logo

Magenerosion und ihre Behandlung

Die Erosion des Magens ist durch eine Schädigung der Schleimhaut der Organwände gekennzeichnet, und die Muskelschicht bleibt unbeschädigt. Geformte Wunden sind normalerweise klein und können verschiedene Formen haben. Erosion kann einfach und mehrfach sein.

Wenn Sie die Pathologie nicht rechtzeitig loswerden, kann sie sich in ein Magengeschwür, einen Darmtumor oder in andere Organe ausbreiten.

Die Hauptursachen für die Erosion des Magens

Das Auftreten des Problems hat eine Reihe von prädisponierenden Faktoren. Dazu gehören:

  • Der Gebrauch von Medikamenten, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen. Diese Medikamente umfassen NSAIDs und Herzglykoside.
  • Falsches Essen. Zu unerwünscht sind scharfe, würzige, raue, fettige Speisen. Nicht weniger schädliche und extrem heiße Nahrung, es verursacht eine Verbrennung von Geweben.
  • Schädliche Gewohnheiten: Rauchen und Trinken von alkoholischen Getränken. Der Missbrauch toxischer Substanzen beeinträchtigt die Schleimhaut, was zur schnellen Entwicklung der Erosion beiträgt.
  • Krankheiten der Leber, zum Beispiel Zirrhose. Die Situation ist gefährlich durch das Auftreten von Krampfanfällen in den Gefäßen, die die Zirkulation in den Geweben der Magenzone beeinflussen.
  • Onkologische Probleme.
  • Erkrankung der inneren Organe in den Magen-Darm-Trakt oder Probleme mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Infektion der Magenschleimhaut. Am häufigsten wird die Krankheit durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht.
  • Verlangsamter chirurgischer Eingriff oder Trauma der Magenschleimhaut.
  • Chronische Krankheiten, zum Beispiel Diabetes. Bei einem Ungleichgewicht des Kohlenhydratstoffwechsels.
  • Vergiftung mit giftigen Substanzen. Das Prinzip ihrer Penetration spielt in diesem Fall keine Rolle, da das Problem durch Toxine verursacht wird, die im Körper gebildet werden, wenn schädliche Reagenzien in Kontakt kommen.

Klassische Symptomatologie von Erosionsschäden

Die Diagnose der Erosion wird durch die Tatsache erschwert, dass es in einem frühen Stadium keine offensichtlichen Symptome der Krankheit gibt oder die verfügbaren Manifestationen auf das Vorhandensein eines Geschwürs hinweisen. Mit dem Auftreten von Schmerzen und anderen Anzeichen der Krankheit werden eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Das klinische Bild während der Erosion umfasst:

  • Schmerzsyndrom. Es kann eine andere Intensität und Periodizität haben. Bei starken Schmerzen wird die Einnahme von Analgetika nur die unangenehmen Empfindungen stoppen, während die Pathologie ihre schnelle Entwicklung fortsetzt.
  • Übelkeit und Erbrechen. Dieser Zustand, zusammen mit Schmerzen, ist ein häufiger Begleiter der Krankheit.
  • Das Aufstoßen, das Sodbrennen, die Schwierigkeit des Abschlusses der Galle.
  • Zerbrechlichkeit von Haaren und Nägeln, Trockenheit und Peeling der Haut. Dieses Phänomen kann durch die Entwicklung einer Anämie mit inneren erosiven Blutungen erklärt werden. Wenn das Hämoglobin gesenkt wird, wird die Haut bläulich.
  • Blut in Kot oder Erbrochenem. Bei starken inneren Blutungen kann der Kot schwarz gefärbt sein, und beim Erbrechen des Ausflusses haben sie eine dunkelbraune Farbe. In diesem Fall ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich, da dieser Zustand für das Leben des Patienten gefährlich ist.

Klassifizierung der Erosion

Abhängig von der Ursache des Auftretens der Krankheit kann Erosion auftreten:

  • Primär. Es ist durch die Bildung einer Wunde im Organ selbst gekennzeichnet. Die Gründe dafür werden möglicherweise nicht vollständig verstanden.
  • Sekundär. Es entsteht als Folge einer Verletzung der Funktionsfähigkeit innerer Organe und Körpersysteme. Meistens ist die Ursache ein Leberversagen, kardiovaskuläres Ungleichgewicht in den Kreislaufprozessen oder, wenn das Verdauungssystem betroffen ist, die Folgen der Pathologie seiner Organe.
  • Bösartig. Ursache ist eine lymphogranulomatöse erosive Entzündung oder ein onkologischer Prozess.

Durch die Art der Strom unterscheiden:

  • Akute Form. Der Patient leidet an einem starken Schmerzsyndrom. Symptome der Krankheit manifestieren sich hell und deutlich. Die charakteristische Lage der Herde ist der Körper und der Boden des Magens. Die Behandlung ist in der Regel kurz, bis zu 14-30 Tage.
  • Chronische Erosion. Die Krankheit unterscheidet sich weggewaschen Symptome mit Zeiten der Exazerbation und Remission. Aufgrund des Fehlens von offensichtlichen Zeichen, erfährt der Patient spät über seinen Zustand, so dass diese Form in ein Magengeschwür fließen kann. Behandlung mit einer langfristigen, kann es Rückfälle geben. Chronische Pathologie ist hauptsächlich in der Zone des Antrums lokalisiert.

Je nach Volumen der beschädigten Oberfläche und äußeren Eigenschaften unterscheiden Sie:

  • Komplette Erosion der Antrumabteilung. Gleichzeitig werden Wucherungen in der submukösen Schicht des Organs sichtbar gemacht. Es kann zu Schwellungen und Rötungen der Gewebe kommen.
  • Oberflächliche Niederlage. Die Bildung ist flach, hat einen weißlichen Ring, während es keine Anzeichen von Hyperämie gibt.
  • Hämorrhagische Erosion des Magens. Bildung wird durch rote Punkte mit blutenden Kanten dargestellt. Die Bedingung kann keine lebhafte Symptomatologie haben. Das am häufigsten feststellbare Problem ist die Anämie, die sich auf dem Hintergrund der Blutung entwickelt. Hämoglobin hat in diesem Fall niedrigere Indizes. Die hämorrhagische Form ist charakteristisch für den scharfen Ablauf.

Darüber hinaus kann Bildung unterteilt werden in:

  • Single. Wenn es 1 bis 3 Brennpunkte gibt.
  • Mehrere Erosionen. Gekennzeichnet durch die Anwesenheit von mehr als 3 Brennpunkte, während ihre Lage in verschiedenen Teilen des Magens lokalisiert werden kann.

Diagnose

Die zuverlässigste Untersuchung ist eine endoskopische Methode zur Bestimmung der Erosion. Während der Manipulation wird eine Biopsie der Gewebe des betroffenen Bereichs durchgeführt, gefolgt von einer Untersuchung des Materials, um den Verdacht auf die Entwicklung einer malignen Formation zu widerlegen oder zu bestätigen.

Während des Eingriffs kann der Arzt das Vorhandensein des Bakteriums Helicobacter pylori feststellen, das häufig die Ursache für Erosion ist.

Zu den gewöhnlichen Prozeduren führen die Anamneseerhebung und die Durchführung der standardmäßigen Analysen des Urins, des Blutes und der Exkremente. Wenn Sie mit einem Arzt sprechen, ist es wichtig, den Zeitpunkt des Auftretens von Komplikationen, die Häufigkeit und Intensität des Schmerzsyndroms genau zu benennen und auch das Vorhandensein anderer Symptome der Krankheit zu äußern.

Behandlung

Die Therapie kann ambulant oder stationär sein. Es hängt von den Symptomen, der Form der Krankheit, dem Grad der Schädigung der Schleimschicht ab. Darüber hinaus ist ein Krankenhausaufenthalt indiziert, wenn eine Blutung festgestellt wird.

Wenn wir gefragt werden, wie oft die Krankheit behandelt wird, können wir folgendes beantworten: Normalerweise dauert die Wundheilung 7 Tage. Wenn Anzeichen für eine Chronisierung des Prozesses vorliegen, kann der Zeitpunkt der vollständigen Genesung mehrere Jahre dauern. Die Wahl der Medikamente hängt direkt von der Ursache ab, die diese Pathologie verursacht hat.

Behandlung der Erosion des Magens hat eine Reihe von grundlegenden Richtungen:

  • Ernennung von geeigneten Medikamenten für die Beseitigung der primären Krankheit und Folgen.
  • Spezielle Schonkost.
  • Die Verwendung von Volksmethoden als Hilfstherapie.

Medikamente

Wenn der Patient einen erhöhten Säuregehalt hat, beinhaltet die medikamentöse Behandlung die Einnahme von Medikamenten, die die Schleimhäute vor den negativen Auswirkungen des Magensaftes schützen. Auch verschriebene Medikamente, die die Produktion von Salzsäure reduzieren.

