logo

Bulbit - Behandlung, Diät und Symptome von Magen bulbitta

Bulbitis heißt Entzündung des oberen Teils des Zwölffingerdarms, genannt die Birne. Bei der Röntgenuntersuchung hat dieser Teil eine abgerundete Form, daher der Name.

Die Ursachen von Bulbitis

Bulbitit kommt ziemlich oft vor

Die Birne befindet sich in unmittelbarer Nähe des Magens und der Gallenblase. Dieser Teil des Darms erfüllt eine sehr wichtige Funktion - die Neutralisierung des sauren Mediums. Die Nahrung, die wir aufnehmen, wird im Magen mit Hilfe von Magensaft verdaut, der in der Zusammensetzung Säure ähnelt. Dann gelangt die mit diesem Saft verklebte Nahrung in Form eines Klumpens in den Zwölffingerdarm, wo die Säure neutralisiert wird. Und in dieser Form, sicher für die Darmflora, fördert Nahrung weiter. Sehr oft wird die Bulbusruptur des Duodenums von einer Gastritis begleitet, die sich vor dem Hintergrund entwickelt. Die Symptome sind ähnlich, so dass sie leicht zu verwechseln sind. Sogar dort tauchte ein solcher Begriff auf, der dieses Phänomen als "Bauchmagen" beschreibt. Unter den Faktoren, die diese Krankheit verursachen, können wir folgendes unterscheiden:

  1. Würmer und ljamblii. Verschiedene Parasiten setzen sich in der Regel im Darm ab. Sie werden mit Hilfe verschiedener Vorrichtungen (Dornen, Tentakeln) befestigt und verschieben auch das Gewebe, was ihre Entzündung verursacht. Die Produkte der lebenswichtigen Aktivität von Würmern und Lamblien beeinträchtigen auch die Gesundheit aller Teile des Darms.
  2. Morbus Crohn. Morbus Crohn wird gewöhnlich als Entzündung irgendeiner Abteilung (oder aller) des Magen-Darm-Trakts bezeichnet, deren Ätiologie unklar ist. Diese Krankheit wird von vielen Komplikationen begleitet, und Bulbit ist einer von ihnen. Verschiedene entzündliche Prozesse, Störungen des Darmtraktes führen zur Entwicklung einer chronischen Entzündung des Zwölffingerdarms.
  3. Alkoholismus. Alkohol führt nicht nur zu Anomalien in der Arbeit des Verdauungssystems, sondern beschleunigt auch die Umwandlung von Bulbite in ein Zwölffingerdarmgeschwür.
  4. Gastritis. Bei Gastritis ist der Magen gebrochen, der Säuregehalt des Magensaftes nimmt zu, und der Bulbus und der ganze Zwölffingerdarm als Ganzes reagieren scharf.
  5. Fremdkörper im Verdauungstrakt. Treten in den Magen Fremdkörper ein, auch kleine und unbeständige, stören die Arbeit des Magens und verursachen eine Entzündung der Schleimhaut, nicht nur des Magens, sondern des gesamten Darms.

Symptomatik und Diagnose

Die Symptome der Bulbitis sind den Symptomen der Gastritis sehr ähnlich

Wie bereits oben erwähnt, sind die Symptome der Bulbitis Gastritis sehr ähnlich. Daher kann es ohne Diagnose und weitere Diagnose schwierig sein zu diagnostizieren. Aber die folgenden Symptome können dazu sagen:

  • Magenschmerzen. Der Schmerz in Bulbite ist unterschiedlich: sowohl akut als auch stark und Gürtelanfälle. Es tut weh entweder im Bereich des Magens, oder gerade unterhalb - im Nabel. Bei sehr starken Schmerzen, wenn ein Anästhetikum nicht hilft, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Gewöhnlich beginnt der Schmerz, wenn die Nahrung diesen Teil des Darms erreicht, dh anderthalb Stunden nach dem Essen.
  • Sodbrennen. Mit Bulbite Essen kann nicht normal verdaut werden, so kommt Sodbrennen nach dem Essen. Wenn Sodbrennen ein permanentes Phänomen geworden ist, kann es viele Unannehmlichkeiten verursachen.
  • Erbrechen. Erbrechen im Bulbit tritt selten auf, gewöhnlich endet es mit Übelkeit. Aber bei schweren Störungen ist auch Erbrechen möglich. Im Erbrochenen sieht man Spuren von Galle.
  • Verstopfung. Aufgrund der gestörten Darmarbeit verzögert sich die Nahrungsaufnahme im Körper und führt zu Verstopfung. Bei vorzeitiger Behandlung kann Verstopfung zu Hämorrhoiden führen.
  • Kopfschmerzen, Schwäche. Dies sind häufige Symptome von Bulbitis. Sie enthalten auch reduzierten Appetit und Schwindel.

Die Methoden der Diagnose umfassen eine externe Untersuchung. Der Arzt untersucht den Bauch nach schmerzhaften Empfindungen. Auch kann ein Spezialist eine Röntgenuntersuchung verschreiben, die Verstöße gegen Peristaltik und Krämpfe aufdeckt.

Die informativste Untersuchungsmethode bei dieser Krankheit ist die Duodenoskopie.

Das Duodenoskop wird durch den Mund eingeführt und erreicht den Zwölffingerdarm. Mit einer kleinen Kamera am Ende, können Sie sorgfältig alle Schleimhäute untersuchen und Pathologien, Entzündungen, Geschwüre, Erosion und andere Störungen identifizieren. Bei der Untersuchung wird der Schleim nicht verletzt, da das Duodenoskop den kleinen Durchmesser hat. Um Schmerzen und Würgereflex zu reduzieren, behandelt der Arzt den Kehlkopf mit einer Betäubung.

Zu den Methoden der Diagnose kann auch Elektrogastroenterographen zugeschrieben werden. Diese Untersuchungsmethode kann mit einem Kardiogramm verglichen werden. Am Körper des Patienten sind Elektroden angebracht, die durch Impulse, die vom Verdauungstrakt übertragen werden, aufgefangen und auf dem Bildschirm angezeigt werden. So ist es möglich, die Stabilität der Peristaltik zu überprüfen.

Behandlung und Diät

Ohne eine Diät kann es nicht tun!

Das erste, was zu tun ist, ist die Ursache des Bulbits zu beseitigen. Wenn das Gastritis ist, dann behandeln Sie es, wenn die Würmer dann die Parasiten herausführen. Und nur dann können Sie anfangen, die Arbeit der Birne und des ganzen Zwölffingerdarms wiederherzustellen. Wenn eine Infektion auftritt, kann ein Arzt Antibiotika für Sie verschreiben. Auch oft ernannt Antazida, die Säure reduzieren, die zur Wiederherstellung der Darmschleimhaut beiträgt. Bei Schmerzen empfiehlt sich auch die Einnahme von Schmerzmitteln. Alle Behandlungsmethoden sollten einen Arzt verschreiben. Selbstmedikation ist gefährlich und kann Ihre Gesundheit schädigen.

