logo

Wegen was es die Erosion des Magens gibt und wie er oder sie behandeln soll?

Die Erosion des Magens wird als stetige Ulzeration der Schleimhaut bezeichnet, die die Muskelschicht nicht erreicht. In den meisten Fällen ist es ein Symptom von Erkrankungen eines der Organe des Magens oder lokale Vergiftung, Trauma. Ein gesunder Magen erneuert die Epithelschicht für 1-5 Tage vollständig. Es heißt also, dass Erosion als eine Krankheit, die eine separate Behandlung erfordert, auftritt, wenn es keine offensichtliche äußere Ursache gibt oder länger als eine Woche anhält. Im Gegensatz zu ähnlichen Geschwüren erfolgt die Heilung ohne Narbenbildung und irreparable Schädigung der Schleimhaut.

Ein separater Erosionsbereich ist eine Zone von 2-5 mm Durchmesser, die durch exfoliertes Epithel für chemische Schäden anfällig ist. Eine akute Form der Krankheit kann sogar 1-3 dieser Stellen in den oberen Abschnitten führen, denn chronische Formen sind durch das Vorhandensein von Tumoren in der Antrumregion gekennzeichnet. Die Oberfläche der Schleimhaut ist besonders anfällig für Onkologie.

Symptome und Anzeichen

Gastroenterologen unterscheiden zwei Haupttypen - hämorrhagisch und ulzerativ. Alle Formen werden von einer schmerzhaften epigastrischen Bauchregion während der Palpation begleitet.

1. Hämorrhagische ist die Erosion der akuten Form, deren Hauptsymptom das Vorhandensein von Blut im Kot und Anämie ist. Oft ist eine solche Erkrankung ein Zeichen für Probleme mit inneren Organen, die Gefäßprobleme oder akute Vergiftungen verursachen. Ein bedeutender Teil der hämorrhagischen Läsionen ist nicht von Schmerzen oder anderen äußeren Symptomen begleitet und kann nur bei der Analyse von Stuhlgängen auf okkultes Blut nachgewiesen werden.

2. Yazvennopodobnaya begleitet von Zeichen, die die chemischen und physischen Schäden an der Schleimhaut zeigen - Sodbrennen, Schmerzen, Übelkeit, Aufstoßen, manchmal Erbrechen, Erleichterung bringen. Schmerzen im Magen treten häufiger auf als bei Geschwüren - nicht nur nach dem Essen, sondern auch auf nüchternen Magen, wie bei Gastritis mit hohem Säuregehalt. Für die chronische Form der Krankheit - erosive Gastritis sind mehrere Läsionen des Antrums üblich.

3. Bei einer Kombination von ulzerativen und hämorrhagischen Symptomen sprechen sie von einer erosiv-hämorrhagischen Gastritis vom chronischen oder akuten Typ. Seine spezifischen Zeichen sind schwarz oder Venen von Blut Kot, Erbrechen mit Blut, erfordern eine sofortige ärztliche Behandlung. Eine solche Gastritis kann der letzte Schritt in der Entwicklung von Geschwüren sein und sollte so schnell wie möglich geheilt werden. Eine reichliche Blutung aufgrund von Blutungen führt zu einer zusätzlichen Erschöpfung des Körpers und einer Verschlechterung der Regenerationsfähigkeiten der Schleimhaut.

Aus Gründen wird die Krankheit in primäre, sekundäre und bösartige unterteilt. Zu den primären Gründen sind:

1. Virale oder bakterielle Infektion, einschließlich der anfänglich asymptomatischen Läsion von Helicobacter pylori.

2. Übermäßig saure, heiße, stark zerkaute, mechanisch raue Speisen oder Getränke.

3. Die Verwendung oder das Einatmen von giftigen oder chemisch gefährlichen Stoffen, insbesondere Alkohol, Nikotin und Drogen aus der Gruppe der nicht-narkotischen Analgetika und nicht-steroidalen Antirheumatika, radioaktive Schäden.

4. Gastritis mit hohem Säuregehalt, Pankreatitis, duodenogastric Reflux und Störungen in der Arbeit der Gallenwege.

5. Blunt Bauchtrauma, Folgen der chirurgischen Intervention.

Meistens tritt Erosion auf dem Hintergrund von Magengeschwüren auf.

Sekundäre Erosion ist eine Läsion, die als Symptom einer Verletzung von regenerativen Prozessen und Kreislauf aufgrund von Faktoren auftritt, die nicht direkt mit dem Magen zusammenhängen, wie:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Lunge, die zu Hypoxie oder Überdruck in den Gefäßen führen.
  • Leberfunktionsstörung, Zirrhose. Es verursacht toxische Schäden und Krampfadern.
  • Stoffwechselstörungen, einschließlich Diabetes.
  • Ständiger Stress, nervöse Störungen.

Maligne Erosion ist eine Folge des Zerfalls von Krebstumoren unter dem Einfluss von Magensaft und wird am häufigsten nach fortgeschrittener chronischer Erosion einer anderen Art oder eines Geschwürs gebildet. Um die Diagnose und die Ursache der Erkrankung genau zu bestimmen, wird eine umfassende Diagnose durchgeführt, die notwendigerweise eine Endoskopie des Verdauungstraktes und eine Biopsie des betroffenen Bereichs einschließt.

Merkmale der Therapie

Die Behandlung wird nur durchgeführt, nachdem man eine genaue Diagnose und die Ursache der Krankheit festgestellt hat. Der Hauptteil des Kurses, und in leichten Fällen und der einzige, ist die Diät. Bei einer ulzerierenden chronischen Form der Erosion der Magenwand ist eine ambulante Therapie vorgeschrieben, hämorrhagische Symptome weisen auf die Notwendigkeit hin, den Patienten in ein Krankenhaus zu bringen. Die komplexe Behandlung zielt darauf ab, die Ursachen zu beseitigen, optimale Bedingungen für die Wiederherstellung der Schleimhaut zu schaffen, Schmerzsymptome zu beseitigen und kann aus solchen Teilen bestehen:

1. Spezielle Diät, ähnlich der Ernährung für Patienten mit Geschwüren.

2. Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, Verbot von Alkohol und Rauchen.

3. Behandlung mit Volksmedizin. Ergänzt die Wirkung von Diät, reduziert die Notwendigkeit für den Einsatz von Medikamenten.

4. Einnahme von Medikamenten, die die Sekretion von Salzsäure reduzieren - H2-Histamin-Rezeptor-Blocker (Famotidin, Ranitidin), Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Pantoprazol).

5. Aufnahme von Antazida, Ergänzung der Wirkung von antisekretorischen Drogen und schnelle Linderung von Schmerzen, wie Rennie, Gastal, Almagel, Maalox.

6. Zweck der Medikamente, die die Regenerationsfunktion des Magenepithels unterstützen und vor der Aggression der Salzsäure schützen. Es können schleimbildende, umhüllende, filmbildende Mittel, auf Prostaglandin basierende Zytoprotektoren, Stimulatoren der Zellregeneration und beschleunigter Metabolismus sein.

7. Zweck der Mittel zur Beschleunigung der Magenperistaltik auf der Basis von Domperidon (Motilium, Motoriks). Die Behandlung wird mit Klagen des Patienten auf faulenden Rülpsen und Schweregrad durchgeführt.

8. Antibiotikatherapie zum Nachweis von Helicobacter pylori.

9. Verlauf der Behandlung der primären Erkrankung - Hepatitis, Zirrhose, Pankreatitis, Cholezystitis, Nervenzusammenbruch, Herz-und Lungenerkrankungen.