  • Antazida - Almagel, Phosphhalugel, Rennie, Maalox. Diese Medikamente reduzieren schnell den Säuregehalt und schützen die Magenwände.
  • Protonenpumpenhemmer - Pantoprazol, Omeprazol, Rabeprazole. Sie helfen, die Menge an produzierter Säure zu reduzieren.
  • Blocker von H2-Histaminrezeptoren - Famotidin, Ranitidin. Diese Tabletten schützen die Körperwände vor negativen Auswirkungen.

Korrektoren der motorischen Funktion werden Personen mit Verdauungsstörungen gezeigt. Es zeigt sich durch die ständige Übelkeit und Überfüllung des Magens. Das wirksamste Mittel - Motilium, Motoren, Naumilium.

Wenn die Ursache der Krankheit Bakteriums Helicobacter pylori hervorsteht, enthält die komplexe Behandlung Antibiotika, zum Beispiel Clarithromycin und Amoxicillin Zubereitungen für die Herstellung von Chlorwasserstoffsäure reduziert.

Wenn sich Blutungen öffnen, wird eine instrumentelle Behandlung durchgeführt. Mit einer kleinen Läsion können Sie mit einem Endoskop machen. Mit seiner Hilfe wird sehr kaltes Wasser in das Organ injiziert, wonach kleine Läsionen koagulieren. Es kann sowohl Elektrokoagulation, als auch eine Laserprozedur sein, die hilft, das Auftreten von Polypen zu vermeiden.

Es ist notwendig, Blutgerinnungsmittel einzuführen, beispielsweise Aminocapronsäure, Fibrinogen oder Vikasol. Schwere Blutungen werden durch einen chirurgischen Eingriff mit partieller Gastrektomie beseitigt.

Die Rolle der Ernährung bei der Behandlung von Erosion

Um den Nutzen der Behandlung zu maximieren, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, wie man richtig isst, wenn er erodiert ist. Um dies zu tun, sollten die folgenden Produkte von der Diät ausgeschlossen werden:

  • Kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee.
  • Fetthaltige Fleischsorten, geräuchertes Fleisch.
  • Gewürze, salziges und süßes Essen.
  • Eine Reihe von Gemüse, zum Beispiel, Rüben, Rettich.
  • Alle Zitrusfrüchte.
  • Alkoholische Getränke.

Vielfältiges Essen kann sein:

  • Kiselem.
  • Eier.
  • Milchprodukte mit geringem Fettgehalt.
  • Haferflocken und Grieß.
  • Fettarmer Hartkäse.

Ich koche besser gedünstet oder gekocht. Essen sollte mindestens 5 mal täglich erfolgen, Portionen sollten klein sein. Sie können keine kalten und warmen Speisen essen, Sie sollten mäßig warme und frische Speisen bevorzugen.

Jetzt darüber, was Früchte durch Erosion verbraucht werden können. Es sollte angemerkt werden, dass ihre Wahl nicht großartig ist. Nützliche Bananen, Pflaumen, geschälte und gemahlene Birnen und Äpfel.

Volksrezepte

Um den Genesungsprozess zu beschleunigen und die Wirkung von Medikamenten zu konsolidieren, können Ärzte eine Behandlung mit zu Hause zubereiteten Volksmedizin empfehlen. Beliebte Versionen beinhalten:

Es wird täglich auf einem Esslöffel auf nüchternen Magen verbraucht.

Tinktur aus Propolis

Dazu wird Propolis in einer Menge von 15 g mit 100 ml 96% igem Alkohol gefüllt. Danach wird die Mischung verschlossen und an einem dunklen Ort gelagert. Nach 2 Wochen nehmen Sie das Medikament dreimal täglich für 50 ml, verdünnt in einem halben Glas Milch.

Die Verwendung von Kamillenbrühe

Brauche 1 EL. Spoon die Kräuter mit einem Glas kochendem Wasser und bestehen Sie für etwa eine halbe Stunde. Trinken Sie wie normaler Tee, 100 ml 2-3 mal pro Tag.

Infusion von der Wurzel von ara

Gießen Sie 1 Teelöffel der zerkleinerten Zutat mit 250 ml kochendem Wasser. Wenn die Mischung kocht, reduzieren Sie die Hitze und halten Sie es für weitere 15 Minuten auf dem Herd. Nach dem Abkühlen trinken Sie 50 ml des Getränks vor dem Essen. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 Wochen.

Sanddornöl

Es ist notwendig, 1 EL zu trinken. Löffel für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, dreimal täglich. Nicht weniger nützlich ist eine Mischung aus Sanddorn und Leinöl. Sie werden in gleichen Anteilen zu 1 Löffel zusammengefügt und nehmen das gleiche Schema an.

Infusion von Schöllkraut

Um dies zu tun, 1 EL. Eine zerstoßene Pflanze mit einem Glas kochendem Wasser übergießen und etwa eine Stunde lang stehen lassen. Nehmen Sie 1 Teelöffel 3 mal täglich für 1 Stunde vor den Mahlzeiten.

Der Verlauf der Behandlung sollte von einem Arzt festgelegt werden, in der Regel ist es etwa 10 Tage, dann machen Sie eine Pause und wiederholen Sie diese Therapie gegebenenfalls.

Diese Pflanze ist giftig und eine Überdosierung führt zu schwerwiegenden Folgen. Bevor Sie anfangen, Schöllkraut zu trinken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Was ist die Gefahr der Erosion?

Wenn Sie die Krankheit nicht rechtzeitig behandeln, dann ist diese Pathologie voll von:

  • Ein Geschwür. Es sollte daran erinnert werden, dass dies sehr gefährlich ist, da die tiefen Gewebe des Organs betroffen sind: submuköse und muskuläre Schichten. Der Patient beginnt stark abzunehmen, er hat Übelkeit und Erbrechen. Die Krankheit ist durch Phasen der Exazerbation und Chronifizierung des Prozesses gekennzeichnet. Nach der Behandlung des Geschwürs im betroffenen Bereich wird die Schleimhaut in ein Bindegewebe umgewandelt.
  • Das Auftreten von Polypen. In diesem Fall ist eine Operation obligatorisch.
  • Bösartige Bildung.
  • Anämie mit inneren Blutungen. Die Behandlung beinhaltet Resektion des Magens, Nähen, Diät und eine lange Erholungsphase.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Entwicklung der Erosion des Magens zu verhindern, wird empfohlen:

  • Passen Sie auf Ihr Essen auf.
  • Schlechte Gewohnheiten ablehnen.
  • Behandeln Sie alle gastrointestinalen Störungen in einem frühen Stadium des Auftretens der Krankheit.
  • Beseitigen Sie stressige Situationen.
  • Stärkung der Immunität. Als vorbeugende Maßnahme können Sie zweimal im Jahr Vitaminkomplexe einnehmen.

Indem Sie diese Regeln beachten, können Sie sich vor dem Auftreten von Beschwerden schützen. Wenn Anzeichen einer erosiven Magenschädigung vorliegen, sollten Sie rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Bei richtiger Therapie verzögert sich die akute Erosion nach einer Woche.

Wenn der Prozess in eine chronische Form übergeht, wird es in diesem Fall mehrere Jahre dauern, um das Problem vollständig zu beseitigen.

Wie behandelt man die Erosion des Magens mit Medikamenten?

Magen-Erosion ist eine stabile Ulzeration der Schleimhaut, die die Muskelschicht nicht berührt. Im Allgemeinen begleitet die Erosion Krankheiten des Magen-Darm-Traktes, verschiedene Verletzungen und Vergiftungen eines lokalen Typs. Ist der menschliche Magen völlig gesund, so wird die Epithelschicht innerhalb von ein bis fünf Tagen erneuert.

Die Erosion des Magens gilt als eigenständige nosologische Einheit, wenn die Dauer der Pathologie mehr als sieben Tage beträgt. Trotz der Ähnlichkeit mit der ulzerativen Erkrankung des Magens und Zwölffingerdarms tritt der Heilungsprozess der Erosion schneller ein. Dies liegt daran, dass in einer solchen Situation keine sichtbaren Schäden an der Schleimhaut des Magens auftreten und nach der Heilung keine Narben mehr vorhanden sind. Wie kann Erosion richtig behandelt werden, um mögliche Komplikationen zu vermeiden?

Ätiologie der Krankheit

Unterscheiden Sie die folgenden Arten von Magen-Erosion:

Auch wird Erosion in solche Formen klassifiziert wie:

  • einzeln oder mehrfach;
  • akut oder chronisch;
  • flach, hämorrhagisch, polypoid oder blutend.

Die Dauer der Erkrankung hängt direkt davon ab, welche Art von Pathologie sich entwickelt.

Die akute Form betrifft hauptsächlich die proximalen oder zentralen Teile des Organs. Der Prozess der Vernarbung dauert etwa zehn Tage. Wenn der Fall schwerwiegend ist, kann der Prozess bis zu acht Wochen dauern. Chronische Erosion ist im Magenausgang lokalisiert. Es kann für mehr als fünf Jahre dauern.