Zur Hauptbehandlungsmethode können Sie folkloristische Methoden hinzufügen. Bevor Sie sie verwenden, konsultieren Sie Ihren Arzt. Sie können Brühen von Kamille, Nelken oder Johanniskraut trinken. Sie helfen, die Entzündung zu entfernen. Wenn Darmparasiten nützlich ist Abkochung von Rainfarn. Es wird oft empfohlen, Brei aus Kochbananen und Honig zu nehmen. Übertreiben Sie es nicht mit Kräutern. Dieses Medikament, nicht Tee, die Einhaltung der Dosierung ist obligatorisch. Wenn Sie Anzeichen einer allergischen Reaktion bemerken, stoppen Sie sofort die Behandlung und nehmen Sie Antihistaminika ein. Denken Sie daran, dass nicht alle Bulbits mit Volksmedizin behandelt werden können. Bei Verdacht auf Geschwüre (erosive Form) ist die Aufnahme von Kräutern streng verboten, da diese Mittel den Durchbruch von Wunden hervorrufen können.

Während der Behandlung ist es notwendig, die Belastung des Verdauungstraktes durch eine spezielle Diät zu mildern. Es ist notwendig, Alkohol, Zigaretten, kohlensäurehaltige Getränke, gebratenes und geräuchertes Essen, fettiges Fleisch, Salzgehalt vollständig auszuschließen. Kaffeetrinken und starker schwarzer Tee wird ebenfalls nicht empfohlen.

Essen Sie in kleinen Portionen, aber oft alle 3-4 Stunden. Wenn Sie Öl tragen und keine ernsthaften Probleme mit der Bauchspeicheldrüse haben, können Sie vor dem Essen einen Teelöffel Olivenöl nehmen. Dies erleichtert die Arbeit des Darms und entlastet Sie von Verstopfung. Die erste Diätwoche sollte besonders streng sein. Alles ist nur gekocht, mager, püriert. Sie können Gemüsesuppen essen, Gelee, gedünstetes Fleisch trinken. Brot und Zucker sollten vermieden werden. Nach einer Woche können Sie etwas Butter, getrocknetes Brot, fettarme Milchprodukte in die Diät geben. Es ist wichtig, nicht nur richtig zu essen, sondern den Körper nicht zu belasten, genug um zu schlafen und sich auszuruhen. Nur in diesem Fall wird die Behandlung wirksam sein.

Sorten von Bulbits

Es gibt viele Arten von Bulbiten

Bulbeit kann auf verschiedene Arten fließen und unterschiedliche Formen haben. In diesem Zusammenhang werden verschiedene Arten von Krankheiten unterschieden:

  • Erosiv. Die erosive Form von Bulbit ist gefährlich, weil es leicht zu einem Geschwür werden kann. Auf der Schleimhaut des Zwölffingerdarms ist eine leichte Erosion, die wachsen und bluten kann. In diesem Fall hat der Patient Bauchschmerzen mit längerer Abwesenheit von Essen und Sodbrennen nach dem Essen. Schmerzen können von Schwindel, Schwäche, Schüttelfrost begleitet sein. Erosive Bulbits können Alkohol, mechanische Schäden im Verdauungstrakt, Infektionen, schwere Vergiftungen führen.
  • Oberflächlich. Bei oberflächlichem Bulbitus entzündet sich der obere Teil der Schleimhaut. Es kann das Anfangsstadium der Krankheit genannt werden. Starker Schmerz und Erbrechen sind normalerweise nicht, aber Sodbrennen, Schwere und kleine Schmerzen können vorhanden sein. Am häufigsten tritt eine solche Form von Bulbitis mit Mangelernährung, Rauchen, Alkoholmissbrauch auf. Wenn es nicht behandelt wird, wird die Krankheit fortschreiten.
  • Catarrhal. In der Tat existiert eine solche Krankheit in der Natur nicht. Catarrhal Bulbit ist die nächste Stufe nach der Oberfläche. Es gibt eine Verletzung der Verdauung, erhöhte Säure. Der Patient kann Schmerzen nach dem Essen, Sodbrennen, allgemeine Schwäche, Aufstoßen mit einem bitteren Geschmack haben.
  • Fokal. Der fokale Bulbit ist ähnlich wie erosiv, aber es gibt eine Ansammlung von mehreren Geschwüren im Darm. Der Schmerz tritt fast immer unter dem Löffel auf, Übelkeit, Erbrechen ist möglich. Die Ursachen sind immer noch Alkohol, Rauchen, schlechte Ernährung, Infektionen.
  • Atrophisch. Atrophische Bulbitis wird von einer Verdünnung der Duodenalmembran begleitet. In diesem Fall gibt es Bauchschmerzen, saures Aufstoßen, häufiges Sodbrennen, Verstopfung und Durchfall. Vitamine und andere nützliche Substanzen werden schlecht im Darm absorbiert, so dass sich der Körperzustand verschlechtert und das Gewicht schnell abnimmt.
  • Chronisch. Symptome der chronischen Bulbitis sind die gleichen wie in anderen Formen. Aber in diesem Fall ist die Immunität noch niedriger, es gibt Kopfschmerzen, Muskelschwäche. Darm-Schalen-Läsionen können mikroskopisch sein. Anfangs werden starke Schmerzen nicht beobachtet. Das Vorhandensein von Geschwüren ist ausgeschlossen.

Alle Arten von Krankheiten sind behandelbar, und wenn Sie es rechtzeitig beginnen, können Sie ernsthafte Komplikationen vermeiden. Chronische Krankheit tritt am häufigsten aufgrund der nachlässigen Einstellung zu den Empfehlungen des Arztes auf.

Mit der Anatomie des Magens und des Zwölffingerdarms wird das Video vorgestellt:

Bulbut des Zwölffingerdarms: Symptome und Behandlungsmethoden bei Erwachsenen

Nur wenige haben von einem solchen pathologischen Zustand wie Bulbitis des Magens gehört, was er nicht weiß. Obwohl eine solche Krankheit wie Bulbitis sehr häufig ist. Tatsächlich ist diese Pathologie nur eine Art von entzündlichen Veränderungen im Darm.

Anatomisch wird im Zwölffingerdarm eine Birne entnommen, in die der Magen direkt übergeht und die entzündungserregend ist. Bulbit als eine Krankheit ist in Bezug auf morphologische und klinische Zeichen vielfältig, aber es wird erfolgreich mit rechtzeitiger therapeutischer Kompensation behandelt.

Was ist das?

Bulbitis ist eine Entzündung der Zwölffingerdarmbirne, d. H. In der Tat ist Bulbitis eine besondere Form der Duodenitis, ein Entzündungsprozess im Zwölffingerdarm. Entzündete Lampe direkt neben den Magen, ist aber nicht in seiner Zusammensetzung und der Ausdruck „bulbit Magen“ in diesem Fall enthalten ist grundlegend falsch.

