logo

Struktur und Erkrankungen der Antrum des Magens

Ein wichtiger Aspekt für die Verdauung von Nahrung ist das richtige Funktionieren des Antrum des Magens. Es ist der untere Teil davon. Das Antrum des Magens ist verantwortlich für das Mischen, Zerkleinern und Schieben der Nahrung in die nächste Abteilung. Neben dem Gesagten entsteht hier Schleim, der Salzsäure neutralisiert, so dass das Säure-Basen-Gleichgewicht im Magen erreicht ist.

Antrum Standort

Die anatomische Struktur des Magens besteht aus mehreren Abteilungen mit eigenen morphologischen und funktionellen Eigenschaften.

  • Der Boden des Magens ist ein Ort, der nahe der Speiseröhre liegt.
  • Der Körper des Magens ist der Hauptteil des Magens, in dem Längsfalten stark ausgeprägt sind und den Fortschritt der Nahrung stimulieren.
  • Die Antrumabteilung ist die Magenabteilung, in der Nähe des Pförtners.

Im Bereich des Körpers und des Bodens sind in der Magenschleimhaut signifikante Mengen an speziellen Bedeckungszellen vorhanden, die den Castle-Faktor erzeugen. Es nimmt am Austausch von Vitamin B12 teil, daher wird während der Fundus-Gastritis eine perniziöse Anämie gebildet. Antrum gilt als die Region mit der höchsten Konzentration an Helicobacter pylori-Bakterien. Weil Gastritis in diesem Bereich oft mit der Bildung eines Geschwürs verbunden ist, dessen chronischer Verlauf durch das Vorhandensein des Virus unterstützt wird.

Funktionen der Antrum-Abteilung

Aktive Verdauungsprozesse in der letzten Abteilung werden nicht mehr durchgeführt. Ein Nahrungsmittelklumpen, der während der Verarbeitung aus dem resultierenden Magensaft hergestellt wird. Zu diesem Zweck wird der Inhalt einem mechanischen Reiben und Mischen unterzogen. Dies erleichtert die Komplettierung von Enzymen.

Bei der Vermahlung werden Partikel in Größen von nicht mehr als 0,2 cm gebildet.Epithelzellen im Magen sind in der Lage, Schleim abzusondern, was die Wirkungvon Salzsäure neutralisiert. Solch eine Komponente ist für das richtige Funktionieren von Enzymen notwendig, schadet aber gleichzeitig dem Dünndarm, der eine andere Umgebung hat.

Weiter geht der fertige Brei durch den Pylorussphinkter in das Innere des Dünndarms. Diese Bewegung kann durch Verringerung der Magenwände erreicht werden.

Einige Zellen des Antrums sind durch eine sekretorische Funktion gekennzeichnet. Hilft dabei, solche Spurenelemente herzustellen und der Magenoberfläche zuzuordnen:

  1. Gastrin. Hormon "Feedback". Wenn sich im Magen viel Nahrung befindet und es zu einem falschen Grad verdaut wird, trägt sein Druck auf die Wände des Antrums zur Bildung von Gastrin bei. Und es bindet an Zellen, die Verdauungsenzyme und Salzsäure absondern.
  2. Serotonin. Diese Komponente stimuliert die motorische Aktivität, nimmt an der Muskelkontraktion teil und fördert die Förderung des Nahrungsklumpens.
  3. Somatostatin. Solch eine Substanz hilft dagegen, die Funktion von Enzymen sezernierenden Zellen zu unterdrücken.

Erkrankungen der Antrum des Magens

Der häufigste Faktor bei der Bildung von Erkrankungen des Magens und seiner Teile ist die Anwesenheit eines Mikroorganismus, der die Pathogenese verursacht - Helicobacter pylori.

Diese Art von Bakterien ist oft im Magen und Zwölffingerdarm gefunden, provozieren ein Geschwür in den Verdauungsorganen, Gastritis, Duodenitis. Bekannt ist die Tatsache des Partizips dieses Mikroorganismus zum Auftreten von Karzinomen und Lymphomen des Antrums des Magens und Pylorus.

Die Pathogenese des Bakteriums beruht auf der Aufnahme des Bakteriums in den Magen und auf dem "permanenten Auffinden" von Ammoniakausscheidungen im Drüsenepithel, das als Faktor für eine regelmäßige übermäßige Neutralisierung des sauren Mediums dient. Ammoniak entsteht aufgrund der chemischen Umwandlung von Harnstoff. Mikroorganismen, die sich vermehren, bilden große Herde von Schäden an der Schleimhaut, was zu Entzündungen und Geschwüren führt.

Gastritis

Die provozierenden Faktoren des Ausbruchs der Krankheit sind wie folgt:

  • aktiv funktionierende Helicobacter pylori;
  • Verwendung bestimmter Medikamente;
  • regelmäßige Verwendung oder einmaliger übermäßiger Gebrauch von Alkohol;
  • Rauchen;
  • regelmäßiger Gebrauch von heißen und warmen Speisen;
  • psychoemotionale Belastungen;
  • Anfälligkeit großer Hautpartien für eine thermische Verbrennung;
  • Fehlfunktionen beim Betrieb von Schiffen;
  • Virusinfektionen;
  • Parasitenbefall;
  • Fehlfunktionen des Immunsystems in Anwesenheit des genetischen Ortes.

Wenn sich rechtzeitig zum Spezialisten wenden, gibt es stabile destruktive und degenerative Veränderungen, die zu ständigen pathologischen Prozessen und Onkologie führen.

Gastrite sind von den folgenden Arten:

  1. Oberflächliche Gastritis der Antrum-Abteilung. Nur die Oberfläche der Schleimhaut ist betroffen. Destruktive Veränderungen bestehen in der Verdünnung, bei der die Produktion von Salzsäure, Schleim und Hormonen unzureichend ist.
  2. Erosive Form bedeutet, in den Magen der Helibkobacter pylori Bakterien zu gelangen. Während seiner Aktion werden Geschwüre gebildet. Ein großer Blutverlust kann zum Tod führen.
  3. Atrophische Gastritis des Antrums ist ein chronisches Phänomen. Oft mit intestinalen Metaplasie und Dysplasie des Sigmas verbunden.

Therapie von Gastritis sollte komplex sein, bestehen aus Antibiotika Helicobacter pylori zu zerstören, Medikamente, die Reizung der Schleimhaut reduzieren, krampflösend. Es ist notwendig, die Diät zu normalisieren.

Ausgeprägte Symptome sind der Säuregehalt des Erbrochenen sowie das hohe Niveau im Magen, das ständige Eindringen von Salzsäure tief in die Speiseröhre, was zu Sodbrennen führt. Bei der Auswahl der Haupttherapiemethode sollte der Rest verwendet werden, der eine Ergänzung zur Beseitigung der gefährlichen Pathogenese darstellt. Bereiche der komplexen Therapie:

  • aktive Lebensweise, Süchte loswerden;
  • richtige Ernährung mit folgender diätetischer Ernährung;
  • Physiotherapie;
  • medikamentöse Therapie;
  • richtige Einstellung.

In einigen Fällen ist diese Technik nicht genug und die Behandlung wird auf radikale Weise durchgeführt.

Polypen

Polypen sind gutartige Neubildungen des Drüsenepithels. Sie sind Single und Kolonial. Sind unterteilt in:

  • Polypen von Peitz-Jägers;
  • entzündliche Polypen;
  • Adenome.

Häufig ist die Bildung von Neoplasmen mit einer genetischen Lokalisation oder dem Ergebnis einer chronischen Gastritis der Antrumabteilung verbunden. Es ist nicht schwer, Polypen zu diagnostizieren. Die meisten Therapiefälle werden medikamentös behandelt, wobei die Ursachen und Symptome berücksichtigt werden.

Erosion

Dieses Phänomen impliziert eine Veränderung der integralen Struktur der Schleimhaut, die eine Vorstufe des Geschwürs darstellt. Die genaue Ursache ist schwer zu erkennen. Faktoren, die die Krankheit provozieren: unausgewogene Ernährung, Herz-und Gefäßerkrankungen, Pathogenese im Magen, die Verwendung von aggressiven Medikamenten. Es gibt folgende Arten der Erosion:

  • Bei der Entdeckung von destruktiven Läsionen der Antrumschleimhaut, wenn sie nicht größer als 1 cm sind, wird eine chronische Erosion diagnostiziert.
  • Die akute Form wird für 10 Tage behandelt. Es kann keine obere Schicht geben, Grenzabdichtungen sind den destruktiven Flecken innewohnend;
  • hämorrhagischer Typ. Das Bild sieht wie ein gepunktetes Bild während eines Nadelstichs aus. Die Farbe hängt von der Art des Gefäßes unter der beschädigten Stelle ab. Schleim im Antrum ist mit Blut und Schleim - mit Schwellung;
  • Der volle Typ bedeckt die Falten und bildet einen Hauch von Schwarz. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Polypen schwarz werden können.

