logo

Methoden der Behandlung von fokaler Bulbitis

Focal Bulb ist ein entzündlicher Prozess, der sich im Bereich des Zwölffingerdarms entwickelt, wo er an den Magen angrenzt. Die Krankheit ähnelt seinen Symptomen bei Gastritis. Meistens tritt diese Pathologie bei Frauen auf. Manchmal tritt es als Kind auf und entwickelt sich allmählich.

Ursachen der Pathologieentwicklung und ihrer Typen

Der Hauptgrund ist die durch den mikrobiellen Helicobacter pylori übertragene Infektion. Aber auch die Entwicklung der Krankheit trägt zum erhöhten Säuregehalt des Magensaftes und zum mechanischen Trauma des Magens bei. Die Pathologie verläuft sowohl akut als auch chronisch. Die erste wird durch Drogen, alkoholische Getränke, Tabak verursacht. Die zweite wird am häufigsten durch Giardiasis oder Morbus Crohn verursacht.

  • Oberflächen-Bulbit - beeinflusst den oberen Bereich der Magenschleimhaut;
  • erosive - Geschwüre auf der Schleimhaut;
  • fokal - ist von den Ansammlungen der ulzerösen Bildungen charakterisiert;
  • atrophisch - betrifft den Zwölffingerdarm;
  • hämorrhagisch - die Schleimhaut entzündet sich und Blutungen treten auf.

Symptome und Diagnose von Krankheiten

Symptomatik ist ähnlich der Ulkuskrankheit des Zwölffingerdarms. Der Patient hat Schmerzen in der Magengrube. Dies wird begleitet von Schwellungen, Aufstoßen, Übelkeit, manchmal kommt es zu Verstopfung. Die versteckte Form des Bulbits kann jahrelang dauern, ohne sich selbst zu wissen.

  • Schmerzempfindungen entstehen in der Magengrube. Manchmal gehen sie zum Nabel, begleitet von Krämpfen.
  • Schmerzen nach 2-3 Stunden, nach einer Mahlzeit. Es geht nach der Einnahme von Antazida, die die überschüssige Säure im Magen löschen löschen.
  • Der fokale Bulbit wird oft von Erbrechen begleitet.
  • Chronische Bulbitis verursacht ein Gefühl der Schwäche. Der Patient hat Schwitzen und schnelle Müdigkeit.
Exazerbationen der Krankheit manifestieren sich während der Periode des Vitaminmangels. Ihre Dauer beträgt 1-2 Monate. Manchmal ist die Pathologie von Blutungen begleitet.

Diagnose der Erkrankung mittels Röntgenuntersuchung von Magen und Darm. Manchmal führen Ärzte eine Zwölffingerdarmuntersuchung durch - eine Untersuchung der sekretorischen Funktion des Gastrointestinaltraktes.

Die Diagnose sollte sowohl auf der Grundlage von Anamnese und Labortests durchgeführt werden. Die Krankheit wird mit Medikamenten korrigiert, die den Säuregehalt reduzieren, Infektionen beseitigen. Darüber hinaus verschreiben Ärzte pflanzliche Heilmittel, die die psychogenen Faktoren der Pathologie beseitigen.

Medikamentöse Behandlung der Pathologie

Die Therapie wird nach der Diagnose auf individueller Basis zugewiesen. In der Regel umfasst die Behandlung solche Phasen:

  • Verwendung von Antazida - sie reduzieren die Säure im Darm und Magen;
  • antimikrobielle Therapie - antimikrobielle Medikamente werden mit Protonenpumpenhemmern kombiniert;
  • Anthelminthische Therapie - durchgeführt, wenn der Patient Würmer hat;
  • Phototherapie, Volkstechniken.

Wenn der Arzt das Vorhandensein von Bakterien im Magen entdeckt hat, verschreibt er eine Behandlung mit Antibiotika. Manchmal ist der Einsatz von Hormonpräparaten indiziert. Wenn ein neurasthenisches Syndrom festgestellt wird, kann der Arzt Beruhigungsmittel verschreiben.

Behandlung mit Volksmedizin

Solche Medikamente ergänzen die medizinische Behandlung perfekt. Sie sind oft sehr effektiv im Umgang mit dieser Pathologie. Sie können Kräuter wie Ringelblume, Schafgarbe, Kamille verwenden. Sie zeichnen sich durch antimikrobielle Wirkung aus, sie konkurrieren gut mit Entzündungen. Vergessen Sie nicht, dass die Wirkung nur in einer Kombination von Volkstechniken mit der vom Arzt verordneten Therapie erreicht werden kann.

  1. Möhrensaft - gut hilft bei der Behandlung des Magens. Nimm die Karotte und reibe sie an einer kleinen Reibe, danach wird sie gequetscht. Saft ist es notwendig, auf ¼ Glas für 40 Minuten vor dem Essen dreimal am Tag zu trinken.
  2. Zwei st. l. getrocknetes Johanniskraut wird mit einem Glas kochendem Wasser übergossen, etwa eine Stunde lang. Trinken Sie die Infusion unmittelbar vor dem Essen einer viertel Tasse 4 mal am Tag.
  3. Eine Menge Bananen Saft, in Apotheken verkauft. 45 Milliliter Saft werden mit TL gemischt. Honig und muss nur alles trinken. Der Behandlungsverlauf ist eine Woche, dreimal täglich.

Andere nützliche Werkzeuge:

  • Abkochung der Rinde der Eiche;
  • alkoholische Tinktur aus Propolis;
  • eine Abkochung von Süßholz, Kamille, Wegerich.

Diät, im Falle einer Krankheit gezeigt

Die Behandlung sollte von einer schonenden Diät begleitet werden (Tabellennummer 1):

  • Fruchtgelee;
  • Cracker;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Hühnerbrühe;
  • gekochtes Fleisch.

Um es zu essen, ist es erforderlich - mindestens viermal pro Tag. Es wird empfohlen, dass nur warme Lebensmittel geschreddert werden. Die Gerichte werden gedünstet, gebacken oder gekocht. In der täglichen Ernährung sollte Brei und Suppen vorhanden sein. Der Patient sollte vollständig auf Alkohol und Tabak verzichten.

Wenn sich die Pathologie verschlimmert, empfehlen Ärzte, mehrere Tage zu verhungern. Dann sollte der Magen mit einer Lösung von Kaliumpermanganat gewaschen werden. Ein guter Effekt ergibt die Verwendung von Mineralwasser. Zuvor ist es notwendig, Gas von ihm freizugeben.

In der ersten Woche der Diät gehören Getreide, Suppen, Sauermilchprodukte und Eieromelett. Eines Tages können Sie Fisch mit fettarmen Sorten hinzufügen. Die Menge an Brot sollte minimiert werden. In der zweiten Woche kann man Sauerrahm, Hüttenkäse und Butter essen. Gemüse und Früchte in ihrer rohen Form werden nicht empfohlen. Sie müssen entweder schmoren oder kochen. Aber Sie können Saft daraus machen. Eine solche Diät entspricht nachweislich bis zu sechs Monaten.

Richtige Ernährung ist ein Garant für Gesundheit und Lebensqualität. Wenn Sie sich darüber Sorgen machen, zögern Sie nicht, Ihren Arzt zu kontaktieren. Er wird feststellen, ob Sie eine Krankheit haben, und helfen, sie in der Anfangsphase loszuwerden, indem Sie eine geeignete individuelle Behandlung festlegen. Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung sollte alle sechs Monate durchgeführt werden. Sie werden helfen, Pathologie in einem frühen Stadium zu identifizieren und schnell loszuwerden.

Bulbit Magen - was ist das?

Bulba - eine entzündliche Erkrankung der Schleimhaut des Bulbus, der aufgrund einer Verletzung ihrer Mobilität und Bildung mehr Schleifen auftritt, die einen Teil der Nahrung verzögert, die für Bakterien günstige Bedingungen schafft. Oft ist diese Pathologie aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome mit Gastritis verbunden, in Verbindung mit dem, was es "Magen-Bulbitis" genannt wird. Bulbit Magen ist eine Art von Zwölffingerdarm.

Meistens tritt Bulibitis bei Frauen auf und entwickelt sich über einen langen Zeitraum hinweg. Tritt häufig in der frühen Kindheit auf.

Ursachen

Die Ursache für Magenbullitis ist in den meisten Fällen ein pathogenes Bakterium Helicobacter pilori, dessen rasche Entwicklung vor dem Hintergrund einer Gastritis auftritt. Zu den Ursachen, die Bulbita des Magens provozieren, gehört auch die erhöhte Säuregehalt des Magensaftes, der in den Zwölffingerdarm eintritt.

Bulbot Magen kann in akuter und chronischer Form auftreten. Die akute Form der Krankheit wird am häufigsten durch die Einnahme bestimmter Medikamente, die Verwendung von alkoholischen Getränken, die Vergiftung des Körpers mit Giftstoffen provoziert. Der Prozess des pathologischen Prozesses in chronischer Form kann durch Giardiasis oder Morbus Crohn verursacht werden. Die Ursache der Bulbitis kann außerdem eine mechanische Verletzung des Magens sein, die durch das Eindringen von Fremdkörpern verursacht wird.