Solche Verfahren chronische yazvennopodobnom und hämorrhagische Erosionen, akute geeignet sind Form von starken Magenblutungen, geronnenem Blut Erbrechen zur Behandlung begleitet wird, erfordert die Verwendung von hämostatischen Drogen, Magenspülung mit kaltem Wasser, endoskopische Koagulation von Blutungen Gefäßen. Bei der Behandlung von mehreren Erosionen mit starken Blutungen, die das Leben des Patienten gefährden, ist ein chirurgisches Verfahren, auch die Entfernung des betroffenen Teils von Neoplasmen durchgeführt nachgewiesen werden kann.

Alle Apothekenarzneimittel sollten nach einem Vorgespräch mit einem Arzt verwendet werden. Einige von ihnen haben eine gegenseitige Inkompatibilität oder Kontraindikationen für diese oder andere Krankheiten. Die Verwendung der traditionellen Medizin und die Eigenschaften der Diät ist auch wünschenswert, mit einem Arzt zu besprechen. Bei starken Oberbauchschmerzen vor Diagnosestellung ist eine einmalige Einnahme von Enterosorbentien (Aktivkohle, Smecta), Antazida und Antispasmodika (No-shpa) erlaubt. Kategorisch kontraindiziert Empfang nicht-narkotischen Analgetika - die Schmerzen können sie vorübergehend sein und reduzieren, sondern erhöhen die Schädigung der Schleimhaut, bis der Übergang jazvennopodobnoy Form in die hämorrhagische.

Die Erosion der Heilung, die in einem frühen Stadium ohne begleitende Komplikationen entdeckt wird, kann innerhalb von 1-2 Wochen durchgeführt werden. Chronische Typen, die eine Gastritis oder Geschwüre begleiten, haben ebenfalls eine günstige Prognose, obwohl sie Jahre auf ihre vollständige Heilung warten müssen. Ohne Behandlung entwickeln sich milde Formen zu lebensbedrohlichen Krankheiten - hämorrhagisch, onkologisch, Geschwür. Die Ausdehnung des betroffenen Bereichs auf den gesamten antralen Teil des Magens führt zu einer Schleimhautdystrophie.

Empfehlungen für die Fütterung unter Erosion

Für eine stationäre Behandlung wird der Patient gemäß der medizinischen Tabelle 1 gefüttert, die für Patienten mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren während einer Periode verschwommener Exazerbation oder Erholung nach einer scharfen Exazerbation bestimmt ist. Für einen ambulanten Patienten ist diese Diät geeignet:

1. Ausgeschlossen sind Produkte, die physikalische Ursache, chemische Schäden oder Magen-Stimulans: Kaffee, Schokolade, Alkohol, Softdrinks, Kwas, Schwarzbrot, grob Gemüse, würzig, zu fettig, salzig, gebraten und geräucherte Lebensmittel, Gewürze, Essig, saure Früchte, Marinaden, Gurken, Konserven, Bohnen, Getreide auf der Basis von Gerste, Hirse.

2. Lebensmittel beschränkt auf einfache Kohlenhydrate, Fleischbrühen, Salz, Gebäck und Weißbrot, Milchprodukte sind begrenzt. Um Weißbrot zu verzehren, muss es zunächst 1 Tag lang aufbewahrt oder getrocknet werden.

3. Empfohlene Lebensmittel reich an Proteinen und sorgen für die normalen Stoffwechsel innerhalb der Grenzen - Eier (Omelett oder ohne Öl Rührei), pürierten Sauerkäse, gedünstetes Gemüse, Gemüsesuppen, Fleisch und Fisch Sorten von Nicht-Fett, halb Getreide Milch, Butter, Sahne, raffiniertes Pflanzenöl, Gelee, Milch (vor dem Schlafengehen, wenn es keine Gegenanzeigen anderer Art sind).

Es ist notwendig 6 Mal am Tag streng nach dem Zeitplan, gründlich kauen das Essen oder vor dem Abwischen. Essen Sie kein heißes oder kaltes Essen.

1. Einer der einfachsten und effektivsten Wege, um den Magen mit Erosion fertig zu werden, ist die Verwendung von Honig mit Propolis. Honig wird morgens auf nüchternen Magen, 1 Teelöffel, nicht verdünnt oder erhitzt. Gut für den Zustand der Schleimhaut ist auch die Einnahme von in Milch verdünnter Propolistinktur.

2. Sanddornöl. Es ist auch für 1 Teelöffel auf nüchternen Magen genommen. Tinkturen aus Sanddorn haben keine so ausgeprägte Wirkung.

3. Es ist nützlich, Kräutertees aus einer Mischung aus Kamille, Immortelle, Calendula zu verwenden. Ein Glas mit kochendem Wasser wird 1 Teelöffel getrocknete Kräuter genommen und bis zum Abkühlen gebrüht.

4. Das beste natürliche Heilmittel für die Erosion des Magens ist die Schöllkraut-Infusion, die mit 1 EL zubereitet wird. Löffel auf ein Glas mit kochendem Wasser. Aufgrund der Toxizität vor der Verwendung ist es immer notwendig, einen Arzt zu konsultieren.

Was können Sie essen und essen mit Erosion des Magens

Erosion des Magens ist eine Schädigung des Schleimorgans. Viele Faktoren und Ursachen tragen zu dieser Bildung bei.

Erosion wird nicht als eine schreckliche Krankheit betrachtet, wenn sie rechtzeitig entdeckt und geheilt wird.

Andernfalls fördert es die Entwicklung eines Magengeschwürs oder einer malignen Formation.

Beschreibung und Foto

Wikipedia bietet diese Definition von Erosion. Dies ist ein Defekt in der Oberflächenschicht der Magenschleimhaut, die nicht die Muskelplatte erreicht und bei der Heilung keine Narben zurücklässt.

Sehr oft bildet es sich an der Stelle des Antrums. Ein solcher Ort ist ein wichtiger Teil des gesamten Peritoneums. In diesem Fall kann die Qualität der Antrum-Abteilung den Zustand des gesamten Magens beeinflussen.

Erosion des Magens tritt nur auf der Oberflächenschicht der Schleimhaut auf. Nach der Behandlung heilt jede Deformität und hat keine Narben.

Um Komplikationen und schwerwiegendere Erkrankungen zu vermeiden, müssen Sie das Problem so früh wie möglich erkennen und mit der Behandlung beginnen.

Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Erosion in ein Magengeschwür umgewandelt wird. Insbesondere betrifft es mehrere Erosionen.

Das Geschwür hat eine geringe Heilung durch tiefere Schäden an den Wänden. Darüber hinaus, nach dem Passieren der Therapie auf der Magenschleimhaut, wird es Narben und Zuordnung der Grenzen der beschädigten Stelle sein.

Therapeutische Therapie bedeutet immer komplexe Behandlung. Dies schließt die Intervention der traditionellen Medizin nicht aus.

Führen Sie die Behandlung nur nach der vollen Diagnose und der Konsultation des Arztes durch. Nur ein Spezialist kann Art und Ausmaß der Erkrankung bestimmen.

Bei der ersten Untersuchung wird der Arzt versuchen, die Ursachen zu identifizieren, die der Erosionsbildung vorausgehen. Die häufigsten Gründe sind:

  1. Schlechte Ökologie und schnelles Leben.
  2. Schlechte und falsche Ernährung. Die Qualität der Produkte muss vor allem sein. Verschiedene Arten von Konservierungsmitteln, Zusatzstoffen usw. können die Schleimhaut reizen. Um Probleme mit dem Magen zu vermeiden, empfehlen Experten, warme, fettige, süße Speisen zu vermeiden. Auch würzige Gewürze, Saucen und Gewürze sind kontraindiziert.
  3. Störung des zentralen Nervensystems. In jüngster Zeit erfahrene emotionale Schocks und Belastungen tragen zum Entstehen ernster Probleme im gesamten Körper und insbesondere im Magen-Darm-Trakt bei.
  4. Trinken und Rauchen. Nicht so sehr die Produkte selbst verursachen das Problem, als deren Missbrauch.
  5. Medikamente. Oft kann die Erosion des Magens Medikamente der Gruppe der Nicht-Steroide verursachen, die zur Behandlung von Entzündungen im Körper verwendet wurden.
  6. Chirurgische Eingriffe in den Magen-Darm-Trakt können auch die Integrität der Magenschleimhaut oder des Zwölffingerdarms schädigen.
  7. Diabetes mellitus.
  8. Verlangsamtes Trauma.
  9. Leberversagen.
  10. Chemikalienvergiftung. Immer mit Sorgfalt müssen Sie auf alle chemischen Produkte anwenden. Falls notwendig, sollte die Arbeit mit solchen Substanzen von Vorsichtsmaßnahmen und Hygiene begleitet werden.
  11. Herzversagen.
  12. Bösartige Tumore im Darm oder Magen: Morbus Crohn, Lymphe und andere onkologische Erkrankungen.
  13. Einfluss des Bakteriums Helicobacter pylori.
  14. Gutartige Neubildung.

