logo

Welche Antibiotika werden für Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür verwendet

Meistens werden Antibiotika für Geschwüre des Magens und Zwölffingerdarms verschrieben. Das Geschwür des Zwölffingerdarms und Magens tritt in den meisten Fällen wegen der starken Einwirkung von Salzsäure auf, die der Magen auf der Schleimhaut des Organs erzeugt. Moderne Behandlung von Magengeschwüren wird hauptsächlich durch Medikamente durchgeführt. Und das Magengeschwür wird ähnlich wie die Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren behandelt. Helicobacter pylori-Infektion provoziert die Krankheit.

Die Entwicklung von Geschwüren ist am häufigsten bei älteren Menschen. Dies ist keine Erbkrankheit, aber die Krankheit wird häufig bei Menschen gefunden, die nahe Verwandte haben, die an der gleichen Krankheit leiden.

Die wichtigsten Gruppen von Medikamenten, die zur Behandlung von Magengeschwüren verwendet werden, sind:

  • antisekretorische Medikamente;
  • bedeutet, Wismut in ihrer Zusammensetzung zu haben;
  • Antibiotika;
  • Antiprotozoenmittel;
  • Prokinetik;
  • Antazida.

Um die Wirkung von Magensaft und Sodbrennen zu reduzieren, werden antisekretorische Medikamente eingenommen. Die Gruppe solcher Arzneimittel ist nicht homogen, sie umfasst:

Grundlegende Medikamente bei der Behandlung von Geschwüren

Wenn Helicobacter Pylori-Infektion im Körper auftritt, werden Antibiotika, verschiedene antibakterielle Medikamente zuerst verschrieben:

  1. Makrolide. Zu dieser Gruppe von Arzneimitteln gehören: Erythromycin; Clarithromycin. In der Regel haben sie einen Tabletten-Typ und werden streng auf die Empfehlung eines Arztes angewendet.
  2. Penicillin-Serie. Diese Gruppe von Medikamenten ist Amoxicillin, die nach einer Mahlzeit eingenommen wird.
  3. Metronidazol.

Um die sekretorische Funktion des Magens, der einen verringerten Säuregehalt hat, zusammenzuziehen, damit das Schmerzsyndrom verschwindet, werden bestimmte Medikamente verwendet:

  • zur Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren, wird "De-nol" zugeordnet, das Wismut in seiner Zusammensetzung hat. Dieses Medikament verursacht eine antibakterielle Wirkung und strickt die Magenschleimhaut;
  • Omeprazol;
  • Ranitidin;

Ein sehr gutes Ergebnis zeigt Medikamente, die die Schleim-DNA schützen:

Grundlegende Antibiotika

Natürlich gibt es eine Menge solcher Drogen, aber meistens ernennt der Therapeut:

  • Amoxicillin;
  • Clarithromycin;
  • Metronidazol;
  • Tetracyclin;
  • Tinidazol.

Es sind diese Antibiotika zusammen mit Antiprotozoen, die die Infektion von Helicobacter pylori unterdrücken können.

Mit Magengeschwür, zusätzlich zu diesen Gruppen von Medikamenten, auch Schmerzmittel verwendet:

Jede solche Vorbereitung hat ein bestimmtes Schema des Empfangs. Es wird von Wissenschaftlern, Gastroenterologen entwickelt. Das Schema wird ständig verfeinert und als Standard übernommen. Praktiker müssen alle Empfehlungen und Standards einhalten.

Wenn mit Ulkuskrankheit behandelt, hängt die Ernennung des Medikaments auf, ob die Infektion mit Helicobacter pylori im Magen oder nicht erkannt. Dies ist die Grundlage für die gesamte Liste der notwendigen Medikamente.

Wie wird Magengeschwür in Abwesenheit von Helicobacter pylori behandelt?

Vor einigen Jahren, für die Behandlung verwendet:

Die Zeit geht jedoch weiter. Es gab neue, effektivere Medikamente:

Die Hauptbehandlung für den Nachweis von Magengeschwüren ist nicht ohne spezielle Medikamente, darunter:

Die Dauer der Behandlung des Zwölffingerdarms mit solchen Präparaten erreicht 1,5 Monate. Die Behandlung von Magengeschwüren dauert etwa 8 Wochen. Zur Beseitigung von Schmerzen und Sodbrennen werden Medikamente aus der Gruppe der Antazida und Prokinetika verschrieben.

Neben der medikamentösen Behandlung des Zwölffingerdarms, manchmal zu einer Operation greifen. Solche Fälle treten natürlich nicht häufig auf, hauptsächlich aufgrund von Komplikationen des Geschwürs.

Chirurgische Behandlungsmethoden

Werden benötigt, wenn der Patient zeigt:

  1. Perforation des Geschwürs. In diesem Fall wird ein Durchgangsloch in der Wand des Zwölffingerdarms gefunden. Als Folge davon tritt sein gesamter Inhalt in die Bauchhöhle ein und es entwickelt sich eine Peritonitis. Die Diagnose dieses Zustandes wird entsprechend dem charakteristischen akuten Schmerz des Magens durchgeführt.
  2. Colitis ulcerosa. Da bei Geschwüren die Gefäßwände erodieren, kann es zu Blutungen kommen. Das Hauptsymptom ist verborgenes Blut im Kot.
  3. Penetration des Geschwürs. In diesem Fall geht das Ulkus vom PDK in die Bauchspeicheldrüse über. In diesem Zustand wird eine akute Pankreatitis beobachtet.
  4. Duodenalstenose. Eine große Narbe bildet sich im Darm. Der Inhalt des Magen-Darm-Traktes beginnt zu verweilen, das Phänomen wird von starkem Erbrechen begleitet.
  5. Malignität des Geschwürs. Dies ist ein seltenes Phänomen, bei dem Schleimhautzellen bösartig werden und zum Auftreten eines bösartigen Tumors führen können.

Chirurgische Behandlungsmethoden sind äußerst selten. Nur wenn medikamentöse Wege zur Beseitigung der Krankheit nicht möglich sind, entfernt der Chirurg die betroffene Ulkusstelle.

Welche Antibiotika werden zur Behandlung von Magengeschwüren benötigt?

Antibiotika werden nur verschrieben, wenn ein infektiöses Helicobacter pylori-Virus vorliegt. Alle Medikamente sind für die Zerstörung dieses Bakteriums vorgeschrieben.

Im Allgemeinen werden verschiedene Schemata zur Einnahme von Medikamenten verwendet. Die Krankheit tritt in den meisten Fällen zurück.

  • Clarithromycin;
  • Amoxicillin;
  • antisekretorische Droge.

Zulassungsdauer, Dosierung und Priorität wird vom Arzt verordnet.

  • Tetracyclin;
  • Metronidazol;
  • Peptobismol;
  • antisekretorische Droge.

Das zweite Schema wird nur in dem Fall zugewiesen, wenn das erste kein positives Ergebnis erreicht hat.

Antisekretorische Drogen

Zur Behandlung von Magengeschwüren werden auch antisekretorische Medikamente verwendet:

Nach Abschluss des Kurses genau einen Monat später wird der Zustand des Patienten überprüft. Bei unzureichender Wirkung wird eine zusätzliche Behandlung angewendet:

  1. Triteraphie. Gleichzeitig werden drei Medikamente gleichzeitig verwendet, von denen zwei Antibiotika sind.
  2. Quadrotherapie. Zur gleichen Zeit werden 4 Medikamente verwendet, von denen zwei Antibiotika sind.

Natürlich helfen Antibiotika, die Krankheit zu heilen, aber sie haben auch eine Nebenwirkung, die den Körper schädigt.

Die normale Aktivität des Nervensystems ist gestört. Der Patient hat:

Sehr häufiges Phänomen ist:

  • Durchfall;
  • Harninkontinenz;
  • starke Kopfschmerzen.