Symptome

Abhängig von der Art und den Ursachen des Ausbruchs der Krankheit werden verschiedene Arten von Magenbulbita isoliert:

  • oberflächliche Bulbitis - der obere Teil der Schleimhaut ist betroffen;
  • erosive Bulbitis - auf der Schleimhaut befinden sich kleine Wunden;
  • fokale bulbit - Ansammlung von Geschwüren;
  • atrophische bulbit - Verdünnung und Blässe der Zwölffingerdarmwände.

Akut

Die Symptome einer akuten charakterisierten bulbita in der Regel, allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, Schwäche, Herzklopfen, Übelkeit und Erbrechen. Beim Abtasten des Bauches gibt es Schmerzen im Bauchnabel. Wenn Sie es drücken, erhöht sich die Intensität deutlich. Oft werden die Symptome der akuten Bulbitis als Symptome von Zwölffingerdarmgeschwüren betrachtet.

Chronisch

Chronische Bulbitis wird von einer signifikanten Abnahme der Immunität begleitet, die sich in Form von Unwohlsein, verstärktem Schwitzen, schneller Müdigkeit und Kopfschmerzen manifestiert. Lange Intervalle zwischen den Mahlzeiten verursachen einen Zittern im Körper und das Auftreten einer starken Muskelschwäche. Symptome der chronischen Magenbullitis sind denen aller Arten der Krankheit ähnlich.

Catarrhal und Follikel

Katarrhalische Symptome bulbita schwer von den Symptomen von Erkrankungen des Magens und Zwölffingerdarms zu unterscheiden. Dazu gehören schmerzen und krampfartige Schmerzen in der Magengegend, gegessen Essen Aufstoßen, Sodbrennen, unangenehmen Geruch und bitteren Geschmack im Mund, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen, eine Neigung zu Verstopfung, Schwäche und Muskelzittern, Reizbarkeit, Schwindel, Schlafstörungen.

Oberflächlich

Oberflächenbulbitis ist die einfachste Form der Erkrankung, die anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes vorausgeht. In diesem Stadium beobachtet man eine leichte Schwellung und Rötung der Schleimhautfalten, optisch erkennbare dilatierte Kapillaren. Manchmal gibt es Phänomene des Rückflusses Galle aus der Birne in den Magen und Speiseröhre.

Oberflächliche Bulbitis manifestiert sich im ständigen Rumpeln im Bauch, allgemeinem Unwohlsein, Reizbarkeit, Hungergefühl, Übelkeit, Verstopfung. Das Schmerzsyndrom begleitet nicht immer die pathologischen Veränderungen dieser Periode. Der Beginn von schmerzhaften, nicht dauerhaften Schmerzen ist in der Magengegend auf nüchternen Magen oder nach dem Essen möglich.

Erosiv

Das dominante Symptom des erosiven Bulbits ist der Hungerschmerz, der im Magen und im Darm lokalisiert ist und von dauerhafter Schindel- oder Krampfform ist. Unmittelbar nach dem Essen werden hungrige Schmerzen durch Sodbrennen ersetzt.

Die allgemeinen Symptome der erosiven Bulbitis umfassen allgemeines Unwohlsein, Schwäche, starke Müdigkeit, häufiges Aufblähen, einen Geschmack von Bitterkeit im Mund, Aufstoßen.

Fokal

Die Hauptsymptome der fokalen Bulbitis sind Schmerzen und Verdauungsstörungen, die sich als Schweregefühl im Magen, Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen etc. äußern. Der Beginn von Schmerzen ist zu jeder Tageszeit möglich. Oft ist es in der epigastrischen Region lokalisiert und gibt in einigen Fällen in die rechte Hypochondrium und Peripump-Region. Fast immer sind Exazerbationen des fokalen Bulbits von einer allgemeinen Körperschwäche und Kopfschmerzen begleitet.

Atrophisch

Die Symptome der atrophischen Bulbitis manifestieren Aufstossen (oft mit einem sauren Nachgeschmack), die nach jeder Mahlzeit auftreten und anhaltendes Sodbrennen. Die Häufigkeit dieser Faktoren nimmt mit der Entwicklung des pathologischen Prozesses zu. Der Patient ist besorgt über das ständige Gefühl von Schweregefühl im Magen, ebenso wie das Grollen und Gurgeln im Unterleib, Verstopfung des Stuhls in Form von Verstopfung oder Durchfall. Aufgrund der unvollständigen Aufnahme von Spurenelementen, Vitaminen und besonders wichtigen Nährstoffen verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Körpers, was sich im Auftreten von Schwäche, erhöhter Müdigkeit und häufigem Schwindel äußert. Vor dem Hintergrund der Verschlechterung oder des totalen Verlustes des Appetits tritt der Gewichtsverlust auf.

Mangel an Eisen und Vitamin B12 führt zur Entwicklung von Anämie, die von Blässe und trockene Haut begleitet wird.

Behandlung von Bulbitis

Die Behandlung der Magenbullitis sowie aller Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes sollte mit einer besonders schonenden Diät beginnen (Tabelle Nr.1a):

Diät

  • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Quark, Milch, Joghurt, Rohkäse, fermentierte Backmilch);
  • kissel;
  • Schleimbrei;
  • Zwieback aus Brot;
  • Hühnerbrühe;
  • gekochtes oder gedämpftes Fleisch.

Die Behandlung von Bulbits sollte beinhalten:

  • Rational Fractional Essen mindestens 4 mal am Tag. Lebensmittel sollten gut zerkleinert werden, sollten warm sein und eine halbflüssige Konsistenz haben. Gerichte müssen gekocht, gekocht oder gekocht werden. Bei der Auswahl des Menüs für jeden Tag stehen Cerealien, verschiedene Suppen und Brühen im Vordergrund.
  • Verweigerung von Alkohol und Rauchen.
  • Ausschluss aus der Diätnahrung, reizt die Schleimhäute - sauer mariniert, fettig, salzig, gebraten, würzig, würzig, kräftig Tee und Kaffee, Knoblauch, Zwiebeln, Bohnen, eine Vielzahl von Süßigkeiten.
  • Während einer Periode der Verschlimmerung der Magen-Bulbita, wird Hunger für zwei Tage empfohlen. Danach wird der Magen mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung gewaschen und der Darm mit einer Magnesiumsulfatlösung gereinigt. Bei Schmerzen wird Spasmolytika eingesetzt.
  • Reduzierter emotionaler und mentaler Stress.
  • Zahnbehandlung, da die Mundhöhle das Eingangstor für jede Infektion ist.
  • Die Behandlung mit Arzneimitteln sollte symptomatisch sein. Pflicht medikamentöse Behandlung für alle Arten von Krankheiten sollte die Verwendung von Arzneimitteln gehören, die Motilität des Magen-Darm-Trakt zu normalisieren, reduzieren die Zuteilung von Salzsäure, und die Wismutpräparate, Antazida und reparants.
  • Eine gute therapeutische Wirkung ist die regelmäßige Verwendung von warmem Mineralwasser "Truskavets" oder "Essentuki", aus dem das Gas im Voraus freigesetzt wurde.

Behandlung mit Volksmedizin

Traditionelle Medizin bietet viele Volksheilmittel und Rezepte an, mit deren Hilfe Sie Bulbitis des Magens zu Hause heilen können.

  • Nehmen Sie beim Essen den Saft von Wegerich mit dem Zusatz von Honig.
  • Nehmen Sie vor dem Essen die Abkochung von Johanniskraut.
  • Nehmen Sie einen kleinen Schluck Alkohol Propolis Tinktur, mit Wasser verdünnt 1:30.
  • Eine halbe Stunde vor dem Essen Karottensaft nehmen.
  • Infusion von Rinde der Eiche nehmen Sie 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Infusion, zubereitet aus gleichen Teilen der Kräuter - Kräuter von Johanniskraut, Süßholz, Althea-Wurzel, Kamillenblüten - nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  • Infusion von Johanniskraut vor dem Essen.
  • Infusion von Leinsamen und Althaeawurzel.
  • Im Bulbit, der durch Parasiten verursacht wird, werden Dekompositionen von Rainfarn, Wermut, Wermut und Nelken verwendet.
  • Abkochungen von Wegerich, Kamille, Isländisch Moos haben entzündungshemmende Wirkung.

Während der Remission von Patienten mit einer Magenbulbitis werden Physiotherapieverfahren und Sanatoriumsbehandlung gezeigt.

Was ist fokale atrophische Gastritis und ihre Varietäten

Um zu verstehen, was fokale atrophische Gastritis ist, ist es notwendig, die Terminologie zu verstehen. Die Definition von "fokal" zeigt an, dass sich das Leiden in bestimmten Bereichen des Körpers befindet.

