logo

Aftoznye papules antrum Magen: Ursachen und Behandlung

Papeln nennt man pathologische Neoplasien an Haut und Schleimhaut, die über das Niveau der Oberfläche hinausragen. Was sind Papeln im Magen? So genannte erosive Läsionen der Oberflächenhülle des Organs. Papel Magen - es ist der zweite Name der Erosion der Autorität, die Colitis Schleimhautdefekt ist unter dem Einfluss bestimmter Faktoren verstärken und heilen kann, ohne auf der Schale eine Narbe zu hinterlassen.

Was sind die Papeln im Magen und ihre Symptome?

Die Meinungen der Gastroenterologen über die Tatsache, dass die Erosion das primäre Stadium des Magengeschwürs ist, ist geteilt. Manche Menschen neigen dazu zu glauben, dass dies der Fall ist, während andere argumentieren, dass Erosion eine unabhängige, schmerzhafte Form ist. Papeln auf der Schleimhaut des Organs ähneln Wunden von runder oder unregelmäßiger Form und haben einen gelben oder roten Farbton. Eine solche Läsion kann in irgendeinem Teil des Gastrointestinaltrakts lokalisiert sein und betrifft nur die Oberflächenschicht des Organs, ohne das Gewebe der muskulären Platte zu durchdringen.

Papeln sind einzeln und mehrfach. Symptome des Auftretens von erosiven Defekten sind:

  • starke Schmerzen, die sich durch ihre Konstanz auszeichnen;
  • Schwäche, Appetitlosigkeit;
  • Aufstoßen, Sodbrennen, Übelkeit;
  • in einem chronischen Stadium können Magenblutungen auftreten;
  • Anämie;
  • Stuhl mit einer Spur von Blut.

Bei Läsionen dieser Art treten oft nachts schmerzhafte Empfindungen auf.

Die Behandlung von Papeln im Magen ist keine leichte Aufgabe, da sie sich in den meisten Fällen vor dem Hintergrund anderer Erkrankungen manifestiert und eine Therapie, die lokalen Einfluss ausübt, Läsionen nur eine Zeitlang heilt.

Ursachen und Diagnose

Erosion der Schleimhaut kann als "Erosion" der oberen Schicht des Organs charakterisiert werden. Eine solche Pathologie kann durch viele Faktoren verursacht werden:

  • Vorhandensein von chronischen Lebererkrankungen;
  • vaskuläre Pathologien;
  • Diabetes mellitus;
  • Verbrennungen der Schleimhaut mit chemischen Dämpfen oder Flüssigkeiten;
  • Rausch des Körpers;
  • operativer Eingriff in den Körper;
  • häufige Aufnahme von zu warmen und / oder warmen Speisen;
  • schlecht kauendes Essen;
  • schlechte Angewohnheiten (Rauchen, Alkoholkonsum);
  • Eindringen von Galle in die Höhle des Organs;
  • erhöhte Säuregehalt des Magensaftes mit paralleler Resistenz der Schleimhaut;
  • Langzeitanwendung von NSAIDs, Antibiotika, Herzdrogen;
  • längerer Aufenthalt in einem stressigen Zustand.

Die Ärzte sagen, dass die Mägen Papeln nicht in bösartige Tumoren entarten, aber parallel zu diesen Tumoren und tritt auf, wenn eine Entzündung im Darm, Leberversagen, Lungenentzündung, und in einigen Gefäß- und Herzkrankheiten auftreten kann.

Die Diagnose der Magen-Erosion wird endoskopisch durchgeführt. Gastrofagoduodenoskopiya, ein Stück Gewebe aus dem pathogenen Bereich zur weiteren Untersuchung und Analyse von Kot auf das Vorhandensein von Blut Verunreinigungen nehmen - diese Option bietet ein vollständiges Bild des Patienten und macht es möglich, eine genaue Diagnose zu stellen.

Experten weisen darauf hin, dass das Vorhandensein von Papeln und Geschwüren an den Wänden des Organs und Zwölffingerdarmes Blutungen im Verdauungstrakt verursacht und den zweiten Platz nach Ulkus einnimmt.

Unglaublich! Warzen / Papillome, Adipes, Lipome, Kondylome können geheilt werden!

  • Natürliches Heilmittel
  • Für eine Woche!

Papillitis ist ein antivirales, immunmodulierendes, antioxidatives und regeneratives Mittel mit nativen Konzentraten von Caragana jubata. Die Droge fängt an, auf die wirkliche Ursache des HPV Virus von 3 Tagen des Gebrauches zu wirken. → MEHR LESEN

Arten von erosiven Läsionen des Magens

Die Dauer der Symptomatik bei einem Patienten hängt davon ab, welche Art von Papeln die Magenwand betroffen haben. Es gibt Papeln:

  1. Durch ihre Anzahl auf der Oberfläche der Orgel:
  • einzelne Formationen (1-3 Papeln in verschiedenen Teilen des Magens);
  • mehrere Erosionen (mehrere Formationen an einem Ort lokalisiert).
  1. Nach dem Grad der Krankheit:
  • Die akute Form ist durch das Auftreten von Defekten in den meisten Fällen am Boden des Organs oder seiner Wände gekennzeichnet. Pathologische Stellen sind durch eine geringe Infiltration von Lymphozyten und das Vorhandensein eines nicht-globulären Proteins, das aus Fibrinogen gebildet wird, gekennzeichnet;
  • chronische Form erosive Formationen Antrum manifestiert, von Granulationsgewebe bestehend, erscheinen als helle rote Entzündungsherd mit geschwollenen kleinen Blutgefäßen.

Wir empfehlen zu lesen:

  1. Manifestation von HPV bei Männern
  2. Ursachen von Papeln auf den Körper
  3. Was soll ich tun, wenn ich einen Fettfilm auf meiner Wange habe?
  1. Auf den pathologischen Merkmalen:
  • hämorrhagisch (auf der Oberfläche der Erosion ist eine Blutschicht vorhanden);
  • Oberfläche, flach oder unvollständig (gekennzeichnet durch die Anwesenheit eines sauberen Tages von Defekten oder einer weißen Schicht). Erosion ist von einem entzündlichen Rand umgeben;
  • hyperplastisch oder vollständig (Papeln, die auf der Oberfläche von Falten platziert werden, die äußerlich Polypen ähnlich sind, flossen häufig in eine chronische Form).
  1. Im Aussehen:
  • aphthous Papeln (mit gelbem Überzug bedeckt, die Erosion ähnlich Aphthen macht - weißliche, gräuliche oder gelbliche Geschwüre im Mund);
  • Nabelschnur oder noch Nabelschnur genannt (haben eine charakteristische Form mit einem eingezogenen Zentrum).

Wie zu behandeln

Papillen im Magen werden auch als gastroduodenale Erosionen bezeichnet. Gastroenterologen bemerken, dass diese Krankheit bei 20% der Patienten, die sich einer Endoskopie unterziehen, nachgewiesen wird. Eine solche Schädigung der Schleimhaut des Organs ist gefährlich, da sich bei einer Person eine asymptomatische innere Blutung entwickeln kann, die zur Entwicklung einer Anämie führt.

Hämorrhagische Papeln können schwere Blutungen verursachen. Sie manifestieren sich durch Erbrechen und einen lockeren Stuhl mit einer reichlichen Beimischung von Blut. In diesem Fall braucht eine Person einen Notfall-Krankenhausaufenthalt und Notfall-Fachhilfe.

Um solche Manifestationen auszuschließen, ist eine rechtzeitige Diagnostik von erosiven Läsionen notwendig. Die Therapie für die Pathologie ist komplex und zielt nicht nur auf die Beseitigung von Symptomen und abnormalen Prozessen an der Organwand ab, sondern auch auf die Beseitigung der Ursache der Krankheit.