Bei starker Immunität treten solche Nebenwirkungen nicht auf.

Der Einsatz von Antibiotika ist verboten:

  • während der Schwangerschaft;
  • während der Stillzeit;
  • bei den Erkrankungen der Leber.

Eine schwangere Frau braucht einen besonderen Ansatz.

Ärzte verschreiben in diesem Fall Medikamente, die den Fötus nicht schädigen. Wenn möglich, verbieten sie die Einnahme eines Antibiotikums.

Um Geschwüre vollständig zu beseitigen, sollte die Behandlung in einer komplexen Art und Weise durchgeführt werden. Es sollte kombiniert werden:

Nach der Behandlung mit Medikamenten müssen Sie sich einer restaurativen Therapie unterziehen.

Abschließend möchte ich sagen, dass Sie mit den ersten Schmerzsymptomen im Bauch dringend einen Arzt aufsuchen müssen. Er wird eine beginnende Krankheit schnell erkennen und eine angemessene Behandlung verordnen. Garantie der Heilung in diesem Fall ist 100%.

Schemes von Antibiotika-Behandlung für Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür

Vorbereitungen

Um ein Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür zu heilen, sollte dem Patienten das richtige Behandlungsschema für medizinische Präparate verschrieben werden. Die moderne Medizin stützt sich nicht nur auf die Therapie mit verschiedenen Handlungsmitteln, sondern auch auf andere Behandlungsmethoden. Solche Arzneimittel können jedoch eine komplexe Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt haben und eine stärkere Wirkung haben.

Für eine umfassende Behandlung von Erkrankungen des Magen-und Zwölffingerdarms verwenden Sie eine breite Palette von Arzneimitteln.

Antibiotika. Die wichtigsten Antibiotika dieser Gruppe von Medikamenten sind Metronidazol, Amoxycyclin, Tetracyclin, Clarithromycin. Sie sind für eine aktive antibakterielle Wirkung notwendig. In erster Linie zielen Antibiotika darauf ab, die Helicobacter pylori-Bakterien zu zerstören, da es der häufigste Erreger von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren ist.

Die Behandlung mit Antibiotika kann eine komplexe Wirkung auf das Verdauungssystem haben und seine Prozesse stimulieren. Während der Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, gleichzeitig mit der Verwendung von Antibiotika, müssen ergänzende Medikamente verschrieben werden.

Antiprotozoenmittel. Am häufigsten ist Trinidazol. Eine antiprotozoische Gruppe von Arzneimitteln wird benötigt, um die Helicobacter pylori-Bakterien im Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür vollständig abzutöten. Sie helfen und verstärken die Wirkung von Antibiotika, wenn ihre Substanzen nicht ausreichen, um Mikroorganismen vollständig auszurotten.

Gastroprotektoren. Unter ihnen wählen Ärzte Keal, Venter, Sukras und Sucralfate. Sie haben eine schützende Wirkung. Die Medikamente zielen darauf ab, den Kontakt von Salzsäure und Verdauungsenzymen mit den Magen- und Darmwänden zu reduzieren. Die Präparate besitzen eine umhüllende Eigenschaft, wodurch die Schleimhaut zusätzlich vor dem erhöhten Säure-Basen-Haushalt im Verdauungstrakt geschützt wird.

Antisekretorische Drogen. In erster Linie Blocker umfasst H2-Histamin-Rezeptoren für diese Gruppe von Medikamenten: Kvamatel, Roxatidin, Cimetidin, Ranitidin, Famotidin. Die Blocker sind zur direkten Beeinflussung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Hohlorgan notwendig. Wenn der erhöhte Säuregehalt durch Helicobacter pylori verursacht wurde, werden solche Medikamente sehr wirksam sein. Sie tragen auch zur Normalisierung des Stoffwechsels bei, reduzieren die Menge an produzierter Salzsäure.

Die zweite Art von antisekretorischen Medikamenten sind Protonenpumpenhemmer. Dazu gehören Esomeprazol, Nolpase, Omeprazol und Omez. Solche pharmakologischen Arzneimittel können viele akute Symptome im Geschwür des Magens und des Zwölffingerdarms (Sodbrennen, Aufstoßen, Schwere im Bauch, Schluckauf) beseitigen. Protonenpumpenhemmer beeinflussen auch die Abnahme der Säure im Verdauungssystem und sind antiseptisch. Sie können die Wirkung von Antibiotika verstärken und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass die Helicobacter pylori-Bakterien zu 90% abgetötet werden.

Die dritte Art der antisekretorischen Mittel - M1 Anticholinergika. Gastrosepin, Telenzepin, Pirenzepin und Gastrotsepin sind häufig. Sie können die Quermuskeln des Magens tonisieren, die Sekretion von Pepsin und Salzsäure im Hohlorgan reduzieren.

Analgetika. Dazu gehören Paracetamol, Ketorol, Baralgin. Analgetika werden benötigt, um Schmerzsymptome im Ulkus des Magens oder Zwölffingerdarms zu lindern und zu lindern. Ihre Wirkung trägt zur Verbesserung des Allgemeinzustandes des Patienten bei. Bei akuten schmerzhaften Empfindungen müssen sie unbedingt mit Antibiotika eingenommen werden.

Antazida. Fosfalugel, Maalox, Almagel. Diese Gruppe von Medikamenten wird benötigt, um brennende und Schmerzsymptome im Geschwür des Magens oder des Zwölffingerdarms zu entlasten. Sie zielen nicht darauf ab, die Ursache von Erkrankungen des Verdauungssystems zu beseitigen, sondern helfen, die zugrunde liegenden Symptome des Patienten zu lindern.

Prokinetik. Dazu gehören Motilium, Metoclopramid, Motilac und Ganaton. Solche Medikamente werden benötigt, um das Verdauungssystem zu stimulieren und den Stoffwechsel des Patienten zu verbessern. Sie helfen, Sodbrennen, Übelkeit und Erbrechen zu heilen. Prokinetika sind kontraindiziert bei der Verengung der Leistung des Hohlorgans. Bei Geschwüren des Magens oder Zwölffingerdarms sollten solche Medikamente mit anderen antiseptischen Mitteln verwendet werden.

Bismuthaltige Zubereitungen. Die häufigsten Medikamente dieser Gruppe sind De-nol, Vis-nol, Vikalin und Vicair. Bismutpräparate bedecken die Schleimhaut des Verdauungstraktes mit einer speziellen Schutzschicht, die die Einwirkung von Salzsäure und Enzymen auf die entzündeten Teile des Hohlorganepithels neutralisiert. Solche Arzneimittel helfen auch, die Aktivität von Helicobacter-Bakterien zu verringern
Pylori und lindern einige der Symptome von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Ein Komplex von Vitaminen. Unter einer solchen Gruppe von Drogen gibt es viele verschiedene Namen. Sie alle sind notwendig für die Anreicherung des erschöpften Organismus mit Vitaminen und fehlenden Mikronährstoffen. Sie tragen auch zur Erneuerung des körpereigenen Immunsystems bei, aktivieren den Prozess der Wiederherstellung der Gewebe der betroffenen Organe und verbessern den Stoffwechsel.
Ein Vitaminkomplex wird häufig während der Rehabilitation eines Patienten nach aktiver Behandlung eines Magens oder Zwölffingerdarmgeschwürs verschrieben.

Behandlung von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren mit Antibiotika

Antibiotika für Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms müssen in das medikamentöse Behandlungsregime eingeschlossen werden. Aber die Therapie, die eine Person von sich entwickelnden pathologischen Defekten in diesen Abteilungen des Verdauungstraktes retten kann, sollte nur in einem Komplex getan werden. Ein einseitiger Ansatz ohne präventive Maßnahmen wird nicht schlüssig sein.

