logo

Gemeinsame Ursachen der abdominalen Reanimation und wirksame Methoden ihrer Beseitigung

Der Schmerz eines akuten (schneidenden) Charakters im Abdomen ist eine der häufigsten Beschwerden bei Patienten im Kindes- und Erwachsenenalter. In der Bauchhöhle befinden sich die Organe des Verdauungstraktes. Aufgrund ihrer engen Anordnung kann es schwierig sein, den genauen Ort des Schmerzes zu bestimmen.

Vielzahl von schmerzhaften Empfindungen abhängig von ihrem Standort

Um die angebliche Ursache von schmerzhaften Empfindungen zu identifizieren, ist es notwendig, den Bereich ihrer Erscheinung zu bestimmen. Ein schmerzhafter Anfall kann in folgenden Teilen des Peritoneums auftreten:

  • Subkostalbereich. In diesem Fall kann der Schmerz die rechte oder linke Seite der Oberbauchregion abdecken.
  • Der mittlere Teil des Bauches. Der Schmerz kann zu einer der Seiten wandern, nach oben klettern, in der Leistengegend ausstrahlen
  • Die Nabelschnur. Manchmal gibt es Gürtelschmerzen, die der Lendengegend geben.
  • Unterbauchteil des Abdomens. Der Schmerz kann wandern, indem er sich von einer Seite zur anderen bewegt oder aufsteigt.

Es gibt Diagnosen (akute Appendizitis, Ulkuskrankheit), bei denen es für eine Person schwierig ist, genau zu sagen, wo der Schmerz tatsächlich aufgetreten ist.

Perioden des Auftretens von schmerzhaften Attacken

Im Bauchbereich gehören die meisten Organe zum Magen-Darm-Trakt. Wenn das Auftreten von Schmerzen mit dem Essen in Verbindung gebracht wird, erleichtert es wesentlich die Erstellung einer vorläufigen Diagnose. In diesem Fall ist es notwendig, die Unannehmlichkeit an diesem Punkt zu verfolgen:

  • Akute Art tritt während des Essens auf
  • Früh - 30 Minuten oder nach der Sättigung
  • Spät - ein paar Stunden nach dem Essen
  • Hungriger Schmerz - 5-6 Stunden nach der letzten Mahlzeit, mit Hunger
  • Ein Nachtangriff findet hauptsächlich abends, nachts statt. Es kann mehrere Stunden dauern.

Alle Angriffe sind bedingt in abhängige und nicht abhängig von Nahrungsaufnahme, Trinken unterteilt.

Stufen des Reibens, abhängig von der Intensität

Schneide Schmerzen sind unterteilt in:

  • Leicht ausgedrückt, kurzfristig
  • Verschüttet (wandernd)
  • Die durchschnittliche Intensität (subakut)
  • Das Akute (kritisch)

Kurzfristig, schwach ausgedrückt, kann den Charakter verändern und in den Schmerz übergehen. Das subakute hat oft eine zunehmende Intensität, wird in eine akute umgewandelt.
Es gibt keine klaren Grenzen für die Trennung dieser Arten, die sich von einer Stufe zur nächsten bewegen können.

Die Hauptfaktoren für das Auftreten von Schnittschmerzen

Nur der Arzt kann die wahre Ursache von akuten Schmerzempfindungen erkennen. Das Auftreten der ersten Symptome kann auf die Entwicklung einer schweren Krankheit hinweisen.

Oft führt der Bauch im Bauch zu einer gestörten Arbeit des Verdauungstraktes. Ihre Membran besteht aus Weichteilen mit einer großen Anzahl von Nervenendigungen. Daher sind sie ziemlich empfindlich gegenüber mechanischer Einwirkung.

Akuter Schmerz kann eine Störung des Darms verursachen. Dieser Körper nimmt den größten Teil der Bauchhöhle ein. Die Peristaltik ist eine konsequente Reduktion der glatten Darmmuskulatur zur Förderung von Nahrungsmittelmassen.

Die verbleibenden wahrscheinlichen Ursachen für Bauchschmerzen:

  • Entzündung des Blinddarms
  • Cluster-Invasion
  • Gastritis
  • Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür
  • Akutes Stadium der Pankreatitis
  • Cholecystitis (Entzündungsprozesse der Gallenblase)
  • Dysbakteriose des Darms

Andere Diagnosen, die das Auftreten von Schnittschmerzen verursachen, sind:

  • Gynäkologische Erkrankungen - Entzündung der Eierstöcke, Erosion, andere Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems
  • Erkrankungen der Geschlechtsorgane bei Männern - Reizwirkung bei Prostatitis, infektiösen und entzündlichen Prozessen
  • Urolithiasis - wenn die Steine ​​entlang dem Harnleiter zu bewegen, kann im Urin Kanal Spasmus der glatten Muskulatur, im Abdomen Beigeschmack beobachtet werden
  • Seltener führt eine akute Zirrhose zur Leberzirrhose.

Die häufigsten Ursachen von Bauchkrämpfe sind Dysfunktion des Verdauungssystems Organe, weniger gynäkologische, urologische Erkrankungen, Nieren und Harnwege.

Was sind die Symptome der Angst?

Das Auftreten eines Schneideschmerzes führt in den meisten Fällen zu einer Überraschung. Wenn sich das Wohlbefinden verschlechtert und verdächtige Symptome auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Ein Angriff kann auf akute entzündliche Prozesse des Körpers hinweisen.

Klinische Manifestationen von Erkrankungen der Organe des Gastrointestinaltraktes, die vor oder nach dem Rez auftreten, sind:

  • Übelkeit, Erbrechen
  • Kalter Schweiß
  • Schwäche, Unwohlsein
  • Verbesserte Gaserzeugung
  • Schwere im Magen nach dem Essen
  • Schmerztyp, lokalisiert in der Bauchregion

Die zunehmenden Symptome können ein Zeichen der Vereiterung in jedem Bereich sein, was gefährlich hohe Wahrscheinlichkeit eines Durchbruchs ist.

Anzeichen für gynäkologische, urologische Erkrankungen sind:

  • Zeichnungsempfindungen in der Inguinalzone
  • Unbehagen beim Wasserlassen
  • Das Beringungsgefühl des Berstens (hauptsächlich in der Bauchmitte)
  • Schärfe
  • Hyperthermie des Körpers

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Symptome haben, wird eine ärztliche Untersuchung empfohlen.

Welcher Spezialist kann helfen?

Schlechte Gesundheit, schmerzhafte, unangenehme Empfindungen im Bauchbereich sind ein Grund, einen Arzt aufzusuchen. Zuerst müssen Sie den Therapeuten besuchen. Bei akuten Symptomen bei Kindern empfiehlt sich eine Untersuchung bei einem Kinderarzt.

Nach einer Anamnese, Palpation des Abdomens, kann der Therapeut Anweisungen für eine zusätzliche Untersuchung von einem Gastroenterologen geben. Bei Verdacht auf eine gynäkologische, urologische Erkrankung wird der Patient an einen Gynäkologen, Urologen oder Andrologen überwiesen. Im Falle von Urolithiasis, eingeschränkter Nierenfunktion - es ist notwendig, einen Nephrologen oder Urologen zu konsultieren.

Die Überweisung an einen Arzt ist in folgenden Situationen obligatorisch:

  • Mehrere Manifestationen von allgemeinen, spezifischen Symptomen
  • Progressive Art des Schmerzes (erhöhte Intensität, Häufigkeit der Anfälle)
  • Allgemeine Verschlechterung des Gesundheitszustandes
  • Stuhl Störung
  • Beeinträchtigung, Appetitlosigkeit

Medizinische Notfallhilfe ist erforderlich bei:

  • Wenn der Patient in der letzten Zeit Operationen an den Organen des Verdauungs-, Harn-, Fortpflanzungssystems erlitten hat
  • Es gibt schwere chronische Diagnosen (Nierenversagen, Urolithikum oder Magengeschwür, Infektionskrankheiten, andere)
  • Verdacht oder Anwesenheit einer Schwangerschaft
  • Das Auftreten von Blutungen, pathologischen Ausfluss aus den urogenitalen Organen

Alle verdächtigen Symptome, die von einem Schnittschmerz begleitet werden, sind ein guter Grund, einen Therapeuten oder einen Spezialisten zu kontaktieren.