Erosion im Magen: Arten

Vor der Zuweisung einer Behandlung bestimmt der Arzt immer die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Spezies. Sie unterscheiden sich in mehreren Klassifikationen.

Je nach Krankheitsform unterscheidet man zwei Arten der Erosion:

  • Scharf. Plötzliche Veränderung des Gesundheitszustandes, der der wichtigste "Ring" des Körpers ist. Zur Behandlung wird eine komplexe Behandlung verwendet, in der Volks- und amtliche Medizin gut kombiniert werden. In der Regel dauert der Behandlungsverlauf nicht länger als 14 Tage.
  • Chronisch. Es ist durch periodische Bursts gekennzeichnet. Es gibt Momente der Ruhe, und dann kehren die Symptome mit neuer Kraft zurück. Diese Form der Erkrankung hat ein hohes Risiko für Geschwüre.

Lokalisation ist der untere Teil des antralen Teils des Magens. Am Boden des entzündeten Bereichs befinden sich erweiterte Kapillaren.

Der Zeitpunkt der Behandlung variiert, aber vor allem Therapie variiert von 2 bis 6 Monaten.

Je nach Art der Schädigung der Magenschleimhaut gibt es Erosionen:

  1. Hämorrhagisch. In den Läsionen bilden sich rote Punkte und an den Rändern kommt es zu Blutungen.
  2. Oberflächlich. Sie unterscheiden sich durch eine gleichmäßige Erosionsfläche ohne konvexe Formationen. Sie haben unterschiedliche Größen. Manchmal gibt es eine weißliche Beschichtung.
  3. Fertig. Besonderheit sind Wucherungen, ähnlich wie bei Polypen oder Warzen. Lokalisierung an der Stelle der Antrum-Abteilung. In diesem Fall kann die Schleimhaut Schwellungen und Rötungen aufweisen und darf in keiner Weise verändert werden.

Besonderheiten der Erosion sind auf dem Foto zu sehen.

Nach Art der Progression bezeichnen:

  1. Unabhängig.
  2. Als Folge des Auftretens von bösartigen Tumoren erhalten.
  3. Entstanden aufgrund verschiedener Erkrankungen im Körper.

Anzeichen einer Erosion des Magens

Für einen normalen Menschen werden die Symptome der Erosion leicht mit anderen Störungen und Erkrankungen im Verdauungstrakt, wie einem Geschwür, verwechselt. Akute schmerzhafte Empfindungen sind charakteristisch für sie.

Selbst einige Anzeichen sind einer gewöhnlichen Lebensmittelvergiftung ähnlich. Es gibt Fälle, in denen das Fortschreiten der Krankheit bis zu einem bestimmten Punkt keine Anzeichen gibt.

Häufige Symptomatik für die Erosion des Magens:

  1. Hautfarbe hat einen bläulichen Farbton.
  2. Trockenheit der Haut.
  3. Schäden verursachen Blutungen, so dass eine Person eine Veränderung des Stuhlgangs bemerken kann. Außerdem kann Blut zusammen mit Erbrechen ausgehen.
  4. Schmerzhafte Empfindungen. Sie unterscheiden sich je nach Entwicklungsgrad und Krankheitsverlauf durch ihre Intensität: scharf, scharf, schmerzhaft. Der Schmerz kann nachlassen und wieder entstehen.
  5. Blutung im Körper.
  6. Übelkeit.
  7. Erbrechen.
  8. Schwächung und Haarausfall.
  9. Nägel an Armen und Beinen beginnen sich zu trennen und abzubrechen.
  10. Reizbarkeit.
  11. Allgemeine Schwäche ist auch im Körper inhärent. Eine Person fühlt sich ständig erschöpft und müde.
  12. Sodbrennen und Brennen.
  13. Ein beständiges Verlangen zu schlafen.
  14. Es ist wahrscheinlich, dass der Magen beginnt, auf das erhaltene Essen negativ zu reagieren.

Alle diese und andere Zeichen sprechen von Veränderungen im Körper. Um die Möglichkeit einer Erosion des Magens oder anderer Krankheiten auszuschließen, wird eine sofortige Untersuchung empfohlen.

Diagnose der Erosion

Magen-Darm-Probleme sind die Probleme des Magen-Darm-Traktes. Jede schmerzhafte Empfindung sollte die Person alarmieren.

Wenn zu den Schmerzen noch einige zusätzliche Symptome hinzukommen, lohnt es sich nicht, den Arztbesuch zu verschieben.

Vor dem Termin der Behandlung stellt der Arzt ein komplettes klinisches Bild fest.

Beim ersten Besuch beim Gastroenterologen entsteht eine allgemeine Anamnese, die auf der Untersuchung und dem Gespräch mit dem Patienten beruht. In jedem Fall wird es notwendig sein, die Analyse zu bestehen.

Also, die wichtigsten Methoden der Diagnose umfassen:

  1. Röntgen.
  2. Ultraschall des Magens.
  3. Zytologie.
  4. Gastrofagoduodenoskopie. Die endoskopische Untersuchung ist in diesem Fall obligatorisch. Der Arzt muss die Erosion auf Malignität überprüfen. Dazu wird eine Schleimhautbiopsie entnommen und im Labor untersucht.
  5. Analyse von Blut, Kot, Urin. Neben allgemeinen Analysen sind auch spezielle erforderlich. Der Bluttest muss auf Blutverunreinigungen überprüft werden.
  6. Tomographie.

Erst nach einer umfassenden Untersuchung kann der Arzt die Behandlung verschreiben. Es ist notwendig, die Art der Erosion des Magens zu bestimmen und die Art des Schadens zu bestimmen.

Eine sorgfältige Diagnose hilft einem Spezialisten, die Wahl der Therapie zu bestimmen.

Behandlung der Erosion des Magens

Um sicher über die Ergebnisse der Behandlung und das Verhalten der Schleimhaut mit einiger Periodizität zu wissen, ordnen Sie eine endoskopische Untersuchung an.

Die Wahl der Medikamente beeinflusst Art, Form, Art und Verlauf der Erkrankung. Je nachdem, ob die primäre oder sekundäre Therapieform vorgeschrieben ist.

Wenn die Krankheit die Bildung von Magen-Erosion beeinflusst hat, dann wird es notwendigerweise behandelt. Wenn Erosion einen integrierten Ansatz erfordert. Gemeinsame Tabletten:

  1. Histaminoblockierer.
  2. Antazida.
  3. Wundheilung.
  4. Gastoprotektoren.
  5. Cholinolytika.

Injektionen während der Erosion:

  1. Hämostatika.
  2. Famotidin.
  3. Hör auf zu bluten.

Magenblutungen erfordern spezielle Verfahren:

  1. Kauterisation durch Radiowellen.
  2. Elektrophorese.
  3. Laser- oder Elektrokoagulation.

Innere Blutungen und ein ernsthafter Verlauf der Krankheit können eine ernsthafte Kampagne erfordern.