Um die Krankheit zu vergessen, sind einige antibakterielle Medikamente, obwohl sie als basisch betrachtet werden, nicht genug. Um den Genesungsprozess zu beschleunigen, verwenden Spezialisten in der Therapie von Patienten mit JBW und 12 Zwölffingerdarm verschiedene Gruppen von Medikamenten im Komplex. Sie werden je nachdem ausgewählt, was die Krankheit provoziert hat und in welchem ​​Entwicklungsstadium sie ist.

Merkmale der Therapie von Colitis Läsionen des Verdauungssystems

Die Behandlung eines Geschwürs wird nicht wirksam sein, wenn der Spezialist kein kompetentes Schema der Behandlung mit Medikamenten bildet. Es muss unter Verwendung von Antibiotika gebildet werden. Diese Medikamente werden verschrieben, um die Entwicklung und das Wachstum von Helicobacter pylori, der die Hauptursache für Colitis des Magens und Zwölffingerdarms ist, zu unterdrücken.

Nachdem ein geeignetes antibakterielles Mittel gewählt wurde, werden technische Therapievorschriften und zusätzliche Arzneimittel gewählt, die die Wirksamkeit der Behandlung verbessern. Für jeden einzelnen Patienten wird er individuell ausgewählt, abhängig von der Erkrankung der Klinik.

Wenn pathologische defekte Veränderungen in der Schleimhaut des Zwölffingerdarms oder des Magens in das Stadium der Exazerbation gelangen, werden die dynamischen Prinzipien verwendet, um den Patienten zu helfen. In diesem Fall wird eine intensivierte Behandlung angewendet, die für 10 Tage verteilt wird. Während dieser ganzen Zeit wird dem Patienten strenge Diätnahrung und Einhaltung der Bettruhe verschrieben.

Nachdem alle Manipulationen erfolgreich abgeschlossen wurden, wird eine vorbeugende Therapie verordnet. Es enthält sowohl Arzneimittel als auch Volksmedizin. Die Liste der in diesem Zeitraum verordneten Arzneimittel konzentriert sich auf die Ursachen, die die Pathologie ausgelöst haben:

  • Antibakterielle Medikamente, durch die die Entwicklung und das Wachstum von pathogenen Mikroorganismen unterdrückt wird.
  • Antiulcer-Medikamente mit einem hohen Wismutgehalt.
  • Antisekretorische Medikamente, die das saure Medium normalisieren.

Die primäre Aufgabe des behandelnden Arztes vor der Verschreibung von Medikamenten ist die Beurteilung des gesamten physiologischen Zustandes des Patienten. Dies ist notwendig, um einen adäquaten Behandlungsplan zu erstellen, da eine intensive Antibiotikatherapie für einen geschwächten Organismus zu schweren Komplikationen führen kann.

Grundprinzipien der medikamentösen Therapie

In der medizinischen Praxis ist das Regime zur Behandlung von Magengeschwüren mit Antibiotika die Hauptmethode, die darauf abzielt, einen bestimmten pathogenen Mikroorganismus zu bekämpfen. Nur der Spezialist entscheidet, ob es einem bestimmten Patienten möglich ist, ein bestimmtes antibakterielles Mittel einzunehmen und in Kombination mit welchen Medikamenten es in den Behandlungsverlauf einzuführen. Medikamente werden ausgewählt, um irritative Faktoren zu unterdrücken und pathogene Bakterien zu zerstören. In der Regel werden Medikamente der folgenden Gruppen verschrieben:

  • Antibiotika (Metronidazol, Moxicillin, Mlarithromycin), zur Abtötung von pathogenen Mikroorganismen bestimmt.
  • Bismuth Zubereitungen notwendig übermäßige Aktivität von Pepsin und Salzsäure (Bismutsubnitrat, De-Nol und Vikalin) zu unterdrücken.
  • Protonenpumpenhemmer, PPI, deren Wirkung darauf abzielt, die Sekretion des Verdauungsenzyms (Lansoprazol, Omeprazol) zu korrigieren.

Je stärker das Antibiotikum dem Patienten verschrieben wird, desto schneller kann das gewünschte Ergebnis erzielt werden.

Aufgrund der Tatsache, dass der Missbrauch von Antibiotika mit der Gefahr von Komplikationen und schweren Nebenwirkungen behaftet ist, wird die Hauptaufgabe des Arztes durch eine angemessene Beurteilung des allgemeinen physiologischen Zustandes des Patienten, um nicht Schaden zu intensiver Therapie zu verursachen.

Hauptauswahlkriterien und Therapieschemata

Am Anfang lieber Spezialisten die einfachste Schema verschreiben. Im Fall, dass eine gute Verträglichkeit von Arzneimitteln ergeben, wird der Patient geraten ernstere Tabletten zu beginnen. Fast immer sind die schnellsten Ergebnisse erzielt, wenn der Kranke zur gleichen Zeit 3 ​​Medikament zu trinken beginnt - eine Kombination von zwei Antibiotika wie Amoxicillin und Clarithromycin Omeprazol.

Aber der Arzt entscheidet, welche Antibiotika zu nehmen sind. Trotz der Tatsache, dass die Liste der starken Medikamente, die helfen, solche Krankheiten wie Magengeschwür zu bewältigen, ist die Selbstmedikation streng verboten. Nach der Diagnose der Ulzeration des Magens wird die Behandlung meistens nach folgendem Schema durchgeführt, dessen Verlauf eine Woche dauert:

  • De-Nol 120 mg / 4 mal pro Tag.
  • Metronidazol 200 mg / 4 mal oder 400 mg / 2 mal.
  • Amoxicillin 500/4 p.
  • Tinidazol 500/2 r.
  • Clarithromycin 2500/2 r.
  • Omeprazol 20 mg / 1 Mal.

Obwohl diese Vorbereitungen von Antworten von Experten und Patienten ausgehen, und von der besten Partei oder Seite bewiesen haben, um sie ohne Zweck oder Ernennung des Arztes kategorisch zu verwenden, wird es nicht empfohlen. Wenn sie von ihnen selbst behandelt werden, wird die Erkrankung des Gastrointestinaltraktes nicht heilen, sondern nur in eine chronische Form übergehen, die mehr als ein Jahr behandelt werden muss.

Therapeutischer Verlauf für diese Krankheit in Gegenwart von Helicobacter pylori

Für den Fall, dass die ulzerative Pathologie des Zwölffingerdarmgeschwürs oder Magens durch Helicobacter pylori hervorgerufen wurde, wird größtenteils eine antibiotische Behandlung verwendet. Sie wirken bedrückend auf dieses Bakterium und beenden kurz seine Lebensaktivität. Bei Magengeschwür, das sich aufgrund dieses pathogenen Mikroorganismus entwickelt, ist es möglich, 2 therapeutische Schemata zu verwenden:

  • Triterapie, bestehend aus der gleichzeitigen Verabreichung von 3 Medikamenten. Normalerweise verschreiben Spezialisten, die dieses Schema verwenden, ein antisekretorisches Mittel, meist Omeprazol, und 2 Antibiotika - Amoxicillin und Clarithromycin.
  • Vierbettzimmer, das ist notwendig, um die Verwendung von vier Medikamenten gleichzeitig. Unter ihnen sind zwei antibiotische Tablettenform (Tetracyclin und Metronidazol) und De-Nol, eine Zubereitung, enthaltend Bismut und Omeprazol, die Produktion von Chlorwasserstoffsäure zu normalisieren.

In einigen Fällen können Ärzte ein drittes Schema, kombiniert, vorschreiben. Es enthält Medikamente aus der ersten und zweiten Gruppe von Therapien, aber sie werden basierend auf der Aussage des Patienten, andere wirksame Medikamente hinzugefügt. Die Dauer dieses Kurses beträgt ca. 10 Tage.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass bei einem Ulkus Antibiotika nur nach der Ernennung eines Arztes eingenommen werden sollten. Die Selbstbehandlung durch sie führt immer zu den unerwünschtesten Folgen.