Ursachen

Die Ursachen der Bulbitis sind den Ursachen der Gastritis weitgehend ähnlich:

  • pharmazeutische Präparate;
  • verbrennt mit Chemikalien;
  • Liebe zu Alkohol;
  • Gewohnheit ist zu heißes Essen;
  • Infektion mit Helminthen oder Lamblien (besonders charakteristisch für Kinder);
  • Variante der Manifestation von Morbus Crohn usw.;
  • schlechte Ernährung (Essen "in Bewegung", Sucht nach schädlichen Lebensmitteln, eine Gewohnheit ist einmal am Tag, aber eine Menge, etc.);
  • Bakterien Helicobacter pylori (besonders im Fall von katarrhalischer Form oder gemischtem Bulbit);
  • mechanisches Trauma des Körpers (das Schlucken eines nicht spaltbaren Objekts, das die Körperwände beschädigen kann, führt oft zu fokalen Schäden).

Klassifizierung

Bestehende Arten von Bulbits sind aufgrund der Ursachen und Natur der Entwicklung der Krankheit selbst.

  1. Oberflächlich. In dieser Form ist der obere Bereich der Schleimhaut betroffen.
  2. Der fokale Bulbit ist durch Akkumulation von ulzerativen Formationen gekennzeichnet. In diesem Fall wird je nach Schwere der Erkrankung auch eine Behandlung verordnet.
  3. Erosiv. In diesem Fall kann sich eine kleine Größe der Wunden auf der Schleimhaut bilden.
  4. Hämorrhagisch. Bei einem solchen Bulbit Entzündung der Schleimhaut, Auftreten von Erosion und Blutung.
  5. Atrophische oder Bulbitis des Zwölffingerdarms. Diese Ösophagitis verursacht Blässe und Ausdünnung der Wände des Zwölffingerdarms.

Symptome von Bulbitta des Zwölffingerdarms

Bulbitt bei Erwachsenen manifestiert sich mit ganz unspezifischen Symptomen wie:

  • Gefühl von Übelkeit, raspiraniya im Magen;
  • bitterer oder metallischer Geschmack im Mund;
  • Kopfschmerzen und Unwohlsein (auch mit akuter Entzündung);
  • Schmerz in der epigastrischen Region, mehr nach links, der auf die linke Hypochondrium- oder Nabelgegend ausstrahlen kann;
  • selten Erbrechen (mit akuten Vergiftungen oder toxischen Infektionen können mehrere sein);
  • Durchfall oder instabile Stühle.

Für die Bulbitis des Magens ist ein Symptom - das Auftreten von Schmerzen 1,5-2 Stunden nach dem Essen und in der Nacht. Dies sind die sogenannten "Hungerschmerzen", die nach Einnahme von Milch oder Antazida abnehmen. Tritt Bulbitis als Manifestation des Morbus Crohn auf, wird der Grad der Aktivität des Entzündungsprozesses anhand der Schwere der Symptome beurteilt. Folgende Indikatoren werden berücksichtigt:

  • Häufigkeit von Durchfall,
  • Intensität der Bauchschmerzen,
  • Grad der Gewichtsabnahme usw.

Zum Beispiel im Fall von Bulbit des 1. Grades der Aktivität leidet der Gesundheitszustand des Patienten wenig: Durchfall passiert 3-4 mal pro Woche, die Schmerzen sind gering und instabil, es gibt keinen Verlust des Körpergewichts.

Diagnose

Um die Bulbitis des Magens zu bestätigen, werden folgende Methoden angewendet:

  1. Röntgenbilder, die Veränderungen in der Struktur des Zwölffingerdarms und des Magens zeigen, bestätigen die Symptome. Dies sind Zeichen wie das Vorhandensein von vorübergehenden Krämpfen, die Unbeständigkeit der Peristaltik und die vergrößerte Größe der Zwiebel.
  2. Körperliche Untersuchung durch Palpation des Abdomens. Eine mögliche Diagnose ist das Auftreten kleinerer Schmerzen im Oberbauch und ein angespannter Zustand der vorderen Bauchwand.
  3. Tägliche pH-Metrie für die Verfolgung der Dynamik der Säurebildung während der Nahrungsaufnahme, bei Hunger und in anderen Situationen.
  4. Elektrogastroenterographie, die es erlaubt, Anzeichen von Bewegungs-Evakuierungsstörungen in der Funktion von Magen und Zwölffingerdarm zu erkennen.
  5. Duodenoskopie, in der Lage, die Symptome wie Schwellung und Rötung ihrer starken Blutungen, Erosionsbereiche in dem unteren Teil des Magens und dem benachbarten Abschnitt des Darms zu identifizieren. Wenn die Ursache der Pathologie Schleimhautatrophie ist, ist es möglich, ihre Blässe und Ausdünnung zu erkennen.
  6. Antroduodenale Manometrie zur Bestimmung des Drucks bei der Kontraktion des Magens während der Operation (spezielle Sensoren werden im Antrum-Kompartiment platziert).

Medikamente

Behandlung mit der Verwendung von Medikamenten wird nur nach der Bestimmung der Grundursache für das Auftreten von Bulbus des Zwölffingerdarms vorgeschrieben. Wenn es fokal ist und durch die Aufnahme eines Fremdkörpers in den Zwölffingerdarm ausgelöst wird, muss dieses Objekt entfernt werden. In der Regel ist es möglich, dies auf Duodenoskopie zu tun. Bei der Identifizierung einer Helicobacter pylori-Infektion wird eine Kombinationstherapie mit Antibiotika verordnet. Wenn die Ursache der Krankheit Parasiteninvasion ist, wird eine spezialisierte Behandlung durchgeführt, die je nach Art des Parasiten zugeordnet wird.

Bei Morbus Crohn können Steroidmedikamente verordnet werden. Immunoregulatoren werden zur Behandlung der follikulären Bulbitis eingesetzt. Eine symptomatische Behandlung lindert die Manifestation der wichtigsten Entzündungszeichen. Meistens werden darin Antazida verwendet. H2-Histamin-Rezeptor-Blocker und Regler der Protonenpumpe können verwendet werden. Bei erhöhtem Stress können Beruhigungsmittel verordnet werden, die Nervenspannungen lindern.

Ernährungsregeln

Die Ernährung ist der Schlüssel für die Wirksamkeit der Behandlung und das Fehlen von Rückfällen bei den Patienten, so dass die Diät besonders sorgfältig eingenommen werden sollte. In schweren Fällen und im akuten Stadium ist es besser, die Nahrungsaufnahme für eine Weile vollständig zu eliminieren, bis die Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen abnehmen, wonach der Brei nach und nach in fettarme Milch und Wasser gegeben wird.