Um die Pathologie zu heilen, ist es wichtig zu wissen, was die Ursache dafür auf die Entwicklung von Läsionen des Verdauungsorgan Schleimhaut beigetragen hat. Der Hauptgrund ist das Ungleichgewicht zwischen aggressiven, pathogenen Faktoren und den schützenden Eigenschaften des menschlichen Körpers. Auch die Pathologie kann durch einen gesunden Stoffwechsel, das Vorhandensein von chronischen und akuten Erkrankungen, die Aktivität des Bakteriums Helikobakter Pilori gestört werden.

  • Unterernährung;
  • Verletzungen, Verletzungen und Verbrennungen der Schleimhaut;
  • rauchen, trinken;
  • Prävalenz in der Ernährung ist zu heiß oder zu kalt, akute, raue Lebensmittel;
  • chirurgischer Eingriff in die Organe des Verdauungssystems;
  • lange, häufige Stresssituationen und depressive Verstimmungen;
  • medizinische Präparate;
  • erhöhte Säure des Magensaftes;
  • Pathologie des kardiovaskulären Systems;
  • ständige Penetration von giftigen Substanzen in den Körper;
  • Desintegration von Neoplasmen im Magen-Darm-Trakt.

Beim Erodieren des Magens wird die Behandlung von einem Arzt verordnet. Der Verlauf der Therapie wird unter Berücksichtigung der Art der Pathologie, individuelle Merkmale des Organismus, Dauer der Krankheit, begleitende Symptomatik ausgewählt.

Klinisches Bild der Erosion des Magens

Diese Pathologie hat ausgeprägte Symptome, mit denen Sie leicht eine genaue Diagnose stellen können. Symptome der Magen-Erosion:

  • Der offensichtlichste Indikator ist das Schmerzsyndrom, das einen scharfen und krampfhaften Charakter hat, der sich nach dem Essen manifestiert;
  • Wenn die Pathologie chronisch ist, tritt Blutung auf, was auf eine schwere Läsion der Magenschleimhaut sowie des Zwölffingerdarms hinweist. In einigen Fällen werden blutige Gelenke beim Erbrechen beobachtet, Stuhl, Stuhl wird dunkel;
  • wenn die Nägel einer Person brechen und brechen, Haare zu fallen beginnen und die Trockenheit der Haut vorherrscht, können Sie einen Mangel an Kalzium vermuten;
  • Es gibt eine Schwächung oder ein vollständiges Verschwinden von Geschmack, Geruchsrezeptoren. Manchmal gibt es seltsame Essgewohnheiten;
  • Es gibt Fälle von Verdauungsstörungen: Verstopfung oder Durchfall, Blähungen, Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • Galle tritt in die Magenhöhle ein, das abgesenkte Hämoglobin ist fixiert;
  • eine Person wird ständig von Übelkeit gequält, was zu Erbrechen führt;
  • Aufstoßen mit Luft und starkem, konstantem Sodbrennen.

Wenn sich der Schmerz nachts manifestiert, überwiegen die Symptome der Anämie, höchstwahrscheinlich tritt eine starke Erosion in der Magenhöhle auf.

Merkmale der Diagnostik und kurativen Therapie der Erosion

Vor der Behandlung ist es wichtig, die Diagnose zu stellen und die Ursache der Pathologie zu bestimmen. Als diagnostische Maßnahmen, Techniken wie Stuhlanalyse verwendet, Fibrogastroduodenoskopie, eine Biopsie des beschädigten Bereichs, die biochemische und klinische Blutanalyse, Röntgenstrahlen des Magens und der Zwölffingerdarms, die Untersuchung der sekretorischen Funktion des Magens. Angesichts des klinischen Bildes sowie der Merkmale der Pathologie kann die Behandlung ambulant oder stationär erfolgen.

Das Prinzip der Behandlung dieser Krankheit ist wie folgt: Verwenden Sie die Erfahrung mit der Behandlung von Magengeschwüren, berücksichtigen die Formen der Erosion und ihre Art, das Vorhandensein von Komplikationen zu erfahren, sowie die Gesamtzahl der Erosionen, das auf der Schleimhaut.

Die Erosion des Magens gilt als eine facettenreiche Erkrankung, daher ist es wichtig, alle Komponenten der Pathogenese zu beeinflussen. Die provozierenden Faktoren, die zur Entstehung des Defekts geführt haben, müssen beseitigt werden. Danach wird die Diät angepasst und ein ausgewogenes Menü wird gemacht. Von besonderer Bedeutung ist die positive psychologische Atmosphäre und das Fehlen schädlicher Gewohnheiten, die den Krankheitsverlauf verschlimmern.

Wenn die Ursache der Krankheit ulzerative Pathologie und erhöhter Säuregehalt des Magensaftes ist, verordnen zwingend antisekretorische Medikamente. In einigen Situationen verschreiben Sie 40 Milligramm Omeprazol pro Tag. Dieses Medikament ist ein Inhibitor der Protonenpumpe. Ausgezeichnete Hilfe Blocker der Rezeptoren Histamin, nämlich Ranitidin, Famotidin. Der Anteil von Famotidin beträgt 40 Milligramm pro Tag. Die Dauer des Behandlungszyklus beträgt vier bis sechs Wochen. Von der Änderung der Droge sollte schrittweise sein. Andernfalls können Sie einen Rebound-Effekt erzielen.

In vielen Fällen ist das betroffene Gebiet mit Mikroorganismen Helikobakter Pilori kontaminiert, daher ist ein breites Spektrum von Antibiotika erforderlich. Grundsätzlich ist dies Tri- und Quadrotherapie. Ein wichtiger Bestandteil des Kurses ist der De-nol-Empfang, der eine starke antibakterielle Wirkung hat. Die Verwendung dieses Mittels bietet zytoprotektive, entzündungshemmende Wirkung.

zweimal täglich Protonenpumpenhemmer verschrieben werden, das Antibiotikum Clarithromycin (1000 mg), und 2000 mg Amoxicillin: Die folgenden Medikamente Drogen als Tripel-Therapie verwendet werden. Die Dauer einer solchen Therapie beträgt eine Woche.

Wenn Quadruple zugeordnet ist, wie folgt: Einheitsdosis der Protonenpumpenhemmer, 480 mg Bismut und 500 mg Tetracycline und Metronidazol. Die Dauer der Anwendung dieses Behandlungsschemas beträgt sieben Tage. Die wirksamsten Medikamente sind solche, die auf Bismut basieren. Erosion des Magens tritt oft vor dem Hintergrund eines duodenogastric Reflux auf. Daher werden für eine wirksame Therapie Arzneimittelzubereitungen benötigt, die die Beweglichkeit des Gastrointestinaltrakts regulieren können. Zu diesen Medikamenten gehören Metoclopramid, Domperidon.

Diese Medikamente können den Muskeltonus des Magens und der Schließmuskeln in der Pylorus-Abteilung erhöhen. Zusätzlich stimulieren sie den Durchgang des Inhalts in den Duodenum-Darm. Ein gutes Behandlungsergebnis kann nur erzielt werden, wenn Zytoprotektoren verwendet werden. Vor dem Hintergrund der Anwendung von Maalox, das als Antacida-Präparat mit zytoprotektiven Eigenschaften anerkannt ist, wird eine ausgezeichnete Wirkung beobachtet. Dieses Medikament hilft, die Produktion von Schleim in der Magenhöhle zu stimulieren.

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, dann kann die antrale Erosion der Beginn einer schweren Ulkuserkrankung sein. Im medizinischen Verlauf sollten Analoga von Prostaglandinen synthetischer Herkunft (Mesoprostol und Enprostil) sein. Sie verbessern regional deutlich die Durchblutung, stimulieren den Schleim-Bikarbonat-Schutz. Die Behandlungsdauer beträgt zwei bis vier Wochen.

Die Erosion des Magens verläuft vor dem Hintergrund lokaler Kreislaufstörungen, die die Aufnahme von Mitteln erfordern, die die Mikrozirkulation verbessern können. Trental hilft, stabilisiert alle Blutfunktionen, verbessert die Sauerstoffversorgung der Gewebe und normalisiert die Mikrozirkulation. Häufig verwendete Heilmittel, nämlich Peptide Opioid. Dazu gehören Solcoseril, Dalargin. Therapie der Magen-Erosion eines chronischen Typs sollte von einem Gastroenterologen verordnet werden. Ansonsten sind Komplikationen möglich.

Magen-Erosion ist eine gefährliche Krankheit, die rechtzeitig angegangen werden muss. Nicht selbst behandeln. Wenn irgendwelche Manifestationen der Krankheit auftreten, suchen Sie einen Arzt auf.

Magen-Erosion

Allgemeine Merkmale der Krankheit

Erosion des Magens oder erosive Schädigung der Schleimhaut des Organs ist eine der häufigsten gastroduodenalen Erkrankungen. Es ist ein Defekt des Oberflächengewebes des Magens, ohne dabei die Muskelschicht des Organs zu involvieren.