Der Begriff "Atrophie" wird verwendet, um zu verletzen, was zu einer strukturellen Veränderung der Zellen und dann zum Tod führt. Folglich bezieht sich diese Art von Unwohlsein auf einen Zusammenbruch der Funktionalität des Magens, bei dem der Zellbestandteil stirbt und der andere seinen Zweck erfüllt.

Merkmale der Krankheit

Die fokale atrophische Gastritis ist durch das Vorhandensein von voneinander getrennten Traumaquellen gekennzeichnet. Entzündete Bereiche des Körpers hören auf, seinen Zweck für die Produktion von Pepsin und Salzsäure zu erfüllen, infolge dessen Zellen sterben, und an ihrer Stelle werden Epithelzellen gebildet. In der Anfangsphase kann die Atrophie durch folgende Zeichen ausgedrückt werden:

  • Unterdrückung der Produktion von Magensaft.
  • Senkung des Säuregehalts.
  • Gewebe verdicken.

Bei solchen Veränderungen ist das Futter schlecht verdaut, was den Prozess der Assimilation von Mikroelementen beeinträchtigt. In der Regel werden die Umstände durch den Beginn von Autoimmunprozessen im Körper verstärkt. Das heißt, Zellen werden genommen, um gesunde Drüsen zu stürmen. Der Schweregrad der atrophischen Gastritis liegt in der möglichen Umwandlung von Zellen in Krebstumore. In der Regel tritt in den Anfangsphasen der Bildung der Erkrankung ohne offensichtliche Erscheinungsformen auf, was ihre Diagnostik viel erschwert und die rechtzeitige Therapie verhindert.

Sorten von atrophischer Gastritis

Zunächst wird die atrophische Magengastritis nach der Art der Entwicklung klassifiziert. Spezialisten unterscheiden 2 Grundformen:

Akute Veränderung der Krankheit ist eine Verschlimmerung der Krankheit, die charakteristisch für die Manifestation innerhalb weniger Stunden oder Tage ist. Längerfristige fokale Gastritis hat weniger degenerative Symptome im Vergleich zu akuter Gastritis. Eine langwierige Form ist jedoch durch eine anhaltende destruktive Wirkung gekennzeichnet, die zu einer Atrophie von Zellen und Magenschleimhaut führt. Es ist möglich, andere Arten von akuter atrophischer Gastritis zu unterscheiden:

  • Fokal. Es ist durch unbedeutende Ausmaße der Atrophie gekennzeichnet, die während der chirurgischen Behandlung beseitigt werden können.
  • Subatrophisch. Diese Art von Krankheit ist durch eine Abnahme der Sekretion von Magensäure gekennzeichnet. Der Grund für eine solche Modifikation ist das weitverbreitete Trauma der Organmembranen durch atrophische Neoplasmen. Bei der subatrophischen Gastritis ist der Antrumabschnitt besonders geschädigt.
  • Autoimmun Diese Art von Gastritis ist in erster Linie durch abnormale Fehlfunktionen im Körper gekennzeichnet. Ausgedrückt durch die Bildung der Bildung von Antikörpern, die die schützenden Schichten des Epithels des Magens zerstören. Als Ergebnis solcher Prozesse wird die Produktion von Salzsäure signifikant erhöht, und die Schalen des Organs erfahren eine anhaltende Reizung und das Auftreten von erosiven Formationen.

Symptomatologie der Krankheit

Die Grundlage, die die Bildung eines atrophischen fokalen Gastritis-Medikaments hervorrufen kann, wurde bisher nicht gefunden. Aber es gibt definitiv bestimmte Faktoren, die die Entstehung einer Krankheit auslösen. Zu solchen Faktoren kann man bewerten:

  • Verstoß gegen Normen und Regeln der Ernährung.
  • Infektion mit dem Bakterium Helicobacter.
  • Vorhandensein von Krankheiten wie Pankreatitis und Cholezystitis.
  • Intoxikation des Körpers.
  • Übermäßiger Medikamentenkonsum.

Was die Symptome betrifft, kann diese Krankheit begleitet werden von:

  • Unangenehme Empfindungen im Bereich des Epigastriums.
  • Längerer Sodbrennen.
  • Belching, begleitet von einem eigenartigen Geruch.
  • Übelkeit.
  • Schlag.
  • Stuhl Störung.
  • Schmerzhafte Empfindungen. Was charakteristisch ist, kann der Schmerz sowohl langfristig als auch kurzfristig sein.
  • Signifikanter Gewichtsverlust.

Behandlung der atrophischen fokalen Gastritis

Typischerweise beinhaltet die Behandlung dieser Erkrankung eine unzusammenhängende Therapie. Die medikamentöse Behandlung umfasst die folgenden Anweisungen:

  1. Beseitigung des Einflusses der wichtigsten provozierenden Faktoren.
  2. Beseitigung von Symptomen.
  3. Beseitigung des Bakteriums Helicobacter.
  4. Abnahme der Anzahl der Rückfälle.
  5. Beseitigung von Entzündungen.
  6. Normalisierung der sekretorischen Aktivität.

Um die Peristaltik des Magens direkt zu verbessern, wird oft Cerucal verwendet. Um bakterielle Aktivität zu unterdrücken, werden Medikamente wie Amoxicilin, Metronidazol verwendet. Neben der medikamentösen Therapie wird ein Vitaminkomplex verschrieben. Wenn eine Hyposäuregastritis vorliegt, werden in diesem Fall keine Antazida und Blocker der Protonenpumpe verwendet.

Atrophische Antrum Gastritis

Es sollte bemerkt werden, dass eine der ernstesten Arten der Krankheit atrophische antrale Gastritis ist. An der Basis des Antrums der Gastritis liegt der Tod der Schleimhaut des entsprechenden Magens. In der Regel nimmt die Anzahl der aktiven Zellen, insbesondere der Parietalzellen, ab, von denen die wichtigste die Sekretion von Salzsäure ist. Aufgrund des Verlustes der Funktionalität werden atrophierte Zellen durch neu hergestellte ersetzt.

Atrophische Gastritis des antralen Teils des Magens gilt als Präkanzerose. Die Grundlage dieser Veränderungen im Körper ist die übermäßige Initiative von Stammzellen. Die Ursachen für die Bildung einer atrophischen Antrum-Gastritis sind in erster Linie mit der schädlichen Wirkung der Helicobacter-Bakterien auf den Organismus verbunden. In Zukunft wird die Entzündung durch solche Prozesse wie Autoimmun ergänzt. Dieser Prozess ist durch die Zerstörung körpereigener Strukturen durch das Immunsystem gekennzeichnet.

Antrum Gastritis unterscheidet sich Merkmale der Strömung:

  1. Akute antrale Gastritis ist eine unabhängig sich entwickelnde Entzündung. Das charakteristische Merkmal der Krankheit ist eine lebhafte Symptomatologie und ein kurzes Intervall des Übergangs in eine protrahierte Form.
  2. Chronisch. Für diese Art der Gastritis ist die unaufgeregte Richtung mit den Perioden der Verschärfung und der Remission charakteristisch.

Bezüglich der Strömungseigenschaften können folgende Typen unterschieden werden:

  • Oberflächliche Antrum Gastritis. Dieses Leiden ist durch die Niederlage nur oberflächlicher Schleimschichten ohne Narbenbildung gekennzeichnet. Die Krankheit wird durch das Auftreten von schmerzhaften Empfindungen im Interkostalraum, Sodbrennen, Aufstoßen mit einem unangenehmen sauren Nachgeschmack nachgewiesen.
  • Erosive Gastritis des Antrums ist durch die Erosion an der Wandung der Auskleidung gekennzeichnet, die sich auf die Drüsen auswirkt. Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit gibt es Narben, und in den verletzten Zonen gibt es kleine Blutungen.
  • Hyperplastische Antrum Gastritis ist durch die Kondensation von einigen Bereichen mit Zellverlagerung durch Zysten gekennzeichnet.
  • Fokale Entzündung. Diese Art von Krankheit geht oft in einer langwierigen Variation mit zahlreichen Schäden von einigen Schleimhautbereichen über.
  • Die atrophische Form der protrahierten Antrum-Gastritis ist eine absolute Atrophie der Schleimhaut mit einem Mangel an sekretorischer Funktion und Unausführbarkeit der Nahrungsaufnahme.

Symptome einer atrophischen Antrum-Gastritis

Diese Art von Gastritis kann sich aus mehreren Gründen entwickeln, und einige können die Bildung der Krankheit allein und andere in Kombination mit einer Reihe anderer Pathogene verursachen. Die Hauptgründe für die Entstehung der Krankheit können wie folgt beschrieben werden:

  • Infektion mit dem Bakterium Helicobacter.
  • Entwicklung von Autoimmunreaktionen.
  • Genetische Veranlagung.
  • Langzeit-Stress.
  • Die Anwesenheit von Abhängigkeiten.
  • Längerer Gebrauch von Medikamenten.

Die Krankheit manifestiert sich in folgenden nicht sehr ausgeprägten Zeichen:

  • Das Auftreten von Schmerzen im oberen Magen.
  • Stuhl Störung.
  • Saures Aufstoßen.
  • Sodbrennen.
  • Interne Blutung.