Die Behandlung von Papeln im Magen wird durch regelmäßige Diagnose - Endoskopie des Magens kontrolliert. Wenn die Krankheit durch Helicobacter-Bakterien verursacht wird, werden Antibiotika verwendet. In anderen Fällen behandeln Sie mit Blockierung H2- Rezeptoren, die auch Histamin genannt werden. Cytoprotektoren werden verwendet, um Erosionen auf der Magenschleimhaut schnell zu heilen. Dem Patienten kann auch eine Laser-Exposition gegenüber pathologischen Stellen zugewiesen werden, aber diese Prozedur wird ausschließlich im Krankenhaus durchgeführt.

Die Therapie von gastroduodenalen Erosionen wird in Kombination mit einer strengen Diät durchgeführt. Andernfalls wird es unmöglich sein, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Diät und Prävention

Eine strenge Diät ist die Hauptstufe bei der Behandlung von intraorange Formationen. Es ist wichtig, sich selbst zu trainieren, richtig zu essen. Essen Sie kleine Mahlzeiten 5-6 mal am Tag. Es ist notwendig, solche Produkte von der Diät auszuschließen:

  • Schokolade;
  • Kaffee;
  • alkoholische, alkoholarme Getränke;
  • Zitrusfrüchte;
  • frittierte, würzige Gerichte;
  • Produkte mit einem Gehalt an groben Fasern.

Das Menü sollte sein:

  • Haferflocken;
  • Grieß;
  • kissel;
  • Schnitzel gedämpft;
  • gebackenes Gemüse, Fisch;
  • Milchprodukte.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die meisten erosiven Pathologien und Magengeschwüre in Zeiten starker Belastung oder nach Depressionen auftreten und sich verschlimmern. Daher ist es wichtig, solche Situationen zu vermeiden, um nicht negativen Emotionen nachzugeben. Und in der Qualität der Prävention spielt eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle.

Wer hat gesagt, dass Papill loswerden schwer ist?

Haben Sie jemals versucht, Papillome loszuwerden? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen - der Sieg war nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich weißt du aus erster Hand was:

  • Ergebnisse von HPV-Tests;
  • sich im Spiegel traurig zu fühlen;
  • Angst vor kostspieligen medizinischen Operationen;
  • ständige Experimente mit Peelings, Peelings, Moxibustion.

Und nun beantworte die Frage: Bist du damit zufrieden? Ist es möglich, Papillome zu ertragen? Zum Glück für Sie gibt es eine echte und effektive Möglichkeit, HPV / Papillome zu Hause loszuwerden! Lesen Sie einfach, was Sie tun müssen.

Was sind die Papeln des Magen-Darm-Traktes?

Wenn es um die Magenschleimhaut geht, kann man oft den Begriff "Magenpapille" hören. Dies sind oberflächliche Defekte der Magen- oder Zwölffingerdarmschleimhaut. Solche Defekte betreffen nicht die Muskelmasse und heilen selbständig ohne die Bildung von Narben, sie werden auch als gastroduodenale Erosionen bezeichnet.

Im Jahr 1761 wurden diese Krankheiten erstmals vom italienischen Wissenschaftler Pathologe Morgani in seiner Anatomiearbeit beschrieben.

Bis heute diagnostizierten 15% der Patienten, die sich einer endoskopischen Untersuchung unterzogen hatten, Papeln des Magens und Defekte der Zwölffingerdarmschleimhaut.

Arten von Papeln

Der Begriff "Papel" bedeutet erosive Formation. Von hier aus wird deutlich, was die Papeln des Magens sind, dies ist ein weiterer Fang von Erosion an der Magenschleimhaut.

Die Dauer der Erkrankung hängt von der Art der Papeln des Magens ab. So gibt es: einzelne und multiple, akute und chronische, polypoide oder flache, polygonale Papeln, Blutungen, hämorrhagische, primäre, sekundäre und maligne Erosion.

Papeln des antralen Teils des Magens (chronische Erosion) sind durch die längste Periode gekennzeichnet, mehr als 4-5 Jahre. Die Lokalisation erfolgt im Magenausgang.

Wenn Erosion des Magens mit Erosion des Zwölffingerdarms kombiniert wird, sind Blutungen und Rückfälle der Krankheit charakteristisch.

Akute Erosion ist in der Regel innerhalb von 10-12 Tagen vernarbt. Solche Erosionen sind hauptsächlich im zentralen Teil des Magens lokalisiert. Nur in sehr schweren Fällen können sich solche Erosionen zu purpurnen Papeln entwickeln und heilen bis zu 8 Wochen.

Primäre Papeln unterscheiden sich von sekundären dadurch, dass sie als eigenständige Organerkrankung bestehen. Sekundäre Papeln treten mit Leberschäden, Herz-Kreislauf-System und vielen anderen Erkrankungen auf.

Bei Morbus Crohn oder onkologischen Erkrankungen entwickelt sich eine bösartige Papel.

Wenn die aphthous Papel fortschreitet, wird es zu einem Magengeschwür führen.

Ursachen für das Aussehen

In der Tat gibt es viele Gründe für das Auftreten von Papeln im Magen. Vor allem ist zu beachten, dass Medikamente, die das Gleichgewicht zwischen der aggressiven und schützenden Umgebung des Magens verletzen. Nach der Mesotherapie können Papeln vorhanden sein. Zusätzlich zu dem Ungleichgewicht des Magens führen:

  • verschiedene Bauchverletzungen;
  • Operationen an den Organen des Magen-Darm-Traktes;
  • psychologische und emotionale Störungen;
  • Rauchen;
  • systematische Exposition von Schwermetallen und Salzen;
  • Diabetes mellitus, Sepsis und andere Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Verbrennungen der Schleimhaut, die durch akute, heiße Nahrung, Alkohol gefördert wird.

Symptome

Bei 30% - 90% der jungen Erwachsenen können aphthous Papeln asymptomatisch oder mit sehr wenigen Symptomen sein. Wenn wir von chronischer Erosion sprechen, sind die Symptome Ulzera sehr ähnlich.

Es lohnt sich, auf die oft wiederholten:

  • Rülpsen sauer oder Sodbrennen;
  • Störungen im Verdauungsprozess, einschließlich häufiger Verstopfung;
  • Störung des Gallensystems;
  • Schweregefühl, häufiger im rechten Hypochondrium

Bei der Diagnose von Erosion wird Anämie häufig durch Blutverlust (latentes Blut im Stuhl) und Apatitverlust festgestellt. Die Patienten haben oft Brüchigkeit der Haare, Nägel, sowie Trockenheit der Haut-und Schleimhäute, die aufgrund einer Verletzung des Prozesses der Giftstoffe auftritt.

Behandlung

Die meisten Ärzte empfehlen eine komplexe Therapie bei der Behandlung der Papeln des Magens unter Berücksichtigung aller Facetten dieser Pathologie.

In der Regel wird der Behandlungsprozess durch endoskopische Kontrolle verlängert.

Die Standardmethoden umfassen eine Antiulkustherapie unter Verwendung von H2-Blockern und Protonenpumpenhemmern. Wenn der Patient einen Helicobacter pylori-Mikroorganismus hat, schließt die Behandlung Antibiotika ein.

Zytoprotektive Medikamente werden verwendet, um den Heilungsprozess der Schleimhaut zu beschleunigen. Die Exposition gegenüber einem Laser geringer Intensität verbessert die Mikrozirkulation von Blut in den betroffenen Bereichen.

Laserbehandlung wird nur im Krankenhaus durchgeführt.

Ernährung während der Behandlung

Zur Behandlung des Magens war erfolgreich, ein wichtiger Faktor ist die richtige Ernährung.

Vor allem ist es empfehlenswert, kleine Portionen bis zu 6 Mal am Tag, aber nicht weniger als 4 zu essen. Gerichte sollten vorzugsweise gedämpft werden. Kissel, Grießbrei, gedämpfte Burger, weich gekochte Eier, Haferbrei gelten als traditionelle Gerichte bei der Behandlung von Magen-Papeln. Fettarme Käse, Sauerrahm, Milch sind auch wichtige Elemente der Ernährung. Diese Produkte helfen bei der Produktion von Enzymen, die eine schnelle Heilung der betroffenen Bereiche fördern.

