logo

Anästhetikum für Schmerzen im Magen

Welche Medikamente trinkt man bei Magenschmerzen? Diese Frage ist für viele relevant, unabhängig davon, ob eine Person eine Pathologie des Magen-Darm-Traktes hat oder durch eine dyspeptische Störung gestört ist. Schmerzschmerzen und Beschwerden im Epigastrium können durch Schmerzmittel gelindert werden, aber es gibt eine große Vielfalt. Nur ein Arzt kann das richtige Mittel finden. Bei unkontrollierter Einnahme von Tabletten können Schmerzen und der Schweregrad des Krankheitsverlaufs noch verschlimmert werden.

Die Art des Schmerzes

Um dieses oder jenes Medikament zu wählen, wenn es im Magen schmerzt, müssen Sie die Art der Empfindungen, ihre Periodizität und Intensität genau bestimmen. Bei Magen-Darm-Geschwüren kann der Magen schmerzen, was sich in solchen Empfindungen manifestiert:

  • schmerzend, ziehend, stumpf;
  • Schneiden, Nagen, scharf;
  • eng und spastisch.

Ein solches Unbehagen wird auch "hungrige Schmerzen" genannt. Sie gehen normalerweise nach einer Mahlzeit weg. Wenn diese Empfindungen in der Nacht neben dem Geschwür auftreten, können Sie Dyspepsie, Verdauungsstörungen vermuten. Gleichzeitig mit Magenschmerzen gibt es andere pathologische Symptome:

  • eine Verletzung in der Arbeit des Darms (Verstopfung, Durchfall);
  • Blähungen, Blähungen;
  • unangenehmer Geruch im Mund;
  • ein scharfes Aufstoßen.

Magenschmerzen können nicht nur durch die Pathologie des Gastrointestinaltraktes ausgelöst werden, sondern auch durch Nichtbeachtung der Regeln und der Diät, ausgedrückt in:

  • große Pausen zwischen den Mahlzeiten;
  • Lieferung von minderwertigen, schädlichen Produkten;
  • schnelle, minderwertige Snacks.

Schmerzen treten oft bei Verletzungen der inneren Organe, erhöhter körperlicher Anstrengung, nervöser Überanstrengung, Stress auf.

Wie betäubt man mit hohem Säuregehalt?

Übermäßige Produktion von Salzsäure im Verdauungssaft trägt zu einer Erhöhung der Gesamtsäure bei. Als Folge beginnt eine Person brennenden Schmerz, ein konstantes Sodbrennen im Magen und Speiseröhre zu fühlen. Sie können ein unangenehmes Symptom nur stoppen, indem Sie die Ursache seiner Erscheinung beseitigen. In der Regel begleitet hohe Säure Gastritis. In diesem Fall wird empfohlen, Medikamente aus der Gruppe der Antazida zu nehmen. Tabletten haben folgende Auswirkungen:

  1. Neutralisation von Salzsäure. Die Substanz wird in den Magen ausgeschieden, um die Nahrungsspaltung zu erleichtern.
  2. Verringerung der Peptonaktivität.
  3. Bedecken der Schleimhaut. Wirkstoffe, die in der Zusammensetzung von Antazida enthalten sind, sind in der Lage, Gallensäuren zu binden.
  4. Erhöhte Produktion von Schleim und Prostaglandinen. Diese Funktion ist auf den zytoprotektiven Effekt zurückzuführen.
  5. Regeneration und Wiederherstellung der betroffenen Gewebe. Es findet eine Aktivierung des Wachstums und der Teilung von Epithelzellen in betroffenen Bereichen der Mageninnenwand statt, was die Heilung und Narbenbildung von Geschwüren beschleunigt.
  6. Anästhesie.

Um den Säuregehalt zu reduzieren, werden zwei Arten von Antacida vorgeschlagen. Absorbierte Medikamente, die sich durch Schnelligkeit und fast sofortiges Einsetzen der therapeutischen Wirkung auszeichnen. Zur gleichen Zeit verändert sich das Säure-Basen-Gleichgewicht im Magen. Es gibt jedoch Nachteile:

  • kurzfristige Maßnahmen;
  • erhöhte Aufstöße;
  • erhöhter Blutdruck.
  • eine Mischung aus Bourges, Rennie, Tams;
  • Magnesiumoxid;
  • Natriumbicarbonat, Calciumcarbonat.

Nicht resorbierbare Medikamente, die die Säure über einen längeren Zeitraum neutralisieren und den Säure-Basen-Haushalt nicht verändern. Die Gruppe besteht aus:

Wie betäubt man mit einer niedrigen Magensäure?

Bei einem Mangel an Säure im Magen treten auch Schmerzen auf, begleitet von einer Schwere, einer Schwellung. Welches Werkzeug ist in diesem Fall geeignet? Nikotinsäure funktioniert am besten. Es aktiviert die Arbeit der Zentren, die Salzsäure synthetisieren. Die beliebtesten solcher Medikamente auf der Basis von Nicotinsäure:

  1. Spasmolytika, die den Muskeltonus des Magens senken und Krämpfe und Schmerzen lindern. Vertreter der Gruppe:
    • "Papaverin" (die Hauptsubstanz in Form von Hydrochlorid);
    • "Nein-shpa";
    • Der Baralgin.
  2. Analgetika, die eine stärkere analgetische Wirkung haben. Es gibt zwei Gruppen von Geldern: nichtnarkotisches Pillen, die Schmerzen zu maskieren ( „Analgin“, „Ibuprofen“, „Atselizin“) und Betäubungsmitteln für die schwersten Fälle ( „Morphine“, „Omnopon“, „promedol“).
Zurück zum Inhalt

Schmerzmittel

Die beliebtesten Mittel sind:

  • Papaverin, Drotaverin, No-shpa, Spasmomen, Buskopan, Krasavka aus spasmolytischen Drogen;
  • "Maalox", "Fosfalugel", "Almagel" - von Antazida;
  • "Omeprazol", "Nolpaz" - von den Blockern der Protonenpumpe;
  • "De-nol", "Vikalin" - aus den Vorbereitungen von Wismut.

Um eine sanfte Wirkung zu erzielen, werden NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika) mit krampflösender Komponente häufiger verschrieben, z.

Spasmolytika

Die häufigste Gruppe von Schmerzmitteln. Oft ernannt bei:

  • Gastritis mit geringer Säure;
  • Colitis Läsion des Magens;
  • gastroösophagealen Reflux.

Sie müssen Drogen trinken für:

  • Entfernung von Muskelkrämpfen;
  • Linderung von Schmerzen jeglicher Intensität;
  • Anpassung der kontraktilen Funktion des Muskelgewebes.

Nach dem Funktionsprinzip unterscheiden sie:

  • Neurotrope Medikamente, die auf Nervenimpulse einwirken und die Muskelarbeit anregen. Sie blockieren das Signal des Schmerzes, anstatt den Spasmus zu unterdrücken. Die Gruppe umfasst M-holinoblokatory, wie "Hyoscilamine", Atropinsulfat, "Methocinium", "Buskopan".
  • Myotrope Medikamente wirken auf die Muskelzellen und verändern die in ihnen ablaufenden biochemischen Reaktionen. Die Gruppe umfasst: Drotaverin, Papaverin, Spasmomen, Papazol, Trimedat.

Nach Herkunft sind Drogen unterteilt in:

  • Pharmakologische Tabletten.
  • Phytomedikation vertreten durch medizinische Extrakte mit Bäuchen, Kamille, Maiglöckchen, Minze, Rainfarn und Oregano. Sie unterscheiden sich in der minimalen Anzahl von Nebenwirkungen.

Wenn Magenschmerzen mit Magengeschwüren, Gastritis und Kolitis auftreten, wird empfohlen, "Nosh-pu" oder "Spazmalgon" als wirksame Nothilfe bei der Erstversorgung zu trinken. Tabletten haben eine ausgeprägte krampflösende Wirkung.

Antazida

Diese Gruppe von Schmerzmitteln soll eine umfassende Versorgung für verschiedene Erkrankungen des Magens bieten. Medikamente lindern Schmerzen und behandeln die Ursache ihres Auftretens. Antazida werden behandelt:

  • Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Reflux-Krankheit, wenn Schmerzen vor dem Hintergrund einer vermehrten Produktion von Verdauungssaft mit seiner Rücklassung in die Speiseröhre auftreten, die das Auftreten von Sodbrennen provoziert.

Medikamente haben eine alkalische Umgebung, die unkontrolliert die saure Umgebung neutralisiert. Die klassische Zusammensetzung von Antazida umfasst:

  • Natriumbicarbonat (Soda);
  • Magnesiumoxid;
  • Aluminiumhydroxid;
  • Calciumcarbonat.

Beliebte Antazida werden durch eine Liste dargestellt, die solche Medikamente enthält:

Präparate desinfizieren und umhüllen gleichzeitig beschädigte Schleimhäute, adsorbieren Karzinogene und überschüssige Säure und bieten zytoprotektiven Schutz. Aktive Formel schnell:

  • entfernt Schmerzen, Sodbrennen;
  • stabilisiert die Säure;
  • entfernt Entzündungen;
  • unterdrückt und entfernt Giftstoffe und pathogene Mikroorganismen.

Beim geäusserten schmerzhaften Syndrom werden "Atropin", "Platifilin", "Metacin" empfohlen, die zur Klasse der Anticholinergika der peripherischen Handlung gehören.

Protonenpumpenblocker

Diese Klasse von Medikamenten wird auch Proton-Inhibitoren genannt. Ihre Hauptaufgabe ist es, Sodbrennen zu beseitigen und beschädigte Zellen wiederherzustellen. Sie wirken auf zellulärer Ebene und blockieren dadurch die sekretorische Funktion der Magenzellen zur Produktion von Salzsäure. Gleichzeitig werden Bedingungen geschaffen, um die Wände der Schleimhaut vor den Auswirkungen eines hohen Säuregehalts zu schützen, und regenerative Prozesse zur Wiederherstellung der Funktionen des Verdauungssystems werden ausgelöst.

Beliebte Blocker sind "Omeprazol", "Nolpaz", "Pantoprazol", "Lansoprazol". Solche Medikamente beseitigen schnell den Schmerz, mit dem die Antazida nicht zurechtkommen. Drogen behandeln auch die Ursache: Gastritis, Geschwür, Reflux. In Kombination mit Antibiotika wird die Behandlung von chronischen Geschwüren effektiver.

Histamin-Rezeptor-Blocker

Medikamente sind eine der häufigsten bei der Behandlung von Magengeschwüren. H2-Blocker haben eine ausgeprägte antisekretorische Wirkung. Sie unterdrücken die Produktion von Säure, aber gleichzeitig wird die Produktion von Pepsin, Prostaglandinen, Bicarbonaten und Magenschleim stabilisiert. Es gibt eine Verbesserung der Mikrozirkulation in der Schleimhaut, Stabilisierung der Magenmotilität und 12-Finger-Anhang des Darms. H2-Blocker wirken sich positiv auf die Stabilisierung der Ultrastruktur des Epithels aus.