Wie man diese Art von Krankheit behandelt, kann nur vom behandelnden Arzt beantwortet werden. Denn heute gibt es keine solche Behandlungsmethode und Medikamente, die die Entwicklung von Atrophie verhindern können. In der Regel sorgt die Behandlung der Beschwerden für die Normalisierung der Funktionalität des Magens und die Verhinderung der Entstehung von Verschlimmerungen. Wesentliche Kurse der therapeutischen Behandlung:

  1. Eradikationstherapie. Die Hauptaufgabe besteht darin, Helicobacter zu eliminieren.
  2. Medikamente, die helfen, die Säure von Magensaft, Enzym-Medikamente wiederherzustellen.

Therapeutische Aktivitäten werden durch Diät-Compliance ergänzt.

Was ist fokaler Bulbitus?

Entzündung der Zwölffingerdarmbirne - fokaler Bulbitit. Wie Experten bemerken, ist die Symptomatik dieser Krankheit ähnlich dem Magengeschwür dieses Organs. Wie aus den Meinungen von Spezialisten hervorgeht, ist die unmittelbare Quelle der Bildung fokaler Bulbitis das Bakterium Helicobacter. In der Regel verläuft das Leiden vor dem Hintergrund des bestehenden Helicobacter pylori. Die direkte Verschlimmerung der Krankheit führt zu Intoxikation des Körpers, übermäßiger Konsum von Medikamenten und Alkoholkonsum.

Außerdem kann fokale Bulbitis aufgrund einer Verletzung des Gastrointestinaltrakts auftreten, wenn ein Fremdkörper in den Magen-Darm-Trakt eintritt. Wie Experten bemerken, ist die Krankheit in den meisten Fällen ein protrahierter Charakter und ist mit Anzeichen von Magengeschwüren und Gastritis kombiniert. Der fokale Bulbit wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • Das Auftreten von schmerzhaften Empfindungen in der epigastrischen Zone. In der Regel tritt der Schmerz nach einigen Stunden nach einer Mahlzeit oder in der Nacht auf.
  • Ein Aufstoßen von Luft.
  • Übelkeit.
  • Vorhandensein eines bitteren Geschmacks in der Mundhöhle.

Bei längerem Krankheitsverlauf können sich allgemeine Symptome manifestieren:

  • Kopfschmerzen.
  • Lethargie.
  • Verminderte Effizienz.
  • Störung des Immunsystems.

Der fokale Bulbit bezieht sich auf den Prä-Ulkus-Zustand, daher erfordert die Behandlung der Krankheit einen kompetenten und verantwortlichen Ansatz. Die Hauptbedingung für die Behandlung von entzündlichen Prozessen des Magens ist ihr rechtzeitiger Nachweis. Daher ist es in der Manifestation von gastrointestinalen Störungen notwendig, zu einem Spezialisten zu eilen, der eine Umfrage vorschreibt, nach deren Ergebnissen eine angemessene Behandlung durchgeführt wird.

Was ist ein Schwerpunkt Bulbi und wie man es erkennt

Bulbut des Zwölffingerdarms ist eine häufige Erkrankung, die eine Läsion der Schleimhaut des Bulbus ist. Grundsätzlich wird das Phänomen vor dem Hintergrund der Penetration des Mageninhalts in die Zwiebel beobachtet, die die Infektion von Helicobacter-Bakterien verursacht. Als Hauptmerkmal von Bulbit ist eine starke Schmerzen im Bereich der Projektion des Darms. Die Intensität des Schmerzsyndroms variiert. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung der Entzündung beginnen, besteht das Risiko von Komplikationen.

Es gibt verschiedene Formen von Bulbiten. Einer von ihnen ist oberflächlich, was vor dem Hintergrund von Übelkeit und Schmerzen nach dem Essen auftritt. Die erosive Form der Bulbitis ist begleitet von einer Entzündung der Schleimhaut, wodurch sich Blutungen und Geschwüre entwickeln. Oft ist die Ursache einer solchen Erkrankung Gastritis, die eine ähnliche Symptomatik hat.

Ätiologie des fokalen Bulbitis

Die Selbstmedikation ist verboten, da der fokale Bulbit zu gefährlichen Komplikationen führen kann. Focal Bulb ist eine Pathologie, die die Form eines entzündlichen Prozesses hat, der den ersten Abschnitt des Zwölffingerdarms betrifft. Dieser Bereich wird eine Glühbirne genannt. Es befindet sich hinter der Pylorus- oder End-Magen-Abteilung.

Die Lokalisation der Entzündung konzentriert sich in der Schleimhaut, die die gleichen Falten wie in der Magenregion hat. An dieser Stelle befindet sich eine Öffnung der Ausführungsgänge von der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase. Die Bauchspeicheldrüse hat das gleiche Kreislaufsystem mit einer Zwiebel und anderen Teilen des Zwölffingerdarms. Die physiologische und anatomische Verbindung zwischen Organen bestimmt die Folgen der Pathologie für alle anderen Teile des Gastrointestinaltraktes.

Während der endoskopischen Untersuchung ist es möglich, Entzündungsherde und Läsionen in Form von Schwellungen, Hyperämie der Schleimhaut, kombiniert mit Veränderungen in verschiedenen Teilen des Verdauungsorgans zu erkennen. Fokal bulbit hat kein Alter, sexuelle Einschränkungen.

Die Hauptursachen des fokalen Bulbits:

  • erhöhte Säure des Magensaftes;
  • Helicobacter pylori ist der wichtigste ätiologische Faktor, der bei allen ulzerativen und entzündlichen Läsionen des Gastrointestinaltraktes auftritt;
  • gestörte Peristaltik des Organs, verursacht durch Veränderungen in der Form des Zwölffingerdarms, sowie erbliche pathologische Mobilität. Zusätzlich kann die Ursache eine humorale Regulation und abnormale Nervenmotilität des Darms sein;
  • Trauma durch Eindringen eines Fremdkörpers;
  • das Ungleichgewicht der emotionalen Natur, die zu Gefäßkrämpfen führt, beeinträchtigt die Durchblutung;
  • Vergiftung mit Chemikalien oder alkoholischen Getränken.

Die ständigen Provozieren Faktoren sind: falsche und unausgewogene Ernährung, die Anwesenheit von giardiasis oder Parasitenbefall, die Pathologie von Morbus Crohn, die alle Bereiche des Magen-Darm-Trakt auswirkt.

Eigenschaften von WPC und die Klassifizierung von Bulbulits

Der Zwölffingerdarm befindet sich im Anfangsteil des Dünndarms. Es hat eine Hufeisenform. Der obere Teil wirkt als anatomische Erweiterung des Magenpförtels, der Zwiebel genannt wird.

Im Bereich der absteigenden Abteilung gibt es eine spezielle Ausbildung, die die große Brustwarze genannt wird, wo sich die Kanäle der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase befinden. Auf diesen Kanälen befinden sich Lebensmittelenzyme, Galle zum Darmlumen, die für eine korrekte und vollständige Verdauung sorgen.

Die Hauptfunktionen des Zwölffingerdarms:

  • Regulierung der Produktion von Lebensmittelenzymen, Galle in einer bestimmten Konzentration;
  • Vorbereitung des Lebensmittelklumpens für die nachfolgende Verarbeitung, Schaffung des gewünschten pH-Wertes;
  • humorale Wirkung auf die Aktivität von sekretorischen Zellen des Magens.

Weisen Sie die folgenden Formen der Krankheit zu:

  • erosive - zahlreiche Erosionen auf der Oberfläche der Schleimhaut;
  • atrophisch - totale Atrophie der Schleimhaut, Ausdünnung, Abflachung der Zotten;
  • fokal - ausgedehnte Läsion, Erosion in Form von Läsionsclustern;
  • oberflächlich - dystrophische Prozesse, die den oberen Teil des Epithels betreffen.

Pathogenese der Krankheit

In den meisten Fällen wird die Krankheit chronisch. Es ist mit Anzeichen von Magengeschwüren und Gastritis kombiniert. Bei einer Verschlimmerung der Pathologie gibt es eine aggressive äußere Einwirkung.

In den meisten Fällen sind die Patienten besorgt über ein starkes Schmerzsyndrom, das im Oberbauch oder in der Oberbauchgegend konzentriert ist. Die Bestrahlung ist im rechten oder linken Hypochondrium vorhanden. Die Art des Schmerzes schmerzt, die periodisch zunimmt. Meistens manifestiert sich das Schmerzsyndrom mehrere Stunden nach einer Mahlzeit oder in der Nacht. Die Schmerzlinderung wird durch Antazida - Almagel, Maalos und Gastal - unterstützt.

Zu den wichtigsten Symptomen Dyspepsie-Syndrom zu beachten (Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen, das Vorhandensein von bitterem Geschmack im Mund, Durchfall oder Schwierigkeiten bei der Darmentleerung). Wenn die Pathologie zu lange andauert, können allgemeine Symptome auftreten: Schwäche, verminderte Leistungsfähigkeit, Kopfschmerzen, Zittern, übermäßiges Schwitzen, Hunger, Immun- und autonome Systemstörungen.