Aus dem Essen sollte unbedingt ausgeschlossen werden:

  • starker Kaffee oder Tee;
  • warmes oder kaltes Essen;
  • Zitrussäfte;
  • frittiertes Essen;
  • Alkohol;
  • Gerichte aus groben Ballaststoffen (Müsli, drahtiges Fleisch, Rüben usw.)
  • irgendwelche scharfen Gerichte.

Es ist auch wichtig daran zu denken, dass stressige Situationen für eine erfolgreiche Behandlung vermieden werden sollten.

Gesundheit und Medizin

Blog über einen gesunden Lebensstil, Diät und Medizin

Welche Gefahren sind die Papeln des Magens

Der Begriff "Papel" bedeutet Erosion. Von hier wird klar, was die Papeln des Magens sind, dies ist ein weiterer Fang von Erosion auf dem Magenschleimhautsystem.

Die Dauer der Erkrankung hängt direkt von der Art der Papeln des Magens ab. So gibt es: einzelne und multiple, akute und erworbene, polypoide oder flache, polygonale Papeln, Blutungen, hämorrhagische, primäre, sekundäre und maligne Erosion.

Papeln des Antrum des Magens (erworbene Erosion) sind durch die längste Periode gekennzeichnet, mehr als 4-5 Jahre. Die Lokalisation erfolgt im Magenausgang.

Wenn die Erosion des Magens mit der Erosion des Zwölffingerdarms gemischt wird, dann sind Blutung und Wiederauftreten der Krankheit charakteristisch.

Akute Erosion, in der Regel, wächst in 10-12 Tagen. Solche Erosionen sind hauptsächlich im zentralen Teil des Magens lokalisiert. Ausnahmsweise können solche Erosionen in sehr schweren Fällen zu purpurnen Papeln werden und bis zu 8 Wochen heilen.

Primäre Papeln unterscheiden sich von sekundären dadurch, dass sie als eigenständige Organerkrankung gelten. Sekundäre Papeln treten mit Leberschäden, Herz-Kreislauf-System und vielen anderen Erkrankungen auf.

Wenn Morbus Crohn oder Krebs eine bösartige Papel ist.

Wenn die aphthous Papel fortschreitet, wird es zu einem Magengeschwür führen.

Ursachen

In der Tat sind die Umstände des Auftretens von Papeln im Magen sehr groß. Erstens ist es wichtig, die Aufnahme von Arzneimitteln zu betonen, die das Gleichgewicht zwischen der brutalen und schützenden Umgebung des Magens stören. Papeln können nach Mesotherapie erscheinen. Zusätzlich zu dem Ungleichgewicht des Magens führen:

  • verschiedene Bauchverletzungen;
  • Operationen an den Organen des Magen-Darm-Traktes;
  • Geistes- und Sinnesstörungen;
  • Rauchen;
  • systematische Exposition von Schwermetallen und Salzen;
  • Diabetes mellitus, Sepsis und andere Erkrankungen des endokrinen Systems;
  • Verbrennungen der Schleimhaut, die durch scharfes, brennendes Essen, Alkohol gefördert wird.

Symptome

Bei 30% - 90% der jungen Menschen können aphthous Papeln asymptomatisch oder mit sehr schlechten Symptomen sein. Wenn wir über die erworbene Erosion sprechen, dann sind die Symptome sehr identisch mit Geschwüren.

Es ist notwendig, die Triebe auf häufig wiederkehrende zu richten:

  • Rülpsen sauer oder Sodbrennen;
  • Störungen des Verdauungsprozesses, einschließlich häufiger Verstopfung;
  • Störung des Gallensystems;
  • Schweregefühl, häufiger im rechten Hypochondrium

In der Diagnose der Erosion ist Anämie häufig auf Blutverlust (verborgenes Blut im Stuhl) und Apatitverlust zurückzuführen. Die Patienten bemerken oft die Zerbrechlichkeit der Haare, der Nägel, sowie die Trockenheit der Haut- und Schleimhäute, die infolge der Unterbrechung des Prozesses der Entgiftung der Toxine auftritt.

Behandlung

Die meisten Ärzte empfehlen eine umfassende Therapie bei der Behandlung der Papeln des Magens unter Berücksichtigung aller Facetten dieser Pathologie.

Normalerweise ist der Heilungsprozess mit der endoskopischen Kontrolle lang.

Die Standardmethoden umfassen eine Antiulkustherapie unter Verwendung von H2-Blockern und Protonenpumpenhemmern. Wenn der Patient den kleinsten Helicobacter pylori-Erreger hat, sind Medikamente in die Behandlung eingeschlossen.

Zytoprotektive Medikamente werden verwendet, um den Heilungsprozess der Schleimhaut zu beschleunigen. Die Exposition gegenüber einem Laser geringer Intensität verbessert die Mikrozirkulation von Blut in den betroffenen Bereichen.

Laserbehandlung wird nur im Krankenhaus durchgeführt.

Ernährung während der Heilung

Dass die Behandlung des Magens erfolgreich war, ist die richtige Ernährung.

Zuerst wird empfohlen, kleine Portionen bis zu 6 Mal am Tag, aber nicht weniger als 4 zu essen. Gerichte sollten besser gekocht werden. Kissel, Grießbrei, gedämpfte Burger, weich gekochte Eier, Haferbrei gelten als klassische Gerichte bei der Behandlung von Magen-Papeln. Fettarme Käse, saure Sahne, Milch sind auch notwendige Elemente der Diät. Diese Produkte helfen bei der Produktion von Enzymen, die eine schnelle Heilung der betroffenen Bereiche fördern.

Aus dem Essen sollte unbedingt ausgeschlossen werden:

  • starker Kaffee oder Tee;
  • warmes oder kaltes Essen;
  • Zitrussäfte;
  • frittiertes Essen;
  • Alkohol;
  • Gerichte aus groben Ballaststoffen (Müsli, drahtiges Fleisch, Rüben usw.)
  • irgendwelche scharfen Gerichte.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass alle Stresssituationen für eine erfolgreiche Heilung vermieden werden sollten.

Was ist eine Papel im Magen?

Erosive Erkrankung sind die Papeln des Magens. Die Symptomatik der Erkrankung ist vielfältig und kann sich nicht bei den ersten Manifestationen von Organprozessen manifestieren. Die Ursachen des Auftretens beeinflussen die Art der Papeln, deshalb wird ein individuelles Therapieschema empfohlen. Die grundlegende vorbeugende Behandlungsmethode ist die richtige Ernährung, Ausschluss von schädlichen Lebensmitteln und Alkohol.

Ursachen für das Aussehen

Um die Entwicklung der Pathologie zu provozieren, kann der unkontrollierte Gebrauch von Medikamenten sein, die in der Lage sind, die innere Umgebung des Organs zu verändern. Auch die Entstehung der Prozesse wird durch die Mesotherapie beeinflusst. Darüber hinaus führt das Auftreten von Papeln zu solchen negativen Faktoren:

  • Trauma im Magen;
  • regelmäßiges Rauchen;
  • chronische Leberpathologie;
  • Galle im Mund;
  • erhöhte Säure im Magen;
  • Erschöpfung des Körpers;
  • in Stress bleiben;
  • Verbrennungen von Schleimstrukturen;
  • Erkrankungen des Gefäßsystems.
Zurück zum Inhalt

Symptomatologie

Manifestationen der Papel des antralen Teils des Magens dürfen nicht sein. Solche Pathologie verläuft öfter asymptomatisch oder mit der unbedeutenden Symptomatologie. Bei der chronischen Form der Erkrankung ähnelt der Krankheitsverlauf dem Ulcus pepticum. Achten Sie auf solche Symptome wie:

Die Schwere unter der rechten Rippe kann ein Anzeichen für eine Pathologie sein.