In einem unkomplizierten Stadium umfasst die Ernährung mit einem Bulbit Sauermilchprodukte, Gemüsebrühen, weiße Brotkrumen. Alle Produkte müssen gekocht oder gedämpft werden. Wohltuende Wirkung von natürlichen Kissel und umhüllenden Cocktails. Von den süßen für diese Patienten sind Haferkekse perfekt.

Es ist immer wert, auf kohlensäurehaltige Getränke, würzige und frittierte Speisen, geräucherte Lebensmittel zu verzichten. Ein Patient, der eine Veranlagung zur GI-Erkrankung hat, kann auf keinen Fall aufhören, richtig zu essen.

Wie man chronischen Bulbit behandelt?

Bei chronischer und katarrhalischer Bulbitis ist eine antibakterielle Therapie vorgeschrieben, da sich diese Art von Bulbitis in der Regel durch Helicobacter pylori-Infektion entwickelt. Antibiotika verschreiben, unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Erregers für sie. Es können bestimmte Gruppen von Antibiotika sein, die auf die Zelle des Krankheitserregers selbst einwirken - Amoxycyclin, Vilprafen, Summed, De-nol und andere. Manchmal kann Metronidazol verschrieben werden, aber heutzutage ist seine Wirksamkeit bei potenziellen "Killer" von Helicobacteria bestritten.

Auch bei dieser Art von Bulbi ist eine Langzeitdiät vorgeschrieben. Außerdem müssen Sie mit dem Rauchen aufhören. Vermeiden Sie nach Möglichkeit stressige Situationen. Es ist notwendig, die Aufnahme aller Nahrungsmittelzusätze zu verweigern, sie können auch ein provozierender Faktor für die Verschlimmerung von katarrhalischen und chronischen Bulbitis sein. Auch in stressigen Situationen während der Behandlung dieser Art von Boule, Beruhigungsmittel und Sedativa.

Sie sollten verstehen und psychologisch bereit sein für die Tatsache, dass Sie die gewohnte Lebensweise überdenken müssen, da die Behandlung komplex und lang anhaltend sein wird.

Prognose und Prävention

Mit einer rechtzeitigen Anfrage für spezialisierte Behandlung, ist die Ernennung einer angemessenen Therapie von Bulibitis und Eradikation der Helicobacter pylori Prognose günstig. Patienten sollten Empfehlungen zur Diättherapie befolgen, wenn nötig, ihren Lebensstil anpassen. Sie sollten aufhören zu rauchen und Alkohol trinken.

Bulbitis-Prophylaxe bedeutet rechtzeitige Behandlung von Gastritis mit der obligatorischen Durchführung von Nachuntersuchungen, die die Eradikation des Erregers bestätigen. Auch außerhalb von Exazerbationen sollten regelmäßige Kontrollen durchgeführt werden. Viele Medikamente sind aggressiv gegen die Schleimhaut des Magens, Zwölffingerdarm, so dass im Falle des Bulbits, alle Medikamente sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden. Um einer Infektion mit Helicobacter pylori vorzubeugen, sollte die Lebensmittelhygiene beobachtet und die Hände vor dem Essen gründlich gewaschen werden.

Behandlung von Zwölffingerdarm-Bulbitis

Die bulbut des Zwölffingerdarms ist eine der Arten der Duodenitis, aber nicht das gesamte Zwölffingerdarmgeschwür ist entzündet, sondern eine seiner Abteilungen, nämlich die Zwiebel. Sehr oft entwickelt sich diese Erkrankung auf dem Hintergrund der Gastritis. Diese Krankheiten haben ähnliche Symptome, sie sind leicht zu verwechseln, so dass der Arzt die endgültige Diagnose stellen muss.

Über die Glühbirne der KDP

Die erste Abteilung des Zwölffingerdarms, die unmittelbar hinter dem Magen folgt, wird eine Zwiebel genannt. Dieser ungewöhnliche Name erhielt sie aufgrund der Tatsache, dass die Form diesem Gemüse ähnelt. Diese Abteilung spielt eine wichtige Rolle im Körper. Die Nahrung, die wir essen, wird im Magen verdaut. Um dies zu tun, benötigt sie Magensaft, der Säure enthält. Ein Nahrungsklumpen, gemischt mit Magensaft, dringt in den Zwölffingerdarm ein. Für den Darm ist das saure Milieu jedoch schädlich, daher wird in der allerersten Abteilung, dem Zwölffingerdarm, die Säure neutralisiert.

Die Hauptfunktion einer Zwiebel ist es, den Säuregehalt zu entfernen, das heißt die saure Reaktion der Nahrung in die neutrale umzuwandeln. Allmählich bewegt sich der Duodenum (DPC), die Nahrungsmittelmasse reagiert alkalisch. Durch die Zwiebel geht das Essen schnell genug, dh es dauert etwa 2 oder 3 Minuten, um es zu neutralisieren. Wenn aus dem Magen einer Person eine Nahrung mit zu saurem Medium in die Zwiebel eintritt, wird die Zwiebel ihren Aufgaben nicht gewachsen, es kann zu einer Entzündung kommen und schließlich zu einem Geschwür oder einer anderen Krankheit.

Die Hauptursachen der Krankheit

Am häufigsten ist in 70% der Fälle das Bakterium Helikobakter Pilori die Ursache für das Auftreten des Bulbits. Es ist wegen ihrer Entwicklung der katarrhalischen Form der Krankheit. Ein weiterer recht häufiger Grund ist das Vorhandensein von Würmern oder Lamblien. Diese Parasiten leben im Darm und beeinträchtigen seine Arbeit, wegen deren Entzündung dieses Organs, andere Krankheiten auftreten können. Aber das sind nicht alle Ursachen, die Bulbut des Zwölffingerdarms verursachen.

Wenn bei einem Patienten eine Dyskinesie vorliegt, dh eine motorische Störung des Zwölffingerdarms, werden auch Duodenostasen beobachtet. Die partielle Duodenostase ist eine Bulbostase, wenn ein Bulbär die Nahrungsmasse zurückhält, wodurch sie größer wird. Wenn diese Verzögerung im Darm ihres Inhalts lange genug anhält, entwickelt sich eine Entzündung.