Eine Erosion des Magens in Kombination mit einem Defekt in der Duodenalschleimhaut wird bei 10-15% der Patienten diagnostiziert, die sich einer endoskopischen Untersuchung des Gastrointestinaltrakts unterzogen. Die Krankheit wurde erstmals 1756 vom italienischen Pathologen Giovanni Morgagni beschrieben.

Ursachen der Erosion des Magens

Die Ursache der Erosion des Magens ist eine Verletzung des Gleichgewichts zwischen den schützenden und aggressiven Faktoren der Magenumgebung. Zu diesem Ungleichgewicht führen:

  • Operationen am Verdauungstrakt,
  • Verletzungen,
  • psychoemotionale Störungen,
  • Verbrennungen der Magenschleimhaut beim Missbrauch von scharfen oder scharfen Speisen, Alkohol, bestimmten Medikamenten,
  • systematische toxische Wirkungen von Nikotin, Salzen von Schwermetallen, Alkalien, ätzenden Substanzen.

Die Bildung von Erosionen des Magens wird oft durch chronische Erkrankungen der Organe und des Stoffwechsels gefördert: zum Beispiel Leber- und Herzversagen, Diabetes, Pankreatitis usw.

Es gibt auch eine Theorie über die Wirkung des Mikroorganismus Helicobacter pylori auf den Zustand der oberen Schichten des Magengewebes. Bis heute ist diese Theorie noch nicht bewiesen, aber es ist zuverlässig bekannt, dass bis zu 90% der Patienten mit Magen-Erosion Träger von Antikörpern gegen Helicobacter pylori sind.

Arten der Erosion des Magens

Die am weitesten verbreitete Systematisierung der Krankheit von V.Vodolagin. Gemäß ihr werden mehrere Arten des erosiven Defekts der Magenschleimhaut unterschieden:

  • primäre Erosion des Magens (dh eine unabhängige Organpathologie),
  • sekundäre Erosion des Magens (mit Läsionen des kardiovaskulären Systems, Leber usw.),
  • bösartige Erosion des Magens (mit Onkopatologie und Morbus Crohn).

Zusätzlich kann die Erosion des Magens akut und chronisch, einfach und multipel und auch flach, polypovodnoy oder hämorrhagisch sein, d.h. bluten.

Die Dauer der Erkrankung hängt von der Art der Erosion des Magens ab. Aufgrund der dynamischen gastroskopischen Beobachtung konnte festgestellt werden, dass die akute Erosion des Magens durchschnittlich 10 Tage lang vernarbt ist. In besonders schweren Fällen dauert der Prozess der Epithelisierung der Magenschleimhaut 2-8 Wochen. Akute Erosionen des Magens befinden sich in der Regel in den proximalen (zentralen) Teilen des Organs.

Chronische Erosion des Magens ist durch eine längere Existenz, bis zu 5 Jahren oder mehr gekennzeichnet. Es ist hauptsächlich im Antrum (Ausgang) des Magens lokalisiert. Blutungen und Rückfälle sind eher typisch für kombinierte Erosionen von Magen und Zwölffingerdarm.

Symptome der Erosion des Magens

Das klinische Bild der Erosion des Magens ist weitgehend der Klinik der Ulkuskrankheit ähnlich. Spezifisches Symptom der Erosion des Magens ist die Intensität des Schmerzsyndroms.

Im Gegensatz zu Magengeschwüren ist der Schmerz mit der Erosion des Magens ausgeprägter und durch einen besonders anhaltenden Fluss gekennzeichnet. Bei einer Reihe von Patienten können vollständige Schmerzen selbst bei der Behandlung von Magenerosion innerhalb von 1-2 Monaten nicht vollständig bewältigt werden.

Colitis Symptome der Magen-Erosion:

  • nächtliche Schmerzen auf nüchternen Magen,
  • Dyskinesie (Störung des Gallensystems),
  • Dyspepsie (Verdauungsstörungen).

Diagnostische Kriterien für die Erosion des Magens sind latentes Blut im Stuhl und Anämie.

Die Art der Erosion des Magens wird mit Hilfe der endoskopischen gastroduodenalen Untersuchung und Analyse der Schleimhautbiopsie bestimmt.

Behandlung der Erosion des Magens

Behandlung der Magen-Erosion - verlängert mit regelmäßigen endoskopischen Kontrolle des Zustands des Schleimorgans.

Die Standardmethode zur Behandlung von Magen-Erosion ist antiulkuläre Therapie mit Protonenpumpenhemmern und H2-Blockern. Antibiotika bei der Behandlung von Magen-Erosion werden verwendet, wenn der Patient mit dem Helicobacter pylori-Mikroorganismus diagnostiziert wurde.

Bei der Behandlung der Magenerosion der sekundären Form werden Zytoprotektiva und Prostaglandine synthetischen Ursprungs verwendet. Dank ihnen wird die Heilungszeit der Magenschleimhaut beschleunigt.

Die Mikrozirkulation von Blut in Geweben im betroffenen Bereich der Schleimhaut verbessert die Wirkung eines Lasers mit geringer Intensität signifikant. Laser-Behandlung von Magen-Erosion des hämorrhagischen Typs wird ausschließlich in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt.

Um wiederkehrende Blutungen zu verhindern, werden H2-Histamin-Rezeptor-Blocker, beispielsweise Kwamatel, verwendet. Bei der Behandlung von Magenerosionen chronischer Form haben sich die Arzneimittel-Gastroprotektoren, beispielsweise auf Basis des kolloidalen Wismut-Subcitrats, als gut etabliert erwiesen.

Therapeutische Ernährung zur Erosion des Magens

Ein wichtiger Teil der Behandlung der Krankheit ist therapeutische Ernährung mit Erosion des Magens.

Das Hauptprinzip der Diät für die Erosion des Magens ist die maximale mechanische, thermische und chemische Schattierung des Schleimorgans. Dies bedeutet, dass in der therapeutischen Diät unter Erosion des Magens streng verboten ist:

  • Rüben, Rettich, Steckrüben, drahtige Fleisch, Müsli, Brot mit Kleie und andere Produkte mit groben Fasern und Fasern,
  • gebratenes Essen,
  • Alkohol,
  • kohlensäurehaltige Getränke,
  • Säfte von Zitrusfrüchten,
  • Kaffee,
  • starke Fleischbrühe,
  • kaltes und warmes Essen.

Die wesentlichen Elemente einer Diät zur Erosion des Magens sind Milchprodukte:

  • Milch,
  • fettarme saure Sahne,
  • Butter,
  • fester fettarmer Käse.

Es wird angenommen, dass diese Produkte zur Entwicklung von Enzymen beitragen, die die Regenerationsprozesse in der Magenschleimhaut beschleunigen. Ihr aktiver Einsatz bei der Ernährung mit Erosion des Magens ist daher eine wichtige Voraussetzung für eine schnelle Heilung der Schleimhaut.

Die empfohlene Diät für die Erosion des Magens ist 4-6 mal pro Tag in kleinen Portionen. Gerichte für eine Diät mit Erosion des Magens werden empfohlen, zu kochen oder zu dämpfen. Traditionelle Gerichte der Ernährung mit Erosion des Magens - Dampfkoteletts, Haferflocken, weich gekochte Eier, Grieß, Gelee, Schleim-Suppen.

Volksmedizin für die Erosion des Magens

Ein wirksames Volksheilmittel für die Erosion des Magens ist Schöllkraut. Ein Esslöffel Kräuter sollte 1 Tasse kochendes Wasser gegossen werden und in einer Thermoskanne für 1,5 Stunden bestehen. Vorbereitete Infusion sollte innerhalb von einem Monat für 1 Esslöffel 3 mal täglich für 30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Nach einer zehntägigen Pause wird empfohlen, eine monatliche Behandlung der Erosion des Magens mit Schöllkraut zu wiederholen.

Effektive Volksheilmittel für Magen-Erosion sind auch Infusion Mischung Hypericum Kraut, Schafgarbe, Schöllkraut und Kamille Blumen, die in einem Verhältnis von 2: 2: 1: 2. 20gr der medizinischen Sammlung sollte für eine halbe Stunde mit einem Glas kochendem Wasser bestanden werden, und dann trinken 100 Gramm 3 mal am Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Meistert Magen Erosion Volksmedizin - Sammeln von Gras Hypericum (4 Teile), Knöterich (2), cudweed (4), Schöllkraut (2), Salbei (2), Kalmus Wurzel (0.5), Pfefferminzblätter (0, 5) und Schafgarbe (1 Teil). 20 g dieses Trockenmischung Volksheilmittel von Magen Erosion gießt 200 g siedendes Wasser und in einer Thermos 8-10 Stunden durchtränkt. Trinken Sie gekochte Infusion benötigen 3-4 mal pro Tag für 200 Gramm pro Stunde nach dem Essen.