Komplex von notwendigen diagnostischen Untersuchungen

  • Nachdem der Therapeut den Patienten untersucht und befragt hat, weist er ihn auf die Diagnose hin, die Folgendes beinhaltet:
  • Allgemeiner, detaillierter Bluttest
  • Allgemeine Laboranalyse von Urin
  • Analyse von Exkrementen

Nach Erhalt der Ergebnisse kann der Arzt den Patienten an den Gastroenterologen, Urologen, Gynäkologen überweisen. Nach einer allgemeinen Untersuchung weist der Spezialist, abhängig von der Art der Symptome, eine Reihe von Studien zu.

Wenn die Pathologie des Magen-Darm-Trakts vermutet wird, werden die folgenden diagnostischen Methoden verwendet:

  • Ultraschall der Organe der Bauchhöhle
  • Endoskopische Untersuchung von Speiseröhre, Magen, Dickdarm, Zwölffingerdarm
  • Zytologische Analyse von Fragmenten der Organmembran

Endoskopische Diagnosetechniken schlagen instrumentelle Studien vor:

  • Ösophagus - Ösophagoskopie
  • Magen - Gastroskopie
  • Zwölffingerdarmgeschwür - Duodenoskopie
  • Dünndarmabschnitte - Sigmoidoskopie
  • Dickdarm - Koloskopie

Wenn die Niere gebrochen ist, werden die folgenden Urintests vorgeschrieben:

  • Allgemeines Labor
  • Biochemische Analyse
  • Durch die Technik von Nechipurenko
  • Ultraschall des Harnsystems
  • Radiographie mit Kontrastmittel

Mit Pathologien des gynäkologischen, urologischen Profils:

  • Ultraschall der Organe des Fortpflanzungssystems
  • Abstriche für die Pflanzenforschung nehmen

Die Liste der notwendigen und aussagekräftigsten Studien wird nur vom Arzt vergeben, um den Gesundheitszustand des Patienten zu beurteilen.

Behandlung und prophylaktische Maßnahmen für die Resilienz des Abdomens

Um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden, sollte die Definition von Behandlungsmethoden nur von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden.

Die spontane Einnahme von Medikamenten kann zur Entwicklung negativer, oft irreversibler Folgen beitragen.

Im Falle eines akuten Anfalls und einer starken Verschlechterung des Zustands des Patienten ist es besser, sich hinzulegen und eine Erkältung an die krankhafte Zone anzulegen. Zum Zeitpunkt der Verschlimmerung, Nahrungsaufnahme, Erwärmung Verfahren sollten ausgeschlossen werden. Sie können eine kleine Menge Wasser in kleinen Schlucken trinken. Die optimale Option - um den Patienten mit Bettruhe, Ruhe zu versorgen, rufen Sie für eine medizinische Notfallversorgung.

Wenn der Schmerz intensiv, krampfhaft ist, in Ermangelung von Kontraindikationen, können Sie eine Droge No-shpa nehmen. Es wird jedoch nicht empfohlen, irgendwelche Medikamente einzunehmen. Die Droge kann das klinische Bild schmieren, die Symptome verringern, die die Diagnose der Pathologie außerordentlich erschweren.

Nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst muss der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei akuten Pathologien (Appendizitis, Colitis, Urolithiasis) ist in den meisten Fällen ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Bei Verschlimmerungen chronischer Erkrankungen wird die medikamentöse Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt.

Wirksame prophylaktische Methoden umfassen:

  • Regelmäßige umfassende medizinische Untersuchung (jährlich in Abwesenheit von chronischen Krankheiten)
  • Ausgewogene Ernährung (3-4 ausgewogene Mahlzeiten, gleichmäßig über den Tag verteilt)
  • Normales Trinkregime
  • Abwesenheit von schlechten Angewohnheiten (Missbrauch von fettigen, salzigen Speisen mit einem Überschuss an Gewürzen, alkoholische Getränke)
  • Bewegliche Lebensweise (verhindert die Entwicklung von stagnierenden Prozessen)

Die Beachtung der einfachen Regeln der Aufrechterhaltung der Gesundheit dient zur wirksamen Vorbeugung der Bauchschmerzhaftigkeit.

Beim Betrachten des Videos erfahren Sie etwas über akute Bauchschmerzen.

Rezi im Bauch kann der übliche Krampf der glatten Muskeln der Oberfläche der Verdauungsorgane sein oder auf die Anwesenheit einer ernsten Pathologie hinweisen, die für die menschliche Gesundheit und das Leben gefährlich ist. Bestimmen Sie die genaue Ursache des Schmerzes und stellen Sie eine Diagnose kann nur ein qualifizierter Arzt sein.

Ursachen von Unterleibsschnitten. Was soll ich mit Rez machen?

Was kann Bauchschmerzen verursachen?

Ein solches Symptom, wie ein Stich im Bauch, begleitet viele Krankheiten und lebensbedrohliche Zustände. Unangenehme Empfindungen und Schmerzen verschlechtern sein Wohlbefinden und verringern die Arbeitsfähigkeit. Daher müssen wir schnell die Ursachen von Koliken identifizieren, für die es notwendig ist, medizinische Hilfe zu suchen.

Oft, wenn es Schnitte im Bauch gibt, um sie zu beseitigen, nimmt die Person Schmerzmittel oder Spasmolytika. Dies ist besonders häufig bei Frauen, die unangenehme Symptome während des Menstruationszyklus abschreiben. Es ist jedoch zu beachten, dass neben den physiologischen Ursachen des Schmerzbeginns auch pathologische Entwicklungsfaktoren eine Gefahr für Leben und Gesundheit darstellen.

Physiologische Ursachen

Zu den physiologischen Ursachen von Schnittschmerzen im Bauchbereich gehören:

  1. Stress, psychischer Stress, übermäßige Emotionen
  2. Physische Überlastung.
  3. Übermäßiges Essen.
  4. Essen mit Wasser.
  5. Missbrauch von alkoholischen Getränken oder fettigen, salzigen Lebensmitteln.
  6. Eine Menge pflanzliche Ballaststoffe in der Ernährung.
  7. Falsche Einnahme von Medikamenten.
  8. Dysbakteriose.
  9. Menstruation.

Pathologischer Hintergrund

Pathologische Ursachen für das Auftreten von Schnittwunden im Bauchraum sind vielfältig, einige erfordern eine medizinische Intervention. Solch ein Symptom kann Krankheiten manifestieren: die Gallenblase, Nieren, Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse und andere Organe des Verdauungstraktes. Zum Beispiel:

  1. Appendizitis der akuten Form. Es entwickelt sich sehr schnell. Eines der ersten Symptome der Krankheit ist eine plötzliche starke Schmerzen in der Bauchregion, meist am ausgeprägtesten in der unteren rechten Seite. Zusammen mit Schmerzattacken kann beobachtet werden: Erbrechen, Übelkeit, Verschlechterung der Gesundheit. Allmählich verringern sich die Intervalle zwischen den Angriffen von rez. Manchmal können die Bauchschmerzen vorübergehend verschwinden, aber dieses Symptom bezieht sich auf ängstlich, da es über einen Bruch des Blinddarms sprechen kann.
  2. Pankreatitis. Die akute Form wird durch Schnitte im Bauch begleitet, die in das Schulterblatt, Brust oder unteren Rücken geben können. Unangenehme Symptome treten nach zu salzigen, würzigen oder fettigen Speisen auf. Andere Anzeichen von Pankreatitis: Aufstoßen und Schwere nach dem Essen.
  3. Ein perforiertes Geschwür ist ein scharfer Schmerz, der im Oberbauch erscheint. Krankheit ist eine Gefahr für das menschliche Leben und erfordert daher einen schnellen medizinischen Eingriff. Zusätzlich zu Schnitten, mit einem perforierten Geschwür: Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Übelkeit, häufiges Aufstoßen, Blähungen, das Phänomen der Blähungen. Um die Krankheit zu diagnostizieren, analysieren Sie den Magensaft, Ultraschall des Magens und des Darms.
  4. Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Symptome dieses Zustands sind: Schmerzen in der Seite, stärker nach dem Essen, Übelkeit, unangenehmer Geschmack im Mund.
  5. Helminthiases. Diese Pathologie ist häufiger bei Kindern. Es wird von einer Verschlechterung der Gesundheit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schlafstörungen, erhöhte Müdigkeit, möglicherweise die Entwicklung von Anämie begleitet. Rezi entstehen in der Mitte des Bauches. Um die Krankheit zu diagnostizieren, kann eine Analyse des Kratzens von der Hautoberfläche, die an den Anus angrenzt, vorgeschrieben werden.
  6. Darminfektionen. Typische Symptome der Pathologie sind: Bauchschmerzen, hohes Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.