In einigen Fällen, wenn die endoskopische Untersuchung die Malignität der Läsion bestätigte, wird eine partielle Gastrektomie durchgeführt.

Entfernen Sie dabei das betroffene Gebiet, um die Ausbreitung des Tumors zu stoppen.

Stromversorgung

Magen-Darm-Trakt kann nicht ohne Diät geheilt werden. Eine Person sollte keine zusätzlichen Probleme verursachen und das Schleimorgan reizen.

Der Magen muss wiederhergestellt werden, und jede aggressive Umgebung kann das Problem wieder mit einem intensiven Grad zurückgeben.

Die Erosion des Magens der präpylorischen und anderer Abteilungen erfordert eine Korrektur der Ernährung. Es ist notwendig, viele Lieblingsprodukte aufzugeben. Das Essen sollte warm, aber nicht heiß sein.

Es dauert mindestens 2 Monate, um diese Diät einzuhalten. Schädliche Produkte für den Magen:

  1. Süße kohlensäurehaltige Getränke.
  2. Geräuchertes Fleisch.
  3. Fetthaltige Suppen.
  4. Alkohol.
  5. Zigaretten.
  6. Salzig, frittiert, scharfes Essen.
  7. Kaffee.
  8. Vermeiden Sie Lebensmittel, die voller Ballaststoffe sind. Sie können keine Körner: Graupen, Hirse, Mais, Bohnen.
  9. Rüben und Rettich, da es sich um ein rohes Gemüse handelt, können den Magendeckel reizen.
  10. Fleisch und Fisch fetter Arten: Lamm, Ente, Leber, Gans, Schwein,
  11. Zitrusfrüchte.
  12. Würzige Gewürze, Gewürze, Gewürze und verschiedene Zusatzstoffe.
  13. Roggen und frisches Brot.
  14. Milchprodukte mit einem hohen Fettanteil.
  15. Fast Food. Wir müssen um Orte gehen, wo sie Fast Food und andere ungesunde Lebensmittel für einen Snack anbieten.

Denn ihre Nahrung wird folgen müssen und nur in diesem Fall wird es möglich sein, die Erosion zu besiegen, wenn sie es gibt, wird sie sich ausbreiten und zu etwas mehr werden.

Das Essen sollte gesund und regelmäßig sein. Es ist auch nicht erlaubt, in irgendeiner Weise zu verhungern, sowie zu viel essen. Müssen kleine, aber häufige Portionen essen.

Das Essen sollte stimmen und eine umhüllende Wirkung haben. Probenliste:

  1. Früchte, Gemüse mit einer großen Vitaminserie. Sie müssen jedoch nicht unbedingt starr sein.
  2. Es ist erlaubt, nicht zu frühstücken, keine große Scheibe fettarme Butter.
  3. Eier gekocht.
  4. Nicht fetthaltige Sorten von Fisch und Fleisch in gekochter Form sind ebenfalls erlaubt. Fleisch: Rind, Kaninchen und Huhn. Fisch: Zander, Hecht, Barsch, Kabeljau.
  5. Milchfutter mit einem geringen Fettgehalt ist erlaubt. Die Ausnahme sind fermentierte Milchprodukte.
  6. Vollkorngetreide: Mango, Reis, Buchweizen, Haferflocken. Sie müssen nur auf dem Wasser kochen.
  7. Flüssige Suppen mit Reis oder Haferflocken.
  8. Küssels.
  9. Püree aus Gemüse.
  10. Altbackenes Brot und Cracker aus gewöhnlichem Weizenmehl der 1. Klasse.
  11. Galette-Plätzchen.

Zusätzlich zur Diät ist es ratsam, eine sparsame Diät zu vereinbaren. Eine zwingende Voraussetzung ist die Ablehnung schlechter Gewohnheiten.

Wenn möglich, reduzieren Sie körperliche Anstrengung, ruhen Sie sich aus und minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Stresssituationen.

Nach jeder Mahlzeit empfehlen Experten eine Pause und Erholung von allen möglichen Aktivitäten. Das Essen sollte langsam und ruhig sein.

Das Essen sollte gründlich gekaut und mit warmem Tee oder Kissel abgewaschen werden.

Traditionelle Medizin im Kampf gegen die Erosion des Magens

Nach der Ernennung eines Arztes ist die Verwendung von traditionellen Behandlungsmethoden in Verbindung mit einer anderen Therapie erlaubt. Ein Kräuteraufguss hilft.

Rezept # 1

Es genügt, zu gleichen Teilen eine Blume aus Kamille, Ringelblume und Kräuter-Immortelle zu nehmen. Alle Zutaten sind gründlich gemischt.

Um eine einmalige Tinktur zu erhalten, müssen Sie ein Glas kochendes Wasser einen Esslöffel trockene Kräuter gießen. Kochen Sie die Brühe für weitere 15 Minuten, dann bestehen Sie 45 Minuten, belasten Sie und drücken Sie.

Während des Kochens wird die Brühe abnehmen, daher sollte sie mit kochendem Wasser verdünnt werden, um das ursprüngliche Volumen zu erhalten.

Rezept # 2

Für die Brühe brauchst du 2 Esslöffel. trockenes Gras Wegerich. Sie müssen die Pflanze mit 2 Tassen kochendem Wasser füllen und 30 Minuten ziehen lassen.

Dort nach dem letzten Mal Leinsamen hinzugeben - 1 EL. Bestehen Sie eine weitere Stunde und strapazieren Sie durch eine dichte Leinwand. Bevor Sie trinken, fügen Sie mehr kochendes Wasser hinzu und trinken Sie die Brühe den ganzen Tag, sich in Portionen teilend.

Es ist gut, andere Brühen und Tinkturen zu nehmen:

  1. Aloe mit Honig.
  2. Sanddorn.
  3. Kamille und Johanniskraut.
  4. Reinheit mit Schafgarbe oder Bärentraube.
  5. Honig und Butter.
  6. Propolis.

Erosion kann zu Hause vollständig geheilt werden. Die Hauptsache ist, allen Empfehlungen des behandelnden Arztes zu folgen, seinen Tadel nicht ignorierend.

Es ist daran zu erinnern, dass nur eine komplexe Behandlung hilft, den gewünschten Effekt zu erzielen.

Magen-Erosion

Erosion des Magens - erosive Schädigung der Magenschleimhaut ohne Beteiligung des pathologischen Prozesses der Muskelschicht des Organs.

Im Aussehen, Erosion - kleine Schäden an der Schleimhaut der verschiedenen Formen. Erosion des Magens ist single (1-3 Läsionen) und multiple (mehr als drei Brennpunkte in verschiedenen Abteilungen des Organs).

Die Gefahr dieser Krankheit besteht darin, dass erosive Schäden zur Entwicklung von Magengeschwüren, Kolontumoren, Leberschäden und anderen Organen beitragen.

Die Ursachen der Entwicklung der Erosion des Magens sind wie folgt:

  • Infektion der Magenschleimhaut, insbesondere durch die Bakterien Helicobacter pylori;
  • Verwendung von scharfem, scharfem, rauem Essen;
  • Einnahme bestimmter Medikamente, die, wenn sie den Magenwänden ausgesetzt sind, ihre schützenden Eigenschaften zerstören;
  • häufige und andauernde stressige Situationen;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, hauptsächlich Leberversagen und chronische Pankreatitis;
  • Krankheiten, bei denen der Druck in den Gefäßen der inneren Organe zunimmt, deren Blutversorgung gestört ist (Leberzirrhose);
  • Diabetes mellitus;
  • einige maligne Erkrankungen des Magens und des Dickdarms;
  • systematische Exposition gegenüber toxischen flüchtigen Substanzen im Magen bei der Arbeit in gefährlichen Industrien.