Zusätzliche Gründe

  1. Der Patient behielt einen embryonalen Bryszie. Dadurch wird der Darm zu beweglich, bildet zusätzliche Schleifen. In ihnen bleibt die Nahrungsmittelmasse stecken, und in dieser Masse beginnen sich Bakterien schnell zu vermehren, was zu Entzündungen führen kann.
  2. Die Krankheit entwickelt sich vor dem Hintergrund der Gastritis. Bei einigen Formen von Gastritis wird eine große Menge Salzsäure erzeugt. Ein Teil davon fällt in die KDP. Dies kann das Auftreten von oberflächlichem Bulbit verursachen.
  3. Er entwickelte Morbus Crohn. Es ist eine Entzündung von irgendeinem Teil des Gastrointestinaltrakts oder gleichzeitig aller Abteilungen, die aus einem unbekannten Grund erscheinen. Dann verläuft die Krankheit in chronischer Form.
  4. Der Patient aß viel Magen-Darm-Reizmittel, missbrauchten Alkohol, und dies beeinträchtigte den Zustand der KDP, der sehr empfindlich ist. Aus diesen Gründen entwickelt sich ein akuter Bulbär des Zwölffingerdarms.
  5. Verletzungen oder Einnahme bestimmter Medikamente können ebenfalls zum Ausbruch einer akuten Form der Erkrankung führen.
    Schwächung des Immunsystems, konstante Belastungen tragen ebenfalls zum Auftreten von Entzündungen bei.
  6. Verschlucken von Gegenständen. Wenn eine Person versehentlich oder speziell irgendwelche Gegenstände verschluckt, kann sie einen fokalen Bulbit entwickeln. Der Fremdkörper gelangt in die Zwiebel und drückt seine Wand zusammen, um diesen Ort herum entsteht eine Entzündung.

Sorten

Es gibt verschiedene Klassifikationen von Bulbits. Lassen Sie uns das Grundlegende betrachten.

Akut oder chronisch, fokal oder total

Wie viele Erkrankungen des Verdauungstraktes kann es je nach Art des Krankheitsverlaufes akut und chronisch sein. Wenn dies eine akute Form der Krankheit ist, dann sind die Symptome ziemlich ausgeprägt. Meistens muss der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wenn eine Person keinen akuten Bulbit behandelt hat, hat sie eine chronische Form der Krankheit. Davon kann er lange gequält werden, mehrere Jahre werden die Perioden der Exazerbation durch Zeiten der Remission ersetzt.

Abhängig davon, wo genau die Entzündung lokalisiert ist, werden die fokale Form der Krankheit und die Gesamtform der Krankheit identifiziert. Wenn der Patient einen fokalen Bulbitus hat, ist ein bestimmter Bereich der Birne entzündet. Eine solche Krankheit ist leichter zu heilen. Wenn die gesamte Zwiebel betroffen ist, wird diese Form der Krankheit als tot bezeichnet. Es ist viel schwieriger, damit umzugehen.

Hauptklassifikation

Die Tiefe der Läsion der Schleimhaut im Bulbit kann unterschiedlich sein. Abhängig davon, sowie auf der Prävalenz der Pathologie, werden verschiedene Formen der Krankheit unterschieden:

  1. Atrophische Bulbitis. Wenn der Patient keine angemessene Behandlung erhalten hat, erscheint diese Form der Krankheit. Der Schleim wird allmählich grau, seine Ernährung ist gestört, die WPC-Schale ist dünner.
  2. Hyperplastischer Bulbit. Es tritt auch auf, wenn die Krankheit beginnt. Große Falten werden gebildet, Zellproliferation wird beobachtet.
  3. Catarrhalischer Bulbit. Es entsteht wegen der Bakterien Helikobakter Pilori. Bei dieser Form der Erkrankung ändert sich der Säuregehalt, der sich auch auf die Verdauung auswirkt.
  4. Erosiver Bulbit. Auf der Schleimhaut befinden sich kleine Erosionen und Geschwüre, die bluten und schließlich wachsen können. Ohne rechtzeitige Behandlung kann sich ein Geschwür entwickeln.
  5. Oberflächenbirne. Dies ist die einfachste Form der Erkrankung, nur der obere Teil der Schleimhaut leidet.
  6. Hämorrhagische Bulbitis. Auf der Oberfläche erscheinen Bereiche von Blutungen. Diese Bereiche können viele oder sogar einzelne sein.
  7. Erythematöse Bulbitis. Auf der Schleimhaut sieht man die roten ovalen Flecken.
  8. Follikulär. Erscheint aufgrund von Helminthen. Auf der Schleimhaut sichtbare Blasen. Wenn es nicht behandelt wird, wird sich schnell ein Geschwür entwickeln.

Symptome

Symptome bei dieser Krankheit können unterschiedlich sein: manchmal sind sie nicht bemerkbar, manchmal ziemlich hell, es hängt von der Art der Krankheit ab.

Symptome der akuten und chronischen Bulbitis

Kommt oft nach schwerer Vergiftung oder wegen Missbrauchs von Medikamenten vor. In diesem Fall sind die Symptome hell, es ist schwierig, sie zu bemerken:

  • da ist Schmerz, es ist stark genug;
  • der Patient ist krank, er kann sich erbrechen, manchmal mit einer Beimischung von Galle;
  • Ein bitterer Geschmack ist im Mund spürbar.

Akute Bulbitis kann im akuten Stadium leicht mit Gastroenteritis oder Pankreatitis verwechselt werden.

Wenn es ein chronischer Bulbit ist, dann sind die Schmerzen nicht so stark, eher schmerzhaft. Meistens treten Unterernährung auf, zB wenn der Patient aß, kann sich 1-2 Stunden nach dem Essen bemerkbar machen. Manchmal gibt es Übelkeit, aber ohne sich zu übergeben. Die chronische Form der Krankheit dauert mehrere Jahre, sie hat saisonale Exazerbationen.

Symptome von verschiedenen Arten von Bulbit

Die Symptome der Krankheit hängen weitgehend von der Form der Krankheit ab:

  1. Erosiver Bulbit. Die Haut ist blass, der Patient klagt über Schwäche, Schwindel, es macht ihn krank. Störe und Schmerzen, die zu verschiedenen Tageszeiten auftreten, gibt es auch sogenannte Hungerschmerzen.
  2. Oberflächenbirne. Symptome sind nicht so ausgeprägt, es kann Schmerzen geben, aber es ist nicht sehr stark. Übel, aber es gibt kein Erbrechen, der Patient wird von Blähungen gequält, die Zunge ist mit einer weißen Schicht überzogen.
  3. Catarrhalischer Bulbit. Eine Person klagt über einen schlechten Appetit, Schwäche, Schwindel. Er ist besorgt über Schmerzen, Sodbrennen, Aufstoßen, nach dem Essen kann Erbrechen auftreten. Sie leiden auch unter Verstopfung.
  4. Follikuläre Bulbitis. Der Patient hat akute Schmerzen, die oft auftreten, wenn er hungrig ist. Besorgt über Übelkeit und Erbrechen, Aufstoßen, Durchfall.
  5. Atrophische Bulbitis. Der Magen oder der Bauch schmerzt, es gibt das Sodbrennen und das saure Aufstoßen, beim Kranken die Verstopfung, den Durchfall. Die Person wird schnell dünn.

Dies sind die Hauptmerkmale dieser Krankheit. Wenn Sie diese oder andere Symptome haben, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren.

Diagnose

Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen. Und er wird sich nicht nur auf die Symptome der Krankheit verlassen, sondern auch auf die Ergebnisse der Untersuchung. Ohne sie können Sie keine Behandlung verschreiben.