Unangenehme Empfindungen im Bauch sind auch aus Gründen, die nicht mit den Organen des Verdauungssystems zusammenhängen. Dazu gehören: Lungenentzündung, Diabetes, Erkrankungen der Wirbelsäule, Nierenentzündung, Herpes.

Bestimmung der Ursachen für begleitende Symptome

Starke Strumpfhose im Bauch

Starke Rezi im Magen kann Gallensteinkrankheit oder erhöhte Gasbildung verursachen. Unter den mit diesem Symptom einhergehenden Erkrankungen werden Pankreatitis und Appendizitis zugeordnet. Im ersten Fall sind starke Schmerzen im Magen, im zweiten - im Unterbauch, häufiger auf der rechten Seite - zu beobachten. Schmerzhafte Schneidkoliken können bei Vergiftung und Darmblutungen auftreten. Und bei Frauen mit einer Zyste oder Eierstockkrebs.

Schneiden und Übelkeit

Häufige Ursachen für Schnitte mit Brechreiz sind Infektionskrankheiten, die beim Eindringen in das Verdauungssystem von pathogenen Mikroorganismen auftreten. In ähnlicher Weise manifestieren sich andere Krankheiten wie Vergiftung, Blinddarmentzündung, Pankreatitis. Um die richtige Diagnose zu stellen, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen. Er wird das Schema der Behandlung und die Notwendigkeit für einen Krankenhausaufenthalt bestimmen.

Schnittkrämpfe mit Durchfall

Durchfall und starke Schmerzen im Peritoneum können bei Peritonitis und Pankreatitis auftreten. Gleichzeitig kommt es zu einer erhöhten Spannung in den Bauchmuskeln. Der Schmerz in diesen Pathologien ist akut und schwer, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen entwickelt sich gegen ihren Hintergrund und die Temperatur steigt oft an. Alle Krankheiten, die von Unterleibsschnitten begleitet werden, erfordern eine stationäre Behandlung und oft einen dringenden chirurgischen Eingriff. Ähnliche Symptome sind charakteristisch für Appendizitis. Mit ihm schmerzt zuerst der Schmerz oder er wird stumpf, allmählich wird er stärker, Durchfall, Erbrechen, hohes Fieber kommen hinzu.

Mit der Temperatur

Temperatur und Druck im Abdomen können bei vielen Krankheiten beobachtet werden, von denen die berühmtesten sind:

  1. Infektionen. Viren und Mikroorganismen können zu Krankheitserregern werden. Symptome von Infektionskrankheiten: Schmerzen im Peritoneum, Stuhlstörungen, Temperaturanstieg (bis zu 40 Grad), Erbrechen, Kopfschmerzen. Der Grund für solche Manifestationen in der Körperintoxikation. Die Behandlung wird vom Arzt verschrieben, je nach Erreger werden Antibiotika oder antivirale Mittel eingesetzt.
  2. Dysenterie ist eine Infektionskrankheit, die eine Gefahr für das menschliche Leben und die Gesundheit darstellt. Symptome: hohes Fieber, Schwäche, schwerer Durchfall, Anfälle von Schmerzen, Tachykardie.
  3. Colitis und Enteritis - Entzündung des Darmgewebes (dick oder dünn). Die Symptome sind: leichte Durchfall mit einem starken unangenehmen Geruch, Schmerzen im Unterbauch.
  4. Akute entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems: Blinddarmentzündung, Pankreatitis, Peritonitis.

Schneiden und Blähungen

Pathologische Voraussetzungen: Kolitis, Darmverschluss, Pankreatitis, Enteritis, Appendizitis und andere Krankheiten.

Oft sind starke Blähungen und Unwohlsein im Unterleib auf Unterernährung zurückzuführen. Symptome im Zusammenhang mit Lebensmitteln sind weniger ausgeprägt und nicht dauerhaft. Provozieren sie können übermäßig fett oder scharfes Essen, geräuchert oder gesalzen, kohlensäurehaltige oder alkoholische Getränke sein. Von Produkten: Kohl, Bohnen, Äpfel, Milchprodukte.

Häufige Ursachen in verschiedenen Kategorien von Patienten

Rezi im Bauch von Frauen

Bei Frauen treten häufig Resiste auf. Sie können monatlich erklärt werden oder ein Zeichen von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sein. Zu den pathologischen Ursachen der Erkrankung gehören:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • hormonelles Versagen, was zu einer Veränderung des Menstruationszyklus führt;
  • entzündliche Prozesse in den Ovarien oder Uterus;
  • Fehlgeburt;
  • Zystitis;
  • Endometriose;
  • follikuläre Zysten.

Die meisten Pathologien erfordern eine medizinische Intervention, da sie eine Bedrohung für das Leben einer Frau darstellen. Daher, wenn es Schnitte im Bauchbereich gibt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Schwangere Frauen

Sharp Krampfkoliken am Ende der Schwangerschaft, am ehesten mit Beginn der Geburt verbunden. Es gibt jedoch auch gefährliche Gründe, zu denen gehören:

  1. Verletzung des Tonus der Gebärmuttermuskulatur. Eine Frau spürt Schnittwunden im unteren Teil des Peritoneums. Ein solcher Zustand kann mit emotionalen und physischen Überbelastungen auftreten.
  2. Ablösung der Plazenta. Provozieren den Prozess kann eine Langzeittoxikose sein, vor allem in der späten Schwangerschaft, Trauma, Bluthochdruck.
  3. Eileiterschwangerschaft, die durch Anheftung des fetalen Eies gekennzeichnet ist, liegt nicht im Uterus, sondern im Eileiter. Wenn der Fötus wächst, bricht die Röhre, was mit starken, stechenden Schmerzen einhergeht.
  4. Gefahr einer Fehlgeburt. Das erste Zeichen der Erkrankung sind die ziehenden und schneidenden Schmerzen im Unterbauch, die allmählich zunehmen.

In Männern

Ursachen für Schnittschmerzen bei erwachsenen Männern können Prostatitis sein - eine ausgeprägte Kolik im Unterbauch, Skrotum oder Perineum. Lokalisierung kann vage sein. In Ermangelung einer geeigneten Behandlung steigt das Unbehagen, das Wasserlassen wird schwieriger und die Potenz nimmt ab.

Prostatitis kann zur Entwicklung von Prostata-Adenom führen - die Prostata vergrößert sich und drückt die Harnröhre. Dies verursacht bleibende Schmerzen und schneidende Schmerzen.

Prostatitis kann in eine chronische Form übergehen. In diesem Fall werden die Schmerzen weniger stark. Die Krankheit wird periodisch verschlimmert durch: Unterkühlung, Alkoholmissbrauch, post-infektiöse Krankheiten, Müdigkeit.

Charakteristisch für Hautkrankheiten und deren Symptome

Gastritis

Ursachen der Gastritis Entwicklung: Unterernährung, Rauchen, Alkoholmissbrauch, einseitige Ernährung, häufiger Stress und Depressionen.

Symptome: Gefühl von Druck und Schwere nach dem Essen, Aufstoßen mit saurem Geschmack, Übelkeit, häufiges Sodbrennen, Strumpfhosen an der Oberseite des Bauches.

Die Behandlung wird von einem Arzt-Gastroenterologen ernannt und hängt vom Krankheitsverlauf ab. In der Regel beinhaltet es die Einnahme von Medikamenten, Einhaltung der Diät und Diät.

