindungen

Der Schmerz eines Schießers, der nur wenige Sekunden dauert, begleitet fast sicher:

  • Spasmen des Zwerchfells;
  • Störungen im Funktionieren des Kreislaufsystems;
  • Entzündungsprozesse des genannten Systems des menschlichen Körpers.

Die Wahrheit der erforderlichen Diagnose erhöht sich besonders, wenn sich das Schmerzsyndrom manifestiert:

  • bei der Inspiration, die du machst;
  • Veränderung der Position.

Sie können es tolerieren, aber nach einer Weile wird die Wiederholung von "Jabs" Sie zwingen, sich ernsthaft der Lösung des Problems zu nähern. Wenn Sie jedoch bestimmte Medikamente einnehmen, können Sie die Unannehmlichkeiten leicht ertragen, bevor Sie einen Arzt aufsuchen (was jedoch nicht verschoben werden sollte).

Schmerzender Schmerz

Unangenehme Empfindungen im Magen, die laut sind und niemals aufhören, können ein Signal für die Entwicklung der folgenden Pathologien sein:

  • Polyposis des Magens;
  • Onkologie des Organs.

Gutartige Polyposis kann zu Krebs werden

Die Gefahr ist in diesem Fall größer als je zuvor, denn laut Statistik, wenn die Krebs Prozesse in den Magen zu verbreiten beginnen, wird die Rekordzeit die Herzerkrankung verlängern, und es breitet sich auf alle Organe des Körpers in der Nähe.

Spasmodischer intensiver Schmerz

Bei Infektionskrankheiten des Magens, wie auch des Darmes, ist das Auftreten von schmerzhaften Krämpfen, sehr intensiv, charakteristisch. Schwächung der Ausbreitung der Infektion wird helfen, verschiedene Medikamente, können Sie die Therapie zu Hause beginnen, aber es ist besser, nicht mitzumachen, wie Sie nur die richtigen Medikamente professionell auswählen können.

Der Schmerz kann für eine kurze Zeit gestoppt werden, aber es schmiert das Bild der klinischen Manifestationen

Ohnmachtsschmerzen im Oberbauch

Eine charakteristische klinische Manifestation einer solchen Erkrankung wie Colitis sowie anderer Erkrankungen des Dickdarms sind Schmerzen im Oberbauch, die:

  • intensiv manifestiert;
  • ein paar Tage später wird es schwach;
  • nach der Schwächung wird ständig gehalten.

Zustand des Darms bei Colitis

Scharfe Nabelschmerzen, die den Bauch ausstrahlen

Schmerzhafte Empfindungen, die in der Nabelgegend beginnen und in den rechten oberen Teil der Bauchhöhle ausstrahlen, können die Entzündung des Blinddarms anzeigen. Leider können die Schmerzen, die durch diesen Prozess entstanden sind, kaum gelindert werden. Auch hier hilft eine konservative Behandlung nicht, denn die einzige Möglichkeit, den Schmerz loszuwerden, ist das entzündete Darminnen.

Struktur und Standort des Anhangs

Diese Symptomatik ist jedoch auch charakteristisch für andere Krankheiten, zum Beispiel:

  • häufig nachgewiesenes Reizdarmsyndrom;
  • Bildung von Thromben in Darmgefäßen;
  • Diskrepanzen in den Schichten der Bauchaorta;
  • Verletzungen des Magens oder des Darmes;
  • Darmverschluss;
  • Ischämie;
  • Nervenpathologien;
  • Allergien und dergleichen.

Darmverschluss von innen

Trotz des Wunsches, den Schmerz zu Hause zu beseitigen, kann die Selbstverabreichung von Medikamenten unglücklicherweise das Leiden des Patienten nur geringfügig oder kurzfristig lindern.

Behandlung von Schmerzen im Magen mit Drogen

Selbstmedikation ist wiederum gesundheitsgefährdend und kann zu entsetzlichen Folgen führen. Wenn Sie jedoch bereits eine Krankheit hatten, die das Auftreten eines Schmerzsyndroms in der Bauchregion verursacht hat, können Sie dieses Mal eines der in diesem Abschnitt des Artikels angegebenen Medikamente verwenden.

Welche Drogen trinken von Schmerzen im Magen

Enterosorbentien

Um Vergiftungserscheinungen zu reduzieren oder Vergiftungssubstanzen aus dem Körper auszuscheiden, wenn sich Intoxikationssymptome manifestieren, wird empfohlen Enterosorbentien einzunehmen. Sie werden sehr praktisch sein, wenn Sie:

  • Durchfall;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Schwitzen;
  • Bauchschmerzen usw.

Dosierung und Anwendung - Imodium, Furazolidon, Enterofuril

Diese Substanzen finden und absorbieren alle schädlichen Elemente, die im Magen-Darm-Trakt gefunden werden. Sie können keine Angst vor ihrer Verwendung haben, denn jeder Name ist absolut sicher. Zusätzliche Empfehlungen sind wie folgt:

  • Trinken Sie genug Wasser, um Austrocknung zu vermeiden;
  • Bei einer langen Aufnahme von Enterosorbenten wird empfohlen, einen Multivitaminkomplex zu trinken, um die aktive Arbeit des Körpers aufrechtzuerhalten.