  • Aufstoßen mit einem sauren Geruch;
  • Sodbrennen;
  • Schwere unter der rechten Rippe;
  • Störungen des Systems, die Galle aus dem Körper gallen;
  • Anämie;
  • Schwäche;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • vermindertes Hämoglobin.
Zurück zum Inhalt

Diagnose

Eine Studie mit Verdacht auf Papeln im Magen wird endoskopisch durchgeführt. Und verschreiben auch ein Verfahren für die Biopsie, die darin besteht, ein Stück pathogenes Gewebe zu nehmen. Dieser Teil der Papel wird auf Infektion oder Chemikalien untersucht. Bestimmen Sie, ob es innere Blutungen gibt, wird helfen, Kot und Urin zu analysieren. Als Ergebnis ist ein Bild des allgemeinen Zustandes des Patienten sichtbar.

Sorten von Papeln

Abhängig von der Ursache des Auftretens und den begleitenden Symptomen werden folgende Arten von Papeln unterschieden:

  • Nach Menge:
    • Single, die sich in kleinen Gruppen in verschiedenen Abteilungen des Verdauungssystems befindet.
    • mehrfach, mit vielen Formationen an einem Ort der Orgel.
  • Nach Fortschrittsgrad:
    • akute Form, die durch die Manifestation von Defekten an den Wänden des Körpers und eine reduzierte Menge an Protein im Körper gekennzeichnet ist;
    • Chronisch ist durch das Vorhandensein von erosiven Strukturen im Antrum des Magens gekennzeichnet.
  • Auf den pathologischen Merkmalen:
    • volle Papeln mit Platzierung in den oberen Falten;
    • hämorrhagisch, welches durch die Bildung der Blutschicht gekennzeichnet ist;
    • Oberfläche, eingerahmt von einem entzündlichen Rand und einer oberen weißen Schicht.
  • Durch äußere Zeichen:
    • Nabel mit einem länglichen Zentrum;
    • aptoznye, die mit einer Berührung bedeckt sind.
Zurück zum Inhalt

Behandlung von Papeln

Zunächst führen Ärzte die Endoskopie durch und bezeichnen H2-Blocker und Protonenpumpenhemmer. Wenn pathologische Bakterien im Körper gefunden werden, die in der Lage sind, die Mikroflora des Magens zu zerstören und Papeln zu verursachen, ist die gleichzeitige Anwendung anderer entzündungshemmender Medikamente vorgeschrieben. Zur schnellen Heilung der Magenschleimhaut werden Zytoprotektoren verschrieben. Und auch mit Hilfe der intensiven Strahlentherapie verbessern Sie die Durchblutung im Organ.

Es wird empfohlen, stressige Situationen zu vermeiden, die zu Störungen der Funktion des Magens und des Verdauungstraktes führen können.

Ernährung während der Behandlung

Notwendig, um die richtige Ernährung bei der Vorbeugung von Magenerkrankungen zu berücksichtigen. Bereiten Sie Gerichte für ein Paar vor, außer für fettige und frittierte Speisen. Ich empfehle 4-6 mal am Tag zu essen, aber in kleinen Portionen. Wichtige Bestandteile der Diät sind die folgenden Produkte:

  • Haferflocken;
  • Kissel;
  • Grießbrei; Grießbrei;
  • fettarmer Käse;
  • Milch;
  • saure Sahne:
  • Kefir;
  • Dampfkoteletts.

Ausschließen von der Diät sollten Produkte sein wie:

Aus dem Menü des Patienten müssen Sie die Soßen entfernen.

  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol;
  • frittiertes Essen;
  • scharfe Produkte;
  • Soßen;
  • Zitrussäfte;
  • starker Kaffee oder Tee.
Zurück zum Inhalt

Prophylaxe und Prognose

Das Problem dieser Krankheit ist in Gastroenterologen beschäftigt, die behaupten, dass Papeln in 20% der Patienten auftreten. Gefahr birgt das Risiko von inneren Blutungen. Das Phänomen verläuft asymptomatisch und kann oft Anämie verursachen. Die Krankheit, die der Behandlung folgt, wird, wenn der Patient sofort einen Arzt aufsuchen muss, einer Untersuchung des Gastrointestinaltraktes unterzogen.

Um die Entwicklung der Pathologie im Magen zu verhindern, empfehlen Ärzte, die Grundlagen des gesunden Essens ständig zu beachten, nicht um gebratenes und geräuchertes Geschirr zu missbrauchen. Ein wichtiger Bestandteil der Gesundheit ist auch die regelmäßige Untersuchung des Verdauungssystems. Achten Sie auf das Auftreten der ersten Anzeichen von Papeln auf dem Organ und gehen Sie zu einem Gespräch mit einem Gastroenterologen. Die frühen Stadien der Krankheit sind für die Therapie leicht zugänglich.

Behandlung der akuten Erosion der Antrum des Magens

Was sind Erosionen im Antrum des Magens?

Erosive Läsionen des Magens sind heute keine Seltenheit, aber die Erosion des Antrums des Magens wird häufiger diagnostiziert als jede andere. Sie sind durch Verdünnung oder Ulzeration des Epithels der Schleimhäute des Organs gekennzeichnet.

In den meisten Fällen leiden junge Menschen an dieser Krankheit, die oft dem Stress erliegt und ein aktives soziales Leben führt.
Unterscheiden:

Komplette Erosion des antralen Teils des Magens. Sie sind kleine Auswüchse, die an Polypen erinnern, eine konische Form mit dem Vorhandensein von Vertiefungen oder Geschwüren in ihrer Mitte. Die Schleimhaut, die sie umgibt, schwillt an und rötet sich, obwohl manchmal keine Veränderungen daran beobachtet werden.

  • Unvollständige oder oberflächliche Erosionen sind flache Defekte des Magenepithels unterschiedlicher Größe und Form. Ihre Ränder sind glatt, aber aufgrund von Hyperämie und Ödem des umgebenden Gewebes bildet sich eine Art schmaler Rand.
  • Hämorrhagisch. Diese Geschwüre haben das Aussehen von kleinen Punkten auf den Schleimhäuten, die in vielerlei Hinsicht Nadelstichen ähneln. Ihre Farbe reicht von gedämpften bis hellen kirschrote, und um die meisten Geschwüre in der Regel bildete einen kleinen Kreis von hyperamisch Geweben, die oft fast doppelt so viel des Mangels. Blutung ist der Rand der Erosion.
  • Wichtig: Die vollständige Erosion ist meist multipel und Folge eines chronischen Entzündungsprozesses in den Schleimhäuten, auf den Sie bei einer endoskopischen Untersuchung achten müssen.

    Akute Form

    Akute Erosion des antralen Teils des Magens entwickelt sich als Folge von:

    • erhöhte Sekretion von Salzsäure;
    • Unzulänglichkeit der Schleimsekretion, Schutz der Wände des Organs;

    Erosion des Zwölffingerdarms: Schlüsselzeichen der Krankheit und die Prinzipien ihrer Behandlung

    Ursachen der Entwicklung

    So sind die Ursachen der Ulzeration:

    • Unterernährung;
    • übermäßige Verwendung von säurehaltigen Lebensmitteln, zum Beispiel Äpfel, Zitrusfrüchte, Konservierung, Gerichte mit einem Biss, etc.;
    • Einnahme bestimmter Medikamente;

  • bestimmte chronische Beschwerden;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Stress.
  • Häufig ist die Bildung von Geschwüren in den Schleimhäuten des Magens eine Reaktion des Körpers auf das Fortschreiten von Lebererkrankungen oder die Entwicklung von Neoplasmen im Dickdarm.

    Symptome

    Diese Krankheit manifestiert sich:

    • das Auftreten von akuten Schmerzen in der Bauchmitte;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • häufiges Sodbrennen.
    Wenn ein Patient hämorrhagische Erosionen entwickelt, leidet er an:
    • Vorhandensein von Blutverunreinigungen im Stuhl und Erbrochenem;
    • Anämie;
    • Mangel an Hämoglobin;
    • Schwäche.

    Behandlung

    Zu Beginn wird allen Patienten eine sanfte Diät verordnet, die die Verwendung von Nahrung, die die Magenschleimhaut reizen kann, ausschließt. Wir empfehlen, den Artikel über die Ernährung für die Erosion des Magens zu lesen. von denen Sie detaillierte Informationen über verbotene Produkte erhalten können, sowie die ungefähre Tagesration.