In letzter Zeit verwenden Spezialisten zunehmend die Behandlung von Helicobacter pylori-Infektion, die die Entwicklung von Geschwüren im Magen und PDC, De Nol provoziert. Dieses aktive Arzneimittel enthält Wismut in seiner Zusammensetzung und wirkt auch als ein antiseptisches und bakterizides Mittel. Es hat eine vielseitige schützende Wirkung, aber es ist kein Antibiotikum, wodurch es nicht die Entwicklung von Nebenwirkungen provoziert.

Die Wirkung des Medikaments ist, dass es aktiv die bakterielle Membran zerstört, was zu seinem schnellen Tod führt. Der Vorteil dieses Medikaments ist, dass es niemals die Resistenz von Helicobacter pylori entwickelt.

Durch den Einsatz von Regimen Mehrkomponenten-Antibiotika und anderen Arzneimitteln, um Menschen aus ulzerierte Defekten Entwicklung in der Schleimhaut der Verdauungsorgane mit hat es viel effizienter worden. Therapeutischer Einsatz von Antibiotika reduziert deutlich das Risiko eines Rezidivs der Erkrankung nach einer Therapie natürlich das Ziel, Krankheitserreger Geschwür zu entfernen.

Antibiotika für Magengeschwüre und Gastritis

Magengeschwür ist eine chronische rezidivierende Erkrankung, die, an denen die Pathologie zusammen mit Magen und Zwölffingerdarm anderen Verdauungsorganen mit der Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Nebenwirkungen für den Fortschritt neigt, die die Gesundheit des Patienten gefährden können.

Im Verlauf der Therapie einer solchen Erkrankung erfordert die Verwendung verschiedener Medikamente.

Oft verschreiben Antibiotika im Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür, die zur Beseitigung der Symptome und frühen Genesung beitragen.

Der Einsatz von Antibiotika im Magengeschwür

Für die richtige Wahl der Behandlung von Magengeschwüren mit Antibiotika, sollte eine Magen-Darm-Untersuchung des Patienten durchgeführt werden.

Endoskopische Untersuchung, Röntgen-, Ultraschall-, Biopsie-, Blut- und Kotanalyse helfen bei der Bestimmung des optimalen Behandlungsverlaufs.

Diagnose ermöglicht es, das Stadium der Ulzeration im Patienten, eine Vielzahl und Form der Schädigung der Magenschleimhaut genau zu bestimmen.

Die gesammelte Information wird erlauben, festzustellen, was die Hauptursache der Funktionsstörung des Verdauungssystems war.

Die häufigste Ursache für die Bildung von Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren ist die Penetration eines schädlichen Mikroorganismus Helicobacter pylori in den Magen-Darm-Trakt.

Um die Symptome der Krankheit, die durch dieses Bakterium hervorgerufen wird, zu beseitigen, sollten spezielle Antibiotika verwendet werden.

Verschreibung von Antibiotika für die Krankheit

Indikationen für den Einsatz solcher Medikamente bei Magengeschwüren und Gastritis sind die entsprechende Diagnose und das Vorliegen einer Infektion im Körper, was durch eine entsprechende Studie bestätigt wird.

Wenn ein Magengeschwür nicht bakteriell ist, werden Antibiotika nicht verschrieben.

Eine solche Krankheit in ihrer reinen Form wird selten beobachtet. Überwiegend breitet sich die Entzündung tief im Körper aus und bedeckt die Darmteile des Darms.

Antibiotika Heilmittel für Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür werden auf die gleiche Weise wie bei einer Krankheit verschrieben, die nicht auf andere Organe ausbreitet.

Die gleichen Antibiotika und therapeutischen Kurse bei ihrer Verwendung sind für Gastritis vorgeschrieben, da sie wirksam sind bei der Kontrolle eines Bakteriums, das im Magengeschwür gefunden wird.

Helicobacter pylori macht die Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts anfälliger für den Einfluss verschiedener Reize, zum Beispiel Magensaft.

Beliebte Antibiotika für die Krankheit

Der traditionelle Ansatz für die Behandlung von Geschwüren im Magen und Darm tiperstnoj 12 beinhaltet die Verwendung von Breitspektrum verwendeten antibakterielle Mittel in der Therapie als Magen-Darm-Erkrankungen und pathologischen bakteriellen Atmungsprozess und Urogenitalsystems Infektionen der Haut, entzündliche Erkrankungen des Gehirns und andere.

Antibiotika für Gastritis und Magengeschwür für heute umfassen die Verwendung solcher Medikamente:

  • halbsynthetische Penicilline (Amoxicillin);
  • Makrolide (Clarithromycin, in bestimmten Fällen Erythromycin).

Darüber hinaus gibt es gemeinsame Behandlung Kurse von Magengeschwüren und Gastritis, wenn antimikrobielle Mittel verwendet (Antibiotika breite Wirkung) und besitzen antiprotozoal Wirkung Metronidazol.

Manchmal wird eine Behandlung verwendet, bei der eines der Mittel "Tetracycline" ist.

Diese Praxis wird in einer Situation beobachtet, in der eine andere Therapie entweder mit der Empfindlichkeit des Organismus des Patienten gegenüber den Antibiotika der Penicillin-Reihe keine Ergebnisse erbringt.

Das Tilgungsprogramm für die Behandlung von Magenkrankheiten ist eine Kombination verschiedener sich gegenseitig verstärkender Medikamente.

Amoxicillin

Es ist ein halbsynthetisches antimikrobielles Mittel der Penicillin-Reihe. Hat eine breite Palette von Maßnahmen. Effektive Kämpfe mit Helicobacter pylori.

Produziert in Tablettenform oder Kapseln, sowie Granulat zur Herstellung von Suspensionen. Um Magengeschwüre und 12-типерстной den Darm zu behandeln, wird das Mittel in Tabletten ernannt.

Amoxicillin stört den Prozess der Vermehrung von Bakterien nicht, sondern zerstört die Struktur der Zellen des Erregers, was zu seinem Tod führt.

Schnellt schnell, wenn es oral eingenommen wird, was eine lokale und systemische Behandlung von pathologischen Prozessen bewirkt.

Die Nahrung beeinflusst die Absorption des Produkts nicht, die saure Umgebung des Magens zerstört die aktive Substanz nicht.

In bestimmten Fällen wird Amoxicillin gleichzeitig mit Metronidazol verabreicht.

Ein solches Behandlungsschema ist bei Erkrankungen des Nervensystems, gestörter Hämatopoese, negativer Reaktion des Organismus auf die Verwendung von Nitroimidazolderivaten verboten.

Die Verwendung des Medikaments kann mit solchen unerwünschten Symptomen wie einer allergischen Reaktion wie Ausschlag, laufende Nase, Konjunktivitis, Gelenkschmerzen verbunden sein. Wenn die Immunität reduziert ist, ist die Entwicklung von Superinfektionen wahrscheinlich.

Kontinuierliche Anwendung von großen Dosen des Medikaments kann Ataxie, Ohnmacht und andere Symptome verursachen. Bei Nierenerkrankungen besteht eine symptomatische Nephrotoxizität.

Parallele Verwendung von Amoxicillin und antimikrobiellen Mitteln erhöht die therapeutische Wirkung. Es wird nicht zusammen mit bakteriostatischen Antibiotika verwendet.

Das Medikament sollte bei Raumtemperatur gelagert werden, unzugänglich für ultraviolette Strahlung und Feuchtigkeit.

Clarithromycin

Halbsynthetisch bedeutet breite antibakterielle Wirkung aus einer Untergruppe von Makroliden, die in Verbindung mit einer unbedeutenden Anzahl von Nebenwirkungen als die sicherste angesehen wird.

Produziert in Tablettenform. Hat eine bakterizide Wirkung gegen Helicobacter pylori, da es die Biosynthese des Proteins stört, welches der Hauptbaustein der Zellmembran des Erregers ist.