Die Diagnose kann nur von einem Arzt aufgrund von Diagnose und Untersuchung gestellt werden. Um dies zu tun, Fibrogastroskopie, Zwölffingerdarm-Sondierung, sowie ein Bluttest.

Merkmale der Therapie

Die Auswahl der Medikamente hängt von der Ursache des Unwohlseins und den Eigenschaften des menschlichen Körpers ab. Wenn Helicobacter pylori-Infektion festgestellt wird, wird die Therapie mit antibakteriellen Arzneimitteln, sowie mit Bismuth Drogen, die vom Gastroenterologen verschrieben werden, verwendet. Auch verwendet werden Antiulcer-Medikamente aus der Gruppe der Protonenpumpenhemmer Omeprazol und Omez. Nun, Medikamente, die die Produktion von Salzsäure (Kwamatel und Famotidin) reduzieren, sind hilfreich.

Um die motorische Funktion und die Peristaltik zu normalisieren, wird die Prokinetik, der Motilium angehört, zugeordnet. Bei starken Schmerzen werden Antispasmodika verschrieben - Drotaverin und Papaverin, bei saurem Reflux - Antazida. Zur Behandlung chronischer Entzündungsherde Tonsillitis, Karies. Wenn die Ursache der Pathologie Stress ist, werden Beruhigungsmittel verschrieben.

Bulbit fokale Form - dies ist das Stadium, das dem Zwölffingerdarmgeschwür vorangeht, also brauchen Sie einen kompetenten Zugang zur Therapie. Für eine günstige Prognose ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen, eine Diät einzuhalten und keine Selbstmedikation einzugehen.

Was ist ein Schwerpunkt und wie gefährlich ist es?

Focal bulbite - dies ist eine Läsion des Magens oder Zwölffingerdarms, die sich durch Entzündung bestimmter Zonen des ersten Teils des Zwölffingerdarms manifestiert. Diese Abteilung wird Glühbirne genannt. Entzündung betrifft die Schleimhaut. Die Gefahr des fokalen Bulbits hängt mit der Anatomie dieses Teils des Zwölffingerdarms zusammen: Kanäle von der Gallenblase, Pankreas, kommen zu ihm.

Dieser Faktor und die Nähe zum Magen erzeugen das Risiko von Gesamtläsionen des Gastrointestinaltraktes. Die Symptome ähneln den Symptomen eines Ulcus duodeni.

Klassifizierung der Krankheit

Abhängig von der Entwicklung des Bulbits ist es unterteilt in:

  • oberflächlich;
  • erosiv;
  • fokal;
  • atrophisch.

Abhängig von der Schwere der Krankheit gibt es:

Von dieser Krankheit ist niemand immun: Die Krankheit betrifft Menschen jeder Altersgruppe, Geschlecht. Es ist jedoch schwieriger für sie, junge Frauen zu tolerieren, insbesondere bei Problemen des endokrinen Nervensystems.

Ursachen der Krankheit

Focal Bulbite, abhängig von ihrer Herkunft, wird in erblich und erworben klassifiziert.

Der letztere Typ tritt aus verschiedenen Gründen auf:

  • die Niederlage des Zwölffingerdarms durch das Bakterium Helicobacter pylori. Diese Infektion ist die Quelle der meisten gastrointestinalen Pathologien. Der Erreger wird auf dem Haushaltsweg durch medizinische Manipulation übertragen. In der Regel geht dem fokalen Bulbit eine helikobakterielle Gastritis voraus;
  • Infektion mit Parasiten - Lamblia und Helminthen. Zum Bulbitin gehören nicht die Parasiten selbst, sondern ihr Auftreten vor dem Hintergrund eines Rückgangs der Immunität, schlechter Ernährung;
  • Überschuß der normalen Menge an Salzsäure im Magen;
  • fokale Bulbitis tritt als eine Komplikation von Morbus Crohn auf;
  • Probleme mit der Peristaltik, was zu einer Stagnation der Nahrung führt. Daher die aggressive Wirkung von Salzsäure auf den Darm. Meistens ist eine Verletzung der richtigen motorischen Fähigkeiten mit einer hereditären Krümmung des Zwölffingerdarms verbunden;
  • als Folge von Alkohol-, Arzneimittel-, Lebensmittelvergiftung. Langfristige Einnahme von einzelnen Medikamenten wie Aspirin und Prednisolon;
  • Ein unausgeglichenes Nervensystem spielt auch die Rolle eines erschwerenden Faktors. Unter dem Einfluss von Stress gibt es einen Krampf der Blutgefäße, was zu einer Verschlechterung der Blutversorgung der Organe führt;
  • als Folge von mechanischen Schäden am Magen-Darm-Trakt.

Symptome der fokalen Bulbitis

Wie bereits oben erwähnt, ist die Symptomatik dieser Krankheit die gleiche wie bei Gastritis und Magengeschwüren. Dies stellt eine gewisse Komplexität für die Selbstdiagnose dar. Die Person hat schmerzhafte unangenehme Empfindungen wie bei anderen Erkrankungen des Verdauungstraktes. Der Patient klagt über schmerzende Schmerzen im Magen und gibt links oder rechts Hypochondrium. Oft entstehen solche Empfindungen nach ein paar Stunden nach dem Essen, in der Nacht.

Erleichterung bringt Antazida. Allmählich verstärken sich die schmerzhaften Empfindungen, Übelkeit, Blähungen, Aufstoßen, Sodbrennen, unregelmäßige Stühle schließen sich ihnen an. Die Patienten bemerken einen bitteren Geruch aus dem Mund. In einigen Fällen tritt eine Magenblutung auf.

Das chronische Stadium manifestiert sich durch häufige Intoxikationssymptome: Kopfschmerzen, Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, Schwitzen. Manchmal konzentriert sich der Schmerz an einem Ort: im Nabel oder im Hypochondrium, wo der Entzündungsprozess stattfindet.

Ursachen der Exazerbation der Krankheit

Für diese Krankheit gibt es Perioden der relativen Ruhe und Exazerbation der Gastroduodenitis, die unter dem Einfluss der folgenden Faktoren auftritt:

  • Alkoholvergiftung;
  • eine unausgewogene Ernährung, eine übermäßige Menge an fetthaltigen Lebensmitteln;
  • die Wirkung von Drogen;
  • verringerte Immunität;
  • Mangel an Vitaminen, besonders in den Herbst- und Winterzeiten.

Diagnose

Zur Diagnose des fokalen Bulbits werden folgende Studien durchgeführt:

  • ein allgemeiner Bluttest;
  • biochemischer Bluttest;
  • Röntgenaufnahme von Magen und Zwölffingerdarm;
  • Fibrogastroskopie;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • ein Test auf das Vorhandensein von Spuren von Helicobacter pylori in der ausgeatmeten Luft, ist es möglich, Methoden der PCR, ELISA anzuwenden;
  • duodenaler Klang.
  • Studium des Magensaftes.

Die endoskopische Untersuchung kann einen Entzündungsherd auf der Schleimhaut mit Hyperämiebereichen erkennen.

Behandlung von fokalem Bulbit

Die Behandlung des fokalen Bulbits erfordert einen umfassenden Ansatz, Zeit, Veränderungen in Lebensstil und Gewohnheiten, Normalisierung des emotionalen Hintergrunds.

Unter dem Verbot tritt Rauchen, Alkohol. Es ist wichtig, Stresssituationen, emotionale Überlastung zu vermeiden.

Stromversorgung

Der Schlüssel zum Erfolg in der Behandlung - in der diätetischen Ernährung, die Ablehnung von ungeeigneten Produkten. Sie müssen darauf vorbereitet sein, dass sich die Ernährung für immer ändert.

Von der Diät ausgeschlossen sind alle würzigen, eingelegten, gesalzenen, geräucherten. Schokoladeprodukte, starker Tee, kohlensäurehaltige Getränke sollten nicht konsumiert werden. Ärzte empfehlen Teilmahlzeiten mit Unterbrechungen von nicht mehr als fünf Stunden. Zu heißes oder kaltes Essen ist unerwünscht, da es irritierend wirkt. Das Wichtigste ist, wie man das Gericht zubereitet. Es ist besser, das Essen zu backen, zu dünsten, in einem Doppelkessel zu kochen oder es einfach zu kochen.

Arzneimittel

Ohne Medikamente mit dieser Krankheit kann nicht getan werden. Abhängig von der Ursache der Entzündung wird eine Medikation verschrieben.

  • Wenn der fokale Bulbit durch Helicobacter verursacht wird, werden Antibiotika verwendet.
  • Wenn die Ursache der Zwölffingerdarm-Krankheit - Infektion mit Helminthen und Lamblias - antiparasitäre Medikamente.
  • Der Arzt verschreibt auch Medikamente gegen Geschwüre, umhüllt, reduziert die Säure von Magensaft, Antazida, Enzyme. Bismutpräparate werden verschrieben: Almagel, Phospholugel.
  • Mit nervösen Störungen - Beruhigungsmittel.