  1. Zuerst wird er den Bauch abtasten. Wenn der Patient die Spannung der vorderen Bauchwand in der epigastrischen Region spürt, treten Schmerzen auf, dann kann dies über Bulbitis sprechen.
  2. Röntgen. Es hilft, Veränderungen im Zwölffingerdarm zu berücksichtigen, zum Beispiel Bulbostase.
  3. Duodenoskopie. Mit ihrer Hilfe können Sie die Schwellung der Schleimhaut, ihre Spülung, das Vorhandensein von Erosion und so weiter sehen.
  4. Die tägliche pH-Metrie. Es ist notwendig zu verfolgen, wie der Prozess der Säurebildung während des Tages verläuft.

Kann ernennen und andere Untersuchungen, auf Empfehlung des behandelnden Arztes.

Behandlung

Wie Bulbitt des Zwölffingerdarms zu behandeln? Die Behandlung wird vom Arzt ernannt. Dies kann eine Pille und eine richtige Ernährung sein. Einhaltung der Diät ist obligatorisch. Wenn es sich um einen akuten Bulbit handelt, ist es besser, die Behandlung in einem Krankenhaus durchzuführen. Dort, wenn notwendig, Spülen des Magens, um Vergiftung auszuschließen, ernennen einen Tropfer.

Ein wichtiger Teil der Therapie ist die Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, einschließlich Rauchen. Es ist notwendig, stressige Situationen zu vermeiden oder Beruhigungsmittel einzunehmen. Dies gilt insbesondere für die Behandlung chronischer Erkrankungen.

Medikamente

Wenn ein Patient eine Bul- bitis hat, kann auf Medikamente nicht verzichtet werden. Antazida (Gastal, Maalox) helfen, den Angriff zu lindern. Aber die weitere Behandlung sollte von einem Arzt durchdacht werden.

Also, wenn es eine katarrhalische Form der Krankheit ist, die wegen Helicobacter Pylori entstanden ist, verschreibt der Arzt Antibiotika. Er kann umhüllende Medikamente verschreiben, Blocker von Salzsäurevorschriften, wenn es eine erosive Form ist - Wundheilmittel und so weiter.

Diät

Bei der scharfen Zwiebel ist es am Anfang besser, das Essen abzulehnen, und dann ist nötig es sich auf Diät zu halten. Bei jeder Form der Krankheit ist ein Teil der Behandlung auch eine Diät, die mindestens 6 Monate dauern sollte. Nach einem Angriff ist es besser, flüssige warme Nahrung zu essen. Um es zu essen, ist es notwendig, bis zu 6 mal am Tag, in kleinen Portionen. Mucous Breie, Omelettes, Hühnerbrühe, Kompotte, Milch, Milchsuppen und so weiter sind erlaubt. Es ist wichtig, die Salzmenge (bis zu 5 Gramm pro Tag) und Zucker (bis zu 50 Gramm pro Tag) zu begrenzen. Brot und andere Teigwaren sind verboten.

Nach 2 Wochen wird die Diät erweitert, einschließlich altbackenes Brot, Butter, Hüttenkäse, gedämpfte Steaks und Pasta. Tee ist auch erlaubt, aber nicht stark. Die ganze Zeit können Sie nicht essen, salzig, geräuchert, fettig, scharf, trinken Kaffee und Alkohol, starken Tee.

Wenn es sofort behandelt wurde, ist die Prognose günstig, aber die Bulbitis ist gefährlich, da es Geschwüre, Magen-Darm-Blutungen, duodenogastric Reflux und so weiter verursachen kann, so müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Und ein bisschen über Geheimnisse.

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen - ein Sieg im Kampf gegen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist nicht auf Ihrer Seite. Und Sie haben schon über den chirurgischen Eingriff nachgedacht? Es ist verständlich, dass die ordnungsgemäße Funktion des Verdauungstraktes eine Garantie für Gesundheit und Wohlbefinden ist. Häufige Bauchschmerzen, Sodbrennen, Blähungen, Aufstoßen, Übelkeit, Stuhlunterbrechung. All diese Symptome sind Ihnen nicht vom Hörensagen bekannt. Deshalb haben wir beschlossen, ein Interview mit Elena Malysheva zu veröffentlichen, in dem sie das Geheimnis im Detail aufdeckt. Lesen Sie den Artikel >>

Bulbut des Zwölffingerdarms: Symptome, Behandlung, Diät

Bulbut des Zwölffingerdarms ist eine Erkrankung, die durch eine Entzündung der Schleimhaut des Bulbus gekennzeichnet ist. Hauptursache für die Pathologie ist die Infektion der Zwiebel mit Helicobacter pylori (Helicobacter pylori), die durch das Ausgießen des Mageninhaltes erfolgt.

Das physiologische Merkmal der bulbären Abteilung ist ihre Struktur. In der Zwölffingerdarmzwiebel öffnen sich zwei Gänge: der Gallengang und die Bauchspeicheldrüse. In diesem Teil des Verdauungstraktes tritt der chemische Prozess der Neutralisierung der Mageninhaltesäure auf, Verdauungsprozesse werden unter dem Einfluss von Pankreas- und Leberenzymen ausgelöst.

Die Hauptursachen für Entzündungen

Heute erklären Gastroenterologen zunehmend eine Verringerung der Häufigkeit von Bulbulits durch Helicobacter pylori hervorgerufen. Dies wird durch rechtzeitige Medikation erklärt. Gleichzeitig bleibt die Häufigkeit der idiopathischen Formen der Krankheit, die mit einer bakteriellen Läsion nichts zu tun haben, recht hoch. In jedem Fall ist ein ungünstiger Hintergrund für die Entwicklung von Zwölffingerdarm bulb Magenbeschwerden, die durch erhöhte Sekretion von Magensaft gekennzeichnet sind. Bei einer ständigen Aufnahme von Salzsäure in der Zwiebel mit übermäßiger Konzentration entsteht ein entzündlicher Prozess. Der Impuls für die sofortige Entwicklung von Bulbiten ist meistens folgendes:

  • häufiges Überessen;
  • Rauchen;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Alkoholmissbrauch.

Symptome und Behandlung von Zwölffingerdarm-Bulbitis sind abhängig von der Schwere der Entzündung und der Form des Krankheitsverlaufs. Die Krankheit kann diffus oder fokal, chronisch oder akut sein. Darüber hinaus können Bulbits von verschiedenen Arten sein:

  • Katarrhal;
  • erosiv und ulzerativ;
  • follikulär;
  • atrophisch.