Magengeschwür

Eines der ersten Symptome von Magengeschwüren ist ein Schnittschmerz im Bauchraum. Ulkus kann als eine Komplikation der Gastritis in Ermangelung einer angemessenen Behandlung entwickeln. Andere Symptome: Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, erhöhte Gasproduktion, Blähungen und Blähungen, Stuhl, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Für die Diagnose von Geschwüren verwendet werden: Ultraschall, Analyse von Magensaft und Blut.

Um die Krankheit zu behandeln, werden antibakterielle Medikamente vorgeschrieben, Medikamente, die die Magenschleimhaut schützen und ihre Sekretion reduzieren, Diät. In Abwesenheit einer Therapie vor dem Hintergrund von Geschwüren können sich Tumorprozesse entwickeln.

Blinddarmentzündung

Appendizitis - starke Schmerzen im Unterbauch, häufiger rechts. Die Rezi erscheinen plötzlich und nehmen schnell zu. Andere Symptome der Appendizitis gehören: Fieber, Durchfall, Erbrechen. Die Behandlung der Entzündung des Blinddarms ist nur operativ.

Pankreatitis

Die Entwicklung von Pankreatitis kann zu folgenden Faktoren führen: falsche Einnahme von Drogen, Infektionskrankheiten, Vergiftungen, Alkohol, Hormonstörungen. Zur gleichen Zeit gibt es eine Verletzung der Prozesse der Verdauung von Lebensmitteln, möglicherweise die Entwicklung von Diabetes. Rezi und Schmerzen sind permanent in der Natur, lokalisiert im Magen, geben oft im Rücken. Die Verringerung der Schwere des Schmerzes tritt normalerweise in einer Woche auf. Neben Schmerzen gibt es einen grauen Durchfall mit scharfem Geruch, Übelkeit und erhöhter Gasbildung. Behandlung: Antibiotika, Analgetika und Entgiftung.

Darmverklebungen

Adhäsion des Darms in den ersten Stadien erscheint nicht. Bei der Bildung einer großen Anzahl von Adhäsionen treten folgende Symptome auf: Übelkeit, Blähungen, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Verschlechterung des Wohlbefindens. Die Krankheit kann mit schweren Koliken auftreten, die keine eindeutige Lokalisation aufweisen. Die Behandlung der Pathologie kann konservativ oder chirurgisch sein.

Cholecystitis

Das erste Anzeichen einer Cholezystitis ist ein scharfer Krampf in der Seite (rechts). Die Krankheit kann sich vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit, übermäßigen Verzehr von fettigen und frittierten Lebensmitteln sowie alkoholischen Getränken entwickeln. Auch auf die Symptome der Cholezystitis kann zurückgeführt werden: ein ständiges Aufstoßen, ein Temperaturanstieg, ein bitterer Geschmack im Mund, gelbe Haut und Schleimhäute. Zur Behandlung werden Antibiotika, Spasmolytika, Entgiftungsmittel, Diät verwendet. In extremen Fällen wird eine Operation durchgeführt, um die Gallenblase zu entfernen.

Helminthiasis

Wenn es mit Würmern infiziert ist, kann es auch im Peritoneum Reziny geben. Die Ursachen der Helminthiose können sein: Lebensmittel aus schlecht verarbeitetem Fleisch oder Fisch, Kontakt mit einer bereits infizierten Person, mangelnde Hygiene. Zusätzlich zur Kolik manifestiert sich die helminthische Invasion durch Gewichtsverlust, Schwäche, erhöhte Müdigkeit, Erregbarkeit, Übelkeit, Verdauungsstörungen. Für die Diagnose, die Analyse von Scrapings und Blut, andere Methoden der Untersuchung. Behandlung: Anthelminthika und Vitamintherapie.

Andere Krankheiten

Die Ursache von Schnitten und Beschwerden im Magen kann zu Stress und einer ständigen nervösen Anspannung führen. Auf dem Hintergrund der emotionalen Erregung treten im Unterleib akute Schmerzen auf, die neurotischer Natur sind. Während der Untersuchung ist es nicht möglich, eine Pathologie zu erkennen.

Um zum Auftreten von Koliken und Schnitten zu führen, kann die Verwendung von Lebensmitteln eine erhöhte Ansammlung von Gasen provozieren. Solche Produkte umfassen: Kohl, Hülsenfrüchte, Soda und andere.

Eine allergische Reaktion auf Nahrung kann auch zu scharfen Krämpfen führen. Um sie loszuwerden, wird das Allergen nachgewiesen und das Produkt, das es enthält, wird von der Diät ausgeschlossen.

Unterernährung begleitet oft unangenehme Empfindungen im Unterleib. Dies sind die Auswirkungen von zu viel essen und essen fetthaltige Lebensmittel.

Erste Hilfe bei schweren Koliken

Die Behandlung von schweren Koliken hängt von den Ursachen ab, die ihr Aussehen verursacht haben. Es kann nur von einem Gastroenterologen nach der Diagnose verschrieben werden. Jedoch, mit starken Schmerzen vor der Ankunft eines Arztes, können Sie versuchen, sie zu reduzieren.

  1. Wenn ein Anfallsanfall mit einer nervösen Belastung verbunden ist, können Sie ein Beruhigungsmittel nehmen, zum Beispiel eine Herzwurz-Tinktur, Novopassit, Corvalol und so weiter.
  2. Um Krämpfe zu beseitigen sind geeignete Medikamente wie No-Shpa, Drotaverin, Papaverin, Meteopazmil.
  3. Mit Schmerzen im Bauch nach dem Essen, können Sie Enzympräparate nehmen: Pankreatin, Mezim, Festal und andere.
  4. Smecta Lösung wird helfen, Darmfrustration zu bewältigen.
  5. Bei Verdacht auf eine Vergiftung müssen Sie einen Arzt rufen. Vor seiner Ankunft können Sie den Magen mit einer schwachen Lösung von Soda waschen. Es ist jedoch unmöglich, vor der Untersuchung eines Spezialisten ein Heizkissen anzulegen und einen Einlauf zu machen, da es im Entzündungsprozess viel Schaden anrichten kann. Es ist auch wünschenswert, die Einnahme von Schmerzmitteln zu beenden, da sie die Diagnose erschweren können.

Wann sollte ich einen Arzt anrufen?

Wenn der Stich im Bauch regelmäßig auftritt, lohnt es sich einen Arzt aufzusuchen. Oft spricht eine solche Symptomatologie von Krankheit. Es ist notwendig, zum Arzt zu gehen, wenn neben Bauchschmerzen Schüttelfrost, Übelkeit, Schwäche, Erbrechen, Durchfall und andere Krankheitszeichen auftreten.

Rufen Sie einen Krankenwagen ist erforderlich, wenn die Krämpfe bei einer Person auftreten, die zuvor eine Operation an den Verdauungsorganen hatte, mit starken Schmerzen, schnelle Entwicklung der Krankheit. Es ist wissenswert, dass sich eine Appendizitis durch einen Schnittschmerz manifestiert, der nicht auf der rechten Seite lokalisiert werden kann, sondern sich im gesamten Bauchbereich ausbreitet. Gleichzeitig ist es nicht immer sehr stark, rollt oft durch Angriffe, wird stärker, dann fast unsichtbar. Zu den gefährlichen Symptomen gehört das plötzliche Verschwinden von Schmerzen. Dies kann auf einen rupturierten Appendix und die Entwicklung von Peritonitis hinweisen.

Schwerer anhaltender Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, ein signifikanter Temperaturanstieg und Bauchkrämpfe - all diese Symptome sind charakteristisch für Darminfektionen. Diese Krankheiten erfordern auch einen Arzt.

Die häufigsten Ursachen von Bauchschnitten und deren Behandlung

Es gibt viele Faktoren, die scharfe Schmerzen im Bauch auslösen können. Ungeachtet der Lokalisation, der Art, der Intensität des Schmerzes sowie des Vorhandenseins begleitender Symptome weisen Bauchkrämpfe auf eine Funktionsstörung des Verdauungstraktes hin. Um ernsthafte Pathologie, Verschlimmerung zu vermeiden, sollten Sie bei akuten Symptomen rechtzeitig ärztliche Hilfe suchen.

Ätiologie

Jeder Schmerz signalisiert, dass der Körper versagt hat.