Symptome der Erosion des Magens

Diese Krankheit kann in akuter oder chronischer Form auftreten. Ein akuter Prozess befindet sich normalerweise auf dem Boden oder dem Körper des Magens. In der chronischen Form der Erosion des Magens ist sein antraler Abschnitt betroffen (das Segment des Magens, das unter allen Teilen liegt).

Experten teilen die Symptome der Magen-Erosion in zwei Gruppen - Colitis und Hämorrhagie.

Das Hauptsymptom der Colitis ulcerosa ist der ziemlich starke Magenschmerz. Meistens beginnt der Schmerz nach dem Essen, aber viele Patienten haben auch einen leeren Magen. Darüber hinaus leidet der Patient unter Aufstoßen, Erbrechen, Sodbrennen. Diese Form der Krankheit tritt sowohl in akuten als auch in chronischen Formen auf.

Hämorrhagische Form der Erosion des Magens manifestiert sich durch Blutungen im Magen und Anämie. Oft ist die Krankheit asymptomatisch. Diese Form der Krankheit tritt gewöhnlich in einer akuten Form auf.

Behandlung der Erosion des Magens

Je nach Verlauf der Erkrankung entsteht in diesem Fall die Symptomatik, die stationäre oder ambulante Behandlung der Erosion des Magens. Wenn Blutungen auftreten, muss der Patient in eine stationäre Umgebung gebracht werden. Bei rechtzeitiger kompetenter Therapie erfolgt die Heilung und Epithelialisierung von Erosionen am 3.-7. Tag.

Bei der Behandlung der Erosion des Magens einer chronischen Form wird primär eine Krankheit behandelt, gegen die sich die Erosion entwickelt. In einigen Fällen ist die Krankheit für die vollständige Heilung der Erosion 2-3 Jahre.

Die Therapie wird in Abhängigkeit von den vorherrschenden Krankheitssymptomen durchgeführt.

Bei erhöhtem Säuregehalt des Magens werden Arzneimittel verschrieben, die die negative Wirkung von Salzsäure auf die Magenschleimhaut verhindern oder deren Produktion reduzieren. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind:

  • Antazida - Präparate mit alkalischer Zusammensetzung und Verringerung der Säuregehalt (Phosphhalug, Almagel, Gastal, Reni, Maalox);
  • Blocker von H2-Histamin-Rezeptoren - Medikamente, die die Wirkung von Säure auf die Magenwände verhindern (Ranitidin, Famotidin);
  • Protonenpumpenhemmer - Medikamente, die die Produktion von Salzsäure reduzieren (Esomeprazol, Rabeprazole, Pantoprazol, Lansoprazol, Omeprazol).

Bei den Klagen des Kranken für die Übelkeit und die Überfüllung des Magens bei der Behandlung der Erosion des Magens leisten Sie die Korrektur seiner motorischen Funktion. Dem Patienten werden Medikamente auf der Basis von Donperidon verschrieben - Motorix, Naumilium, Motilium.

Die Behandlung der durch das Bakterium Helicobacter pylori verursachten Erosion des Magens wird auf komplexe Weise durchgeführt. Der Patient wird mit Medikamenten mit antimikrobieller Wirkung (Clarithromycin, Amoxicilin) ​​und Medikamenten, die die Produktion von Salzsäure reduzieren, behandelt.

In Fällen von Blutungen, die durch medikamentöse Therapie nicht aufzuhalten sind, wird das Verfahren der Magenspülung mit Eiswasser und der Koagulation durch das Endoskop durchgeführt. Starker (reichlich) blutender Charakter erfordert dringende chirurgische Intervention.

Essen mit Erosion des Magens

Die konservative Therapie wird nicht in der Lage sein, das erwartete Ergebnis ohne strikte Einhaltung einer speziellen Diät für Patienten mit Erosion des Magens zu bringen. Der Magen des Patienten muss sanft operiert werden, damit der Heilungsprozess der Erosionen normal abläuft.

Die Temperatur des Essens ist sehr wichtig. Essen mit Erosion des Magens bedeutet nur warmes Essen. Ausgeschlossen heißen Tee, Brühe, kaltes Kompott.

Aus der Ernährung des Patienten sind Produkte, die eine stimulierende Wirkung auf die Magensekretion haben, vollständig ausgeschlossen. Zu diesen Produkten gehören kräftiges Gemüse, Fisch, Fleischbrühen, Gurken, geräucherte Produkte, fettes Fleisch, Pilze. Dem Patienten ist es verboten, rohe Früchte, Gemüse, Soßen, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee zu essen.

Diät für Magen-Erosion schließt die Verwendung solcher Produkte - pürierte Gemüsesuppen, Fisch, Fleisch, fettarmen Sorten, gedünstet, püriert oder Milch Breie (außer Weizen), gekochte Nudeln, gekochtes Gemüse (Karotten, Rüben, Kartoffeln), Brühe Hüften, Säfte, nicht starker Tee.

Ein obligatorisches Prinzip der Ernährung während der Erosion des Magens ist, dass alle Gerichte für ein Paar gekocht oder gekocht und in fein geriebener Form serviert werden. Das Essen wird in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag eingenommen.

Bei einer Diät mit Erosion des Magens müssen Sie aufhören zu rauchen und alkoholische Getränke zu trinken. Diese schlechten Angewohnheiten reizen die Magenschleimhaut, was zu einer Zunahme der Erosionsfläche beiträgt.

Methoden der traditionellen Medizin bei der Behandlung von Krankheiten

Volksheilmittel mit Erosion des Magens können den Zustand des Patienten erheblich lindern. Sie werden nach einer Vorbesprechung mit einem Arzt zur gleichen Zeit wie konservative Therapie verwendet. Es gibt viele Rezepte für die Behandlung dieser Krankheit.

1. Ein Teelöffel trockene zerkleinerte Wurzel von Ara wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen. Nach dem Kochen 15 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Dann von der Hitze nehmen, einwickeln, bis es vollständig abgekühlt ist. Nehmen Sie 50 Gramm Abkochung vor dem Essen für zwei Wochen.

2. Blattabhilfen für die Erosion des Magens umfassen die Verwendung von Propolis. 15 g Propolis werden mit 100 g Alkohol 96% ig gefüllt. Ein Glas Tinktur wird fest verschlossen und für zwei Wochen an einem dunklen Ort platziert. Nehmen Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Dazu werden 50 Tropfen Tinktur in 100 g frischer Milch gelöst.

3. Sie nehmen zwei Teile der Schafgarbe und Johanniskraut, Kamillenblüten und einen Teil der Kräuterschöllkraut. 20 g der resultierenden Mischung werden in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen. Bestehen Sie 30 Minuten, Filter. Nehmen Sie dreimal täglich für 100 g für 20-25 Minuten vor den Mahlzeiten.

Dieser Artikel dient nur zu Ausbildungszwecken und ist kein wissenschaftliches Material oder ein professioneller medizinischer Rat.

Erosion des Magens - Schädigung der Schleimhaut mit gefährlichen Folgen

Schäden im Magen der Schleimhaut, die Submucosa und Muskelschichten nicht berührend, ist es in der Gastroenterologie üblich, als Erosion des Magens bezeichnet zu werden.

Je nach Häufigkeit des Auftretens gehört die Pathologie zu einer der gastroenterologischen. Jeder sechste bis siebte Patient, der endoskopisch untersucht wird, entdeckt erosive Prozesse in den Organen des Verdauungssystems.

Die Krankheit wurde erstmals Mitte des 17. Jahrhunderts vom italienischen Begründer der pathologischen Anatomie Giovanni Morgane beschrieben. Die Krankheit hat seither mehrere Generationen von diagnostischen Methoden und Behandlungsmethoden durchlaufen, aber die Art der Pathologie und die Merkmale ihrer Symptome sind gleich geblieben.