    Unsere Leser empfehlen!

    Zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes empfehlen unsere Leser klösterlichen Tee. Dieses einzigartige Heilmittel besteht aus 9 Heilkräutern, die für die Verdauung nützlich sind und nicht nur ergänzen, sondern auch die Wirkung des anderen verstärken. Kliesche Tee wird nicht nur alle Symptome des Magen-Darm-Traktes und des Verdauungssystems beseitigen, sondern auch die Ursache seines Auftretens dauerhaft beseitigen.
    Meinung der Ärzte. "

    Danach entfernen sie die Krankheiten, die die Entwicklung der Erosion verursacht haben, und beseitigen die unangenehmen Symptome der Krankheit.
    Zu diesem Zweck wird dem Patienten verschrieben:

    • Antazida;
    • Protonenpumpenhemmer;
    • Prokinetik;
    • Hüllmittel;
    • Gastroprotektoren usw.

    In den Fällen, in denen die Behandlung richtig gewählt ist und der Patient die Diät strikt einhält, werden die Defekte der Schleimhaut gestrafft und verschwinden innerhalb einiger Wochen vollständig.

    Achtung bitte! Wenn die Zeit nicht genommen wird, um die Erosion des antralen Teils des Magens zu behandeln, kann die Krankheit in eine chronische Form gehen.

    Chronische Form

    Chronische Erosionen des antralen Teils des Magens äußern sich sanfter als scharfe. Sie sind nicht durch schwere, schmerzhafte Schmerzen gekennzeichnet, aber sie sind oft hämorrhagisch, so dass die Patienten in der Regel blutiges Erbrechen und Stuhlprobleme bekommen. Daher trägt die chronische Form der Krankheit ein größeres Risiko für die Gesundheit der Patienten als die akute Form und erfordert daher eine intimere Beziehung.

    Achtung bitte! Das Fehlen einer Erosionsbehandlung kann zur Perforation der Magenwand, Ulzeration benachbarter Organe und zur Bildung von Polypen führen.

    Da chronische Erosionen nicht nur einige Monate, sondern auch Jahre heilen können, müssen die Patienten fast ständig auf eine schonende Diät setzen. Normalerweise verursacht es Gefühle und Stress, was den Krankheitsverlauf verschlechtert. Dadurch entsteht eine Art Teufelskreis, der nicht leicht zu durchbrechen ist.

    Hinweis: Diät ist für alle Patienten mit Erosionen notwendig, aber für diejenigen, die an chronischer Ulzeration der Magenschleimhaut leiden, muss es eine Lebensweise werden. Daher ist es empfehlenswert, dass sie ihre Energie und Zeit darauf verwenden, Rezepte für Gerichte zu finden, die nicht nur nützlich, sondern auch köstlich sind.

    Außerdem wird Patienten eine symptomatische Behandlung und Therapie verordnet, die die Entwicklung von Erosion von Krankheiten provoziert. Wenn die Ursache für die Bildung von Geschwüren das gramnegative Bakterium H. pilory ist, ist es notwendig, seine Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Antibiotika zu untersuchen und erst danach die entsprechenden Medikamente zu verschreiben.

    Wenn es nicht möglich ist, die Krankheit mit konservativen Methoden zu beseitigen, kann den Patienten eine chirurgische Behandlung mit einer Standardschleife zur Polypektomie oder sogar eine Resektion (Entfernung eines Teils des Magens) verordnet werden.

    Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln? Wir empfehlen, die Geschichte von Galina Savina zu lesen, als sie ihren Magen heilte.
    Lesen Sie den Artikel

    Behandlung der Erosion des Magens

    Erosion - ein Defekt der Schleimhaut, in denen nekrobiotische Prozesse nur die Lamina propria der Magenschleimhaut und die Drüsen und Stromazellen beinhalten, ohne die Muskelplatte durchdringen. Aufgrund dieser Eigenschaft werden Erosionen mit vollständiger Wiederherstellung der Struktur der Schleimhaut ohne Narbenbildung geheilt. Dies ist der Unterschied zwischen Erosion und Geschwüren.

    Die Erosion im Magen offenbarte Morgagni 1761. Eine detaillierte erosive Gastritis wurde von G. Konjetzny 1913 beschrieben und 1939 von Schindler während einer Magenspiegelung entdeckt. Die Häufigkeit von Erosionen des Magens variiert von 4 bis 20% aller Gastroskopien. Zu den ätiologischen Faktoren der Erosion gehören Ulcus pepticum von Magen und Zwölffingerdarm, chirurgische Erkrankungen der Leber, Tumoren des Gastrointestinaltrakts, chirurgische Eingriffe. Bei Verletzungen, Verbrennungen, Sepsis, terminalem Zustand bei akutem oder chronischem Nierenversagen tritt bei fast 100% der Patienten Erosion auf.

    Die Pathogenese akuter Erosionen und Magengeschwüre ist auf ein Ungleichgewicht zwischen den Aggressivitätsfaktoren und dem Schutz der Schleimhaut reduziert.

    Meistens ist die Erosion im Antrum und Fundus des Magens lokalisiert. Erosionen sind akut und chronisch. In der Literatur wird akute Erosion als "unvollständig" und chronisch - der Begriff "voll" bezeichnet.

    Akute Erosion ist oft multipel. Sie sind in der Regel an den Spitzen der Rollen lokalisiert, haben eine runde oder ovale Form, Größen von 0,2-0,4 im Durchmesser, um die Erosionen kann eine Korona der Hyperämie sein. In der morphologischen Untersuchung der Biopsie, vor Erosion während Gastroskopie zeigt die Leukozyten-Infiltration des Epithels und Akkumulation von neutrophilen Granulozyten in der subepithelialen Bereichen propria Schleimhaut Platte gemacht.

    Akute Erosion wird innerhalb von 24 Stunden bis zu mehreren Tagen epithelisiert. Nach der Heilung kann der Ort der früheren Erosion während der Gastroskopie nicht bestimmt werden.

    Chronic (full) Erosion oft mehr, in der Regel auf die größere Krümmung des antralen Magens lokalisiert, näher an den vorderen oder hinteren Wände auf der Oberseite der Falten, liegt entweder zufällig oder in Form einer Kette oder eine Kette. Sie stellen eine runde oder ovale Ausbuchtung mit einem Durchmesser von 0,3 bis 0,7 cm dar, mit einem Nabeleindruck und Ulzerationen am Apex, bedeckt mit fibrinöser Beschichtung. Diese Form der erosiven Läsion wurde "Octopus Suckers" genannt.

    Vollständige Erosionen sind wiederum in einen reifen und unreifen Typ unterteilt.

    Bei voller Reife Erosionen fibrotischen Veränderungen in Geweben beobachtet werden, und mit unreifen Erosionen ist Pseudo-Hyperplasie aufgrund von Ödemen des Epithels. In diesem Zusammenhang tritt mit der Heilung von vollreifen Erosionen eine Epithelialisierung des Schleimhautdefekts auf und die Schwellung bleibt bestehen. Diese Art der Erosion kann jahrelang bestehen bleiben. Wenn die vollständigen unreifen Erosionen geheilt sind, wird die Schleimhaut epithelisiert und die Schwellung verschwindet, aber diese Erosionen treten häufig wieder auf.

    Nach Epithelialisierung eines Schleimhautdefekts ist chronische Erosion schwer von Polypen zu unterscheiden. Hilft bei der Differentialdiagnose der Anordnung in Form von Ketten an den Oberseiten der Falten, sowie das Ergebnis der morphologischen Untersuchung von Biopsiematerial.

    Wenn Erosion in einem begrenzten Bereich befindet und zufällig angeordnet ist, muss die Differentialdiagnose mit infiltrative Magenkrebs und malignes Lymphom durchgeführt werden, die eine Biopsie durchführen soll und beginnen Behandlung der Erosion des Magens.