Vorbereitungen dieser Gruppe unterscheiden sich in der Geschwindigkeit und Dauer des Effekts. Sie normalisieren die Umgebung im Magen und reduzieren so die aggressive Wirkung von Übersäuerung. Beliebte Medikamente für Magenerkrankungen:

  • "Ranitidin" - zur Verringerung der Produktion von Pepsin, Salzsäure, pH-Stabilisierung;
  • "Nizatidin" - zur Unterdrückung der Sekretion von Säure durch Hemmung der Hyperaktivität von Acetylcholin, Histamin, Gastrin, Pepsin;
  • "Roksatidin" - um Pepsin zu unterdrücken, pH zu normalisieren, Sekretion zu reduzieren;
  • "Famotidin" - zum Schutz vor den hyperaktiven Wirkungen von Pepsin, Histamin, Gastrin, Acetylcholin;
  • "Cimetidin" - ein Budget-Analogon der oben genannten Medikamente mit einer kürzeren Wirkungsdauer.
Zurück zum Inhalt

Bismutpräparate

Diese Gruppe von Arzneimitteln hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung gegen Helicobacter pylori, die eine Entzündung verursacht, die zu einer Ulzeration der Schleimhautoberfläche führt. Gleichzeitig wird eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung erzielt. Bismutpräparate wirken auf zellulärer Ebene des Erregers (Geschwüre, Gastritis), verhindern die Kolonisierung von Helicobakterien und vermindern unangenehme Symptome. Solche Drogen sind beliebt:

Die Medikamente bilden einen Wickelfilm auf ulcerösen und erosiven Wunden, die eine adstringierende Wirkung haben, als den Schmerz bei Entzündungen zu blockieren.

Kontraindikationen

Jedem Schmerzmittel ist eine Gebrauchsanweisung beigefügt, in der Indikationen und Kontraindikationen eindeutig vorgeschrieben sind. Die wichtigsten Empfehlungen für die Verweigerung der Behandlung mit Spasmolytika, Blockern, Adstringens sind die folgenden pathologischen Bedingungen:

  • Vergrößerung des Dickdarms (Megakolon);
  • einige Arten von Colitis;
  • infiziert mit Krankheitserregern, Eingeweiden;
  • chronische Entzündung des gesamten Gastrointestinaltrakts (Morbus Crohn);
  • Tuberkulose in jeder Form und Form.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit werden alle Arten von Spasmolytika nicht zur Anwendung empfohlen. Individuell ausgewählter Schoner, der das Sodbrennen schnell anästhesiert und beseitigt, zB "No-shpa", "Riabal", "Paracetamol", "Nurofen". Personen, die mit Bewegungsmechanismen und Fahrtraining arbeiten, sollten aufgrund des hohen Risikos einer gestörten Koordination, der Hemmung psychischer Reaktionen, kein starkes Analgetikum anwenden.

Medikamente gegen Magenschmerzen

Jeder Mensch in seinem Leben begegnet wiederholt Bauchschmerzen. Seit der Kindheit wird das Kind durch Darmkoliken, Lebensmittelvergiftungen und Infektionen belästigt. Schlechte Ernährung, schlechte Gewohnheiten und der ständige Stress am Arbeitsplatz im Erwachsenenalter führen schnell zur Entwicklung von Gastritis mit hohem Säuregehalt, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Cholezystitis, Pankreatitis. Ältere Menschen leiden oft an Gastritis mit niedrigem Säuregehalt, Dyskinesie des Darms, verschiedene Atrophie der inneren Organe. Jede dieser Krankheiten wird von schmerzhaften Krämpfen begleitet, die das Leben einer Person für lange Zeit lähmen. Dieser Artikel soll die Verwendung von Pharmazie-Schmerzmitteln zur Linderung von Schmerzen im Magen in Betracht ziehen.

Die Wahl der analgetischen Tabletten basiert auf der Diagnose und der Ernennung eines Arztes. Wenn der Schmerz nicht akut ist, dann können Sie versuchen, ihn zu Hause zu reduzieren, indem Sie eines der Medikamente wählen, basierend auf Alter und Geschlecht des Patienten, der Lokalisierung von Schmerz und Symptomen:

1. Kochen, Schwellungen, Durchfall, ziehende und schmerzende Schmerzen im linken Teil des Abdomens unterhalb des Nabels deuten auf Darmprobleme hin. Helfen Sie Antispasmodika, Enterosorbenten und Entschäumern mit einer starken Temperatur, sobald die Analgetika hinzugefügt sind.

2. Schmerzempfindungen im rechten Hypochondrium - ein Zeichen der Störung der Gallenblase, Gallenwege, Leber. Bevor Sie zu einem Arzt gehen, können Sie nur Spasmolytika verwenden.

3. Direkt unter der Leber ist ein Symptom der Appendizitis. Sie sind einer konservativen Behandlung nicht zugänglich. Darüber hinaus kann die Einnahme von Antispasmodika und nicht-narkotischen Analgetika den Zustand eines Patienten verschlechtern.

4. Im Unterbauch bei Frauen - Menstruation. Sie werden durch nicht-narkotische Analgetika und Spasmolytika erleichtert.

5. Tinea Schmerzen von der Rückseite bis zum Nabel ist ein Zeichen von Pankreatitis. Verwenden Sie keine Schmerzmittel, bevor Sie einen Arzt aufsuchen.

6. Nahtschmerzen im linken Hypochondrium können ein Zeichen für eine Herzerkrankung sein. In diesem Fall nehmen Sie Valocardin oder Nitroglycerin.

7. Migrationsschmerzen unbekannter Herkunft, die der Therapie nicht zugänglich sind, können ein Symptom der Osteochondrose der Wirbelsäule sein. Für ihre Entfernung sind Sportunterricht und eine spezielle Behandlung erforderlich, die von einem Vertebrologen oder Neurologen verschrieben wird.

Wenn die Diagnose nicht bekannt ist, aber der Schmerz ist sehr stark, es wird je nach Standort wird empfohlen, die Verwendung von spezialisierten Schmerzmittel (Analgetika, Opiate, Muskelrelaxantien) vor der Ankunft des Krankenwagens zu vermeiden. Dies kann es schwierig machen, eine korrekte Diagnose zu stellen, und in Kombination mit bestimmten Medikamenten und Krankheiten den Krankheitsverlauf sogar bis zum Tod verschlimmern.

Überprüfung der wirksamen Medikamente gegen Schmerzen

Bauchschmerzen über dem Bauchnabel deuten in der Regel auf eine Fehlfunktion der Magen- oder Zwölffingerdarmschleimhaut hin. Begleit Sodbrennen und Durchfall deuten auf Gastritis mit hohem Säuregehalt, Aufstoßen, Schweregefühl im Magen und Übelkeit - verminderte Säure. Es gibt zwei Arten der Behandlung: Bekämpfung der unmittelbaren Ursache von Schmerzen oder Übertragung von schmerzhaften Impulsen auf das Gehirn.

Liste der Schmerzmittel zur Bekämpfung der Ursachen von Magenschmerzen:

1. Enterosorbents - Aktivkohle, Smecta. Hilfe bei Schmerzempfindungen durch verschiedene Vergiftungen, bakterielle Infektionen, Blähungen. Schwach, langsam und sicher für die Körperart der Drogen.

2. Entschäumer - Derivate von Simethicone, der berühmteste - Espumizan. Sie helfen bei Blähungen jeglicher Art, haben keine Nebenwirkungen und Kontraindikationen im Zusammenhang mit Magenerkrankungen, Alter oder Schwangerschaft.

3. Resorbierbare Antazida - Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat, Soda, Rennie. Beseitigen Sie schnell Schmerzen in Magen, Speiseröhre und Darm, verbunden mit hoher Säure. Haben unangenehme Nebenwirkungen - saurer Querschläger und starkes Aufstoßen werden daher von modernen Gastroenterologen nicht empfohlen.

4. Nicht-absorbierende Antazida - Magnesiumhydroxid und Aluminium in Kombination mit Enterosorbenten oder Antischaummitteln, wie Almagel, Maalox, Gastal. Kann den Säuregehalt im Magen für lange Zeit reduzieren, die analgetische Wirkung ist leicht verzögert, aber es gibt keine ausgeprägten Nebenwirkungen.

5. Mittel zur Beschleunigung der Peristaltik - Cerucal, Motilium. Hilfe bei Gastritis mit niedrigem Säuregehalt. Beeinflussen die Arbeit des Nervensystems, so dass sie mehrere Kontraindikationen haben.

6. Enzympräparate, Nicotinsäure. Verhindern Sie das Auftreten von Schmerzen bei Gastritis mit geringer Säure. Um den Beginn eines Angriffs zu stoppen sind unwirksam.

7. Spasmolytika - No-shpa, Papaverin und andere. Entspannen Sie Muskelkrämpfe, deutlich die Schmerzen der inneren Organe. But-shpa ist für jede Hausapotheke erforderlich. Hat keine Kontraindikationen im Zusammenhang mit Magenerkrankungen oder Schwangerschaft.

Liste der Medikamente, die verwendet werden, um den Schmerz zu maskieren:

  • Nicht-narkotische Analgetika - Analgin, Aspirin, Paracetamol, Ibuprofen, Diclofenac und andere. Werden bei den schwachen und gemäßigten Schmerzen, der Temperatur angewendet. Ohne Verschreibung eines Arztes wird eine kurzzeitige Behandlung mit empfohlenen Dosierungen empfohlen. Bei längerem Gebrauch entwickelt sich ein toxischer Leberschaden.
  • Schwache Opiate - Codein-haltige (Solpadein, Tramalgin). Wird verwendet, um mäßige bis starke Schmerzen zu bekämpfen. Ohne Verschreibung eines Arztes ist eine einmalige Aufnahme möglich, um einen schweren Anfall mit dem Ziel zu stoppen, ins Krankenhaus zu gelangen. Sehr wenige Arten solcher Medikamente werden ohne Rezept verkauft.

Anästhetikum für ein Geschwür

Magengeschwür ist eine große chemische Schädigung der Schleimhaut. Kontraindiziert ist die Einnahme von oralen Analgetika jeglicher Art, die zusätzlich die Oberfläche des Gastrointestinaltraktes ulzerieren.

Zur Behandlung werden Medikamente eingesetzt, deren analgetische Eigenschaften auf der Verringerung der Aggressivität der Magensekretion beruhen - Antazida und Protonen-Kanal-Hemmer. Schmerzhafte Empfindungen, begleitet von Magenkrämpfen und Erbrechen, werden nach Einnahme von Spasmolytika signifikant geschwächt.

Medikamente für die Schwangerschaft und für Kinder

Eine schwangere Frau muss darüber nachdenken, was ein Anästhetikum bei Magenschmerzen hilft, ohne dem Kind zu schaden. Jede zukünftige Mutter muss wissen, welche Pillen mit Schmerzen im Rücken und im Bauch zu trinken sind, wenn der Fötus nach der 20. Schwangerschaftswoche wächst. Liste der Schmerzmittel, die für Schwangere akzeptabel sind:

  • Enterosorbents, Entschäumer, nicht absorbierende Antazida, Enzyme - alle Arten. Nicht vom Magen-Darm-Trakt absorbiert, sicher für das Kind.
  • Aber Shpa - sicher für das Kind, zusätzlich zu der Haupteffekt reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlgeburten oder Frühgeburten. Kontraindiziert für Hypotonie, Mütter mit schweren Herz-, Leber-und Nierenerkrankungen.
  • Nicht-narkotische Analgetika - Analgin (nur zum einmaligen Gebrauch im zweiten Trimester), Paracetamol (periodisch, vom 5. des Monats beginnen), Ibuprofen (single im ersten und zweiten Trimester), Diclofenac. Der Gebrauch solcher Mittel ist ein Risiko für das Kind, Sie können nur als letzter Ausweg zu ihm gehen.

Neugeborene leiden an Darmfunktionsstörungen und sind noch anfälliger für die negativen Auswirkungen von Tabletten. Die Verwendung von Antazida und Enzymen im Alter von 5 Jahren sollte mit dem Kinderarzt abgestimmt werden, es ist nicht wünschenswert, Spasmolytika und Analgetika zu verwenden, und Mittel zur Beschleunigung der Peristaltik sind kontraindiziert. Für Kinder im Alter von 5-14 Jahren ist die Gabe von Opiaten kontraindiziert, der Rest der Analgetika sollte vorsichtig verabreicht werden.