Externe Zeichen der Krebsentstehung können sich in der plötzlichen Magerkeit einer Person, konstantem Erbrechen nach dem Essen, Nahrungsmittelintoleranz mit Protein, dem Auftreten von Schmerzen nach dem Essen manifestieren. Methoden der Behandlung der Krankheit - radikal, Chemotherapie, radiologisch. Die Prognose variiert vom Stadium und der Anzahl der Metastasen.

Der antrale Teil des Magens ist ein wichtiger Teil des Verdauungsorgans, verantwortlich für das Mischen, Reiben und Schieben der Nahrung durch den Schließmuskel. Bei der Diagnose von Krankheiten müssen Sie die richtige Therapie wählen. Wenn die Diagnose richtig formuliert ist, wird die Behandlung des mukösen antralen Teils des Magens früh genug stattfinden.

Antrum Behandlung des Magens

Für die Verdauung von Nahrung ist die normale Arbeit des Antrum des Magens wichtig. Es ist der untere Teil der Orgel. Antrum ist verantwortlich für das Mischen, Mahlen und Schieben von Lebensmitteln in den nächsten Abschnitt. Außerdem produziert es Schleim, der die Salzsäure neutralisiert und so das Säure-Basen-Gleichgewicht im Magen aufrechterhält.

Wo sind die Merkmale der Antrum des Magens

Ein Antrum befindet sich unterhalb des Magens, direkt neben dem Übergang zum Zwölffingerdarm. Es nimmt etwa ein Drittel seines Gesamtvolumens ein. Unter den Ärzten gibt es keine einheitliche Meinung, wo es eine klare Grenze zwischen dem antralen Teil und dem Körper des Magens gibt. Lassen Sie uns die Haupteigenschaften dieser Abteilung betrachten. Essen fällt in Form einer Masse, verarbeitet mit Magensaft. Weiter wird dieser Klumpen gemahlen, gerieben und weiter durch den Pylorussphinkter geschoben. Die Nahrungsmittelteilchen sollten in diesem Stadium nicht mehr als 2 mm betragen. Andernfalls können sie nicht weitergehen und werden im Antrum festgehalten, was die Krankheit provozieren kann.

Unter anderem kann man das Eigentum des Antrums zur Herstellung von nützlichen Substanzen aussortieren. Dazu gehören Gastrin, Serotonin und Somatostatin. Gastrin provoziert eine erhöhte Produktion von Enzymen. Die Notwendigkeit dafür entsteht mit erhöhtem Nahrungsmitteldruck auf den Magenwänden. Serotonin ist für die motorische Aktivität des Organs verantwortlich und hilft dabei, die zerkleinerte Nahrung zu pushen. Im Gegensatz zu Gastrin reduziert Somatostatin die Produktion von Enzymen. Diese Substanzen sind verantwortlich für die normale Passage von Nahrung durch den Magen und verhindern das Auftreten von Krankheiten.

Anthrum-Erkrankungen

Unter dem Einfluss von äußeren Faktoren, insbesondere der Lebensweise der Person selbst, kann Nahrung schlecht durch das Antrum gehen. Dies führt zu einer Stagnation und einem nachfolgenden Zerfall der Nahrung im Magen. Dadurch erhöht sich der Druck auf die Wände des Organs, die Produktion von Salzsäure nimmt zu. Wenn Sie rechtzeitig ärztliche Hilfe suchen, kann die Stase leicht beseitigt werden. Wenn Sie die Fäulnis erhöhen, als Folge wird eine Person chronische Erkrankungen der Antrum des Magens bekommen.

Gastritis des Antrums

Eine der häufigsten Erkrankungen des antralen Teils des Magens ist die sogenannte oberflächliche Gastritis.

Es kann unabhängig vom Alter einer Person entstehen. Diese Krankheit ist ein entzündlicher Prozess des Teils der Magenschleimhaut, der das Antrum bedeckt. Ursachen können sein: längerer Stress, häufiges Überessen, Alkohol, würzige oder saure Speisen. All dies führt zu einer Verringerung der Acidität des Magensaftes, was zu einer günstigen Umgebung für die Vermehrung von Bakterien führt. Die Hauptsymptome der antralen Gastritis sind Schmerzen in der Magengegend, Unwohlsein und Schweregefühl im Magen. Nicht immer machen diese Zeichen eine Person zum Arzt, viele bevorzugen eine Selbstbehandlung. Infolgedessen schreitet die Krankheit fort.

Neoplasmen

Erscheinen Neoplasmen als Folge einer starken Proliferation von Zellen des Körperepithels. Es gibt gutartige und bösartige Formationen. Die ersten werden Polypen genannt, die letzteren beziehen sich auf Krebstumore. Betrachten wir sie genauer:

  • Polypen machen 59% aller Neubildungen im Antrum aus. In der Medizin werden mehrere ihrer Typen unterschieden: präkanzeröse, entzündliche und Polypen von Peitz-Egers. Die Hauptgründe für das Auftreten von Polypen sind Erblichkeit und Alter. Laut Statistik sind diese Tumore bei Menschen älter als 50 Jahre häufiger. Die Symptome umfassen Schmerzen in der Magengegend, Sodbrennen, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Diagnostizieren Sie Polypen mit einem Röntgen- oder Endoskop. Die Behandlung beinhaltet einen chirurgischen Eingriff.
  • Krebs des Antrums ist durch schnelles Wachstum des Tumors und Metastasen gekennzeichnet. In Verbindung mit der Lokalisierungsstelle machen sich die Symptome ziemlich schnell bemerkbar. Die wichtigsten sind Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen. Häufig verursacht der Patient selbst Erbrechen aufgrund starker Magenschmerzen. Mit der Zunahme des Tumors sind die Symptome mit hohem Fieber, Gewichtsverlust und Erbrechen mit Blut verbunden. Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, gehen die Metastasen zu anderen Organen. Beim Entdecken des Krebses in den frühen Stadien wird die Operation durchgeführt. Aber leider liegt die durchschnittliche Überlebensrate für Magenkrebs (es gibt keine separaten Statistiken über das Antrum) bei 20%.
Zurück zum Inhalt

Magengeschwür

Eine ziemlich ernste Krankheit, von der vor allem junge Menschen betroffen sind. Symptome der Krankheit sind Schmerzen auf nüchternen Magen und im Solarplexus, Sodbrennen, Erbrechen (oft mit Blutverunreinigungen). Dies wird durch die Entwicklung der Blutung erklärt. Die Diagnose für vermutete Geschwüre wird mit dem Verfahren der Ösophagogastroduodenoskopie durchgeführt. Bei der Bestimmung der Größe und des Ortes des Schadens. Zusätzlich werden Partikel der Schleimhaut für Labortests entnommen. Eine rechtzeitige Diagnose der Krankheit und ständige Überwachung des Arztes garantieren eine Genesung.

Antrum-Erosion

Es ist eine Ausdünnung des Epithels. Häufiger wird diese Krankheit bei jungen Menschen diagnostiziert, die einen aktiven Lebensstil führen und häufig Stress ausgesetzt sind. Ursachen der Erkrankung können Unterernährung, Aufnahme von säurehaltigen Lebensmitteln, gestörter Stoffwechsel, erhöhte Salzsäuremengen sein. Symptome der Magen-Erosion sind das Vorhandensein von Blut in Erbrochenem und Kot, starke Schmerzen, die plötzlich auftreten. Bei frühzeitiger Diagnose verschreibt der Arzt Antibiotika und andere Medikamente. Wenn in späteren Stadien Erosion festgestellt wird, wird eine Operation durchgeführt.

Schleimhautantrum Abteilung

Atrophie der Schleimhaut

Diese Krankheit manifestiert sich im Tod der Drüsen, wodurch die Produktion von Magensaft aufhört. Dies führt zu einem präkanzerösen Zustand. Deshalb besteht die Hauptsache in der Behandlung darin, atrophische Veränderungen zu verhindern. Ursachen der Krankheit können genannt werden:

  • Komplikationen nach bakterieller Gastritis,
  • Verwendung von Alkohol,
  • eine lange Reihe von Medikamenten,
  • Mangel an Vitamin B12,
  • genetische Veranlagung,
  • Alter (es wird festgestellt, dass Atrophie bei älteren Menschen häufiger ist).