    Bei Vorliegen einer einzigen vollständigen Erosion ist eine Differentialdiagnose mit frühem Typ IIa + IIc-Magenkrebs erforderlich.

    Was sind die Papeln des Magen-Darm-Traktes?

    Wenn es um die Magenschleimhaut geht, kann man oft den Begriff Papille des Magens hören. Dies sind oberflächliche Defekte der Magen- oder Zwölffingerdarmschleimhaut. Solche Defekte betreffen nicht die Muskelmasse und heilen unabhängig ohne Narbenbildung. sie werden auch als gastroduodenale Erosion bezeichnet.

    Im Jahr 1761 wurden diese Krankheiten erstmals vom italienischen Wissenschaftler Pathologe Morgani in seiner Anatomiearbeit beschrieben.

    Bis heute diagnostizierten 15% der Patienten, die sich einer endoskopischen Untersuchung unterzogen hatten, Papeln des Magens und Defekte der Zwölffingerdarmschleimhaut.

    Arten von Papeln

    Der Begriff Papula bedeutet Erosion. Von hier aus wird deutlich, was die Papeln des Magens sind, dies ist ein weiterer Fang von Erosion an der Magenschleimhaut.

    Die Dauer der Erkrankung hängt von der Art der Papeln des Magens ab. So gibt es: einzelne und multiple, akute und chronische, polypoide oder flache, polygonale Papeln, Blutungen, hämorrhagische, primäre, sekundäre und maligne Erosion.

    Papeln des antralen Teils des Magens (chronische Erosion) sind durch die längste Periode gekennzeichnet, mehr als 4-5 Jahre. Die Lokalisation erfolgt im Magenausgang.

    Wenn Erosion des Magens mit Erosion des Zwölffingerdarms kombiniert wird, sind Blutungen und Rückfälle der Krankheit charakteristisch.

    Akute Erosion ist in der Regel innerhalb von 10-12 Tagen vernarbt. Solche Erosionen sind hauptsächlich im zentralen Teil des Magens lokalisiert. Nur in sehr schweren Fällen können sich solche Erosionen zu purpurnen Papeln entwickeln und heilen bis zu 8 Wochen.

    Primäre Papeln unterscheiden sich von sekundären dadurch, dass sie als eigenständige Organerkrankung bestehen. Sekundäre Papeln treten mit Leberschäden, Herz-Kreislauf-System und vielen anderen Erkrankungen auf.

    Bei Morbus Crohn oder onkologischen Erkrankungen entwickelt sich eine bösartige Papel.

    Wenn die aphthous Papel fortschreitet, wird es zu einem Magengeschwür führen.

    Ursachen für das Aussehen

    In der Tat gibt es viele Gründe für das Auftreten von Papeln im Magen. Vor allem ist zu beachten, dass Medikamente, die das Gleichgewicht zwischen der aggressiven und schützenden Umgebung des Magens verletzen. Nach der Mesotherapie können Papeln vorhanden sein. Zusätzlich zu dem Ungleichgewicht des Magens führen:

    • verschiedene Bauchverletzungen;
    • Operationen an den Organen des Magen-Darm-Traktes;
    • psychologische und emotionale Störungen;
    • Rauchen;
    • systematische Exposition von Schwermetallen und Salzen;
    • Diabetes mellitus, Sepsis und andere Erkrankungen des endokrinen Systems;
    • Verbrennungen der Schleimhaut, die durch akute, heiße Nahrung, Alkohol gefördert wird.

    Symptome

    Bei 30% - 90% der jungen Erwachsenen können aphthous Papeln asymptomatisch oder mit sehr wenigen Symptomen sein. Wenn wir von chronischer Erosion sprechen, sind die Symptome Ulzera sehr ähnlich.

    Es lohnt sich, auf die oft wiederholten:

    • Rülpsen sauer oder Sodbrennen;
    • Störungen im Verdauungsprozess, einschließlich häufiger Verstopfung;
    • Störung des Gallensystems;
    • Schweregefühl, häufiger im rechten Hypochondrium

    Bei der Diagnose von Erosion wird Anämie häufig durch Blutverlust (latentes Blut im Stuhl) und Apatitverlust festgestellt. Die Patienten haben oft Brüchigkeit der Haare, Nägel, sowie Trockenheit der Haut-und Schleimhäute, die aufgrund einer Verletzung des Prozesses der Giftstoffe auftritt.

    Behandlung

    Die meisten Ärzte empfehlen eine komplexe Therapie bei der Behandlung der Papeln des Magens unter Berücksichtigung aller Facetten dieser Pathologie.

    In der Regel wird der Behandlungsprozess durch endoskopische Kontrolle verlängert.

    Die Standardmethoden umfassen eine Antiulkustherapie unter Verwendung von H2-Blockern und Protonenpumpenhemmern. Wenn der Patient einen Helicobacter pylori-Mikroorganismus hat, schließt die Behandlung Antibiotika ein.

    Zytoprotektive Medikamente werden verwendet, um den Heilungsprozess der Schleimhaut zu beschleunigen. Die Exposition gegenüber einem Laser geringer Intensität verbessert die Mikrozirkulation von Blut in den betroffenen Bereichen.

    Laserbehandlung wird nur im Krankenhaus durchgeführt.

    Ernährung während der Behandlung

    Zur Behandlung des Magens war erfolgreich, ein wichtiger Faktor ist die richtige Ernährung.

    Vor allem ist es empfehlenswert, kleine Portionen bis zu 6 Mal am Tag, aber nicht weniger als 4 zu essen. Gerichte sollten vorzugsweise gedämpft werden. Kissel, Grießbrei, gedämpfte Burger, weich gekochte Eier, Haferbrei gelten als traditionelle Gerichte bei der Behandlung von Magen-Papeln. Fettarme Käse, Sauerrahm, Milch sind auch wichtige Elemente der Ernährung. Diese Produkte helfen bei der Produktion von Enzymen, die eine schnelle Heilung der betroffenen Bereiche fördern.

    Aus dem Essen sollte unbedingt ausgeschlossen werden:

    • starker Kaffee oder Tee;
    • warmes oder kaltes Essen;
    • Zitrussäfte;
    • frittiertes Essen;
    • Alkohol;
    • Gerichte aus groben Ballaststoffen (Müsli, drahtiges Fleisch, Rüben usw.)
    • irgendwelche scharfen Gerichte.

    Es ist auch wichtig daran zu denken, dass stressige Situationen für eine erfolgreiche Behandlung vermieden werden sollten.

    Die Erosion des Antrum des Magens ist, was es ist

    Eine Erosion des antralen Teils des Magens wird oft bei Menschen im aktiven Alter beobachtet, begleitet von Schmerzen nach dem Essen, Übelkeit und Aufstoßen.

    Oberflächenläsionen der Schleimhäute des Magens in den letzten Jahrzehnten wurden in einer zunehmenden Anzahl von Menschen beobachtet. Die Hauptrisikogruppe sind Männer, die viermal häufiger krank sind als Frauen.

    Einer der Gründe für die erhöhten Fälle von Erosion - die Möglichkeit der visuellen Diagnose der Wände des Magens mit dem Einsatz moderner medizinischer Geräte.

    Magen-Erosion

    Auf Schleimhäuten unter dem Einfluß verschiedener Ursachen können Läsionen der oberen Deckschicht, die nicht in die Tiefe der Muskelwand eindringen, nachgewiesen werden.

    Äußerlich sehen sie wie abgerundete oder ovale Bereiche mit vollständigem Fehlen von Integumentepithel aus, manchmal kann ihre Oberfläche bluten, aber in diesem Fall wird Erosion als ein sauberer, nicht im Gerinnsel geschlossener Defekt verstanden. Häufig wird der Begriff "aphthous" (eine verfärbte Stelle mit einem gelblichen Rand bildend) verwendet, um die Läsion zu beschreiben.

    Geschwüre haben einen Durchmesser von 0,5 bis 15 mm und sind in jedem Teil des Magens gefunden. Die Einstellung zur Erosion ist anders - einige Experten betrachten es als eigenständige Krankheit, andere als den früheren Ulkusstatus. In der Praxis stoßen Fachleute häufig auf die Manifestation von Erosion und ulzerativen Läsionen in den gleichen Bereichen der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut.