Köstliches Volksheilmittel gegen Erosion des Magens - ein Teelöffel Honig jeden Morgen auf nüchternen Magen. Bei starken Schmerzen ist Propolis wirksamer.

Alle Volksheilmittel gegen Erosion des Magens werden empfohlen, um mit traditionellen Arzneimitteln und einer Diät mit der Erosion des Magens kombiniert zu werden.

Magen-Erosion

Video: Erosive Gastritis Akute Magengeschwüre Gastroskopie in Mariupol

Die Magenumgebung ist wichtig für den menschlichen Körper, wirkt sich auf die allgemeine Gesundheit aus, ist aber in der Natur ziemlich aggressiv. Im Körper gibt es verschiedene Barrieren, die ihn schützen sollen, aber wenn mindestens einer von ihnen aus irgendeinem Grund gebrochen wird, leidet der Magen-Darm-Trakt als erster. Die Tatsache, dass die Magensäuresäure eine komplexe Rolle spielt - sie spaltet Nahrung. Und die Qualität der Nahrung, die wir unserem Magen verdauen, lässt, um es milde auszudrücken, viel zu wünschen übrig. Dadurch wird die Schleimhaut geschädigt, was zur Erosion des Magens führt.

Allgemeine Eigenschaften

Erosion des Magens ist ein oberflächlicher Defekt in der Schleimhaut des Organs. Wörtlich bedeutet das Wort "Erosion" "Erosion", und in diesem Fall sprechen wir von den Wänden des Magens. Äußerlich manifestiert sich die Krankheit durch das Vorhandensein eines oder mehrerer Geschwüre, die entweder an den Wänden des Magens oder an dessen Boden lokalisiert sind.

Zum ersten Mal wurde diese Krankheit im fernen Jahr 1756 vom italienischen Arzt-Pathologen Giovanni Morgagni beschrieben.

In Kombination mit einem Defekt in der Zwölffingerdarmschleimhaut wird bei ca. 20% der Patienten, die sich einer endoskopischen Untersuchung des Magen-Darm-Traktes unterzogen haben, eine Erosion des Magens diagnostiziert.

Ursachen der Erosion des Magens

Die Ursache der Erosion des Magens ist das Ungleichgewicht zwischen den aggressiven Faktoren der Magenumgebung und ihren Schutzfunktionen. Und führe zu diesem Ungleichgewicht:

  • Verletzungen;
  • Operationen an den Organen des Verdauungstraktes;
  • Verbrennungen der Magenschleimhaut durch Alkoholmissbrauch, akute und / oder heiße Nahrung, bestimmte Medikamente;
  • Toxische Wirkung von Alkalien, Salzen von Schwermetallen, ätzenden Substanzen, Nikotin.

Andere prädisponierende Faktoren umfassen einige andere chronische Krankheiten, wie Pankreatitis, Magengeschwüre, Leberzirrhose, Herz- und Leberinsuffizienz, Diabetes usw.

Beitrag zur Bildung von Erosion des Magens und psychoemotionale Störungen.

In medizinischen Kreisen gibt es eine Theorie über die Wirkung des Mikroorganismus Helicobacter pylori auf den Zustand der oberen Schichten des Magengewebes. Die Theorie ist nicht bestätigt, aber es ist zuverlässig bewiesen, dass etwa 90% aller Patienten, bei denen eine Erosion des Magens diagnostiziert wurde, Träger von Antikörpern gegen diesen Mikroorganismus sind.

Arten der Erosion des Magens

Die Krankheit wird in drei Varianten unterteilt, die die Grundlage für die weitere Behandlung der Erosion des Magens bilden:

Video: Die Erosion von Magen und Zwölffingerdarm verschwand

  • Unabhängige Krankheit, d.h. primäre Erosion des Magens;
  • Niederlage auf dem Hintergrund anderer Pathologien (Leber, Herz-Kreislauf-System, etc.), d.h. sekundäre Erosion;
  • Onkologie, d.h. bösartige Erosion.

In diesem Fall kann die Erosion des Magens chronisch oder akut, einfach und multipel sowie polypoid, flach oder hämorrhagisch (Blutung) sein.

Je nach Art der Schädigung und Ernährung während der Erosion des Magens hängt die Dauer des Krankheitsverlaufs davon ab.

Symptome der Erosion des Magens

Das klinische Bild dieser Krankheit ähnelt der Klinik eines Magengeschwürs:

  • Übelkeit;
  • Störung des Verdauungsprozesses;
  • Sodbrennen;
  • Magenschmerzen (besonders auf nüchternen Magen);
  • Probleme mit dem Absetzen von Galle aus dem Körper;
  • Anämie;
  • Verminderter Hämoglobinspiegel;
  • Das Vorhandensein von Blutadern im Stuhl;
  • Interne Blutung.

Der Schmerz in der primären Erosion des Magens ist jedoch im Gegensatz zum Magengeschwür ausgeprägter. Im chronischen Verlauf der Krankheit sind die Schmerzen nicht so regelmäßig, aber die Krankheiten sind blutende Zeichen, meistens deutet dies darauf hin, dass der Zwölffingerdarm bereits betroffen ist.

Das Kriterium der Erosion des Magens ist Anämie und latentes Blut im Kot. Zur Bestätigung der Diagnose werden eine endoskopische Untersuchung und eine Biopsie des betroffenen Schleimhautbereichs vorgenommen, um die Entwicklung eines malignen Tumors auszuschließen.

Behandlung der Erosion des Magens

Behandlung von Magen-Erosion - ein langer Prozess mit regelmäßiger Überwachung der Schleimhaut (mit der endoskopischen Methode). Die Vernarbung des Gewebes hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Ursache, die Erosion verursacht hat. Bei sekundären Erosionen beginnt die Behandlung mit der Feststellung der zugrunde liegenden Ursache.

Antibiotika in der Behandlung der Erosion des Magens wird nur vorgeschrieben, wenn festgestellt wird, dass die Ursache der Krankheit eine Infektion ist. Aber das passiert sehr selten. Standardbehandlung ist eine Antiulkattherapie auf der Basis von H2-Blockern und Protonenpumpenhemmern.

Eine strenge Diät für Magen - die Hauptstütze der Behandlung, weil der Patient nicht Magen kann, ist sehr schwer, es in einem „sanften“ -Modus oder den Prozess der Vernarbung Erosion und zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora des Magen arbeiten soll, ist entfernt.

Video: Heilung von Magen-Erosion №289

Zur Behandlung der sekundären Erosion werden zytoprotektive Medikamente und Prostaglandine eingesetzt, die die Heilung von Schleimgeschwüren beschleunigen.

Eine beliebte moderne Methode zur Behandlung von Magen-Erosion ist die Wirkung eines Lasers niedriger Intensität, das Verfahren wird in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt.

Therapeutische Ernährung zur Erosion des Magens

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Therapie ist neben der medikamentösen Behandlung eine Diät mit Erosion des Magens.

Video: Die Wahrheit über die Erosion des Magens. Nuga Best ist eine Lüge oder die Wahrheit?

Das Hauptprinzip der Ernährung während der Erosion des Magens ist so sanft wie möglich.

Die Liste der verbotenen Produkte umfasst:

  • Kaffee, starker Tee;
  • kohlensäurehaltige Getränke, natürliche Säfte;
  • geräucherte Produkte;
  • Essiggurken, Marinaden, Gewürze;
  • reiche fette Suppen;
  • frittierte, würzige Gerichte;
  • Zitrusfrüchte;
  • etwas Gemüse, wie Rettich und Rüben;
  • Müsli, Brot und andere Produkte, die reich an groben Fasern sind.

Die tägliche Ernährung zur Erosion des Magens muss zwangsläufig Milchprodukte enthalten, die die natürliche Produktion von Magenenzymen fördern, die die regenerativen Prozesse beschleunigen:

  • Milch;
  • Butter;
  • fettarme saure Sahne;
  • fettarmer Käse aus festen Sorten.

Die Ernährung von Patienten mit Magen-Erosion wird 4-6 mal pro Tag in kleinen Portionen empfohlen. Produkte sollten gekocht oder gedämpft werden. Traditionelle Ernährung im Magen Erosion - Haferflocken, Grießbrei, schleimige Suppen, Pudding, gekochte Eier, Dampfkoteletts.

Volksmedizin für die Erosion des Magens

Zur Behandlung der Erosion des Magens greifen oft Menschen zu volkstümlichen Methoden, aber Heilkräuter können nur als zusätzliche Therapie eingesetzt werden.

Verwenden Sie dazu die Kräuter-Sammlung: Schafgarbe, Salbei, Minze, Schöllkraut, Kamille, Johanniskraut, Sporis. Kräuter in gleichen Anteilen gießen 200 g kochendes Wasser, für 8-10 Stunden in einer Thermoskanne bestehen. Fertige Volksheilmittel gegen Erosion des Magens nehmen 200 g 3-4 mal am Tag für eine halbe Stunde vor dem Essen oder eine Stunde danach.