Ursachen der Krankheit

Das Verständnis der Ursache der Erosion des Magens öffnet das richtige Behandlungsregime. Besonders wichtig ist es, die Ätiologie für primäre und sekundäre Gründe für die Beseitigung von Symptomen zu finden. Alle ursächlichen Faktoren der Krankheit passen in die systematischen Kategorien.

  1. Übermäßige oder falsche orale Verabreichung von Medikamenten, die Erosionsprozesse auslösen können. Dazu gehören Herzglykoside, nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.
  2. Die Schleimhaut ist sowohl temperatur- als auch mecha- nischen Einflüssen ausgesetzt, so dass die Verwendung von akuten, zu rauen und warmen Speisen mit erosiven Prozessen in der Schleimhaut behaftet ist.
  3. Alkoholische Getränke verursachen Schäden an der Schleimhaut, und Tabakrauchen löst einen Mechanismus von schädlichen Faktoren aus, die zu schneller Erosion beitragen. Eine auf nüchternen Magen gerauchte Zigarette kann nicht nur die Schleimhaut angreifen, sondern auch das Leben des Patienten gefährden.
  4. Die Pathologie der Leber (Zirrhose) verursacht Krämpfe in den Blutgefäßen des Magens. Aufgrund der anatomischen Nähe und der Einheitlichkeit des funktionellen Systems sind Blutkrankheiten die Ursache für erosive Prozesse.
  5. Produktion und Hausarbeit im Zusammenhang mit der Verwendung von schädlichen und toxischen Substanzen. Penetration in den menschlichen Körper auf verschiedene Arten (durch die Haut, Atemwege und Verdauungssystem), sind Toxine eine Quelle der Erosion des Magens.
  6. Bösartige Neoplasmen im Magen neigt dazu, durch Erosion oder Krebs im Frühstadium abgedeckt werden soll, durch Reizung der Schleimhaut begleitet, so dass der Primärprozess in diesem Fall zu bestimmen, ist schwierig.
  7. Operative und traumatische Prozesse mit dem Magen sind die Hauptursache für die Erosion der Magenschleimhaut.
  8. Die Erosion der Magenschleimhaut ist natürlich eine Folge von Abweichungen des Kohlenhydratgehalts im Blut, die bei Diabetes mellitus beobachtet werden.

Symptome

Das klinische Bild der Erosion des Magens hat viele Ähnlichkeiten mit Ulcus pepticum. Aus diesem Grund ist es möglich, nach mehreren Diagnoseverfahren eine genaue Diagnose zu erstellen.

Das Foto zeigt die endoskopische Diagnostik von Erosionen des Magens

Die klassische Manifestation der Erosion des Magens ist auf einen Komplex von Phänomenen reduziert:

  1. Schmerzen im Magen sind das Hauptindikator für Pathologie. Die Art des Schmerzes hat keine Spezifität: die Intensität kann zunehmen, dann vorübergehend verschwinden, es kann ein leichter Schmerz sein (der Patient nimmt ein Medikament vom No-shpy-Typ) oder die Geduld des Schmerzes wird unmöglich. Starke Schmerzen weisen auf starke Erosion hin. Gefährliche Schmerzen von mittlerer und geringer Intensität, wenn ihre Erleichterung mit Analgetika ein schnelles Wachstum des Schwerpunkts der Krankheit fördert.
  2. Blutungen sind ein alarmierendes Symptomm, die sofortigen medizinischen Eingriff erfordern. Ohne chirurgischen Eingriff können Sie auf Blutbeimengungen verzichten, die in den Brechmassen oder den Exkrementen des Patienten gefunden werden. Im Fall des Erwerbs von Erbrochenem dunkelbrauner Farbton und offensichtlicher Anzeichen von inneren Blutungen ist nicht immer möglich, die Integrität des Magens, zu halten, um die Patienten zu retten manchmal erkrankten Teil des Magens ectomy greifen.
  3. Übelkeit und Erbrechen, in Ermangelung anderer Zeichen sind keine spezifischen Anzeichen für den Verlauf erosiver Prozesse. Schließen Sie Übelkeit und Erbrechen nicht von Zeichen der Erosion ab, wenn ihre Häufigkeit regelmäßig wird oder das Symptom von anderen Manifestationen der Krankheit begleitet wird.
  4. Aufgrund brüchiger Nägel und Haare, ebenso wie die Trockenheit der Haut wird auf der Erosion des Magens auf der Grundlage der physiologischen Rechtfertigung für das Auftreten von Anämie infolge innerer Blutung beurteilt. Niedriges Hämoglobin verursacht Bläue der Haut, Ausdünnung und ungesunde Farbe von Nägeln und Haaren.

Klassifizierung

Primär

In der Medizin ist es unter der primären Erosion des Magens üblich, die im Magen selbst auftretende Pathologie zu berücksichtigen. Manchmal wird für die primäre Erosion eine Pathologie mit einer unklaren Ätiologie akzeptiert.

Sekundär

Sekundäre Erosion des Magens ist ein pathologischer Prozess, der die Folge von Störungen in der Funktion anderer Organe und funktioneller Systeme (Leber, Herz-Kreislauf-System) ist.

Bösartig

Erosive Prozesse treten bei onkologischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt, sowie entzündliche Prozesse Lymphogranulomatose mit fragmentarischen Teilen erosive Läsion der Magenschleimhaut (Morbus Crohn).

Formulare

Scharf

Unabhängig von der systematischen Vielfalt der Magen-Erosion werden zwei Formen dieser Krankheit unterschieden, von denen eine zu der akuten gehört. Lokalisierung der akuten Form der Organerosion ist der Körper des Magens oder seiner Unterseite.

Mit kompetenter Behandlung und einer erfolgreichen Kombination von Umständen kann die Krankheit in 6-7 Tagen beseitigt werden, in schwereren Fällen sind mehrere Wochen für die Behandlung erforderlich.

Chronisch

Die chronische Form der Erosion des Magens verdrängt meist die Lokalisation der Pathologie zum pylorischen (antralen) Teil des Organs. Eine chronische Form zeichnet sich durch eine längere Behandlung aus, die manchmal bis zu 5 Jahre dauert.

Hämorrhagisch

Bei der hämorrhagischen Form geht die Erosion mit der Freisetzung von Blut in Erbrochenes und Kot einher.

In diesem Fall ist das Hämoglobin des Patienten reduziert. Die hämorrhagische Form der Erkrankung ist typisch für eine akute Leckage. In der Studie ist die pathologische Formation von einem Ring aus kleinen kirschroten Punkten umgeben. Blutungen sind normalerweise die Ränder des hyperämischen Rings.

Oberfläche planar

Ulzeration der Erosion sieht genauso aus wie bei der hämorrhagischen Form, aber der Ring, der das betroffene Gebiet umgibt, hat eine weißliche Farbe, ohne Anzeichen von Hyperämie. Flache Defekte mit Erosion haben leicht konvexe Ränder, erkennbar an der Farbe aufgrund einer leichten Hyperämie benachbarter Gewebe.

Hyperplastisch entzündlich oder vollständig

Bei der endoskopischen Untersuchung wird eine vollständige Erosion des Magens in der Pylorusabteilung beobachtet. Unter dem Schleimorgan sichtbare Ausbuchtungen, die großen Molaren ähneln: eine Kraterform mit einer Vertiefung in der Mitte mit Anzeichen von Ulzeration.

In einer Reihe von Fällen wird die Bildung aufgrund der Hyperämie der Mukosa, die die konvexen Pathologien bedeckt, nicht ausreichend gesehen.

Was ist gefährliche Erosion des Magens?