    Der Zustand wird für jeden sechsten Patienten mit Beschwerden über Verdauungsstörungen und Bauchschmerzen festgestellt, häufiger bei Menschen, die älter als 30 Jahre sind, je älter der Patient ist, desto häufiger hat er eine Krankheit.

    Was ist die Erosion des Magens und warum? Der Mechanismus der Pathologieentwicklung ist nicht vollständig verstanden. Die meisten Experten glauben, dass unter bestimmten Ursachen einige der Zellen in der Magenschleimhaut Sauerstoffmangel erfahren. Unter dem Einfluss dieses Faktors wird die Vermehrung der Zellen der Schleimhaut gestört, die Deckschicht wird vollständig ausgedünnt und bildet nach und nach Schutzbereiche.

    Die entkernten Bereiche sind der Einwirkung von Magensaft ausgesetzt und sterben ab, wobei Zonen der Nekrose entstehen. Nach 10-15 Tagen wachsen sie und bilden keine Narben.

    Erosionen können sein:

    • primäre, die bei jungen Menschen ohne ernsthafte Erkrankungen unter Einwirkung von äußeren Reizen gebildet werden;
    • sekundär, und bei älteren Menschen vor dem Hintergrund der wichtigsten Pathologien festgestellt.

    Der chronische Verlauf des Prozesses ist durch eine erbliche Veranlagung für Fehlfunktionen der Schleimhaut beeinträchtigt. Klinische Erfahrung zeigt, dass die meisten Erosionen des Magens und bleibt während des Lebens (etwa 15% der Menschen) unerkannt.

    Ursachen für das Aussehen

    Obwohl der Mechanismus der Erosionsentwicklung unklar bleibt, sind die Ursachen, die Anomalien an den Magenwänden hervorrufen, gut definiert.

    Eine der Versionen, an die sich die meisten Ärzte halten, ist, dass die Ursache für das Ungleichgewicht die Zerstörung der Magenschleimhaut durch das Bakterium Helicobacter pylori ist, dessen Aktivität vom Immunsystem nicht gestoppt werden kann.

    In den osteuropäischen Ländern und Ländern der Dritten Welt beträgt die Infektion der Bevölkerung mit diesem Bakterium laut Statistik 85%, in Westeuropa - von 30%.

    Die Verringerung der Immunabwehr provoziert wiederum:

    • der ständige Stress einer Person;
    • Zustand der Depression;
    • schwerer nervöser Schock;
    • Vorliebe für ein bestimmtes Essen;
    • Verätzungen an der Oberfläche der Schleimhaut aufgrund einer Verletzung des Ernährungsregimes;
    • Fehlfunktion der Schleimhaut durch den Einsatz von Medikamenten - nicht-steroidal
    • entzündungshemmend, Antibiotika, Analgetika, Herz und andere;
    • medizinische Maßnahmen an den Verdauungsorganen;
    • Eingriffe in chirurgische Hohlräume;
    • Alkoholkonsum, Rauchen;
    • chronischer alkoholischer Leberschaden und seine Insuffizienz;
    • Hernie in der Speiseröhre;
    • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
    • Vergiftung mit Salzen von Schwermetallen;
    • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, die eine unzureichende Blutversorgung der inneren Organe einschließlich der Magenschleimhaut verursachen;
    • Neoplasmen in den Organen des Verdauungssystems.

    Eine solche Anzahl an Erosion verursachenden Faktoren weist auf einen komplexen Zustand und eine unzureichende Untersuchung des Verlaufs der Schleimhautzerstörungsprozesse hin.

    Arten von Pathologie

    Es gibt mehrere Arten der Erosion, sie unterscheiden sich in der Methode der Erkennung, Lokalisierung, der Anzahl der Läsionen und das Auftreten der endoskopischen Untersuchung.

    • ein akuter Prozess der Schleimhautzellenaufspaltung erscheint an den Wänden oder dem Boden des Magens, die Oberfläche ist völlig frei von Epithel, Fibrin ist auf dem Boden des Geschwürs gefunden;
    • chronische Erosion oder permanente Störung der Schleimhaut der Wände, das Vorhandensein von offenen Zonen wird im Antralteil des Organs gebildet.

    Akut betrachten Erosion, die Bedingungen des Überwachsens von denen ist nicht mehr als eine Woche, um chronisch - nicht mehr als einen Monat (am häufigsten Erosion der antralen Teil des Magens) zu schließen.

    Durch die Anzahl bestimmter Schleimbildungen wird unterschieden:

    • einzelne (bis zu drei Wunden) in verschiedenen Zonen des Organs;
    • mehrere (mehr als drei) Erosion.
    • hämorrhagisch, kann auf der Oberfläche oder in den Tiefen von Geweben lokalisiert sein;
    • oberflächlich (akut);
    • entzündliche hyperplastische (voll).

    Entzündliche Erosion der Magenwand werden kann Typ (chronisch) gereift - Zone in der Formation gebildet ähnlich wie Polypen, konisch, gerundet, definiert durch die Spitzen der Falten Magen. Sie wurden in der gleichen Form seit vielen Jahren beobachtet. Solche Formationen werden oft Papeln genannt. Sie sind mit einem fibrinösen Überzug von dunkler Farbe bedeckt - Hämatin. Komplette Erosion des Magens evince Größe Formationen 0,3-0,7sm., Die Schleimhaut in den meisten Fällen gerötet werden, geschwollen, in das Lumen des Magens prall, aber in einigen Fällen wird es keine Veränderungen geben.

    In der reifen Erosion unterscheiden sich die Anzeichen der Nekrose, sie werden in der Exazerbationsphase beobachtet. Unreife zeigen schwache Zeichen von Rötung auf den Spitzen, sie können in der Phase der Remission gesehen werden.

    Die hämorrhagische Erosion des Magens sieht wie kleine Punkte auf der Schleimhaut aus, bis zu 0,1 mm, tief oder oberflächlich, leuchtend rot oder kirschfarben. Um die Zone der Zerstörung herum ist ein roter, hyperämischer Rand, doppelt so groß wie die Erosion selbst. Helle Farbe - durch Blut- oder Blutflecken wird an den Rändern Blut zugeteilt. Die dichtesten Stellen der Läsionen befinden sich im Bereich neben dem Pförtner (mehr Details sind auf dem Foto zu sehen).

    In einigen Fällen sieht Erosion wie eine Ausbildung mit unscharfen Umrissen aus. Wenn sie auftreten, existieren sie für mehrere Tage, nachdem die Ursache geheilt ist.

    Manchmal kann bei jungen Patienten die Pathologie verborgen sein, ohne ausgeprägte Symptome.

    Symptome

    Schmerzhafte Symptome bei Patienten, die an der Stelle der Erosion hängen beschweren - wenn es im Magen befindet, werden die Beschwerde am Bauch Mitte lokalisierten Schmerzen im oberen Quadranten, mit Verletzungen im Antrum Beschwerde sein.

    Der Schmerz in der Pathologie ist in 2 Hauptgruppen unterteilt:

    Diejenigen, die an einer Erosion des Magens leiden, beschweren sich:

    • Unbehagen und Schmerzen nach dem Essen;
    • manchmal tritt Schmerz auf, wenn keine Nahrung im Magen ist (hungrige Schmerzen);
    • Übelkeit;
    • mit Luft aufstoßen;
    • wiederkehrende Anfälle von Sodbrennen;
    • Schmerz rechts unter den Rippen;
    • Angriffe von hungrigen Schmerzen, die in der Wirbelsäule gegeben sind.

    Die Symptome der Magen-Erosion, ähnlich wie bei Gastritis oder Magengeschwüren, von 5. Zusätzliche Symptome bei älteren Menschen bei 4 Patienten beobachtet wurden, sind Druckstöße im Hintergrund hungrig Schmerzen, paroxysmale Schmerzen in der Brust, Gelbfärbung der Haut, starke Müdigkeit.