Ein reichliches Getränk verhindert Austrocknung

Antazida

Bei Erkrankungen daraus resultierende Anstieg Aggressivität und Volumen der Produktion von Magensäure korrodiert die Wand des Magens und anderer Organe des Magen-Darm-Trakt, in der Regel eine typische zeigt sogenannte Antazida - Drogen, durch die Wirkung einer chemischen Reaktion der Säure der Flüssigkeit zu neutralisieren, und zusätzlich zu allen entgiftende und Umhüllen der Innenwände der Organe.

Blocker von Salzsäure-Rezeptoren

Die folgenden Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen vom Kilo-abhängigen Typ werden als Salzsäure-Blocker bezeichnet. Die gesuchten Medikamente wirken sich auf die spezifischen Rezeptoren des Körpers aus, die für die Produktion der Magensekretion verantwortlich sind, so dass ihre Produktion unnötige Intensität verliert.

Omeprazol reduziert deutlich die Aktivität von Salzsäure und ermöglicht den Beginn der Regeneration der Gewebe des Magens und des Zwölffingerdarms

Das gesuchte Heilmittel wird häufig in Verbindung mit Antazida bei folgenden Erkrankungen eingesetzt:

Enzyme

Die vierte Kategorie von Arzneimitteln sind Enzympräparate, die unserem Verdauungssystem helfen, die Nahrungsmittelprodukte zu verarbeiten und zu assimilieren. In der Regel tritt ein starkes Bedürfnis nach ihrer Aufnahme auf, wenn eine Person eine chronische Form einer Magenentzündung entwickelt.

Es sollte verstanden werden, dass die Selbstdiagnose, die durchgeführt wird, selten Ihnen erlaubt, die wirkliche Krankheit herauszufinden

Nur möchte Sie warnen: in jedem Fall nicht zu verwechseln von akuten und chronischen Pankreatitis werden sollte, da die Krankheit in der Tat, die gleiche ist, während die Behandlung ernsthaft variieren.

So produziert Eisen in der akuten Form der Pankreatitis überschüssige Enzyme, die bei fehlender Nachfrage das Organ, das sie produziert, zu verdauen beginnen und später verursachen:

  • Entzündung;
  • nekrotische Prozesse in Geweben.

Enzympräparate zur Behandlung von Pankreatitis

Wie für die langdauernde Pankreatitis, bei ihm reichen die Verdauungssäfte im Gegenteil nicht aus. Um den erforderlichen Mangel auszugleichen und die Enzyme in Form von Tabletten aufzunehmen. Und jetzt stell dir vor, was passiert, wenn du in einer akuten Form der Krankheit das gewünschte Medikament trinkst. Höchstwahrscheinlich beschleunigen Sie die Verdauung Ihrer eigenen Bauchspeicheldrüse, da entzündliche Prozesse und Nekrosen unumkehrbar werden.

Antibiotika

Mit der Entwicklung von entzündlichen und infektiösen Prozessen im Darm ist es notwendig, antimikrobielle Medikamente zu trinken, die allgemein als Antibiotika bekannt sind. Eine andere Möglichkeit, die weitere Entwicklung der Pathologie zu stoppen, wird unmöglich sein.

Nach Angaben der WHO sind etwa 80% der Weltbevölkerung mit dem Bakterium Helicobacter infiziert.

So zum Beispiel, um nur antimikrobielle Mittel zu zerstören, sind in der Lage, das Bakterium Helicobacter pylori zu zerstören, das die Entwicklung solcher Krankheiten wie verursacht:

  • Gastritis in chronischer Form;
  • Magen- und Magengeschwür;
  • Adenokarzinom des Magens;
  • Lymphom, das den Magen betrifft.

Entzündungshemmende und heilende Mittel

Bei Magenschmerzen werden auch Medikamente gegen entzündliche Prozesse eingesetzt, die eine heilende Wirkung haben. Krankheiten, die für Medikamente selbst gesucht werden, werden selten eliminiert, aber indem alle Hauptsymptome und -effekte entfernt werden, wird die Genesung signifikant beschleunigt.

Präparate zur Behandlung von Magenentzündungen

Analgetika und Spasmolytika

Um das Schmerzsyndrom, das Sie betreffen, zu beseitigen, wenden Sie verschiedene Spasmolytika und Schmerzmittel an. Laut Statistik verschlechtern die Schmerzen nur den Zustand des Patienten, fügen zusätzlichen Stress hinzu und wirken sich sehr effektiv auf das Fortschreiten jeder Krankheit aus.

Lassen Sie uns in der folgenden Tabelle überlegen, welches der meisten Arzneimittel, die zu den von uns angegebenen Kategorien gehören, heute als die wirksamsten und empfohlensten angesehen werden.

Welche Medikamente auf dem modernen Markt gelten als die effektivsten?

Tabelle 1. Verwendet für die Behandlung von Magenschmerzen Medikamente