Welche Art von Schmerzmittel wird für Magenschmerzen verwendet?

Welche Schmerzmittel für Bauchschmerzen kann ich anwenden? Dieses Thema ist für viele Menschen relevant, da die meisten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes mit Schmerzsymptomen einhergehen. Eintrittsschmerzmittel für Magenschmerzen sollte sehr sorgfältig durchgeführt werden, unkontrollierter Drogenkonsum kann nur die Schmerzsymptomatik und die Schwere des Krankheitsverlaufs verschlimmern. Es ist wichtig, die Ursachen und Mechanismen des Auftretens von Symptomen und den Zustand des Organismus, mit dem sie einhergehen, zu berücksichtigen.

Wenn die Schmerzsymptome periodisch auftreten, können sie das Ergebnis banaler Überernährung oder der Verwendung von Produkten minderer Qualität sein. Sie können solche Schmerzen zu Hause loswerden. Wenn jedoch begann der Schmerz regelmäßig zu erscheinen, ist es zwingend notwendig, eine medizinische Einrichtung zu konsultieren und eine Untersuchung des Magen-Darm-Trakt unterziehen, da seine Anwesenheit in der Regel progressive Magen-Darm-Erkrankungen anzeigt.

Achte auf die Art des Schmerzes

Um uns richtig zu orientieren und die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, müssen wir zuerst auf die Art des Schmerzes achten. Schmerzen im Magen können sein:

  • schmerzen;
  • nagen;
  • dumm;
  • akut;
  • ziehen;
  • eng;
  • begleitet von Krämpfen des Gastrointestinaltraktes;
  • schneiden usw.

Mit einem Geschwür erfährt eine Person Schmerz, der allgemein "hungrig" genannt wird. Sie verschwinden nach dem Essen, also haben sie diesen Namen bekommen. Wenn die Schmerzsymptome mitten in der Nacht auftreten, werden sie nicht nur auf das Vorhandensein von Magengeschwüren, sondern auch auf Dispersion, Verdauungsstörungen hinweisen. Wenn der Bauch schmerzt, erscheint eine ganze Liste von Zuständen, unter denen:

Provoziert die Symptome von Schmerzen im Magen kann nicht nur Magen-Darm-Pathologie, sondern auch die falsche Nahrung, wenn zwischen den Mahlzeiten erzeugen erhebliche Unterbrechungen, innere Verletzungen, erhöhte körperliche Aktivität, nervlichen Stress, Stress.

Die Behandlung sollte umfassend sein!

Wenn die Ursache von Schmerzsymptomen Gastritis ist, erfährt eine Person unmittelbar nach dem Essen Schmerzen. Wenn die Schmerzsymptome länger als eine Stunde anhalten, weisen sie auf ein Geschwür hin. Aber Magengeschwür Krankheit manifestiert sich anders: Schmerzen treten 1-1,5 nach dem Essen. Wenn das Zwölffingerdarmgeschwür betroffen ist, wird das Schmerzempfinden von einem Hungergefühl begleitet, aber die Duodenitis kann sich auch auf ähnliche Weise ausdrücken.

Wenn Gastritis Schmerzen Symptome Erbrechen (einschließlich Blut), Übelkeit, Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Brennen, Schluckauf begleiten. Schmerzhafte Symptome weisen auch auf Polypen hin, die sich zu bösartigen Tumoren entwickeln können, die durch entzündliche Prozesse im Verdauungstrakt entstehen.

Um die Gesundheit, einige Schmerzmittel empfangen genug zu verbessern muss die Behandlung von Krankheiten der Verdauungstrakt komplex sein.

Wenn die Zeit nicht genommen wird, kann die Mehrheit der Pathologien des Gastrointestinaltraktes zu onkologischen Erkrankungen führen. Um Ihrem Körper zu helfen, mit Schmerz fertig zu werden, müssen Sie die Diät notwendigerweise revidieren und fettes, gebratenes, gesalzenes, geräuchertes Essen von der Diät beseitigen. Schmerzhafte Empfindungen können Produkte mit Konservierungsmitteln, allen Arten von Lebensmittelzusatzstoffen und Farbstoffen provozieren und regelmäßig verwenden, da solche Nahrungsmittel sofort von der Diät ausgeschlossen werden sollten.

Zu trinken oder nicht zu trinken?

Bei Magengeschwüren, Gastritis und Kolitis werden den medizinischen Fachärzten am häufigsten folgende Medikamente empfohlen:

Medikamente haben sich als Notfallmedikamente bewährt und sind eine klassische Option für Erste Hilfe. Tabletten haben eine krampflösende Wirkung. Um ihren Aufprall zu erhöhen und das Stehen einer Person zu erleichtern, wird während eines Angriffs ein Wärmer auf den Bauch gelegt.

Wenn die Ursache der Schmerzsymptomatik wurde Sodbrennen oder Übersäuerung, zu Hilfe dieser Medikamente sollten nicht zu, zurückgegriffen werden, sondern müssen nehmen Pillen, Antazida, in Kategorien, die Gustav und Maalox umfassen.

Mit den Schmerzen in solchen Fällen zu helfen, wird ein Glas gekochtes warmes Wasser im Inneren oder gekochte Milch bei Raumtemperatur nehmen. Wenn nach der Medikation der Zustand sich zu bessern beginnt und der Schmerz verschwunden ist, sollte man nicht immer schnell Pillen nehmen.

Bei Frauen können Schmerzen im Magen-Darm-Trakt die Menstruation auslösen. In solchen Fällen wird der Zustand nicht nur durch Krämpfe, sondern auch durch Baralgin, Selagin und Papaverin erleichtert.

Gastritis, Magengeschwür und Entzündung des Zwölffingerdarms, wenn Daten Pathologie durch erhöhten Säuregehalt des Magens begleitet, für Schmerzen loszuwerden mit 3 Gruppen von Medikamenten:

  • Antazida;
  • Blocker;
  • Inhibitoren.

Folk Schmerzmittel - Soda und Kreide - das ist die Grundlage für Medikamente im Zusammenhang mit dieser Gruppe. Die Blocker wirken auch auf die Histaminrezeptoren, die Kategorie dieser Medikamente ist eine ziemlich bekannte Rantak und Histak. Von Inhibitoren zur Entfernung von Schmerzsymptomen werden aktiv eingesetzt: Geydin, Veloz, Omez.

Über Medikamente und Blinddarmentzündung

Einer der häufigsten Fehler, die oft eine Person im Leben sind, ist die Einnahme von Schmerzmitteln mit Appendizitis. Wenn ein Angriff begonnen hat, sollten absolut keine Drogen genommen werden. Das Vorliegen einer Blinddarmentzündung wird angezeigt durch:

  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schmerzen in der rechten oberen Hälfte des Abdomens, aber es kann nicht lokalisiert sein, aber decken Sie den gesamten Bereich des Bauchfells;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • trockene Zunge.

Um ein Leben in diesem Fall zu retten, kann nur ein chirurgischer Eingriff, daher ist es notwendig, dringend einen Krankenwagen zu rufen und keine Selbstmedikation einzugehen.

Wenn die Ursache der Schmerzen fetthaltige Nahrung oder übermäßiges Essen war, verbessert das Wohlbefinden die anästhetischen Eigenschaften von natürlichem Honig. Ein Teelöffel natürliches Heilmittel wird in einem Glas gekochtem, warmem Wasser gezüchtet und mit ein paar Tropfen Zitronensaft versetzt. Eine ähnliche Wirkung auf den Magen hat ein beliebtes Fest und Mezim.

Es ist notwendig, die Technologie des Kochens von Fleisch und Fisch zu überarbeiten. Nicht nur der Verzehr dieser Produkte in frittierter oder geräucherter Form kann zu Schmerzen führen, sondern auch zu Gewürzgerichten. Diejenigen, die Fleisch und Fisch lieben, die eine minimale Hitzebehandlung erfahren haben, sollten darauf vorbereitet sein, dass sie früher oder später Magenschmerzen bekommen, weil die Produkte Mikroorganismen haben, die sie provozieren können.

Wenn der Schmerz mit Stress verbunden ist, entfernen Sie sie Tinktur von Baldrian oder Herzgespann zu helfen. Wenn Sie sich schlechter fühlen, müssen Sie versuchen, sich hinzulegen und den Schmerz an Ihren Beinen nicht zu ertragen. Es ist wichtig zu wissen: Es gibt eine ziemlich umfangreiche Liste von Medikamenten, die Schmerzen im Verdauungstrakt verursachen können. Dazu gehören Aspirin und Ibuprofen, die die Schleimhaut der inneren Organe reizen. Wenn dies passiert, müssen Sie diese Medikamente nicht einnehmen. Nehmen Sie Aspirin nicht zu niedrigeren Körpertemperatur, wenn es von Bauchschmerzen begleitet wird.

Tabakrauchen kann die Schmerzsymptome verstärken und die Wirkung von Medikamenten auf den Körper schwächen, ganz zu schweigen von den Schäden, die es dem Immunsystem zufügt. Eines der neutralen Mittel der Ersten Hilfe ist Paracetamol, aber es kann nicht wirksam helfen, wenn eine Person ein starkes alkoholisches Getränk missbraucht.

Betäubungsmittel für Schmerzen im Darm

Bauchschmerzen? Tabletten sind ein effektiver und schneller Weg, um solche Schmerzen loszuwerden. In allen Fällen und Situationen wirkt sich die Einnahme verschiedener Medikamente in tablettierter Form positiv aus. Manchmal kann es zu negativen Folgen führen und den Zustand nur verschlimmern. Wann und welche Tabletten kann ich mit Bauchschmerzen einnehmen? Wir werden weiter reden.

Was sind die Pillen für Bauchschmerzen?

Die verschiedensten Krankheiten und Pathologien können sich im Unterleib bemerkbar machen. Zur schnellen Linderung von Schmerzen greifen die Menschen häufig auf Bauchdeckenpillen zurück, die unterschiedlicher Art sein können. Die Hauptgruppen von Medikamenten für Magenschmerzen - Das:

NSAIDs. Es ist diese Gruppe von Drogen, die in letzter Zeit sehr beliebt und gefragt geworden ist. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente haben eine ausgeprägte analgetische Wirkung. Die Schmerzen "verschwanden" innerhalb von 30-40 Minuten nach ihrer Aufnahme.

Die häufigsten NSAIDs sind: "Diclofenac", "Ibuprofen", "Piroxicam", "Naproxen" usw. Solche Medikamente sollten kurz vor den Mahlzeiten mit reichlich Wasser abgewaschen werden. Trotz ihrer Nützlichkeit und Wirksamkeit wirken sich nicht-steroidale Präparate negativ auf das Verdauungssystem aus und können daher für kurze Zeit - nicht länger als 4-5 Tage - verwendet werden.

NSAIDs haben viele Kontraindikationen, so dass es vor der Einnahme überflüssig ist, einen Spezialisten zu konsultieren.

Spasmolytika. Tabletten aus dieser Arzneimittelgruppe können allein oder in Kombination mit NSAIDs verwendet werden. Die Spasmolytika der Rezeption erlauben Ihnen, die Krämpfe der glatten Muskulatur der inneren Organe schnell zu entfernen, infolge dessen es möglich ist, das Schmerzsyndrom teilweise oder vollständig zu entfernen.

In der Regel werden Spasmolytika für eine kurze Zeit, nicht mehr als zwei Tage verwendet. Von solchen Drogen mit Bauchschmerzen sollte auf Menschen mit Nieren-und Herzversagen, Glaukom, Allergien gegen bestimmte Komponenten von Drogen verlassen werden.