Die vorzeitige oder analphabetische Behandlung der Erosion des Magens verstärkt den Grad der Schwere der Pathologie und kann sich nach einer der folgenden Möglichkeiten entwickeln:

  1. Ulzeröser Zustand. Bei Magengeschwüren ist der Magen nicht nur in der inneren Schale (Mukosa) lokalisiert, sondern auch in den tieferen Schichten (Submukosa, Muskelmembran). Der Verlauf eines Geschwürs ist durch Exazerbationen und Rückfälle der Erkrankung gekennzeichnet. Das Geschwür ist eine gefährlichere Form der Pathologie des Magens, da es den Gewichtsverlust eines Patienten, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen zeigt. Die Heilung der Erosion des Magens geht nicht mit der Bildung von Narben einher, mit dem Geschwür werden die Schleimhaut und die tiefere Schicht durch Bindegewebsgewebe mit Funktionsverlust ersetzt.
  2. Bei hämorrhagischer Form verursacht innere Blutung eine Anämie. Nierenversagen kann eine der Varianten der Anämie sein. Beim Erbrechen ist Innenbluten durch die Farbe und Konsistenz des Kaffeesatzes erkennbar.
  3. Yazvenno-erosive Zustände des Magens haben unangenehme Folgen, Verschlechterung der Lebensqualität für eine lange Zeit: Resektion eines Teils des Magens, eine strenge Diät, vorherige Operationen und eine Phase der verlängerten Genesung. Operationen sind häufiger im Zustand eines Geschwürs, obwohl in seltenen Fällen erosive Phänomene einen chirurgischen Eingriff erfordern.
  4. Polypen im Magen - eine der schwerwiegenderen Reaktionen auf Reizung der Schleimhaut. Die Entfernung von Polypen tritt selten aufgrund des seltenen Auftretens von Polypen auf. Die Prognose nach Resektion von Polypen ist günstig.
  5. Die gefährlichste Entwicklung der Erosion ist das maligne Neoplasma. Die Beziehung der beiden Pathologien ist bilateral: Nach dem Auftreten von Magenkrebs sind Pathologien mit erosiven Flecken bedeckt, an der Stelle der Erosion kann sich Krebs bilden.

Diagnose

Die endoskopische Untersuchung ist eine der wenigen Methoden der Erosionserkennung. Das Verfahren ist unangenehm schmerzhaft für den Patienten, Erbrechen, aber es gibt keine informativere Methode über den Zustand der Magenschleimhaut in modernen Zeiten.

Das Endoskop ist ein Teleskoprohr, das in die Mundöffnung und dann durch die Speiseröhre in den Magen eingeführt wird. Eine Biopsie ist notwendig, um den histologischen Schnitt der Magenschleimhaut zu untersuchen.

Das Schema der Behandlung der Erosion des Magens

Medikamente

Wenn ein pathogenes Bakterium Helicobacter pylori entdeckt wird, sind Antibiotika erforderlich.

In anderen Fällen hat die Behandlung ohne antibakterielle Mittel, nach dem Schema der Verwendung von Zubereitungen - Zellschutz (gastroprotectives in Form von kolloidalem Bismut auf einem Substrat oder Tabletten De-Nol), Protonenpumpenhemmer, Prostaglandine und synthetischen H2-Blockern (Kvamatel). Bei sekundärer Ätiologie sind Prostaglandine und Zytoprotektoren bevorzugt.

Diät: Menü für die Woche

Eine erfolgreiche Behandlung von Magenerosion erfordert eine Nahrungsaufnahme von dem Patienten als Teil des Behandlungsregimes. Die Art der Ernährung während der Behandlung sollte eine Richtung der Abwesenheit von Reizung und Stimulation der Schleimhaut haben.

In dieser Hinsicht sind rohe Produkte, die reich an Ballaststoffen sind, ein Übermaß an Gewürzen, scharfe, salzige und geräucherte Gerichte ausgeschlossen. Ausgenommen sind fetthaltige Lebensmittel, Kaffee, Gemüse mit Bitterkeit (Rettich), Früchte mit einem hohen Gehalt an organischen Säuren.

Die Anzahl der Mahlzeiten sollte nicht unter 6 liegen. Bei jeder Mahlzeit sollte man nicht viel essen. Nehmen Sie nur warmes Essen zu sich, warten Sie darauf, dass es sich abkühlt, aber essen Sie keine Speisen in einer kalten Form.

Volksmedizin zu Hause

Die Heilung erfolgt schneller, wenn der Patient 20-30 Minuten vor dem Frühstück Öl aus den Früchten des Sanddorns nimmt. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, wird Sanddornöl dreimal täglich vor den Mahlzeiten konsumiert.

Stärkung der Wirkung von Öl kann Leinöl sein, für die beide Öle in einem halben Löffel gemischt werden. Honig hat auch heilende Eigenschaften in Bezug auf Magen-Erosion, aber es ist besser, es in gelöster Form in warmem Wasser oder Milch zu nehmen.

Von Phyto-Tee, sind heilende Eigenschaften in Bezug auf die Magenschleimhaut Infusionen und Abkochungen, sowohl in Mischungen und als separate Heilmittel verwendet. Die Hauptanlage für die Behandlung der Erosion ist Schöllkraut groß. In der Mischung kann mit Gurken gewöhnliche, Bergsteiger Vogel, Johanniskraut, perforierte Kamille, Kamille verwendet werden.

Ein Glas gekochte Heißwasser-Kräutermischungen wird gegossen und nach einer halben Stunde ist die Zubereitung zum Verzehr bereit. Dreimal am Tag verbraucht man 100 Gramm dieses Getränks.

Wenn Schmerzen auftreten, wird Bienenpropolis verwendet.

Feedback zur Behandlung

Alle Patienten, die sich von der Erosion des Magens erholt haben, bestätigen unmissverständlich, dass sie die Diät einhalten müssen.

Der Patient F. reagiert so:

Ich nahm keine Medikamente, ich wurde nur durch eine strenge Diät geheilt. Es stimmt, die Behandlung dauerte 2,5 Monate.

Patient K. gemeinsame Erfahrung der komplexen Behandlung von Sanddornöl, Kräuteraufguss, "Vicair" -Präparation und medizinischer Diät. Die Patientin kann keinen separaten Faktor der Behandlung herausgreifen - sie weiß nicht, was ihr genau geholfen hat.

Es wurde von Schmerzen gequält, manchmal beruhigt, geheilt... Also dauerte es 3 Jahre. Zum Frühstück, Haferflocken, also 7 Jahre. Ich habe die Krankheit vergessen - der Patient A.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Was ist der Unterschied zwischen Erosion und Magengeschwüren? Erosion - das Anfangsstadium der Ulkusentwicklung, die nur die Schleimhaut betrifft. Beim Geschwür sind andere Schalen unter der Magenschleimhaut an der schädigenden Wirkung beteiligt.
  • Wie viel wird Erosion des Magens behandelt? Es gibt keine eindeutige Antwort. Alles hängt vom Grad der Schwere, Form und Typologie der Krankheit, der Einhaltung der Behandlung ab. Die Mindestdauer beträgt 10-14 Tage in akuter Form, mit chronischer Erosion dauert es Monate, um die Krankheit loszuwerden.
  • Kann ich Bananen essen? Sie sollten keine Bananen auf nüchternen Magen essen. Substanzen in den Früchten von Bananen wirken sich wohltuend auf die Heilung der Schleimhaut aus, allerdings ist zu beachten, dass die damit einhergehenden Störungen des Magens (Blähungen, Durchfall) bei der Aufnahme von tropischen Früchten nur zunehmen. In Ermangelung dieser Störungen sollten Bananen nach dem Essen gegessen werden.

Prävention

Um die Entwicklung von Colitis erosive Ereignisse zu verhindern, muss jeder Mensch die Regeln der rationellen Ernährung befolgen, auch in der Tageskarte Produkte mit umhüllenden Auswirkungen auf die Magenschleimhaut.