Natürlicher Honig gilt als wirksam, es wird empfohlen, ihn jeden Morgen für 1 Teelöffel auf nüchternen Magen einzunehmen.

Ein weiteres wirksames Werkzeug - Alkohol Tinktur aus Propolis. 15 Gramm Kräuter werden in 100 ml reinen Alkohol (96%) gegossen, an einem dunklen Ort für 10-14 Tage. Nehmen Sie vor dem Verzehr 50 Tropfen und lösen Sie sie in 100 g frischer Milch auf. Der Behandlungsverlauf beträgt einen Monat.

Die Tinktur der Immortelle hilft auch. Bereiten Sie es wie folgt vor: 1 EL. l. Kräuter gießen ein Glas mit kochendem Wasser, bestehen bis vollständig abgekühlt. Nimm vor jeder Mahlzeit ein Glas.

Erosion des Magens: Behandlung, Drogen, Diät

Die Behandlung der Erosion des Magens zielt darauf ab, klinische Symptome zu beseitigen. Die Ursache der Krankheit sind die Risse in der Schleimhaut aufgrund von Schäden an den Gefäßen.

Es ist selten, den ätiologischen Faktor zu beseitigen. Die Verwendung von reparativen Medikamenten ist durch die aggressive Wirkung von Magensaft begrenzt.

Erosion des Magens: richtige Behandlung

Die Behandlung der Erosion des Magens sollte komplex sein. Arzneimittel haben eine Nebenwirkung. Der frühe Grad der erosiven Veränderungen in der Schleimhaut kann durch Diät, Volksheilmittel, Tagesregierungsorganisation beseitigt werden.

Diätetische Ernährung mit erosiver Gastritis

Die Diät mit erosiver Gastritis basiert auf den folgenden Prinzipien:

  • Die mechanische, thermische, chemische Schtschaschenie die Schleimhaut des Magens;
  • Ablehnung von faserigen, groben, harten Lebensmitteln;
  • Sie können nicht gebackene, frittierte Speisen essen;
  • Priorität wird dem Essen für ein Paar gegeben;
  • Die Diät entfernt Nahrungsmittelsubstanzen, die Magensekretion erhöhen;
  • Heißes, kaltes Essen ist ausgeschlossen;
  • Essen a la carte ist 4-5 mal am Tag.

Diät mit Erosion des Magens schlägt folgende Diät vor:

  1. Dampfomelettes;
  2. Fleischbällchen, gedämpfte Fleischbällchen;
  3. Gekochter Brei (Haferflocken, Grieß);
  4. Eier weichgekocht;
  5. Wischkompott, Soufflé, Gelee, Gelee;
  6. Suppe mit Gemüsepüree;
  7. Cremiges Pflanzenöl;
  8. Kräuter-Abkochungen;
  9. Nicht saure Säfte;
  10. Frische Pasteten mit Füllung;
  11. Weizenbrot;
  12. Gekochte Teigwaren;
  13. Kefir, Joghurt, Sahne, Milch;
  14. Pastilla, Honig, Marmelade, Marshmallows;
  15. Sauerrahm.

Was kann nicht mit einer erosiven Gastritis verwendet werden:

  1. Kwas;
  2. Süßwaren;
  3. Rohes Gemüse;
  4. Fettfisch und Fleisch;
  5. Pilze;
  6. Fischbrühe;
  7. Brot schneiden;
  8. Zitrussäfte;
  9. Starker Tee;
  10. Kaffee;
  11. Spiegeleier;
  12. Würzige Würzmittel;
  13. Alkohol;
  14. Kohlensäurehaltige Getränke;
  15. Weißkohl, Rettich, Forelle, Hülsenfrüchte, Gebäck.
  16. Begrenzen Sie Salz (nicht mehr als 7 Gramm täglich).

Optimale Blutverdünnung des Blutes - ein Tag sollte ungefähr 1,5 Liter trinken.

Diät mit Erosion des Magens - das Anfangsstadium der Behandlung

Diät mit erosiver Gastritis - Beginn der Behandlung. Der Einsatz von Arzneimitteln erschwert den Verlauf der Nosologie. Die Wahl der Medikamente sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden. Nur wenn die Diät keine Wirkung zeigt, werden Medikamente für den Magen verschrieben.

Bei erosiver Gastritis ist Überernährung gefährlich. Übermäßige Dehnung der Magenwand führt zu einer Zunahme der Erosion. Beachten Sie das optimale Schlaf- und Ruhe-Regime, um die Blutversorgung nicht zu beeinträchtigen. Rauchen, häufige Verwendung von Alkohol - provozierenden Faktoren, erosive Gastritis, Magengeschwür.

"Studentenernährung" beeinträchtigt die Verdauung im Magen. Regelmäßiges Naschen mit grober Nahrung führt zur Freisetzung von Salzsäure, die die Erosion vergrößert. Ein ähnliches Eigentum ist von grobem Essen besessen.

Empfehlungen Diätassistenten eindeutig - nehmen Sie Brei, pürierte Püree, von der Speisekarte der aggressiven Produkte auszuschließen:

  • Cracker;
  • Chips;
  • Fast-Food;
  • Gesalzene Nüsse;
  • Akute Snacks;
  • Gewürze.

Alle Produkte, die auf einem wieder gerösteten Pflanzenöl gekocht werden, enthalten Karzinogene - Chemikalien, die Krebstumoren hervorrufen.

Die einfachste Nahrung für den Magen sind Suppen. Sie werden auf Fleischbrühe, Gemüsebrühe zubereitet. Klassische Rezepte für gesunde Gerichte mit Erosion des Magens werden von Vegetariern angeboten.

Einige Eigenschaften von Kochsuppen für Patienten mit erosiver Gastritis:

  • Die Bratpfanne ist nicht gekocht;
  • Gemüse wird direkt in die Schüssel gelegt;
  • Zum Nachfüllen sollten Sie das Mehl ein wenig trocknen;
  • Sie können die Gerichte mit Butter, Eiern, Milch servieren;
  • Wenn eine Entzündung der Magenwand sollte Protein: Geflügel, Truthahn, Kaninchen, Kalbfleisch, mageres Schweinefleisch;
  • Diätwurst ist nur mit Remission der Magenentzündung erlaubt;
  • Befreien Sie sich von geräucherten Würsten, Pasteten, Konserven;
  • Von der Speisekarte ist jedes frische Brot ausgeschlossen;
  • Erosion während der Exazerbation wird besser mit getrockneten Paniermehl behandelt;
  • Milchprodukte sollten vorzugsweise 2-3 mal täglich konsumiert werden;
  • Mehrmals pro Woche ist Käse erlaubt;
  • Kochen Sie ein paar Gemüsebeilagen;
  • Eiscreme und Schokolade sind strengstens kontraindiziert;
  • Tanken Sie Gerichte mit raffiniertem Öl auf;
  • Abwaschen Abendessen, Mittagessen, Frühstück mit grünem Tee;
  • Verwenden Sie Gelee mit Haferflocken;
  • Machen Sie eine Brühe von Heckenrose.

Die obige Diät heilt in einigen Monaten eine erosive Gastritis. Gestartete Formulare können nicht mit Diättherapie beseitigt werden.

Konservative Behandlung

Die Wahl der ambulanten oder stationären Behandlungsformen richtet sich nach dem Verlauf der Nosologie. Bei schweren Oberbauchschmerzen, starker Übelkeit, wird die konservative Therapie dauerhaft durchgeführt.

In der klassischen Situation, mit der richtigen Einstellung der Therapie, Epithelisierung des Defekts kann in 1-2 Wochen erreicht werden. Bei einigen Patienten wird eine vollständige Heilung der Pathologie in 1-2 Jahren erreicht. Die Wirksamkeit hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab, nach der sich eine erosive Magenentzündung entwickelte.

Bei erhöhtem Säuregehalt vor dem Hintergrund von Ulcus pepticum treten große Erosionen unter dem Einfluss der irritierenden Wirkung von Salzsäure, Pepsinogen, auf. Vor dem Hintergrund von Antazida nimmt die aggressive Wirkung der Säure auf die Schleimhaut ab.

Antacida zur Behandlung von Erosionen des Magens:

Medikamente bilden einen Schutzfilm auf der Oberfläche der Schleimhaut. Es schützt das Epithel. Die Dauer des Arzneimittels beträgt 2-4 Stunden, was die Verwendung des Arzneimittels mehrmals am Tag erfordert.

Die Wahl der Antazida bei erosiver Gastritis ist nicht die optimale Lösung. Bei längerer Anwendung dieser Medikamentengruppe wurde in klinischen Experimenten eine Aluminiumintoxikation festgestellt, da Arzneimittel dieses Schwermetall enthalten.