Catarrhalischer Bulbit

Die Erkrankung dieser Form wird von den Fachkräften in der Regel nicht als eigenständige Pathologie wahrgenommen. Meistens wird die Verwendung dieses Begriffs dazu verwendet, die Schwere des Entzündungsprozesses hervorzuheben. Katarrhalische Birne zeigt folgende Symptome:

  • schmerzender "hungriger" Schmerz (hauptsächlich nachts auftretend);
  • Sodbrennen;
  • Übelkeit nach dem Essen;
  • Aufstoßen mit saurem Geschmack und Fäulnis;
  • anhaltender unangenehmer Geruch aus dem Mund, der auch nach dem Zähneputzen nicht verschwindet;
  • Muskelschwäche, Müdigkeit;
  • Schwindel;
  • dyspeptische Störungen;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Schlafstörungen;
  • Reizbarkeit.

Die Schleimhaut des Zwölffingerdarms zu schädigen, der ein ziemlich zartes und verletzliches Organ ist, kann leicht mit häufigem Missbrauch von zu heißem Geschirr durchgeführt werden. Die Folge einer mikroskopischen Verbrennung ist die Bildung charakteristischer erosiver Bulbitwunden. Ohne angemessene Behandlung wirkt sich die Erosion auf den gesamten Darm aus. Diese Art von Pathologie betrifft die gesamte bulbäre Abteilung, auf deren Schleimhaut Oberflächenherden gebildet werden. Das Hauptindikatorzeichen für die erosive Form der Erkrankung ist ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom in der epigastrischen Zone. In schweren Fällen erfahren Patienten Blutungen, Erbrechen und Stuhlstörungen.

Manifestationen der Krankheit

In der Regel sind die Zeichen des erosiven Bulbus des Zwölffingerdarms ähnlich denen der katarrhalischen Form der Erkrankung. Neben den genannten sind weitere Manifestationen charakteristisch für die Krankheit:

  • unangenehmes Gefühl von Raspiraniya und Druck in der Bauchhöhle;
  • Übelkeit und häufiger Brechreiz;
  • Aufstoßen mit Galle;
  • Blähungen.

Der Schmerz ist am häufigsten in der Nabelgegend oder im linken Hypochondrium zu spüren. Krampfanfälle verschwinden normalerweise nach dem Essen oder Trinken von Milchprodukten. Die akute Bulbitis des Zwölffingerdarms ist in den meisten Fällen von der Unbequemlichkeit, dem Brennen, dem Bluten erosiwych der Herde begleitet. Ein charakteristisches Merkmal ist der Stuhl des Patienten mit Bulbitis: Kot hat eine dunkle Farbe.

Aufgrund des hohen Blutverlustes ähneln die vomermalen Massen dem Kaffeesatz. Bei fehlender Behandlung verschlechtert sich der Zustand des Patienten mit jedem Tag, Schwindel wird häufiger. Die chronische Form der Blutung ist nicht charakteristisch, jedoch werden in diesem Fall die oben beschriebenen Manifestationen oft durch Verstopfung ergänzt.

Follikuläre Form der Krankheit

Die Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren, die als Folge einer Helmintheninfektion entstanden sind, unterscheidet sich von der Therapie der katarrhalischen und erosiven Spezies der Erkrankung. Die follikuläre Art der Entzündung befindet sich im Bereich zwischen Magen und Zwölffingerdarm. Der Erreger eines solchen Bulbits kann nicht nur Helicobacter pylori, sondern auch Parasiten sein. Um den pathologischen Prozess zu aktivieren, ist eine Anzahl ungünstiger Bedingungen erforderlich. Das Risiko für die Entwicklung einer follikulären Bulbitis ist erhöht:

  • geschwächte Immunität;
  • schlechtes Essen;
  • Funktionsstörungen im Verdauungssystem.

Die Symptome bulwut des Zwölffingerdarmes vom follikulären Typ unterscheiden sich prinzipiell von den Erscheinungsformen anderer Formen dieser Erkrankung nicht. Und dennoch bemerken die Patienten Krämpfe und alternierende Schmerzen in der Oberbauchgegend. Unangenehme Empfindungen geben zurück und den Nabel. Beschwerden, die normalerweise nachts auftreten, bleiben bestehen, bis eine Person frühstückt. Es ist notwendig, auf eine Anzahl anderer Symptome in follikulären Bulbiten zu achten:

  • Aufstossen und Sodbrennen nach jeder Mahlzeit;
  • Durchfall und Durchfall;
  • im Bauch rumpelnd;
  • Schwäche und Kopfschmerzen.

Atrophische Art der Krankheit

Eine solche Pathologie des Zwölffingerdarms ist äußerst selten. Für diese Variation ist der Bulbit durch saure Aufstöße und schwer zu überwindendes Sodbrennen nach Verzehr von Produkten gekennzeichnet. Mit Fortschreiten der Erkrankung wird das klinische Bild ausgeprägter und gewinnt an Stabilität.

Bei dem atrophischen Bulbit des Patienten ist die konstante Schwerkraft innerhalb des Magens gestört. Ein vertrauter "Begleiter" ist das Grollen und Gurgeln im Bauchfell, oft tritt Durchfall auf, gefolgt von Verstopfung. Dyspeptische Störungen verhindern die vollständige Aufnahme von Nährstoffen. Mikroelemente und Vitamine werden nicht vollständig absorbiert, was sich auf den Allgemeinzustand und das Wohlbefinden des Patienten auswirkt. Verminderter Appetit führt zu Gewichtsverlust und der Mangel an Eisen in den Körper verursacht Anämie. Äußerlich sehen Patienten mit Bulbitis schmerzhaft aus, ihre Haut ist blass und leidet an einem Feuchtigkeitsdefizit.

Patientenuntersuchung

Um die Diagnose zu bestätigen, greifen Sie in der Regel auf instrumentelle Methoden der Forschung zurück. Die visuelle Kontrolle allein reicht nicht für eine genaue Diagnose. Der Spezialist erkennt schmerzhafte Bereiche durch Abtasten einzelner Bereiche des Bauches, lernt die Beschwerden des Patienten aufmerksam kennen und prüft, ob in seiner Sprache eine für die Krankheit charakteristische Plaque vorliegt. Der Komplex der diagnostischen Verfahren umfasst:

  • Fibrogastroduodenoskopie;
  • Radiographie;
  • bakteriologische Analyse von Zwölffingerdarmsaft.

Die Ergebnisse der Röntgenuntersuchung helfen Ärzten, den Grad der Veränderungen in den Strukturen der Organknolle zu beurteilen. Dank der FGD ist es möglich, das Vorhandensein von Läsionen und Entzündungen der Zwölffingerdarmschleimhaut, sowie die motorische Aktivität der Zwiebel, ihre Fähigkeit zu kontrahieren.

Bakteriologische Studie wird vorgeschrieben, um die biochemische Zusammensetzung der Galle aus der Birne zu untersuchen. Die Analyse bestimmt die Art des Krankheitserregers. Das Verfahren selbst wird wie jede andere bakteriologische Kultur durchgeführt: Für mehrere Tage wird die Empfindlichkeit von Erregern und Parasiten für eine bestimmte Gruppe von Antibiotika bestimmt.