Rezi im Bauch wird von verschiedenen Krankheiten begleitet. Nicht selbst behandeln und, wenn Schmerz entdeckt wird, beseitigen Sie sie mit symptomatischen Medikamenten. Richtige Behandlung bedeutet eine vorläufige Bestimmung der Ursache der Entwicklung des Schmerzsyndroms. Eine solche Diagnose kann von einem Arzt mit Hilfe von Labor- und Instrumentaluntersuchungen durchgeführt werden. Rezi im Abdomen kann unterschiedliche Intensität und Dauer haben, die Ihrem Arzt gemeldet werden sollte.

In der Regel manifestieren sich mehrere Symptome gleichzeitig. Scharfe Schmerzen werden von Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und anderen Anzeichen der Krankheit begleitet. In den meisten Fällen wird ein ähnliches klinisches Bild mit Intoxikation beobachtet. Es ist wichtig zu verstehen, dass sich das dyspeptische Syndrom nicht ohne Grund manifestiert. Es begleitet eine ernstere Pathologie des Gastrointestinaltraktes.

Die Hauptursachen der Pathologie

Es gibt mehrere Gruppen provozierender Faktoren:

Magen

Schmerzhafte Empfindungen zeigen sich im Falle einer Exazerbation von Magengeschwüren und Gastritis. Symptome: Appetitlosigkeit, Durchfall und Übelkeit. Die akute Art der im Nabel lokalisierten Schnitte sowie der obere Teil des Peritoneums überwiegen. Der Grund für dieses Unbehagen ist die beeinträchtigte Funktion der Synthese von Salzsäure. Es gibt mehrere Arten von Gastritis, die sich durch eine ähnliche Kolik im Bauchnabel und Magen manifestieren.

Die wichtigsten Arten der Pathologie:

  • erosive Gastritis - Exazerbation tritt nach Alkoholkonsum, mit unausgewogener und falscher Ernährung, Rauchen, Missbrauch von würzigen und geräucherten Lebensmitteln auf;
  • bakterielles Erscheinungsbild - entsteht durch aktive Vermehrung eines pathogenen Mikroorganismus, nämlich Helikobakter Pilori;
  • Stress-Typ - ist das Ergebnis einer psychologischen Fehlfunktion und eines instabilen emotionalen Hintergrunds;
  • eosinophil - der Schuldige ist eine allergische Reaktion;
  • virale Gastritis - erscheint aufgrund der Auswirkungen eines pathogenen Mikroorganismus, der das Verdauungssystem durchdrungen hat;
  • trophische Erscheinung - entwickelt sich vor dem Hintergrund der Ausdünnung der Schleimhaut.

Das Verdauungssystem

Ätiologie im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem:

Eine Exazerbation der Pankreatitis manifestiert sich durch schwere umgebende Krämpfe, die im Magen lokalisiert sind. Die wichtigsten Anzeichen der Pathologie: Erbrechen, Blähungen, Blähungen, Übelkeit, Durchfall oder blockierte Defäkation. Die Symptomatik ist wie Blinddarmentzündung. Es ist dringend notwendig, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die resultierenden Rezi im Magen und der Nabelbereich, die in die untere rechte Seite fallen, signalisieren die Entzündung des Blinddarms. Wenn sich ein solches Symptom manifestiert, insbesondere wenn es von Fieber begleitet ist, sollte umgehend eine sofortige ärztliche Behandlung eingeleitet werden.

Auch Bauchschmerzen werden beim Reizdarmsyndrom beobachtet. Begleitende Symptome sind: Durchfall oder Verstopfung, Blähungen, häufiges Verlangen nach Defäkation. Konsultation des Gastroenterologen und Vereinbarung eines Therapieverlaufs sind erforderlich. In der Zeit der Behandlung sollte sich an die Grundsätze der diätetischen Ernährung halten.

Wenn der Schmerz in Nabel und Bauch nach dem Essen zunimmt, gibt es höchstwahrscheinlich Verstöße im Abfluss von Galle. In einfachen Worten, der Inhalt des Zwölffingerdarms geht nicht weiter und wird zurück in die Magenhöhle geworfen. Ein ähnliches klinisches Bild deutet auf einen duodenogastrischen Reflux hin. Diese Pathologie entwickelt sich als Folge der Atrophie der Schleimhaut, die Verdauungsenzyme produziert.

Ein diffuser Schmerz, der den ganzen Bauch bedeckt, kann einen bösartigen Tumor begleiten. Im Grunde erscheinen die Resi im Magen in der Oberbauchregion, wonach sie mehrere benachbarte Organe berühren.

Scharfe und starke Resiste können auf Helminthiasis hinweisen. Klinische Manifestationen: Anämie, weicher Stuhl oder gestörter Stuhlgang und unruhiger Schlaf. Schmerzhafte Empfindungen sind in der peripodalen Zone lokalisiert. Im Allgemeinen sind solche Anzeichen für Kinder von Bedeutung. Notfalldiagnostik und -therapie sind erforderlich.

Urogenitalsystem

In einigen Fällen weisen Bauchkrämpfe auf einen Zusammenbruch des Fortpflanzungssystems hin. Diese Symptomatik wird bei Männern mit Blasenentzündung, Prostataadenom beobachtet. Wenn sich das Schmerzsyndrom auf nüchternen Magen manifestiert und nach dem Essen verschwindet, ist dies höchstwahrscheinlich bei Gastritis oder Magengeschwüren der Fall.

Rezy im Magen kann in den frühen Stadien der Schwangerschaft beunruhigend sein, was die Möglichkeit von Spontanabort (Fehlgeburt) anzeigen kann. Provozieren Sie dieses Phänomen kann ein instabiler psychologischer Hintergrund und emotionaler Stress sein. Wenn Sie Schmerzen im Unterbauch feststellen, sollte eine Frau sofort einen Krankenwagen rufen.

Starke Schmerzen werden durch hormonelle Veränderungen im Körper beobachtet. Auch ist eine solche Symptomatologie mit der Bildung der Follikelzyste, der Pathologie der Eierstöcke und Anhangs, Eileiterschwangerschaft möglich.

Sekundäre Ursachen der Pathologie

Schnittschmerzen im Bauchbereich signalisieren nicht immer das Vorhandensein gefährlicher Krankheiten. In jedem Fall müssen Sie jedoch auf Ihren Körper und seine Signale achten. Eine solche Symptomatik kann auf verschiedene Fehlfunktionen im Körper und nicht schwerwiegende Pathologien hinweisen. Die wichtigsten provozierenden Faktoren von Schneidempfindungen im Magen-Darm-Trakt:

Infektion Darm

Wenn es starke Schmerzen im Unterleib ist, die auf einem Hintergrund von Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, erhöhte Körpertemperatur gezeigt wird, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Eine Darminfektion kann gefährlich sein. Die Pathologie benötigt eine detaillierte Studie, therapeutische Therapie und eine Diät. Sehr wichtige Diagnose, die hilft, die Art des Krankheitserregers zu bestimmen. Wissen, was die Krankheit provoziert hat, wird der Arzt in der Lage sein, die richtige Behandlung zu verschreiben.

Würmer

Wenn Parasiten in den menschlichen Körper gelangen, kommt es zu schweren Fehlfunktionen in der Funktion des Verdauungstraktes. Helminthe tragen dazu bei, dass giftige Substanzen den Körper des Patienten vergiften. Sie wachsen aktiv, ernähren und vermehren sich. Symptomatisch für Würmer: Durchfall, Schmerzen in der Bauchregion. Wenn Parasiten große Größen erreichen, verengt sich das Darmlumen beträchtlich, was zu starken Schmerzen, Unbehagen und erhöhter Gasproduktion führt. Von den Parasiten leiden das Gehirn und das zentrale Nervensystem. Aus diesem Grund kann eine Person durch Kopfschmerzen, Schwindel und Schwäche gestört werden.

Cholecystitis

Die Entzündung der Gallenblase wird von schmerzhaften, schneidenden Empfindungen begleitet. Meistens ist die Ursache der Krankheit eine Infektion. Unbehagen wird auf der rechten Seite beobachtet. Unangenehme Empfindungen treten einige Stunden nach dem Essen auf, besonders fettig, scharf, gebraten und geräuchert. Symptome können sich vor dem Hintergrund von Stress, physischen Belastungen bemerkbar machen.