Es wird unabhängig von der Nahrungsaufnahme eingenommen, was die Absorption nur wenig beeinflusst.

Aufgrund der teilweisen Zerstörung in der sauren Umgebung des Magens ist es optimal für die Ulkustherapie, die mit natürlicher Säure entwickelt.

Das Antibiotikum schafft eine ausreichende Konzentration in der Magenschleimhaut, die durch die gleichzeitige Einnahme des Medikaments mit Omeprazol beeinflusst wird.

Im Allgemeinen wird das Medikament von den Patienten gut wahrgenommen und ruft keine negativen Symptome hervor. Weniger als 10% erleben Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Dyspepsie, Geschmacksveränderungen, Schlafstörungen.

Wenn große Dosen des Arzneimittels eingenommen werden, können negative Symptome im Magen-Darm-Trakt festgestellt werden. Es wird empfohlen, den Magen und die Behandlung zur Beseitigung der Symptome zu waschen.

Es ist verboten, Clarithromycin parallel zu Lovastatin und Simvastatin zu verwenden. Warfarin verursacht schwere Blutungen.

Die Verwendung des Medikaments mit Antidiabetika provoziert oft Hypoglykämie, eine toxische Reaktion.

Das Produkt wird bei Raumtemperatur aufbewahrt, fern von ultravioletter Strahlung und Feuchtigkeit.

Metronidazol

Antibiotikum der breiten Wirkung der antibakteriellen Aktivität mit antiprotozoalen Eigenschaften. Seine Hauptkomponente ist das Derivat von Imidazol.

Produziert in Tabletten. Zerstört die DNA der molekularen Zellen des Krankheitserregers.

Es zeichnet sich durch schnelle Absorption im Verdauungstrakt aus. Es gelangt in den Körper, wo es die notwendige Konzentration erreicht. Es wird mit Urin und Kot ausgeschieden.

Der Agent ist nicht anfällig für seine Bestandteile. Die Verwendung des Medikaments kann mit unangenehmen Symptomen von Verdauungsstörungen, Hautausschlägen, Allergien verbunden sein.

In einigen Fällen gibt es Kopfschmerzen, Krämpfe, Verwirrtheit, Sehstörungen.

Die Verwendung von großen Dosierungen des Arzneimittels kann einen erregten Reflex und Desorientierung hervorrufen.

Metronidazol ist verboten, mit Disulfiram und Busulfan, mit Arzneimitteln auf Alkoholbasis zu kombinieren.

Die gleichzeitige Verwendung der Drogen- und Lithiumpräparate verursacht Intoxikation.

Das Antibiotikum wird bei Raumtemperatur an einem für ultraviolette Strahlung und Feuchtigkeit unzugänglichen Ort gelagert.

Behandlungsregime

Wenn der Patient diagnostiziert wird, verschreibt der Spezialist ein Behandlungsschema, wenn eine konservative Therapie nicht in der Lage ist, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Meist wird der Patient mit verschiedenen Antibiotika und sich gegenseitig verstärkenden Medikamenten behandelt. Die Hauptaufgabe des Behandlungsverlaufs ist die vollständige Ausrottung des Erregers im menschlichen Körper.

Der Arzt wählt Medikamente und ihre Dosis unter Berücksichtigung des Körpergewichts, der Altersindizes, der persönlichen Eigenschaften des Patienten aus.

Therapie der ersten Zeile

Diese Behandlungsmethode beinhaltet die gleichzeitige Verwendung von Typ-1-Antibiotika und einem Adjuvans, das die Symptome der GIT-Krankheit lindert.

Clarithromycin, Amoxicillin, Ranitidin, Metronidazol werden verwendet. Sind wirksame Austauschbarkeit.

Während der Einnahme von Clarithromycin erreicht die durchschnittliche Dosierung 0,5 g, zweimal täglich während der Mahlzeit.

Amoxicillin wird auf 1 g, auch zweimal pro Tag verwendet. Nehmen Sie eine halbe Stunde vor dem Essen oder 2 Stunden nach dem Essen ein. Metronidazol wird zu 0,25 g 4-mal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen.

Zusammen mit dem Antibiotikum sollten Sie ein Adjuvans verwenden, das auf eine bestimmte Aktion ausgerichtet ist. Meistens sind sie Protonenpumpenhemmer.

In Abwesenheit des Ergebnisses werden sie durch H2-Histamin-Rezeptor-Blocker ersetzt, um die antiseptischen Eigenschaften des Antibiotikums zu verstärken. Bei Bedarf werden Anästhetika verschrieben.

Der Behandlungsverlauf dauert bis zu 2 Wochen.

Therapie der zweiten Linie

Bei der Behandlung von gastrointestinalen Erkrankungen wird ein solches Schema in einer Situation benötigt, in der dem Patienten nicht geholfen wurde.

Dieses Schema beinhaltet den parallelen Empfang von Typ-1-Antibiotika und zwei sich gegenseitig verstärkenden Mitteln für die schnellste Genesung des Patienten.

Im Verlauf der Therapie ist die Dosierung der Antibiotika erhöht, die während der Behandlung von 1 Linie verwendet werden. Gebrauchte Tetracycline 0,5 g, 4 mal täglich nach den Mahlzeiten. Tinidazol 0,5 g, zweimal täglich nach den Mahlzeiten.

Weisen Sie 2 Hilfsmittel verschiedener Untergruppen zu. Sie zielen darauf ab, das Hauptmedikament zu stärken und die Wirkung auszuweiten.

Es hilft, die Symptome von Erkrankungen der Verdauungsorgane zu beseitigen, schädliche Bakterien zu eliminieren und das Säure-Basen-Gleichgewicht normal zu halten.

Die Behandlung dauert 10 Tage.

Kombinationstherapie

Diese Behandlungsmethode wird in einer Situation verwendet, in der die vorhergehenden nicht das richtige Ergebnis ergaben. Vorwiegend im Prozess der Exazerbation von Magen-Darm-Erkrankungen ernannt.

Nimmt die gleichzeitige Anwendung von 2 verschiedenen Antibiotika und 2 gegenseitig verstärkenden Mitteln an. Kombinieren Sie Amoxicillin, Clarithromycin, Tetracyclin und Metronidazol.

Im Allgemeinen werden bei dieser Therapie Protonenpumpenhemmer eingesetzt. Wenn sie dem Patienten wegen seiner persönlichen Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament nicht geholfen haben, werden Blocker von H2-Histaminrezeptoren verschrieben.

Das zweite Medikament ist ein Mittel aus einer anderen Untergruppe und ergänzt die Behandlung mit einer fehlenden Maßnahme.

Der Behandlungsverlauf dauert bis zu 1 Woche.

Kontraindikationen für die Behandlung von Geschwüren mit Antibiotika

Eine Liste von Kontraindikationen für die Verwendung von Antibiotika schlägt vor:

  • Persönliche Immunität der konstituierenden Agenten.
  • Allergien.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Nieren- und Leberinsuffizienz.

Darüber hinaus haben alle Antibiotika spezielle Kontraindikationen, die nur in diesem Medikament enthalten sind:

  • Amoxicillin - lymphozytische Leukämie, pathologische Prozesse des Verdauungssystems.
  • Clariromycin - Porphyrie.
  • Metronidazol - Sensibilisierung des Körpers, die Asthma hervorruft.

Wenn nach einer Antibiotikatherapie kein Ergebnis zu erwarten ist oder sich der Zustand verschlechtert hat, müssen alle Medikamente abgesetzt werden und ein Facharzt wegen Verschreibung eines neuen Therapieplans hinzugezogen werden.

Bei Magengeschwüren sollte die Behandlung mit Antibiotika noch vorsichtiger und rücksichtsvoller sein als bei Gastritis.