Analgetika. Direktionale Medikamente, mit denen Sie nicht nur den Schmerz im Bauch, sondern auch andere Arten von Schmerzen (Kopf, Menstruation, Muskel, Knochen, etc.) loswerden können. Die Ursache des Schmerzes nicht beseitigen, sondern nur "maskieren" und das Schmerzsyndrom nur für eine Weile entfernen.

Wenn der Bauchschmerz durch Störungen und Fehlfunktionen des Verdauungsapparates verursacht wird und von begleitenden Symptomen (Sodbrennen, Blähungen, Refluxerscheinungen usw.) begleitet wird, können die Tabletten der folgenden Gruppen damit zurechtkommen:

  • Myotrope Spasmolytika. Sie entfernen Krämpfe, die in den glatten Muskeln des Dick- und Dünndarms entstehen.
  • Antazida. Präparate, die die Darmfunktion verbessern, indem sie stagnierende Prozesse reduzieren, helfen, die erhöhte Gasproduktion zu bekämpfen.
  • Cholinolytika. Eine Gruppe von Medikamenten, die durch Beeinflussung des vegetativen Nervensystems eine anästhetische Wirkung entfalten, was sich direkt auf die Funktion des Verdauungssystems auswirkt.
  • Enzyme für die Verdauung. Verbessere die Prozesse der Verdauung und Assimilation von Lebensmitteln.

Für verschiedene Arten von Schmerzen im Bauchraum werden verschiedene Pillen verwendet. Der Arzt kann die am meisten geeignete Vorbereitung wählen, vorläufig den Grund des Entstehens solcher Schmerzen festgestellt.

Die beliebteste und effektivste Pille für Bauchschmerzen

Meistens, wenn es Bauchschmerzen gibt, werden folgende Medikamente verwendet:

  • Spazmalgon. Das beanspruchte und durchaus wirksame Mittel zur Schmerzlinderung in Tablettenform, das nicht nur eine Betäubung, sondern auch eine leichte entzündungshemmende Wirkung hat. Was sonst noch "Spazmalgon" hilft - hier lernen.
  • "Nein-shpa". Tabletten, die Krämpfe in den Organen des Gastrointestinaltraktes vor allem im Darm reduzieren. "No-shpa" senkt den Blutdruck, weshalb es nicht für Schwangere, Hypotonie und Menschen mit Leber- und Nierenproblemen empfohlen wird.
  • Ranitidin. Ein Medikament, das das Volumen der sekretierten Salzsäure im Magensaft reduziert. Es verhindert die Entwicklung von Magengeschwüren, hilft, mit erhöhten Brechreiz und Übelkeit zu kämpfen.
  • "Omez". Tabletten, die sich bewährt haben. Zur Linderung von Schmerzen bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse, Magengeschwüren, Reflux. Die Droge hat eine leichte analgetische Wirkung und hilft, die Säure des Magensaftes zu reduzieren.
  • "Cerucal". Ein wirksames Mittel, das die Darmmotilität verbessert und so ein negatives Phänomen wie Blähungen reduziert.
  • "Festal", "Pankreatin", "Kreon". Enzyme, die eine bessere Verdauung und Verdauung fördern.

Die pharmazeutische Industrie bietet die breiteste Palette verschiedener Pillen aus Bauchschmerzen, die schnell unangenehme Schmerzen lindern, die mit Symptomen einhergehen.

Vorbereitungen für Bauchschmerzen (Video)

Wie kann man dem Magen sicher helfen? Aus dem Video erfahren Sie über die Prävention und Behandlung von Schmerzen (was sind die wirksamen Medikamente für "Magen" Schmerzen).

Tabletten mit Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen

Sehr häufig treten Bauchschmerzen vor dem Hintergrund von Problemen mit dem Magen und / oder dem Darm auf. Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, sollten Sie den Ort der Schmerzen genau bestimmen.

Schmerzempfindungen in den unteren Bauchbereichen, begleitet von einer Störung des Stuhls (Durchfall), Blähungen, erhöhte Gasproduktion, weisen gewöhnlich auf das Vorhandensein von entzündlichen Prozessen in bestimmten Teilen des Dickdarms hin.

In dieser Situation kann der behandelnde Arzt die folgenden Medikamente empfehlen: Mezim, Lineks, Gastal, Motilium, Allochol, Trimedat usw. Zusätzlich zu der Behandlung mit Pillen wird dem Patienten empfohlen, eine sanfte Diät zu halten, die die Abstoßung von Produkten vorsieht, die die Fermentationsprozesse im Darm, Schwellungen und die Bildung von Gasen anregen.

Diät und Behandlung für Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt sollte auf Entspannung des Darms und seine rechtzeitige Evakuierung, Beseitigung von Schmerzen, begleitende Symptomatik ausgerichtet sein.

Bei den geäusserten Schmerzen im Magen und dem Darm kann man die Anwendung spasmolytikow empfehlen, die Prozesse der Zirkulation in den Organen GASTROINTESTINALER TRAKT verbessernd, die Entspannung der glatten Muskulatur liefernd - "Papaverin", "Mebeverin", "Galidor" und andere.

Tabletten mit schmerzhafter Menstruation

Menstruationsschmerzen sind die häufigste Ursache von Bauchschmerzen bei Frauen und Mädchen. Ärzte sagen, dass solche Schmerzen aus verschiedenen Gründen auftreten können. Meistens - vor dem Hintergrund von Hormonstörungen. Hilfe, um mit ihnen fertig zu werden, können nur Anästhetika sein.

Meistens treten Bauchschmerzen während der Menstruation vor dem Hintergrund anderer unangenehmer Symptome auf:

  • Durchfall;
  • Migräne;
  • Blutung;
  • ein leichter Anstieg der Körpertemperatur.

Wenn der Schmerz durch das Vorhandensein von Neoplasmen in den Organen des Fortpflanzungssystems oder ernste gynäkologische Krankheiten und Pathologien verursacht wird, ist die Verwendung herkömmlicher Analgetika ineffektiv.

Hormonelle Schmerzen, sowie Schmerzsyndrome, die vor dem Hintergrund des entzündlichen Prozesses mit der Menstruation auftreten, werden gut geheilt nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Frauen, die regelmäßig unter Bauchschmerzen während der Menstruation leiden, kann der Arzt die Einnahme der NSAID einige Tage vor Beginn der Menstruationsblutung empfehlen, ohne auf das Auftreten eines starken Schmerzsyndroms zu warten.

Die häufigsten NSAIDs für Menstruationsschmerzen - "Ibuprofen", "Ketoprofen", "Naproxen", "Indomethacin". Nichtsteroidale Medikamente werden nicht empfohlen, mit Verschlimmerung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Nierenprobleme.

Zusätzlich zu NSAIDs kann die Menstruation Spasmolytika verwenden: "Spazmalgon", "Papaverin", "No-Shpa", "Spazgan". Der Arzt empfiehlt, dass Frauen mit niedrigem Blutdruck, Allergien und Nierenversagen solche Medikamente ablehnen sollten.

Wirksame Analgetika für Schmerzen während der Menstruation werden in Betracht gezogen Analgin, Baralgin, Novalgin, Ketanov, Ketonal.

Tabletten aus Bauchschmerzen in der Schwangerschaft

Jeder weiß ganz genau, dass es schwangeren Frauen nicht empfohlen wird, während der Tragzeit Medikamente zu nehmen, ohne vorher die Ursachen der Schmerzen festzustellen und einen Arzt aufzusuchen. Schmerzen im Bauch sind keine Ausnahme.

In den meisten Fällen klagen schwangere Frauen über Schmerzen im Magen. Wenn sie wirklich von Problemen mit dem Verdauungstrakt verursacht werden, wird der Arzt vor allem empfehlen:

  • sich an eine spezielle Diät halten;
  • salzig, heiß, süß aufgeben;
  • Starker Tee und Kaffee von der Diät;
  • den Konsum von "schweren" Lebensmitteln zu minimieren;
  • wechseln Sie zu fraktionierten und häufigen Mahlzeiten;
  • in die tägliche Ernährung von Kräutertees (basierend auf Kamille, Johanniskraut, etc.) aufzunehmen.

Wenn die oben genannten Maßnahmen keinen positiven Effekt haben und die Schwangere weiterhin Bauchschmerzen hat, kann der Arzt folgende Medikamente verschreiben: "Maalox", "Almagel", "Fosfalugel", "Aktimel". Sie verbessern die Verdauungsprozesse, lindern unangenehme Symptome wie Sodbrennen, Reflux, Magenbeschwerden, erhöhte Gasproduktion, etc.

Mit starken Spasmen im Bauchbereich dürfen schwangere Frauen nehmen Nein-Shpu.

Ein wirksames Mittel gegen Bauchschmerzen bei Schwangeren ist das beliebte Paracetamol. Das Medikament gehört zur Kategorie der NSAIDs, es hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass diese Tabletten keinen negativen Einfluss auf den Fetus, den Verlauf der Schwangerschaft, haben.

Schmerzen im Bauch des Kindes: bewältigen Sie eins, zwei, drei

Wenn das Kind über Bauchschmerzen klagt, bevor Sie ihm irgendeine Pille geben, sollten Sie herausfinden, was den Beginn des Schmerzsyndroms verursacht hat. Die unkontrollierte Einnahme von Schmerzmitteln bei Kindern kann für den wachsenden Organismus sehr katastrophale Folgen haben: Zustandsverschlechterung bis zum Krankenhausaufenthalt (z. B. bei Entzündungen der Appendizitis).

Ärzte sagen, dass ein Kind angeboten werden kann, eine Narkosepille nur dann zu nehmen, wenn der Bauchschmerz nicht zu stark ausgeprägt ist, während die Körpertemperatur innerhalb der normalen Grenzen liegt und es keine Zeichen einer Vergiftung des Körpers gibt.

Man kann Spasmolytika und Analgetika verwenden, wenn die Schmerzen durch eine erhöhte Gasproduktion verursacht werden, Spasmen im Darm, die vor dem Hintergrund einer falschen Ernährung entstanden sind, "schädliche" Nahrungsmittel (zum Beispiel Fast Food) essen.

Wenn das Kind über Bauchschmerzen im Magen klagt, hilft die Tablette der Verdauungsenzyme, den Zustand zu lindern:Mezima "," Festlich " usw. Bei Darmkrämpfen und Koliken kommen solche Medikamente in Tablettenform zur Hilfe, wie "Ribal, Buskopan, Mebeverin. Sie verbessern die Darmmotilität, beschleunigen den Nahrungstransport durch den Dickdarm.

Wann sollte ich sofort den Arzt anrufen?Schmerzen im Unterleib des Kindes werden begleitet von:

  • schwerer Durchfall;
  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • Erbrechen und Übelkeit;
  • Symptome der allgemeinen Intoxikation des Körpers.

Kinderarzt. Schmerzen im Bauch eines Kindes (Video)

Schmerzen im Bauch von Kindern. Wirksame Medikamente und Methoden zur Schmerzbekämpfung, Empfehlungen eines Kinderarztes.