Gynäkologie

Bauchschmerzen bei Frauen können eine Eileiterschwangerschaft, eine Fehlgeburt signalisieren. Im Falle einer Eileiterschwangerschaft stoppt eine befruchtete Eizelle in der Tube und erreicht nicht die Gebärmutter. Während des Wachstums des Embryos findet eine Dehnung statt, die Röhre kann platzen. Als Folge dieses Phänomens dringt das Ei in die Bauchhöhle ein, was mit schmerzhaften Schmerzen einhergeht. Meistens ist die Röhre nicht zerrissen, da Schmerzen und Blutungen die Frau zwingen, den Arzt zu besuchen.

Ovar Follikelzyste

Diese Krankheit wird von schmerzhaften Empfindungen im Unterbauch begleitet. In jedem Menstruationszyklus reifen die Follikel, von denen eine benötigt wird, damit das Ei darin reifen kann. Wenn er weint, verlässt das Ei ihn. Wenn dies nicht geschieht, bilden das Ei und der Follikel eine Zyste, die größer wird. Es gibt reichlich Blutungen, ein intensiv schmerzhaftes Syndrom.

Spezifität der kurativen Therapie

Die meisten Menschen, die Bauchschmerzen bekommen, nehmen selbst Schmerzmittel, Spasmolytika. In einigen Situationen ist dies erlaubt. Wenn es jedoch um Appendizitis, Pankreatitis und andere Krankheiten geht, helfen Medikamente nicht. Darüber hinaus schmieren Schmerzmittel das klinische Bild und verursachen bei der Diagnose Komplexität für Ärzte. Es wird empfohlen, einen Arzt zu rufen. Vor seiner Ankunft ist die Verwendung von Lebensmitteln verboten. Sie können sich hinlegen, wenn Sie eine kleine Menge Wasser trinken möchten.

Um einen einmaligen, kurzfristigen Schmerz zu entfernen, helfen solche Medikamente:

  • Aus starken, im Magen lokalisierten Schnitten werden Medikamente wie No-Shpa, Bruskopan und Besalol verschrieben. Sie wirken antispasmodisch, antiseptisch. Perfekt in Gewebe absorbiert, hemmen die Entwicklung und Vermehrung von pathogenen Mikroflora.
  • Im Falle von Geschwüren, Pankreaserkrankungen, wird das Schmerzsyndrom von De-Nol, Epicurus und Omez unterstützt. Diese Arzneimittel haben eine bakterizide Wirkung gegen Helicobacter pylori und hemmen auch ihre enzymatische Aktivität.
  • Wenn der Schnittschmerz im Magen eine Folge von Verdauungsstörungen ist, die vor einem Hintergrund von geringer Säure auftreten, können Sie Festal, Pankreatin, Kreon, Mezim einnehmen. Sie enthalten Enzyme, die eine geringe Adsorptionswirkung haben. Geeignet zur Behandlung und Wiederherstellung der Verdauungstraktaktivität.
  • Wenn der Urheber Unwohlsein Gastritis mit Säure begleitet von Schmerz, Sodbrennen und Aufstoßen bitter, und Gastal vorgeschrieben Maalox.

Schnittschmerzen im Magen sind ein häufiges Problem bei vielen Krankheiten. Die richtige Entscheidung in dieser Situation ist, sich an den Arzt zu wenden und die Ätiologie der Erkrankung festzustellen, um die richtige Behandlung rechtzeitig zu beginnen.

Rezi im Bauch

Rezi im Bauch kann das erste Signal für die Entwicklung einer schweren Pathologie der inneren Organe sein. Abhängig von der Intensität und dem Standort können Sie die Ursache ermitteln, die sie verursacht hat.

Rezi im Bauch: Ursachen

Die folgenden Krankheiten können ein Reiben im Bauch verursachen:

  • Gastritis;
  • Magengeschwür;
  • Blinddarmentzündung;
  • Pankreatitis;
  • intestinale Adhäsionen;
  • Cholezystitis.

Rezi im Bauch mit den aufgeführten Pathologien, sind nur das einzige Symptom von vielen. Betrachten Sie die Symptome jeder der Krankheiten genauer, um die Ursache zu diagnostizieren und medizinische Hilfe zu suchen.

Gastritis und Bauchschmerzen

Falsche und unregelmäßige Mahlzeiten, Diäten, konstanter Stress, Missbrauch von schlechten Gewohnheiten können die Bildung von Gastritis provozieren. Jeder zweite Bewohner des Planeten leidet an dieser Krankheit.

Wichtig! In Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung entwickelt sich Gastritis aus der akuten Form zu einer chronischen.

Die Hauptsymptome der Gastritis sind:

  • Übelkeit und Sodbrennen;
  • ein Gefühl von Überlaufen im oberen Teil des Magens;
  • Schweregefühl im Magen nach dem Essen;
  • sauer rülpsen;
  • Schmerzen und Schmerzen im Oberbauch.

Behandelte Gastritis mit einer speziellen Diät, die durch einen Doktor, eine rechtzeitige Mahlzeit und Medikationen vorgeschrieben wird. Die Auswahl der Medikamente erfolgt durch einen Gastroenterologen, abhängig von der Art der Gastritis.

Rezi im Magen mit Magengeschwür

Das erste Anzeichen für ein Magengeschwür ist das Auftreten von scharfen Schmerzen und Schnittwunden im Bereich des betroffenen Organs. Führt oft zu einer Gastritis, die nicht rechtzeitig geheilt wird.

Die Hauptsymptome von Magengeschwüren sind neben Schmerzen und Schnittwunden im Oberbauch:

  • Sodbrennen und häufiges Aufstoßen;
  • Übelkeit, begleitet von Erbrechen in seltenen Fällen;
  • erhöhte Begasung;
  • schnelles Sättigungsgefühl;
  • schlechter Appetit;
  • Senkung des Körpergewichts;
  • Probleme mit dem Stuhl.

Diagnose der Krankheit mit Bluttests, Ultraschall der Bauchhöhle und Überwachung des Magensaftes.

Wichtig! In Ermangelung einer rechtzeitigen Therapie führt das Geschwür zu Magenkrebs.

Für die Behandlung der Pathologie wird antibakterielle Therapie verwendet, Medikamente, die die Schutzfunktion der Schleimhaut erhöhen, antisekretorische Medikamente und Diät.

Appendizitis als ein Faktor von Kürzungen im Abdomen

Einer der Gründe für die Entwicklung von starken Schmerzen oder Schnitten in der rechten Becken- oder Beckenregion ist Blinddarmentzündung. Zur gleichen Zeit entwickelt sich das Schmerzsyndrom plötzlich. Die Krankheit ist eine Entzündung des Anhangs des Anhangs.

Andere Anzeichen einer Blinddarmentzündung sind:

  • Temperaturanstieg;
  • Verzögerung der Gasbildung und Stuhl;
  • Durchfall;
  • Übelkeit und Erbrechen.

Wenn Sie diese Symptomatik entwickeln, sollten Sie sofort medizinische Hilfe suchen. Appendizitis wird nur chirurgisch beseitigt.

Pankreatitis ist die Ursache für Bauchschnitte

Entzündung in der Bauchspeicheldrüse heißt Pankreatitis. Die wichtigsten prädisponierenden Faktoren für die Entwicklung des Entzündungsprozesses sind:

  • die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • einige Medikamente;
  • Hormonstörungen;
  • Infektionskrankheiten;
  • Vergiftung.

Vor dem Hintergrund einer Pankreatitis kommt es zu einer Verletzung des Verdauungsprozesses und Diabetes kann sich entwickeln. Rezi und Schmerzen in der Pathologie sind dauerhaft, lokalisiert in der Oberbauchregion und können zurückgegeben werden. Das Schmerzsyndrom verschwindet oder klingt für den fünften bis siebten Tag ab.

Pankreatitis, außer bei Schnittwunden, wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • Übelkeit;
  • erhöhte Begasung;
  • grauer Durchfall mit einem spezifischen Geruch.

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse werden mit Diättherapie, Einnahme von Schmerzmitteln, Antibiotika und Entgiftungstherapie behandelt.