Was die Symptome betrifft, ist die Atrophie durch Sodbrennen, Aufstoßen, Intoleranz gegenüber fermentierten Milchprodukten, Übelkeit und periodische Bauchschmerzen gekennzeichnet. Später werden Durchfall und Dysbiose beobachtet. Bei der Diagnose dieser Krankheit ist es wichtig, sie von Krebs zu unterscheiden. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, wird eine allgemeine Untersuchung und Endoskopie durchgeführt. Auch Forschung an Helicobacter durchführen. Die erfolgreiche Behandlung der Krankheit hängt davon ab, wie schnell der Arzt seine Ursache feststellt. Nach der Diagnose wird der Patient zu sechs Mahlzeiten am Tag überstellt. In diesem Fall sollten Portionen klein sein, und das Essen selbst - so viel wie möglich zu dem Schleim Magen verschonen.

Gastropathie

Diese Diagnose bedeutet eine akute Entzündung der Schleimhaut. Es gibt zwei Arten von Gastropathie - fokale und weit verbreitete. Die erste wird beobachtet, wenn der begrenzte Teil der Schleimhaut betroffen ist, die zweite - wenn die Läsion auf der gesamten Schale liegt. Symptome sind: weiße Plaque auf der Zunge, Aufstoßen nach dem Essen, Übelkeit, Schmerzen im Hypochondrium. Aus möglichen Gründen gehören die Verwendung von Alkohol und Gewürzen, stark belüftetes Wasser, irritierende Speisen. Grundsätzlich geht die Gastropathie selbständig durch, aber es gibt Fälle, in denen eine medizinische Intervention notwendig ist. Dazu gehören die Niederlage des Bakteriums Helicobacter pylori und eine deutliche Erhöhung der Magensäure. Im Hinblick auf die Behandlung ist die Hauptsache die Einhaltung der Diät und die Einnahme von Medikamenten zur Erneuerung der Schleimhaut.

Allgemeine Methoden der Behandlung von Krankheiten

Alle Erkrankungen, die den antralen Teil des Magens betreffen, haben allgemeine Behandlungsempfehlungen.

Vor allem ist es notwendig, einer Diät zu folgen. Es beinhaltet die Ablehnung von würzigen, sauren und fettigen Speisen. Es ist auch wichtig, mit Pausen von 2-3 Stunden zu essen, mit kleinen Portionen. Außerdem ist es besser, warme Nahrung zu sich zu nehmen, damit es besser aufgenommen wird. Aus frittierten Lebensmitteln muss verworfen werden. In der Zeit der Krankheit ist es nützlich, gekocht, gedünstet oder gebacken zu essen.

Was die medikamentöse Behandlung betrifft, wird der Arzt die Inhibitoren der Protonenpumpe mit erhöhter Säure verschreiben. Sie können auch einen Kurs von Antibiotika und Drogen benötigen, die die Entleerung des Magens verbessern. Bei der Behandlung von Kräutern, die für den Schleim nützlich sind, sind Flachs, Johanniskraut und Schafgarbe.

Antral Teil des Magens und seine Pathologie

Die anatomische Struktur und der funktionelle Zweck des Magens gliedert sich in 3 Teile:

  • obere - verbindet sich mit der Speiseröhre, genannt "Cardial", enthält eine Kuppel oder einen Boden, eine hoch aufragende Formation;
  • Mittelkörper;
  • Englisch: www.kco.unibe.ch/daten_e/suchen/page.php?id=748 Der untere Pförtner, der an der Grenze zum Zwölffingerdarm liegt, teilt sich in Antrum und Kanalkanal auf, der mit einem muskulären Schließmuskel endet.

Der Antralteil macht bis zu 30% des Magenvolumens aus. Es ist genau zu bestimmen, wo das Antrum liegt, da die Grenze sehr konventionell ist. Nach dem histologischen Bild der Epithelschicht ist es wahrscheinlicher, die Zugehörigkeit des Gewebes zu einem bestimmten Teil des Organs festzustellen.

Der antrale Teil des Magens ist an den allgemeinen Funktionen des Organs beteiligt, hat aber auch seine eigenen Eigenschaften. Ihre Verletzung verursacht verschiedene Krankheiten. Daher lohnt es sich, auf die Besonderheiten der Arbeit des Antrums einzugehen.

Physiologische "Pflichten" der Antrumabteilung

Alle Funktionen des antralen Teils des Magens sind mit dem Verdauungsprozess verbunden. Hier passiert:

  • Zerkleinerung von Speiseresten bis zu 2 mm oder weniger bei gleichzeitigem Mischen, das Ergebnis sollte eine homogene Masse ohne die Trennung von Stücken sein;
  • den geformten Knoten in Richtung Pylorus und Zwölffingerdarm schieben;
  • Vorbereitung für die weitere Verdauung im Darm bedeutet eine Verringerung der Säure, die durch den Körper des Magens zur Verfügung gestellt wurde, weil im Dünndarm eine alkalische Reaktion auftreten muss, die maximale Konzentration von alkalischem Schleim im Bereich des Pylorus produziert wird;
  • Um Salzsäure in den Zellen der Schleimhaut zu eliminieren, gibt es eine Hormonsubstanz - Gastrin, es wird auch "Informantenhormon" genannt, da die Handlung mit der Übertragung des Impulses auf höhere Zentren über das Auftreten von Nahrung verbunden ist;
  • die Produktion von Serotonin ermöglicht die zuverlässige Evakuierung des Nahrungsmittelklumpen durch Stimulierung der Muskelapparatur des Magens;
  • Synthese von Somatostatin, das bei Bedarf die Sekretion von Enzymen unterdrücken kann.

Was verursacht Anthrum-Erkrankungen?

Alle Varianten der Pathologie der Antrum-Abteilung sind durch die einzige häufigste Ursache - die Anwesenheit eines spezifischen Helicobacter pylori-Erregers oder Helicobacter - vereint. Tatsache ist, dass Antrum ein bevorzugter Ort der Lokalisierung dieses Mikroorganismus ist.

Die Infektion einer Person erfolgt durch den Mund. Und wenn er in den Magen gelangt, findet er im Pylorus die günstigsten Bedingungen für das Leben. Es toleriert gut die Säure des Magensaftes. Unabhängig neutralisiert es mit Hilfe von Enzymen, die Ammoniak freisetzen. Aktiviert sich multipliziert.

Neben Helicobakterien sind in der Pathologie des Antrums Risikofaktoren beteiligt:

  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen;
  • Langzeitanwendung von Medikamenten, Reizwirkung (aus der Aspirin-Gruppe, nicht-steroidale Antirheumatika, gegen Kopfschmerzen, bei Tuberkulose-Therapie);
  • Einhaltung der Regeln von Erkrankungen (akute Begeisterung Gewürze, geräucherte und gebratene Speisen sind sehr heiß oder kalt Produkte, Fast Food, unverhältnismäßig lange Unterbrechungen in Lebensmitteln) zu essen;
  • Stressbedingungen in der Familie, bei der Arbeit, die zur Entstehung von Neurosen beitragen;
  • allgemeine vaskuläre Veränderungen mit schwerer Atherosklerose, Arteriitis, Diathese, störender Ernährung der Magenwand;
  • Infektion mit Parasiten (Helminthiasis, Amöbiasis, Giardiasis);
  • allergische Reaktionen auf Lebensmittel;
  • Exposition gegenüber Viren (HIV, Cytomegalovirus);
  • verminderte Immunität aufgrund verschiedener Ursachen;
  • erbliche genetische Veranlagung.

Marked Zusammenhang zwischen der Häufigkeit von Magenläsionen mit Erkrankungen der endokrinen Organe, Bronchien, Lunge und Herz, Eisenmangel, Erkrankungen der Harnwege, sowie das Vorhandensein von chronischen Infektionsherde (Tonsillitis, Sinusitis, Zahnkaries, Adnexitis bei Frauen, und andere).

Die chronische Pathologie wird von der Unterdrückung der Abwehrkräfte begleitet. In Kombination mit Helicobacter pylori verursachen diese Faktoren eine unterschiedliche Prävalenz und Tiefe der Magenschädigung. Betrachten Sie die häufigsten Krankheiten mit den Symptomen und der Behandlung.

Antral Gastritis

Die Morphologie der Entzündungsreaktion umfasst Schritt-für-Schritt-Prozesse:

  • Infiltration der Antrum-Schleimhaut mit Lymphozyten, Neutrophilen, Makrophagen, Plasmazellen;
  • Bildung von Follikeln aus Lymphgewebe (lymphoide Hyperplasie);
  • Zerstörung des Epithels in Form von separaten Foci (fokale Gastritis) oder massiven Schadenszonen.

Antrum Gastritis ist vor allem eine chronische Erkrankung. Im Gegensatz zu Gastritis ist der Magenkörper selten akut. Es beginnt vor einem Hintergrund von hoher Säure. Die Produktion von Salzsäure durch die Zellen wird durch Helicobakterien stimuliert.