Alternative zu Tabletten gegen Magenschmerzen

Wenn der Magen krank ist, ist es nicht notwendig, die erste Medikamentenkiste zu nehmen und gleichzeitig irgendwelche Pillen zu nehmen. Zunächst können Sie versuchen, das Schmerzsyndrom mit den folgenden Methoden zu entfernen:

  • Fasten. Ärzte raten, eine horizontale Position einzunehmen und zeitweilig völlig zu essen. Bei Pankreatitis oder Problemen mit der Gallenblase führt das Fasten für die nächsten 24 Stunden zu guten Ergebnissen und ermöglicht es Ihnen, Schmerzen zu lindern oder vollständig loszuwerden.
  • Trink warmes Mineralwasser. Leicht erwärmte alkalische Flüssigkeit ohne Gas, ein leicht brackiger Geschmack entfernt effektiv Schmerzen im Bauch. Ein warmes Mineralwasser zu trinken folgt kleinen Portionen in großen Mengen und so oft wie möglich.
  • Infusion von Minze. Ärzte sagen, dass Schmerzen durch Probleme mit der Bauchspeicheldrüse, Entzündungen der Gallenblase effektiv durch die Einnahme von 30 Tropfen dieser Waschungen entfernt werden können.
  • Wärmerwärmer. Wenn der Schmerz nicht durch den akuten entzündlichen Prozess der inneren Organe verursacht wird, dann entspannen Sie die Muskeln und entfernen Sie das Schmerzsyndrom, um einen warmen (nicht heißen) Wärmer auf der Bauchregion zu unterstützen.
    Während der Menstruation oder Verschlimmerung von Erkrankungen des Verdauungstraktes sind thermische Verfahren kontraindiziert.
  • Milch mit Soda. Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Bauchschmerzen, die vor dem Hintergrund erhöhter Säure im Magen oder Magengeschwür entstanden sind. Zubereitung: für 1 Glas warme Milch, 0,5 Teelöffel Backpulver.

Wie Sie sehen können, bietet die moderne Pharmaindustrie viele Tabletten gegen Bauchschmerzen an. Nicht immer sind Tablets jedoch ein Allheilmittel. Manchmal kann ihre Verabreichung irreparablen Schaden für den Körper verursachen. Um dies zu verhindern, sollten Sie die Ursachen von Bauchschmerzen herausfinden und erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt Medikamente einnehmen.

Schmerzempfindungen in der Bauchregion können unterschiedliche Erscheinungsformen haben. Der Schmerz kann sein:

Das Schmerzsyndrom kann begleitende Symptome haben: Übelkeit, Erbrechen, Darmerkrankungen usw. Der Entzug von Schmerzsymptomen wird durch die Einnahme von Analgetika, Antispasmodika, nichtsteroidalen Entzündungshemmern unterstützt. Eine Diagnose mit starken Bauchschmerzen kann auf eine Entzündung des Blinddarms, bösartige Neubildungen, schwere Intoxikationen aufgrund von Vergiftungen oder Infektionen von Darminfektionen hinweisen. In diesem Fall ist es besonders wichtig, die Einnahme der Tabletten bis zur Ankunft des Arztes zu vermeiden und eine genaue Diagnose zu stellen. In keinem Fall kann eine unabhängige Behandlung mit diesen Arten von Schmerzen durchgeführt werden. Dies kann nicht nur die genaue Ursache des Schmerzbeginns beeinflussen, sondern auch den weiteren Heilungsprozess erheblich beeinträchtigen. Mit Schmerzen im Bauch vor der Ankunft eines Arztes, können Sie lokale Betäubung verwenden: Hitze auf dem Bauch, leichte Massage, vollständige Ruhe.

Wenn die Bauchschmerzen und es scheint, aufgrund der erhöhten Blähungen, Krämpfe, Aufstoßen, Veränderungen im Zustand der Magensäure, Störungen in der Verdauung, Ärzte von großer Gruppe von Arzneimitteln ernannt, die diese Faktoren zu beseitigen helfen:

  • Myotrope krampflösende Medikamente helfen, Krämpfe der glatten Darmmuskulatur zu beseitigen;
  • Antazida normalisieren die Darmperistaltik, die hilft, die Stagnation darin zu beseitigen und die Symptome der erhöhten Gasproduktion zu beseitigen;
  • Holinolitiki wirken krampflösend und säurebildend, indem sie den Einfluss des vegetativen Nervensystems auf die Arbeit des Gastrointestinaltraktes reduzieren;
  • Verdauungsenzyme helfen bei der Verbesserung der Verdauungsprozesse.

Bei Bauchschmerzen sind die beliebtesten und effektivsten:

  1. Aber-shpa. Eliminiert das spastische Phänomen im Verdauungstrakt und Spasmen im Darm, bezieht sich auf myotrope Spasmolytika. Das Medikament senkt den Blutdruck. Die Droge ist wegen dieser Eigenschaft für schwangere und leidende Nieren- und Lebererkrankungen kontraindiziert.
  2. Spasmalgon ist ein Tablettenpräparat, das entzündungshemmende Komponenten sowie Substanzen enthält, die die Eigenschaften von myotropischen Spasmolytika und Anticholinergika besitzen.
  3. Metoclopramid - ein Medikament, das eine zentrale Wirkung hat. Es normalisiert die Peristaltik des Darms und blockiert spezifische Rezeptoren des Gehirns. Das Medikament beseitigt Übelkeit und Erbrechen, aber aufgrund seiner Aktivität-senkenden Eigenschaften kann es nicht von Menschen, die als Fahrer arbeiten, verwendet werden.
  4. Ranitidin. Verhindert die Sekretion von Salzsäure im Magensaft, die Entwicklung von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren, beseitigt Übelkeit und Erbrechen Reflex. Kontraindiziert in der Schwangerschaft, Kinder unter 14 Jahren und Menschen mit Nierenversagen.
  5. Omez. Bezieht sich auf eine Gruppe von Antazida, die die Säure des Magensaftes reduzieren. Die Wirksamkeit dieses Medikaments ist bei Pankreatitis, Magengeschwür, Magenschmerzen durch Reflux verursacht ausgeprägt. Nehmen Sie dieses Medikament nicht mit Schwangerschaft und Stillzeit ein.
  6. Drotaverin ist krampflösend.
  7. Rennie bezieht sich auf Antazida.
  8. Cerucal - ein Medikament, das die Darmmotilität normalisiert, beseitigt die Symptome einer schweren Gasbildung.

Moderne Pharmakologie kann eine große Liste von Tabletten anbieten, die helfen, die schmerzhafte Manifestation im Bauch zu entfernen.

Bei Frauen sind in den meisten Fällen Menstruationsschmerzen am häufigsten. Laut medizinischen Berichten kann diese Art von Schmerzsyndrom verschiedene Ursachen haben, aber die wichtigsten sind hormonelle Störungen. Hormone Progesteron und Östrogen sind die primären Regulierungsbehörde des Menstruationszyklus, so Verletzungen in ihrer Entwicklung zu schmerzhaften Empfindungen verwandeln können, die das einzig Schmerzmittel beseitigen helfen. In der Regel sind die charakteristischen Anzeichen dieser Erkrankung starke Schmerzmanifestationen, die bei anderen Erkrankungen des Körpers auftreten: Kopfschmerzen, Durchfall, Fieber, Brechreflex, Blutung.

Das Medikament, das zur Entfernung des Schmerzsymptoms eingesetzt wird, wird keine bleibende Wirkung haben, wenn die Ursache dieser Erkrankung die bestehenden Pathologien der Harnorgane, Neoplasmen und Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane sind. In diesem Fall können Pillen aus Bauchschmerzen die zugrunde liegende Ursache des Schmerzes nicht beseitigen. Wenn die Ursache hormonelle Störungen oder entzündliche Prozesse sind, dann bedeutet Nicht-Steroid, dass der Arzt empfiehlt, 2-3 Tage vor Beginn der Menstruation einzunehmen, um Unbehagen zu beseitigen. Dies verstärkt die Wirkung des Medikaments. In dieser Gruppe von Arzneimitteln werden Ibuprofen, Naproxen, Ketoprofen, Diclofenac, Indomethacin, Piroxicam besonders unterschieden.

Kontraindikation für die Verwendung dieser Tabletten sind die Empfindlichkeit gegenüber einzelnen Komponenten des Arzneimittels, Exazerbation von Magen-Darm-Erkrankungen, Nieren, Leber, Schwangerschaft und Stillzeit. Die zweite Gruppe von Medikamenten, die bei dieser Art von Schmerzsyndrom helfen, sind Spasmolytika: No-Shpa, Drotaverin, Papaverin, Galidor, Spazmalgon, Spazgan. Ärzte können den Ersatz dieser Tabletten nur dann verschreiben, wenn der Patient Glaukom, Nierenversagen, Allergien, niedrigen Blutdruck hat.

Unter den Analgetika während der Menstruation hilft Baralgin, Analgin, Piretin, Novalgin, Dicinon und andere.

Die Ursache für Magenschmerzen können Magenprobleme sein. Vor der korrekten Verschreibung eines wirksamen Arzneimittels diagnostiziert der Arzt den Ort der Lokalisierung der Hauptschmerzmanifestationen. Es gibt auch eine Bewertung der Art des Schmerzes, seine Dauer. Die Schmerzen des Magens äußern sich in Schmerzen, die sich im unteren Teil der Brust im Interkostalraum manifestieren. Wenn seine Lokalisation im unteren Teil des Abdomens beobachtet wird und zusätzlich der Patient eine erhöhte Gasbildung, Störung des Stuhls bemerkt, dann ist die Ursache dieses Zustandes höchstwahrscheinlich die entzündlichen Prozesse der unteren Teile des Dickdarms.

In diesem Fall verschreibt der Arzt nicht nur, welche Tabletten zu trinken sind, sondern empfiehlt auch, auf eine diätetische Ernährung umzustellen, wobei die kohlenhydratreiche Nahrungsaufnahme ausgeschlossen wird, was zur Entspannung des Darms und erhöhter Blähungen beiträgt. Die Liste der Tabletten, die vom Arzt verschrieben werden, kann Lineks, Allochol, Gastal, Mezim, Motilium, Penzital, Trimedat einschließen. Was ist mit Schmerz zu nehmen und was als Betäubungsmittel zu trinken? Ernennung von Papaverin, Galidor, Gimecromon, Mebeverin. Diese Gruppe von Spasmolytika, die das glatte Muskelgewebe beeinflussen, verbessert die Blutzirkulation im Magen. Medikamente reduzieren die Aktivität von Zellen und beeinflussen die Rezeptoren des Nervensystems. Darüber hinaus können Ärzte, wenn nötig, zugeordnet werden und eine andere Gruppe von Spasmolytika, darunter Atropin, Aprofen, Difacil.

5Discomfort für ein Kind

Bevor man dem Baby eine schmerzhafte Manifestation im Bauchbereich des Arzneimittels gibt, ist es notwendig herauszufinden, was das Unbehagen und den Schmerz verursacht hat. Es ist auf die Beschwerde des Kindes auf den Schmerz nicht sofort nötig, ihm die Anästhesie zu geben. Ein solcher Schritt kann zu Verletzungen in der Arbeit des Körpers führen und in schweren Fällen zu einem Krankenhausaufenthalt führen. Dies gilt für einen Anfall von Blinddarmentzündung. Wenn die Eltern bei einer Entzündung des Blinddarms eine Pille mit Bauchschmerzen verabreichen, kann der Schmerz vorübergehend abklingen, aber der Entzündungsprozess wird nicht beseitigt und kann so schwerwiegende Folgen haben wie Peritonitis oder Sepsis. Ein Kind kann nur dann eine Pille geben, wenn der Magen schmerzt, aber es gibt keine Temperatur und Anzeichen einer Vergiftung des Körpers. Sie können mit Durchfalltabletten behandeln, die eine leichte Darmerkrankung sind, aber nicht Durchfall verursacht durch Darmvergiftung.