Magen im Bauch ist ein Symptom der Darmadhäsion

Adhäsion kann sich lange Zeit nicht zeigen. Bei einer großen Anzahl von Adhäsionen weist die Pathologie folgende Symptome auf:

  • Rezi im Bauch;
  • Übelkeit;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • allgemeine Schwäche;
  • Blähungen.

In akuter Form manifestiert sich eine Adhäsiverkrankung ohne genaue Lokalisierung im Abdomen. Bei einem chronischen Verlauf der Pathologie wird der Schmerz weniger ausgeprägt.

Die Gefahr von Adhäsionen ist die Entwicklung von Darmverschluss.

Zur Behandlung wird eine konservative oder chirurgische Methode verwendet. Medikamentöse Behandlung, Physiotherapie und Gymnastik werden mit einer kleinen Menge von Adhäsionen gezeigt. In anderen Fällen werden Spikes chirurgisch entfernt.

Rezi im Bauch auf dem Hintergrund der Cholezystitis

Entzündung der Gallenblase führt zur Entwicklung einer Krankheit wie Cholezystitis. Das erste Symptom des pathologischen Prozesses ist die Manifestation von scharfen Schmerzen auf der rechten Seite.

Provozieren Cholezystitis kann eine große Menge an frittierten und fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol, häufiges Überessen und Fettleibigkeit erhalten.
Das Schmerzsyndrom während der Cholezystitis ist meistens mild und führt zur rechten Seite. Aber in einigen Fällen manifestiert sich Cholezystitis als scharfe Schmerzen und Schnitte.

Anzeichen für die Entwicklung der Krankheit sind auch solche Symptome wie der Nachgeschmack von Buchweizen im Mund, häufiges Aufstoßen, Fieber, Gelbsucht Haut.

Konservative Behandlung umfasst die Verwendung von Antibiotika, Spasmolytika, Entgiftungslösungen und Einhaltung der Diät-Therapie.
Eine radikale Methode zur Beseitigung der Cholezystitis ist die Gallenblase zu entfernen.

Follikuläre Ovarialzyste

Diese Krankheit ist charakteristisch für das Weibchen und ist eine gutartige Formation. Zur Bildung sind Zysten für Frauen im reproduktiven Alter prädisponiert.

Kleine Formationen können sich in keiner Weise zeigen. Follikuläre Zysten von beträchtlicher Größe sind symptomatisch, verursacht durch scharfe Schmerzen im Unterbauch und ein Gefühl von Schwere in der Leistengegend.

Zur Diagnose der Erkrankung wird eine gynäkologische Untersuchung in Form von Ultraschall durchgeführt.

Wenn die Zysten nicht von selbst beseitigt werden und sich als belästigende Symptome manifestieren, werden orale Kontrazeptiva, Antibiotika und Vitamine verschrieben. Im Falle der Ineffektivität der medikamentösen Therapie wird die Entfernung der Zyste chirurgisch durchgeführt.

Cluster-Invasion

Die Ursache für das Auftreten von Schnittwunden im Abdomen ist häufig Helminthiasis. Kinder sind eher infiziert. Aber Erwachsene können sich oft mit Würmern infizieren, wenn sie mit einer kranken Person in Kontakt kommen oder wenn sie Lebensmittel tierischen Ursprungs essen, die nicht ausreichend wärmebehandelt wurden.

Neben starken Schmerzen im Unterbauch weist der Patient folgende Symptome auf:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • Übelkeit;
  • Verlust des Körpergewichts;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • erhöhte nervöse Erregbarkeit.

Bei Verdacht auf Helminthiasis wird auf Enterobiasis, einen klinischen Bluttest und andere Laboruntersuchungen geschabt.
Für medizinische Zwecke werden Anthelminthika und Vitamine zur Stärkung der Immunität verwendet.

Andere Faktoren

Beziehen Sie die Fäden in den Bauch kann nicht nur Krankheiten, sondern auch stressigen Bedingungen. Menschen, die regelmäßig nervös sind, können akute neurotische Schmerzen im Unterbauch spüren. Nach der Diagnose zeigt die Person keine pathologischen Anomalien. In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Neurologen oder Psychiater zu besuchen.

Spastische Koliken und abdominale Resuspension können durch Nahrungsaufnahme verursacht werden, was eine erhöhte Gasproduktion zur Folge hat.

Nahrungsmittelallergien können auch akute Schmerzen verursachen. In diesem Fall sollten Sie herausfinden, welche Lebensmittel eine allergische Reaktion haben, um sie von der Diät auszuschließen.

Um einen unangenehmen Zustand zu verursachen, kann auch ein reichliches Festmahl sein, gefolgt von einer Diät. Der Magen kann das Volumen der einströmenden Nahrung nicht bewältigen, was zu heftigen Schmerzen führt.

Eine weibliche Bauchsenkung kann durch eine Eileiterschwangerschaft oder eine Fehlgeburt hervorgerufen werden.

Darminfektionen, begleitet von Durchfall, manifestieren sich auch als Schnitte und Krämpfe im Abdomen. Ein charakteristisches Symptom einer Darmerkrankung kann Erbrechen sein.

Differenzialdiagnose

Wenn Sie im Bauchbereich einen bleibenden Charakter haben, sollten Sie sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, um die Ursache zu identifizieren, die den Zustand verursacht hat.

Zu diesem Zweck führt der Arzt eine Untersuchung durch, palpiert den wunden Punkt und hört auf die Beschwerden des Patienten. Auf dieser Grundlage wird eine notwendige Studie erstellt, die hilft, eine Krankheit zu identifizieren, die Rezi im Bauch hervorruft.

Wegen was es rezi im Bereich des Magens gibt?

Periodisch auftretende Reibungen im Bauchbereich geben viel Unbehagen und stören die Person. Rezi im Magen verursachen eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Erwachsene und Kinder können entstehen. Es ist wichtig zu wissen, dass jeder Bauchschmerz ein Zeichen für eine Störung der normalen Funktion des Magen-Darm-Trakts ist.

Ursachen

Schmerzhafte Empfindungen akuter Natur können verschiedene Pathologien signalisieren. Meistens deutet dies auf eine Fehlfunktion des Magens hin. Wenn das Unbehagen im zentralen Teil des Bauches oberhalb des Bauchnabels liegt - der Grund liegt im Magen selbst.

Wichtig ist die Intensität des Schmerzes, der Zeitpunkt des Auftretens (vor und nach dem Essen, nach körperlicher Anstrengung).

Die Gründe für das Zahnfleisch im Magen:

  • Exazerbation verschiedener Arten von Gastritis - erosive, bakterielle, atrophische, allergische; begleitende Symptome - verminderter Appetit, Übelkeit, Gewichtsverlust;
  • Exazerbation von Ulcus pepticum des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Unterernährung mit einer Fülle von fettigen, frittierten, salzigen Speisen, die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • unkontrollierter Einsatz von Antibiotika und anderen Medikamenten.

Rezi im Magen kann durch die Entwicklung von Krankheiten entstehen, die nicht nur den Magen selbst, sondern auch die anderen Organe des Verdauungssystems betreffen: die Leber, den Darm, die Bauchspeicheldrüse.

  • Bei akuter Pankreatitis treten akute Schmerzen unterhalb des Nabels und Blähungen auf.
  • Intestinale Infektion wird von einem klinischen Bild begleitet: Durchfall, starke Reibe im Darm, allgemeines Unwohlsein, Erbrechen und Fieber.
  • Das Reizdarmsyndrom wird von Symptomen begleitet: Verstopfung und Durchfall, die sich abwechseln, akute oder traumatische Schmerzen, manchmal Krämpfe.
  • Die akute Appendizitis manifestiert sich anschaulich - zuerst gibt es Rez im Bereich des Solarplexus und des Magens, nach und nach verschiebt sich der Schmerz zur rechten Seite, der untere Teil; der Bauch ist angespannt, mit Palpation - starker Schmerz; manchmal gibt es eine Störung des Stuhls - Durchfall;
  • Helminthiasis kann durch Kürzungen im Nabel manifestiert werden. Gleichzeitig können Durchfall, Gewichtsverlust und reduzierte Eisenwerte im Blut auftreten.