Allmählich sind die Funktionen des Epithels erschöpft, die Prozesse der Atrophie beginnen. Dies bedeutet, Epithelzellen durch nicht funktionierende Myome zu ersetzen. Eine andere Möglichkeit ist die Umwandlung des Magenepithels in ein atypisch lokales Darmepithel. Der Prozess ist gefährlich, indem er zu einem bösartigen Tumor ausartet.

Abhängig von der Verletzung der Sekretion gibt es:

  • atrophische Gastritis - begleitet von einem allmählichen Verlust der Magenschleimhaut, die Fähigkeit zur Synthese von Säure, hormonellen Substanzen, Schleim, epithelialen Tod, Ausdünnung der Magenwand, gilt als eine Präkanzerose;
  • hyperplastisch - ist durch die Bildung von großen Falten, Zysten, kleine Polypen, Aktivierung des Prozesses der Zellproliferation gekennzeichnet.

Die Art der antralen Gastritis hängt von der Tiefe der Läsion ab. Die günstigste Form der Strömung wird als oberflächlich betrachtet, die Veränderungen betreffen nur die oberflächliche Schicht der Schleimhaut, sie wird nicht von der Bildung der Narbenbildung begleitet, die sich durch Störungen der sekretorischen Funktion äußert.

Erosive Gastritis - die Entzündungsreaktion geht tief in die Magenwand. Infolgedessen werden zuerst Oberflächenerosionen und -risse gebildet. Der chronische Verlauf der Erosion ohne Behandlung führt zur Bildung von Geschwüren. Mit einem günstigen Ergebnis erscheint eine Narbe im Fokus der Entzündung.

Symptome der antralen Gastritis in oberflächlichen Läsionen können eine Person nicht stören oder entstehen nach dem Essen, Alkohol trinken. Andere Formen sind durch einen dauerhafteren Strom gekennzeichnet. Die meisten Patienten sind besorgt über:

  • Schmerzen unterschiedlicher Intensität unmittelbar nach dem Essen oder auf nüchternen Magen;
  • Sodbrennen und Aufstoßen;
  • schlag in den Mund;
  • Geruch beim Atmen;
  • Blähungen;
  • Stuhl (Durchfall oder Verstopfung).

Das Auftreten von Blut in Kot und Erbrochenem zeigt eine erosive Form von Gastritis an. Der Zusatz von Anämie wird von erhöhter Schwäche, Kopfschmerzen, Blässe begleitet. Anhaltende Symptome, die schlecht auf die Behandlung ansprechen, sollten durch die Umwandlung der Gastritis in ein Magengeschwür, einen Tumor, die Anheftung einer Pankreasentzündung, die Bulbitis des Duodenalkopfes zu Angstzuständen führen.

Eine ulzeröse Läsion des Antrums ist nach dem Stadium der Entzündung möglich, wenn die fokale Atrophie der Schleimhaut durch das Erosionsstadium in eine tiefe Läsion submuköser und muskulöser Schichten übergeht.

Zu den Mechanismen der Krankheit, außer der Entzündung, kommen hinzu:

  • niedrige kontraktile Antrumfunktion;
  • Stauung und Fermentation des Lebensmittelklumpens;
  • erhöhte Produktion von Enzymen.

Das Vorhandensein von Risikofaktoren provoziert den Übergang der Entzündung zum Geschwür. Typische Symptome:

  • Schmerzen in der Oberbauchgegend, werden nachts intensiver;
  • permanentes Sodbrennen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Aufstoßen nach dem Essen;
  • Beimischungen von Blut im Stuhl, Erbrechen.

Gutartige Neubildung des Antrums

Nicht kanzeröse Antrum-Formationen umfassen Polypen und lymphofollikuläre Hyperplasie. Polypen entstehen, wenn sich die Drüsenzellen des Epithels vermehren. Der Anteil der Antralabteilung macht 60% aller Polypen des Magens aus.

Sie zeichnen sich durch ein einziges Wachstum oder die Bildung einer ganzen Kolonie aus. In Form unterscheiden sich in der Größe (bis zu 30 mm). Enthüllt vor dem Hintergrund anderer Erkrankungen des Magens. Sie stellen eine Bedrohung durch krebsartige Degeneration dar. Geben Sie praktisch keine Symptome. Schmerz durch Essstörungen hervorgerufen. Sie können verdreht oder gestaut werden, dann Blutflecken im Stuhl.

Nach Herkunft werden drei Arten von Anthralpolypen unterschieden:

  • entzündlich - beginnen mit lymphatischen Follikeln (von 70 bis 90%);
  • Adenome - wachsen aus dem Drüsenepithel;
  • Spezifische - Neoplasmen bei Peytsa-Jeghers-Syndrom Touraine, die erblichen Erkrankungen sind, einschließlich Haut Hyperpigmentierung und intestinale Polyposis, Magendrüsenstruktur verschieden sind, der Gehalt an Pigment (Melanin) selten - Muskelfasern.

Beim Peits-Egers-Turen-Syndrom treten auch Flecken im Gesicht (Xanth) auf, in denen sich das Pigment Melanin auf Höhe der Basalschicht der Epidermis und in der Schleimhaut befindet. Die Pigmentierung tritt in der Kindheit auf, das Erwachsenenalter kann abnehmen oder verschwinden.

Lymphofollikuläre Hyperplasie wird begleitet von Wachstum oder Bildung in der submukösen Schicht des Magens des Follikelgewebes. Die Krankheit hat keine Altersvorteile. Zu den Gründen, außer den oben beschriebenen, gibt es einen besonderen Platz für:

  • Herpes-Infektion;
  • Autoimmunkrankheiten;
  • Störungen im endokrinen Bereich;
  • Kontakt mit Karzinogenen.

Es ist wichtig, dass diese Art von Hyperplasie den Beobachtungen zufolge meist der Bildung von Polypen vorausgeht.

Krebs

Krebs (Krebs in Latein oder abgekürzt CR) Antrum-Abteilung für bis zu 70% der bösartigen Tumoren des Magens. Unterscheiden:

  • Adenokarzinom - wird aus Drüsenzellen gebildet, dem häufigsten Tumor (90%);
  • solider Krebs ist eine seltene Neoplasie, die Struktur hat nichts mit Drüsenelementen zu tun;
  • Krebs-Skirr - eine noch seltenere Form, wird aus dem Bindegewebe gebildet.

Spezifität der Antrumkarzinom-Lokalisation:

  • infiltratives Wachstum ohne Bildung klarer Grenzen;
  • aggressiver Fluss mit schneller Metastasierung;
  • häufige Rückfälle nach Resektion des Magens.

Die häufigste Ursache von Krebs ist chronische atrophische Gastritis. Es verursacht morphologische Veränderungen von drei Arten:

  • Drüsenatrophie - das Verschwinden von Zellen der Schleimhaut;
  • Dysplasie - das Aussehen des Magens des Epithels, charakteristisch für den Darm (intestinale Metaplasie) mit entsprechend gestörten Eigenschaften;
  • Neoplasie - Umwandlung in bösartige Zellen.

Die Symptome von Krebsantrum, verglichen mit den oben beschriebenen, unterscheiden sich:

  • ständiges Gefühl von Überlauf oder raspiraniya in der Magenzone;
  • Übelkeit und Erbrechen, bei denen die Patienten selbst den Zustand lindern;
  • Abneigung gegen Nahrung;
  • signifikante Erschöpfung;
  • Reizbarkeit des Patienten;
  • Temperaturanstieg.

Infiltration der Tumorgewebe des Magens mit Zerstörung der Blutgefäße. Eines der Anzeichen ist daher eine Magenblutung (Erbrechen mit Blut, schwarzer flüssiger Stuhl).

Die Rolle der Diagnostik

Die Diagnose ist entscheidend für die Erkennung von Erkrankungen des Antrum des Magens, da die Symptomatik nicht die Prävalenz und Schwere der Läsion widerspiegelt.

Fibrogastroduodenoskopie - endoskopische Methode, die Sie ermöglicht eine Sichtkontrolle alle Teile der Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm Anfang, zusätzlich es bei der Auswahl der Website für die Sammlung von Schleimhäute Zytologie, Mikroskopie zum Nachweis von H. pylori verwendet wird.

Um die Ursache der Läsion zu erkennen und eine Behandlung zu verschreiben, muss das Vorhandensein von Helicobacter pylori im Magen bestätigt werden. Dazu werden Methoden des Enzymimmunoassays, Polymerase-Kettenreaktion zu typischen Antikörpern und Immunglobulinen, Urease Atmungstest und Stuhlanalyse verwendet.

Nicht erfolgreich haben einige Ärzte die Röntgenmethode der Diagnose vergessen. Es ermöglicht das Falten, Mangel oder überschüssiges Gewebe, die veränderten Konturen, um die Ulkus-Nische oder das Vorhandensein von Polypen, Krebs zu beurteilen.