Als einmaliges Verfahren ist es vor der Ankunft des Arztes erlaubt, dem Kind eine Pille aus dem Magen zu geben, wenn er eine erhöhte Blähung oder einen Darmkrampf hat, der durch falsche Ernährung verursacht wird. Wenn Schmerzen im Oberbauch lokalisiert sind, können Medikamente, die Enzyme enthalten, ihm helfen: Festal, Mezim, Penzital. Schmerzen im Unterbauch werden durch die Einnahme von Medikamenten beseitigt, die Krampf im Darm lindern, den Fortschritt der Nahrung verbessern und Blähungen beseitigen: Mebeverin, Fenicaberan, Buskopan, Riabal.

Wenn ein Kind über ein Gefühl von Schwere und raspiraniya im Magen klagt, ist es besser, ihm Drogen wie Simethicone, Filtrum, Polyphepanum, Enterosgel, Espumizan zu geben. Von großer Bedeutung nach der analgetischen Therapie bei Störungen im Magen-Darm-Trakt ist die Verwendung von Tabletten mit nützlichen Bakterien und die Wiederherstellung der Darmflora nach Krankheit: Bifiform, Linex, Enterol.

Wenn Bauchschmerzen mit Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Fieber oder Durchfall in Verbindung gebracht werden, sollte sofort eine medizinische Notfallversorgung in Anspruch genommen werden. Dies kann auf die Entwicklung von schweren Magen-Darm-Erkrankungen im Körper des Kindes hinweisen.

Antiabetisch bedeutet während der Schwangerschaft

Manchmal kann die Schwere des Bauches und der Schmerz in diesem Teil der Schwangeren eine Verletzung des hormonellen Hintergrundes anzeigen, besonders im ersten Trimester der Schwangerschaft. Die Ursache dieser Erkrankung können außerdem entzündliche Prozesse, Störungen der Arbeit des Magen-Darm-Traktes sein. Aufgrund der besonderen Position der Frau während dieser Lebenszeit können nicht alle Medikamente mit analgetischer Wirkung bei Bauchschmerzen eingenommen werden.

Der Arzt kann, nachdem er den Zustand der Schwangeren analysiert hat, ihre Medikamente verschreiben, die sich nicht negativ auf die Entwicklung des Fötus und seine Entwicklung auswirken. Optimale Option ist die Verwendung von nicht-steroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln, von denen die berühmteste Paracetamol ist. Dieses Medikament hat laut Forschung keinen negativen Effekt in der Schwangerschaft. Die einzige Kontraindikation ist die individuelle Intoleranz gegenüber seinem Wirkstoff.

Im zweiten Trimester der Schwangerschaft wird der bestehende Bauchschmerz durch Mittel wie Analgin, das nicht nur im ersten Trimester und nach 34 Wochen angewendet werden kann, gelöst.

Ein weit verbreitetes Medikament in der Schwangerschaft ist No-Spa, ein Antispasmodikum, das für Magen-Darm-Erkrankungen, die Magenschmerzen verursachen, verwendet wird. Nur mit der Verletzung von Herzfrequenz und Glaukom kann dieses Medikament von einem Arzt verboten werden. Linderung von Schmerzen im Unterbauch hilft Riabal, die den Tonus in der Gebärmutter entfernt.

Manchmal kann ein Gynäkologe in kleinen Dosen Baralgin oder Spasmalgon verschreiben, jedoch nur mit einem sehr starken Schmerzsyndrom. Wie jedes andere Mittel helfen Schmerzmittel, um das Symptom nur zu erleichtern. Die Hauptsache bei der Behandlung von Bauchschmerzen ist die Beseitigung ihrer Ursachen. Wenn der Schmerz erträglich ist, ist es besser, auf den Arzt zu warten und sich voll und ganz auf seine Professionalität und Alphabetisierung zu verlassen.

Bauchschmerzen sind ein sehr allgemeiner Zustand des Unwohlseins oder eher ein erschwerender symptomatischer Hintergrund einer zugrunde liegenden Erkrankung. Es kann sein, wie Verdauungsstörungen, Verschlimmerung von Gastritis, Leberfunktionsstörungen, Schmerzen zu Beginn des Menstruationszyklus, Entzündungen in der Gebärmutter oder Eierstöcke bei Frauen. Es lohnt sich immer, bereit zu sein, sich selbst und die geliebte Erste-Hilfe zu versorgen und verschiedene Pillen von Magenschmerzen in Ihrer Hausapotheke zu haben.

Fälle, in denen eine Selbstmedikation nicht zulässig ist

Es gibt Fälle, in denen Bauchschmerzen durch pathologische Veränderungen verursacht werden, die ein Lebensrisiko darstellen. Und die dringend Erste Hilfe benötigen. In diesem Fall sind Anästhetika nicht nur nicht nutzlos, sie schädigen auch den Patienten - sie geben keine korrekte Beschreibung des klinischen Bildes. Solch ein schmerzhafter Zustand ist in der Regel durch eine ganze Reihe von Reaktionen der Störung des Organismus gekennzeichnet.

Scharf auftretende, sich ausbreitende Schmerzen können auf eine Entzündung des Darmappendikels hinweisen. Die Quelle des Schmerzes ist in der rechten Seite und in der Nähe der Blase lokalisiert, der Zustand wird durch subfebrile Temperatur begleitet (37-38 *), häufiges Erbrechen, Durchfall.

Notfallversorgung ist erforderlich und mit gynäkologischen Pathologien - Ruptur des Eierstocks, spontane Abtreibung.

Starke Schmerzen konzentrieren sich ganz unten im Bauchraum, im Beckenbereich und werden scharf in das Rektum abgegeben. Sie erscheinen eng. Es gibt Schwindel, erhöhte Blutungen, schneller Puls.

Ein anderes gefährliches Symptom kann mit Verschlimmerung oder Perforation des Geschwürs auftreten - ein scharfer Angriff im Magen oder Zwölffingerdarm (unter dem Zwerchfell). Begleitet von der Entwicklung des Schocks ähnelt der Schmerz einem Dolchschlag. Der Atem greift. Der Fokus des Schmerzes erstreckt sich auf den gesamten Bauch, die Bauchmuskeln werden dicht und gerade. Die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges ist groß.

Arzneimittel

Liste der am meisten verfügbaren

Gruppe von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten:

Ein Analgetikum, stoppt die Produktion von Prostaglandinen (Substanzen, die die Schmerzempfindlichkeit erhöhen), entfernt Entzündungen.

Kontraindikationen: Exazerbation der Gastritis, Dyspepsie.

Der Preis des Medikaments beträgt etwa 26-30 Rubel.

Analgetikum, antipyretisch. Wie alle Derivate von Salicylsäure, verengen Sie das Gefäßbett und wird nicht für Symptome von Asthma bronchiale empfohlen.

Der ungefähre Preis beträgt 80 Rubel.

Hemmt die Synthese von Prostaglandinen, reduziert die Schmerzimpulse an der Entzündungsstelle. Es lindert allergische Reaktionen, lindert Fieber. Reduziert Krampf der Gefäße der Haut.

Kontraindikationen: Da das Medikament die Entfernung von Flüssigkeit aus den Geweben verzögert, ist seine Verabreichung auf Patienten mit Niereninsuffizienz beschränkt. Bei schwerer Nierenerkrankung - ist verboten!

Der ungefähre Preis ist von 120 bis 300 Rubel. (Erhältlich in Tabletten und Suspensionen, gibt es eine Darreichungsform für Kinder)

Unterdrückende Schmerzimpulse, eine breite Palette von Anwendungen gegen verschiedene Arten von Schmerzen. Einschließlich Menstruation.

Der Preis beträgt 140 Rubel.

Eine Gruppe von Medikamenten - Analgetika, die hauptsächlich auf die glatten Bauchmuskeln wirken:

"No-Shpa" (Drotaverin)

Myotropic Medikament, wirkt sich nur auf die glatte Muskulatur des Bauches, unterdrückt Krampf. Es heilt jedoch nicht den Grund. Wird als temporäres Analgetikum verwendet.

Der ungefähre Preis beträgt 50 Rubel.

Wirkt auf Krämpfe an den Stellen der glatten Muskulatur der inneren Organe. Entspannt die Muskulatur (reduziert den Tonus), wirkt schwach sedierend, wirkt sowohl auf den schmerzhaften Fokus als auch auf die nächsten Nervenbahnen. Es erweitert das vaskuläre Bett. Das Anwendungsspektrum variierte (von Bronchospasmus bis Nierenkolik).

Der Preis beträgt 20-50 Rubel.

Starkes Analgetikum, verwendet für Schmerzen verschiedener Herkunft.

Der Preis beträgt 99 - 230 Rubel.

Eine Gruppe von Medikamenten zur Beseitigung und Behandlung von Störungen im Verdauungssystem:

In der Zusammensetzung enthält trockene Verdauungsenzyme: Pankreasenzyme, trockene Substanzen der Galle.

Der Preis beträgt 126 Rubel.

Enthält Pankreas-Extrakt.

Der Preis beträgt 50-55 Rubel

Es wirkt auf die Muskulatur des Darms und des Magens. Lindert Schmerzen, Spasmen im Magen. Hat eine Wirkung auf die Mikroflora der Magenschleimhaut.

Der Preis beträgt 524 Rubel.

Umhüllend, Cholagogue. Hat säureneutralisierende und analgetische Wirkung.

Der Preis beträgt 23-25 ​​Rubel.

Der Preis beträgt 247 Rubel.

Ein Karminativum, das die Menge der Gase im Darm reduziert.

Der Preis beträgt 280 Rubel.

Reduziert die Sekretionsfunktion des Magens, reduziert die Menge an Magensäure. Es ist ein Antiulkus.

Der Preis beträgt 50 Rubel (in Tabletten).

Medikamente, wenn die Ursache des Schmerzes nicht bekannt ist

Was ist zu tun, wenn die Ursache des Schmerzes unbekannt ist? Es gibt kein einzigartiges Heilmittel für alle Arten von Schmerzen. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um den Hauptgrund zu ermitteln. Wenn Sie jedoch keinen Termin mit einem Arzt bekommen können, können Sie alles aus einer Gruppe von starken Analgetika nehmen. Es ist erwähnenswert, dass solche Heilmittel nicht heilen, sondern nur vorübergehend Beschwerden mit Schmerzen im Bauchraum beseitigen. Bei Bauchschmerzen bei einem Kind wird empfohlen, die Intensität des Medikaments und die Dosis zu berücksichtigen.

Bei starken Anzeichen und Unbestimmtheit der inneren Erkrankung eignet sich ein "No-Shpa", der Spasmen der glatten Muskulatur beseitigt. Da die Bauchorgane meist umgeben sind und aus dieser Art von Muskel bestehen, kann man es aber auch trinken mit: Nierenkolik, mit Krämpfen in der Leber, in der Blase mit Blasenentzündung, zu Beginn der Menstruation. Außerdem lindert No-Shpa die Muskelspannung und stellt den Blutfluss im Bereich des Spasmus wieder her. Ähnlich wie No-Shpa über den Wirkmechanismus - Papaverin.

Als Antispasmodikum gegen scharfe und schwere Schmerzen, "Spazgan", "Analgin", "Yunispaz", aber Sie sollten diese Medikamente nicht missbrauchen, da diese Reihe von Analgetika das Herz und die Nieren beeinträchtigt.

Welche Medikamente sollte ich in bestimmten Fällen einnehmen?