Die Blocker von h2-Histaminrezeptoren werden verwendet, um die Freisetzung von Salzsäure zu neutralisieren, wenn überschüssige Mengen den Verdauungsprozess stören und klinische Symptome verursachen. Gemeinsame Vertreter der Gruppe sind Famotidin, Ranitidin.

Stärkere Blocker der Sekretion sind Protonenpumpenhemmer. Die Verringerung der Freisetzung von Salzsäure wird erreicht, indem die Zufuhr von Natrium und Kalium auf beiden Seiten der Membran unterbrochen wird.

Drogen - Protonenpumpenblocker:

  1. Omeprazol (Omez);
  2. Lansoprazol;
  3. Pantoprazol;
  4. Rabeprazole;
  5. Esomeprazol.

Wenn sich Menschen über Erbrechen, Übelkeit beschweren, wird epigastrische Behandlung auch mit Medikamenten durchgeführt, um die motorische Funktion wiederherzustellen:

Neuere klinische Studien haben eine hohe Wahrscheinlichkeit einer erosiven Gastritis bei Helicobacter pylori-Infektionen gezeigt. Der Mikroorganismus verarbeitet Salzsäure unter Freisetzung von Kohlendioxid, welches eine irritierende Wirkung auf die Magenwand hat. Mit HP-Infektion wird Magen-Erosionstherapie mit antibakteriellen Medikamenten durchgeführt:

  1. Amoxicillini;
  2. Summiert (Azithromycin);
  3. Clarithromycin.

Um die Pathologie zu diagnostizieren, wird eine endoskopische Aufnahme von intragastrischen Inhalten durchgeführt. Die nach der Fibrogastroskopie erhaltene Flüssigkeit wird einer chemischen, histologischen, morphologischen Untersuchung unterzogen. Das Verfahren ermöglicht es, das Säure-Basen-Gleichgewicht, das Vorhandensein von pathologischen Zellen, die morphologische Zusammensetzung der Magenflüssigkeit zu identifizieren.

Diät mit erosiver Gastritis in Kombination mit medizinischen Produkten kann eine stabile Remission erzielen.

Prinzipien der Erosionsbehandlung durch Volksheilmittel

Folk Behandlung von Erosion ermöglicht es, den Zustand des Patienten leicht zu erleichtern. Es sollte nach Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden. Eine kompetente Kombination von Arzneimitteln, Kräutertees, Dekokten, Lotionen verbessert die reparative anti-erosive Wirkung.

Volksrezepte für erosive Gastritis:

  1. Gießen Sie einen Löffel Ayr Wurzel in ein Glas mit kochendem Wasser. Die Lösung 15 Minuten bei schwacher Hitze erhitzen. Nach dem Abkühlen 50 Gramm für 2 Wochen verwenden;
  2. Fülle den 96. Alkohol (100 Gramm) mit 15 Gramm Propolis. Die Mischung dicht verschließen und an einem dunklen Ort aufbewahren. Nehmen Sie eine Lösung dreimal täglich für 50 Gramm nach dem Verdünnen mit Milch;
  3. Mischen Sie Schöllkraut, Kamille, Johanniskraut, Schafgarbe. Gießen Sie kochendes Wasser 20 Gramm der Mischung. Nach einer halben Stunde muss die Lösung gefiltert werden. Nimm 100 Gramm täglich;
  4. Mischen Sie gleiche Anteile von Schafgarbe, Salbei, Sporist, Schöllkraut, Minze, Kamille. Die Zutaten mit kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten ziehen lassen. Nimm dreimal am Tag;
  5. Wirksamkeit mit erosiver Gastritis hat eine Schöllkraut-Infusion, die verwendet werden kann, um große intragastrische Formationen zu erweichen. Erosionen werden mit der Infusion dreimal täglich vor den Mahlzeiten geheilt. Die Dauer der Behandlung beträgt etwa 10 Tage. Reinheit ist eine giftige Pflanze. Überschreiten Sie nicht die Dosierung des Arzneimittels;
  6. Abkochung der Kamille ermöglicht es Ihnen, die Entzündung des Magens zu lindern. Um eine heilende Mischung vorzubereiten, müssen Sie 200 ml abgekochtes Wasser nehmen. Sie müssen darauf bestehen, dass das Arzneimittel vollständig abgekühlt ist;
  7. Die Einnahme von natürlichem Honig am Morgen ist gut für den Magen. Ein Esslöffel Medikament pro Tag reicht aus, um Entzündungen zu beseitigen.

Volksheilmittel sind nicht sicher. Ihre Verwendung sollte mit dem Arzt abgestimmt werden. Die Diät mit erosiver Gastritis verletzt etwas den biochemischen Metabolismus, gegen den eine unvorhergesehene Wirkung von Pflanzen- oder pharmazeutischen Substanzen besteht.

Gastroösophagealer Reflux bei älteren Menschen

Bei älteren Menschen ist die Erosion des Magens oft mit gastroösophagealen Reflux assoziiert. Die Nosologie wird von einem umgekehrten Gießen von intragastrischem Inhalt in die Speiseröhre begleitet. Die Wirkung von Salzsäure auf das Ösophagusepithel ist durch Schleimhautreizung, erosive Wandläsion, Insuffizienz der Kardialteilung charakterisiert.

Eine solche Pathologie erfordert die Einführung von einzigartigen Medikamenten auf einem "aufsteigenden" oder "absteigenden" Muster.

Die erste Situation beinhaltet eine allmähliche Erhöhung der Dosierung von Medikamenten, bis die klinischen Symptome der Krankheit verschwinden. Das Schema ist nicht optimal. Alginate, antisekretorische Medikamente, Antazida haben eine Nebenwirkung, so dass die Erhöhung ihrer Dosis durch negative Folgen gefährlich ist.

Ein Schritt-für-Schritt-reduzierendes Regime setzt eine maximale Dosierung des Arzneimittels in den Anfangsstadien der Pathologie voraus, bis eine Remission erreicht ist. Dann, über einen Zeitraum von mehreren Monaten, wird die Menge des Arzneimittels allmählich reduziert, bis eine vollständige Heilung erreicht ist.

Wenn Sie beide Programme berücksichtigen müssen verwenden, die Pumpenhemmer mit einem langen Rezeptions Protons auf die Auswaschung von Kalzium aus den Knochen beitragen, so bei älteren Patienten eine Abnahme der Knochendichte ist, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Brüchen des Oberschenkelkopfes.

Klinische Studien haben gezeigt, dass die Langzeitanwendung von Omeprazol bei älteren Patienten zu einer Atrophie der Magenschleimhaut führt. Aufgrund dieser Effekte wird eine ständige Suche nach wirksamen Medikamenten gegen Gastritis durchgeführt.

Alginate gelten als Alternative zu antisekretorischen Medikamenten, sind aber nicht frei von Nebenwirkungen. Um den negativen Effekt beider Medikamentengruppen zu reduzieren, empfehlen einige Ärzte, Medikamente miteinander zu kombinieren.

Der Mechanismus der therapeutischen Wirkung von Antazida:

  • Verbessern Sie die Freisetzung von Bicarbonaten;
  • Haben zytoprotektive Eigenschaften;
  • Sie binden Lysolicycetin, Gallensäuren;
  • Neutralisieren Sie den Einfluss von Pepsinogen.

Von den Nebenwirkungen von Antazida können wir die Abnahme der Absorption von Antibiotika, Hyperkalzämie unterscheiden.

Alginate haben einen Antireflux-Effekt, weshalb sie beim Rückgießen von Mageninhalt in die Speiseröhre verwendet werden. Der klassische Vertreter der Gruppe ist Gaviscon. Das Medikament beseitigt schnell Sodbrennen, reduziert Übelkeit, schützt die Schleimhaut vor Salzsäure.

Von den modernen Methoden der Behandlung der erosiven Gastritis kann man die Methodik der Einschätzung der "sauren Tasche" zuordnen. Diese Barriere ist eine physiologische Barriere für die aggressive Wirkung von Salzsäure auf die Magenschleimhaut.

Wie ist die Behandlung von erosiver Gastritis mit Antibiotika?

Bevor Sie herausfinden, wie die Behandlung der erosiven Gastritis mit Antibiotika behandelt wird, müssen Sie verstehen, was diese Erkrankung des Magen-Darm-Trakts ist. Lassen Sie uns bitte sofort: Die Krankheit wird behandelt. Erosive Gastritis ist eine Erkrankung, die durch eine Entzündung der Magenschleimhaut verursacht wird, während sich Geschwüre (Erosionen) auf der Schleimhaut der Magenhöhle bilden.

Experten sagen, dass sich Erosionen an den Wänden und am Boden des Magens in Form von fokalen Entzündungen bilden können, die bei vorzeitiger oder unerfahrener Behandlung zunehmen können.

Oft mit dieser Krankheit, Erosion im Durchmesser nicht mehr als 4 mm, jedoch erosive Läsionen selbst können mehrere sein, abhängig von der Entwicklung der Krankheit. Da die erosive Gastritis eine Erkrankung ist, der die Entwicklung eines Magengeschwürs folgt, wird empfohlen, die Behandlung nicht zu verzögern.