Bei einem 24-Stunden-Urintest können Sie die freigesetzte Menge an Uropepsin bestimmen und den Säuregehalt des Magensaftes berechnen. In der allgemeinen Analyse des Blutes gibt es keine charakteristischen Zeichen. Bei schwerer Krankheit können Anämie, Eosinophilie und Leukozytose sprechen. Analysen werden sowohl während des Diagnosezeitraums als auch zur Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung durchgeführt.

Merkmale des fibroastroskopischen Musters: Erosion und Gastropathie

Die Berücksichtigung der erosiven Läsion des Antrums wurde erst mit der Entwicklung der fibroastroskopischen Diagnostik möglich. Diese Pathologie kompliziert Gastritis und dient als Beginn eines Geschwürs, Tumor-Degeneration.

Erosion ist eine Verletzung der Integrität der Schleimhaut, ohne in die tiefen Abschnitte der Magenwand einzudringen. Unterscheiden Sie die folgenden Sorten:

  • akute Erosion - beschränkt auf Dichtungen, 10 Tage gehärtet;
  • chronisch - Aussehen in Form von Flecken bis zu 10 mm im Durchmesser, erfordern eine Langzeitbehandlung;
  • hämorrhagische Erosion - ein Bild der Effekte des Nadelstichs geben, bleiben Herd Abmessungen innerhalb von 10 mm im Durchmesser, ist die Farbe, die die Farben von Scharlachrot bis kirschroten nehmen (in Abhängigkeit von dem betroffenen Schiff gibt Wien dunkle Flecke), den Schleimhaut die Läsionen umgebenden, Anschwellen in es enthält Blut.

Im Antrum kann einzelne Erosion mit allen beschriebenen Merkmalen nachgewiesen werden, sowie eine vollständige Art der Erosion - unterscheidet sich durch die Ausbreitung der Falten des Magens entlang der Kämme, die Bildung einer schwarzen Plakette. Die Antrum-Gastropathie wird vom Arzt beschrieben, wenn keine Entzündungszeichen vorhanden sind, ist die gesamte Schleimhaut hyperämisch, aber die spezifische Form der Erkrankung ist unklar.

Behandlung

Jede der Erkrankungen der Antrum-Abteilung muss einen individuellen Therapieansatz wählen. Eine obligatorische Bedingung ist die Ablehnung von Rauchen und Alkohol, die Erfüllung der Diätvorschriften für den Rest Ihres Lebens. Das Essen sollte so sanft wie möglich sein, um Pausen zu vermeiden, Braten und scharfe Gewürze.

Um den Säuregehalt des Magensaftes zu normalisieren, wenden Sie die wirkstoffumhüllenden Wirkungen an (Almagel, Denol, Gefal). Patienten mit chronischer Pathologie müssen Helicobacter pylori als Quelle der Krankheit loswerden. Um dies zu tun, verwenden Sie einen Kurs der Antibiotika-Eradikation.

In der Genesungsphase mit Gastritis und Ulkus werden Medikamente eingesetzt, die die Gewebeheilung fördern. Unter ihnen:

Wenn Magengeschwür ist sehr wichtig, um sicherzustellen, gibt es keine Anzeichen von Blutungen, sowie den Verdacht auf Gewebe-Degeneration. Bei einer erfolgreichen Strömung werden physiotherapeutische Techniken eingesetzt (Elektrophorese und Phonophorese mit Arzneimittellösungen, diadynamische Ströme).

Eine chirurgische Behandlung ist in folgenden Fällen erforderlich:

  • anhaltendes Schmerzsyndrom;
  • Blutung;
  • Fehlen der Wirkung der konservativen Therapie;
  • Erkennung von Polypen des Magens;
  • Krebstumor.

Eine der niedrig-traumatischen Behandlungsmethoden - die endoskopische Laserkoagulation - ermöglicht Ihnen, einzelne Polypen zu entfernen, Blutungen zu beseitigen. Eine schrittweise Entfernung einer Gruppe von Polypen ist möglich. Der Verdacht auf Malignität erfordert eine frühe Exzision von Geweben zusammen mit Geschwüren, Polypen, einem Segment von Lymphofollikulärhyperplasie oder einem Tumor.

Krebsbehandlung umfasst Chemotherapie und Strahlentherapie. In Remission bei verschiedenen Pathologie Antrum Ärzte verschreiben Immunmodulatoren, Vitamine und Kräutertees nutzen dürfen. Alle Behandlungsmethoden müssen unbedingt mit dem Arzt abgestimmt werden. Beobachtungen zeigten, Pathologie Methode fibrogastroskopii und okkultes Blut im Stuhl ist die informativste Methode zur Früherkennung einer Exazerbation.

Die Erosion des Antrum des Magens ist, was es ist

Eine Erosion des antralen Teils des Magens wird oft bei Menschen im aktiven Alter beobachtet, begleitet von Schmerzen nach dem Essen, Übelkeit und Aufstoßen.

Oberflächenläsionen der Schleimhäute des Magens in den letzten Jahrzehnten wurden in einer zunehmenden Anzahl von Menschen beobachtet. Die Hauptrisikogruppe sind Männer, die viermal häufiger krank sind als Frauen.

Einer der Gründe für die erhöhten Fälle von Erosion - die Möglichkeit der visuellen Diagnose der Wände des Magens mit dem Einsatz moderner medizinischer Geräte.

Magen-Erosion

Auf Schleimhäuten unter dem Einfluß verschiedener Ursachen können Läsionen der oberen Deckschicht, die nicht in die Tiefe der Muskelwand eindringen, nachgewiesen werden.

Äußerlich sehen sie wie abgerundete oder ovale Bereiche mit vollständigem Fehlen von Integumentepithel aus, manchmal kann ihre Oberfläche bluten, aber in diesem Fall wird Erosion als ein sauberer, nicht im Gerinnsel geschlossener Defekt verstanden. Häufig wird der Begriff "aphthous" (eine verfärbte Stelle mit einem gelblichen Rand bildend) verwendet, um die Läsion zu beschreiben.

Geschwüre haben einen Durchmesser von 0,5 bis 15 mm und sind in jedem Teil des Magens gefunden. Die Einstellung zur Erosion ist anders - einige Experten betrachten es als eigenständige Krankheit, andere als den früheren Ulkusstatus. In der Praxis stoßen Fachleute häufig auf die Manifestation von Erosion und ulzerativen Läsionen in den gleichen Bereichen der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut.

Der Zustand wird für jeden sechsten Patienten mit Beschwerden über Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen festgestellt, häufiger bei Menschen, die älter als 30 Jahre sind, je älter der Patient ist, desto häufiger hat er eine Krankheit.

Was ist die Erosion des Magens und warum? Der Mechanismus der Pathologieentwicklung ist nicht vollständig verstanden. Die meisten Experten glauben, dass unter bestimmten Ursachen einige der Zellen in der Magenschleimhaut Sauerstoffmangel erfahren. Unter dem Einfluss dieses Faktors wird die Vermehrung der Zellen der Schleimhaut gestört, die Deckschicht wird vollständig ausgedünnt und bildet nach und nach Schutzbereiche.

Die entkernten Bereiche sind der Einwirkung von Magensaft ausgesetzt und sterben ab, wobei Zonen der Nekrose entstehen. Nach 10-15 Tagen wachsen sie und bilden keine Narben.

Erosionen können sein:

  • primäre, die bei jungen Menschen ohne ernsthafte Erkrankungen unter Einwirkung von äußeren Reizen gebildet werden;
  • sekundär, und bei älteren Menschen vor dem Hintergrund der wichtigsten Pathologien festgestellt.

Der chronische Verlauf des Prozesses ist durch eine erbliche Veranlagung für Fehlfunktionen der Schleimhaut beeinträchtigt. Klinische Erfahrung zeigt, dass die meisten Erosionen des Magens und bleibt während des Lebens (etwa 15% der Menschen) unerkannt.

Ursachen für das Aussehen

Obwohl der Mechanismus der Erosionsentwicklung unklar bleibt, sind die Ursachen, die Anomalien an den Magenwänden hervorrufen, gut definiert.

Eine der Versionen, an die sich die meisten Ärzte halten, ist, dass die Ursache für das Ungleichgewicht die Zerstörung der Magenschleimhaut durch das Bakterium Helicobacter pylori ist, dessen Aktivität vom Immunsystem nicht gestoppt werden kann.

In den osteuropäischen Ländern und Ländern der Dritten Welt beträgt die Infektion der Bevölkerung mit diesem Bakterium laut Statistik 85%, in Westeuropa - von 30%.