Fokale Bauchhöhle wird behandelt und Folk-Techniken mit der Verwendung von Heilkräutern: Schöllkraut, Aloe, Kamille, Weißdorn.

Es wird empfohlen, bestehende Entzündungsherde zusätzlich zur Magenbullitis, beispielsweise chronischer Tonsillitis, Sinusitis, und zur Behandlung der Zähne zu heilen.

Was ist die Prävention der fokalen Bulbitis?

Vorbeugende Maßnahmen umfassen:

  • Prophylaktische Untersuchung;
  • Behandlung anderer entzündlicher Prozesse im Körper;
  • Verzicht auf schlechte Gewohnheiten;
  • Richtige Ernährung, Vermeidung von Überernährung, zu fetthaltige Lebensmittel;
  • Einhaltung der Hygienevorschriften.

Nach der Therapie mit Antibiotika und Drogen, der Einhaltung einer Diät, bestimmten Regeln in der Lebensweise können Sie auf eine vollständige Genesung hoffen.

Was ist Bulbit Magen und wie man es heilt?

Bulbit als Diagnose ist selten, obwohl es eine häufige Pathologie des Verdauungstraktes ist. Es hat Symptome sehr ähnlich Gastritis, es gilt als eine besondere Form der Zwölffingerdarmentzündung, nämlich eine Entzündung der bulbären Abteilung. Beide Krankheiten begleiten sich oft. Bulbit Magen - was ist es, was sind seine Ursachen, Symptome, Behandlung?

Was ist Bulbit?

Der Duodenum (DPC) hat die wichtigste Funktion bei der Verdauung von Lebensmitteln. Es ist dort, dass die wichtigsten Verdauungsflüssigkeiten kommen - Galle und Pankreassaft. Sie enthalten Enzyme, die für die weitere Assimilation von Nahrung im Dünndarm benötigt werden.

Der am meisten gefährdete Teil der KDP steht Zwiebel (Lampe) - Verdickung der Runde, befindet sich direkt vor dem Schließmuskel des Magens, die es in den Darm verbindet. Die Lampe kann durch unautorisierten Empfang von Mageninhalt entzünden, insbesondere bei hohen Acidität, das Eindringen von pathogenen Organismen (Bakterien Helicobacter pylori) aus dem Magen oder Parasiten aus den Gallenweg. Diese Entzündung wird Bulbitis genannt.

Bulbeit ist immer sekundär, die Krankheit selbst ist extrem selten. Dies bedeutet, dass die Entzündung unter dem Einfluss äußerer oder innerer Faktoren beginnt. Einer der häufigsten Provokateure ist die Gastritis. Daher ist der nicht ganz korrekte Name der Krankheit "Bulbit-Magen". Tatsächlich ist die Entzündung nicht im Magen lokalisiert, sondern im Verdauungstrakt.

Zögern Sie nicht, das Problem zu verstehen, an dem Sie interessiert sind, wir werden Ihnen helfen. Stellen Sie eine Frage >>>

Die Besonderheit des Bulbits ist, dass er sich von anderen gastrointestinalen Erkrankungen erst nach gründlicher Untersuchung einschließlich Fibrogastroduodenoskopie unterscheiden lässt.

Ursachen der Krankheit

Die Ursachen der Entzündung der Birne werden üblicherweise in äußere und innere Ursachen unterteilt.

  • Gastritis. Chronisch, akut.
  • Infektion mit Parasiten (Würmer und Lamblia).
  • Hormonstörungen, insbesondere wegen einer Verletzung der Nebennieren.
  • Reduzierte Immunität.
  • Infektionen durch Keime verursacht Helicobacter pylori.

Externe Risikofaktoren:

  • Netzteilfehler. Dazu gehören schädliche Lebensmittel - würzig, salzig, geräuchert, frittiert, sowie seine unregelmäßige Aufnahme, Zeiten des längeren Fastens im Zusammenhang mit Diäten zur Gewichtsreduktion.
  • Schädliche Gewohnheiten - der Gebrauch von Alkohol, Rauchen.
  • Längere Einnahme von Medikamenten, insbesondere Antibiotika und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.
  • Häufige emotionale Überforderung.

Bei Kindern können Bulbits aufgrund eines Traumas von einem außerirdischen Objekt, das in den Verdauungstrakt gelangt, entstehen.

Symptome

Da PDK eng mit dem Magen verwandt ist, sind die Symptome der Bulbitis nicht spezifisch, sie sind charakteristisch für Gastritis, Geschwüre und Duodenitis. Im Anfangsstadium treten die folgenden Symptome auf:

  • Rumpeln im Bauch.
  • Hunger nach dem Essen.
  • Hungrige Schmerzen ungewisser Natur.
  • Das Auftreten eines gelben Überfalls auf der Zunge.

Die Schmerzen sind schmerzhaft oder krampfhaft, treten oft nachts auf. Sie sind in der Oberbauchregion lokalisiert, sie werden dem Nabel, unter dem Schulterblatt, dem rechten Hypochondrium gegeben. In einem späteren Stadium der Krankheit sind sie verbunden mit:

  • Essen und Sodbrennen.
  • Saurer Geschmack im Mund, besonders am Morgen.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Unangenehmer Geruch aus dem Mund, der durch die Verzögerung beim Essen im PDK entsteht.
  • Durchfall oder Verstopfung.
  • Erhöhte Gasproduktion und Quellung.

In der akuten Phase, aufgrund von Verdauungsstörungen, gibt es Symptome einer allgemeinen Intoxikation des Körpers: Fieber, Fieber, Muskelschwäche, Kopfschmerzen, übermäßiges Schwitzen, Schwindel.

Diagnose

Die Diagnose der Bulbitis beginnt mit der Palpation des Abdomens. Wenn Sie fühlen, können Sie die Spannung der vorderen Bauchwand in der epigastrischen Region, begleitet von moderaten Schmerzempfindungen bemerken.

Zur genaueren Diagnose werden Röntgenuntersuchungen, tägliche Messungen des Säuregehalts des Magensaftes, anthroduodenale Manometrie verwendet. Diese Methoden erlauben, pathologische Veränderungen des Zwölffingerdarms aufzudecken. Bulbostase oft Bulbostase - eine schwere Verletzung der Beweglichkeit, kann von Ödem, Faltenverformung, eine Erhöhung der Bulbus-Volumen begleitet werden.

Arten von Bulbite

Die Klassifizierung von Bulbits basiert auf der Form des Krankheitsverlaufs und der Art seiner Manifestation. Es gibt zwei Formen - akute und chronische. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird, ist die Krankheit vollständig und ohne Folgen geheilt. Ansonsten dauert es einen chronischen Verlauf, der dem Patienten viel Ärger bereitet. Arten der Krankheit unterscheiden sich in Manifestationen, Schwere des Kurses und Folgen.

Oberflächlich

Dies ist eine der einfachsten, gut behandelbaren Arten von Krankheiten. Oberflächlicher Bulbit wird genannt, weil er nur die Schleimhaut betrifft. Gleichzeitig wird es entzündet, Schmerzen und Ödeme werden gebildet, was es erschwert, die Verdauungssäfte in den Zwölffingerdarm einzubringen. Als Folge, Stagnation der Galle und ein Mangel an Enzymen für die vollständige Verdauung von Lebensmitteln.

Surface Bulbite hat zwei Formen - akute und chronische. Die akute Form ist meistens infektiöser Natur. Chronisch ist durch eine Veränderung der Zeiten der Exazerbation und Remission gekennzeichnet.

Catarrhal

Catarrhal bulb ist das schwerere Stadium der langfliessenden Oberflächenform von Bulbite. Es ist nicht nur Ödemen und Entzündungen aus, sondern auch die Erweiterung der Kapillaren auf der Schleimhautoberfläche, Beeinträchtigung der Darmmotorik, werfen Sie den Inhalt des Magens in die Speiseröhre (Reflux), die Zuteilung von großen Mengen an schlammigem Schleim. Bei katarrhalischer Bulbitis sind saisonale Exazerbationen typisch. Eine verlängerte asymptomatische Periode ist möglich. Provokation ist in der Regel akutes Essen, Stress oder Alkohol.

Erosiv

Bei erosivem Bulbit tritt eine tiefere Schädigung des Bulbusgewebes bis zur Muskelschicht auf. Meistens sind die Ursachen von Erosionen Helicobacteria in Kombination mit Gastritis. Auch kann eine Erosion aufgrund von Schäden an den Drüsen auftreten, die ein Geheimnis erzeugen, das die Säure des Magensaftes neutralisiert. Erosive Bulbits sind in verschiedene Typen unterteilt, abhängig von der Tiefe der Läsion.