Magen-Erosion

Die Erosion des Magens bezieht sich auf gastroduodenale Erkrankungen, bei denen nur die Oberflächenschicht der Magenschleimhaut ohne Schädigung der Muskulatur betroffen ist. Dies bewirkt eine schnelle Heilung der Erosion mit einer vollständigen Wiederherstellung der Struktur.

Bei der endoskopischen Untersuchung der Erosion scheinen die Oberflächendefekte mehrere Millimeter groß zu sein und klare Grenzen aufzuweisen. In der Regel ist die Erosion multipel, daher erfordert eine einzelne Erosion eine differenzielle Diagnose bei einem frühen Magenkarzinom.

Ursachen und Arten der Krankheit

Die Hauptursache der Krankheit ist das Ungleichgewicht zwischen aggressiven Faktoren und den schützenden Eigenschaften des Körpers. Die Ursachen der Krankheit können chronische Krankheiten, Stoffwechselstörungen, Helicobacter pylori werden.

Zur Erosion des Magens führen:

  • Verletzungen und Operationen an den Organen des Magen-Darm-Traktes.
  • Verbrennungen der Schleimhaut
  • Essen sehr scharf und stark gewürzte Speisen
  • Alkohol trinken
  • Rauchen
  • Unsachgemäße Ernährung
  • Einige Medikamente (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente)
  • Verätzungen (Schwermetallsalze, Laugen, Säure)
  • Chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Pankreatitis, Duodenitis)
  • Diabetes mellitus
  • Leber- und Niereninsuffizienz
  • Ständige psycho-emotionale Überlastung
  • Erhöhte Säure des Magensaftes

Es gibt verschiedene Arten der Erosion:

  • Primär (unabhängig)
  • Sekundär (Folge von Erkrankungen anderer Organe und Systeme)
  • Bösartig (mit Onkologie)

Die Erosion des Magens kann sowohl akut als auch chronisch sein. Erosive Läsionen der Schleimhaut können entweder einfach oder multipel sein.

Der Verlauf der Krankheit hängt von der Art und Lokalisation der Erosion ab. Eine akute Form der Krankheit ist durch eine Lokalisation des Prozesses in den zentralen Teilen des Magens gekennzeichnet. Bei chronischer Erosion ist der pathologische Prozess im Ausgangsmagen lokalisiert. Wenn Erosion mit Erosion der PDC verbunden ist, kann Blutung auftreten.

Symptome der Krankheit

Die folgenden klinischen Manifestationen sind typisch für die Erosion des Magens:

  • Ausgedrückte, hungrige Schmerzen
  • Anämie
  • Störung der Verdauung
  • Sodbrennen
  • Übelkeit
  • Dysfunktion der Gallenblase (Galleausgabestörung)
  • Magenblutung
  • Mit sauren Inhalten belüften
  • Schweregrad im Epigastrium nach dem Essen
  • Appetitlosigkeit (im chronischen Verlauf der Krankheit)
  • Trockenheit der Haut und der Schleimhäute

Wichtig bei der Diagnose von Magen-Erosion ist das Vorhandensein von latentem Blut im Stuhl. Progressive Erosion kann Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms verursachen.

Behandlung der Erosion des Magens

Nach der Beurteilung der Entlastung der Oberfläche der Magenschleimhaut durch Chromoendoskopie wird eine Biopsie durchgeführt, um die entzündliche Natur der Läsion zu bestätigen und bösartige Neoplasmen auszuschließen.

Die Behandlung der Erosion des Magens ist verlängert und wird unter endoskopischer Kontrolle durchgeführt. In Gegenwart von Helicobacter pylori werden Antibiotika und Medikamente gegen Geschwüre verschrieben.

Patienten mit Erosion des Magens werden verschrieben:

  • Antisekretorische Arzneimittel (Omez, Omeprozol, Pariet, Nexium, Epikur, Lazoptol, Rabezol, etc.).
  • Um die Regeneration zu beschleunigen, ernennen synthetische Prostaglandine.
  • Der Zweck von Zytoprotektoren, Erhöhung der Wirksamkeit der Erosionsbehandlung (De-nol, Misoprostol).
  • Einschlagpräparate.
  • Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel (bei Schlafstörungen, psychoemotionale Erregung).

Laserbehandlung wird verwendet, um die Mikrozirkulation der betroffenen Magenschleimhaut wiederherzustellen.

Diät und Geschirr

Therapeutische Ernährung mit Erosion des Magens ist sehr wichtig. Nahrung sollte die Magenschleimhaut am wenigsten reizen. Die Wirkung von Nahrung auf sekretorische und motorische Funktion sollte in Betracht gezogen werden. Es ist notwendig, Produkte, die potente Erreger der Sekretion von Magensaft sind, von der Ernährung des Patienten auszuschließen. Solche Gerichte umfassen:

  • Starke Fleischbrühe
  • Gebratenes Essen
  • Gedämpfte Fleisch- und Fischprodukte im eigenen Saft
  • Soßen
  • Geräucherte Fleisch- und Fischprodukte, Konserven
  • Eingelegte und marinierte Produkte
  • Eigelb
  • Back- und Roggenbrot
  • Saure Früchte und Beeren
  • Fermentierte Milchprodukte
  • Gewürze und Gewürze
  • Tomatensaft
  • Überhitzte und unterkühlte Lebensmittel
  • Starke stärkende Getränke
  • Getränke mit Kohlendioxid (Kwas, kohlensäurehaltige Getränke)

Es sollte die Verwendung von Nahrungsmitteln einschließen, die schwache Mittel der sekretorischen Funktion des Magens sind. Dazu gehören:

  • Gemahlene gemahlene Suppen
  • Gekochte schleimige Suppen
  • Gemüse magerer Suppen
  • Püree aus Gemüse
  • Fleisch und Fisch, gekocht oder gedünstet
  • Omelettes, gedämpft
  • Sahne und Butter
  • Nicht saurer Hüttenkäse
  • Kartoffelbrei
  • Brot im Ofen getrocknet
  • Süßes Gelee und Mousse
  • Mineralwasser ohne Gas (alkalisch)
  • Tee mit Milch
  • Pflanzenöl raffiniert

In der Ernährung des Patienten sollte Erosion Produkte sein, die schnell verdaut werden. Dazu gehören flüssige und Gelee-Gerichte. Je weniger die Produkte eine mechanische Wirkung auf den Magen haben, desto schneller wird der Heilungsprozess.

Sehr schlecht wirken sich die Magenschleimhautprodukte aus, die viele Fasern, Bindegewebe und Ballaststoffe enthalten (Früchte, Beeren, Brot, Bohnen, Sehnen, Haut).

Wenn Sie essen, sollten Sie seine Temperatur berücksichtigen. Besser verdaulich und wirkt nicht reizend auf die Nahrung der Magenschleimhaut, deren Temperatur nahe der Körpertemperatur liegt (37 Grad). Heiße Speisen reizen die Schleimhäute und beeinträchtigen die Beweglichkeit des Magens schlecht.

Das Essen sollte etwa 6 mal am Tag sein. Große Portionen wirken sich negativ auf die sekretorische Funktion aus. Daher ist es besser, Essen in geteilten Chargen zu essen. Auch wenn sich die Krankheit verschlimmert, wird die tägliche Nahrungsaufnahme reduziert.

Diättherapie mit Erosion sollte die Phasen der Krankheit berücksichtigen: Exazerbation oder Remission. Bei Exazerbation wird Salz für mehrere Tage zum Zwecke der entzündungshemmenden Wirkung ausgeschlossen. Wenn die Remission des Patienten auf die Diät nur mit dem chemischen Schütteln der Magenschleimhaut übertragen wird.

Bei Sodbrennen wird die Menge an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen reduziert. Die Nahrung sollte eine gereizte Magenschleimhaut durch mechanisches, chemisches und Temperaturglühen beruhigen.