Bei Problemen mit dem Verdauungstrakt

  1. Bei einem Magengeschwür erscheinen die Schmerzen scharf: sie können entweder dumm oder stechend sein. Erscheint in der Regel in der Mitte des Bauches, begleitet von Sodbrennen. Die Schmerzen konzentrieren sich im Oberbauch (unter dem Herzen), verteilen sich um den Bauchnabel, können sie im Rücken geben, im Schulterblatt auf der linken Seite. Als Anästhetikum können Sie No-Shpu, Buskopan, Papaverin, Baralgin, Duspatalin nehmen. Es ist verboten, Analgetika und entzündungshemmende Medikamente zu trinken. Zur Normalisierung der Mikroflora der Magenschleimhaut - Antazida: Maalox Almagel Fosfalugel, De Nol.
  2. Mit Sodbrennen im Zusammenhang mit hoher Säure des Magens und Anzeichen von Reflux: Medikamente, die die Beweglichkeit des Darms und Magens stimulieren - Metophroclamid, Gastrosil, Raglan. Umschlag, Schmerzmittel - "Maalox", "Almagel".
  3. Pankreatitis: manifestiert sich durch anhaltenden, schmerzenden Bauchschmerz mit einem Gürtelcharakter. Schmerz stumpf in der rechten oder linken Seite, im Hypochondrium. Anästhesie kann mit No-Shpa, Papaverin gemacht werden. Neben der Nahrung werden Hilfszubereitungen eingenommen, um die Verdauung zu erleichtern - Pankreatin. Bei Gallenblasenmangel (remote) wird Festal ebenfalls empfohlen.
  4. Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Symptome - paroxysmale und scharfe Schmerzen, im rechten Hypochondrium. Oft begleitet von einem Anstieg der Temperatur (37-38), Veränderungen in der Haut und der Sklera der Augen. In regelmäßigen Abständen treten Erbrechen und Stuhlretention auf. Anwendung von Bauchschmerzen - No-Shpa, Papaverin, Analgin, Baralgin. Mit Dyskinesie Blase - Cholagogue - Allochol, Cholinzim.
  5. Bei gynäkologischen Problemen: In der Regel treten die stärksten Schmerzen in den ersten beiden Tagen nach Einsetzen der Menstruation auf. Der Schmerz ist paroxysmal und zieht den Bauch scharf herunter. Schmerzen können von der Seite des unteren Rückens erscheinen. Wenn der Magen schmerzt, können Sie entzündungshemmende Schmerzmittel trinken - Ibuprofen, Ketoprofen, Aspirin, No-Shpa, Papaverin.
  6. Bei urologischen Problemen - Zystitis: Es gibt Rez, Brennen, Schmerzen im Beckenbereich (in der Blase). Es gibt ein Gefühl von Überfüllung, Unfähigkeit, auf die Toilette zu gehen. Der Prozess des Urinierens wird auch schmerzhaft, der Restharn in der Blase kann sich verzögern. Solche Symptome können mit einer Infektion verbunden sein, in diesem Fall ist das Antibiotikum eines breiten Spektrums wirksam - Ciprofloxacin (Ciprolet in Tabletten), Nolitsin. Von Krämpfen können Sie nehmen - Nimesil, No-Shpu. Es gibt eine wirksame Vorbereitung auf Pflanzenextrakten - Tsiston.
  7. Darmerkrankungen. Durchfall ist ein ziemlich häufiges Symptom, das mit verschiedenen Krankheiten - Vergiftung, Blinddarmentzündung und monatlichen Bauchschmerzen verbunden sein kann. Wenn die Störung jedoch durch die Einnahme von Antibiotika verursacht wird, genügt es, ein paar Tropfen Hilak Forte, Lineks, einzunehmen. Wenn Lebensmittelvergiftung - Enterosgel, Aktivkohle. Wenn die Symptome durch lebensmittelbedingte Infektionen verursacht werden, ist ein Antibiotikum für den Magen-Darm-Trakt erforderlich - Enterofuril, Levomycetin.

Schmerzen bei Kindern

Wenn das Kind nirgendwohin schlägt und nicht versucht, mit seinen Beschwerden die Aufmerksamkeit von Erwachsenen auf sich zu ziehen, dann ist es wert, seinen Zustand ernst zu nehmen. Auch ist es wert, auszuschließen, als Ursache von Bauchschmerzen - übermäßiges Essen (vor allem süß), um die Tagesration zu überdenken - vielleicht neue Lebensmittel verursacht Frustration oder Allergie. Was kann ich geben?

Wenn du zu viel isst, kannst du Creon, Mezim geben. Bei einer Vergiftung - "Smektu", "Enterosgel". Wenn der Bauch schmerzt, hilft der Schmerz NO-Shpa, "Nurofen" für Kinder.

Bei Durchfall durch Darminfektionen sind Enzympräparate (wie Festal, Creon) verboten. Bis zu einem Jahr oder 2 Jahren sind Antibiotika kontraindiziert. Wenn jedoch Durchfall länger als 3 Tage dauert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Ein Kind ab 3 Jahren kann Enterofuril in Kapseln oder Suspensionen kaufen. Um den Wasserhaushalt im Körper wieder aufzufüllen, empfiehlt sich Regidron.

Babys haben oft Koliken, in diesem Fall Kinder Espumizan, Präparate auf der Basis von ätherischen Ölen von Dill, Fenchel.

Es wird nicht empfohlen, es selbst zu behandeln, wenn die Schmerzen als scharf und schneidend beschrieben werden. Es ist verboten, den Magen zu erhitzen, einen Einlauf zu machen.

Schau dir dieses Video an

Schwangere Frauen

Warten auf die Geburt eines Kindes ist ein sehr freudiges und aufregendes Ereignis im Leben einer Frau. Diese Periode - die Periode der Schwangerschaft ist jedoch mit verschiedenen Arten von Beschwerden verbunden, die auftreten, wenn sich der Körper verändert und verändert.

In den frühen Stadien besteht die Gefahr von spontanen Fehlgeburten, Blutungen. Toxikose. In letzter Zeit - es kann eine große Belastung für die Wirbelsäule, schmerzhafte Dehnung der Beckenbodenmuskulatur sein. Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, da der größere Teil der Bauchhöhle vom Fötus und dem wachsenden Uterus eingenommen wird. Schmerzen im Magen.

Jede schwangere Frau muss in diesen Fällen ihre Erste-Hilfe-Ausrüstung haben, die entnommen werden kann:

Das erste Medikament, das mit Schmerzen helfen kann - NO-Shpa, Ärzte fanden heraus, dass diese Substanz wenig oder gar keinen Einfluss auf die Entwicklung des Fötus hat. Aber es hilft mit erhöhtem Tonus der Gebärmutter und anderen Arten von Krämpfen. Es ist nötig es zu nehmen, wenn die Empfindungen der Wehen für einige Stunden dauern. Es wird empfohlen, nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag zu verwenden.

Der gleiche Effekt kann Kerzen mit Papaverin geben.

Antibiotika für Schwangere sind kontraindiziert, katarrhalische Erkrankungen werden am besten mit Hilfe von Interferonpräparaten verhindert und verhindert. Gegen Viren durch die Nase und den Kehlkopf können Sie Oxolin-Salbe nehmen.

Wenn Sodbrennen eingenommen wird, "Almagel", "Maalox". Für die Anästhesie im Magen - Duspatalin, hat es auch wenig Einfluss auf die Bildung des Fötus und Veränderungen im Körper der schwangeren Frau.

Außerdem: Behandlung mit Volksmedizin

Die Behandlung von Volksmedizin für Bauchschmerzen zu Hause beinhaltet die Verwendung von Gemüse Abkochungen und Infusionen.

Als Heilmittel für Bauchschmerzen, im Magen in Verletzung der Verdauung brüht Samen von Kreuzkümmel - 2 EL. Löffel für 4 Gläser Wasser.

Bei zu viel Protein Essen kann Wasser mit Zitrone, Ingwer und Minze helfen, was die Produktion von Magensaft stimuliert.

Von Koliken im Abdomen und von übermäßiger Gasbildung machen Brühe-Infusion von Samen von Dill, Fenchel. Welche hat eine schwache harntreibende Wirkung.

Bei nicht-infektiöser Diarrhoe wird eine Reisbrühe hergestellt. Darüber hinaus wirkt es als Hüllmittel für die Magen- und Darmschleimhaut. Beruhigt den Körper.

Mit Anzeichen von saurem Reflux und erhöhter Säure des Magens hilft ein halber Teelöffel Soda in einem Glas Wasser gelöst. Mit dem geheilten Magengeschwür wird aus der Löwenzahnwurzel Tee gemacht und getrunken, Sie können eine Infusion der Blätter des Wegerichs vorbereiten.

Nachwort

In diesem Artikel werden nicht alle Medikamente und Methoden zur Behandlung von Bauchschmerzen vorgestellt. Und beschrieb die beliebtesten und wirksamsten Medikamente, die ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden können.

Vorhandensein solcher Symptome wie:

  • Schmerzen im Bauch
  • riechen aus dem Mund
  • Sodbrennen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • rülpsen
  • erhöhte Begasung (Blähungen)

Wenn Sie mindestens 2 dieser Symptome haben, deutet dies auf eine Entwicklung hin

Gastritis oder ein Geschwür. Diese Krankheiten sind gefährlich aufgrund der Entwicklung von schwerwiegenden Komplikationen (Penetration, Magenblutungen, etc.), von denen viele zu führen können

Ergebnis. Die Behandlung sollte jetzt beginnen.

Lesen Sie den Artikel darüber, wie eine Frau diese Symptome losgeworden ist, indem sie ihre Hauptursache auf natürliche Weise besiegt hat.

Welche Medikamente trinkt man bei Magenschmerzen? Diese Frage ist für viele relevant, unabhängig davon, ob eine Person eine Pathologie des Magen-Darm-Traktes hat oder durch eine dyspeptische Störung gestört ist. Schmerzschmerzen und Beschwerden im Epigastrium können durch Schmerzmittel gelindert werden, aber es gibt eine große Vielfalt. Nur ein Arzt kann das richtige Mittel finden. Bei unkontrollierter Einnahme von Tabletten können Schmerzen und der Schweregrad des Krankheitsverlaufs noch verschlimmert werden.

Die Art des Schmerzes

Um dieses oder jenes Medikament zu wählen, wenn es im Magen schmerzt, müssen Sie die Art der Empfindungen, ihre Periodizität und Intensität genau bestimmen. Bei Magen-Darm-Geschwüren kann der Magen schmerzen, was sich in solchen Empfindungen manifestiert:

  • schmerzend, ziehend, stumpf;
  • Schneiden, Nagen, scharf;
  • eng und spastisch.

Ein solches Unbehagen wird auch "hungrige Schmerzen" genannt. Sie gehen normalerweise nach einer Mahlzeit weg. Wenn diese Empfindungen in der Nacht neben dem Geschwür auftreten, können Sie Dyspepsie, Verdauungsstörungen vermuten. Gleichzeitig mit Magenschmerzen gibt es andere pathologische Symptome:

  • eine Verletzung in der Arbeit des Darms (Verstopfung, Durchfall);
  • Blähungen, Blähungen;
  • unangenehmer Geruch im Mund;
  • ein scharfes Aufstoßen.

Magenschmerzen können nicht nur durch die Pathologie des Gastrointestinaltraktes ausgelöst werden, sondern auch durch Nichtbeachtung der Regeln und der Diät, ausgedrückt in:

  • große Pausen zwischen den Mahlzeiten;
  • Lieferung von minderwertigen, schädlichen Produkten;
  • schnelle, minderwertige Snacks.

Schmerzen treten oft bei Verletzungen der inneren Organe, erhöhter körperlicher Anstrengung, nervöser Überanstrengung, Stress auf.

Der Geruch seiner ORT? Der banale "unangenehme Geruch" aus dem Mund wird zu einer schweren Krankheit. Ungefähr 92% der menschlichen Todesfälle werden durch eine Infektion mit Parasiten verursacht, die entfernt werden können!...

Wie betäubt man mit hohem Säuregehalt?