Die chronische Form verläuft meist schmerzfrei, der Patient verspürt nur Unbehagen nach dem Essen (Gefühl eines vollen Magens). Manchmal kann nachts schmerzender Schmerz kommen. Bei der Palpation ist eine starke Zartheit spürbar. Bei der erosiven-hämorrhagischen Zwiebel ist die Beimischung des Blutes ins fäkale Gewicht möglich. Bei rechtzeitiger adäquater Behandlung der Erosion sind die Aussichten günstig. In vernachlässigten Episoden führen sie zur Bildung von Geschwüren.

Fokal

Der Arzt stellt die Diagnose "fokaler Bulbit" für den Fall, dass die Läsionen der Zwiebel nicht einzeln sind, sondern ganze Teile der Schleimhaut bedecken. Sie können sich sowohl in Richtung Darm als auch in Richtung Magen ausbreiten. Klinische Manifestationen sind nicht spezifisch. Sie sind auch charakteristisch für Magengeschwür und erosive Bulbit. Die fokale Form kann das Ergebnis von Hormonstörungen im Körper sein. Exazerbationen werden oft durch Avitaminose, anhaltenden Hunger und harte Ernährung verursacht.

Follikulär

Während der Fibroadastroduodenoskopie auf der inneren Oberfläche der Zwiebel sind kleine Knotenbildungen sichtbar, Follikel. Auf diese Weise reagieren Lymphgefäße in der Wand des Zwölffingerdarms auf Entzündungen. Ansteckende Mittel sind Parasiten - Helminthen und Lamblien. Die Entwicklung der Krankheit trägt zur Verletzung der Hygiene, Immunschwäche, Gastritis und Ungenauigkeiten in der Ernährung bei. Symptome sind typisch für alle Arten von Krankheiten. Häufig tritt bei Kindern eine nicht vollständig behandelte Gastritis auf. Follikuläre Bulbitis spricht gut auf die Behandlung an und hat eine günstige Prognose.

Behandlung mit Medikamenten

Die Behandlung von Bulbitis erfordert einen integrierten Ansatz. Normalerweise besteht es aus einer medikamentösen Therapie, einer strengen Diät und folkloristischen Methoden. Abhängig von der Art der Krankheit werden verschiedene Medikamente verwendet:

  1. Wenn die Krankheit auf dem Hintergrund der Infektion auftritt, werden Antibiotika verwendet (Sumamed, Flemoksin, Klatsid) in Verbindung mit gastroprotectives (De-Nol, Novobismol) und Antiparasitika.
  2. In allen Fällen werden Medikamente verschrieben, die den Säuregehalt des Magensaftes reduzieren (Nolpaz, Omez, Pariet), sowie Hüllmittel (Almagel, Fosfalugel, Maalox).
  3. Bei starken Schmerzen werden Schmerzmittel und Antispasmodika verwendet (Baralgin, No-Shpu, Papaverin).
  4. Bei unzureichender Enzymaktivität ist eine Substitutionstherapie vorgeschrieben (Creon, Festal, Mezim).

Wenn die Ursache der Krankheit Stress wurde, fügen Sie zu den aufgeführten Medikamenten Sedativa, Antidepressiva. In seltenen Fällen, wenn konservative Behandlung nicht funktioniert, greifen sie auf eine schnelle Intervention zurück.

Diät

Die richtige Diät mit Bulbite sichert den Behandlungserfolg. In akuter Form ist die Menge der aufgenommenen Nahrung begrenzt. Ausgeschlossen sind alle warmen und kalten Speisen. Kategorisch kontraindizierte Produkte, die die Schleimhäute reizen. Aus der Nahrung sind Bohnen, Pilze, reichhaltige Brühen, frisches Brot, Spinat und Kohl ausgeschlossen. Bevorzugt werden leicht assimilierte Lebensmittel.

Verboten jede Konserven, starken Tee und Kaffee. Die Speisen sollten gedünstet oder im Ofen ohne Zugabe von Öl und Gewürzen gebacken werden. Es ist ratsam, es in Form eines Pürees zu servieren. Es sollte grobe Nahrung vermeiden, die mechanisch die Schleimhaut verletzen kann. Essen sollte in kleinen Portionen 7-8 mal am Tag eingenommen werden.

Kategorisch verbotener Alkohol, Kaffee, Kakao, Limonaden, Chips.

Für die Zwecke der Prävention wird empfohlen, dass:

  • Ausschluss von schlechten Gewohnheiten.
  • Normalisierung der Tagesrhythmen.
  • Beseitigung von Stresssituationen.
  • Rechtzeitige ärztliche Untersuchung.

Natürliche Medizin

Ärzte empfehlen, Medikamente und Behandlungsmethoden zu kombinieren. Die traditionelle Medizin hat eine große Anzahl von Rezepten gesammelt, die perfekt mit Bulbits umgehen können.

Die Rekuperation beschleunigt die Aufnahme von Wegerichsaft mit Honig. Die Mischung lindert nicht nur Schmerzen und Entzündungen, sondern hilft auch der Schleimhaut, sich schnell zu erholen. Infusion von Kamille und Isländisch Moos hat eine entzündungshemmende Wirkung. Mit Parasiten helfen Nelken, Rainfarn und bitterer Wermut. Ein gutes Antiparasitenmittel ist die Birke (Blätter), besonders in Kombination mit Oregano und Neunfach. Nützlicher Tee aus Johanniskraut und Propolis-Tinktur. Erosive Bulbit behandelt effektiv Eichenbrühe.

Bulbit, insbesondere in akuter Form, verringert die Lebensqualität des Patienten. Vermeiden Sie dies, weil die Hauptrisikofaktoren von der Person abhängen. Selbstmedikation ist nicht akzeptabel, eine gründliche Diagnose und Ernennung eines Arztes ist abhängig von den Ergebnissen der Untersuchung notwendig. Bei adäquater Behandlung ist die Lebensprognose günstig.

Bulbit: Symptome und Behandlung

Bulbit - die Hauptsymptome:

  • Schwächen
  • Magenschmerzen
  • Schwindel
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Schlafstörung
  • Erbrechen
  • Unangenehmer Geschmack im Mund
  • Aufstoßen
  • Durchfall
  • Schwitzen
  • Reizbarkeit
  • Weiße Beschichtung auf der Zunge
  • Unangenehmer Geruch aus dem Mund
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Blasse Haut
  • Schwierigkeit der Defäkation
  • Erhöhte Gasbildung
  • Stuhl verdunkeln

Die bulbut des Zwölffingerdarms ist ein entzündlicher Prozess der Schleimhaut des Organs, nämlich seiner bulbären Abteilung. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Inhalt des Magens in den Kolben dieses Organs und Helicobakterieninfektion auftritt. Die Hauptsymptome der Krankheit sind Schmerzen an der Stelle der Projektion des Darms, deren Intensität unterschiedlich ist. Bei vorzeitiger Behandlung solcher Entzündungen können Komplikationen auftreten, die für die menschliche Gesundheit schädlich sind und nur mit Hilfe chirurgischer Eingriffe beseitigt werden.

Es gibt einige häufigste Formen der Krankheit, zum Beispiel die Oberflächenbullitis - eine der häufigsten und gleichzeitig leichtesten Formen von Bulbits. Es wird begleitet von Schmerzen nach dem Essen und Übelkeit. Die zweithäufigste ist der erosive Bulbit. In diesem Fall unterbricht der Entzündungsprozess die Struktur der Schleimhaut und kann zur Bildung von Geschwüren und Blutungen führen.

Oft wird diese Erkrankung von Gastritis begleitet, die sich auch auf Erkrankungen des Magens bezieht und ähnliche Symptome hat.

Ätiologie

Die Ursachen der Krankheit sind sehr unterschiedlich und sie sind nicht immer pathologisch. Also, die Faktoren für das Auftreten von erosive bulbit können sein:

  • Empfang in großen Mengen von Medikamenten, die sich negativ auf die Operation des Zwölffingerdarms auswirken;
  • verschiedene Haushalts- oder Arbeitsverletzungen und Verbrennungen;
  • Missbrauch von Alkohol und Nikotin;
  • postoperative Folgen;
  • Anomalien in der Struktur oder Funktion von Organen wie Nieren, Leber, Herz-Kreislauf-System;
  • schwache Immunität.

Die Basis für die Expression von Oberflächenbulbiten sind:

  • ineffizientes Essen, Essen Gerichte gewürzt mit scharfen Gewürzen oder Saucen;
  • anhaltender Stress oder Depression;
  • Gastritis;
  • Colitis ulcerosa chronischer Art;
  • Infektionen des Darms;
  • Einfluss von pathogenen Bakterien.

Es gibt mehrere andere Theorien über den Ursprung der Krankheit - den erblichen Faktor und die pathologische Struktur des Zwölffingerdarms.