Die Verringerung der Immunabwehr provoziert wiederum:

  • der ständige Stress einer Person;
  • Zustand der Depression;
  • schwerer nervöser Schock;
  • Vorliebe für ein bestimmtes Essen;
  • Verätzungen an der Oberfläche der Schleimhaut aufgrund einer Verletzung des Ernährungsregimes;
  • Fehlfunktion der Schleimhaut durch den Einsatz von Medikamenten - nicht-steroidal
  • entzündungshemmend, Antibiotika, Analgetika, Herz und andere;
  • medizinische Maßnahmen an den Verdauungsorganen;
  • Eingriffe in chirurgische Hohlräume;
  • Alkoholkonsum, Rauchen;
  • chronischer alkoholischer Leberschaden und seine Insuffizienz;
  • Hernie in der Speiseröhre;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Vergiftung mit Salzen von Schwermetallen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, die eine unzureichende Blutversorgung der inneren Organe einschließlich der Magenschleimhaut verursachen;
  • Neoplasmen in den Organen des Verdauungssystems.

Eine solche Anzahl an Erosion verursachenden Faktoren weist auf einen komplexen Zustand und eine unzureichende Untersuchung des Verlaufs der Schleimhautzerstörungsprozesse hin.

Arten von Pathologie

Es gibt mehrere Arten der Erosion, sie unterscheiden sich in der Methode der Erkennung, Lokalisierung, der Anzahl der Läsionen und das Auftreten der endoskopischen Untersuchung.

  • ein akuter Prozess der Schleimhautzellenaufspaltung erscheint an den Wänden oder dem Boden des Magens, die Oberfläche ist völlig frei von Epithel, Fibrin ist auf dem Boden des Geschwürs gefunden;
  • chronische Erosion oder permanente Störung der Schleimhaut der Wände, das Vorhandensein von offenen Zonen wird im Antralteil des Organs gebildet.

Akut betrachten Erosion, die Bedingungen des Überwachsens von denen ist nicht mehr als eine Woche, um chronisch - nicht mehr als einen Monat (am häufigsten Erosion der antralen Teil des Magens) zu schließen.

Durch die Anzahl bestimmter Schleimbildungen wird unterschieden:

  • einzelne (bis zu drei Wunden) in verschiedenen Zonen des Organs;
  • mehrere (mehr als drei) Erosion.
  • hämorrhagisch, kann auf der Oberfläche oder in den Tiefen von Geweben lokalisiert sein;
  • oberflächlich (akut);
  • entzündliche hyperplastische (voll).

Entzündliche Erosion der Magenwand werden kann Typ (chronisch) gereift - Zone in der Formation gebildet ähnlich wie Polypen, konisch, gerundet, definiert durch die Spitzen der Falten Magen. Sie wurden in der gleichen Form seit vielen Jahren beobachtet. Solche Formationen werden oft Papeln genannt. Sie sind mit einem fibrinösen Überzug von dunkler Farbe bedeckt - Hämatin. Komplette Erosion des Magens evince Größe Formationen 0,3-0,7sm., Die Schleimhaut in den meisten Fällen gerötet werden, geschwollen, in das Lumen des Magens prall, aber in einigen Fällen wird es keine Veränderungen geben.

In der reifen Erosion unterscheiden sich die Anzeichen der Nekrose, sie werden in der Exazerbationsphase beobachtet. Unreife zeigen schwache Zeichen von Rötung auf den Spitzen, sie können in der Phase der Remission gesehen werden.

Die hämorrhagische Erosion des Magens sieht wie kleine Punkte auf der Schleimhaut aus, bis zu 0,1 mm, tief oder oberflächlich, leuchtend rot oder kirschfarben. Um die Zone der Zerstörung herum ist ein roter, hyperämischer Rand, doppelt so groß wie die Erosion selbst. Helle Farbe - durch Blut- oder Blutflecken wird an den Rändern Blut zugeteilt. Die dichtesten Stellen der Läsionen befinden sich im Bereich neben dem Pförtner (mehr Details sind auf dem Foto zu sehen).

In einigen Fällen sieht Erosion wie eine Ausbildung mit unscharfen Umrissen aus. Wenn sie auftreten, existieren sie für mehrere Tage, nachdem die Ursache geheilt ist.

Manchmal kann bei jungen Patienten die Pathologie verborgen sein, ohne ausgeprägte Symptome.

Symptome

Schmerzhafte Symptome bei Patienten, die an der Stelle der Erosion hängen beschweren - wenn es im Magen befindet, werden die Beschwerde am Bauch Mitte lokalisierten Schmerzen im oberen Quadranten, mit Verletzungen im Antrum Beschwerde sein.

Der Schmerz in der Pathologie ist in 2 Hauptgruppen unterteilt:

Diejenigen, die an einer Erosion des Magens leiden, beschweren sich:

  • Unbehagen und Schmerzen nach dem Essen;
  • manchmal tritt Schmerz auf, wenn keine Nahrung im Magen ist (hungrige Schmerzen);
  • Übelkeit;
  • mit Luft aufstoßen;
  • wiederkehrende Anfälle von Sodbrennen;
  • Schmerz rechts unter den Rippen;
  • Angriffe von hungrigen Schmerzen, die in der Wirbelsäule gegeben sind.

Die Symptome der Magen-Erosion, ähnlich wie bei Gastritis oder Magengeschwüren, von 5. Zusätzliche Symptome bei älteren Menschen bei 4 Patienten beobachtet wurden, sind Druckstöße im Hintergrund hungrig Schmerzen, paroxysmale Schmerzen in der Brust, Gelbfärbung der Haut, starke Müdigkeit.

Das Vorhandensein von Blutungen, Schwächebeschwerden wird bei 1 von 5 Personen beobachtet. Ein solcher Patient klagt über:

  • Sodbrennen;
  • schwarzer Stuhl;
  • dauerhafte Schwäche und Anämie;
  • geringe Arbeitskapazität;
  • Erbrechen mit Blutspuren.

Blutende Erosionen sind gefährlich, da unauffällige, kleine, aber anhaltende Blutungen Anämie aufgrund eines dauerhaften Hämoglobinverlustes verursachen. Der Unterschied zwischen blutenden Erosionen von der Oberfläche ist die Abwesenheit von Schmerz - wenn der Patient über Schmerzen mit kleinen Blutungen klagt, dann verschwindet der Schmerz praktisch mit großen Blutungen. Dies kann durch die Zerstörung der ersten Enden von Nervenfasern, die später für die Schleimhäute geeignet sind, durch den pathologischen Prozess erklärt werden. Wenn Pathologien in großen Bereichen festgestellt werden und bei Exazerbationen massive Blutungen und eine starke Verschlechterung des Zustandes festgestellt werden, sollte der Patient so schnell wie möglich zum Arzt gebracht werden.

Diagnose

Das Hauptinstrument, das bei der Erkennung der Krankheit hilft, ist das Endoskop - die Gastrofagoduodenoskopie wird durchgeführt. Mit Hilfe einer flexiblen Sonde wird nicht nur eine visuelle Untersuchung der Magenwände durchgeführt, sondern bei Bedarf auch ein Teil der Gewebe zur Untersuchung entnommen. Eine Biopsie ermöglicht es, die Diagnose zu klären und die Erosion von möglichen Krebs zu trennen.

Um mögliche Abweichungen im Gesundheitszustand festzustellen, ernennt der Arzt:

  • ein allgemeiner klinischer Bluttest zur Bestimmung des Gesamthämoglobinspiegels im Blut, um eine Anämie auszuschließen;
  • biochemischer Bluttest;
  • ein Bluttest zur Feststellung der Anwesenheit von Antikörpern gegen Helikobakter Pilori im Blut;
  • Bestimmung der Menge an Enzymen, die für die Produktion von Magensaft verantwortlich sind;
  • Analyse von Kot für Blutspuren;
  • Ultraschall oder MRT der Bauchhöhle.

Falls erforderlich, werden zusätzliche Studien angeordnet - Radiographie und Endoskopie des Dünn- oder Dickdarms, Konsultationen von spezialisierten Spezialisten (Endokrinologen, Kardiologen).

Dies ist notwendig, wenn die Erosion sekundär ist und sich vor dem Hintergrund der Hauptpathologien - Diabetes, Herzerkrankungen, entzündliche Systemerkrankungen - entwickelt.

Nach Bestimmung der Hauptkrankheiten und der Art der Erosion wird eine Behandlung verordnet.