Einschränkungen für die Ernährung

Bei einem Bulbus des Zwölffingerdarms spielt die Ernährung eine große Rolle. Es ist die Korrektur der Ernährung, die für die Therapie einer solchen Krankheit von grundlegender Bedeutung ist, und nicht die Einnahme von Medikamenten, wie viele Patienten fälschlicherweise glauben. Wenn man Medikamente nimmt, aber gleichzeitig "schädliche" Nahrungsmittel isst, sind keine signifikanten Ergebnisse zu erwarten.

Es sollte angemerkt werden, dass Diäten mit bulbären Zwölffingerdarm und Gastritis des Magens praktisch nicht zu unterscheiden sind. Patienten mit solchen Erkrankungen des Verdauungssystems wird empfohlen, die folgenden Produkte in ihre Ernährung aufzunehmen:

  • fermentierte Milch (fettarmer Hüttenkäse, Kefir, Joghurt, fermentierte Milch);
  • Gelees, Kompotte;
  • Haferflocken, Buchweizen, Reisbrei;
  • Brot "gestern", Kekse;
  • gekochtes oder gedünstetes Huhn;
  • fettarmer Fisch;
  • gebackenes oder gekochtes Gemüse, Obst (ausgenommen Kohl, Pilze, Trauben).

Bei der Behandlung von erosivem Bulbus des Zwölffingerdarms wird Gastroenterologen empfohlen, die folgenden Faktoren zu begrenzen und wenn möglich vollständig zu eliminieren:

  • ganze Kuhmilch;
  • saure, marinierte, frittierte, würzige und würzige Gerichte;
  • Konserven;
  • Kaffee und starker Tee;
  • Knoblauch und Zwiebeln;
  • alle Hülsenfrüchte;
  • Weißbrot und eine Vielzahl von Gebäck;
  • Süßigkeiten.

Diät-Funktionen

Bei einer Entzündung des Bulbus wird das warme mineralische Mineralwasser Truskavets und Essentuki dem Körper zugute kommen. Vor der Behandlung von Zwölffingerdarm-Bulbit ist es wichtig zu erkennen, dass nur die richtige Diät den Erfolg gewährleisten kann. Bei chronischer Form der Krankheit nimmt die Menge der aufgenommenen Nahrung ab. Sie müssen auf die Temperatur des verbrauchten Geschirrs achten - sowohl zu heißes als auch zu kaltes Essen ist unzulässig. Auf keinen Fall sollten Sie Nahrungsmittel essen, die die Schleimhäute reizen. Der Vorzug sollte nur verdaulichen Lebensmitteln gegeben werden.

Idealerweise sollten die Gerichte ohne Öl und Gewürze in einem Ofen oder einem Doppelkessel zubereitet werden. Die am besten geeignete Konsistenz von Nahrung für einen Patienten mit einem Bulbit ist ein Püree. Semi-liquide Form wird die traumatische Wirkung auf die Schleimhaut der groben faserigen Textur der konsumierten Produkte vermeiden. Auch empfehlen Ärzte dringend, fraktioniert zu essen - alle zwei Stunden in kleinen Portionen.

Behandlung mit Medikamenten

Mit Bulbitom des Zwölffingerdarms zu bewältigen, ohne den Einsatz von Medikamenten ist ziemlich schwierig. Die Medikamente werden dem Patienten vom behandelnden Arzt individuell verschrieben. Der Spezialist erstellt ein Therapieschema über die Ergebnisse von Labor- und Instrumentalstudien.

Der Behandlungsverlauf mit Bulbit besteht in der Regel aus mehreren Richtungen:

  • Antihelicobacter Drogen. Antibakterielle Mittel und Protonenpumpeninhibitoren (gastroprotektive Mittel) werden verwendet. Als ein Beispiel können die folgenden Arzneimittel zitiert werden: Sumamed, Klacid, Flemoxin, De-Nol, Novobismol.
  • Anthelmintische Therapie. Antiparasitäre Mittel werden basierend auf der Art des Helminthums ("Praziquantel", "Piperazin", "Nemozol", "Decaris", "Vermox") verschrieben.
  • Antazida. Diese Medikamentengruppe hilft, den Säuregehalt im Magen und Zwölffingerdarm zu reduzieren. Die Behandlung der Bulbitis erfolgt mit den Präparaten "Nolpaz", "Omez", "Pariet" sowie den Hüllmitteln "Almagel", "Fosfalugel", "Maalox".
  • Anästhetika und Spasmolytika. Sie werden in der Regel für schwere Formen der Krankheit (No-Shpa, Baralgin, Papaverin) verwendet.
  • Enzympräparate. "Creon", "Mezim", "Festal" und ihre Analoga werden als Substitutionstherapie bei unzureichender Produktion von natürlichen Enzymen verwendet.

Traditionelle Medizin

Zusätzlich zum Hauptmedikamentkurs kann der Arzt Volksheilmittel empfehlen und behandeln. Mit bulbus des Zwölffingerdarms kann alternative Medizin wirklich eine wirksame Ergänzung zu dem verordneten Medikamentenkurs sein. Sie können jedoch nur dann einen Therapieerfolg erzielen, wenn Sie die Vorschriften zur Herstellung von Arzneimitteln genau befolgen. Die bulbut des Zwölffingerdarms wird behandelt:

  • Honig und Saft von Wegerich - die Mischung wird mit einem Teelöffel zu den Mahlzeiten eingenommen.
  • Eine Abkochung von Johanniskraut und Rainfarn. Vorbereitung der Medizin ist sehr einfach: 2 Esslöffel kochendes Wasser wird einen Esslöffel pflanzliche Rohstoffe benötigen. Bei schwacher Hitze 10-15 Minuten kochen lassen.
  • Tinktur aus Propolis. Der Hauptbestandteil besteht für 3 Wochen auf Alkohol, und vor dem Empfang wird die resultierende Flüssigkeit mit Wasser in einem Verhältnis von 1:30 verdünnt.
  • Frisch gepresster Karottensaft. Trinken Sie eine halbe Stunde vor dem Essen.
  • Wasseraufguss aus der Rinde von Eiche, Kamille, Althea, Lakritze, Leinsamen.

Hinweise für den Betrieb

In der Regel geht die Behandlung von bulbären Zwölffingerdarm ohne Operation. In Fällen jedoch, in denen der Patient Geschwüre auf der Schleimhaut hat und erosive Blutungen auftreten, wird die Operation der einzige vernünftige Weg, um die Krankheit zu bekämpfen. Chirurgen stit Geschwüre auf der Oberfläche des Zwölffingerdarms - diese Technik minimiert die Wirkung von Magensaft auf die Organschleimhaut. Wenn chronische Bulbitis während einer Periode der stabilen Remission, Patienten empfohlen werden, eine Diät zu folgen und mit einem vorbeugenden Zweck, Sanatorium-Resort-Behandlung, physiotherapeutische Verfahren zu unterziehen.