Übermäßige Produktion von Salzsäure im Verdauungssaft trägt zu einer Erhöhung der Gesamtsäure bei. Als Folge beginnt eine Person brennenden Schmerz, ein konstantes Sodbrennen im Magen und Speiseröhre zu fühlen. Sie können ein unangenehmes Symptom nur stoppen, indem Sie die Ursache seiner Erscheinung beseitigen. In der Regel begleitet hohe Säure Gastritis. In diesem Fall wird empfohlen, Medikamente aus der Gruppe der Antazida zu nehmen. Tabletten haben folgende Auswirkungen:

  1. Neutralisation von Salzsäure. Die Substanz wird in den Magen ausgeschieden, um die Nahrungsspaltung zu erleichtern.
  2. Verringerung der Peptonaktivität.
  3. Bedecken der Schleimhaut. Wirkstoffe, die in der Zusammensetzung von Antazida enthalten sind, sind in der Lage, Gallensäuren zu binden.
  4. Erhöhte Produktion von Schleim und Prostaglandinen. Diese Funktion ist auf den zytoprotektiven Effekt zurückzuführen.
  5. Regeneration und Wiederherstellung der betroffenen Gewebe. Es findet eine Aktivierung des Wachstums und der Teilung von Epithelzellen in betroffenen Bereichen der Mageninnenwand statt, was die Heilung und Narbenbildung von Geschwüren beschleunigt.
  6. Anästhesie.

Um den Säuregehalt zu reduzieren, werden zwei Arten von Antacida vorgeschlagen. Absorbierte Medikamente, die sich durch Schnelligkeit und fast sofortiges Einsetzen der therapeutischen Wirkung auszeichnen. Zur gleichen Zeit verändert sich das Säure-Basen-Gleichgewicht im Magen. Es gibt jedoch Nachteile:

  • kurzfristige Maßnahmen;
  • erhöhte Aufstöße;
  • erhöhter Blutdruck.
  • eine Mischung aus Bourges, Rennie, Tams;
  • Magnesiumoxid;
  • Natriumbicarbonat, Calciumcarbonat.

Nicht resorbierbare Medikamente, die die Säure über einen längeren Zeitraum neutralisieren und den Säure-Basen-Haushalt nicht verändern. Die Gruppe besteht aus:

  • Magnesiumhydroxid, Aluminiumhydroxid;
  • Maalox;
  • "Almagel Neo";
  • "Topalcan".

Wie betäubt man mit einer niedrigen Magensäure?

Bei einem Mangel an Säure im Magen treten auch Schmerzen auf, begleitet von einer Schwere, einer Schwellung. Welches Werkzeug ist in diesem Fall geeignet? Nikotinsäure funktioniert am besten. Es aktiviert die Arbeit der Zentren, die Salzsäure synthetisieren. Die beliebtesten solcher Medikamente auf der Basis von Nicotinsäure:

  1. Spasmolytika, die den Muskeltonus des Magens senken und Krämpfe und Schmerzen lindern. Vertreter der Gruppe:
    • "Papaverin" (die Hauptsubstanz in Form von Hydrochlorid);
    • "Nein-shpa";
    • Der Baralgin.
  2. Analgetika, die eine stärkere analgetische Wirkung haben. Es gibt zwei Gruppen von Geldern: nichtnarkotisches Pillen, die Schmerzen zu maskieren ( „Analgin“, „Ibuprofen“, „Atselizin“) und Betäubungsmitteln für die schwersten Fälle ( „Morphine“, „Omnopon“, „promedol“).

Schmerzmittel

Die beliebtesten Mittel sind:

  • Papaverin, Drotaverin, No-shpa, Spasmomen, Buskopan, Krasavka aus spasmolytischen Drogen;
  • "Maalox", "Fosfalugel", "Almagel" - von Antazida;
  • "Omeprazol", "Nolpaz" - von den Blockern der Protonenpumpe;
  • "De-nol", "Vikalin" - aus den Vorbereitungen von Wismut.

Um eine sanfte Wirkung zu erzielen, werden NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika) mit krampflösender Komponente häufiger verschrieben, z.

Spasmolytika

Die häufigste Gruppe von Schmerzmitteln. Oft ernannt bei:

  • Gastritis mit geringer Säure;
  • Colitis Läsion des Magens;
  • gastroösophagealen Reflux.

Sie müssen Drogen trinken für:

  • Entfernung von Muskelkrämpfen;
  • Linderung von Schmerzen jeglicher Intensität;
  • Anpassung der kontraktilen Funktion des Muskelgewebes.

Nach dem Funktionsprinzip unterscheiden sie:

  • Neurotrope Medikamente, die auf Nervenimpulse einwirken und die Muskelarbeit anregen. Sie blockieren das Signal des Schmerzes, anstatt den Spasmus zu unterdrücken. Die Gruppe umfasst M-holinoblokatory, wie "Hyoscilamine", Atropinsulfat, "Methocinium", "Buskopan".
  • Myotrope Medikamente wirken auf die Muskelzellen und verändern die in ihnen ablaufenden biochemischen Reaktionen. Die Gruppe umfasst: Drotaverin, Papaverin, Spasmomen, Papazol, Trimedat.

Nach Herkunft sind Drogen unterteilt in:

  • Pharmakologische Tabletten.
  • Phytomedikation vertreten durch medizinische Extrakte mit Bäuchen, Kamille, Maiglöckchen, Minze, Rainfarn und Oregano. Sie unterscheiden sich in der minimalen Anzahl von Nebenwirkungen.

Wenn Magenschmerzen mit Magengeschwüren, Gastritis und Kolitis auftreten, wird empfohlen, "Nosh-pu" oder "Spazmalgon" als wirksame Nothilfe bei der Erstversorgung zu trinken. Tabletten haben eine ausgeprägte krampflösende Wirkung.

Antazida

Diese Gruppe von Schmerzmitteln soll eine umfassende Versorgung für verschiedene Erkrankungen des Magens bieten. Medikamente lindern Schmerzen und behandeln die Ursache ihres Auftretens. Antazida werden behandelt:

  • Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Reflux-Krankheit, wenn Schmerzen vor dem Hintergrund einer vermehrten Produktion von Verdauungssaft mit seiner Rücklassung in die Speiseröhre auftreten, die das Auftreten von Sodbrennen provoziert.

Medikamente haben eine alkalische Umgebung, die unkontrolliert die saure Umgebung neutralisiert. Die klassische Zusammensetzung von Antazida umfasst:

  • Natriumbicarbonat (Soda);
  • Magnesiumoxid;
  • Aluminiumhydroxid;
  • Calciumcarbonat.

Beliebte Antazida werden durch eine Liste dargestellt, die solche Medikamente enthält:

Präparate desinfizieren und umhüllen gleichzeitig beschädigte Schleimhäute, adsorbieren Karzinogene und überschüssige Säure und bieten zytoprotektiven Schutz. Aktive Formel schnell:

  • entfernt Schmerzen, Sodbrennen;
  • stabilisiert die Säure;
  • entfernt Entzündungen;
  • unterdrückt und entfernt Giftstoffe und pathogene Mikroorganismen.

Beim geäusserten schmerzhaften Syndrom werden "Atropin", "Platifilin", "Metacin" empfohlen, die zur Klasse der Anticholinergika der peripherischen Handlung gehören.

Protonenpumpenblocker

Diese Klasse von Medikamenten wird auch Proton-Inhibitoren genannt. Ihre Hauptaufgabe ist es, Sodbrennen zu beseitigen und beschädigte Zellen wiederherzustellen. Sie wirken auf zellulärer Ebene und blockieren dadurch die sekretorische Funktion der Magenzellen zur Produktion von Salzsäure. Gleichzeitig werden Bedingungen geschaffen, um die Wände der Schleimhaut vor den Auswirkungen eines hohen Säuregehalts zu schützen, und regenerative Prozesse zur Wiederherstellung der Funktionen des Verdauungssystems werden ausgelöst.

Beliebte Blocker sind "Omeprazol", "Nolpaz", "Pantoprazol", "Lansoprazol". Solche Medikamente beseitigen schnell den Schmerz, mit dem die Antazida nicht zurechtkommen. Drogen behandeln auch die Ursache: Gastritis, Geschwür, Reflux. In Kombination mit Antibiotika wird die Behandlung von chronischen Geschwüren effektiver.

Histamin-Rezeptor-Blocker

Medikamente sind eine der häufigsten bei der Behandlung von Magengeschwüren. H2-Blocker haben eine ausgeprägte antisekretorische Wirkung. Sie unterdrücken die Produktion von Säure, aber gleichzeitig wird die Produktion von Pepsin, Prostaglandinen, Bicarbonaten und Magenschleim stabilisiert. Es gibt eine Verbesserung der Mikrozirkulation in der Schleimhaut, Stabilisierung der Magenmotilität und 12-Finger-Anhang des Darms. H2-Blocker wirken sich positiv auf die Stabilisierung der Ultrastruktur des Epithels aus.

Vorbereitungen dieser Gruppe unterscheiden sich in der Geschwindigkeit und Dauer des Effekts. Sie normalisieren die Umgebung im Magen und reduzieren so die aggressive Wirkung von Übersäuerung. Beliebte Medikamente für Magenerkrankungen:

  • "Ranitidin" - zur Verringerung der Produktion von Pepsin, Salzsäure, pH-Stabilisierung;
  • "Nizatidin" - zur Unterdrückung der Sekretion von Säure durch Hemmung der Hyperaktivität von Acetylcholin, Histamin, Gastrin, Pepsin;
  • "Roksatidin" - um Pepsin zu unterdrücken, pH zu normalisieren, Sekretion zu reduzieren;
  • "Famotidin" - zum Schutz vor den hyperaktiven Wirkungen von Pepsin, Histamin, Gastrin, Acetylcholin;
  • "Cimetidin" - ein Budget-Analogon der oben genannten Medikamente mit einer kürzeren Wirkungsdauer.

Bismutpräparate

Diese Gruppe von Arzneimitteln hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung gegen Helicobacter pylori, die eine Entzündung verursacht, die zu einer Ulzeration der Schleimhautoberfläche führt. Gleichzeitig wird eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung erzielt. Bismutpräparate wirken auf zellulärer Ebene des Erregers (Geschwüre, Gastritis), verhindern die Kolonisierung von Helicobakterien und vermindern unangenehme Symptome. Solche Drogen sind beliebt:

Die Medikamente bilden einen Wickelfilm auf ulcerösen und erosiven Wunden, die eine adstringierende Wirkung haben, als den Schmerz bei Entzündungen zu blockieren.

Kontraindikationen

Jedem Schmerzmittel ist eine Gebrauchsanweisung beigefügt, in der Indikationen und Kontraindikationen eindeutig vorgeschrieben sind. Die wichtigsten Empfehlungen für die Verweigerung der Behandlung mit Spasmolytika, Blockern, Adstringens sind die folgenden pathologischen Bedingungen:

  • Vergrößerung des Dickdarms (Megakolon);
  • einige Arten von Colitis;
  • infiziert mit Krankheitserregern, Eingeweiden;
  • chronische Entzündung des gesamten Gastrointestinaltrakts (Morbus Crohn);
  • Tuberkulose in jeder Form und Form.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit werden alle Arten von Spasmolytika nicht zur Anwendung empfohlen. Individuell ausgewählter Schoner, der das Sodbrennen schnell anästhesiert und beseitigt, zB "No-shpa", "Riabal", "Paracetamol", "Nurofen". Personen, die mit Bewegungsmechanismen und Fahrtraining arbeiten, sollten aufgrund des hohen Risikos einer gestörten Koordination, der Hemmung psychischer Reaktionen, kein starkes Analgetikum anwenden.