Behandlung der Erosion

Die Therapie der Pathologie hängt von den erkannten Symptomen und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen ab, ähnlich der Therapie von Gastritis und Ulcus pepticum. Das Ziel der Behandlung ist die Beseitigung von schmerzhaften Symptomen und Blutungen durch die Wiederherstellung der Integrität der Magenschleimhaut. Die Komplexität der Erkrankung beinhaltet eine systemische Mehrkomponentenbehandlung:

  • Konservativ, einschließlich medizinischer und physiotherapeutischer Behandlung, Diät;
  • operativ, die mit massiven Blutungen ernannt wird, in denen es unmöglich ist, die Ursache der Erkrankung zu bestimmen.

In vielen Fällen erfordert die Behandlung eine Änderung der Lebensweise - Vermeidung von Alkohol und Rauchen, Veränderung der Arbeit, um das Niveau der nervösen Spannung zu reduzieren.

Die medikamentöse Behandlung richtet sich an:

  • Beseitigung von Helicobacter pylori eine komplexe Behandlung unter Verwendung von Regimen De Nol, Clarithromycin und Amoxicillin, Metronidazol, Omez;
  • Schutz der Magenwände vor der Aggression der Salzsäure Famotidin, Ranitidin, Omeprazol;
  • Regulierung (Abnahme) der Höhe der Magensaftproduktion Pantoprazol, Rabeprazole;
  • Senkung des Säuregehalts im Magen (Antazida) - Gastal, Reni, Almagel, Maalox;
  • Umhüllungsmittel zum Schutz der Magenwände (Gastroprotektoren) Gelusil, Saitotec;
  • Stimulierung der Motilität des Körpers mit konstanter Übelkeit - Motilium;
  • beruhigend - Mutterkraut, Baldrian;
  • festigende Mittel - komplexe Vitaminpräparate mit Einschluss von Mikroelementen (Duovit), Vitaminkomplexen В1-В12, РР.

Die notwendige Komponente der Behandlung ist die Etablierung einer Diät. In der Regel wird Tabelle 1 verwendet, bei Begleiterkrankungen erfolgt eine Korrektur.

Operative Behandlung wird bei schweren Blutungen verwendet. Der Patient wird in einem Krankenhaus hospitalisiert, der Magen wird mit Eiswasser gewaschen, um die Blutung zu stoppen.

Um die Auswirkungen des Blutverlustes zu stoppen, wird die Verabreichung von Plasma verordnet, die Blutstillung wird unter Verwendung von blutstillenden Mitteln - Vikasol, Aminqapron-Säure - durchgeführt. Um den Prozess der Magensaftproduktion zu regulieren, werden Pepsidin und Kwamatel verschrieben.

Um Blutungen während hämorrhagischer Erosionen zu stoppen, werden Laser-Kauterisierungen oder Radiowellenbehandlung verwendet. Als radikale Maßnahme wird eine zystische Operation (Entfernung eines Teils des Magens) durchgeführt.

Physiotherapeutische Behandlung wird durchgeführt, wenn keine Blutung beobachtet wird. Abhängig von der Bedingung, ernennen:

  • modulierte Ströme;
  • Elektrophorese;
  • Oxygenierung;
  • thermische Verfahren;
  • verschiedene Bäder (Radon, Nadelholz, Mineral);
  • Akupunktur.

Kontrollprüfungen werden monatlich durchgeführt, Hardwarediagnose - einmal in 2 Monaten. Die Zeichen der Heilung sind:

  • Verbesserung des Wohlbefindens;
  • Abwesenheit von Schmerz;
  • Reduzierung von Ödemen und Rötungen an den Magenmembranen;
  • Wiederherstellung der Schleimhäute.

Nach der Wiederherstellung der Funktionen der Schleimhäute und der Beendigung der Symptome der Erosion muss sich der Patient an einen bestimmten Lebensstil halten, der es ermöglicht, Verschlimmerungen des Zustands zu vermeiden.

Prävention

Obligatorisch für den Patienten ist die Erosion von Rauchen und Alkohol. Das Regime des Tages sollte häufige regelmäßige Mahlzeiten, vollen Schlaf, Beseitigung von stressigen Bedingungen umfassen.

Ein Schlüsselelement in der Prävention von Pathologie sollte Ernährung sein, die von der Speisekarte ausschließt:

  • steifes Essen;
  • Gemüse mit grober faseriger Struktur, saure Früchte;
  • sprudelndes Wasser, starker Tee und Kaffee;
  • Marinaden, Konserven, scharfes Essen;
  • fettige und frittierte Speisen, fettes Fleisch.

Das Essen sollte häufig sein, das Essen warm, mit einer homogenen Struktur.

Um den Schutz des Körpers zu verbessern, ist eine rechtzeitige Behandlung von Infektionen und entzündlichen Erkrankungen, systemischen Erkrankungen, Diabetes, Herzerkrankungen, Lebererkrankungen erforderlich. Es ist wünschenswert, das allgemeine Stressniveau mit Hilfe von Techniken zur Selbstüberwachung und Einnahme von Sedativa zu reduzieren.

Antrum Magen - wo ist

Das Antrum des Magens oder, wie es auch Ärzte genannt wird, Antrum ist ein großes Gebiet, das 30% der gesamten Magengegend einnimmt. Es liegt neben dem Zwölffingerdarm, aber sie teilen sich den Pylorussphinkter (ein Muskelorgan, das eine der Stufen der Peristaltik darstellt). Der Prozess der Nahrungsaufnahme hängt direkt vom Zustand des Antrums ab, Er ist verantwortlich für das Schleifen der verwendeten Produkte und den Umzug in die nächste Abteilung. Außerdem wird in dieser Abteilung ein spezieller Schleim synthetisiert, der Salzsäure neutralisiert. Aus diesem Grund wird der Säure-Basen-Haushalt (Balance) im Magen ständig aufrechterhalten. In diesem Artikel werden wir besprechen, was das Antrum des Magens ist, wo es sich befindet und welche Krankheiten es beeinflussen kann.

Antrum Magen - wo ist

Seine Hauptfunktionen

In dieser Abteilung gibt es keine aktive Verdauung von Nahrungsmitteln, wie manche Leute fälschlicherweise annehmen können. Die Hauptaufgabe des Antrums besteht darin, einen Nahrungsklumpen aus verarbeiteten Lebensmitteln unter dem Einfluss von Magensaft zu bilden. Um einen Klumpen zu bilden, wird der Inhalt des Magens gründlich gemischt und gerieben, was den Magenenzymen erlaubt, ihre Arbeit zu vollenden. Bei der Verarbeitung von Lebensmitteln treten kleine Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 2 mm auf. Es gibt eine Freisetzung von Schleim durch Epithelzellen, die die Aktivität von Salzsäure reduziert. Dieser Schleim wird für den normalen Betrieb von Magenenzymen benötigt, kann aber auch den Dünndarm schädigen, dessen Medium sich etwas vom Magen unterscheidet (er ist leicht alkalisch).

Was ist ein Antrum?

Später geformter Brei geht durch die Höhle des Pylorusschließmuskels in den Dünndarm der Person. Dieser Schub wird durch unbedeutende spasmolytische Kontraktionen der Magenwände bewirkt. Dank sekretorischer Funktionen können einige Antrumzellen bestimmte Substanzen auf der Magenoberfläche synthetisieren.

Anatomische Teile des Magens und Zwölffingerdarms

Folgende Stoffe werden hergestellt:

  • Gastrin. Es wird infolge eines übermäßigen Drucks auf die Oberfläche der Wände des Antrumabschnitts freigesetzt. In der Regel tritt dies auf, wenn eine große Anzahl von unzureichend verdauten Lebensmitteln im Magen angesammelt wird;

Die Rolle von Serotonin im Körper

Die Abteilung Antral spielt eine wichtige Rolle in der Verdauung, deshalb ist es notwendig, verschiedene vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, die Anthrum-Erkrankungen verhindern können.

Wo ist die Antrum-Abteilung?

Der menschliche Magen besteht aus drei Abschnitten, von denen sich jeder in seinen funktionellen und morphologischen Eigenschaften unterscheidet. Betrachten wir sie getrennt:

  • der Körper - als einer der wichtigsten Teile des Magens betrachtet wird, ist die Oberfläche mit charakteristischen Längsfalten bedeckt, die zur schnellen Nahrungsförderung beitragen;
  • unten - Die Abteilung des Magens, der der Speiseröhre am nächsten ist;
  • Antrum-Abteilung - ein unverzichtbarer Teil des Körpers, verantwortlich für den Prozess der Verdauung von Lebensmitteln. Ist neben dem Pförtner des Magens.

In der Zone des Bodens und des Körpers befinden sich Käfigzellen, die zur Erzeugung des inneren Faktors beitragen oder, wie es auch genannt wird, den Faktor des Schlosses. Antral Abteilung enthält die meisten Bakterien von Helicobacter pylori (Helicobacter pylori), daher die Entwicklung von Gastritis in diesem Bereich ist in der Regel begleitet von Ulzerationen.