Ursachen für erosive Gastritis

Es ist erwähnenswert, dass, nach Meinung der Experten, die Hauptursache der Komplikationen der Gastritis die vorzeitige Anwendung der qualifizierten Versorgung ist. Oftmals greifen Patienten mit Magenschmerzen zu einer Selbstmedikation, die später zu einer vernachlässigten oder chronischen Form einer erosiven Gastritis führt.

Ärzte identifizieren auch die folgenden Ursachen der Krankheit:

  1. Schwere Essstörungen, die zur Vergiftung des Körpers führen.
  2. Akute und chronische Infektionskrankheiten, bei denen der Patient im Moment krank ist oder früher erkrankt ist.
  3. Einnahme von Alkalien, Lösungen von Salzen, Schwermetallen und anderen Substanzen, die eine kauterisierende Wirkung haben und zur Bildung von Geschwüren führen.
  4. Verschiedene Nierenerkrankungen in einer schweren, schnell fortschreitenden Form. Entzündliche und infektiöse Prozesse in diesem Organ spiegeln sich oft in der Entwicklung der Erosion an den Wänden des Magens wider.
  5. Diabetes Mellitus kann in einigen Fällen auch zur Entwicklung dieser Erkrankung des Gastrointestinaltraktes beitragen.
  6. Der Missbrauch von Gewürzen und würzigen Würzen, die direkt die Schleimhaut des Magens reizen, kann zur Entwicklung von Beschwerden führen.

Bakterien Helicobacter pylori. Das Vorhandensein dieses pathogenen Bakteriums im Körper führt gewöhnlich zur aktiven Entwicklung dieser Krankheit. Experten betonen, dass es im Moment keinen genauen Beweis gibt, dass dieser Mikroorganismus die Wände des Magens zerstört und Erosion verursacht, aber es gibt reichlich Beweise, dass die Behandlung von bakterieller Gastritis die Entwicklung von verschiedenen Mikroschäden in der Magenhöhle verhindern kann.

Schlechte Gewohnheiten. Die Entwicklung der erosiven Gastritis wird durch die Anwesenheit von schlechten Gewohnheiten beim Menschen erleichtert. Rauchen betrifft vor allem den Magen.

Zahlreiche klinische und Laborstudien haben gezeigt, dass das Trinken oder Rauchen auf nüchternen Magen nicht nur zu Magenkrebs, sondern auch zum Tod führen kann.

Arzneimittel. Einige Medikamente können eine erosive Gastritis verursachen. Sehr häufig verursachen starke Schmerzmittel, die viele Patienten oft, lange und ohne ärztliche Aufsicht einnehmen, eine aktive Zunahme der Anzahl und Größe von Geschwüren. Oft tragen diese Medikamente zur Entwicklung von Krebszellen im Magen bei, insbesondere wenn eine Person bereits Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes hat.

Formen von erosiver Gastritis

Akute erosive Gastritis. Bei dieser Art von Krankheit besteht eine oberflächliche Läsion der Magenschleimhaut, die sich sehr aktiv und schnell entwickelt, weshalb diese Form eine schnelle und qualifizierte Behandlung erfordert. Oft ist der Durchmesser der gebildeten Wunden nicht größer als 3 mm.

Chronische erosive Gastritis. Diese Form der Krankheit ist durch eine große Anzahl von Erosionen der Magenschleimhaut in verschiedenen Stadien der Heilung und verschiedene Größen von Wunden gekennzeichnet, die einen Durchmesser von 4 mm erreichen. Die Ärzte bewiesen, dass diese Art von Gastritis für die menschliche Gesundheit am gefährlichsten ist. Bei der Endoskopie des Magens handelt es sich um kleine Inseln und Anhäufungen von Wunden, die etwas über der Oberfläche der Schleimhaut hervortreten.

Symptome einer erosiven Gastritis

Da diese Krankheit und ihre Entwicklung in zwei Typen unterteilt sind, unterscheiden sich die Anzeichen einer erosiven Gastritis in zwei möglichen Fällen:

Akute Form der erosiven Gastritis. Symptome:

  1. Bei akuter erosiver Gastritis ist der Patient durch ständige oder paroxysmale Bauchschmerzen gestört. Manchmal nach dem Essen kann der Schmerz schlimmer sein.
  2. Nach dem Essen können Sie Sodbrennen erleben.
  3. Übelkeit, die oft zu Erbrechen führt. Bei dieser Form der Erkrankung können Erbrechen, Magensaft, Schleim und Blutgerinnsel vorhanden sein.
  4. Ein flüssiger Stuhl mit Blutverunreinigungen, der auf innere Blutungen hinweist und eine dringende Behandlung in einer medizinischen Einrichtung erfordert.

Chronische Form der erosiven Gastritis. Symptome:

  1. Ständiges Unbehagen im Bereich des Magen-Darm-Traktes.
  2. Übelkeit und Erbrechen.
  3. Qualmende Manifestationen von Sodbrennen.
  4. Das Auftreten von Magen-Darm-Blutungen.
  5. Manifestation von Problemen mit einem Stuhl, häufigen Ersatz von Durchfall und Verstopfung.
  6. Während der Endoskopie finden sich zahlreiche Erosionen an den Wänden des Schleimorgans in verschiedenen Entwicklungsstadien.

Diagnose der Krankheit. Da erosive Gastritis eine sehr ernste Krankheit ist, sollte eine Person bei Schmerzen und Unwohlsein im Magen nicht zögern, einen Arzt aufzusuchen. Ein qualifizierter Spezialist, basierend auf den Beschwerden des Patienten, einigen Tests (Kot und Blutproben), sollte den Patienten zur Endoskopie schicken. Dieses Verfahren ist die Hauptmethode zur Diagnose einer erosiven Gastritis.

Oft verwenden Experten Röntgenuntersuchungen, um Erosion zu erkennen. Dieses Verfahren hilft nicht nur, das Vorhandensein und die Anzahl der Wunden festzustellen, sondern auch Tumore zu erkennen, die sich aus vernachlässigten Erosionen entwickeln können.

Behandlung von erosiver Gastritis

Die Behandlung der erosiven Gastritis mit Antibiotika ist die Hauptmethode zur Bekämpfung dieser Krankheit.

Ohne antibiotische Behandlung kann eine erosive Gastritis nicht geheilt werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass nur qualifizierte Fachärzte die Behandlung verschreiben sollten. Die Behandlung der erosiven Gastritis erfolgt oft in mehreren Stufen.

Die erste Stufe ist die Beseitigung der Ursache von Gastritis. Üblicherweise werden dem Patienten Medikamente in Bezug auf die pharmakologische Gruppe Makrolide, Lincosamide und Streptogramine verschrieben.

Meistens sind dies Tetracyclin, Amoxicillin, Clarithromycin, Dalfopristin, Spiramycin, Erythromycin und andere Analoga dieser Medikamente.

Die Hauptsache in diesem Stadium der antibiotischen Behandlung ist die Beseitigung der Ursache der Krankheit, die oft das Bakterium Helicobacter pylori ist. Es sollte daran erinnert werden, dass der Verlauf der Behandlung mit Antibiotika von Anfang bis Ende durchlaufen werden muss, weil der Patient, wenn er nicht geheilt wird, eine neue Vermehrung dieses Bakteriums provozieren kann.

In der zweiten Etappe der Behandlung muss man der Normalisierung der Acidität des Magensaftes besonders aufpassen. Aufgrund der Tatsache, dass im Magen des Patienten Wunden vorhanden sind, wirkt sich die Säure negativ auf deren Heilung aus.

In diesem Stadium der Rehabilitation verschreibt der Arzt Antazida und Säure-Blocker. Diese Mittel umfassen: Almagel, Rennie, Gastal, Gaviscon, Maalox, sowie einfachere Medikamente: Calciumcarbonat, Magnesiumcarbonat, Bourges.

Zusammen mit diesem können Sie antispasmodics zuordnen: No-Spa, Papaverin (diese Medikamente werden akute Schmerzen im Bauch beseitigen) - und enzymatische Mittel: mezim, Pankreatin Digestal (Hilfe bei der Verdauung der Nahrung).

Die dritte Stufe der Behandlung ist die Wiederherstellung der Schleimhaut und die Normalisierung der Magenfunktionen. Stärkung der Versorgung mit Schleim Sauerstoff und damit zur frühen Regeneration der Gewebe der Bauchhöhle beitragen helfen Pentoxifyllin, Iberogast, Trental.

Neben der Behandlung sollte man nicht auf eine ausreichende Ernährung verzichten, die bei allen Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes eingehalten werden sollte. Patienten sollten von ihrer Ernährung von schweren, fetten und schwer verdaulichen Lebensmitteln ausgeschlossen werden, in diesem Fall besser kochen für ein paar frische Produkte.