Sorten

Neben erosiven Bulbiten und oberflächlichen, gibt es einige andere Arten von Entzündungen:

  • katarrhalischer Bulbot - begleitet von schweren akuten Magenschmerzen, aber für diese Art von Krankheit bedarf es keiner besonderen Behandlung, der Patient muss nur Ruhe und Einhaltung der richtigen Ernährung gewährleisten;
  • Brennender Bulbot - gekennzeichnet durch einen schweren Entzündungsverlauf, kann die endokrinen Drüsen und das Nervensystem beeinflussen. Häufig im Kindesalter auftritt bzw. vererbt wird. Die Ursache der Expression kann auch das Vorhandensein eines Fremdkörpers im Verdauungstrakt sein;
  • follikulärer Bulbit - der Anstoß für die Erscheinung ist die unpassende Operation der Zwölffingerdarmbirne, wodurch die Schutzwand, die das Organ von der Wirkung des Magensaftes trennt, schwächer wird;
  • atrophischer Bulbit - in denen die Schleimhaut des Zwölffingerdarms verdünnt ist.

Jede der oben beschriebenen Arten von Magen Bulbit kann wiederum:

  • akut - in dem die Symptome sich scharf und unerwartet manifestieren;
  • chronische Bulbitis - mit periodischen Exazerbationen und Abweichungen der Symptome der Krankheit.

Symptome

Die Zeichen dieses Entzündungsprozesses hängen vom klinischen Typ der Magenbullitis ab. Aber das Hauptsymptom von jedem von ihnen ist das Gefühl von Schmerz von unterschiedlicher Intensität der Manifestation. So wird ein erosiver Bulbit begleitet von:

  • leichte Schmerzen im Unterbauch;
  • Anfälle von Erbrechen und Übelkeit (manchmal Erbrechen mit Blut Unreinheiten);
  • eine Veränderung der Farbe des Stuhls, die einen dunkleren Farbton annimmt und als Zeichen für Blutungen dient;
  • allgemeine Schwäche des Körpers;
  • schwerer Schwindel;
  • Blässe der Haut.

Verstopfung wird zu diesen Zeichen in einer chronischen Form hinzugefügt, aber es gibt keine Blutung.

Die Parameter der Oberfläche Bulbite sind:

  • schmerzhafte Krämpfe im Magen, die ohne oder nach einiger Zeit auftreten;
  • erhöhte Emission von Gasen;
  • Übelkeit;
  • Aussehen in der Sprache der weißen Plakette.

Wenn Sie nicht mit der Behandlung einer chronischen Form dieser Art von Bulbitis befassen, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Blutungen im Verdauungstrakt.

Symptome der katarrhalischen Bulbitis:

  • akuter Schmerz im Abdomen;
  • unangenehmer Geruch und Geschmack im Mund;
  • das Auftreten von Sodbrennen und Aufstoßen;
  • Schwindel;
  • Erbrechen nach dem Essen;
  • permanente Verstopfung;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Schwäche, als Folge von Schlafstörungen;
  • Reizbarkeit.

Der fokale Bulbit wird ausgedrückt in:

  • leichte Bauchschmerzen, können sich nachts verschlimmern;
  • Bauchschwellung;
  • Schwierigkeiten bei der Ausscheidung von Fäkalien;
  • Sodbrennen, Bitterkeit im Mund, Aufstoßen.

Follikuläre Bulbitis ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • akuter Schmerz, der auf nüchternen Magen auftritt;
  • die Bewegung des Schmerzes im Rücken;
  • verlängerte Übelkeit, nach Erbrechen gibt es eine Verbesserung des Allgemeinzustandes des Patienten;
  • Durchfall;
  • Belching mit einem Geschmack von frisch gegessenem Essen.

Diagnose

Die Diagnose jeder Art von Bulbus des Zwölffingerdarms ist nicht besonders schwierig, da jede der Formen der Entzündung charakteristische Symptome aufweist. Das Wichtigste während der Diagnose ist, den Grad der Läsion der Schleimhaut zu bestimmen, für diesen Zweck:

Darüber hinaus werden durchgeführt:

  • die Untersuchung des Patienten und Aufklärung der Intensität der Ausprägung der Krankheitszeichen;
  • allgemeine und biochemische Analyse von Blut, um seine Zusammensetzung zu bestimmen, da es in Bulbiten geändert worden ist;
  • Laboruntersuchungen von Magensaft;
  • ein Testatemsystem, das ein infektiöses Bakterium nachweisen kann.

Nach Erhalt aller Ergebnisse der Analysen und Bilder, sowie der Art der Bulbut des Magens und des Zwölffingerdarms, werden Behandlungsmethoden vorgeschrieben.

Behandlung

Diese Krankheit hat mehrere Methoden der Therapie - von einer speziellen Diät in der Zwiebel vor der Operation. Die Grundlage der Behandlung ist bulbita Erreger Eradikation von H. pylori durch Antibiotika und bei Verletzung der Schleimhaut Strukturen verschriebenen Medikamente, die Heilung beschleunigen und die Bildung von Schleim erhöhen.

Der chirurgische Eingriff wird nur angewendet, wenn der Patient Blutungen und Geschwüre auf der Schleimhaut des Verdauungstraktes hat. Diese Methode der Behandlung von Bulbita wird dazu beitragen, die Wirkung von Magensäure auf den Zwölffingerdarm durch das Überqueren bestimmter Nerven und Nähen von Geschwüren zu reduzieren. Nur die Behandlung des katarrhalischen Bulbits wird manchmal zu Hause durchgeführt.

Große Bedeutung in der Behandlung von Bulbits hat eine spezielle Diät, die auf der Verweigerung des Konsums basiert:

  • fettige und salzige Gerichte;
  • scharfe Gewürze;
  • Produkte mit groben Fasern;
  • Kaffeegetränke;
  • Konserven und Gurken.

Diät mit Zwiebel enthält:

  • nur gekochte Speisen, auf Dampf und im Ofen ohne Öl zubereitete Speisen;
  • die ersten Gerichte, die auf einer fettarmen oder Gemüsebrühe vorbereitet werden;
  • fettarme Fleisch- und Fischsorten;
  • Obst und Gemüse;
  • Fruchtgetränke und Kompotte;
  • nicht festes Essen, dh gemahlen oder püriert.

Es ist sehr wichtig, Essen oft, fünf Mal am Tag, aber in kleinen Portionen zu nehmen.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung des Auftretens einer Entzündung umfassen:

  • Verweigerung von Alkohol und Nikotin;
  • rationale Ernährung mit einem hohen Gehalt an Vitaminen;
  • Vermeidung von Stresssituationen;
  • rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes, insbesondere Gastritis;
  • Besuch von Vorsorgeuntersuchungen bei Ärzten.

Wenn du denkst, dass du es getan hast Bulbet und die für diese Krankheit charakteristischen Symptome, dann kann Ihnen ein Gastroenterologe helfen.

Wir empfehlen auch, unseren Online-Diagnose-Service zu nutzen, der anhand der Symptome die wahrscheinlichen Krankheiten auswählt.

Gastritis mit hoher Acidität (blaue hyperacide Gastritis) - wird in der Entwicklung eines dystrophischen entzündlichen Prozesses mit Lokalisierung in der Magenschleimhaut ausgedrückt, die zu Zellatrophie und der Funktionsstörung dieses Organs führt. Das häufigste Auftreten von Pathologie ist auf den Einfluss von pathogenen Bakterien, insbesondere Helicobacter pylori, zurückzuführen. Als provozierende Faktoren ist jedoch auch die irrationale Ernährung und der Verlauf anderer Erkrankungen des Verdauungssystems zu beachten.

Ischämische Kolitis ist eine Krankheit, für die Ischämie (Durchblutungsstörungen) der Gefäße des Dickdarms charakteristisch ist. Als Folge der Entwicklung der Pathologie erhält das betroffene Segment des Darms nicht die erforderliche Menge an Blut, daher werden seine Funktionen allmählich gebrochen.

Chronische Gastritis ist eine entzündliche Erkrankung, die die Schleimhaut des Magens betrifft. Die Hauptursache für seine Progression ist eine unvollständig behandelte akute Form der Pathologie. Meistens entwickelt sich die Krankheit bei Patienten im arbeitsfähigen Alter. Seine Symptome können sich bis sehr alt manifestieren. Ein charakteristisches Merkmal - wellenartiger Fluss (Wechsel von Remissions- und Exazerbationsphasen). Geschlechtsspezifische Einschränkungen sind nicht pathologisch.

Chronische Darmkolitis ist ein entzündlicher Prozess, der sowohl die Schleimhaut als auch die Submucosa dieses Organs betrifft. Kann begleitet werden von charakteristischen Anzeichen, darunter Durchfall und Verstopfung, starke Krämpfe, Grollen und erhöhte Emission von Gasen. Diese Art von Krankheit tritt mit abwechselnden Perioden der Exazerbation und des Entzugs von Symptomen auf. Oft begleitet von entzündlichen Prozessen anderer GIT.

Dickdarmpolypen (blau-gutartige Tumoren des Dickdarms, Polyposis des Dickdarms, Kolorektalpolypen) sind eine kleine Formation auf einem dünnen oder dicken Stiel, der aus dem Drüsengewebe dieses Organs besteht. Solche Tumoren können einzeln oder multipel sein. Es ist auch erwähnenswert, dass einige Arten von Polypen in einen bösartigen Tumor umgewandelt werden können.

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.