Bei der Behandlung von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren werden verschiedene Medikamente benötigt.

Bei einer Verschlimmerung pathologischer Prozesse in den Verdauungsorganen sollte eine wirksame Therapie mit dem obligatorischen Einsatz von Antibiotika durchgeführt werden.

Um so schnell wie möglich wiederherzustellen, ist es notwendig, das optimale therapeutische Schema zu wählen.

Behandlung von Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren mit Antibiotika

Helicobacter pylori, eine Art von pathogenen Mikroorganismen, verursacht Magengeschwür oder Zwölffingerdarmgeschwür. Wie der Name schon sagt, wird die Pylorusabteilung des Magens zum Hauptlebensraum.

Lange Zeit glaubten Mediziner zuversichtlich, dass es in der Natur keine Mikroorganismen gibt, die unter den Bedingungen einer aggressiven säurehaltigen Umgebung, nämlich Magensaft, überleben können. Der Erreger des Ulcus pepticum wurde erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gefunden. Dieses Bakterium verursacht solche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts wie Gastritis und Geschwüre.

Ausgehend von der Entdeckung kamen die Ärzte zu dem Schluss, dass es ohne die Ernennung einer Antibiotikatherapie unmöglich ist, bis zum Ende eine schwere Erkrankung zu heilen, die als Magengeschwür angesehen wird. Antibiotika sind obligatorisch für Magengeschwür und Zwölffingerdarm.

Die provozierenden Faktoren in der Entwicklung der Krankheit sind die Freisetzung einer großen Menge an Salzsäure. Die Substanz beeinträchtigt die Magenschleimhaut und den Körper. Das Behandlungsschema für ulzerative Läsionen schließt notwendigerweise antibakterielle Mittel ein.

Behandlung mit Antibiotika

Zwei Behandlungsschemata werden zur Behandlung von UAJ mit konservativen Methoden verwendet, die jeweils eine antibakterielle Komponente, ein Antacidum und ein Anästhetikum enthalten.

Schema 1

Das erste therapeutische Regime für Zwölffingerdarmgeschwür beinhaltet die Verwendung eines antibakteriellen Medikaments nur einer Art und chemischen Gruppe in Verbindung mit einem Antazidum.

Diese Substanzen sind pharmakologisch wirksam austauschbar. Der Wirkstoff der Präparate hat ähnliche therapeutische Wirkungen.

Um peptisches Geschwür zu behandeln, werden irgendwelche der oben genannten Drogen mündlich dreimal täglich verabreicht. Die individuelle Dosierung wird vom behandelnden Gastroenterologen unter Berücksichtigung von Alter, Körpergewicht und körperlicher Verfassung des Patienten ausgewählt.

Die durchschnittliche therapeutische Dosis beträgt 500 mg für einen erwachsenen Patienten, 250 mg für einen Teenager oder ein Kind. Gleichzeitig mit der Ernennung eines Antibiotikums nimmt der Patient ein Anästhetikum und einen Protonenpumpenhemmer ein. Wenn es nicht gelingt, das Schmerzsyndrom zu lindern und die Magensäuresekretion zu reduzieren, ersetzt der behandelnde Arzt den Protonenpumpenhemmer durch Histaminrezeptorblocker.

Schema 2

Wenn der Patient keine Verbesserung auf dem Hintergrund der Behandlung gemäß dem ersten Schema erfährt, wird ein zweites Behandlungsschema vorgeschlagen. In dem Schema werden zusätzlich zu den Antibiotika, die zur ersten Liste gehören, komplementäre Arzneimittel verwendet. Eine solche Kombination von Arzneimitteln verschiedener pharmakologischer Gruppen verbessert den Zustand des Patienten in einigen Tagen signifikant.

  1. Die durchschnittliche Zeit der Therapie nach dem zweiten Schema dauert 10 bis 14 Tage, unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften einer Person. Eine Besonderheit des therapeutischen Behandlungsschemas ist die gleichzeitige kombinierte Wirkung von drei antibakteriellen Komponenten.
  2. Ein Komplex von Medikamenten wird nach dem Ende der Mahlzeit empfohlen. Ein einziger Empfang eines Antibiotikums beträgt 500 mg für einen Erwachsenen, 250 mg für ein Kind. Konservative Behandlung von Magengeschwüren mit Antibiotika dauert im Durchschnitt 2 Wochen.
  3. Um das Säure-Basen-Regime zu normalisieren, werden zusätzliche Medikamente verschrieben, die Entzündungsreaktionen und schmerzhafte Empfindungen lindern.

Gemischte Behandlung

Kombinierte Behandlung ist ein Komplex von 1 und 2 Behandlungsschemata. Eine solche Behandlung impliziert die gleichzeitige Verwendung von Arzneimitteln aus beiden Therapieschemata, falls notwendig, zu der verabredeten Zeit, die Zugabe von zusätzlichen Medikamenten. Wenn die Krankheit einen schweren Verlauf hat, kann sich ein Gastroenterologe in einigen Fällen entscheiden, sofort einen therapeutischen Kurs mit einer Kombinationstherapie zu beginnen.

Es ist nicht empfehlenswert, die Behandlung mit den Antibiotika peptitscheskogo des Magengeschwürs zu beginnen, ohne mit dem Arzt im Voraus zu konsultieren. Dies stellt eine ernsthafte Bedrohung für Gesundheit und Leben dar!

Amoxicillin

Amoxicillin ist ein Antibiotikum mit einer bakteriostatischen Wirkung auf eine Reihe von pathogenen Mikroorganismen und Helicobacter pylori. Die Wirkung des antimikrobiellen Arzneimittels beruht auf der Hemmung des Wachstums und der Vermehrung mikrobieller Körper. Die chemische Zusammensetzung des Arzneimittels gehört zur Gruppe der Penicilline. Die Dauer des Agenten beträgt ungefähr 8 Stunden. Nehmen Sie mit Magengeschwür Bauch Magenbehandlung sollte auf nüchternen Magen sein. Die Ausnahme sind kranke Menschen, die nach der Einnahme von Medikamenten Übelkeit oder Durchfall haben. In diesem Fall ist es erlaubt, eine antibiotische Behandlung während des Essens zu nehmen.

Kontraindikationen für die Anwendung von Amoxicillin bei Magengeschwüren:

  • Allergische atopische Zustände - Diathese, Dermatitis, Bronchialasthma.
  • Akutes oder chronisches Nierenversagen.
  • Akutes Leberversagen, chronische Hepatitis.
  • Individuelle Intoleranz.

Nehmen Sie das Medikament Amoxicillin wird in einer Dosierung von 0,5 Gramm pro Empfang vorgeschrieben. Bei komplizierten Formen der Erkrankung erhöht sich eine Einzeldosis auf 1 Gramm.

Clarithromycin

Antibakteriell bedeutet, Clarithromycin hat eine einzigartige Eigenschaft - es ist besser als andere, es bleibt in der sauren Umgebung des Mageninhaltes stabil. Aus diesem Grund wird das Mittel häufig verwendet, um den Erreger aus dem Magen zu entfernen.

  1. Das Medikament gehört zur Kategorie der Makrolide.
  2. Clarithromizin unterscheidet sich von der unbedeutenden Kompatibilität mit einigen Präparaten, man muss es mit der großen Vorsicht verwenden. Es ist unzulässig, unabhängig behandelt zu werden, es ist möglich, für gesundheitliche Komplikationen gefährlich zu werden. Um dies zu vermeiden, ist es notwendig, die ärztliche Verschreibung sorgfältig zu befolgen.
  3. Clarithromycin unterscheidet einen hohen Grad der Penetration in verschiedene biologische Umgebungen des Körpers. Schlimmer als andere Antibiotika in das Plasma eindringen, ist der Plasma-Gehalt 10 mal niedriger als in anderen Geweben.