    Das Vorhandensein von Blutungen, Schwächebeschwerden wird bei 1 von 5 Personen beobachtet. Ein solcher Patient klagt über:

    • Sodbrennen;
    • schwarzer Stuhl;
    • dauerhafte Schwäche und Anämie;
    • geringe Arbeitskapazität;
    • Erbrechen mit Blutspuren.

    Blutende Erosionen sind gefährlich, da unauffällige, kleine, aber anhaltende Blutungen Anämie aufgrund eines dauerhaften Hämoglobinverlustes verursachen. Der Unterschied zwischen blutenden Erosionen von der Oberfläche ist die Abwesenheit von Schmerz - wenn der Patient über Schmerzen mit kleinen Blutungen klagt, dann verschwindet der Schmerz praktisch mit großen Blutungen. Dies kann durch die Zerstörung der ersten Enden von Nervenfasern, die später für die Schleimhäute geeignet sind, durch den pathologischen Prozess erklärt werden. Wenn Pathologien in großen Bereichen festgestellt werden und bei Exazerbationen massive Blutungen und eine starke Verschlechterung des Zustandes festgestellt werden, sollte der Patient so schnell wie möglich zum Arzt gebracht werden.

    Diagnose

    Das Hauptinstrument, das bei der Erkennung der Krankheit hilft, ist das Endoskop - die Gastrofagoduodenoskopie wird durchgeführt. Mit Hilfe einer flexiblen Sonde wird nicht nur eine visuelle Untersuchung der Magenwände durchgeführt, sondern bei Bedarf auch ein Teil der Gewebe zur Untersuchung entnommen. Eine Biopsie ermöglicht es, die Diagnose zu klären und die Erosion von möglichen Krebs zu trennen.

    Um mögliche Abweichungen im Gesundheitszustand festzustellen, ernennt der Arzt:

    • ein allgemeiner klinischer Bluttest zur Bestimmung des Gesamthämoglobinspiegels im Blut, um eine Anämie auszuschließen;
    • biochemischer Bluttest;
    • ein Bluttest zur Feststellung der Anwesenheit von Antikörpern gegen Helikobakter Pilori im Blut;
    • Bestimmung der Menge an Enzymen, die für die Produktion von Magensaft verantwortlich sind;
    • Analyse von Kot für Blutspuren;
    • Ultraschall oder MRT der Bauchhöhle.

    Falls erforderlich, werden zusätzliche Studien angeordnet - Radiographie und Endoskopie des Dünn- oder Dickdarms, Konsultationen von spezialisierten Spezialisten (Endokrinologen, Kardiologen).

    Dies ist notwendig, wenn die Erosion sekundär ist und sich vor dem Hintergrund der Hauptpathologien - Diabetes, Herzerkrankungen, entzündliche Systemerkrankungen - entwickelt.

    Nach Bestimmung der Hauptkrankheiten und der Art der Erosion wird eine Behandlung verordnet.

    Behandlung der Erosion

    Die Therapie der Pathologie hängt von den erkannten Symptomen und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen ab, ähnlich der Therapie von Gastritis und Ulcus pepticum. Das Ziel der Behandlung ist die Beseitigung von schmerzhaften Symptomen und Blutungen durch die Wiederherstellung der Integrität der Magenschleimhaut. Die Komplexität der Erkrankung beinhaltet eine systemische Mehrkomponentenbehandlung:

    • Konservativ, einschließlich medizinischer und physiotherapeutischer Behandlung, Diät;
    • operativ, die mit massiven Blutungen ernannt wird, in denen es unmöglich ist, die Ursache der Erkrankung zu bestimmen.

    In vielen Fällen erfordert die Behandlung eine Änderung der Lebensweise - Vermeidung von Alkohol und Rauchen, Veränderung der Arbeit, um das Niveau der nervösen Spannung zu reduzieren.

    Die medikamentöse Behandlung richtet sich an:

    • Beseitigung von Helicobacter pylori eine komplexe Behandlung unter Verwendung von Regimen De Nol, Clarithromycin und Amoxicillin, Metronidazol, Omez;
    • Schutz der Magenwände vor der Aggression der Salzsäure Famotidin, Ranitidin, Omeprazol;
    • Regulierung (Abnahme) der Höhe der Magensaftproduktion Pantoprazol, Rabeprazole;
    • Senkung des Säuregehalts im Magen (Antazida) - Gastal, Reni, Almagel, Maalox;
    • Umhüllungsmittel zum Schutz der Magenwände (Gastroprotektoren) Gelusil, Saitotec;
    • Stimulierung der Motilität des Körpers mit konstanter Übelkeit - Motilium;
    • beruhigend - Mutterkraut, Baldrian;
    • festigende Mittel - komplexe Vitaminpräparate mit Einschluss von Mikroelementen (Duovit), Vitaminkomplexen В1-В12, РР.

    Die notwendige Komponente der Behandlung ist die Etablierung einer Diät. In der Regel wird Tabelle 1 verwendet, bei Begleiterkrankungen erfolgt eine Korrektur.

    Operative Behandlung wird bei schweren Blutungen verwendet. Der Patient wird in einem Krankenhaus hospitalisiert, der Magen wird mit Eiswasser gewaschen, um die Blutung zu stoppen.

    Um die Auswirkungen des Blutverlustes zu stoppen, wird die Verabreichung von Plasma verordnet, die Blutstillung wird unter Verwendung von blutstillenden Mitteln - Vikasol, Aminqapron-Säure - durchgeführt. Um den Prozess der Magensaftproduktion zu regulieren, werden Pepsidin und Kwamatel verschrieben.

    Um Blutungen während hämorrhagischer Erosionen zu stoppen, werden Laser-Kauterisierungen oder Radiowellenbehandlung verwendet. Als radikale Maßnahme wird eine zystische Operation (Entfernung eines Teils des Magens) durchgeführt.

    Physiotherapeutische Behandlung wird durchgeführt, wenn keine Blutung beobachtet wird. Abhängig von der Bedingung, ernennen:

    • modulierte Ströme;
    • Elektrophorese;
    • Oxygenierung;
    • thermische Verfahren;
    • verschiedene Bäder (Radon, Nadelholz, Mineral);
    • Akupunktur.

    Kontrollprüfungen werden monatlich durchgeführt, Hardwarediagnose - einmal in 2 Monaten. Die Zeichen der Heilung sind:

    • Verbesserung des Wohlbefindens;
    • Abwesenheit von Schmerz;
    • Reduzierung von Ödemen und Rötungen an den Magenmembranen;
    • Wiederherstellung der Schleimhäute.

    Nach der Wiederherstellung der Funktionen der Schleimhäute und der Beendigung der Symptome der Erosion muss sich der Patient an einen bestimmten Lebensstil halten, der es ermöglicht, Verschlimmerungen des Zustands zu vermeiden.

    Prävention

    Obligatorisch für den Patienten ist die Erosion von Rauchen und Alkohol. Das Regime des Tages sollte häufige regelmäßige Mahlzeiten, vollen Schlaf, Beseitigung von stressigen Bedingungen umfassen.

    Ein Schlüsselelement in der Prävention von Pathologie sollte Ernährung sein, die von der Speisekarte ausschließt:

    • steifes Essen;
    • Gemüse mit grober faseriger Struktur, saure Früchte;
    • sprudelndes Wasser, starker Tee und Kaffee;
    • Marinaden, Konserven, scharfes Essen;
    • fettige und frittierte Speisen, fettes Fleisch.

    Das Essen sollte häufig sein, das Essen warm, mit einer homogenen Struktur.

    Um den Schutz des Körpers zu verbessern, ist eine rechtzeitige Behandlung von Infektionen und entzündlichen Erkrankungen, systemischen Erkrankungen, Diabetes, Herzerkrankungen, Lebererkrankungen erforderlich. Es ist wünschenswert, das allgemeine Stressniveau mit Hilfe von Techniken zur Selbstüberwachung und Einnahme von Sedativa zu reduzieren.