Vielzahl von Schmerzen und mögliche Diagnose

Mögliche Ursachen für den Beginn des Schmerzes hängen von mehreren Indikatoren ab:

  • Erscheinungszeit;
  • Lokalisierung;
  • Intensität.

Mit dem periodischen Auftreten von Schmerz ist es wichtig zu verfolgen, wann genau sie sich entwickeln. Es ist nötig, den Hauptzweck des Verdauungssystems - die Verdauung und die Promotion des Nahrungskomas zu berücksichtigen. Auf dieser Grundlage ist es möglich, den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Schnitten und der Nahrungsaufnahme festzustellen.
Wenn sich das Zahnfleisch im Magen nach 20-40 Minuten nach dem Essen entwickelt, dauern etwa 2 Stunden ohne Unterbrechung die möglichen Ursachen für ihr Auftreten:

  • entzündliche Erkrankungen des Magens - Colitis Läsion, Gastritis;
  • Gutartige (Polypen) oder maligne Formationen im Magen.

Spätschmerzen, die sich nach 3 bis 3,5 Stunden nach dem Essen entwickeln, sind ein Zeichen der Entwicklung:

  • Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre;
  • Duodenitis;
  • akute Pankreatitis;
  • Cholelithiasis;
  • bösartige Tumore.

Hungrige Schmerzen (5-7 Stunden nach dem Essen auftreten), verschwinden nach dem Essen und Trinken, deuten auf eine beginnende oder fortschreitende Colitis Läsion.

Lokalisierung

Der Ort des Erscheinens kann durch Abtasten festgestellt werden. Schmerzen können deutlich im Magen konzentriert oder diffundiert werden:

  • nahe dem Nabel - mit Vergiftung, Helminthiasis;
  • unmittelbar unter den Rippen - mit Läsionen der Speiseröhre, Leber;
  • im rechten Hypochondrium - mit der Entwicklung von Cholezystitis;
  • im Bereich des linken Hypochondriums - mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase;
  • in der rechten unteren Seite - mit Appendizitis;
  • im Solarplexus - mit Geschwüren, Gastritis.

Intensität

Nach Intensität können Empfindungen schwach oder stark, unerträglich sein:

  • intensive Resiste zeigen die Entwicklung von Geschwüren (einschließlich perforiert), Exazerbation von Gastritis, Entzündung der Bauchspeicheldrüse und Cholezystitis;
  • moderat, langfristig, oft aufgrund der Anwesenheit von Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Schmerzen, die im Sternum oder im Rückenbereich auftreten, können ein Zeichen für Zwölffingerdarmgeschwür sein.

Wie schnell Schmerzen zu beseitigen?

Oft beginnen Unbehagen im Bauch plötzlich. Menschen, die mit einem Problem konfrontiert sind, beeilen sich nicht, spezialisierte medizinische Hilfe zu erhalten, sondern ziehen es vor, unabhängig behandelt zu werden. Es gibt Situationen, in denen Sie keinen Arzt sehen können. In diesem Fall können Sie Folgendes akzeptieren:

  1. Antispasmodika - No-Spa, Drotaverin, Buskopan wird Schmerzen lindern, wird eine leichte antiseptische Wirkung haben;
  2. Enzyme - Mikrazim, Creon, Festal helfen bei Pankreatitis, passen den Verdauungsprozess an;
  3. Wenn die Ursache der Schnitte die falsche Nahrung ist, die Durchfall und Verdauungsstörungen verursacht, hilft Omeprazol, Ranitidin; Medikamente fördern Regeneration und Regeneration der entzündeten Schleimhaut des Magens;
  4. Antazida - Fosfalugel, Maalox, Almagel sind in der Lage, Salzsäure im Magensaft zu neutralisieren, die Medikamente helfen bei Schnitten durch Exazerbation der Gastritis verursacht werden;
  5. mit der Vergiftung werden die Adsorbentien - Polysorb, Filtrus, Enterosgel helfen; Medikamente dieser Gruppe entfernen Giftstoffe aus dem Darm, stoppen Durchfall.
  • Wärmer und warme Kompressen auf den Bauch legen;
  • Massage machen;
  • legen Sie Reinigungseinläufe;
  • viel essen - besser auf Essen verzichten.

Behandlung mit Volksmethoden

Traditionelle Behandlungsmethoden basieren auf Phytotherapie und der Verwendung anderer harmloser Komponenten - Honig, Aloe-Saft, Wegerich. Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern, trotz der natürlichen Herkunft, ist es besser, mit Erlaubnis des Arztes, als Teil der komplexen Therapie zu nehmen.
Beliebte Rezepte der Volksmedizin:

  • Infusion von Kamille (1 Filterpaket pro Tasse kochendem Wasser) hilft, die entzündete Schleimhaut zu beruhigen und Krämpfe zu lindern, die Verdauung zu regulieren; Nehmen Sie Kamille besser zwischen den Mahlzeiten, 50 ml 4-5 mal am Tag;
  • Aloe-Saft - ein gutes Heilmittel gegen Geschwüre und Zwölffingerdarm, können Sie eine Apotheke oder frisch gepflückten Saft aus den Blättern der Pflanze verwenden; die Methode der Einnahme ist einfach - 10 ml für 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten;
  • Eine Mischung aus Honig und Psylliumsaft hilft perfekt bei Verdauungsstörungen und Schmerzen; zum Kochen, müssen Sie in gleichen Volumen flüssigen Honig und Saft von Wegerichblättern mischen, kochen und abkühlen; Trinken Sie 10 ml für 20 bis 30 Minuten vor dem Essen.

Adresse an den Arzt - wenn nötig?

Wenn das Problem einmal auftrat und unabhängig bestanden wurde, gibt es keine besonderen Gründe für die Aufregung. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen schmerzhafte Empfindungen wiederholen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der behandelnde Arzt wird gegebenenfalls eine entsprechende Untersuchung vornehmen. Es ist nicht akzeptabel, häufig wiederholte Rezi zu Hause zu behandeln.

Schreckliche Zeichen, die ein Signal für sofortige medizinische Hilfe sind:

  1. schmerzhafte Empfindungen, die von wiederholtem Erbrechen von Kaffeesatz begleitet werden, können eine innere Blutung anzeigen; schwarzer Kot - ein Zeichen von Darmblutungen;
  2. erhöhte Temperatur, Durchfall und Rubine im ganzen Magen - ein Zeichen von Blinddarmentzündung, Darminfektionen;
  3. scharfe Dolchschmerzen können auf die Perforation des Geschwürs und den Beginn der Peritonitis (Entzündung und Infektion des Peritoneums) hinweisen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Probleme mit dem Verdauungssystem zu vermeiden, die die Entwicklung von Schmerzsymptomen verursachen, ist es wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Vorbeugung wird auf richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil, Vermeidung von Stresssituationen reduziert.

  • Mahlzeiten sollten vollständig sein, mit der Einbeziehung von Fleisch, Milchprodukten, frischem Gemüse und Obst, sollten Sie Lebensmittel mit Farbstoffen, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärker vermeiden.
  • Übermäßiges Essen ist schädlich für den Verdauungstrakt, die Portionen sollten nicht mehr als 300-350 ml für einen Erwachsenen betragen.
  • Große Pausen zwischen den Mahlzeiten stören das volle Funktionieren des Verdauungssystems, die Abstände zwischen den Mahlzeiten - nicht länger als 4 Stunden.
  • Alkohol trinken und kaufen - bedeutet absichtlich den Magen-Darm-Trakt zu zerstören, die Ablehnung von schlechten Angewohnheiten reduziert das Risiko der Entwicklung von Magengeschwüren und Tumoren.
  • Wenn Sie regelmäßig wiederkehrende Schmerzen und andere unangenehme Symptome im Magen haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann zu traurigen Folgen führen.

Rezi im Bauch ist ein unangenehmes Symptom, das nicht ignoriert werden kann. Der rechtzeitige Appell an die Spezialisten und die durchgeführte Untersuchung ist äußerst notwendig, weil in der Bauchhöhle sich nicht nur die Organe der Verdauung, sondern auch die Organe des Urogenitalsystems konzentrieren. Früherkennung der Ursachen von Beschwerden ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung in der Zukunft.