Für einen erwachsenen Patienten beträgt die Dosierung des Arzneimittels 250 mg bis 1 Gramm pro Tag.

Metronidazol

Der Wirkstoff gehört zur Kategorie der Antiprotozoen und Antimikrobiotika, die ein breites Wirkungsspektrum aufweisen. Antibiotikum wird synthetisch erhalten. Der Mechanismus der antibakteriellen Wirkung ist die Blockierung der Gewebeatmung Mikroben: Zellen aufhören Produktion von Proteinen und Bakterien abgetötet werden.

Die tägliche Dosis für Magengeschwür wird innerhalb von 1000 mg gegeben. Die Einnahme von Metronidazol Tabletten hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab. Die Dauer des therapeutischen Kurses beträgt 2 Wochen. Gemäß der vorliegenden Gebrauchsanweisung hat Metronidazol eine Reihe von Kontraindikationen. Vor allem Leukopenie ist eine Abnahme der Anzahl der Leukozyten im Blut, organische Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Darüber hinaus ist eine absolute Kontraindikation für die Ernennung von Metronidazol eine erhöhte individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels.

Im ersten Trimester der Schwangerschaft, während der Stillzeit, wird Metronidazol nicht verschrieben. Das Medikament wird sehr sorgfältig in den folgenden Trimestern verwendet. Kontraindikationen sind das Versagen der Leber- oder Nierenfunktion.

Mögliche Nebenwirkungen

Neben unbestrittenen therapeutischen Vorteilen haben Antibiotika eine Reihe von Nachteilen und Nebenwirkungen. Das Risiko, solche mit Antibiotika zu entwickeln, insbesondere unkontrolliert, ist hoch.

  1. Langfristiger Antibiotikaeinsatz beeinträchtigt die Funktionen des zentralen Nervensystems. Kann dazu führen, auditive und visuelle Halluzinationen, Schwindel, Lethargie, Depression, ist das Bewusstsein manchmal verdunkelt oder verwirrt. Vielleicht die Entwicklung eines konvulsiven Syndroms. Natürlich ist eine solche Wirkungen der Einnahme von Antibiotika kann jeder Patient nicht, sollte aber bedenken Sie dies. Antibiotika haben strenge Anwendungshinweise. Das Auftreten von schweren Nebenwirkungen wird ein Grund für die Beendigung der Behandlung, die Auswahl von alternativen Behandlungsschemata.
  2. Auf Seiten des Magens und des Darmes können Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und Dysbiose auftreten.
  3. Verletzung des Harnsystems, vorübergehender Harndrang oder Harninkontinenz.
  4. Störungen in der Leber.

Bei Schwangerschaft werden Antibiotika nicht ernannt oder ernannt. Antibiotika werden mit Vorsicht angewendet, wenn die Immunabwehr deutlich abnimmt.

Jede antibakterielle Droge, sogar sicher, mit einem bestimmten Szenario von Ereignissen führt zur Entwicklung von unvorhersehbaren Komplikationen. Die leichten Folgen der unkontrollierten Einnahme von antibakteriellen Medikamenten sind Kopfschmerzen und Schwindel. Als schwere Symptome werden lange und schwere Schlafstörungen, hohe Angstzustände, anhaltende depressive Zustände und Ängste beschrieben. In komplexen Fällen reagiert der Körper auf die Anwendung einer Antibiotikatherapie mit akuten psychotischen Zuständen, Depersonalisation und Beeinträchtigung der Orientierung in der Umwelt. Solche Nebenwirkungen sind extrem selten.

Viel häufiger beobachten Ärzte Nebenwirkungen in Form von Übelkeit, Durchfall, Erbrechen. Es kann zu einer Verletzung des Zahnarztes kommen. Das Blutsystem reagiert manchmal mit einer Abnahme des Spiegels von Blutplättchen und Leukozyten, der Entwicklung von Blutungen. Oft gibt es allergische Reaktionen auf antibakterielle Medikamente. Sie manifestieren sich in Form von Dermatitis oder Bronchitis, Hautausschlag, Fieber.

Bei der Erscheinung der allerwenigsten Merkmale der Entwicklung des Nebeneffektes ist nötig es die Aufnahme des Präparates einzustellen und, sich dem Arzt zu wenden.

4 Antibiotika für Magengeschwüre

Alle Erkrankungen des Verdauungssystems stören die vollständige Aufnahme von Nährstoffen, führen zu einer Störung des Stoffwechsels aller Systeme des menschlichen Körpers. Bei der Einnahme von Antibiotika für ein Magengeschwür kann ein Patient erwarten, den Heilungsprozess zu beschleunigen, Komplikationen zu vermeiden.

Magengeschwür und Antibiotika - wenn ihre Verwendung gerechtfertigt ist

Untersuchungen der Faktoren, die das Auftreten und die Entwicklung von Magengeschwüren provozieren, haben gezeigt, dass in mehr als 80% der Fälle die Aktivität des Bakteriums Helicobacter pylori die Ursache dieser Krankheit ist. Um die Auswirkungen dieses Bakteriums zu beseitigen und Magengeschwüre zu heilen, wurden verschiedene Antibiotika-Therapien entwickelt, wobei Antibiotika die Hauptrolle spielen.

Diese Medikamente haben einen natürlichen oder halbsynthetischen Ursprung, sie hemmen die vitale Aktivität von Zellen einer bestimmten Art, die eine gezielte Zerstörung von pathogenen Mikroorganismen ermöglicht. Sie werden mit Vorsicht angewendet, Nebenwirkungen werden sorgfältig analysiert und Kontraindikationen für den Einsatz von Medikamenten berücksichtigt.

Komplexe Behandlung von Magengeschwüren - Gruppe von Drogen

Das Magengeschwür kann nicht mit Antibiotika allein geheilt werden, da es sich um eine komplexe Läsion handelt, die die komplexesten Mechanismen des Verdauungsprozesses beeinflusst. Für die komplexe Behandlung werden Medikamente aus verschiedenen pharmakologischen Gruppen verwendet:

  • Blocker von Histaminrezeptoren - um die Produktion von Salzsäure zu reduzieren. Diese sind quatemal, Cimetidin, Famotidin, Ranitidin, Roxatidin.
  • Protonenpumpenhemmer - Wirkstoffe dieser Gruppe werden in der komplexen Therapie säurebedingter Erkrankungen des Magens eingesetzt, indem sie die Protonenpumpe blockieren, die eine aggressiv auf die Schleimhaut wirkende Säure produziert. Eine hervorragende Ergänzung zur Therapie von Ulzera mit Antibiotika wird Omeprazol, Nolpasa, Esomeprazol, Omega sein.
  • Gastroprotektory - adstringierend und umhüllende Mittel, um die innere Schale des Magens vor der destruktiven Wirkung von Salzsäure zu schützen. Diese Gruppe umfasst Sukrafalt, Keal, Sukras, Venter. Das Ergebnis der Wirkung von Gastroprotektoren ist der Schutz der Schleimhaut bei gestörter Säure-Basen-Balance.
  • Holinoblokatory - um den Einfluss des Nervensystems auf die Funktion der für die Reduktion des Magens verantwortlichen Muskeln zu blockieren. Gastrozepin, Gastroceptin, Pyrenzypin, Telenzelin. Aufgrund der Wirkung der Präparate dieser Gruppe nimmt der Tonus der Quermuskeln des Magens zu, die Produktion von übermäßig aktivem Magensaft nimmt ab.
  • Antazida - um Salzsäure zu neutralisieren. Maalox, Almagel, Fosfalugel lindern Schmerzen und Brennen, beseitigen negative Symptome.
  • Ganglioblokatory - verwendet, um die Übertragung von Nervenimpulsen zu hemmen, was kontraktile und sekretorische Aktivität verursacht;
  • Spasmolytika - zur Linderung von Muskelkrämpfen, Anästhesie des Magens, Verbesserung der Blutzirkulation in den Wänden.
  • Bismut-haltige Medikamente - zur Verringerung der Aktivität der Helicobacter pylori-Bakterien, umhüllt die Schutzschicht der entzündeten Schleimhaut, neutralisierende Enzyme. De-nol, Vikain, Vikair, Vis-nol lindern die Symptome der Krankheit.
  • Prokinetik - für die Ordnung des Stoffwechsels und die Anregung der vollständigen Verdauung. Motilium, Ganaton, Metoclopramid, Motilac, lindern unangenehme Symptome (Erbrechen, Übelkeit, Sodbrennen), verdoppelt die Wirksamkeit der Prokinetik in Kombination mit Antiseptika.