Anthrum-Erkrankungen

Es gibt viele verschiedene Pathologien, die den antralen Teil des Magens beeinflussen. Einige von ihnen sind viraler Natur, andere sind bakteriell. Betrachten Sie die gebräuchlichsten von ihnen.

Tabelle. Die Hauptkrankheiten des Magens.

Phasen der Entwicklung von Polypen

Natürlich, Das ist weit entfernt von allen Krankheiten, die die Antrum-Abteilung betreffen, weil es viele von ihnen gibt. Wenn die ersten verdächtigen Symptome auftreten, sollte man sich nicht selbst behandeln. In solchen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt für eine diagnostische Untersuchung kontaktieren. Die rechtzeitige Behandlung einer Krankheit verhindert das Fortschreiten der Krankheit.

Ursachen

Alle oben genannten Krankheiten teilen eine Sache - die häufigste Ursache ihrer Entwicklung ist die Infektion des Patienten mit Helicobacter pylori, für den die antrale Abteilung als ein ausgezeichneter Platz für die Entwicklung betrachtet wird. Im Körper dringt das Bakterium in die Mundhöhle ein, aber erst wenn es in den Magen eindringt und günstige Bedingungen für die Lokalisierung findet, beginnt es aktiv zu wirken. Dieses Bakterium hat keine Angst vor den Auswirkungen von Magensaft, neutralisiert es selbst mit Hilfe von sekretierten Enzymen.

Die Ursachen von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren

Neben den Helicobakterien gibt es aber noch andere Ursachen für die Pathologie. Betrachten wir die häufigsten von ihnen:

  • erblicher Faktor;
  • vermindertes Immunsystem;
  • die negative Auswirkung einiger Viren auf den Körper des Patienten (z. B. HIV);
  • Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel;
  • Infektion mit Würmern (Amöbiasis, Helminthiasis und andere Parasiten);
  • Störung des Herz-Kreislauf-Systems durch Krankheiten wie Diathese, Arteriitis und Atherosklerose;
  • starker Stress;
  • übermäßige Verwendung von schädlichen Lebensmitteln (gebratene, gesalzene, geräucherte und scharfe Gerichte);
  • die Auswirkungen der Langzeitanwendung einiger wirksamer Medikamente (entzündungshemmend, antibakteriell, analgetisch und Medikamente gegen Tuberkulose);
  • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten, wie Rauchen und häufige Verwendung von alkoholischen Getränken.

Zur Notiz! Ärzte beachten die Verbindung der Läsion des antralen Teils des Magens mit Erkrankungen des Urogenitalsystems, Herz, Lunge und Bronchien, endokrinen Organen. Es ist erwähnenswert, dass das Vorhandensein von Infektionskrankheiten chronischer Art auch Magenschäden verursachen kann. Dazu gehören Adnexitis, Karies, Sinusitis, Mandelentzündung.

Diagnosemöglichkeiten

Beim ersten Verdacht auf die Erkrankung der Antrumabteilung des Magens muss man sich zum Arzt für die Durchführung der diagnostischen Überprüfung wenden. Dies wird helfen, die Krankheit und die Schwere der Schädigung der inneren Organe des Patienten zu bestimmen. Die wichtigsten Diagnoseverfahren sind:

  • Fibroadastroduodenoskopie (FGDS);
  • Enzymimmunoassay;
  • Atmungs Urease Test;
  • Laboranalyse von Fäkalien.

Diagnose von Magenkrebs mit den ersten Symptomen

Um das Vorhandensein von zerfallenden Formationen oder blutenden Geschwüren an den Wänden des Magens zu erkennen, ist es notwendig, zu leiten Analyse von Stuhl für okkultes Blut. Viele Spezialisten in der Diagnose von Röntgen-Analyse, mit denen Sie das Vorhandensein von Polypen, Krebs oder Ulkus Antrum identifizieren können. Das Vorhandensein von Pathologien kann durch veränderte Konturen, Überschuß oder Mangel an Geweben, Faltung der Wände des Organs nachgewiesen werden.

Test auf okkultes Blut im Stuhl

Methoden der Behandlung

Je nach Erkrankung verschreibt der Arzt einen bestimmten Verlauf, denn zur Therapie sollte ein individueller Ansatz gewählt werden. Vor allem sollte der Patient schlechte Gewohnheiten für die Dauer der Behandlung und in einigen Fällen aufgeben - für den Rest seines Lebens. Dies gilt für die richtige Ernährung, so dass die Ernährung schädliche Lebensmittel ausschließen muss. Die Diät sollte mäßig streng, ohne Unterbrechungen und ohne die Verwendung von scharfen Würzen und Gewürzen sein.

Um den Säuregehalt des Magens zu stabilisieren, verschreiben Ärzte umhüllende Medikamente, von denen "Gefal", "Denol" und "Almagel" die wirksamsten sind. Wenn der Patient eine chronische Form der Pathologie hat, sollte die Therapie auf die Beseitigung der ursprünglichen Quelle der Krankheit ausgerichtet sein, dh Helicobacteria. Zu diesem Zweck wird eine Eradikationstherapie mit antibakteriellen Medikamenten durchgeführt.

In der Erholungsphase nach der Krankheit verschreiben Ärzte Wundheilmittel:

Zur Notiz! Bei der Behandlung von Ulcus ventriculi ist es äußerst wichtig sicherzustellen, dass es keine Anzeichen für innere Blutungen und Symptome von Gewebedegeneration gibt. Wurden die Zeichen nicht gefunden und die Krankheit verläuft sicher, verschreiben die Ärzte eine physiotherapeutische Behandlungsmethode (Phonophorese, Elektrophorese etc.).

In seltenen Fällen sind Ärzte gezwungen, auf chirurgische Eingriffe zurückzugreifen. In der Regel ist eine Operation erforderlich, wenn:

  • Krebserziehung;
  • Diagnose von Polypen;
  • Ineffektivität der medikamentösen Behandlung der Krankheit;
  • schwere Blutung;
  • Vorhandensein von Schmerzsyndrom.

Operation am Bauch

Die am wenigsten traumatischen Behandlungsmethoden umfassen endoskopische Laserkoagulation, mit denen Sie schnell interne Blutung stoppen können, entfernen Sie Polypen, wenn sie in einer einzigen Reihenfolge gebildet werden. Wenn bei einem Patienten Krebs diagnostiziert wurde, dann verwenden Ärzte Strahlentherapie und Chemotherapie. Außerdem können dem Patienten Vitamine und Immunmodulatoren zur Stärkung des Immunsystems verschrieben werden. In solchen Fällen können auch Kräuterabkochungen verwendet werden, jedoch unter der Bedingung, dass vor der Behandlung alle Maßnahmen mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Es ist viel einfacher, Magenkrankheiten vorzubeugen als sie zu heilen. Dies gilt für alle Abteilungen, einschließlich antral. Die Prävention besteht in der Regel in einer regelmäßigen ärztlichen Untersuchung mit dem Ziel, mögliche Verstöße noch in frühen Entwicklungsphasen aufzudecken. Wir sprechen von spezialisierten Spezialisten, dh wir müssen nicht den Therapeuten kontaktieren, sondern zum Beispiel einen Gastroenterologen.

Vorbeugung von Erkrankungen des Magens

Es gibt auch andere vorbeugende Maßnahmen, darunter:

  • gesunde und ausgewogene Ernährung. Vor allem aus der Diät sollten alle schädlichen Lebensmittel (gebratene, fettige, scharfe Speisen) gelöscht werden. Die Menge einiger Produkte muss reduziert werden. Dies gilt für süße, kohlensäurehaltige Getränke. Fügen Sie mehr Gemüse und Obst, fettarmes Fleisch und Fisch zur Ernährung hinzu. Dies wird dazu beitragen, das Verdauungssystem zu verbessern;
  • vermeiden Sie stressige Situationen. Wenn Sie an Stress arbeiten - ändern Sie es;
  • Quit Rauchen und andere schlechte Angewohnheiten, die die Gesundheit des Gastrointestinaltraktes und des ganzen Organismus als Ganzes beeinträchtigen;
  • Alle Pathologien des Magen-Darm-Traktes müssen rechtzeitig behandelt werden, das heißt, wie sie erscheinen. Sie können die Symptome einer Krankheit nicht ignorieren und sie loslassen. Dies kann zu ernsthaften Komplikationen führen.

Mit all diesen Empfehlungen können Sie nicht nur Krankheiten des Magens oder seines antralen Teils, sondern auch Erkrankungen des gesamten Gastrointestinaltraktes vorbeugen. Eine konstante Diät ermöglicht es Ihnen, zusätzliche Pfunde loszuwerden (falls vorhanden) und bringen Sie Ihren Körper zu Ton.