Zusätzlich zu den oben genannten Mitteln werden mit Mikroelementen angereicherte Vitaminkomplexe verwendet. Optimale Verwendung dieser Medikamente während der Rehabilitation, sie helfen, die betroffene Schleimhaut wiederherzustellen, den Stoffwechsel zu aktivieren.

Antibiotika - 4 wirksame Medikamente

In den Behandlungsregimen dieser Pathologie des Verdauungstraktes werden mehr als 500 Antibiotika-Namen verwendet. Die am häufigsten verwendeten Medikamente sind:

Clarithromycin

Ein Medikament aus der gleichen Reihe, zu dem Erythromycin gehört, wurde von mehr als einer Patientengeneration erfolgreich angewendet. Im Vergleich dazu ist Clarithromycin gegenüber Salzsäure viel resistenter, absorbiert schnell und hat eine lange Zeit dem menschlichen Körper ausgesetzt. In Ermangelung von Kontraindikationen für die Verwendung ist das wichtigste Mittel der pharmakologischen Gruppe von Mitteln zur Behandlung von Magengeschwüren.

Amoxicillin

Antibiotikum aus der Gruppe der Penicilline. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist Amoxicillin resistenter gegen die destruktive Wirkung von Magen-Enzymen, hat eine lange Halbwertszeit aus dem Körper, wird von mehr als 90% absorbiert. Diese Funktionen ermöglichen es Ihnen, die Medikation selten zu verwenden - zweimal am Tag.

Metronidazol

Wird seit vielen Jahren wegen seiner Zuverlässigkeit und Wirksamkeit zur Behandlung von Magengeschwüren verwendet, die durch Helicobacter pylori verursacht werden. Metronidazol gehört zu der gleichen Gruppe wie das natürliche Antibiotikum Azomycin, das von speziellen Bakterien-Streptomyceten produziert wird. Die Wirkung von Metronidazol beruht auf der Zerstörung der DNA von Mikroorganismen durch seine Bestandteile.

Tetracyclin

Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Verletzung der Proteinsynthese von Bakterienzellen, die den Tod von Mikroorganismen mit sich bringt. Die Wirksamkeit von Tetracyclin erstreckt sich auf eine Vielzahl von Mikroorganismen, einschließlich der Enterobakterien Helicobacter pylori.

Grundlegende Behandlung der Krankheit

Zur wirksamen Behandlung von Magengeschwüren wird ein zweistufiges Schema verwendet, das aus mehreren Schritten besteht:

  1. In der ersten Stufe werden zwei Antibiotika zusammen mit Protonenpumpenhemmern verwendet. Clarithromycin und Metronidazol werden am häufigsten verwendet. Ihre Dosierung wird vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit von den individuellen Merkmalen des Krankheitsverlaufs berechnet. Wenn von den Komponenten dieses Schemas Nebenwirkungen auftreten, werden ihre Analoga verwendet. Das vorhergesagte Ergebnis solcher Behandlung - Helicobacter pylori fast vollständig im Körper des Patienten zu existieren.
  2. Nach der Zwischendiagnose wird die zweite Stufe durchgeführt. Die verbleibenden Bakterien und die Folgen ihrer vitalen Aktivität werden durch die Kombination von Metronidazol und Tetracyclin eliminiert. Die komplexe Behandlung wird ergänzt durch Bismuth-Medikamente, Protonenpumpenhemmer (Omeprazol), Histamin-Rezeptor-Blocker (Ranitidin).

Es gibt einen anderen Ansatz zur Behandlung dieser Krankheit, positioniert als Triarapia:

  • 2 Antibiotikum,
  • Antiseptikum oder Protonenpumpenhemmer.

Die Antibiotika in diesem Schema ergänzen sich, die Dosierung der Präparate wird sehr genau, unter Berücksichtigung der individuellen Charakteristiken (das Alter, das Gewicht des Kranken, die Begleiterkrankungen) berechnet.

Quadrotherapie impliziert die Verwendung solcher medizinischen Gruppen:

  • 2 Antibiotikum,
  • Bismutpräparate,
  • Protonenpumpenhemmer.

Diese Technik wird verwendet, wenn der Patient, der in dem Helicobacter pylori-Stamm des Patienten vorhanden ist, gegenüber antibakteriellen Arzneimitteln extrem resistent ist, sowie mit unbefriedigenden Ergebnissen der vorherigen Behandlung.

Um die Genesung in allen Stadien zu beschleunigen, empfiehlt der Arzt antispasmodische, antiemetische, regenerierende und schmerzstillende Medikamente. Darüber hinaus können Sie nach Rücksprache mit einem Arzt Vitaminkomplexe, Rezepte der Volksmedizin in Form von Brühen und Kräuteraufgüssen verwenden.

Die Tabelle zeigt die Wirksamkeit der Helicobacter pylori-Elimination in Abhängigkeit von dem gewählten Behandlungsschema. Diese Schemata sind eine ungefähre, genaue Auswahl von Medikamenten sollte vom behandelnden Arzt durchgeführt werden. Die Dauer der Behandlung variiert zwischen 14 und 30 Tagen.

Wenn die Dosierung des Medikaments nicht korrekt berechnet wird oder das Medikamentenregime gestört ist, können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen;
  • Herzklopfen;
  • Schwäche und vermehrtes Schwitzen;
  • Allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens;
  • Durchfall im Wechsel mit Verstopfung;
  • Harninkontinenz.

Jede negative Manifestation sollte dem behandelnden Arzt für die Korrektur der Dosis, Änderungen im Behandlungsschema gemeldet werden.

Kontraindikationen für die Behandlung von Geschwüren mit Antibiotika

Die Liste der Kontraindikationen für die Verwendung von antibakteriellen Wirkstoffen ist durch die folgenden Positionen begrenzt:

  • Individuelle Intoleranz gegenüber den Komponenten des Arzneimittels;
  • Allergische Reaktion;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Nierenversagen;
  • Leberversagen.

Darüber hinaus hat jedes Antibiotikum spezielle Kontraindikationen, die nur bei diesem Medikament vorkommen:

  • Amoxicillin - lymphozytäre Leukämie, Mononukleose, Pathologie des Verdauungssystems in der Anamnese.
  • Clariromycin - Porphyrie.
  • Metronidazol - Sensibilisierung des Körpers, Asthmaanfälle provozieren.

Eine sorgfältige Auswahl eines Behandlungsregimes, das mit verschiedenen Arzneimitteln zur Beseitigung der Krankheitssymptome ergänzt wird, durch den Gastroenterologen wird es ermöglichen, die beschädigte Magenschleimhaut so schnell wie möglich wiederherzustellen, um Schmerzen und negative Manifestationen der Krankheit zu beseitigen.

  • Sie sind müde von Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen...
  • Und dieses ständige Sodbrennen...
  • Ganz zu schweigen von den Störungen des Stuhls, im Wechsel mit Verstopfung...
  • Über eine gute Laune von all dem und erinnern sich widerlich...

Wenn Sie an einem Geschwür oder einer Gastritis leiden, empfehlen wir Ihnen daher, den Blog von Sergei Korotov, Leiter des Instituts für Verdauungsstörungen, zu lesen.